Re: Studie: Weltweite Schlüpferschwemme durch regionalen Atomkrieg

0 views
Skip to first unread message

Du liest zu viel Spucknik!

unread,
Aug 16, 2022, 7:01:29 AMAug 16
to
Christoph Müller wrote:

> Die Religionsgemeinschaften könnten im Prinzip helfen, solche
> Auseinandersetzungen gütlich zu lösen. Insbesondere dann, wenn man
> sich darauf einigen könnte, dass Religion das Streben nach dem guten
> Überleben der Menschheit wäre. Religionsgemeinschaften sammeln über
> Jahrhunderte hinweg Lebensweisheiten. Sie könnten bestens für ein
> gutes Überleben der Menschheit herangezogen werden.

Aha, Du glaubst, daß Religionen nur "Philosophien" sind, die
"Lebensweisheiten" sammeln, wie ein Verlag für Aphorismenkalender?

Oder Sammlungen hohler Phrasen von allesamt zur Hölle gefahrenen
Philosophen mit ihrem gescheiterten Versuch, die Welt zu erklären?

Glaube Christus, und diese irdische Last fällt ganz einfach ab. Auch der
Astrail-Käse, die Weltverbesserungsphantasien. Hier ist nichts zu
retten. Die Erdscheibe wird bald abgekehrt!

N.

Christoph Müller

unread,
Aug 16, 2022, 4:48:13 PMAug 16
to
Am 16.08.2022 um 13:01 schrieb Du liest zu viel Spucknik!:
> Christoph Müller wrote:

>> Die Religionsgemeinschaften könnten im Prinzip helfen, solche
>> Auseinandersetzungen gütlich zu lösen. Insbesondere dann, wenn man
>> sich darauf einigen könnte, dass Religion das Streben nach dem guten
>> Überleben der Menschheit wäre. Religionsgemeinschaften sammeln über
>> Jahrhunderte hinweg Lebensweisheiten. Sie könnten bestens für ein
>> gutes Überleben der Menschheit herangezogen werden.
>
> Aha, Du glaubst, daß Religionen nur "Philosophien" sind, die
> "Lebensweisheiten" sammeln, wie ein Verlag für Aphorismenkalender?

Ich glaube, dass man unter ReligionEN üblicherweise
ReligionsGEMEINSCHAFTEN versteht, die sich um Religiöses kümmern
sollten, aber nicht immer tun.

Wenn sich Gemeinschaften um Religiöses kümmern sollen, dann wäre es gut
zu wissen, was Religion überhaupt ist. Wie ich sehe, schreibst du von
ReligionEN und NICHT von Religion und stellt die Verbindung zu
Philosophien und Verlagen zur Aphorismenkalender her. Das lässt in mir
den Verdacht aufkeimen, dass wir völlig unterschiedliche Auffassung von
Religion haben. Für mich ist Religion ganz einfach das Streben nach dem
guten Überleben der Menschheit. Die ReligionEN sind Gemeinschaften,
deren Hauptaufgabe es ist, das gute Überleben der Menschheit mit
diversen gesellschaftlichen Regeln, Riten, Gebeten usw. möglichst gut
hin zu bekommen. Da haben die ReligionEN durchaus unterschiedliche
Ansätze. Leider haben sie auch Missbrauchspotenzial, das vor allem dann
zum Tragen kommt, wenn die Religion - also das Streben nach dem guten
Überleben der Menschheit - nicht mehr kommuniziert und deshalb
vernachlässigt wird. Solche ReligionEN agieren dann ohne Fundament frei
schwebend in der Luft. Damit lassen sich dann auch die schlimmsten
Verbrechen als "religiöse Heldentaten" verkaufen. Sie haben allerdings
nichts mehr mit dem guten Überleben der Menschheit zu tun und damit auch
nicht mehr mit Religion. Auch dann nicht, wenn sie sich
"Religionsgemeinschaft" nennen. Der Begriff "Religionsgemeinschaft" ist
dann nur noch ein Etikett. Nur, weil irgendwo ein Etikett drauf klebt,
muss noch lange nicht das drin sein, was auf dem Etikett steht.
"Etikettenschwindel" ist kein neuer Begriff...

> Oder Sammlungen hohler Phrasen von allesamt zur Hölle gefahrenen
> Philosophen mit ihrem gescheiterten Versuch, die Welt zu erklären?
>
> Glaube Christus, und diese irdische Last fällt ganz einfach ab. Auch der
> Astrail-Käse, die Weltverbesserungsphantasien. Hier ist nichts zu
> retten. Die Erdscheibe wird bald abgekehrt!

--
Servus
Christoph Müller
www.astrail.de

Thomas 'PointedEars' Lahn

unread,
Aug 19, 2022, 1:11:29 AMAug 19
to
Christoph Müller wrote:

> Ich glaube, dass man unter ReligionEN üblicherweise
> ReligionsGEMEINSCHAFTEN versteht,

Dann glaubst Du leider etwas Falsches, und solltest Deinen Glauben durch
Wissen ersetzen. Eine Religion ist eine durch einen Glauben an
übernatürliche Kräfte geprägte Weltanschauung:

<https://de.wikipedia.org/wiki/Religion>

Zwar bilden sich typischerweise Religionsgemeinschaften heraus: Gruppen, in
der sich Menschen, die derselben (oder doch zumindest ähnlichen Religion)
anhängen, organisieren. Im grösseren Massstab spricht man dann von (einer)
organisierter/-n Religion (“organized religion”). Einen definitorischen
Zwang gibt es dafür jedoch nicht.

Und mit der Naturwissenschaft Astronomie hat das nichts zu tun, also bitte
das Amok-Crossposten einstellen.

F’up2 de.sci.theologie

--
<https://www.researchgate.net/profile/Thomas_Lahn2>
<https://github.com/PointedEars> | <http://PointedEars.de/wsvn/>
Twitter: @PointedEars2
Please do not cc me. /Bitte keine Kopien per E-Mail.
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages