Drei neue S14-Kurzkritiken [Spoiler]

0 Aufrufe
Direkt zur ersten ungelesenen Nachricht

Chris Pfeiler

ungelesen,
24.03.2003, 12:50:1324.03.03
an
Hier mal wieder ein paar kurze Kommentare zu den aktuellen S14-Folgen,
vorher aber natürlich erstmal:

S

P

O

I

L

E

R

S

P

A

C

E

S

1

4

EABF08 "A Star Is Born Again"

Eine erstaunlich gute Folge über Ned, die ihn tatsächlich wieder mehr
als Charakter behandelt und nicht als reine Selbstkarikatur. Wir haben
einen gelungenen Aufbau, die Folge kommt nach kurzer Zeit zur eigent-
lichen Handlung und hält sich mit unnötigen Jokes und Füllmaterial
dezent zurück, um die Handlung stabil durch 3 Akte zu erzählen. Gute
Referenzen und gute Satire zum Thema Klatschpresse und Filmindustrie,
besonders Neds "Hollyweird"-Fantasie ist gelungen.

Die Handlung geht (trotz relativ vieler sexueller Anspielungen) auch
auf die Gefühle der Charaktere ein und rutscht niemals in Richtungs-
oder Geschmacklosigkeiten ab, wie es z.B. "Praiseland" getan hat. Die
Simpsons halten sich in der Folge eher zurück, Homer wirkt nicht oder
selten als störender Pausenclown. Wir haben auch eine nette Verwendung
von Gastsprechern (einschließlich Mr. James L. Brooks persönlich) die
nicht zu aufdringlich wirken. Die Benny-Hill-Referenz mit Helen Fielding
ist schräg, aber einfallsreich mit dem Seitenhieb auf britische Kultur.
Jepp, ich mag diese Folge.

EABF09 "Mr Spritz Goes To Washington"

Eine S1x-Folge, die sich als eine politische Satire versucht? Kann das
funktionieren? Es kann, wenn auch mit ein paar üblichen Abstrichen. Bei
EABF09 gilt meine Standardkritik: deutlich weniger schräger Unfug in der
langen Vorgeschichte hätte mehr Zeit für die Satire selbst gebracht. Die
Realitätsfremde durch zuviele visuelle Gags im Vorfeld schwächt die
Wirk-
ung des Politkommentars leider merklich ab.

Trotzdem würde ich es für moderne Verhältnisse als gelungene Folge be-
zeichnen - viele inspirierte Jokes (wenn auch zum Teil etwas zu böse)
und der ernsthafte Versuch eines sozialen Kommentars, man beachte hier
besonders den Schlußsatz der Folge. Genial sind die FOX-Untertitel und
natürlich das Interview mit Krusty und dem demokratischen Gegenspieler -
eine brillante satirische Anspielung auf die rechten Tendenzen in der
Berichterstattung. Genau so wie in diesen Szenen sollte die Serie sein.
Eine schöne Satire, an große Klassiker wie "Sideshow Bob Roberts" kommt
sie aber natürlich nicht ran.

EABF10 "CE D´oh"

Erstaunlicherweise noch eine gute Folge, wenn auch die schwächste der
drei. Netter Humor und gute Verwendung von Charakteren, zum Teil aber
etwas unpassend wirkende Jokes oder zu schräges Material (z.B. radio-
aktives Legoland.) Es ist ansatzweise eine Dreiteilung zu sehen - der
Plot-Aufbau ist zwar ziemlich flüssig, kommt aber doch recht spät zum
eigentlichen Punkt der Handlung.

Viel gutes Material (einfallsreicher I&S, viel Dialoghumor, eher
klassischer visueller Humor) trifft in einer leicht unausgewogenen
Mischung auf diverse moderne Elemente. Gelungen sind auf jeden Fall
viele Einzelszenen und Jokes, wie etwa die "I´m looking for a patsy"
"Hello"-Szene oder die (wenn auch leicht vorhersehbare) Szene mit
Burns, der Homer einmauern will. Einige gute Schmunzler, von den drei
aktuellen Folgen aber diejenige mit dem subjektiv stärksten S1x-Gefühl.


Im Gesamtbild drei Folgen, die man sich durchaus öfter ansehen und
dabei sogar mehr Details und Ideen entdecken kann. Im Unterschied
zum S1x-Mainstream hat man sich bei diesen Folgen deutlich stärker
darauf besonnen, daß es bei der Serie um die Charaktere, um sozialen
Kommentar und um stabile Handlungen geht, und nicht um plumpe Gag-
haufen mit flachen Karikaturen. Es sind auffallend viele gute Ansätze
da, allerdings auch diverse Altlasten aus der Scully-Ära, die wohl
besonders im ersten Akt von EABF09 und bei EABF10 deutlicher sind.

Nach diversen Schrottfolgen und Mittelmaß entwickelt sich S14 langsam
in eine positivere Richtung, man kann nur hoffen, daß es wirklich ein
neues Qualitätsbewußtsein bzw. eine Rückbesinnung auf ursprüngliche
Werte der Serie ist. Bis zur Klasse von wirklich guten Folgen ist es
noch weit, aber der Weg ist im Moment der richtige.

Chris

chris picard

ungelesen,
24.03.2003, 15:21:1024.03.03
an
Sorry (warum eigetnlcih???) , aber für meinem Geschmack war das alles
ncihts.
Teilweise kommt zwar das klassische Simpsfeeling wider zum
Vorschein, aber auch nur um im folgenden Moment zu verdeutlichen
wie schlecht die aktuellen Folgen }wirklich} sind.

Spritz: Nur entnervend. Schrecklch. Schon nach ein zwei Minuten
wollte ich den mediaplayer dauernd schliessen.

a star...: da war die erste folge mit ned als witver (wo
homer ihn nackt filmt) noch um einiges besser. und auch sonst:
Nur aufgewaermtes, und was es zu sehen gibt, gabs schon besser.

DOH: Eigentl. liebe ich (Semi)Burns/Folgen , diese war aber auch
nur bloed. Meingott, wenn ich an den alten Burns denke: Richtig gehaessig
und
hinterhaeltig und nicht nur Klappergestell. Auf Burns koerperlicher
Schwaeche wird (wie so oft in letzter Zeit) *viel* zu oft
draufrumgeritten.

Chris Pfeiler

ungelesen,
25.03.2003, 05:35:0225.03.03
an
chris picard schrieb:

> Sorry (warum eigetnlcih???)

Vielleicht dafür, daß du unfähig zum posten und quoten bist, bzw.
stolz darauf bist, weil du dich im internet auskennst? Vielleicht
weil du stolz darauf bist, den Sinn eines Spoilers nicht begreifen
zu wollen? Vielleicht weil deine Rechtschreibung und dein Simpsfeel
krasser sind als der HodRuZ erlaubt (wenn er denn da wäre)?

Such dir was aus, ich setze erstmal einen

S

P

O

I

L

E

R

S

P

A

C

E

> Spritz: Nur entnervend. Schrecklch. Schon nach ein zwei Minuten


> wollte ich den mediaplayer dauernd schliessen.

Wenn du nicht erkennst, daß die FOX-Szenen (brillant der Demokrat mit
der sowjetischen Flagge) und Untertitel und Material wie Krustys Rede
vor den "gun nuts" etc. astreine Satire über rechte Medientendenz und
US-Gesellschaft an sich sind, und damit weit über dem normalen Unfug
von S1x liegen, dann solltest du deinen Mediaplayer wohl schließen.

Selbst als Hardcore-Kritiker moderner Folgen würde ich "Spritz" als eine
der besten und ambitioniertesten Satiren der letzten Jahre bezeichnen.

> a star...: da war die erste folge mit ned als witver (wo
> homer ihn nackt filmt) noch um einiges besser. und auch sonst:
> Nur aufgewaermtes, und was es zu sehen gibt, gabs schon besser.

Ich zitiere aus deinem letzten ungespoilerten "Review" zu dieser
neuen Folge (Posting vom 8. März).

O-Ton chris picard "Eine brilliante Episode!
Das haette ich echt nicht mehr erwartet!"

Wenn eine Meinung derart inkonsistent ist, wird sehr schnell reine
Trollerei daraus, überleg dir das mal.

> DOH: Eigentl. liebe ich (Semi)Burns/Folgen , diese war aber auch
> nur bloed.

Auch diese Folge war IMO klar besser als der S14-Schnitt und konnte
mit einfallsreichen Ideen trumpfen.

Mehr sage ich dazu nicht, ich respektiere ja andere Meinungen. Man
sollte sich aber an gewisse Regeln halten, wenn man gelesen werden
will bzw. was von allgemeinem Interesse zu sagen hat.

Chris

chris picard

ungelesen,
26.03.2003, 10:48:1426.03.03
an
s
p
o
i
l
e
r

.


.
.
.


.


s
p
a
c
e

> Ich zitiere aus deinem letzten ungespoilerten "Review" zu dieser
> neuen Folge (Posting vom 8. März).
>
> O-Ton chris picard "Eine brilliante Episode!
> Das haette ich echt nicht mehr erwartet!"
>
> Wenn eine Meinung derart inkonsistent ist, wird sehr schnell reine
> Trollerei daraus, überleg dir das mal.
>

Das war damals purer Sarkasmus den ich mit Absicht *nicht*
getagt hab.


Allen antworten
Dem Autor antworten
Weiterleiten
0 neue Nachrichten