Fossil von gigantischem Tausendfüßer in England entdeckt

5 views
Skip to first unread message

Schwule Bergsteigerseilschaft Ottobrunn e.V.

unread,
Dec 21, 2021, 8:26:52 AM12/21/21
to
Cambridge (dpa). Bis zu 2,6 Meter lang und etwa 50 Kilogramm schwer: Ein
in England per Zufall entdecktes Fossil eines wohl gigantischen
Tausendfüßers hat am Dienstag Schlagzeilen in Großbritannien gemacht.
Die Überreste des Tiers aus dem Karbon-Zeitalter von vor 326 Millionen
Jahren wurde im herabgestürzten Teil einer Klippe in der englischen
Grafschaft Northumberland von einem ehemaligen Studenten der Universität
Cambridge bei einem Strandspaziergang gefunden. „Das war ein kompletter
Zufallsfund“, sagte Neil Davies vom Department of Earth Sciences der
Universität Cambridge der BBC. Der Sandstein-Block sei genau an der
richtigen Stelle gespalten gewesen.



Der ist in der Sintflut vor 4200 Jahren fossiliert worden.

SBO

Bruder Horst

unread,
Dec 21, 2021, 8:38:07 AM12/21/21
to
Das wird füsilieren geschrieben. Warum hat Gott denn den armen
Tausendfüßler füsiliert?


Bruder Horst

Andy Angerer

unread,
Dec 21, 2021, 8:54:50 AM12/21/21
to
Am 21.12.21 um 14:26 schrieb irgendwer:
Danke für die interessante Info.


> Der ist in der Sintflut vor 4200 Jahren fossiliert worden.

5 Mose 23, 13!


--

Berliner Reichswürger MdB

unread,
Dec 21, 2021, 8:57:16 AM12/21/21
to
Andy Angerer wrote:

> 5 Mose 23, 13!

23. Kapitel
13 Und du sollst außerhalb des Lagers einen Ort haben, wohin du zur
Notdurft hinausgehst. 14 Und du sollst einen Spaten unter deinem Gerät
haben, und wenn du dich draußen setzen willst, sollst du damit ein Loch
graben und dich umdrehen und zuscharren, was von dir gegangen ist.


W.

Andy Angerer

unread,
Dec 21, 2021, 9:04:47 AM12/21/21
to
Am 21.12.21 um 14:57 schrieb Berliner Reichswürger MdB:
> Andy Angerer wrote:
>
>> 5 Mose 23, 13!
>
> 23. Kapitel
> 13 Und du sollst außerhalb des Lagers einen Ort haben, wohin du zur
> Notdurft hinausgehst.

Exakt.


--

Peter Zander

unread,
Dec 21, 2021, 9:11:19 AM12/21/21
to
"Schwule Bergsteigerseilschaft Ottobrunn e.V." <schwul...@web.de>
Die Sintflut soll im Geburtsjahr des Arpachschad vor 4358 Jahren
stattgefunden haben. Also genau 1656 Jahre nach der Schöpfung des
biblischen zehntausendfachen Säuglings- und Kindermassenmörders. Wenn
Du schon Lügen verbreitest sollten die zumindest mit den Bibel-Lügen
übereinstimmen ;-)

Johannes Leckebusch

unread,
Dec 21, 2021, 11:10:58 AM12/21/21
to

Berliner Reichswürger MdB

unread,
Dec 21, 2021, 12:45:06 PM12/21/21
to
Also außerhalb des Lagers der Ungeimpften, dort wo Du wohnst? ;-)

W.

High Five, Olaf!

unread,
Dec 21, 2021, 3:38:47 PM12/21/21
to
Verschätzt um 158 Jahre. Ein Mückenfurz.

Schlimmer ist die Lüge von den "326 Millionen Jahren".

Olaf

Peter Zander

unread,
Dec 22, 2021, 1:30:56 AM12/22/21
to
"High Five, Olaf!" <heife...@gmx.hu> schrieb am Tue, 21 Dec 2021
22:38:46 +0200:

>>> Der ist in der Sintflut vor 4200 Jahren fossiliert worden.
>>
>> Die Sintflut soll im Geburtsjahr des Arpachschad vor 4358 Jahren
>> stattgefunden haben. Also genau 1656 Jahre nach der Schöpfung des
>> biblischen zehntausendfachen Säuglings- und Kindermassenmörders. Wenn
>> Du schon Lügen verbreitest sollten die zumindest mit den Bibel-Lügen
>> übereinstimmen ;-)
>
>Verschätzt um 158 Jahre. Ein Mückenfurz.
>
>Schlimmer ist die Lüge von den "326 Millionen Jahren".

Da es nie "Die Sintflut" gab, bei der selbst die höchsten Berge der
Erde überflutet gewesen sein sollen und der un-allmächtige Schöpfer
der Himmel und der Erden alle Säuglinge und Kinder der ganzen
Menschheit grausam ermordet haben soll, wie das in der Bibel steht,
ist eine zeitliche Datierung sinnlos.

Aber wer ins Reich der Ewigen Langeweile dieses Gottes will, der
schluckt selbst die dümmsten Lügen ;-)

Ina Koys

unread,
Dec 22, 2021, 11:58:53 AM12/22/21
to
Am 21.12.2021 um 14:26 schrieb Schwule Bergsteigerseilschaft Ottobrunn e.V.:

> Der ist in der Sintflut vor 4200 Jahren fossiliert worden.

Ich denke, die Welt ist vor unabänderlich 4000 Jahren erschaffen worden?

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe

noebbes

unread,
Dec 22, 2021, 12:13:26 PM12/22/21
to
Am 22.12.2021 um 17:58 schrieb Ina Koys:
> Am 21.12.2021 um 14:26 schrieb Schwule Bergsteigerseilschaft Ottobrunn
> e.V.:
>
>> Der ist in der Sintflut vor 4200 Jahren fossiliert worden.
>
> Ich denke, die Welt ist vor unabänderlich 4000 Jahren erschaffen worden?
>

Ja, aber die Fossilien mussten da ja schon fertig sein um sie verbuddeln
zu können. Wenn man die erst noch nachträglich hätte anfertigen müssen
hätte das doch zu lange gedauert, das hätte ja jemand auffallen können.


--
The older i get the more everyone can kiss my ass

Andy Angerer

unread,
Dec 22, 2021, 1:57:16 PM12/22/21
to
Am 22.12.21 um 17:58 schrieb Ina Koys:
> Am 21.12.2021 um 14:26 schrieb Schwule Bergsteigerseilschaft Ottobrunn
> e.V.:
>
>> Der ist in der Sintflut vor 4200 Jahren fossiliert worden.
>
> Ich denke, die Welt ist vor unabänderlich 4000 Jahren erschaffen worden?

Unabänderlich?
In gut einer Woche sinds schon 4001 Jahre.


--
! NEU !
Kurzgeschichten
eine davon ist von mir
<http://www.amazon.de/dp/B09K26CCXH>

Abraham Feuerfurz

unread,
Dec 22, 2021, 2:08:12 PM12/22/21
to
Ina Koys wrote:
> Am 21.12.2021 um 14:26 schrieb Schwule Bergsteigerseilschaft Ottobrunn e.V.:
>
>> Der ist in der Sintflut vor 4200 Jahren fossiliert worden.
>
> Ich denke, die Welt ist vor unabänderlich 4000 Jahren erschaffen worden?

Die Bibel nennt das Schöpfungsdatum vor 6000 Jahren.

Abraham FF

Der Prophezeier

unread,
Dec 22, 2021, 2:34:06 PM12/22/21
to
Das mag ja sein!

Aber alles hat auch ein Ende!

Nur die Wurst hat zwei!

Heute hatte ich wieder eine Vision!

Das Haltbarkeitsdatum der Welt ist überschritten!

Das Ende ist nah!

Der apokalyptische Omikron kommt!

Der Beender!

Geht beten!


Der Prophezeier


Hans Weber-Zahnstein

unread,
Dec 22, 2021, 2:43:49 PM12/22/21
to
Der Prophezeier wrote:

> Heute hatte ich wieder eine Vision!
>
> Das Haltbarkeitsdatum der Welt ist überschritten!

Wurst in Dosen ist fast unendlich haltbar, auch wenn sie zwei Enden hat.

> Das Ende ist nah!
>
> Der apokalyptische Omikron kommt!

Auf einem Pferd, zu Fuß oder im Tesla?

> Der Beender!
>
> Geht beten!

Und benedeiet reichlich auf mein Bankkonto!
Ihr braucht beim Weltende Euer Geld eh nicht mehr!

Hans

Andy Angerer

unread,
Dec 22, 2021, 3:07:05 PM12/22/21
to
Am 22.12.21 um 20:34 schrieb Der Prophezeier:

> Das Haltbarkeitsdatum der Welt ist überschritten!

Nein; nur das einer gewissen,
aufrecht gehenden Affenspezies.

Peter Zander

unread,
Dec 23, 2021, 1:32:47 AM12/23/21
to
Ina Koys <garten...@iko-web.de> schrieb am Wed, 22 Dec 2021
17:58:51 +0100:

>Am 21.12.2021 um 14:26 schrieb Schwule Bergsteigerseilschaft Ottobrunn e.V.:
>
>> Der ist in der Sintflut vor 4200 Jahren fossiliert worden.
>
>Ich denke, die Welt ist vor unabänderlich 4000 Jahren erschaffen worden?

Fauli sagt vor 6000 Jahren und der Irische Bischof James Ussher wusste
das noch "genauer", als er die Schöpfung aud den Sonntag, den 23.
Oktober 4004 v. Chr. nach dem julianischen Kalender festlegte.
(https://de.wikipedia.org/wiki/Ussher-Lightfoot-Kalender"

Ewa Żmurkiewicz

unread,
Dec 23, 2021, 2:59:44 AM12/23/21
to
Die Bibel sagt! Keine Menschen!

Ewa

Peter Zander

unread,
Dec 23, 2021, 3:49:38 AM12/23/21
to
Ewa ?murkiewicz <e...@reparationsforderin.pl> schrieb am Thu, 23 Dec
2021 09:59:41 +0200:

>> Fauli sagt vor 6000 Jahren und der Irische Bischof James Ussher wusste
>> das noch "genauer", als er die Schöpfung aud den Sonntag, den 23.
>> Oktober 4004 v. Chr. nach dem julianischen Kalender festlegte.
>> (https://de.wikipedia.org/wiki/Ussher-Lightfoot-Kalender"
>>
>
>Die Bibel sagt! Keine Menschen!

Du glaubst doch selbst nicht, was die Bibel sagt. Du liebst Deine
Nächsten nicht wie Dich selbst und teilst auch nicht all Deinen Besitz
mit den Armen ;-)

Hans

unread,
Dec 23, 2021, 3:57:47 AM12/23/21
to
Fehlt noch die Uhrzeit...

Erika Ciesla

unread,
Dec 23, 2021, 8:09:02 AM12/23/21
to
Am 22.12.21 um 17:58 Uhr Ina Koys schrieb:
> Am 21.12.2021 um 14:26 schrieb Schwule Bergsteigerseilschaft Ottobrunn e.V.:

>> Der ist in der Sintflut vor 4200 Jahren fossiliert worden.
>
> Ich denke, die Welt ist vor unabänderlich 4000 Jahren erschaffen worden?
Nee, es sollen lt. Bibel ca. 6.000 Jahre gewesen sein.


Grüßchen! 👋
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷️


Alles was älter ist als 6.000 Jahre haben der liebe Gott und der böse
Teufel eigenhändig angefertigt, künstlich gealtert und im Boden verbuddelt,
um die Ungläubigven zu verwirren.




Andy Angerer

unread,
Dec 23, 2021, 9:30:42 AM12/23/21
to
Am 23.12.21 um 14:09 schrieb Erika Ciesla:

> Alles was älter ist als 6.000 Jahre haben der liebe Gott und der böse
> Teufel eigenhändig angefertigt, künstlich gealtert und im Boden verbuddelt,
> um die Ungläubigven zu verwirren.

Die sind lustig, die beiden.

Schabracken-Dompteur

unread,
Dec 23, 2021, 9:30:45 AM12/23/21
to
a...@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Cbu3ok...@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>

> Alles was älter ist als 6.000 Jahre haben der liebe Gott und der böse
> Teufel eigenhändig angefertigt, künstlich gealtert und im Boden
> verbuddelt, um die Ungläubigven zu verwirren.

Heute wieder ganz besonders aufmerksamkeitsgeil, Drotze?

Vergiss nicht, um Vergebung zu bitten fuer Deine Verleumdungen, alte Drotze
(<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3CFhq9...@tipota.de%3E>):

<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Ci1j4p...@mid.individual.net%3E>

--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
[Schnatterliese Erika Ciesla pflegt ihr Drecksnaturell mit Unterstellungen:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Caupu6...@mid.individual.net%3E>]
> Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
> Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
> Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: <https://www.youtube.com/watch?v=W2l2kNQhtlQ>

Leonhard Witt

unread,
Dec 23, 2021, 9:37:50 AM12/23/21
to
Ina Koys wrote:
> Am 21.12.2021 um 14:26 schrieb Schwule Bergsteigerseilschaft Ottobrunn
> e.V.:
>
>> Der ist in der Sintflut vor 4200 Jahren fossiliert worden.
>
> Ich denke, die Welt ist vor unabänderlich 4000 Jahren erschaffen worden?

Nach jüdischer Tradition war es im Jahr 3761 v.Chr.

--
LW

Ein guter Rat für Diskussionen:
Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden,
langsam zum Zorn. (Jak. 1,19)

Robert Koester

unread,
Dec 23, 2021, 9:38:58 AM12/23/21
to
Am 23.12.2021 um 14:09 schrieb Erika Ciesla:
> Am 22.12.21 um 17:58 Uhr Ina Koys schrieb:
>> Am 21.12.2021 um 14:26 schrieb Schwule Bergsteigerseilschaft Ottobrunn e.V.:
>
>>> Der ist in der Sintflut vor 4200 Jahren fossiliert worden.
>>
>> Ich denke, die Welt ist vor unabänderlich 4000 Jahren erschaffen worden?
> Nee, es sollen lt. Bibel ca. 6.000 Jahre gewesen sein.
>
>
> Grüßchen! 👋
> 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷️
Was diese dumme Blotze nicht alles zu wissen glaubt...<wunder>

Roger Roesler

unread,
Dec 23, 2021, 12:03:39 PM12/23/21
to
Andy Angerer <and...@angerer-bodenlos.de> typed:

>> Alles was älter ist als 6.000 Jahre haben der liebe Gott und der böse
>> Teufel eigenhändig angefertigt, künstlich gealtert und im Boden
>> verbuddelt, um die Ungläubigven zu verwirren.
>
> Die sind lustig, die beiden.

Die Anhänger des lieben Teufel (Luzifer) & dem bösen Gott (dito) sind
weniger lustig, um nicht zu sagen absolut mörderisch, auch wenn sie alle
bis heute ständig etwas anderes behaupten. Was sie auch permanent in der
Gechichte beweisen durften.

FROHOLOCKET nun!
--
ЯR

Andy Angerer

unread,
Dec 23, 2021, 12:50:26 PM12/23/21
to
Am 23.12.21 um 18:00 schrieb Roger Roesler:
> Andy Angerer <and...@angerer-bodenlos.de> typed:
>
>>> Alles was älter ist als 6.000 Jahre haben der liebe Gott und der böse
>>> Teufel eigenhändig angefertigt, künstlich gealtert und im Boden
>>> verbuddelt, um die Ungläubigven zu verwirren.
>>
>> Die sind lustig, die beiden.
>
> Die Anhänger des lieben Teufel (Luzifer)

Ah: der Lichtbringer.
Aber gut gemeint ist nicht gut gemacht.
Wobei diese Aufgabe bei uns halt auch einfach zu schwer ist.

> & dem bösen Gott (dito) sind
> weniger lustig, um nicht zu sagen absolut mörderisch, auch wenn sie alle
> bis heute ständig etwas anderes behaupten. Was sie auch permanent in der
> Gechichte beweisen durften.
> FROHOLOCKET nun!

LUJA!

Janusz Goleniów

unread,
Dec 23, 2021, 12:51:01 PM12/23/21
to
Du bekommst wohl keine Weihnachtsgeschenke?

Jan

Robert K. August

unread,
Dec 23, 2021, 6:50:12 PM12/23/21
to
Et nous allons chanter "Alléluia!"
(Und wir werden "Hallelujah!" singen)

https://www.youtube.com/watch?v=KM1pJwLfs7I

"Die Frage, ob die Revolutionstruppen der Ersten Französischen Republik
einen Völkermord an der Bevölkerung der Vendée begangen haben, wird
großteils bejaht, teilweise aber auch bestritten. Manche Historiker wie
Pierre Chaunu sehen in der Niederschlagung des Aufstands "die Ouvertüre
... zu dem stalinistischen Gulag und dem deutschen Völkermord an den Juden."

https://de.wikipedia.org/wiki/Aufstand_der_Vend%C3%A9e

"FROHOLOCKET nun!"

Die Grablegung Christi (gekreuzigt):
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e1/Michelangelo_Caravaggio_052.jpg

Der Tod des Marat (erstochen). Ikonographisches Vorbild: der "tote
Christus):
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/aa/Death_of_Marat_by_David.jpg/800px-Death_of_Marat_by_David.jpg

Übrigens, guillotiniert wurde auch ein Bürger, weil sein Papagei "Vive
le roi" rief.

Nicht einmal Humor hatten diese Komiker!

Die Reliquie Lenin sollte dann doch mal ein ordentlichen christliche
Begräbnis bekommen, findet ihr nicht. Schaun wir mal, welches
_atheistische Terrorr-Regime_ demnächst implodiert. Nordkorea? China? ...
Schaun wir mal..

Nun ja ...





Andy Angerer

unread,
Dec 23, 2021, 9:09:05 PM12/23/21
to
Am 24.12.21 um 00:50 schrieb Robert K. August:
Der war aber gut trainiert, der Jesus; da werd ich direkt neidisch.
Wobei.... in dem Alter hab ich auch noch anders ausgesehen als jetzt....

Arnulf Sopp

unread,
Dec 23, 2021, 9:20:22 PM12/23/21
to
Am Fri, 24 Dec 2021 00:50:11 +0100 schrieb der dumme August:

> Am 23.12.2021 um 18:00 schrieb Roger Roesler:
>>
>> Die Anhänger des lieben Teufel (Luzifer) & dem bösen Gott (dito)
>> sind weniger lustig, um nicht zu sagen absolut mörderisch, auch wenn
>> sie alle bis heute ständig etwas anderes behaupten. Was sie auch
>> permanent in der Gechichte beweisen durften.

Bedeutungsidentisch, aber etwas verständlicher: Es ist in der Geschichte
viel Mist passiert, und ich, Roger Roesler, mache dafür die Atheisten und
Satanisten verantwortlich.

Mit letzteren kann ich, Arnulf Sopp, auch nicht viel anfangen, aber
Atheisten glauben einfach bloß nicht an Götter, sonst sind sie völlig
harmlos.

>> FROHOLOCKET nun!

Darüber? Das ist nicht dein Ernst!

> Et nous allons chanter "Alléluia!"
> (Und wir werden "Hallelujah!" singen)

Perfekt kopiert. Glückwunsch!

> https://www.youtube.com/watch?v=KM1pJwLfs7I

Jimi Hendrix hätte ich zwar ebenso OT, aber spannender gefunden.

> "Die Frage, ob die Revolutionstruppen der Ersten Französischen Republik
> einen Völkermord an der Bevölkerung der Vendée begangen haben, ...

Schon wieder so ein Wikipedia-Fund. Diesmal hast du ihn aber immerhin
verstanden, was nicht selbstverständlich war. Aber wozu erwähnst du ihn?
Beispiele für Mist, der in der Geschichte passierte, sind ohne Zahl. Da
hätte es auch etwas Muttersprachliches getan. Oder wolltest du dir damit
(und dem obigen Revolutionslied) den Anschein geben, französisch zu können?

> "FROHOLOCKET nun!"

Auch an dich die Frage: Worüber? Dass es nun mit diesen Schandflecken der
Geschichte ein Ende hätte, kann man ja nun wirklich nicht sagen.
Brav! Sogar so richtig genial hätte ich deinen Beitrag gefunden, wenn du
auch die Mona Lisa oder einen gemalten röhrenden Hirschen verlinkt
hättest. Oder https://museenkoeln.de/portal/medien/img_bdw/hi/2003_36.jpg?
(Die Jungfrau züchtigt das Jesuskind vor drei Zeugen)

> Übrigens, guillotiniert wurde auch ein Bürger, weil sein Papagei "Vive
> le roi" rief.

Schlimm! Es sollen dem Vernehmen nach auch schon Autos geklaut worden sein.

> Nun ja ...

Endlich mal ein triftiges Argument!

Tschüs!
Arnulf

--
Auge um Auge - und die ganze Welt wäre blind.
Khalil Gibran

Peter Zander

unread,
Dec 24, 2021, 1:42:32 AM12/24/21
to
Janusz Goleniów <j...@kopovniczew.com> schrieb am Thu, 23 Dec 2021
19:51:00 +0200:

>> Du glaubst doch selbst nicht, was die Bibel sagt. Du liebst Deine
>> Nächsten nicht wie Dich selbst und teilst auch nicht all Deinen Besitz
>> mit den Armen ;-)
>>
>
>Du bekommst wohl keine Weihnachtsgeschenke?

Als Nicht-Christ bin ich nicht verpflichtet wie ein Christ, die
Forderungen ihres Erlösers einzuhalten. Ein Christ aber erwartet
seiner Erlösung von seinen Sünden durch den Christus, um und dadurch
das Ewige Leben im Reich Gottes zu erreichen. Wer aber die bezüglich
des menschlichen Miteinanders wichtigste Forderung Jesus kennt, seine
Nächsten wie sich selbst zu lieben und auch diese Forderung von ihm:

"Fürchte dich nicht, du kleine Herde, denn es hat eurem Vater wohl
gefallen, euch das Reich zu geben. Verkauft eure Habe und gebt
Almosen; macht euch Beutel, die nicht veralten, einen unvergänglichen
Schatz in den Himmeln, wo kein Dieb sich naht und keine Motte
zerstört. Denn wo euer Schatz ist, da wird auch euer Herz sein." (Luk.
12, 32-34)

… sich aber nicht zumindest bemüht, seine Forderungen einzuhalten, der
wird im Reich der Ewigen Scheinheiligkeit landen ;-)

Aber Du selbst glaubst ja auch nicht an das kreationistische, vom
Höllenstrafen durchsetzte Bild eines Rache-Gottes, das Du hier
verkaufen willst. Um ehrlich zu sein: dadurch motivierst Du
wahrscheinlich mehr Menschen den Scheinheiligenverein Kirche zu
verlassen als ich ;-)

Peter Zander

unread,
Dec 24, 2021, 1:42:32 AM12/24/21
to
Leonhard Witt <usnt.z...@dfgh.net> schrieb am Thu, 23 Dec 2021
15:37:49 +0100:

>Ina Koys wrote:
>> Am 21.12.2021 um 14:26 schrieb Schwule Bergsteigerseilschaft Ottobrunn
>> e.V.:
>>
>>> Der ist in der Sintflut vor 4200 Jahren fossiliert worden.
>>
>> Ich denke, die Welt ist vor unabänderlich 4000 Jahren erschaffen worden?
>
>Nach jüdischer Tradition war es im Jahr 3761 v.Chr.

Laut der Bibel und den dort aufgelisteten Stammbäumen bis zur Geburt
des Jakob soll die Sintflut im Geburtsjahr des Arpachschad im Jahr
1656 nach der Schöpfung stattgefunden haben. Danach ist eine zeitliche
Datierung wegen fehlender Stammbäume mit genauen Angaben der
Lebenszeit und wann der Sohn geboren wurde, über den sich der
Stammbaum fortsetzt, nicht mehr möglich und kann höchsten geschätzt
werden. Aber da selbst das genaue Geburtsjahr des Christus eigentlich
unbekannt ist, sind genaue Angaben, vor wie vielen Jahren vor Christi
die Sintflut stattgefunden hat, eigentlich unmöglich. Wann vermuten
denn die Juden das Geburtsjahr von Jesus?

Erika Ciesla

unread,
Dec 24, 2021, 3:03:24 AM12/24/21
to
Am 24.12.21 um 07:42 Uhr Peter Zander schrieb:
> Leonhard Witt <usnt.z...@dfgh.net> schrieb am Thu, 23 Dec 2021
>>Ina Koys wrote:

> Wann vermuten denn die Juden das Geburtsjahr von Jesus?

Der Jesus ist den Juden herzlich egal – er bedeutet ihnen nichts und sie
vermuten auch nichts.

Aber für Christen ist diese Frage wichtig.

Dazu solle man wissen, daß der König Herodes, unter dessen Herrschaft der
Jesus geboren sein soll, in dem vermeintlichen Jahr eins, in dem der Papst
Gregor die Geburt des Jesus bestimmt hat, bereits seit vier Jahren tot war.

Neuere Berechnungen lassen den Schluß zu, daß der Joschi am Tage seiner
Geburt bereits sieben Jahre alt war. 😂



Grüßchen! 👋
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷️

--

PS: Laßt Euch impfen – denn Vorbeugen ist besser als heilen!

Robert K. August

unread,
Dec 24, 2021, 7:55:22 AM12/24/21
to
Am 24.12.2021 um 00:50 schrieb Robert K. August:
> Am 23.12.2021 um 18:00 schrieb Roger Roesler:
>> Andy Angerer <and...@angerer-bodenlos.de> typed:
>>
>>>> Alles was älter ist als 6.000 Jahre haben der liebe Gott und
>>>> der böse Teufel eigenhändig angefertigt, künstlich gealtert und
>>>> im Boden verbuddelt, um die Ungläubigven zu verwirren.
>>>
>>> Die sind lustig, die beiden.
>>
>> Die Anhänger des lieben Teufel (Luzifer) & dem bösen Gott (dito)
>> sind weniger lustig, um nicht zu sagen absolut mörderisch, auch
>> wenn sie alle bis heute ständig etwas anderes behaupten. Was sie
>> auch permanent in der Gechichte beweisen durften.

Interessant, Geschichtsunterricht.

>> FROHOLOCKET nun!

> "Die Frage, ob die Revolutionstruppen der Ersten Französischen
> Republik einen Völkermord an der Bevölkerung der Vendée begangen
> haben, wird großteils bejaht, teilweise aber auch bestritten. Manche
> Historiker wie Pierre Chaunu sehen in der Niederschlagung des
> Aufstands "die Ouvertüre ... zu dem stalinistischen Gulag und dem
> deutschen Völkermord an den Juden."
>
> https://de.wikipedia.org/wiki/Aufstand_der_Vend%C3%A9e

Fortsetzung folgt.
>
> "FROHOLOCKET nun!"

Fortsetzung:
Darum gehet hin und lehret alle Völker und "taufet" sie im Namen der
Freiheit und der Gleichheit und der Brüderlichkeit:

https://www.theeuropean.de/sebastian-sigler/10643-diktator-der-schlimmsten-sorte

"FROHOLOCKET nun!"

Robert K. August

unread,
Dec 24, 2021, 8:22:52 AM12/24/21
to
Am 24.12.2021 um 03:09 schrieb Andy Angerer:
> Am 24.12.21 um 00:50 schrieb Robert K. August:
>
>> Die Grablegung Christi (gekreuzigt):
>> https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e1/Michelangelo_Caravaggio_052.jpg
>>
>
> Der war aber gut trainiert, der Jesus; da werd ich direkt neidisch.

Tja, mußt nicht neidisch werden. Ihr habt doch euren Marat.


https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/aa/Death_of_Marat_by_David.jpg/800px-Death_of_Marat_by_David.jpg


Na gut, der hatte seborrhoische Dermatitis, aber man muß ja nun wirklich
nicht alles aufs Bild pinseln. Die Badewanne paßt schon.


https://www.derstandard.de/story/2000110804223/raetsel-um-die-schlimmen-leiden-des-jean-paul-marat-womoeglich

Schabracken-Dompteur

unread,
Dec 24, 2021, 9:51:45 AM12/24/21
to
a...@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Cbu3ok...@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>

> Der Jesus ist den Juden herzlich egal ? er bedeutet ihnen nichts und
> sie vermuten auch nichts.

Haste alle gefragt, oder ziehste Dir sowas wie ueblich
freihaendig aus dem faltigen Arsch, Drotze?

> Neuere Berechnungen lassen den Schluß zu, daß der Joschi am Tage
> seiner Geburt bereits sieben Jahre alt war. ??

Muessen wir da bei dem Chebli mit seinem dreijaehrigen
Neugeborenen nun ins Gruebeln kommen, Drotze?

Siegfrid Breuer

unread,
Dec 24, 2021, 9:51:46 AM12/24/21
to
hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:

>> Et nous allons chanter "Alléluia!"
>> (Und wir werden "Hallelujah!" singen)
>
> Perfekt kopiert. Glückwunsch!

Bei der verleumderischen Drotze Erika Ciesla, die Du so
vergoetterst, stoert Dich sowas nie, Zeichenlehrer.

>> "FROHOLOCKET nun!"
>
> Auch an dich die Frage: Worüber?

Genau! Deine Kaviatationspleite ist doch schon etwas her,
und nun filterst Du neue Gefahren vorher aus!

--
|Dass unter den Flüchtlingen, die das auf sich nehmen, auch nur
|ein einziger IS-Anhänger ist, ist extrem unwahrscheinlich.
[Arnulf Sopp <https://worditout.com/word-cloud/2058142> in:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3C1eptza5d8l0w1$.dlg@news.hacktory.de%3E>]

Andy Angerer

unread,
Dec 24, 2021, 10:58:23 AM12/24/21
to
Am 24.12.21 um 07:42 schrieb Peter Zander:

> "Fürchte dich nicht, du kleine Herde, denn es hat eurem Vater wohl
> gefallen, euch das Reich zu geben. Verkauft eure Habe und gebt
> Almosen; macht euch Beutel, die nicht veralten, einen unvergänglichen
> Schatz in den Himmeln, wo kein Dieb sich naht und keine Motte
> zerstört. Denn wo euer Schatz ist, da wird auch euer Herz sein."
> (Luk. 12, 32-34)

Jetzt weiß ich wenigstens endlich,
wo der Begriff "Herzbeutel" für das Perikard herkommt.


(Somit wieder halbwegs on topic in dsb.)

Andy Angerer

unread,
Dec 24, 2021, 11:07:10 AM12/24/21
to
Am 24.12.21 um 14:22 schrieb Robert K. August:
> Am 24.12.2021 um 03:09 schrieb Andy Angerer:
>> Am 24.12.21 um 00:50 schrieb Robert K. August:
>>
>>> Die Grablegung Christi (gekreuzigt):
>>> https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e1/Michelangelo_Caravaggio_052.jpg
>>>
>>
>> Der war aber gut trainiert, der Jesus; da werd ich direkt neidisch.
>
> Tja, mußt nicht neidisch werden. Ihr habt doch euren Marat.

Warum "ihr"?
Ich gehöre nicht zu den Ranaphagen.

Robert K. August

unread,
Dec 24, 2021, 12:57:45 PM12/24/21
to
Am 24.12.2021 um 03:19 schrieb Arnulf Sopp:
> Am Fri, 24 Dec 2021 00:50:11 +0100 schrieb der dumme August:

>> https://www.youtube.com/watch?v=KM1pJwLfs7I
>
> Jimi Hendrix hätte ich zwar ebenso OT, aber spannender gefunden.

Gottchen, da hätte es auch etwas Muttersprachliches getan. Oder wolltest
du dir damit (mit Jimi Hendrix) den Anschein geben, englisch zu können?

> Da hätte es auch etwas Muttersprachliches getan. Oder wolltest du dir
> damit (und dem obigen Revolutionslied) den Anschein geben,
> französisch zu können?

Nun ja, Sopp ... so kennen wir ihn! ---> als Trottel!



Fritz

unread,
Dec 25, 2021, 12:04:22 PM12/25/21
to
On 21.12.21 near 14:26, Troll & Sockenpuppe Faulschlamm deppilierte:
> Der ist in der Sintflut vor 4200 Jahren fossiliert worden.

Die Neolithische Revolution fand vor etwa 10.000 Jahren statt, als das
Paradies galt für die damaligen Menschen das Jäger und Sammlertum.
Die Vertreibung aus dem Paradies war der Umstand, dass man als Bauer der
Felder bestellt hart arbeiten musste! Das Land in dem Milch und Honig
floss waren nur die üppigen Wälder und Buschlandschaften durch die die
Jäger und Sammler zogen!

Und warum wurden die damaligen Menschen sesshaft - sie fanden am Bier
Genuss und dazu fanden sie nicht genügend Grassamen (die Vorgänger
unseres heutigen Getreides) - somit begannen sie den Feldbau uns säten
Einkorn aus. Damit begann die Harte Arbeit! Ein zurück gab es auch nicht
mehr, denn da hätten sie ihr Eigentum, die ersten festen Menschlichen
Behausungen aufgeben müssen!

Das zeigt die moderne Forschung im Bereich der Bibel (AT) und im
Vergleich dazu die Ausgrabungen im Fruchtbaren Halbmond ....

fup2 - Groups geändert.

--
Fritz
Ironie, Satire, Farce, Sarkasmus, Zynismus, Persiflage, Tragikomödie,
Veräppelung, Verballhornung keinesfalls ausgeschlossen ....
ARM RISC is better

Horst Felder

unread,
Dec 26, 2021, 8:07:16 AM12/26/21
to
Hallo Fritz!

fup2 - Groups geändert.

Fritz <mog...@nurfuerspam.de> schrieb:
> Und warum wurden die damaligen Menschen sesshaft - sie fanden am
> Bier Genuss und dazu fanden sie nicht genügend Grassamen (die
> Vorgänger unseres heutigen Getreides) - somit begannen sie den
> Feldbau uns säten Einkorn aus. Damit begann die Harte Arbeit!

Haha, interessante Theorie… klingt noch gar nicht mal weit her geholt…

Zivilisation als Spätfolge von Drogensucht… :D

Das haben wir jetzt davon… ツ

--
Mit freundlichen Grüßen
Horst Felder - www.flohheim.de
GNU/Linux; damit ich auch morgen noch vernünftig arbeiten kann!

Ina Koys

unread,
Dec 26, 2021, 11:26:12 AM12/26/21
to
Am 23.12.2021 um 14:09 schrieb Erika Ciesla:
> Am 22.12.21 um 17:58 Uhr Ina Koys schrieb:
>> Am 21.12.2021 um 14:26 schrieb Schwule Bergsteigerseilschaft Ottobrunn e.V.:
>
>>> Der ist in der Sintflut vor 4200 Jahren fossiliert worden.
>>
>> Ich denke, die Welt ist vor unabänderlich 4000 Jahren erschaffen worden?
> Nee, es sollen lt. Bibel ca. 6.000 Jahre gewesen sein.

Okay. Aber was in der Bibel steht, ist für Faulschlamm nur dann
relevant, wenn er glaubt, damit Leute ärgern zu können. Wenn nicht,
behauptet er eben das Gegenteil. Die Existenz des Weihnachtsmannes und
die Annahme, dass er in 24 Stunden alle Kinder der Welt mit dem
Renntierschlitten besucht und Geschenke verteilt, ist ERHEBLICH
plausibler als die Idee, Faulschlamm könnte Christ sein.

Ina

--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe

Ina Koys

unread,
Dec 26, 2021, 11:43:54 AM12/26/21
to
Am 24.12.2021 um 07:42 schrieb Peter Zander:

> Laut der Bibel und den dort aufgelisteten Stammbäumen bis zur Geburt
> des Jakob soll die Sintflut im Geburtsjahr des Arpachschad

Ein echtes Scheißjahr zum Geborenwerden! Wenn wir mal überlegen, mit
welchem Hunger die Viecher von der Arche gesprungen sein müssen, die
nicht schon an Bord als Verpflegung in minimal 40 Tagen gedient haben
und demzufolge ausstarben. Pflanzen gab es nach so viel Wasser vorläufig
nicht, die mussten erstmal neu wachsen. Und das dauert. Den
Pflanzenfresser muss so dermaßen der Bauch nach innen gegangen sein,
dass sie sich auf die Fleischfresser stürzten, damit sie ihrem Leiden
schnellstmöglich ein Ende machen. Noah scheint die Zeit, die das Land
brauchte, um nach der Modderphase wieder beackerbar zu werden, in erster
Linie mit der Zeugung seines Nachkommen verbracht zu haben, damit der
noch im selben Jahr geboren werden kann. Über das Getreide und
Hülsenfrüchte, von denen sie gelebt haben müssen, bis wieder was wächst,
redet auch keiner. Oder haben sie ein paar der geretteten Tiere dann
hinterher verspeist? Die Saurier vielleicht?

Ich finde jedenfalls, Frau Noah hätte ihren Mann irgendwie anders
beschäftigen sollen, als ein Kind in so eine Welt zu setzen!

Andy Angerer

unread,
Dec 26, 2021, 1:03:21 PM12/26/21
to
Am 26.12.21 um 17:43 schrieb Ina Koys:
> Am 24.12.2021 um 07:42 schrieb Peter Zander:
>
>> Laut der Bibel und den dort aufgelisteten Stammbäumen bis zur Geburt
>> des Jakob soll die Sintflut im Geburtsjahr des Arpachschad
>
> Ein echtes Scheißjahr zum Geborenwerden! Wenn wir mal überlegen, mit
> welchem Hunger die Viecher von der Arche gesprungen sein müssen, die
> nicht schon an Bord als Verpflegung in minimal 40 Tagen gedient haben
> und demzufolge ausstarben. Pflanzen gab es nach so viel Wasser vorläufig
> nicht, die mussten erstmal neu wachsen. Und das dauert. Den
> Pflanzenfresser muss so dermaßen der Bauch nach innen gegangen sein,
> dass sie sich auf die Fleischfresser stürzten, damit sie ihrem Leiden
> schnellstmöglich ein Ende machen. Noah scheint die Zeit, die das Land
> brauchte, um nach der Modderphase wieder beackerbar zu werden, in erster
> Linie mit der Zeugung seines Nachkommen verbracht zu haben, damit der
> noch im selben Jahr geboren werden kann. Über das Getreide und
> Hülsenfrüchte, von denen sie gelebt haben müssen, bis wieder was wächst,
> redet auch keiner. Oder haben sie ein paar der geretteten Tiere dann
> hinterher verspeist? Die Saurier vielleicht?

Sowohl an Bord der Arche als auch danach
hätten sie Fische und Seevögel fangen können.
Und latürnich auch ein paar der Pflanzenfresser
schlachten, bevor diese verhungern.

> Ich finde jedenfalls, Frau Noah hätte ihren Mann irgendwie anders
> beschäftigen sollen, als ein Kind in so eine Welt zu setzen!

Hätte sie sich Migräne zulegen sollen?

Herribert Lömmenschlutzer

unread,
Dec 26, 2021, 4:42:59 PM12/26/21
to
Ina Koys wrote:

> Die Existenz des Weihnachtsmannes und
> die Annahme, dass er in 24 Stunden alle Kinder der Welt mit dem
> Renntierschlitten besucht und Geschenke verteilt, ist ERHEBLICH
> plausibler als die Idee, Faulschlamm könnte Christ sein.

Hoffentlich ist er kein Christ in diesen deutschen Kirchen-Shitholes, wo
man volle Kanone auf die Bibel, Gott und Christus SCHEISST, aber immer
mit einem falschen Lächeln im Gesicht!

Herribert

Peter Zander

unread,
Dec 27, 2021, 9:07:05 AM12/27/21
to
Ina Koys <garten...@iko-web.de> schrieb am Sun, 26 Dec 2021
17:43:52 +0100:

>> Laut der Bibel und den dort aufgelisteten Stammbäumen bis zur Geburt
>> des Jakob soll die Sintflut im Geburtsjahr des Arpachschad
>
>Ein echtes Scheißjahr zum Geborenwerden! Wenn wir mal überlegen, mit
>welchem Hunger die Viecher von der Arche gesprungen sein müssen, die
>nicht schon an Bord als Verpflegung in minimal 40 Tagen gedient haben
>und demzufolge ausstarben. Pflanzen gab es nach so viel Wasser vorläufig
>nicht, die mussten erstmal neu wachsen.

Ich bin sicher, dass Du nicht glaubst, dass die Sintflut-Mythe ein
Tatsachenbericht ist. Und sicher weißt Du auch, dass auch ich nicht
diese Horrorgeschichte von der sadistischen Ermordung aller damaligen
Säuglinge und Kinder der ganzen Menschheit durch den vorgeblich
allmächtigen Schöpfer der Himmel und der Erden in der Bibel als wahres
Ereignis glaube ;-)

Ina Koys

unread,
Dec 27, 2021, 11:45:20 AM12/27/21
to
Am 26.12.2021 um 19:03 schrieb Andy Angerer:
> Am 26.12.21 um 17:43 schrieb Ina Koys:

>> Ich finde jedenfalls, Frau Noah hätte ihren Mann irgendwie anders
>> beschäftigen sollen, als ein Kind in so eine Welt zu setzen!
>
> Hätte sie sich Migräne zulegen sollen?

Zum Beispiel. Alternativ hätte sie sich auch auf Söhne beschränken können.

Ina Koys

unread,
Dec 27, 2021, 11:47:47 AM12/27/21
to
Am 27.12.2021 um 15:07 schrieb Peter Zander:
> Ina Koys <garten...@iko-web.de> schrieb am Sun, 26 Dec 2021
> 17:43:52 +0100:
>
>>> Laut der Bibel und den dort aufgelisteten Stammbäumen bis zur Geburt
>>> des Jakob soll die Sintflut im Geburtsjahr des Arpachschad
>>
>> Ein echtes Scheißjahr zum Geborenwerden! Wenn wir mal überlegen, mit
>> welchem Hunger die Viecher von der Arche gesprungen sein müssen, die
>> nicht schon an Bord als Verpflegung in minimal 40 Tagen gedient haben
>> und demzufolge ausstarben. Pflanzen gab es nach so viel Wasser vorläufig
>> nicht, die mussten erstmal neu wachsen.
>
> Ich bin sicher, dass Du nicht glaubst, dass die Sintflut-Mythe ein
> Tatsachenbericht ist.

Was einen ja nicht hindern muss, die Sache mal weiter zu denken. Und
wenn ich dann noch an die armen Holzwürmer denke, die auch auf Diät
gesetzt werden mussten, damit die anderen überleben...

Andy Angerer

unread,
Dec 27, 2021, 12:49:56 PM12/27/21
to
Am 27.12.21 um 17:45 schrieb Ina Koys:
> Am 26.12.2021 um 19:03 schrieb Andy Angerer:
>> Am 26.12.21 um 17:43 schrieb Ina Koys:
>
>>> Ich finde jedenfalls, Frau Noah hätte ihren Mann irgendwie anders
>>> beschäftigen sollen, als ein Kind in so eine Welt zu setzen!
>>
>> Hätte sie sich Migräne zulegen sollen?
>
> Zum Beispiel. Alternativ hätte sie sich auch auf Söhne beschränken können.

Von denen hätte sie aber auch Kinder kriegen können.

Schlomo Löwenschmerz

unread,
Dec 27, 2021, 4:18:58 PM12/27/21
to
Natürlich nicht. Verschließe nur Deine Augen vor der Wahrheit, liebster
Feind Gottes!

Schlomo

Peter Zander

unread,
Dec 28, 2021, 1:54:23 AM12/28/21
to
Schlomo Löwenschmerz <schs...@gmail.com> schrieb am Mon, 27 Dec 2021
23:18:57 +0200:

>> Ich bin sicher, dass Du nicht glaubst, dass die Sintflut-Mythe ein
>> Tatsachenbericht ist. Und sicher weißt Du auch, dass auch ich nicht
>> diese Horrorgeschichte von der sadistischen Ermordung aller damaligen
>> Säuglinge und Kinder der ganzen Menschheit durch den vorgeblich
>> allmächtigen Schöpfer der Himmel und der Erden in der Bibel als wahres
>> Ereignis glaube ;-)
>
>Natürlich nicht. Verschließe nur Deine Augen vor der Wahrheit, liebster
>Feind Gottes!

Wenn Du die "Wahrheit" brauchst, dass Dein Gott ein sadistischer
Säuglings- und Kindermassenmörder war, der alle Säuglinge und Kinder
der Menschheit grausamst ermordet hat, sei sie Dir der Glaube daran
doch unbenommen.

Peter Zander

unread,
Dec 28, 2021, 1:54:23 AM12/28/21
to
Ina Koys <garten...@iko-web.de> schrieb am Sun, 26 Dec 2021
17:43:52 +0100:

>Ich finde jedenfalls, Frau Noah hätte ihren Mann irgendwie anders
>beschäftigen sollen, als ein Kind in so eine Welt zu setzen!

Zumal Noahs Frau ja, da sie die einzige überlebende Frau gewesen sein
soll, als Inzest-Mutter zukünftiger Kinder herhalten musste, denn nur
Noah, seine Frau und seine 3 Söhne sollen die Sintflut überlebt haben!
Aber solch saudumme unlogische Zusammenhänge fällt Blindgläubigen nie
auf ;-)

Peter Zander

unread,
Dec 28, 2021, 1:54:23 AM12/28/21
to
Ina Koys <garten...@iko-web.de> schrieb am Mon, 27 Dec 2021
17:47:43 +0100:

>> Ich bin sicher, dass Du nicht glaubst, dass die Sintflut-Mythe ein
>> Tatsachenbericht ist.
>
>Was einen ja nicht hindern muss, die Sache mal weiter zu denken. Und
>wenn ich dann noch an die armen Holzwürmer denke, die auch auf Diät
>gesetzt werden mussten, damit die anderen überleben...

Man kann nach meiner Meinung von einem Mythenkonstrukt aus durch
Weiterdenken aber keine neuen eigenen Einsichten erlangen, sondern
sich nur etwa wundern, dass viele Gläubige blind geschluckt haben,
dass ihr Gott mit Berechnung alle Säuglinge und Kinder der damaligen
Menschheit ermordet haben soll. Also ein Verbrechen gegen die
Menschlichkeit begangen haben soll wie es selbst von den
sadistischsten Weltverbrechern nicht begangen wurde.

Das Dumme ist nur, dass die meisten Gläubigen gar nicht erkennen, was
ihrem Gott zur reinen Angsterzeugung vor seiner Rache unterstellt
wurde - und schon gar nicht erkennen, das es trotzdem in ihrem
Unterbewusstsein nedative Wirkung erlangen kann.

Max Bialystock

unread,
Dec 28, 2021, 10:54:52 AM12/28/21
to
Peter Zander wrote:

> Zumal Noahs Frau ja, da sie die einzige überlebende Frau gewesen sein
> soll, als Inzest-Mutter zukünftiger Kinder herhalten musste, denn nur
> Noah, seine Frau und seine 3 Söhne sollen die Sintflut überlebt haben!
> Aber solch saudumme unlogische Zusammenhänge fällt Blindgläubigen nie
> auf ;-)

Der Anbeter seines Darmgötzen lügt mal wieder wie gedruckt. Vielleicht
sind es auch seine unterdrückten Sex-Phantasien ("Mother Fucker")?

1. Mose 7 (Das ist nicht das Kamasutra, Zander!):

"5 Und Noah machte alles, wie ihm der HERR gebot. 6 Und Noah war
sechshundert Jahre alt, da die Wasser der Sündflut auf die Erde kamen. 7
Er ging aber samt seinen Söhnen, seinem Weib und seiner Söhne Weibern in
die Arche vor dem Gewässer der Sündflut."

1 Petrus 3 (Das sind nicht die Memoiren des Casanova, Zander!):

"20 ... in den Tagen Noahs, während die Arche zugerichtet wurde, in
welcher wenige, nämlich acht Seelen, hindurchgerettet wurden durchs Wasser."

Max

Peter Zander

unread,
Dec 28, 2021, 12:18:09 PM12/28/21
to
Max Bialystock <polen-d...@polnisch-muss-man-sein.pl> schrieb am
Tue, 28 Dec 2021 17:54:47 +0200:

>> Zumal Noahs Frau ja, da sie die einzige überlebende Frau gewesen sein
>> soll, als Inzest-Mutter zukünftiger Kinder herhalten musste, denn nur
>> Noah, seine Frau und seine 3 Söhne sollen die Sintflut überlebt haben!
>> Aber solch saudumme unlogische Zusammenhänge fällt Blindgläubigen nie
>> auf ;-)
>
>Der Anbeter seines Darmgötzen lügt mal wieder wie gedruckt. Vielleicht
>sind es auch seine unterdrückten Sex-Phantasien ("Mother Fucker")?
>
>1. Mose 7 (Das ist nicht das Kamasutra, Zander!):
>
>"5 Und Noah machte alles, wie ihm der HERR gebot. 6 Und Noah war
>sechshundert Jahre alt, da die Wasser der Sündflut auf die Erde kamen. 7
>Er ging aber samt seinen Söhnen, seinem Weib und seiner Söhne Weibern in
>die Arche vor dem Gewässer der Sündflut."

Auf meinen peinlichen Fehler hat mich schon Hans hingewiesen. Der
ändert aber nichts daran, dass nach der Sintflut zwangsläufig Inzest
begangen werden musst, da es keine Nicht-Verwandten gab. Das hätte
sich Dein zehntausendfacher Säuglings- und Kindermassenmörder schon
besser überlegen sollen, denn was aus solcher Inzucht entsteht, zeigt
doch die erste nennenswerte Tat laut Bibel: der Brudermord an Abel.

Peter Zander

unread,
Dec 28, 2021, 12:18:09 PM12/28/21
to
Heinz Brückner <Ha-He-...@t-online.de> schrieb am Tue, 28 Dec 2021
15:17:10 +0100:

>> Man kann nach meiner Meinung von einem Mythenkonstrukt aus durch
>> Weiterdenken aber keine neuen eigenen Einsichten erlangen, sondern
>> sich nur etwa wundern, dass viele Gläubige blind geschluckt haben,
>> dass ihr Gott mit Berechnung alle Säuglinge und Kinder der damaligen
>> Menschheit ermordet haben soll. Also ein Verbrechen gegen die
>> Menschlichkeit begangen haben soll wie es selbst von den
>> sadistischsten Weltverbrechern nicht begangen wurde.
>>
>> Das Dumme ist nur, dass die meisten Gläubigen gar nicht erkennen, was
>> ihrem Gott zur reinen Angsterzeugung vor seiner Rache unterstellt
>> wurde - und schon gar nicht erkennen, das es trotzdem in ihrem
>> Unterbewusstsein nedative Wirkung erlangen kann.
>
>Also mal ganz ernsthaft: Es heißt ja, dass die menschwerdenwollende Affenart
>schon mal ganz ganz knapp am Aussterben vorbeigeschwappt sei. Dass also der
>Pool der Vermenschten mal ein ausnehmend dünner war. Man könnte also
>annehmen, dass da eine vage, mythologisierte Grunderinnerung in der
>werdenden und sich ausbreitenden Menschheit weiter am Wabern war.
>Einen Grund für diese einstige Menschenknappheit haben spätere
>Mythenstricker dann einem Gott in die Schuhe geschoben. Weil das eine
>ziemlich zentrale Begleiterscheinung des Menschwerdens ist, allerlei Zeug
>jeweils einem Gott in die Schuhe zu schieben.
>
>Soweit, nebenbei, das Letztere immer noch stattfindet, muss man sagen,
>dass die eigentliche Menschwerdung noch (anscheinend noch ein Weilchen)
>am Laufen, noch längst nicht "fertig" ist.

Warum Du das bewusstem, berechnende Auslöschen fast der ganzen
Menschheit mit dem Wunsch von Affen zur Menschwerdung in Verbindung
bringst erschließt sich mir nicht. Die Konstruktion der Gottes
Abrahams im Tanach, der Bibel und dem Koran ist darauf ausgerichtet,
Menschen anderer Religion als minderwertig hinzustellen. Dass geht so
weit, dass es für den Gott der Christen gottgefälliges Handeln gewesen
sein soll, auch alle Säuglinge und Kinder von 6 Völkern total
abzuschlachten, um die reichen Länder deren Eltern rauben und deren
Religion total ausmerzen zu können. Das kann im Denken von Menschen so
extrem negative Folgen haben, dass etwa die Christen die Bewohner der
Kontinente Amerika und Australien gottgefällig unterjochten, um deren
Länder zu rauben und deren Religion zu unterdrücken.

Ich schiebe das aber keinem Gott in die Schuhe, sondern einzig den
Konstrukteuren dieses Gottes und den Machtmenschen, die mit deren
religiösen rein menschliche Machtziele umgesetzt haben.

Siegfrid Breuer

unread,
Dec 28, 2021, 1:46:10 PM12/28/21
to
HPeter...@arcor.de (Peter Zander) schrieb:

> Auf meinen peinlichen Fehler hat mich schon Hans hingewiesen.

Dann fehlt jetzt nur noch der Matthias, um ein paar Wochen
drauf rumzureiten.

|Wie haben wir das Usenet am liebsten? - Wie Mandarinen: Kernlos!

--
____ ____ _ _ ____ _ _ ___ ____ ____ _ _ _ _ ____ ____ _ _ /
|__/ |___ |\/| |___ |\/| |__] |___ |__/ |\/| |_/ |___ |__/ |\ | /
| \ |___ | | |___ | | |__] |___ | \ | | .| \_ |___ | \ | \| .
=========================================================================
============<http://www.tipota.de/usenet/hobbyverleumder.jpg>============

Max Bialystock

unread,
Dec 28, 2021, 2:02:34 PM12/28/21
to
Peter Zander wrote:

> Auf meinen peinlichen Fehler hat mich schon Hans hingewiesen.

Der gottlose Hans kennt die Bibel besser als der Papst der Darmwinde? *lol*

Max

Andy Angerer

unread,
Dec 28, 2021, 2:22:04 PM12/28/21
to
Am 28.12.21 um 19:44 schrieb Peter Heirich:
> Peter Zander wrote:
>
>> Ich bin sicher, dass Du nicht glaubst, dass die Sintflut-Mythe ein
>> Tatsachenbericht ist. Und sicher weißt Du auch, dass auch ich nicht
>> diese Horrorgeschichte von der sadistischen Ermordung aller damaligen
>> Säuglinge und Kinder der ganzen Menschheit durch den vorgeblich
>> allmächtigen Schöpfer der Himmel und der Erden in der Bibel als wahres
>> Ereignis glaube ;-)
>
> Also Gottes selbstkritik, mit der Menschheit absoluten
> Mist gemacht zu haben, wird doch sicher die Wahrheit sein.

Nein, denn sonst hätte er ja alle runtergespült
und nicht welche übrig gelassen.

> Zumindest ist die Grundidee, der Mensch sei eine
> geistig-moralische Fehlkonstruktion, extrem glaubwürdig.

Diesmal wird es hinhauen!
Denn diesmal machen wir es selber; ohne Gott.
Wir schaffen das!

Robert K. August

unread,
Dec 28, 2021, 3:50:09 PM12/28/21
to
Am 28.12.2021 um 07:54 schrieb Peter Zander:
> Ina Koys <garten...@iko-web.de> schrieb am Sun, 26 Dec 2021
> 17:43:52 +0100:
>
>> Ich finde jedenfalls, Frau Noah hätte ihren Mann irgendwie anders
>> be