Fake Nasa-Mission: «Artemis 1» erstmals nah am Mond vorbeigeflogen

0 views
Skip to first unread message

Doktor Broht

unread,
Nov 21, 2022, 5:00:56 PM11/21/22
to
Washington (dpa). Rund eine Woche nach dem Start ist die «Orion»-Kapsel
der Nasa-Mondmission «Artemis 1» ihrem Ziel erstmals ganz nah gekommen.
Auf dem Weg in ihre Umlaufbahn um den Mond sei die «Orion»-Kapsel am
Montag in rund 130 Kilometer Entfernung an dem Erdtrabanten
vorbeigeflogen, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Die unbemannte
Kapsel soll noch rund drei Wochen unterwegs sein, bevor sie wieder
zurück auf der Erde erwartet wird. Die «Artemis 1»-Mission war nach
monatelangen Verschiebungen Anfang vergangener Woche zu einem ersten
Teststart aufgebrochen. Mit der Rakete «Space Launch System» startete
die «Orion»-Kapsel vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat
Florida.




Es gibt keine Mondmissionen, es gibt keinen Kosmos. Man lese einfach
mal, was Wernher von Braun auf seinen Grabstein geschrieben hat!

Dr. Broht

Fritz

unread,
Nov 22, 2022, 12:26:13 PM11/22/22
to
On 21.11.22 near 23:00, Doktor Broht suggested:
> Es gibt keine Mondmissionen, es gibt keinen Kosmos.

Es gibt auch keinen Doktor Broht, nur einen Troll & Sockenpuppe

--
Fritz
Freunde begrüßen!
Trolle, Crackpots, Sockenpuppen, Spinner füttern (werden kaum bis gar
nicht gelesen)
ARM RISC 'sounds' better

Fupp-Eliminator

unread,
Nov 22, 2022, 12:48:32 PM11/22/22
to

mog...@nurfuerspam.de (Fritz) schrieb:

> Es gibt auch keinen Doktor Broht, nur einen Troll & Sockenpuppe

ENDLICH FUPPT MAL WIEDER EINER!

--
> Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$.d...@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: <https://www.youtube.com/watch?v=W2l2kNQhtlQ>

Rolf Bombach

unread,
Nov 22, 2022, 3:28:05 PM11/22/22
to
Doktor Broht schrieb:

> Es gibt keine Mondmissionen, es gibt keinen Kosmos. Man lese einfach
> mal, was Wernher von Braun auf seinen Grabstein geschrieben hat!

Wernher von Braun hat nichts auf seinen Grabstein geschrieben.
Nicht mal eine Unterschrift.

--
mfg Rolf Bombach

Quendolin Säger

unread,
Nov 22, 2022, 6:04:13 PM11/22/22
to

Fridrich B.

unread,
Nov 23, 2022, 5:33:01 AM11/23/22
to
Am 21.11.2022 um 23:00 schrieb Doktor Broht:
> Es gibt keine Mondmissionen, es gibt keinen Kosmos. Man lese einfach
> mal, was Wernher von Braun auf seinen Grabstein geschrieben hat!


Was kann der Braune Wernher von wohl auf seinen Grabstein geschrieben
haben wenn er denn tot ist?

Nix!

Carla Schneider

unread,
Nov 23, 2022, 7:05:31 AM11/23/22
to
Es gibt Leute die kaufen sich ihren Grabstein schon zu Lebzeiten,
und lassen da was draufschreiben.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wernher_von_Braun#/media/Datei:Wernher_von_Braun_HagenU.jpg
Da von Braun nicht ploetzlich und unvorhergesehen gestorben ist, ist es gut moeglich
dass er das getan hat.

Torsten Villnow

unread,
Nov 23, 2022, 8:11:03 AM11/23/22
to
Am 21.11.2022 um 23:00 schrieb Doktor Broht:
> Es gibt keine Mondmissionen, es gibt keinen Kosmos. Man lese einfach
> mal, was Wernher von Braun auf seinen Grabstein geschrieben hat!
>
> Dr. Broht

Hast du, der du vermutlich ein Flacherdler bist, überhaupt gelesen, was
im Psalm 19:1 steht? (in der King James Version der Bibel):

"The heavens declare the glory of God; and the firmament sheweth his
handywork"

oder übersetzt:

"Der Himmel verkündet die Herrlichkeit Gottes, und das Firmament zeigt
sein Werk."

Also kein Wort über Mondmissionen und auch kein Negieren des Kosmos.

--
Torsten Villnow

Rolf Bombach

unread,
Nov 23, 2022, 3:13:16 PM11/23/22
to
Quendolin Säger schrieb:
Auffallend ist die Abwesenheit von Klartext. Aber ich bleibe
bei meiner Behauptung, dass Wernher von Braun diesen Grabstein
nicht selber beschriftet hat.

--
mfg Rolf Bombach

Rolf Bombach

unread,
Nov 23, 2022, 3:15:12 PM11/23/22
to
Torsten Villnow schrieb:
>
> "Der Himmel verkündet die Herrlichkeit Gottes, und das Firmament zeigt
> sein Werk."
>
> Also kein Wort über Mondmissionen und auch kein Negieren des Kosmos.

Du verstehst die "Logik" der Leugner nicht. Hätte es die Mondmission
gegeben, hätte Braun dies eigenhändig (post mortem?) auf seinen
Grabstein geschrieben.

--
mfg Rolf Bombach

Markus Schaaf

unread,
Nov 24, 2022, 8:34:36 AM11/24/22
to
Am 23.11.22 um 21:15 schrieb Rolf Bombach:

> Du verstehst die "Logik" der Leugner nicht. Hätte es die Mondmission
> gegeben, hätte Braun dies eigenhändig (post mortem?) auf seinen
> Grabstein geschrieben.

Die Gründe der Zweifler sind durchaus legitim:

1) Es gab deutliche Hinweise, dass für den Fall des Scheiterns
der Mondmission deren Fake geplant wurde:

- Es gab ein fertiges Filmset mit einer 1:1 Replik des
Mondlanders und anderen Requisiten.
- W.v.B. hat persönlich kurz vor dem Start des ersten Landers
eine Expedition zur Antarktis geleitet, auf der Mondgestein
gesammelt wurde.

2) Die NASA verweigert bis heute jeden Beweis der Mondlandung,
obwohl diese leicht zu erbringen wären:

- Die originalen Filmrollen vom Mond sind angeblich
"verschollen". Niemand konnte diese bis jetzt untersuchen. Der
Film würde eindeutige Strahlungsmuster enthalten.

- Niemand außerhalb der USA hat jemals mehr als ein paar Körner
(wenige Gramm) Mondgestein von den Amerikanern zur Untersuchung
bekommen, obwohl diese angeblich ca. eine halbe Tonne davon zur
Erde gebracht haben. Die insgesamt von der NASA an internationale
Forscher herausgegebene Menge ist geringer, als die Menge, die
sie von den Russen bekommen haben. (32g)

Soweit meine oberflächlichen Recherchen zum Thema.

Takvorian

unread,
Nov 24, 2022, 11:49:13 AM11/24/22
to
Markus Schaaf schrieb:

> Soweit meine oberflächlichen Recherchen zum Thema.

Tja, offensichtlich nur bei den Vollidioten recherchiert. Warum nicht bei
der seriösen Wissenschaft? Siehe z.B. hier:
https://www.youtube.com/watch?v=pskmen9v5hQ

Markus Schaaf

unread,
Nov 24, 2022, 12:25:59 PM11/24/22
to
Am 24.11.22 um 17:49 schrieb Takvorian:

> Tja, offensichtlich nur bei den Vollidioten recherchiert. Warum nicht bei
> der seriösen Wissenschaft? Siehe z.B. hier:
> https://www.youtube.com/watch?v=pskmen9v5hQ

Das Video geht auf keine der von mir genannten Fragen ein. Auch
habe ich die Mondlandungen nicht bestritten, jedoch die offenen
Fragen als berechtigt beschrieben. Anscheinend sind Dir solche
sprachlichen Unterschiede zu komplex, weil Du Dich eher im
Gossenmilieu bewegst. Insbesondere sind die Ausreden der NASA
bezüglich der Filme und des Mondgesteins einfach nur lächerlich.
Man möchte das Gestein für zukünftige Wissenschaftler mit weiter
fortgeschrittener Technik aufheben. (Weil die natürlich nicht
selbst zum Mond fliegen können.)

Übrigens gibt's bei mir für solche sprachlichen Entgleisungen wie
oben ein Plonk...

HAND

Markus Franzke

unread,
Nov 24, 2022, 12:44:37 PM11/24/22
to
Am 23.11.22 um 11:31 schrieb Fridrich B.:
Vielleicht war er nicht tot, sondern hat nur aufgehört zu leben.

Hope it helps.

M


Takvorian

unread,
Nov 24, 2022, 2:05:44 PM11/24/22
to
Markus Schaaf schrieb:

> Am 24.11.22 um 17:49 schrieb Takvorian:
>
>> Tja, offensichtlich nur bei den Vollidioten recherchiert. Warum nicht bei
>> der seriösen Wissenschaft? Siehe z.B. hier:
>> https://www.youtube.com/watch?v=pskmen9v5hQ
>
> Das Video geht auf keine der von mir genannten Fragen ein. Auch
> habe ich die Mondlandungen nicht bestritten, jedoch die offenen
> Fragen als berechtigt beschrieben. Anscheinend sind Dir solche
> sprachlichen Unterschiede zu komplex,

Papperlapapp. Du schriebst:
| Die Gründe der Zweifler sind durchaus legitim
An diesen sogenannten Gründen ist genau nichts legitim, sie offenbaren nur
unfassbare Dummheit.

> weil Du Dich eher im Gossenmilieu bewegst.

Falsch, ich bewege mich im Milieu der seriösen Wissenschaft und des gesunden
Menschenverstandes.

> Insbesondere sind die Ausreden der NASA
> bezüglich der Filme und des Mondgesteins einfach nur lächerlich.

Oho, Herr Verschwörungstheoretiker. Wenn man die Erklärungen der beteiligten
Stellen von vornherein völlig ahnungslos als lächerlich bezeichnet, steht
man auf einer Stufe mit den Dummköpfen, die alle Erklärungen der
Wissenschaft als Verschwörung abtun. Zudem: die Realität ist vielfach
lächerlicher als man glauben mag, nichts desto trotz immer noch Realität.

> Man möchte das Gestein für zukünftige Wissenschaftler mit weiter
> fortgeschrittener Technik aufheben. (Weil die natürlich nicht
> selbst zum Mond fliegen können.)
> Übrigens gibt's bei mir für solche sprachlichen Entgleisungen wie
> oben ein Plonk...

Nun, wenn du das Video von Lesch gesehen haben solltest, musst du erkennen,
dass ich seine "sprachlichen Entgleisungen" nur wiederholt habe. Es gibt zu
diesem Thema zudem keine sprachliche Entgleisung, die deftig genug wäre. Der
Schwachsinn der Mondlandungs-Verschwörer ist ebenso groß wie der Schwachsinn
der Scheibenwelt-Verschwörer. Jeder auch nur halbwegs intelligente Mensch
sieht das sofort. Dass es da Leute gibt, die dafür "legitime Gründe"
erkennen wollen, ist Schilda pur. Das ist es, was einfach nur lächerlich
ist, aber mir ist klar, dass es solche Leute tatsächlich gibt. Ich leugne
diese Realität nicht, so lächerlich sie auch sein mag.

Torsten Villnow

unread,
Nov 24, 2022, 3:04:09 PM11/24/22
to
Am 24.11.2022 um 14:34 schrieb Markus Schaaf:
> - Niemand außerhalb der USA hat jemals mehr als ein paar Körner (wenige
> Gramm) Mondgestein von den Amerikanern zur Untersuchung bekommen, obwohl
> diese angeblich ca. eine halbe Tonne davon zur Erde gebracht haben. Die
> insgesamt von der NASA an internationale Forscher herausgegebene Menge
> ist geringer, als die Menge, die sie von den Russen bekommen haben. (32g)

Bereits wenige Wochen nach Apollo 11 gingen 103 Gramm (also nicht nur
ein paar Körner) an das Max-Planck-Institut für Chemie nach Mainz:

https://www.merkur.de/deutschland/jahren-mond-nach-deutschland-zr-470532.html

> Soweit meine oberflächlichen Recherchen zum Thema.

Ja, äußerst oberflächlich, denn es gibt noch weitere Stellen in
Deutschland (und sicher auch noch anderswo), wo Mondgesteine ausgestellt
sind:

https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/wissenschaft_nt/article197043899/Wo-in-Deutschland-Mondgestein-zu-sehen-ist.html

Meine Recherche hat drei Minuten gedauert ...

--
Torsten Villnow

Rolf Bombach

unread,
Nov 25, 2022, 7:20:09 AM11/25/22
to
Markus Schaaf schrieb:
>
> Die Gründe der Zweifler sind durchaus legitim:

Nein. Jedes "Argument" wurde im Detail zerpflückt. Mit Fakten.
Die Zweifler reagieren darauf nicht (logo, sonst wären sie ja
nie Zweifler geworden); ihnen bleibt nur die ostentative Widerholung.
>
> 1) Es gab deutliche Hinweise, dass für den Fall des Scheiterns der Mondmission deren Fake geplant wurde:
>
> - Es gab ein fertiges Filmset mit einer 1:1 Replik des Mondlanders und anderen Requisiten.

Es gab eine Ausstellung, speziell für die Presse. Da wurde das Mondlandeareal
mit Requisiten aufgebaut, damit die Presse "Symbolfotos" aufnehmen konnte.
Von dort kommen auch die vielen "Beweise" des Fakes; Bilder, auf denen
im Hintergrund Scheinwerfer und andere Personen zu erkennen sind usw.

> - W.v.B. hat persönlich kurz vor dem Start des ersten Landers eine Expedition zur Antarktis geleitet, auf der Mondgestein gesammelt wurde.

Und? Worauf willst du hinaus? Doch nicht etwa darauf, dass dieses Gestein
den forschenden überall auf der Welt als "direkt vom Mond" angedreht wurde?
Sowas wäre sofort aufgefallen.
>
> 2) Die NASA verweigert bis heute jeden Beweis der Mondlandung, obwohl diese leicht zu erbringen wären:

Jeden? Mach dich nicht lächerlich. Ich dachte, die tun alles um das Fake
aufrecht zu erhalten?

> - Niemand außerhalb der USA hat jemals mehr als ein paar Körner (wenige Gramm) Mondgestein von den Amerikanern zur Untersuchung bekommen, obwohl diese angeblich ca. eine halbe Tonne davon zur Erde
> gebracht haben. Die insgesamt von der NASA an internationale Forscher herausgegebene Menge ist geringer, als die Menge, die sie von den Russen bekommen haben. (32g)

Rechne mal zusammen, was die vielen Institutionen bekommen haben.

BTW, willst du andeuten, die Russen waren auf dem Mond?
Also a) die Amis waren nicht auf dem Mond, weil die Technik damals noch nicht so
weit war. b) Die Russen waren schon 10 Jahre vorher dort.

> Soweit meine oberflächlichen Recherchen zum Thema.

Deine "Recherchen" sind nicht oberflächlich, sondern extrem selektiv bei
Leugnern zusammengeklaubt.

--
mfg Rolf Bombach

Uwe Bonnes

unread,
Nov 25, 2022, 7:42:07 AM11/25/22
to
In de.sci.astronomie Markus Schaaf <msc...@elaboris.de> wrote:
> Am 24.11.22 um 17:49 schrieb Takvorian:
>
>> Tja, offensichtlich nur bei den Vollidioten recherchiert. Warum nicht bei
>> der seriösen Wissenschaft? Siehe z.B. hier:
>> https://www.youtube.com/watch?v=pskmen9v5hQ
>
> Das Video geht auf keine der von mir genannten Fragen ein. Auch
> habe ich die Mondlandungen nicht bestritten, jedoch die offenen
> Fragen als berechtigt beschrieben. Anscheinend sind Dir solche
> sprachlichen Unterschiede zu komplex, weil Du Dich eher im
> Gossenmilieu bewegst. Insbesondere sind die Ausreden der NASA
> bezüglich der Filme und des Mondgesteins einfach nur lächerlich.
> Man möchte das Gestein für zukünftige Wissenschaftler mit weiter
> fortgeschrittener Technik aufheben. (Weil die natürlich nicht
> selbst zum Mond fliegen können.)
>
Und die Reflektoren, die man mit passendem Equipment von der Erde
anpingen kann, sind dort bei Peterchens Mondfahrt hinterlassen worden?

https://de.wikipedia.org/wiki/Lunar_Laser_Ranging
--
Uwe Bonnes b...@elektron.ikp.physik.tu-darmstadt.de

Institut fuer Kernphysik Schlossgartenstrasse 9 64289 Darmstadt
--------- Tel. 06151 1623569 ------- Fax. 06151 1623305 ---------

Markus Schaaf

unread,
Nov 25, 2022, 8:32:44 AM11/25/22
to
Am 25.11.22 um 13:20 schrieb Rolf Bombach:

> Rechne mal zusammen, was die vielen Institutionen bekommen haben.

Haben andere schon. Du auch? Das Ergebnis habe ich genannt.

> BTW, willst du andeuten, die Russen waren auf dem Mond?

Mondgestein wurde nicht nur von Menschen gesammelt. Allerdings
haben die Russen als erste Mondgestein an andere Länder gegeben,
auch an die USA.

> Deine "Recherchen" sind nicht oberflächlich, sondern extrem selektiv bei
> Leugnern zusammengeklaubt.

Verstehendes Lesen scheint hier bei einigen unterentwickelt.
Deckt sich mit der Pisa-Studie. Argumentieren gegen Dinge, die
ich nicht geschrieben habe und für Dinge, die ich nicht
bestritten habe. Wobei der Wunsch, einfach nur rumzupöbeln der
Hauptzweck der Kommunikation zu sein scheint. Ich klinke mich
dann auch bei Dir aus.

Takvorian

unread,
Nov 25, 2022, 8:38:21 AM11/25/22
to
Markus Schaaf schrieb:
Auch das ist typisch. Alle sinnvollen Argumente ignorieren und sich
ausklinken. Weiterhin viel Spaß in der Traumwelt.

Markus Schaaf

unread,
Nov 25, 2022, 8:41:35 AM11/25/22
to
Am 25.11.22 um 14:32 schrieb Markus Schaaf:

> Mondgestein wurde nicht nur von Menschen gesammelt. Allerdings
> haben die Russen als erste Mondgestein an andere Länder gegeben,
> auch an die USA.

Das Problem der VT-ler beim Mainzer Institut ist:

Inzwischen liege im Mainzer MPI kein Mondgestein mehr. “Wir haben
alles aufgebraucht.“

BTW: Zusammenfassung der Kritikpunkte der VT-ler ist keine Aneignung.

Markus Schaaf

unread,
Nov 25, 2022, 8:44:28 AM11/25/22
to
Am 25.11.22 um 14:38 schrieb Takvorian:

> Auch das ist typisch. Alle sinnvollen Argumente ignorieren und sich
> ausklinken. Weiterhin viel Spaß in der Traumwelt.

Weil ich nicht für eine Sache "argumentieren" kann, die ich nicht
vertrete. Du willst gegen die falsche Wand hämmern.

Takvorian

unread,
Nov 25, 2022, 10:22:03 AM11/25/22
to
Markus Schaaf schrieb:

> Am 25.11.22 um 14:38 schrieb Takvorian:
>
>> Auch das ist typisch. Alle sinnvollen Argumente ignorieren und sich
>> ausklinken. Weiterhin viel Spaß in der Traumwelt.
>
> Weil ich nicht für eine Sache "argumentieren" kann, die ich nicht
> vertrete.

Noch mal, du schriebst *zu Gunsten* der Verschwörer:
| Die Gründe der Zweifler sind durchaus legitim:
|
| 1) Es gab deutliche Hinweise, dass für den Fall des Scheiterns
| der Mondmission deren Fake geplant wurde:
usw. = die üblichen Verschwörungstheorien.

Fakt ist: die Mondlandungen haben stattgefunden, absolut unbetreitbar, da
vielfach beweisbar. Somit gibt es also keine legitimen Gründe, die gegen sie
sprechen. Es gibt nur bei vielen Leuten Wissenslücken, die einfach behebbar
wären, wenn sie sich dafür denn empfänglich zeigten. Leute allerdings, die
ganz genau wissen (wollen), dass die Mondlandung ein Fake war, sind für
nichts dergleichen empfänglich, sie sehen es also große, weltweite
Verschwörung.

> Du willst gegen die falsche Wand hämmern.

Meine Wand war "Die Gründe der Zweifler sind durchaus legitim".
Gegen diese habe ich gehämmert. Ebenso gibt es keine legitimen Zweifel an
der Kugelform der Erde, denn auch das steht absolut fest....

Das gute Überleben der Menschheit

unread,
Nov 25, 2022, 4:54:57 PM11/25/22
to
Das Firmament ist eine Kuppel über der Erde. Kein riesiger Kosmos mit
Milliarden Lichtjahren Entfernungen.

Ü.

Ich scheiß aufs Klima

unread,
Nov 25, 2022, 6:28:10 PM11/25/22
to
Am 25.11.2022 um 22:54 schrieb Das gute Überleben der Menschheit:

> Das Firmament ist eine Kuppel über der Erde. Kein riesiger Kosmos mit
> Milliarden Lichtjahren Entfernungen.

Und wo ist der Projektor, der die Sterne da hinzaubert?


Eduard

Thomas 'PointedEars' Lahn

unread,
Nov 26, 2022, 2:04:13 PM11/26/22
to
Markus Schaaf schrieb geist- und planlos:

> Am 23.11.22 um 21:15 schrieb Rolf Bombach:
>> Du verstehst die "Logik" der Leugner nicht. Hätte es die Mondmission
>> gegeben, hätte Braun dies eigenhändig (post mortem?) auf seinen
>> Grabstein geschrieben.
>
> Die Gründe der Zweifler sind durchaus legitim:
>
> 1) Es gab deutliche Hinweise, dass für den Fall des Scheiterns
> der Mondmission deren Fake geplant wurde:
>
> - Es gab ein fertiges Filmset mit einer 1:1 Replik des
> Mondlanders und anderen Requisiten.

Bullshit.

> - W.v.B. hat persönlich kurz vor dem Start des ersten Landers
> eine Expedition zur Antarktis geleitet, auf der Mondgestein
> gesammelt wurde.

Bullshit.

> 2) Die NASA verweigert bis heute jeden Beweis der Mondlandung,

Bullshit.

> obwohl diese leicht zu erbringen wären:

Beweise gibt es durch zahlreiche Filmaufnahmen (mit Hasselblad-Kameras, die
auf dem Mond aufgestellt waren), Audioaufnahmen des Funkverkehrs, mehrere
Foto von der Erde aus grosser Entfernung, Bestätigungen der Landung des
ideologischen Gegners (Sowjetunion), Bestätigung durch Aufnahmen von
Orbitern, unverwittertes Mondgestein (das sich nicht künstlich erzeugen
lässt), und nicht zuletzt 5 weitere Mondlandungen. Bei einer dieser wurde
ein Gravitationsexperiment durchgeführt, das sich auf der Erde nicht
reproduzieren lässt, und Lunar Laser Ranging. Und so weiter und so fort.

Nur Verschwörungstheoretiker und deren Mitläufer sind einfach krankhaft
dumm, und ignorieren das alles bzw. interpretieren es falsch, damit ihr
krankhaftes, aus ihrem mangelnden Selbstbewusstsein herrührendes falsches
Weltbild nicht einstürzt.

Denn es ist natürlich einfacher vorzugeben, ein Schaaf^WOpfer höherer, böser
Mächte zu sein als Verantwortung für sein eigenes Leben zu übernehmen.

> - Die originalen Filmrollen vom Mond sind angeblich
> "verschollen".

Bullshit. Sie wurden digitalisiert und können u.a. auf der NASA-Website
angeschaut werden.

> Niemand konnte diese bis jetzt untersuchen.

Bullshit.

> Der Film würde eindeutige Strahlungsmuster enthalten.

Verstrahlt bist hier nur Du, und zwar ganz massiv.

> - Niemand außerhalb der USA hat jemals mehr als ein paar Körner
> (wenige Gramm) Mondgestein von den Amerikanern zur Untersuchung
> bekommen,

Bullshit.

> Soweit meine oberflächlichen Recherchen zum Thema.

Die Untertreibung des Jahrhunderts. *facepalm*

F’up2 wo es hingehört.


PointedEars
--
<https://www.researchgate.net/profile/Thomas_Lahn2>
<https://github.com/PointedEars> | <http://PointedEars.de/wsvn/>
Twitter: @PointedEars2
Please do not cc me. /Bitte keine Kopien per E-Mail.

Thomas 'PointedEars' Lahn

unread,
Nov 26, 2022, 2:07:13 PM11/26/22
to
Markus Schaaf schrieb geist- und planlos:

> Am 23.11.22 um 21:15 schrieb Rolf Bombach:
>> Du verstehst die "Logik" der Leugner nicht. Hätte es die Mondmission
>> gegeben, hätte Braun dies eigenhändig (post mortem?) auf seinen
>> Grabstein geschrieben.
>
> Die Gründe der Zweifler sind durchaus legitim:
>
> 1) Es gab deutliche Hinweise, dass für den Fall des Scheiterns
> der Mondmission deren Fake geplant wurde:
>
> - Es gab ein fertiges Filmset mit einer 1:1 Replik des
> Mondlanders und anderen Requisiten.

Bullshit.

> - W.v.B. hat persönlich kurz vor dem Start des ersten Landers
> eine Expedition zur Antarktis geleitet, auf der Mondgestein
> gesammelt wurde.

Bullshit.

> 2) Die NASA verweigert bis heute jeden Beweis der Mondlandung,

Bullshit.

> obwohl diese leicht zu erbringen wären:

Beweise gibt es durch zahlreiche Filmaufnahmen (mit Hasselblad-Kameras, die
auf dem Mond aufgestellt waren), Audioaufnahmen des Funkverkehrs, mehrere
Foto von der Erde aus grosser Entfernung, Bestätigungen der Landung durch
den ideologischen Gegner (Sowjetunion), Bestätigung durch Aufnahmen von
Orbitern, unverwittertes Mondgestein (das sich nicht künstlich erzeugen
lässt), und nicht zuletzt 5 weitere Mondlandungen. Bei einer dieser wurde
ein Gravitationsexperiment durchgeführt, das sich auf der Erde nicht
reproduzieren lässt, und Lunar Laser Ranging. Und so weiter und so fort.

Nur Verschwörungstheoretiker und deren Mitläufer sind einfach krankhaft
dumm, und ignorieren das alles bzw. interpretieren es falsch, damit ihr
krankhaftes, aus ihrem mangelnden Selbstbewusstsein herrührendes falsches
Weltbild nicht einstürzt.

Denn es ist natürlich einfacher vorzugeben, ein Schaaf^WOpfer höherer, böser
Mächte zu sein als Verantwortung für sein eigenes Leben zu übernehmen.

> - Die originalen Filmrollen vom Mond sind angeblich
> "verschollen".

Bullshit. Sie wurden digitalisiert und können u.a. auf der NASA-Website
angeschaut werden.

> Niemand konnte diese bis jetzt untersuchen.

Bullshit.

> Der Film würde eindeutige Strahlungsmuster enthalten.

Verstrahlt bist hier nur Du, und zwar ganz massiv.

> - Niemand außerhalb der USA hat jemals mehr als ein paar Körner
> (wenige Gramm) Mondgestein von den Amerikanern zur Untersuchung
> bekommen,

Bullshit.

> Soweit meine oberflächlichen Recherchen zum Thema.

Lars-Uwe Bluthund

unread,
Nov 26, 2022, 5:03:25 PM11/26/22
to
Thomas 'PointedEars' Lahn schrieb aufgeblasen und überheblich:
> Markus Schaaf schrieb geist- und planlos:
>
>> 2) Die NASA verweigert bis heute jeden Beweis der Mondlandung,
>> obwohl diese leicht zu erbringen wären:
>
> Beweise gibt es durch zahlreiche Filmaufnahmen (mit Hasselblad-Kameras, die
> auf dem Mond aufgestellt waren)

Schattenwürfe beweisen Studiobeleuchtung. Kein "Mond".

>, Audioaufnahmen des Funkverkehrs,

Das ist am leichtesten zu fälschen.

> mehrere
> Foto von der Erde aus grosser Entfernung,

Da die Erde eine Ebene/Fläche ist und DIE uns Phantasie-Kugeln zeigen,
ist der Hoax längst aufgeflogen.

> Bestätigungen der Landung durch
> den ideologischen Gegner (Sowjetunion),

Die haben selber nur gefälscht, da sie ihrem Sklavenvolk die "Erfolge
der Sowjetmacht im Kosmos" weismachen mußten.

> Bestätigung durch Aufnahmen von
> Orbitern,

"Beweise" aus dem Trickfilmstudio.

> unverwittertes Mondgestein (das sich nicht künstlich erzeugen
> lässt),

Keiner weiß, was "Mondgestein" sein soll.

> und nicht zuletzt 5 weitere Mondlandungen.

Wer einmal fääkt, dem glaubt man auch die anderen 5 Fakes nicht.

> Bei einer dieser wurde
> ein Gravitationsexperiment durchgeführt, das sich auf der Erde nicht
> reproduzieren lässt, und Lunar Laser Ranging. Und so weiter und so fort.

*LOL*

>> Soweit meine oberflächlichen Recherchen zum Thema.
>
> Die Untertreibung des Jahrhunderts. *facepalm*

Laß Dir mal Deine Gesichtspalme wegoperieren. Die trübt Deinen Blick.

Lars

Takvorian

unread,
Nov 27, 2022, 8:41:27 AM11/27/22
to
Lars-Uwe Bluthund schrieb:

> Thomas 'PointedEars' Lahn schrieb aufgeblasen und überheblich:
>> Markus Schaaf schrieb geist- und planlos:
>>
>>> 2) Die NASA verweigert bis heute jeden Beweis der Mondlandung,
>>> obwohl diese leicht zu erbringen wären:
>>
>> Beweise gibt es durch zahlreiche Filmaufnahmen (mit Hasselblad-Kameras, die
>> auf dem Mond aufgestellt waren)
>
> Schattenwürfe beweisen Studiobeleuchtung. Kein "Mond".

Unsinn, in dem Video von Lesch sind die Schattenwürfe genau erklärt.
https://www.youtube.com/watch?v=pskmen9v5hQ
Der hoch reflektierende unebene Mondboden, erzeugt aus vielfachen Richtungen
Schattenwürfe. Weiterhin ist via Triangulation exakt und unfälschbar
festzustellen, dass der Funkverkehr vom Mond kam. Weiterhin haben
Mondorbiter später die Überreste der Mondlandungen deutlich gefilmt,
weiterhin dient der auf dem Mond zurückgelassene Spiegel als Laserreflekor,
mit dem man seither die Entfernung exakt bestimmt.....
Weiterhin haben all die, die das bezweifeln, einen nicht geringen Sprung in
der Schüssel.

Ivy Mike

unread,
Nov 27, 2022, 9:01:59 AM11/27/22
to
Am Sun, 27 Nov 2022 14:41:22 +0100 schrieb Takvorian:

> Unsinn, in dem Video von Lesch sind die Schattenwürfe genau erklärt.

Die Realität allerdings: https://ibb.co/nrQwg9g

Takvorian

unread,
Nov 28, 2022, 9:21:08 AM11/28/22
to
Ivy Mike schrieb:

> Am Sun, 27 Nov 2022 14:41:22 +0100 schrieb Takvorian:
>
>> Unsinn, in dem Video von Lesch sind die Schattenwürfe genau erklärt.
>
> Die Realität allerdings: https://ibb.co/nrQwg9g

:o) :o)

F. W.

unread,
Nov 28, 2022, 9:39:02 AM11/28/22
to
Am 21.11.2022 um 23:00 schrieb Doktor Broht:

> Es gibt keine Mondmissionen, es gibt keinen Kosmos. Man lese einfach
> mal, was Wernher von Braun auf seinen Grabstein geschrieben hat!


1912 - 1977
Psalm 19:1

FW
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages