Wollen VIEL MEHR Kohle: Südseekönige in Namibia lehnen Aussöhnungsabkommen ab

1 view
Skip to first unread message

Zentralrat der Südseekönige

unread,
May 31, 2021, 3:32:08 PMMay 31
to
Windhuk (dpa). Ein Verband von Häuptlingen der Volksgruppen der Herero
und Nama hat das von Deutschland vorgeschlagene Abkommen abgelehnt,
durch das die Bundesregierung die Verbrechen der deutschen Kolonialmacht
vor mehr als 100 Jahren im heutigen Namibia als Völkermord anerkennt.
Sie fordern, dass die geplante Unterzeichnungszeremonie zwischen
Deutschland und Namibia verschoben wird.

Die von der Bundesregierung angebotenen Unterstützungszahlungen in Höhe
von 1,1 Milliarden Euro über 30 Jahre seien „eine schockierende
Offenbarung“, „inakzeptabel“ und ein „Affront gegen unsere Existenz“,
erklärten Vertreter des von der namibischen Regierung anerkannten Rates
der Häuptlinge in einer Mitteilung. Der „beleidigende Betrag“ werde
abgelehnt.

Zwar begrüße der Rat die Anerkennung des Völkermords durch die
Bundesregierung, das Schuldeingeständnis für die mehr als 100 Jahre
zurückliegenden Gräueltaten und die geplante Bitte um Vergebung. Die
Reparationsfrage müsse jedoch neu verhandelt werden, hieß es. Die
Ovaherero Traditional Authority, eine weitere Herero-Gruppe, hatte das
Abkommen vergangene Woche bereits als PR-Coup Deutschlands und Betrug
der namibischen Regierung bezeichnet.

...

Die Bundesregierung hatte immer wieder betont, dass es aus ihrer Sicht
keinen Rechtsanspruch auf Entschädigung gebe. Die 1,1 Milliarden Euro
seien als politisch-moralische Verpflichtung zu verstehen.

https://www.rhein-zeitung.de/deutschland-und-welt_artikel,-volksgruppen-in-namibia-lehnen-aussoehnungsabkommen-ab-_arid,2264606.html

--------------------------------------------------------------------


Klar, die ganzen Südseekönige wollen für ihre 30 bis 600 Ehefrauen viel
mehr Kohle, denn die brauchen ja alle jedes Jahr einen neuen Rolls-Royce
mit weißem Fahrer und weißem Türaufhalter! ;-)

Ernsthaft: Die BRD-Regierung soll das Aussöhnungsabkommen dann eben ohne
Kohle abschließen: Ein "Es tut uns leid"-Dokument und Schluß, wenn den
Südseekönigen 1,1 Milliarden Euro viel zu wenig sind ("Der »beleidigende
Betrag« werde abgelehnt.") *LOL*

Na denne, tschüß! Kaut weiter Maniok statt Maoam!

King Ralph
Chief King of the
Council of South Sea Kings
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages