Botaniker: Wann ist normalerweise am wenigsten Laub an den Bäumen?

2 views
Skip to first unread message

Reinhard Zwirner

unread,
Dec 13, 2020, 7:42:47 PM12/13/20
to
Hallo,

generell wird die Antwort sicher "im Winter" lauten. Allerdings habe
ich schon Eichen gesehen, die im neuen Jahr noch das - zwar
vertrocknete - Laub aus dem Vorjahr trugen. Deshalb wende ich mich
mit meiner Frage an die hiesigen Experten.

Ich will Euch auch den Hintergrund für die Frage nicht vorenthalten.
Ich wandere gern durch Feld, Wald und Flur und habe auch immer ein
Spielzeug dabei: einen GPS-Empfänger, der die zurückgelegte Strecke
dokumentiert. Beim Wandern mußte ich oft feststellen, daß selbst
offizielle Wanderwege in den amtlichen Karten nicht enthalten sind,
obwohl sie von Behörden betreut werden. Als Beispiel möchte ich den
Kansteinweg von Hannover nach Alfeld nennen, für den die Stadt Alfeld
Ansprechpartneer ist:

<https://www.geolife.de/inhaltsverzeichnis/details/tour-901000592-8000-Kansteinweg___Hannover_-_Alfeld_(Leine).html>

Deshalb arbeite ich inzwischen beim OpenStreetMap-Projekt mit, um die
besagten fehlenden Wege zu dokumentieren - dabei meine ich aber nicht
irgendwelche von Mountainbikern wild eingefahrene Trails.

Wichtig beim GPS-Empfang ist möglichst gute "Sicht" der Satelliten,
die speziell durch Laub und besonders durch nasses Laubh behindert
wird. Deshalb möchte ich besagte Wegabschnitte gern dann nochmal
nachwandern, wenn die Empfangsbedingungen möglichst gut sind. Darum
meine im Betreff genannte Frage.

Für sachdienliche Hinweise dankt im voraus

Reinhard

Ina Koys

unread,
Dec 15, 2020, 7:26:06 AM12/15/20
to
Am 14.12.2020 um 01:42 schrieb Reinhard Zwirner:

> generell wird die Antwort sicher "im Winter" lauten. Allerdings habe
> ich schon Eichen gesehen, die im neuen Jahr noch das - zwar
> vertrocknete - Laub aus dem Vorjahr trugen.

Das behalten sie im Winter, damit das Wild beim Verbiss das Maul voll
trockener, bitterer Eichenblätter hat und sich deshalb lieber was
anderes sucht. Diese alten Blätter werden abgeworfen wenn die Eiche
wieder neu austreibt und am Boden auch schon wieder anderes Futter wächst.

Ina

--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe

Fritz

unread,
Dec 15, 2020, 12:00:55 PM12/15/20
to
On 15.12.20 near 13:26, Ina Koys suggested:
> Am 14.12.2020 um 01:42 schrieb Reinhard Zwirner:
>
>> generell wird die Antwort sicher "im Winter" lauten. Allerdings habe
>> ich schon Eichen gesehen, die im neuen Jahr noch das - zwar
>> vertrocknete - Laub aus dem Vorjahr trugen.
> Das behalten sie im Winter, damit das Wild beim Verbiss das Maul voll
> trockener, bitterer Eichenblätter hat und sich deshalb lieber was
> anderes sucht. Diese alten Blätter werden abgeworfen wenn die Eiche
> wieder neu austreibt und am Boden auch schon wieder anderes Futter wächst.

Seltsam - einer meiner beiden Maronibäume behält das Laub (sehr viele
Blätter aber nicht alle) bis im Frühjahr die neuen Blattknospen zu
treiben beginnen. Der zweite Maronibaum wirft alle Blätter im Herbst ab.

Jener Baum der die Blätter über Winter behält hat auch die mehreren und
größeren Früchte.

--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>

Reinhard Zwirner

unread,
Feb 22, 2021, 11:59:05 AMFeb 22
to
Reinhard Zwirner schrieb:

[...]
> Wichtig beim GPS-Empfang ist möglichst gute "Sicht" der Satelliten,
> die speziell durch Laub und besonders durch nasses Laubh behindert
> wird. Deshalb möchte ich besagte Wegabschnitte gern dann nochmal
> nachwandern, wenn die Empfangsbedingungen möglichst gut sind. Darum
> meine im Betreff genannte Frage.

Heute war es soweit: super Wanderwetter, Laubbäume kahl oder
höchstens spärlich belaubt - voller Erfolg!

Ciao

"Ingrid"
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages