Frau lebte mit 239 Hunden in Einfamilienhaus

178 views
Skip to first unread message

G.B.

unread,
Nov 24, 2005, 10:33:33 AM11/24/05
to
URL: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,386641,00.html

Tierhölle

Es ist ein erschreckendes Beispiel dafür, wie Tierhaltung nicht aussehen
sollte: Die Betreiberin einer Hundepension hat in ihrem Duisburger
Eigenheim 239 Vierbeiner gehalten. Jetzt wurde das vollkommen
heruntergekommene Haus geräumt.

Duisburg - Obwohl das Ordnungsamt der Frau zum Betreiben ihrer
Hundeschule und -pension lediglich die Haltung von 34 Tieren erlaubt
hatte, tummelten sich in dem Haus Hunderte. Nachdem Nachbarn sich über
lautes Gebell und unerträglichen Gestank beschwert hatten, wurden die
Vierbeiner gestern im Rahmen einer Razzia befreit. Der Polizeieinsatz
dauerte von acht Uhr morgens bis in die späten Abendstunden.

Das Haus habe sich in einem "unbeschreiblichem Zustand" befunden,
berichtete ein Sprecher der Stadt Duisburg heute: "Die vor Ort
vorgefundene Situation sprengte sowohl die Erwartung der eingesetzten
Beamten als auch deren Vorstellungsvermögen." Die Tiere selbst befänden
sich jedoch in einem "recht guten" medizinischen Zustand, so der Sprecher.
========================================================================

Wenn es den Tieren also gut gegangen ist, wieso dann der Polizeieinsatz?
Außer den Hunden und der Frau hat niemand in diesem EF-Haus gewohnt.

Böse Nachbarn?

Servus
Gerhard

--

Andrea Weiss

unread,
Nov 24, 2005, 10:48:58 AM11/24/05
to
"G.B." <Gerhar...@aon.at> schrieb:

>Wenn es den Tieren also gut gegangen ist, wieso dann der Polizeieinsatz?
>Außer den Hunden und der Frau hat niemand in diesem EF-Haus gewohnt.


Vermutlich hat sie die Hundesteuer für die Hunde nicht entrichtet?
Ich konnte im Tierheim maximal 80 Hunde als Einzelperson gut
versorgen. Und da sind dann nur sauberhalten, füttern und medizinische
Versorgung drin. Das Ausführen wurde von andere übernommen.
Ich halte es nicht für möglich eine so große Anzahl von Hunden zu
versorgen und im Rahmen der Tierschutzverordnungen zu bleiben


VG
Andrea + Pack

Sandra Thölen

unread,
Nov 24, 2005, 10:59:26 AM11/24/05
to

G.B. schrieb:

> URL: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,386641,00.html

> Wenn es den Tieren also gut gegangen ist, wieso dann der Polizeieinsatz?
> Außer den Hunden und der Frau hat niemand in diesem EF-Haus gewohnt.

Ich wohn ja selber in einem recht großen Haus, doch 239 Hunde?
Ich wische schon hinter meinen beiden nur hinterher und mir reicht der
Dreck, den sie reintragen.
Wie sah es dann da blos aus? Das wären 478 Hundehaufen am Tag, wenn se
denn nur zweimal... Glaubst Du, dass diese Person mit allen Hunden
rausging? Immer (fals vorhanden) das Grundstück säuberte?

Mich würde aber schon interessieren, wo das in Duisburg war.

Gruß Sandra

G.B.

unread,
Nov 24, 2005, 11:14:02 AM11/24/05
to
Sandra Thölen schrieb:

> G.B. schrieb:
>> URL: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,386641,00.html
>> Wenn es den Tieren also gut gegangen ist, wieso dann der Polizeieinsatz?
>> Außer den Hunden und der Frau hat niemand in diesem EF-Haus gewohnt.
>
> Wie sah es dann da blos aus? Das wären 478 Hundehaufen am Tag, wenn se
> denn nur zweimal... Glaubst Du, dass diese Person mit allen Hunden
> rausging? Immer (fals vorhanden) das Grundstück säuberte?
> Gruß Sandra

Nun, der letzte Absatz des Berichts beinhaltet aber, daß die Tiere in
einem recht guten Gesundheitszustand waren. Ich denke, da würde sicher
mit Geifer jede Kleinigkeit beschrieben werden, wenn es zu
gesundheitsgefährdenden Hygienemängeln gekommen wäre.

Ich kann mir persönlich zwar nur in Albträumen vorstellen, wie ich mit
einem 239 Einheiten großen Rudel zusammenleben könnte, jedoch würde ich
deshalb niemals jemand anderen sowas untersagen. Manche Leute leisten
Übermenschliches.

Servus
Gerhard

Nils Höppner

unread,
Nov 24, 2005, 11:29:16 AM11/24/05
to
G.B. schrieb:

[230 Hunde]

Nuuun...als Duisburger muss ich dazu wohl was sagen...

Die "betroffene" Halterin ist keinesfalls ein irgendjemand, sondern eine
in Duisburg sehr bekannte (weil sehr gute) Hundetrainerin. Zusammen mit
dem anderen, bekannten Hundetrainer aus Duisburg war sie einige Zeit
Leiterin des TH Duisburg. Warum weiss ich nicht, jedoch sind diese
beiden Anfang 2005 aus dem Vorstand des Tierheims "gekegelt"
worden...und hat einige Problemhunde aus dem TH mitgenommen.

Weiterhin weiss ich, das sie sehr bemüht war, Hunde aus Osteuropa
aufzunehmen, die dort den allseits bekanntem Schicksal in die Kanüle
hätten blicken müssen. Diese beiden Punkte und das allseits beliebte
"Hundeentsorgen über'n Zaun" hat wohl zu dieser Masse an Tieren geführt.

Schon seit langem suchen die Beiden ein Grundstück in Duisburg, das
mindesten 2000 qm haben sollte, um ein eigenes TH aufzumachen.

Also bitte langsam mit den üblichen Verdächtigungen...zwar kann ich die
Nachbarn verstehen, das bei über 200 Hunden die Lärmkulisse unzumutbar
wird...vom Duft mal ganz zu schweigen ;) Das sich das OA bei den ersten
Kontrollen angemeldet hat, kann ich nur zu gut verstehen, schliesslich
ist diese Frau im Thema Hund hier eine Institution...

so[tm] duisburgernd,

Nils

Nils Höppner

unread,
Nov 24, 2005, 11:33:21 AM11/24/05
to
Der Spiegel schrieb:

> Tierhölle

Nicht erst durch diese sinnbefreite Überschrift hat der Spiegel sich für
mich als Blutundkleineknochen-Postille im bester Springer-Manier
dargestellt...meine Güte, wohin geht's mit dieser Gesellschaft?

Nils

Andrea Weiss

unread,
Nov 24, 2005, 11:45:22 AM11/24/05
to
Nils Höppner <nhoe...@gmx.de> schrieb:

>Schon seit langem suchen die Beiden ein Grundstück in Duisburg, das
>mindesten 2000 qm haben sollte, um ein eigenes TH aufzumachen.


Was für "Privatpersonen" ziemlich unmöglich sein dürfte. Aber ich
glaube das die meisten "Massenhundehaltungen in dieser Form dadurch
entstehen das man vor dem Elend nicht nein sagen kann.Meistens fängt
es ganz klein an und nimmt immer größere Ausmasse an und man findet
die Bremse nicht. (mein Traum war es übrigens auch noch nie 4 und eine
zeitlang sogar 5 Hunde zu halten)
Aber bedenke mal welche Kosten und welcher Aufwand es kostet so einen
großen Hundebestand auch nur grund zu versorgen.


VG
Andrea + Pack

Nils Höppner

unread,
Nov 24, 2005, 11:49:16 AM11/24/05
to
Andrea Weiss schrieb:

> Was für "Privatpersonen" ziemlich unmöglich sein dürfte.


Wenn "Privatperson" = Du oder ich: Ja.

Wenn "Privatperson" = Die im Artikel erwähnte Frau: Nein...

Zusatz: Das "Einfamilienhaus" liegt übrigens als eins von fünf Häusern
(davon zwei Gewerbebetriebe) "auf der grünen Wiese" an der Ruhr...also
auch, ganz toll dargestellt...nenene...

Gruss,

Nils

Sandra Thölen

unread,
Nov 24, 2005, 11:56:21 AM11/24/05
to

Nils Höppner schrieb:

> Die "betroffene" Halterin ist keinesfalls ein irgendjemand, sondern eine
> in Duisburg sehr bekannte (weil sehr gute) Hundetrainerin.

Ich habs mir fast gedacht.

Doch hat die Dame sich da wohl etwas übernommen wie es scheint.
Wenn se denn kein Grundstück finden/haben, kann ich mir nicht solche
Massen an Hunden ins Eigenheim holen.

Eigentor. Sorry.

Gruß Sandra

Burkhard Müller

unread,
Nov 24, 2005, 2:23:04 PM11/24/05
to
*Sandra Thölen* wrote on 24.11.05 17:56:

ACK. Mir fällt da das Wort "Animal-Hoarding" ein.

Tschüss, BM

Nils Höppner

unread,
Nov 26, 2005, 6:05:40 AM11/26/05
to
Stellungnahme von Annette Graefenstein auf Ihrer Homepage

Ich möchte mich hiermit bei allen Leuten, die mir in den letzten Tagen
so beigestanden haben, die mir ihre Hilfe angeboten haben, die zu mir
gehalten haben, ganz herzlich bedanken.

Es tut gut zu sehen, das Leute, die mich wirklich kennen, die meine
Arbeit mit den Hunden kennen, die wissen, wie ich mit den Hunden
umgegangen bin, die zumindest ein bisschen verstehen oder versuchen zu
verstehen, was mich bewogen hat, so viele Hunde zu halten, mich
unterstützen und mir ihre Hilfe zugesagt haben. Wer mich wirklich
tatkräftig unterstützen möchte, kann sich unter der Telefonnummer 0203-
442528 informieren, es meldet sich dann die "Adler Apotheke".

Es ist schrecklich zu sehen, wie sich andere Tierschutzvereine im
Tierheim um die netten, schnell vermittelbaren Hunde bald streiten, die
Hunde, die bei Ihnen keine Chance haben vermittelt zu werden, aber links
liegen lassen.
Komisch, als ich die Hunde aufgenommen habe, haben mir ihre ehemaligen
Besitzer glaubhaft versichert, das sämtliche Tierheime im Umkreis den
Hund nicht übernehmen wollten. Ich habe nie darüber nachgedacht, wie
krank, alt, schwierig oder hässlich die Hunde sind, das war mir egal. Es
tut einfach nur weh, zu sehen, wie die Tiere jetzt leiden, wie panisch
und flehend ihre Augen schauen. Man hätte das alles im Sinne der Hunde
auch anders regeln können und hätte den Hunden jetzt diesen Stress
ersparen können. Viele Leute werden überhaupt kein Verständnis haben,
für das, was ich den Hunden � angetan � habe, aber ich habe eigentlich
immer nur versucht den Tieren zu helfen. Wenn einem selbst sogenannte
Tierschützer die Pistole auf die Brust setzen � wenn sie den Hund nicht
nehmen, dann wird er morgen eingeschläfert �, was soll man dann tun, die
Menschen machen es sich gerne leicht.

Ich habe die Hunde auch nicht aus verrückter Sammelleidenschaft
aufgenommen, der Begriff � Hundemessi � ist schon gefallen, ich habe
ebenfalls versucht, die Hunde wieder gut zu vermitteln, das war aber bei
den Hunden, die hier waren, größtenteils nicht einfach. Ich hoffe nur,
das es auch jetzt noch einige Menschen gibt, die nicht so schnell über
Einschläferung nachdenken, gottseidank haben die meisten Hunde hier bei
mir ihr Verhalten sehr geändert, ich wollte einfach nur in Ruhe mit den
Tieren arbeiten und ihnen helfen.

Natürlich waren einige Hunde bei mir krank, hatten Ohren- oder
Augenentzündungen, hatten Fellprobleme, waren zu dünn. Das heisst aber
nicht, das diese Hunde nicht von Tierärzten untersucht oder behandelt
wurden. Auch in den Tierheimen sind nicht immer alle Hunde gesund und
wenn man schon kranke Hunde übernimmt...

Natürlich war es an dem Tag, an dem das Ordnungsamt kam, noch nicht
alles sauber hier, aber ich hatte an diesem Tag auch überhaupt keine
Chance etwas sauber zu machen, den ganzen Tag war ich damit beschäftigt,
die Hunde zu verladen, da ich den Hunden den Stress ersparen wollte, von
fremden Menschen eingefangen zu werden, ich habe jeden Hund einzeln in
die Boxen zum Abtransport gebracht, Schrecklich, wenn Hunde einem so
vertrauen...

Von acht Uhr morgens bis acht Uhr abends liefen hier viele Hunde durchs
Haus, haben sich vor Angst, da ein Riesenaufgebot rings ums Haus
postiert war, gelöst, sind durch die Matsche gelaufen, sind wieder
reingelaufen, ich glaube man kann sich vorstellen, wie ein Haus dann in
12 Stunden aussehen kann, wenn man nichts dagegen tun kann.

Die Hunde hatten keine Decken? In der oberen Etage war ich an diesem
Morgen gerade damit beschäftigt, die Decken einzusammeln für die Wäsche,
Leute, die mir dabei helfen, die Wäsche zu waschen, können mit
Sicherheit bestätigen, wieviel Decken hier in der Woche angefallen sind.
Die armen Hunde mussten von mitleidigen Menschen heimlich nachts mit
Futterspenden versorgt werden. Das ist nun wirklich absolut lächerlich,
die Futterspenden, die ich mal ab und zu bekommen habe, waren meist von
Kunden, deren eigene Hunde das Futter nicht mehr vertragen oder gemocht
haben. Das waren mit Sicherheit nicht die Mengen, wie ich sie hier
brauchte, wir sind jede Woche zu einem Futtermittellieferanten gefahren
und haben uns Futter gekauft, allerdings auch nicht für mehrere Hundert
Euro pro Tag.

Ich wurde in den letzten Tagen häufiger gefragt, wie kann man so leben,
mal gut, das das mein Leben ist, Ich zerbreche mir auch nicht den Kopf
darüber, wie andere Leute leben. Ich glaube immer noch nicht, auch wenn
jetzt wieder einige mit dem Kopf schütteln werden, das es den Tieren
hier so schlecht ging. Ich habe viele Tiere vor einem schlimmeren
Schicksal bewahrt und ich hoffe nur, das das jetzt so bleibt.

Es tut weh. Es ist so still im Haus...

-----------------------------------------

look at: www.hundeschule-graefenstein.de

Bitte diesen Text möglichst weit verbreiten

Le Bestioline

unread,
Nov 26, 2005, 6:20:05 AM11/26/05
to
In message:4388417a$0$20857$9b4e...@newsread2.arcor-online.net,
*Nils Höppner* <nhoe...@gmx.de> scriveva/wrote/schrieb:

|| Stellungnahme von Annette Graefenstein auf Ihrer Homepage
||
|| Ich möchte mich hiermit bei allen Leuten, die mir in den letzten Tagen
|| so beigestanden haben, die mir ihre Hilfe angeboten haben, die zu mir
|| gehalten haben, ganz herzlich bedanken.

Boese Geschichte, das ...

--
Wuff
Le Bestioline (non puntate / nicht punktiert / no dots)

www.millenniumdogs.net
La creazione è veramente un miracolo, l' unico difetto è l' uomo.

Karina Leo-Steffen

unread,
Nov 26, 2005, 8:45:39 AM11/26/05
to
Nils Höppner wrote:
> schnell über Einschläferung nachdenken, gottseidank haben die meisten
> Hunde hier bei mir ihr Verhalten sehr geändert, ich wollte einfach
> nur in Ruhe mit den Tieren arbeiten und ihnen helfen.

Mit 263 Hunden gleichzeitig arbeiten, sie versorgen und zusätzlich noch
eine eigene Hundeschule? Respekt!

> Es tut weh. Es ist so still im Haus...

Es ist schon sehr gediegen, vorsichtig formuliert, mit 263 Hunden
incl. eines toten Welpen in einem Haus zu leben.
Kann das noch art- und tierschutzgerecht sein?

Gruss
Karina

Paul Cech

unread,
Nov 26, 2005, 8:47:18 AM11/26/05
to

Karina Leo-Steffen schrieb:

>
> Es ist schon sehr gediegen, vorsichtig formuliert, mit 263 Hunden
> incl. eines toten Welpen in einem Haus zu leben.
> Kann das noch art- und tierschutzgerecht sein?
>

No sicha net!
Besoders wenn ich mich erinnere, wie ich wegen Frend Sab im Yukon mit
120 Hunden angefeindet wurde, als ich ihn verteidigte.
Nur: Das ist sein Job. Er hat mehrere Doghandler. Er hat mehrere
Hektar Grundstück. Er tut den ganzen Tag nichts anderes, als sich um
die Hunde zu kümmern und mit ihnen zu arbeiten.

Herzliche
Paul

Nils Höppner

unread,
Nov 26, 2005, 8:54:19 AM11/26/05
to
Karina Leo-Steffen schrieb:

> Nils Höppner wrote:
>
>>schnell über Einschläferung nachdenken, gottseidank haben die meisten
>>Hunde hier bei mir ihr Verhalten sehr geändert, ich wollte einfach
>>nur in Ruhe mit den Tieren arbeiten und ihnen helfen.
>
> Mit 263 Hunden gleichzeitig arbeiten, sie versorgen und zusätzlich noch
> eine eigene Hundeschule? Respekt!

Naja, eine gewisse Macke will ich ihr bestimmt nicht absprechen. Aber
sie hat einige (so um die 20 iirc) Helfer, Trainer usw, also steht sie
ja nicht ganz alleine da.

>>Es tut weh. Es ist so still im Haus...
>
> Es ist schon sehr gediegen, vorsichtig formuliert, mit 263 Hunden
> incl. eines toten Welpen in einem Haus zu leben.
> Kann das noch art- und tierschutzgerecht sein?

Davon abgesehen, das die Anzahl der Tiere zu hoch ist, nochmal für die
Nicht-Duisburger: Das Haus liegt auf einem 1.500 qm grossen Grundstück,
direkt an den Ruhrwiesen. Also bitte streicht das Bild des "Wohnkäfiges"
aus Euren Vorstellungen ;)

Gruss,

Nils

Le Bestioline

unread,
Nov 26, 2005, 9:11:23 AM11/26/05
to
In message:43886900$0$27906$9b4e...@newsread4.arcor-online.net,
*Nils Höppner* <nhoe...@gmx.de> scriveva/wrote/schrieb:

|| Karina Leo-Steffen schrieb:
||| Nils Höppner wrote:
|||
|||| schnell über Einschläferung nachdenken, gottseidank haben die meisten
|||| Hunde hier bei mir ihr Verhalten sehr geändert, ich wollte einfach
|||| nur in Ruhe mit den Tieren arbeiten und ihnen helfen.
|||
||| Mit 263 Hunden gleichzeitig arbeiten, sie versorgen und zusätzlich noch
||| eine eigene Hundeschule? Respekt!
||
|| Naja, eine gewisse Macke will ich ihr bestimmt nicht absprechen. Aber
|| sie hat einige (so um die 20 iirc) Helfer, Trainer usw, also steht sie
|| ja nicht ganz alleine da.
||
|||| Es tut weh. Es ist so still im Haus...
|||
||| Es ist schon sehr gediegen, vorsichtig formuliert, mit 263 Hunden
||| incl. eines toten Welpen in einem Haus zu leben.

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^


||| Kann das noch art- und tierschutzgerecht sein?
||
|| Davon abgesehen, das die Anzahl der Tiere zu hoch ist, nochmal für die
|| Nicht-Duisburger: Das Haus liegt auf einem 1.500 qm grossen Grundstück,
|| direkt an den Ruhrwiesen. Also bitte streicht das Bild des "Wohnkäfiges"
|| aus Euren Vorstellungen ;)

Es ist immer leicht, sofort den Stab zu brechen und den Moralisten zu machen ...
vor allem wenn man weder die beteiligte(n) Person(en) noch die entsprechende
Situation kennt.
Und es ist auch sehr leicht, "gediegene" Formulierungen in einen anscheinend
nachdenklichen Post einfliessen zu lassen ... vor allem wenn man selber genug
Dreck am Stecken hat.

Karina Leo-Steffen

unread,
Nov 26, 2005, 9:17:37 AM11/26/05
to
Nils Höppner wrote:
> Karina Leo-Steffen schrieb:

>> Mit 263 Hunden gleichzeitig arbeiten, sie versorgen und zusätzlich
>> noch eine eigene Hundeschule? Respekt!
>
> Naja, eine gewisse Macke will ich ihr bestimmt nicht absprechen.

Richtig, geht nur noch um die Grösse der Macke :-)

> Aber
> sie hat einige (so um die 20 iirc) Helfer, Trainer usw, also steht sie
> ja nicht ganz alleine da.

Trotzdem kann von art- und tierschutzgerecht nicht die Rede sein.
Jeder Helfer arbeitet täglich mit 13 Hunden und geht mit ihnen auch
Gassi?
Und warum hat sie keiner dieser Leute gestoppt?
263 Hunde fallen nicht über Nacht vom Himmel.

>> Es ist schon sehr gediegen, vorsichtig formuliert, mit 263 Hunden
>> incl. eines toten Welpen in einem Haus zu leben.
>> Kann das noch art- und tierschutzgerecht sein?
>
> Davon abgesehen, das die Anzahl der Tiere zu hoch ist, nochmal für die
> Nicht-Duisburger: Das Haus liegt auf einem 1.500 qm grossen
> Grundstück, direkt an den Ruhrwiesen. Also bitte streicht das Bild
> des "Wohnkäfiges" aus Euren Vorstellungen ;)

Das hatte ich schon durchaus gelesen.
Ich halte aber gut 5 qm pro Hund trotzdem für *viel* zu wenig.
Davon 530 qm für Liegeplätze, 300 qm für Fressplätze, wieviel
Platz bleibt da noch übrig für Rückzugsmöglichkeiten?
Was für ein unglaublicher Stresspegel.

Gruss
Karina


Paul Cech

unread,
Nov 26, 2005, 9:14:36 AM11/26/05
to

Nils Höppner schrieb:

> Davon abgesehen, das die Anzahl der Tiere zu hoch ist, nochmal für die
> Nicht-Duisburger: Das Haus liegt auf einem 1.500 qm grossen Grundstück,
> direkt an den Ruhrwiesen. Also bitte streicht das Bild des "Wohnkäfiges"
> aus Euren Vorstellungen ;)
>

Naja....
Wir haben 2000m2 für bis zu 7 Hunde. Und dann noch 110x40/50m (am HuPla.
Aber 7 Hunde sind auf dem Areal das Maximum. Nicht 263!
Dazu bräuchte man mehrere Hektar und mindestens 10 Doghandler, die
fast rund um die Uhr da sind, sowie diverse eingegrenzte Areale.
Von der Hygiene will ich ja gar nicht reden.

Verständnislos
Paul


Mandy Gierke

unread,
Nov 26, 2005, 10:14:40 AM11/26/05
to
Am Sat, 26 Nov 2005 14:54:19 +0100 schrieb Nils Höppner:

> Davon abgesehen, das die Anzahl der Tiere zu hoch ist, nochmal für die
> Nicht-Duisburger: Das Haus liegt auf einem 1.500 qm grossen Grundstück,
> direkt an den Ruhrwiesen.

Wirklich nur 1.500 qm?
Das ist aber in der Tat etwas *arg* knapp bemessen.
Die Hunde müssen ja geradezu gestapelt gewesen sein, um dort
überhaupt drauf zu passen... ;)

Viele Grüße,
Mandy

Charlie

unread,
Nov 26, 2005, 10:28:34 AM11/26/05
to
Heute um 14:47 Uhr schrieb Paul Cech <p.cech...@aon.at>:

> Besoders wenn ich mich erinnere, wie ich wegen Frend Sab im Yukon mit
> 120 Hunden angefeindet wurde, als ich ihn verteidigte.
> Nur: Das ist sein Job. Er hat mehrere Doghandler. Er hat mehrere
> Hektar Grundstück. Er tut den ganzen Tag nichts anderes, als sich um
> die Hunde zu kümmern und mit ihnen zu arbeiten.

Ahh, hatte mich schon gefragt, wann es mal wieder Zeit für Paulchens
Yukon-Romantik-Geschwurbel wird...

--
Die Windgeschwindigkeit steigert sich direkt proportional zu den Kosten
für die neue Frisur deiner Frau [Murphy's Gesetz]

Sandra Thölen

unread,
Nov 26, 2005, 11:32:12 AM11/26/05
to

Karina Leo-Steffen schrieb:

> Und warum hat sie keiner dieser Leute gestoppt?
> 263 Hunde fallen nicht über Nacht vom Himmel.

Das ist eine berechtigte Frage.

Gruß Sandra

Paul Cech

unread,
Nov 26, 2005, 12:44:35 PM11/26/05
to

Charlie schrieb:

>
> Ahh, hatte mich schon gefragt, wann es mal wieder Zeit für Paulchens
> Yukon-Romantik-Geschwurbel wird...
>

Ach komm, Berti! Du warst schon besser!
Reiss' Dich zusammen und schreibe endlich wieder alles von der Seele
runter.
Möglichst aber bitte ohne die üblichen Rechtschreibfehler.

Paul

Andreas Cammin

unread,
Nov 26, 2005, 1:55:02 PM11/26/05
to
Paul Cech schrieb:

> Möglichst aber bitte ohne die üblichen Rechtschreibfehler.
>

Herrmann's Law. You lose.

Andreas

Le Bestioline

unread,
Nov 26, 2005, 1:58:44 PM11/26/05
to
In message:4388af79$0$14585$9b62...@news.freenet.de,
*Andreas Cammin* <andreas...@krasse-herde.org> scriveva/wrote/schrieb:

|| Paul Cech schrieb:
||
||| Möglichst aber bitte ohne die üblichen Rechtschreibfehler.
|||
||
|| Herrmann's Law. You lose.

Und was bitte wolltest Du mit diesem Post mitteilen?

Andreas Cammin

unread,
Nov 26, 2005, 2:12:53 PM11/26/05
to
Mandy Gierke schrieb:

> Wirklich nur 1.500 qm?
> Das ist aber in der Tat etwas *arg* knapp bemessen.
> Die Hunde müssen ja geradezu gestapelt gewesen sein, um dort
> überhaupt drauf zu passen... ;)

Seh ich ähnlich. Das 1500qm-Grundstück meiner Schwiegermutter wird schon
klein wenn sich unsere Ronja mit dem JRT von nebenan austobt...

Andreas

Le Bestioline

unread,
Nov 26, 2005, 3:11:55 PM11/26/05
to
In message:4388b3a8$0$20359$9b62...@news.freenet.de,
*Andreas Cammin* <andreas...@krasse-herde.org> scriveva/wrote/schrieb:

Netter Vergleich ... aber ich weiss 'nen Besseren:

Auf'm Hockenheimring, wieviele Rennautos kreiseln da waehrend einem Rennen? 18?
20? 24?
Und wieviel Rennautos koennte man da *parken*?

Message has been deleted

Paul Cech

unread,
Nov 26, 2005, 4:14:20 PM11/26/05
to

Erasmus Karl schrieb:
> Paul Cech schrieb:


>
>
>>Möglichst aber bitte ohne die üblichen Rechtschreibfehler.
>
>

> ROFL Der war wirklich gut!
>

Unabhängig davon, dass ich nie - im Gegensatz zu anderen - gerade im
Usenet oder in schnellen Mails auf schreiberische Correctness wert
lege, hast Du zwar dankenswerterweise Fehler aufgezeigt, zugleich aber
einige sehr deutlich übersehen.
Also was jetzt? Soll ich Dir jetzt meine Fehler des letzten Jahres pm
explizit erklären, oder findest Du jene, die Du übersehen hast,
selbst? Übe schön!

Herzliche Grüsse (mit scharfen *S*)
Paul

Le Bestioline

unread,
Nov 26, 2005, 4:45:31 PM11/26/05
to
In message:5159f3baa33d8215...@karl.my-fqdn.de,
*Erasmus Karl* <unnote...@ich-will-net.de> scriveva/wrote/schrieb:

|| Paul Cech schrieb in den letzten 3 Wochen auch:
...
||
|| Grüsse an das Glashaus, Erasmus

Na, da koennt ich Dir ja gleich noch 'nen Kandidaten nennen, dem Du
Rechtschreibung beibringen kannst, und ich meld' mich dann auch gleich an
(vorsichtsahlber, man weiss ja nie).
Uebrigens ... hast Du nix Besseres zu tun?

Paul Cech

unread,
Nov 26, 2005, 5:00:26 PM11/26/05
to

Le Bestioline schrieb:

> Uebrigens ... hast Du nix Besseres zu tun?
>

Eigentlich schon. Hab da ein paar Hunde zu Füssen herumliegen bzw. am
Oberschenkel schmusend.
Aber manchmal macht mir der Schwachsinn schon echten Spass!

Lass mich spielen! ;-)
In ein paar Tagen bin ich - hündisch - eh wieder weg und nicht mehr
online....


Herzliche und freudige
Paul

Le Bestioline

unread,
Nov 26, 2005, 5:21:12 PM11/26/05
to
In message:4388DAFA...@aon.at,
*Paul Cech* <p.cech...@aon.at> scriveva/wrote/schrieb:

|| Le Bestioline schrieb:
||
||| Uebrigens ... hast Du nix Besseres zu tun?
|||
||
|| Eigentlich schon. Hab da ein paar Hunde zu Füssen herumliegen bzw. am
|| Oberschenkel schmusend.
|| Aber manchmal macht mir der Schwachsinn schon echten Spass!

He, ich hate dem Erasmus Karl geantwortet!
Musst Du Dich denn ueberall einmischen? ;-ppppppppp

|| Lass mich spielen! ;-)

Ja ... ist wahr, sehr wichtig. ;-)

|| In ein paar Tagen bin ich - hündisch - eh wieder weg und nicht mehr
|| online....

Ach Du Gluecklicher ...

Andrea Weiss

unread,
Nov 26, 2005, 5:55:26 PM11/26/05
to
"Karina Leo-Steffen" <in...@hundejo.de> schrieb:

>Das hatte ich schon durchaus gelesen.
>Ich halte aber gut 5 qm pro Hund trotzdem für *viel* zu wenig.
>Davon 530 qm für Liegeplätze, 300 qm für Fressplätze, wieviel
>Platz bleibt da noch übrig für Rückzugsmöglichkeiten?
>Was für ein unglaublicher Stresspegel.

Man kann Dir da wirklich nicht widersprechen. Aber vermutlich hätten
die meisten dieser Hunde anders nie wieder einen Stresspegel gehabt.
Manche Leute haben massisve Probleme damit zu sagen: Dir helfe ich
nicht, auch wenn Du dann sterben musst.Und dann kommt es manchmal
so.......

VG
Andrea + Pack

Paul Cech

unread,
Nov 26, 2005, 6:08:31 PM11/26/05
to

Le Bestioline schrieb:

>
> He, ich hate dem Erasmus Karl geantwortet!
> Musst Du Dich denn ueberall einmischen? ;-ppppppppp


Jep! Weisst eh, wie die Ösis sind!

>
> || Lass mich spielen! ;-)
>
> Ja ... ist wahr, sehr wichtig. ;-)


Eben! LEGO hab' ich keines mehr.... <traurig bin>
Muss was anderes finden. ;-)

>
> || In ein paar Tagen bin ich - hündisch - eh wieder weg und nicht mehr
> || online....
>
> Ach Du Gluecklicher ...


Ja!!!! Das wird herrlich!
2 Tage nur mit lieben Hunde-Menschen zusammen.
Mit Leuten, die .... vergiss es... wird hier eh nur in den Dreck
gezogen..... aber ich werde viel Spass haben .... mit Hunde-Freunden.

Freudigst
Paul

Karina Leo-Steffen

unread,
Nov 26, 2005, 6:16:22 PM11/26/05
to
Andrea Weiss wrote:
> Man kann Dir da wirklich nicht widersprechen. Aber vermutlich hätten
> die meisten dieser Hunde anders nie wieder einen Stresspegel gehabt.
> Manche Leute haben massisve Probleme damit zu sagen: Dir helfe ich
> nicht, auch wenn Du dann sterben musst.Und dann kommt es manchmal
> so.......

Wenn man schon 263 Hunde hat, solte man sich aber zwischendurch mal
fragen, wo das eigentlich noch enden soll. Bei 1000? Bei 10.000?
Man kann nicht alle Hunde dieser Welt retten. Leider.
Gerüchteweise habe ich gehört, dass sie zu ihren TH-Zeiten nicht
zimperlich gewesen sein soll, als es um das Einschläfern gewisser
Rassen ging.

Viele Grüsse
Karina

Andrea Weiss

unread,
Nov 26, 2005, 6:24:51 PM11/26/05
to
"Karina Leo-Steffen" <in...@hundejo.de> schrieb:

>Wenn man schon 263 Hunde hat, solte man sich aber zwischendurch mal
>fragen, wo das eigentlich noch enden soll. Bei 1000? Bei 10.000?
>Man kann nicht alle Hunde dieser Welt retten. Leider.

Es ist aber nicht hübsch wenn man sagen muß: genau Dich Hund rette ich
jetzt nicht.
Das man es nicht kann und das es auf für die kurzfristige Hundehaltung
nicht der wahre Jacob ist sei unbestritten.
Allerdings heisst es das im Tierheim Bukarest 1000 Hunde von ca. 20
Pflegern betreut werden. Ob es denen besser geht.....

>Gerüchteweise habe ich gehört, dass sie zu ihren TH-Zeiten nicht
>zimperlich gewesen sein soll, als es um das Einschläfern gewisser
>Rassen ging.

Dazu kann ich nix sagen. Ich kenne die Frau nicht und weiss nix von
ihrer Arbeit, nix von ihrem Ruf. Aber ich weiss wie in
Tierschutzkreisen Gerüchte entstehen.

VG
Andrea + Pack

Sandra Thölen

unread,
Nov 26, 2005, 6:20:52 PM11/26/05
to
Hi Karina,

Karina Leo-Steffen schrieb:

> Gerüchteweise habe ich gehört,...

Ich kenne ganz andere Gerüchte, bevor das passierte.

Wir sollten lieber die Klappe halten da wir nix wissen.


Viele Grüße
Sandra

Le Bestioline

unread,
Nov 26, 2005, 6:30:51 PM11/26/05
to
In message:4388EAEF...@aon.at,
*Paul Cech* <p.cech...@aon.at> scriveva/wrote/schrieb:

|| Le Bestioline schrieb:
|||
||| He, ich hate dem Erasmus Karl geantwortet!
||| Musst Du Dich denn ueberall einmischen? ;-ppppppppp
||
|| Jep! Weisst eh, wie die Ösis sind!

Ah ... ich dacht dass da eher bestimmte Fischkoepf so waeren ...

||||| Lass mich spielen! ;-)
|||
||| Ja ... ist wahr, sehr wichtig. ;-)
||
|| Eben! LEGO hab' ich keines mehr.... <traurig bin>
|| Muss was anderes finden. ;-)

Bringsel? <eg>

||||| In ein paar Tagen bin ich - hündisch - eh wieder weg und nicht mehr
||||| online....
|||
||| Ach Du Gluecklicher ...
||
|| Ja!!!! Das wird herrlich!
|| 2 Tage nur mit lieben Hunde-Menschen zusammen.
|| Mit Leuten, die .... vergiss es... wird hier eh nur in den Dreck
|| gezogen..... aber ich werde viel Spass haben .... mit Hunde-Freunden.

<neidischschau>

--
Wuff
Le Bestioline (non puntate / nicht punktiert / no dots)

www.millenniumdogs.net
La creazione č veramente un miracolo, l' unico difetto č l' uomo.

Karina Leo-Steffen

unread,
Nov 26, 2005, 6:37:04 PM11/26/05
to
Andrea Weiss wrote:
> Es ist aber nicht hübsch wenn man sagen muß: genau Dich Hund rette ich
> jetzt nicht.
> Das man es nicht kann und das es auf für die kurzfristige Hundehaltung
> nicht der wahre Jacob ist sei unbestritten.
> Allerdings heisst es das im Tierheim Bukarest 1000 Hunde von ca. 20
> Pflegern betreut werden. Ob es denen besser geht.....

Aber hat sie sich jetzt und dem Tierschutz und den Hunden mit diesen
Schlagzeilen einen Gefallen getan?

> Dazu kann ich nix sagen. Ich kenne die Frau nicht und weiss nix von
> ihrer Arbeit, nix von ihrem Ruf. Aber ich weiss wie in
> Tierschutzkreisen Gerüchte entstehen.

Nicht nur dort :-)
Aber vielleicht weiss unser Duisburger was darüber.

Viele Grüsse
Karina

Le Bestioline

unread,
Nov 26, 2005, 6:33:34 PM11/26/05
to
In message:3us8buF...@individual.net,
*Karina Leo-Steffen* <in...@hundejo.de> scriveva/wrote/schrieb:

|| Gerüchteweise habe ich gehört,

Ja ... und die weiterzuverbreiten faellt ja auch sooooooooo schwer.
Viel schwerer als mal die Goschen zu halten ...

--
Wuff
Le Bestioline (non puntate / nicht punktiert / no dots)

www.millenniumdogs.net
La creazione è veramente un miracolo, l' unico difetto è l' uomo.

Andrea Weiss

unread,
Nov 26, 2005, 6:48:44 PM11/26/05
to
"Karina Leo-Steffen" <in...@hundejo.de> schrieb:

>Aber hat sie sich jetzt und dem Tierschutz und den Hunden mit diesen
>Schlagzeilen einen Gefallen getan?

Sich sicher nicht, welchem Tierschutz? ;-) Und den
Hunden.........zumindestens die Lebensfrist verlängert. Ich sag ja
nicht das es eine gute Idee war. Aber es ist auch nicht so als wären
Menschen mit dieser Mentalität mir völlig fremd. Davon (wenn auch
nicht in dem gigantischen Ausmass) habe ich viele kennen gelernt. Und
die meisten mochte ich eigentlich, weil sie liebe mitfühlende Menschen
waren die den Schutz des Lebens über alles andere setzen und vor allem
über ihr eigenes Wohl. Auch wenn gut gemeint meistens der Tod von gut
gemacht ist.

VG
Andrea + Pack

Le Bestioline

unread,
Nov 26, 2005, 6:57:49 PM11/26/05
to
In message:4388f405$0$20850$9b4e...@newsread2.arcor-online.net,
*Andrea Weiss* <fel...@gmx.de> scriveva/wrote/schrieb:

|| "Karina Leo-Steffen" <in...@hundejo.de> schrieb:
||
||| Aber hat sie sich jetzt und dem Tierschutz und den Hunden mit diesen
||| Schlagzeilen einen Gefallen getan?
||
|| Sich sicher nicht, welchem Tierschutz? ;-) Und den
|| Hunden.........zumindestens die Lebensfrist verlängert. Ich sag ja
|| nicht das es eine gute Idee war. Aber es ist auch nicht so als wären
|| Menschen mit dieser Mentalität mir völlig fremd. Davon (wenn auch
|| nicht in dem gigantischen Ausmass) habe ich viele kennen gelernt. Und
|| die meisten mochte ich eigentlich, weil sie liebe mitfühlende Menschen
|| waren die den Schutz des Lebens über alles andere setzen und vor allem
|| über ihr eigenes Wohl.

Das ist jetzt wirklich zu unterschreiben.

Nils Höppner

unread,
Nov 26, 2005, 7:19:09 PM11/26/05
to
Karina Leo-Steffen schrieb:

> Wenn man schon 263 Hunde hat, solte man sich aber zwischendurch mal
> fragen, wo das eigentlich noch enden soll. Bei 1000? Bei 10.000?
> Man kann nicht alle Hunde dieser Welt retten. Leider.

Stümmt...und meine Meinung zu "importierten" Hunden setze ich mal als
bekannt voraus...

> Gerüchteweise habe ich gehört, dass sie zu ihren TH-Zeiten nicht
> zimperlich gewesen sein soll, als es um das Einschläfern gewisser
> Rassen ging.

Sorry, Quark...einfach nur Quark...

Gruss,

Nils

Mandy Gierke

unread,
Nov 27, 2005, 4:05:43 AM11/27/05
to
Am Sat, 26 Nov 2005 21:11:55 +0100 schrieb Le Bestioline:

> Auf'm Hockenheimring, wieviele Rennautos kreiseln da waehrend einem Rennen?
> 18? 20? 24? Und wieviel Rennautos koennte man da *parken*?

Also ich weiß nicht... Wenn ich mal so vergleiche: Ich hab jetzt 1050 qm.
Und mehr als 4, max. 5 Hunde wären einfach unangemessen, wenn man den
Hunden ein gewisses Maß an Distanz und/oder Rückzug ermöglichen möchte.

Mit 10 oder 15 Hunden auf 1.500 qm könnte ich mich ja u.U. noch
anfreunden, wenn sie täglich genug rauskommen. Aber mehr als 200 Hunde
*kann* beim besten Willen nicht funktionieren IMO. Niemand kann mir
erzählen, dass alle Hunde dort jeden Tag eine oder mehrere Hunderunden
gedreht haben - und dann ist ein 1.500 qm-Grundstück einfach *viel* zu
klein. (Anfangs dachte ich, Nils hätte sich vertippt und meinte
eigentlich 15.000 qm. Das wäre zwar auch nicht gerade der Brüller für
*so* viele Hunde, aber schon eher erträglich.)

Viele Grüße,
Mandy

Message has been deleted

Le Bestioline

unread,
Nov 27, 2005, 9:08:39 AM11/27/05
to
In message:216jo1lmslui4is9p...@4ax.com,
*Walter Janné* <schrottc...@nurfuerspam.de> scriveva/wrote/schrieb:

|| Le Bestioline schrieb:


||
||| In message:5159f3baa33d8215...@karl.my-fqdn.de,
||| *Erasmus Karl* <unnote...@ich-will-net.de> scriveva/wrote/schrieb:
|||
||||| Paul Cech schrieb in den letzten 3 Wochen auch:
||| ...
|||||
||||| Grüsse an das Glashaus, Erasmus
|||
||| Na, da koennt ich Dir ja gleich noch 'nen Kandidaten nennen, dem Du
||| Rechtschreibung beibringen kannst, und ich meld' mich dann auch gleich an
||| (vorsichtsahlber, man weiss ja nie).
||| Uebrigens ... hast Du nix Besseres zu tun?
||

|| Wir sollten sammeln und ihm eine Kiste Erbsen schicken. Korinthen hat er
|| sicher schon selber genug.

Meinst Du? Denk' dran dass Weihnachten vor der Tuer steht, mit dem ganzen
Backwahn ... ;-)

Le Bestioline

unread,
Nov 27, 2005, 9:15:39 AM11/27/05
to
In message:pan.2005.11.27....@hoodies-online.de,
*Mandy Gierke* <ma...@hoodies-online.de> scriveva/wrote/schrieb:

Hmmm ... Mandy ... ich kann Dich durchaus verstehen, wenn Du die Sache vom
Standpunkt eines privaten Hundehalters her siehst.
Nur ... ein TH ... wieviel Hunde hat das auf wieviel qm untergebracht? Hat da
auch jeder Hund 100 qm fuer sich?
Eher wohl nicht ...
Ist wohl klar dass die Situation dort den Rahmen alles ertraeglichen und
sinnvollen gesprengt hat, aber ... ohne direkte Kenntnis der Sachlage die Frau
als (mehr oder weniger) Hundequaelerin hinzustellen ... das ist wohl nicht nur
billig sondern auch dumm, vor allem wenn's jemand macht der theoretisch was von
Hunden verstehen muesste, und wissen sollte wie anpassungsfaehig sie sind. Und
damit meine ich nicht unsere Blindschleiche ...

Komm mal hier runter (braucht ja nicht Mittel- oder Sueditalien zu sein, der
Norden tut's auch) und sieh Dir mal TH hier an ... da koennt' ich mir eventuell
vorstellen dass in dem gepostetem Fall die Hunde noch ein paradiesisches Leben
hatten.

Karina Leo-Steffen

unread,
Nov 27, 2005, 9:43:43 AM11/27/05
to
Andrea Weiss wrote:
> Aber es ist auch nicht so als wären
> Menschen mit dieser Mentalität mir völlig fremd. Davon (wenn auch
> nicht in dem gigantischen Ausmass) habe ich viele kennen gelernt. Und
> die meisten mochte ich eigentlich, weil sie liebe mitfühlende Menschen
> waren die den Schutz des Lebens über alles andere setzen und vor allem
> über ihr eigenes Wohl.

Das würde ich auch in diesem Fall nie bezweifeln.

> Auch wenn gut gemeint meistens der Tod von gut
> gemacht ist.

Genau darum ging es mir.

Viele Grüsse
Karina

Mandy Gierke

unread,
Nov 27, 2005, 11:13:24 AM11/27/05
to
Am Sun, 27 Nov 2005 15:15:39 +0100 schrieb Le Bestioline:

> In message:pan.2005.11.27....@hoodies-online.de,
> *Mandy Gierke* <ma...@hoodies-online.de> scriveva/wrote/schrieb:

> Nur ... ein TH ... wieviel Hunde hat das auf wieviel qm untergebracht? Hat da


> auch jeder Hund 100 qm fuer sich?

Das ist ein Argument.

Aber ich bin der festen Überzeugung, dass im Tierschutz immer Qualität
vor Quantität muss. (Sonst kommt da nur Käse bei raus...)

Just my 2 cents,
Mandy

Le Bestioline

unread,
Nov 27, 2005, 11:57:59 AM11/27/05
to
In message:pan.2005.11.27....@hoodies-online.de,
*Mandy Gierke* <ma...@hoodies-online.de> scriveva/wrote/schrieb:

|| Am Sun, 27 Nov 2005 15:15:39 +0100 schrieb Le Bestioline:
||
||| In message:pan.2005.11.27....@hoodies-online.de,
||| *Mandy Gierke* <ma...@hoodies-online.de> scriveva/wrote/schrieb:
||
||| Nur ... ein TH ... wieviel Hunde hat das auf wieviel qm untergebracht? Hat
da
||| auch jeder Hund 100 qm fuer sich?
||
|| Das ist ein Argument.
||
|| Aber ich bin der festen Überzeugung, dass im Tierschutz immer Qualität
|| vor Quantität muss. (Sonst kommt da nur Käse bei raus...)

Ein edler Gedanke.
Aber ... mit den Hunden die da ueberbleiben, was passiert mit denen?
Gnadentoetung?

--
Wuff
Le Bestioline (non puntate / nicht punktiert / no dots)

www.millenniumdogs.net
La creazione č veramente un miracolo, l' unico difetto č l' uomo.

Andreas Cammin

unread,
Nov 27, 2005, 12:15:50 PM11/27/05
to
Paul Cech schrieb:

>>> Möglichst aber bitte ohne die üblichen Rechtschreibfehler.

> Also was jetzt? Soll ich Dir jetzt meine Fehler des letzten Jahres pm


> explizit erklären, oder findest Du jene, die Du übersehen hast, selbst?
> Übe schön!


Das Thema ist einfach, dass du versucht hast, deinen Kontrahenten mit
Hinweis auf seine Rechtschreibfehler zu diskreditieren. Und das ist
nicht nur IMHO ziemlich arm.

Andreas
--
Wenn die Welthungerhilfe so arbeiten würde wie das Ministerium für
Arbeit, dann würden sie statt Lebensmitteln doppelt so teure
Ernährungsberater in die Krisengebiete schicken und ihr unweigerliches
Scheitern hinterher damit begründen, dass die Menschen gar nicht essen
wollen...

Mandy Gierke

unread,
Nov 27, 2005, 12:27:47 PM11/27/05
to
Am Sun, 27 Nov 2005 17:57:59 +0100 schrieb Le Bestioline:

> Ein edler Gedanke.

Das relativiert sich gleich... ;)

> Aber ... mit den Hunden die da ueberbleiben, was passiert mit denen?
> Gnadentoetung?

Ja, unter Umständen werden sie auch getötet.

Man muss ja sowieso damit leben, dass man nicht *alle* retten kann.
Und da man das eben sowieso nicht kann, sollte man sich *IMO* auf die
Fälle beschränken, denen man wirklich gerecht werden kann. (Wobei ich
schon auch Verständnis habe, wenn jemand nicht nein sagen kann. _Richtig_
finde ich es aber nicht.)

Viele Grüße,
Mandy

Monika Schleidt

unread,
Nov 27, 2005, 12:43:59 PM11/27/05
to
Paul Cech wrote:

>>> Möglichst aber bitte ohne die üblichen Rechtschreibfehler.
>>
>>
>>
>> ROFL Der war wirklich gut!
>>
>
> Unabhängig davon, dass ich nie - im Gegensatz zu anderen - gerade im
> Usenet oder in schnellen Mails auf schreiberische Correctness wert lege,
> hast Du zwar dankenswerterweise Fehler aufgezeigt, zugleich aber einige
> sehr deutlich übersehen.
> Also was jetzt?

Das wollte ich dich grad fragen. Vielleicht legt Bert ja auch keinen
Wert auf "schreiberische Correctness",- aber *du* hast ja angefangen,
über Rechtschreibung zu reden. Von ihm verlangst du es und bei dir ist
es unwichtig? Also was jetzt? Bert ist ja offensichtlich wirklich nicht
mein Freund, aber - gleiches Recht für alle.

(.....)


> Herzliche Grüsse (mit scharfen *S*)

Hast du kein ß auf deiner Tastatur? Seltsam.

lg. Monika

--
Monika Schleidt
mon...@schleidt.org
www.schleidt.org/MSKeramik
if you wish to write me a mail, remove the number from my user name

Le Bestioline

unread,
Nov 27, 2005, 1:59:31 PM11/27/05
to
In message:pan.2005.11.27....@hoodies-online.de,
*Mandy Gierke* <ma...@hoodies-online.de> scriveva/wrote/schrieb:

|| Am Sun, 27 Nov 2005 17:57:59 +0100 schrieb Le Bestioline:


||
||| Ein edler Gedanke.
||
|| Das relativiert sich gleich... ;)
||
||| Aber ... mit den Hunden die da ueberbleiben, was passiert mit denen?
||| Gnadentoetung?
||
|| Ja, unter Umständen werden sie auch getötet.

Ok ... und jetzt will ich alle due Gutmenschen aufheulen hoeren, die sich genau
ueber diese Vorgangsweise immer so maechtig echauffieren!

...

<Schweigen>

Ah ja.

|| Man muss ja sowieso damit leben, dass man nicht *alle* retten kann.
|| Und da man das eben sowieso nicht kann, sollte man sich *IMO* auf die
|| Fälle beschränken, denen man wirklich gerecht werden kann. (Wobei ich
|| schon auch Verständnis habe, wenn jemand nicht nein sagen kann. _Richtig_
|| finde ich es aber nicht.)

Du hast schon richtig verstanden dass das oben jetzt nicht auf Dich gemuenzt
war?

Du hast auch recht. Aber diese Tierfreundin hat wohl genau das das nicht
geschafft, trotzdem aber eine Irrsinnsmenge Hunde anscheinend recht vernuenftig
betreut. Verglichen mit der menschlichen Gesellschaft war dieses Sozialgefuege
wohl 'ne Mischung zwischen Schanghai und New York. Aber den Hunden ging's
trotzdem gut.
Was hat sie also falsch gemacht?
Und wieso muss man sie verurteilen?

Le Bestioline

unread,
Nov 27, 2005, 2:08:16 PM11/27/05
to
In message:4389e9b6$0$18277$9b62...@news.freenet.de,
*Andreas Cammin* <andreas...@krasse-herde.org> scriveva/wrote/schrieb:

|| Paul Cech schrieb:
||
||||| Möglichst aber bitte ohne die üblichen Rechtschreibfehler.
||
||| Also was jetzt? Soll ich Dir jetzt meine Fehler des letzten Jahres pm
||| explizit erklären, oder findest Du jene, die Du übersehen hast, selbst?
||| Übe schön!
||
|| Das Thema ist einfach, dass du versucht hast, deinen Kontrahenten mit
|| Hinweis auf seine Rechtschreibfehler zu diskreditieren. Und das ist
|| nicht nur IMHO ziemlich arm.

Ach?
Und die Art wie der "Kontrahent" sich hier auffuehrt? Die ist natuerlich nicht
arm und auch verzeihbar, weil er ja behindert ist.
Hoer mir bloss auf mit dem Schrott ...

--
Wuff
Le Bestioline (non puntate / nicht punktiert / no dots)

www.millenniumdogs.net
La creazione è veramente un miracolo, l' unico difetto è l' uomo.

Le Bestioline

unread,
Nov 27, 2005, 2:10:22 PM11/27/05
to
In message:4389f027$0$702$7972...@newsreader.inode.at,
*Monika Schleidt* <mon...@schleidt.org> scriveva/wrote/schrieb:

|| Paul Cech wrote:
||
||||| Möglichst aber bitte ohne die üblichen Rechtschreibfehler.
||||
|||| ROFL Der war wirklich gut!
|||
||| Unabhängig davon, dass ich nie - im Gegensatz zu anderen - gerade im
||| Usenet oder in schnellen Mails auf schreiberische Correctness wert lege,
||| hast Du zwar dankenswerterweise Fehler aufgezeigt, zugleich aber einige
||| sehr deutlich übersehen.
||| Also was jetzt?
||
|| Das wollte ich dich grad fragen. Vielleicht legt Bert ja auch keinen
|| Wert auf "schreiberische Correctness",- aber *du* hast ja angefangen,
|| über Rechtschreibung zu reden.

Nein ... fuer die Correctness ... darueber hab' ich angefangen nicht zu reden,
sondern zu laestern.

|| Von ihm verlangst du es und bei dir ist
|| es unwichtig? Also was jetzt? Bert ist ja offensichtlich wirklich nicht
|| mein Freund, aber - gleiches Recht für alle.

Oh nein, *das* bitte nicht. Noch tiefer als jetzt sollte die NG doch nicht
abrutschen.

Andreas Cammin

unread,
Nov 27, 2005, 2:26:53 PM11/27/05
to
Le Bestioline schrieb:

> Ach?
> Und die Art wie der "Kontrahent" sich hier auffuehrt? Die ist natuerlich nicht
> arm und auch verzeihbar, weil er ja behindert ist.
> Hoer mir bloss auf mit dem Schrott ...

Für diese Art der Argumentation hatte meine Mutter eine passende Lösung
- Beide in einen Sack und dann draufhaun - man trifft immer den
richtigen :-)

Le Bestioline

unread,
Nov 27, 2005, 3:46:44 PM11/27/05
to
In message:438a087d$0$20919$9b62...@news.freenet.de,
*Andreas Cammin* <andreas...@krasse-herde.org> scriveva/wrote/schrieb:

|| Le Bestioline schrieb:
||
||| Ach?
||| Und die Art wie der "Kontrahent" sich hier auffuehrt? Die ist natuerlich
nicht
||| arm und auch verzeihbar, weil er ja behindert ist.
||| Hoer mir bloss auf mit dem Schrott ...
||
|| Für diese Art der Argumentation hatte meine Mutter eine passende Lösung
|| - Beide in einen Sack und dann draufhaun - man trifft immer den
|| richtigen :-)

Kriech man auch Du rein in den Sack ...

Mandy Gierke

unread,
Nov 28, 2005, 2:24:08 AM11/28/05
to
Moin,

Am Sun, 27 Nov 2005 19:59:31 +0100 schrieb Le Bestioline:

> Aber den Hunden ging's trotzdem gut.

Da habe ich Mühe. Ich bezweifle, dass es allen Hunden gut ging. Bei solch
einer Menge fallen immer Hunde "hinten runter". Da kann man sich noch so
anstrengen...

> Und wieso muss man sie verurteilen?

Verurteilen muss man *sie* IMO nicht, aber dennoch die Hunde dort
rausholen. Wobei IMO nicht alle rausgeholt hätten werden müssen. Den
alteingesessenen Stamm (den es bei solchen Projekten ja immer gibt),
hätte man IMO besser da lassen sollen.

Optimal wäre IMO eine *langsame* und *bedachte* Aktion gewesen, also das
Reduzieren der Anzahl auf eine annehmbare Menge in einem *längeren*
Zeitraum. Von diesen Hauruck-Räumungsaktionen halte ich nichts.

Viele Grüße,
Mandy

G.B.

unread,
Nov 28, 2005, 2:45:55 AM11/28/05
to
Mandy Gierke schrieb:
> Mandy

Soweit ich Einblick in diese verdrießliche Situation bekommen habe, ist
durch den aufopfernden Einsatz dieser Person ein "Gnadenhof" entstanden,
der die 239 Hunde vor dem sofortigen Exitus vorübergehend gerettet hat.

Ich unterstelle dieser Frau zugleich, daß sie bestimmt nicht von einem
dauernden Verweilen dieser todgeweihten Hunde auf ihrem Anwesen
ausgegangen ist. Vielmehr ist sie "übergeblieben", weil sie zuwenig
Unterstützung in der Bevölkerung gefunden hat. Die gleiche Bevölkerung
hat sich nunmehr beschwert, weil allein die angebliche Lärmbelästigung
ihren Alltag dermaßen verdrießlich werden ließ, daß sie lieber ein
Massensterben veranlaßt hätten, als sich für eine Hilfe starkzumachen.

Und an die Adresse der Todesstrafenbefürworter (da kann schon mal Luft
holen der Delinquenten ausreichend sein) möchte ich den Wunsch richten,
in solchen Situationen nicht Andere mit der Durchführung zu beauftragen,
sondern selber Mumm genug aufzubringen, ihr Urteil zu exekutieren.

Bloße Denunziation und hysterisches Gebärden verabscheue ich zutiefst.
Soll das etwa richtig sein? Feig ist's - und faul!

Servus
Gerhard
--
Ihr lacht weil ich anderes bin - ich aber lache,
weil ihr alle gleich seid!

G.B.

unread,
Nov 28, 2005, 2:49:14 AM11/28/05
to
Mandy Gierke schrieb:

> Man muss ja sowieso damit leben, dass man nicht *alle* retten kann.

> Mandy

Selbstmurmelnd *kann* man alle retten. Man muß es nur wollen. Und jenen,
die den Daumen nach unten recken - den Mittelfinger entgegenstrecken!

Servus
Gerhard


Le Bestioline

unread,
Nov 28, 2005, 3:44:51 AM11/28/05
to
In message:pan.2005.11.28....@hoodies-online.de,
*Mandy Gierke* <ma...@hoodies-online.de> scriveva/wrote/schrieb:

|| Moin,
|| Am Sun, 27 Nov 2005 19:59:31 +0100 schrieb Le Bestioline:
||
||| Aber den Hunden ging's trotzdem gut.
||
|| Da habe ich Mühe. Ich bezweifle, dass es allen Hunden gut ging. Bei solch
|| einer Menge fallen immer Hunde "hinten runter". Da kann man sich noch so
|| anstrengen...

Nun ja, da wissen wir nichts drueber ausser dem, was in den Medien stand.

||| Und wieso muss man sie verurteilen?
||
|| Verurteilen muss man *sie* IMO nicht,

Eben. Trotzdem fuehlen sich hier nicht wenige Poster bemuessigt, genau das zu
tun. Seltsamerweise sind darunter auch wieder mal genau solche die durch wenig
soziales Verhalten auffallen.

|| aber dennoch die Hunde dort
|| rausholen. Wobei IMO nicht alle rausgeholt hätten werden müssen. Den
|| alteingesessenen Stamm (den es bei solchen Projekten ja immer gibt),
|| hätte man IMO besser da lassen sollen.

FullACK.

|| Optimal wäre IMO eine *langsame* und *bedachte* Aktion gewesen, also das
|| Reduzieren der Anzahl auf eine annehmbare Menge in einem *längeren*
|| Zeitraum. Von diesen Hauruck-Räumungsaktionen halte ich nichts.

Hier ebenfalls FullACK.

--
Wuff
Le Bestioline (non puntate / nicht punktiert / no dots)

www.millenniumdogs.net
La creazione è veramente un miracolo, l' unico difetto è l' uomo.

Andreas Cammin

unread,
Nov 28, 2005, 5:35:39 PM11/28/05
to
Le Bestioline schrieb:

> || Für diese Art der Argumentation hatte meine Mutter eine passende Lösung
> || - Beide in einen Sack und dann draufhaun - man trifft immer den
> || richtigen :-)
>
> Kriech man auch Du rein in den Sack ...

[ ] Du hast verstanden.

Das mindeste, was sich Paul vorwerfen lassen muss ist, dass er sich auf
dasselbe Niveau runterziehen lassen hat. Beschränkt auf diesen Thread,
war ER derjenige, der den ersten Stein warf.

Le Bestioline

unread,
Nov 29, 2005, 5:14:24 AM11/29/05
to
In message:438b8639$0$25827$9b62...@news.freenet.de,
*Andreas Cammin* <andreas...@krasse-herde.org> scriveva/wrote/schrieb:

|| Le Bestioline schrieb:
||
||||| Für diese Art der Argumentation hatte meine Mutter eine passende Lösung
||||| - Beide in einen Sack und dann draufhaun - man trifft immer den
||||| richtigen :-)
|||
||| Kriech man auch Du rein in den Sack ...
||
||

|| Das mindeste, was sich Paul vorwerfen lassen muss ist, dass er sich auf
|| dasselbe Niveau runterziehen lassen hat. Beschränkt auf diesen Thread,
|| war ER derjenige, der den ersten Stein warf.

Diese Deine Art, die Dinge zu sehen, vermittelt eine klare Information ueber
Deine -bewusste oder unbewusste?- Positionierung, weit entfernt von einer
nuechternen und neutralen Betrachtungsweise. Ausserdem widerspricht sie
frueheren Ausserungen von Dir.

Schade.

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages