OT: Der Sexismus der Weltraummilliardaere

2 views
Skip to first unread message

Arne Luft

unread,
Jul 24, 2021, 3:15:56 AMJul 24
to

Wie von kompetenter feministischer Seite aufgedeckt wurde, ist die
Rakete, mit der Amazon-Milliardär Bezos seinen Trip an die
Weltraumgrenze unternahm, einem Penis nachempfunden.

Das ist so offensichtlich, jeder weiß es. Aber es gibt auch Fragen
dazu:

1. Warum hat er diese Form gewählt und
2. wieso wurde nur diese von den Damen der Moral kritisiert?

Tatsache ist nämlich auch die optische Analogie von Branson's Flieger
mit einer Vulva.
https://img.nzz.ch/2021/7/2/0b9743e3-ddb3-407e-992f-223f6780dc02.jpeg?width=654&height=470&fit=crop&quality=75&auto=webp

Zwei ähnliche gewölbte Teile an beiden Seiten und in der Mitte
deutlich sichtbar dunkel und optisch quasi offen das Wesentliche.


Wir sahen also in den letzten Tagen einen sehr sexistischen Angriff
auf den nahen Weltraum. Keine Sojuskapsel ist dem auch nur ähnlich.

Auch das Branson zuerst flog und Bezos ihm folgte, kann als ein
typisches Macho verhalten interpretiert werden.

Die Frage, warum die Moral-Königinnen Branson ungeschoren davonkommen
ließen, läßt zwei, drei bis 27 Antworten zu:

1. Dieses Damen erkennen eine Vulva nicht mehr, auch wenn sie sie
sehen.

2. Sympathie damit, dass es letztlich eine war, die zuerst an den
Rand des Weltalls gelangte.

3. usw (Gestrichen wegen der Möglichkeit von Lesern jünger als 24.)

27. Vielleicht haben Bezos und Branson das nach einem gemeinsamen
Gelange untereinander so ausgemacht.



Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages