Bitte um Hilfe bei Pflanzenbestimmung

0 views
Skip to first unread message

Klaus Gawol

unread,
May 23, 2021, 12:23:42 PM5/23/21
to
Hallo,

in unserem Garten macht sich derzeit eine Pflanze breit, an deren
Bestimmung wir bisher scheiterten. Wer kennt diese Pflanze und kann uns
deren Namen nennen?

https://share-your-photo.com/dc1d20a741363409/admin

Vielen Dank!

Andy Angerer

unread,
May 24, 2021, 7:33:02 AM5/24/21
to
Ich nehm da mal die Fachleute mit dazu: XPost drg


Am 23.05.21 um 18:23 schrieb Klaus Gawol:
Kamille?

<https://de.wikipedia.org/wiki/Acker-Hundskamille>


--
**** Die andere Site ****
(mit den anderen Links)
www.angerer-bodenlos.de

Klaus Gawol

unread,
May 24, 2021, 1:58:47 PM5/24/21
to
Am 24.05.2021 um 13:33 schrieb Andy Angerer:
> Ich nehm da mal die Fachleute mit dazu: XPost drg
>
>
> Am 23.05.21 um 18:23 schrieb Klaus Gawol:
>
>> in unserem Garten macht sich derzeit eine Pflanze breit, an deren
>> Bestimmung wir bisher scheiterten. Wer kennt diese Pflanze und kann
>> uns deren Namen nennen?
>>
>> https://share-your-photo.com/dc1d20a741363409/admin
>
> Kamille?
>
> <https://de.wikipedia.org/wiki/Acker-Hundskamille>
>
>
Ich denke, Du hast die Pflanze richtig erkannt. Mir scheint, wir sollten
diese Pflanze möglichst vom Garten fern halten.

Vielen Dank!

Monika Schleidt

unread,
May 25, 2021, 3:46:42 AM5/25/21
to
Warum? Richtet sie irgendeinen Schaden an?

--
bitte die Ziffer aus der Adresse weglassen

Klaus Gawol

unread,
May 25, 2021, 4:11:53 AM5/25/21
to
Das kann ich bisher noch nicht sagen, aber sie breitet sich überraschend
schnell aus - der vorhandene Boden scheint ihr zu gefallen.

Ina Koys

unread,
May 25, 2021, 5:18:51 AM5/25/21
to
Am 25.05.2021 um 10:11 schrieb Klaus Gawol:
> Am 25.05.2021 um 09:46 schrieb Monika Schleidt:
>> Am 24.05.2021 um 19:58 schrieb Klaus Gawol:
>>> Am 24.05.2021 um 13:33 schrieb Andy Angerer:

>>>> <https://de.wikipedia.org/wiki/Acker-Hundskamille>
>>>>
>>> Ich denke, Du hast die Pflanze richtig erkannt. Mir scheint, wir
>>> sollten diese Pflanze möglichst vom Garten fern halten.
>>>
>> Warum? Richtet sie irgendeinen Schaden an?
>>
> Das kann ich bisher noch nicht sagen, aber sie breitet sich überraschend
> schnell aus - der vorhandene Boden scheint ihr zu gefallen.

Sie ist - wie in dem Wikipedia-Artikel zu lesen - ein Ackerunkraut.
Bedeutet u.a., dass bei dir der Boden zeitweise kahl ist. Warum? Wenn
das z.B. Folge einer vorübergehenden Baumaßnahme ist, brauchst du die
Sache nicht weiter zu beachten. Wenn aber der Boden bei dir
grundsätzlich nicht bedeckt ist, dann solltest du was unternehmen. Denn
in Mitteleuropa wäre er natürlich immer bedeckt - entweder mit dem, was
du pflanzt, oder mit standortgerechten Pflanzen, die sich selber
ansammeln und dann vom Menschen meist als Unkraut betrachtet werden. Das
sind am Anfang Ruderalpflanzen, die dann das Habitat für andere,
anspruchsvollere Pflanzen bereiten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ruderalvegetation

Mach was mit der Fläche. Oder lass die Kamille da, wo sie ist. Schönheit
bringt sie mit, öko ist sie auch. Und wo ein normal bepflanztes Beet
besteht, wird sie nicht Fuß fassen können.

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe

Klaus Gawol

unread,
May 25, 2021, 9:45:52 AM5/25/21
to
Am 25.05.2021 um 11:18 schrieb Ina Koys:
>> Das kann ich bisher noch nicht sagen, aber sie breitet sich
>> überraschend schnell aus - der vorhandene Boden scheint ihr zu gefallen.
>
> Sie ist - wie in dem Wikipedia-Artikel zu lesen - ein Ackerunkraut.
> Bedeutet u.a., dass bei dir der Boden zeitweise kahl ist. Warum? Wenn
> das z.B. Folge einer vorübergehenden Baumaßnahme ist, brauchst du die
> Sache nicht weiter zu beachten. Wenn aber der Boden bei dir
> grundsätzlich nicht bedeckt ist, dann solltest du was unternehmen. Denn
> in Mitteleuropa wäre er natürlich immer bedeckt - entweder mit dem, was
> du pflanzt, oder mit standortgerechten Pflanzen, die sich selber
> ansammeln und dann vom Menschen meist als Unkraut betrachtet werden. Das
> sind am Anfang Ruderalpflanzen, die dann das Habitat für andere,
> anspruchsvollere Pflanzen bereiten.
>
> https://de.wikipedia.org/wiki/Ruderalvegetation
>
> Mach was mit der Fläche. Oder lass die Kamille da, wo sie ist. Schönheit
> bringt sie mit, öko ist sie auch. Und wo ein normal bepflanztes Beet
> besteht, wird sie nicht Fuß fassen können.

Meine Frau hat ein Stück früheren Rasens zum Wildrasen (auch als
Insektenweide) erklärt und lässt jetzt dort alle möglichen Wildpflanzen
wachsen, die sie im Vorjahr aus unterwegs gesammelten Samen gezogen hat.
Sie kann sich allerdings nicht erinnern, Hundskamille bewusst ausgesät
zu haben. Nun ja, wenn die Hundskamille nicht ausufert und andere
Pflanzen unterdrückt, passt sie durchaus aufs Areal.

Andy Angerer

unread,
May 25, 2021, 10:25:29 AM5/25/21
to
Am 24.05.21 um 19:58 schrieb Klaus Gawol:
> Am 24.05.2021 um 13:33 schrieb Andy Angerer:
>> Ich nehm da mal die Fachleute mit dazu: XPost drg
>>
>>
>> Am 23.05.21 um 18:23 schrieb Klaus Gawol:
>>
>>> in unserem Garten macht sich derzeit eine Pflanze breit, an deren
>>> Bestimmung wir bisher scheiterten. Wer kennt diese Pflanze und kann
>>> uns deren Namen nennen?
>>>
>>> https://share-your-photo.com/dc1d20a741363409/admin
>>
>> Kamille?
>>
>> <https://de.wikipedia.org/wiki/Acker-Hundskamille>
>>
> Ich denke, Du hast die Pflanze richtig erkannt.

Kunststück; mit Hilfe von

<https://identify.plantnet.org/>

> Mir scheint, wir sollten
> diese Pflanze möglichst vom Garten fern halten.

Ist sie böse?

Andy Angerer

unread,
May 25, 2021, 10:30:23 AM5/25/21
to
Am 25.05.21 um 15:45 schrieb Klaus Gawol:

> Sie kann sich allerdings nicht erinnern, Hundskamille bewusst ausgesät
> zu haben.

Korbblütler erzeugen Flugsamen....

Ina Koys

unread,
May 25, 2021, 11:32:44 AM5/25/21
to
Als Insektenweide ist sie sogar ideal. Aber denkt dran, dass sich so
eine Naturfläche entwickelt. Für ein paar Jahre wird sie sich ständig
sichtbar verändern. Später auch, aber nicht mehr so offensichtlich. Wenn
die Fläche wiesenartig werden soll, *muss* sie 1-3 mal pro Jahr
geschnitten werden. Schnittzeitpunkt nach Reife gewünschter Samen. Sonst
wird es irgendwann ein Wald.

Ina Koys

unread,
May 25, 2021, 11:34:59 AM5/25/21
to
Am 25.05.2021 um 16:30 schrieb Andy Angerer:
> Am 25.05.21 um 15:45 schrieb Klaus Gawol:
>
>> Sie kann sich allerdings nicht erinnern, Hundskamille bewusst ausgesät
>> zu haben.
>
> Korbblütler erzeugen Flugsamen....

Und Kamillensamen ist sehr fein. Tausend Korn wiegen um die 0,02g.

Dr Engelbert Buxbaum

unread,
May 26, 2021, 5:09:47 AM5/26/21
to
In article <s8gpgm$oo$1...@dont-email.me>, Klaus...@gmx.de says...
>
> Am 24.05.2021 um 13:33 schrieb Andy Angerer:
> > Am 23.05.21 um 18:23 schrieb Klaus Gawol:
> > Kamille?
> >
> Ich denke, Du hast die Pflanze richtig erkannt. Mir scheint, wir sollten
> diese Pflanze möglichst vom Garten fern halten.
>

Aber warum denn? Hübsche Blüten, nützliche Insektennahrung, und die
getrockneten Blüten sind ein gutes Heilmittel für den Menschen
(antibiotisch, entzündungshemmend, wundheilend, schleimlösend). Gegen
Erkältungen gibt es nichts besseres als den Dampf von in kochendes
Wasser geworfenen Kamillenblüten. Über den Geschmack des Tees kann man
ja trefflich streiten, über seine beruhigende Wirkung auf den Magen aber
nicht.

--
DIN EN ISO 9241 Ergonomic requirements for office work with visual
display terminals (VDTs) - Part 13: User guidance
9.5.3 Error messages should convey what is wrong, what corrective
actions can be taken, and the cause of the error.

Dorothee Hermann

unread,
May 26, 2021, 7:15:05 AM5/26/21
to
Am 26.05.21 um 11:09 schrieb Dr Engelbert Buxbaum:
> Am 24.05.21 um 19:58 schrieb Klaus Gawol:
>> Am 24.05.2021 um 13:33 schrieb Andy Angerer:
>>> Ich nehm da mal die Fachleute mit dazu: XPost drg Am 23.05.21 um
>>> 18:23 schrieb Klaus Gawol:
>>>> in unserem Garten macht sich derzeit eine Pflanze breit, an
>>>> deren Bestimmung wir bisher scheiterten. Wer kennt diese
>>>> Pflanze und kann uns deren Namen nennen?
>>>> https://share-your-photo.com/dc1d20a741363409/admin

>>> Kamille? <https://de.wikipedia.org/wiki/Acker-Hundskamille>

>> Ich denke, Du hast die Pflanze richtig erkannt. Mir scheint, wir
>> sollten diese Pflanze möglichst vom Garten fern halten.

> Aber warum denn? Hübsche Blüten, nützliche Insektennahrung, und die
> getrockneten Blüten sind ein gutes Heilmittel für den Menschen
> (antibiotisch, entzündungshemmend, wundheilend, schleimlösend).
> Gegen Erkältungen gibt es nichts besseres als den Dampf von in
> kochendes Wasser geworfenen Kamillenblüten. Über den Geschmack des
> Tees kann man ja trefflich streiten, über seine beruhigende Wirkung
> auf den Magen aber nicht.

Hast Du Doktor Buxbaum vielleicht die Hundskamille mit der Echten
Kamille verwechselt?

https://de.wikipedia.org/wiki/Echte_Kamille


Dorothee
--
https://de.wikipedia.org/wiki/Stinkende_Hundskamille

Klaus Gawol

unread,
May 26, 2021, 10:23:25 AM5/26/21
to
Am 26.05.2021 um 11:09 schrieb Dr Engelbert Buxbaum:
>> Ich denke, Du hast die Pflanze richtig erkannt. Mir scheint, wir sollten
>> diese Pflanze möglichst vom Garten fern halten.
>>
>
> Aber warum denn? Hübsche Blüten, nützliche Insektennahrung, und die
> getrockneten Blüten sind ein gutes Heilmittel für den Menschen
> (antibiotisch, entzündungshemmend, wundheilend, schleimlösend). Gegen
> Erkältungen gibt es nichts besseres als den Dampf von in kochendes
> Wasser geworfenen Kamillenblüten. Über den Geschmack des Tees kann man
> ja trefflich streiten, über seine beruhigende Wirkung auf den Magen aber
> nicht.
>
Zum Beruhigen kenne ich ein probateres Mittel: Auf dem Bauch schlafen!
Man muss nur darauf achten, auf wessen Bauch man schläft. :)

Fritz

unread,
May 27, 2021, 2:38:22 AM5/27/21
to
On 25.05.21 near 17:32, Ina Koys suggested:
> Als Insektenweide ist sie sogar ideal. Aber denkt dran, dass sich so
> eine Naturfläche entwickelt. Für ein paar Jahre wird sie sich ständig
> sichtbar verändern. Später auch, aber nicht mehr so offensichtlich. Wenn
> die Fläche wiesenartig werden soll, *muss* sie 1-3 mal pro Jahr
> geschnitten werden. Schnittzeitpunkt nach Reife gewünschter Samen. Sonst
> wird es irgendwann ein Wald.

Dazwischen
<https://de.wikipedia.org/wiki/Magerwiesen-Margerite>
säen!

--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>

Dr Engelbert Buxbaum

unread,
May 27, 2021, 2:43:29 PM5/27/21
to
In article <ih6otn...@mid.individual.net>, Dorothe...@gmx.net
says...
>
> > Aber warum denn? Hübsche Blüten, nützliche Insektennahrung, und die
> > getrockneten Blüten sind ein gutes Heilmittel für den Menschen
> > (antibiotisch, entzündungshemmend, wundheilend, schleimlösend).
> > Gegen Erkältungen gibt es nichts besseres als den Dampf von in
> > kochendes Wasser geworfenen Kamillenblüten. Über den Geschmack des
> > Tees kann man ja trefflich streiten, über seine beruhigende Wirkung
> > auf den Magen aber nicht.
>
> Hast Du Doktor Buxbaum vielleicht die Hundskamille mit der Echten
> Kamille verwechselt?

Sowohl die Römische (Chamaemelum nobile) und Deutsche (echte) Kamille
(Matricaria chamomilla) als auch die Hunds- oder strahlenlose Kamille
(M. matricaroides syn. M. discoidea) haben diese guten Eigenschaften,
allerdings ist der Wirkstoffgehalt bei M. matricaroides niedriger.
Unglücklicherweise wird "Hundskamillen" auch für den Genus Anthemis
verwendet, dessen Pflanzen keine bekannte Heilwirkung haben und sogar
Hautreizungen verursachen können. Einer der Fälle, wo die lateinischen
Artnamen vorzuziehen sind!
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages