Umgestaltung des Bachs und Teichs

3 views
Skip to first unread message

Holger Issle

unread,
Apr 27, 2014, 5:10:48 AM4/27/14
to

Hallo zusammen.
Das k�nnte hier die eine oder den anderen auch interessieren.
Bilder dazu gibts im Blog http://issle.de/blog/?p=590.

Ich dachte den Bach ein wenig neu zu gestalten, nachdem wir im letzten
Herbst gef�hlte 10to Pflanzen aus dem Bach gezogen haben� in der
letzten Kurve vor dem Teich ist da das Wasser �bergelaufen.

Jetzt sieht man das Wasser durch den mit gro�e Rheinkieseln (40-150mm)
aufgepeppten Bachlauf runterkommen, es geht in die jetzt nurmehr
steinige Kurve, und kann in den Teich zur�ck. Dort hab ich am Ufer den
Bewuchs zur�ckgeschnitten, damit kann jetzt wieder die ganze
Pflanzenfilterzone durchstr�mt werden. Nebenbei ist das ein netter
Spielplatz f�r diese Rasselbande

Diese Seerose hab ich vor nunmehr 5 Jahren von Kathinkas Kompost
gerettet, die w�chst �ein wenig� und v�llig unbegrenzt. In unserem
Teich ist genug Platz

Impressionen gef�llig? http://issle.de/blog/?p=590

Ich f�hl mich grad gut :)
--

Ciao,
Holger (GUS-KOTAL, GUS#1100, GRR#51)

90-92 Honda CB400 10 Mm | 93-95 Yamaha TDM 850 26 Mm
95-97 KTM 620 LC4 13 Mm | seit 97 BMW R1100GS 81 Mm (Die Renndrecksau!)

cu @ http://www.issle.de

Ina Koys

unread,
Apr 27, 2014, 5:37:32 AM4/27/14
to
Am 27.04.2014 11:10, schrieb Holger Issle:

> Impressionen gef�llig? http://issle.de/blog/?p=590
>
> Ich f�hl mich grad gut :)

Super f�r dich - aber gibts jetzt eine konkrete Frage oder wolltest du
nur die NG vor dem Aussterben bewahren (was nat�rlich ne edle Tat w�re)?

Ina,
die vor ein paar Wochen festgestellt hat, wohin ihr Knoblauchkr�tenlaich
verschwindet: in den M�ulern der Teichmolche, der Strolche...
--
http://www.koys.de/Gemuese-Abenteuer/
- jetzt wieder mit frischem Gem�se :)
und sonst noch:
http://www.VonLuxorNachAbuSimbel.de/

Karl-Heinz Rekittke

unread,
Apr 27, 2014, 6:12:24 AM4/27/14
to
Am 27.04.2014 11:37, schrieb Ina Koys:
> Am 27.04.2014 11:10, schrieb Holger Issle:
>
>> Impressionen gef�llig? http://issle.de/blog/?p=590
>>
>> Ich f�hl mich grad gut :)
>
> Super f�r dich - aber gibts jetzt eine konkrete Frage oder wolltest
> du nur die NG vor dem Aussterben bewahren (was nat�rlich ne edle Tat
> w�re)?

... oder auch als St�rung der Totenruhe aufgefasst werden k�nnte. ;-)

--
Gru�,
Kalle

Holger Issle

unread,
Apr 27, 2014, 11:34:37 AM4/27/14
to
Weder noch, ich wollte euch nur mal mit on-topic traffic erschrecken
und dabei hoffentlich noch ein paar nette Bilder gezeigt haben ;)

Karl-Heinz Rekittke

unread,
Apr 27, 2014, 12:05:58 PM4/27/14
to
Am 27.04.2014 17:34, schrieb Holger Issle:
> On Sun, 27 Apr 2014 12:12:24 +0200, Karl-Heinz Rekittke wrote:
>
>> Am 27.04.2014 11:37, schrieb Ina Koys:

>>> ...(was nat�rlich ne edle Tat w�re)?
>>
>> ... oder auch als St�rung der Totenruhe aufgefasst werden k�nnte.
>> ;-)
>
> Weder noch, ich wollte euch nur mal mit on-topic traffic
> erschrecken...

Ist dir auch gelungen - der Schreck sitzt mir noch in den Knochen. :-)

> und dabei hoffentlich noch ein paar nette Bilder gezeigt haben ;)

Auf jeden Fall! Flie�endes Wasser - ohne Algen - sieht man ganz gerne.
Andererseits erinnert einen das nat�rlich an die "To-do-Liste". Bei mir
ist der Bach, ohne Unterbrechung, in diesem Pseudo-Winter durchgelaufen.
An den Filter mag ich noch gar nicht denken.

--
Gru�,
Kalle

Ina Koys

unread,
Apr 27, 2014, 12:19:41 PM4/27/14
to
Am 27.04.2014 17:34, schrieb Holger Issle:

> Weder noch, ich wollte euch nur mal mit on-topic traffic erschrecken
> und dabei hoffentlich noch ein paar nette Bilder gezeigt haben ;)

Hast du. Und jetzt warten wir auf die Baufortschrittsberichte.

Ina

Karl-Heinz Rekittke

unread,
Apr 27, 2014, 12:43:50 PM4/27/14
to
Am 27.04.2014 18:19, schrieb Ina Koys:
> Am 27.04.2014 17:34, schrieb Holger Issle:
>
>> Weder noch, ich wollte euch nur mal mit on-topic traffic erschrecken
>> und dabei hoffentlich noch ein paar nette Bilder gezeigt haben ;)
>
> Hast du. Und jetzt warten wir auf die Baufortschrittsberichte.
>

Manchmal kannst du richtig unsensibel sein! Bis auf Rohr und Schlauch,
die man noch verstecken (oder unter dem Bach verlegen) k�nnte, betrachte
ich die Bauma�nahme eigentlich als abgeschlossen.

--
Gru�,
Kalle

Ina Koys

unread,
Apr 27, 2014, 1:00:44 PM4/27/14
to
Am 27.04.2014 18:43, schrieb Karl-Heinz Rekittke:
> Am 27.04.2014 18:19, schrieb Ina Koys:
>> Am 27.04.2014 17:34, schrieb Holger Issle:
>>
>>> Weder noch, ich wollte euch nur mal mit on-topic traffic erschrecken
>>> und dabei hoffentlich noch ein paar nette Bilder gezeigt haben ;)
>>
>> Hast du. Und jetzt warten wir auf die Baufortschrittsberichte.
>
> Manchmal kannst du richtig unsensibel sein!

Danke f�r das Kompliment *M�dchenhaft_err�t*
Es darf auch r�ckwirkend sein *NochMalRausRed*

Holger Issle

unread,
Apr 27, 2014, 1:28:17 PM4/27/14
to
Hi,

On Sun, 27 Apr 2014 18:05:58 +0200, Karl-Heinz Rekittke wrote:

>Auf jeden Fall! Flie�endes Wasser - ohne Algen - sieht man ganz gerne.

*Freu* Allerdings hab ich noch ein paar Sachen zu tun, vor allem in
der Tiefzone Schlamm entsorgen.

>Andererseits erinnert einen das nat�rlich an die "To-do-Liste". Bei mir
>ist der Bach, ohne Unterbrechung, in diesem Pseudo-Winter durchgelaufen.
>An den Filter mag ich noch gar nicht denken.

Filter hatte ich abgebaut �ber Winter, Bach l�uft immer durch. Der
Algenstand im Bach war �berschaubar. Der Modder durch Bl�tter, der
jetzt in der Tiefzone vor sich hin fault ist nicht sch�n. Diese Nacht
sind ca. 1500L eingef�llt worden, da kann ich morgen mal den gro�en
Schlauch nehmen zum Absaugen wie einst im Aquarium.

Holger Issle

unread,
Apr 27, 2014, 1:30:49 PM4/27/14
to
On Sun, 27 Apr 2014 18:43:50 +0200, Karl-Heinz Rekittke wrote:

>Manchmal kannst du richtig unsensibel sein! Bis auf Rohr und Schlauch,
>die man noch verstecken (oder unter dem Bach verlegen) k�nnte, betrachte
>ich die Bauma�nahme eigentlich als abgeschlossen.

Recht hat Ina ja schon... der Schlauch war unter dem Kies bis er
gerissen ist und ich den zur Reparatur anheben mu�te. Seitdem ist er
ums Verrecken nicht mehr unter den Kies zu bekommen. Dr�ber flie�t
aber das Wasser, da ist verstecken nicht einfach.

Und das Rohr... das ist der Filterauslauf, den bekomme ich nur mit
extremem Aufwand versteckt. Das bleibt.

Holger Issle

unread,
Apr 27, 2014, 1:31:14 PM4/27/14
to
Hi Ina,

>Danke für das Kompliment *Mädchenhaft_erröt*

[X] Send Pics :)

Karl-Heinz Rekittke

unread,
Apr 27, 2014, 2:23:21 PM4/27/14
to
Am 27.04.2014 19:30, schrieb Holger Issle:
> On Sun, 27 Apr 2014 18:43:50 +0200, Karl-Heinz Rekittke wrote:
>
>> Manchmal kannst du richtig unsensibel sein! Bis auf Rohr und
>> Schlauch, die man noch verstecken (oder unter dem Bach verlegen)
>> k�nnte, betrachte ich die Bauma�nahme eigentlich als
>> abgeschlossen.
>
> Recht hat Ina ja schon... der Schlauch war unter dem Kies bis er
> gerissen ist und ich den zur Reparatur anheben mu�te. Seitdem ist er
> ums Verrecken nicht mehr unter den Kies zu bekommen. Dr�ber flie�t
> aber das Wasser, da ist verstecken nicht einfach.
>
> Und das Rohr... das ist der Filterauslauf, den bekomme ich nur mit
> extremem Aufwand versteckt. Das bleibt.
>

Speist bei dir der Filter denn nicht den Bachlauf?

Bei mir tut er das. Das Wasser l�uft zun�chst allerdings, �ber einen
(Form-) Bacheinlauf, in einen oberen (Form-) Teich, dann �ber den
Bachlauf aus Kiesfolie, mit abschlie�endem kleinen "Wasserfall" (stark
�bertrieben ;-) ), zur�ck in den unteren (Form-) Teich. Die Pumpe sitzt
im unteren Teich und der Druckschlauch wird *in* einem gr��eren Schlauch
- unter dem Bachlauf - bis zum Filter nach oben gef�hrt.

Ich nahm an, bei dir h�tte das Rohr die Funktion des "gr��eren
Schlauches". Ein Rohr, als F�hrung f�r den "unterirdischen"
Druckschlauch, w�re bei mir n�mlich weit besser gewesen. *)

--
Gru�,
Kalle

*) Der zu Pumpe und Filter mitgelieferte Druckschlauch ist so ein
Spiralschlauch, der sich im Verlauf der Spirale aufbr�selt und von Jahr
zu Jahr k�rzer wird. Er l�sst sich durch den mittlerweile verformten
"gr��eren Schlauch" leider nicht austauschen, sodass ich in n�chster
Zeit den kompletten Bachlauf erneuern darf (w�re nicht so schlimm, wenn
ich den "Wasserfall" nicht gemauert h�tte). Sp�testens dann werden Rohre
verlegt.

Holger Issle

unread,
Apr 28, 2014, 3:32:57 AM4/28/14
to
On Sun, 27 Apr 2014 20:23:21 +0200, Karl-Heinz Rekittke wrote:

>Speist bei dir der Filter denn nicht den Bachlauf?

Nein. Ich hab vor dem Filter einen Verteiler, der Hauptstrom speist
den Filter, ein kleiner Teil den Bach. Der Filter steht an der M�ndung
Bach->Teich. Oben am Bach wollte der WAF den nicht haben wegen der
Optik. Besser w�re es gewesen, da g�be es auch einen Ablauf f�rs
Sp�lwasser direkt in den Kanal.

>im unteren Teich und der Druckschlauch wird *in* einem gr��eren Schlauch
>- unter dem Bachlauf - bis zum Filter nach oben gef�hrt.
>
>Ich nahm an, bei dir h�tte das Rohr die Funktion des "gr��eren
>Schlauches". Ein Rohr, als F�hrung f�r den "unterirdischen"
>Druckschlauch, w�re bei mir n�mlich weit besser gewesen. *)

Das w�re es bei mir auch. Mittlerweile ist mir das klar :( Bei einem
Durchmesser des Schlauches von 40mm w�re ein 110 Abwasserrohr (die
roten) sinnvoll. Wenn Du das eh neu baust, dann plane am unteren Ende
auch einen Ablauf �ber Y-Verteiler ein, dann kannst Du das Rohr auch
mal sp�len wenn n�tig oder mit Seifenwasser f�llen zum einfacheren
verlegen eines neuen Schlauches. Ich hab �brigens einen glatten sehr
stabilen Druckschlauch genommen, und nicht die einfachen Spiralteile.

Karl-Heinz Rekittke

unread,
Apr 28, 2014, 4:58:17 AM4/28/14
to
Am 28.04.2014 09:32, schrieb Holger Issle:
> On Sun, 27 Apr 2014 20:23:21 +0200, Karl-Heinz Rekittke wrote:
>
>> Speist bei dir der Filter denn nicht den Bachlauf?
>
> Nein. Ich hab vor dem Filter einen Verteiler, der Hauptstrom speist
> den Filter, ein kleiner Teil den Bach. Der Filter steht an der
> M�ndung Bach->Teich. Oben am Bach wollte der WAF den nicht haben
> wegen der Optik.

Da ist man dann nat�rlich machtlos. Den Filter habe ich mit 'ner
Aquarienr�ckwand (Kunststoff, Rindenoptik, mit Holzrahmen und
Verklebung) halbwegs "nat�rlich" versteckt.

> Besser w�re es gewesen, da g�be es auch einen Ablauf f�rs Sp�lwasser
> direkt in den Kanal.

Und zus�tzlich noch 'nen zweiten Zulauf f�r Frischwasser, zum
Durchsp�len. Dann m�sste man den weniger aus dem "Versteck" zutage
bef�rdern. Das sehr n�hrstoffreiche Wasser k�nnte man dann sicherlich
auch noch zur D�ngung verwenden. Bei mir w�re das - im anschlie�enden
Steingarten - allerdings suboptimal. Besser w�re dort eine Art
Kr�uterspirale mit Gem�sebeet und Sonnenblumen angelegt.

>
>> im unteren Teich und der Druckschlauch wird *in* einem gr��eren
>> Schlauch - unter dem Bachlauf - bis zum Filter nach oben gef�hrt.
>>
>> Ich nahm an, bei dir h�tte das Rohr die Funktion des "gr��eren
>> Schlauches". Ein Rohr, als F�hrung f�r den "unterirdischen"
>> Druckschlauch, w�re bei mir n�mlich weit besser gewesen. *)
>
> Das w�re es bei mir auch. Mittlerweile ist mir das klar :( Bei einem
> Durchmesser des Schlauches von 40mm w�re ein 110 Abwasserrohr (die
> roten) sinnvoll.

Bei deinem Teich vielleicht, aber das w�re dann schon ein ziemlich
dickes Teil und nahezu un�bersehbar.

> Wenn Du das eh neu baust, dann plane am unteren Ende auch einen
> Ablauf �ber Y-Verteiler ein, dann kannst Du das Rohr auch mal sp�len
> wenn n�tig oder mit Seifenwasser f�llen zum einfacheren verlegen
> eines neuen Schlauches.

Um das Seifenwasser �ber den zweiten Abfluss auf den Rasen leiten zu
k�nnen?

Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht ganz. Jetzt gel�utert, w�rde
ich lieber auf einen unkaputtbaren Druckschlauch setzen.

> Ich hab �brigens einen glatten sehr stabilen Druckschlauch genommen,
> und nicht die einfachen Spiralteile.

Das war weitsichtig!

--
Gru�,
Kalle

Erkl�re mir und ich werde vergessen.
Zeige mir und ich erinnere.
Lass es mich tun und ich verstehe.
(Konfuzius)

Holger Issle

unread,
Apr 28, 2014, 7:02:40 AM4/28/14
to
On Mon, 28 Apr 2014 10:58:17 +0200, Karl-Heinz Rekittke wrote:

>Steingarten - allerdings suboptimal. Besser w�re dort eine Art
>Kr�uterspirale mit Gem�sebeet und Sonnenblumen angelegt.

Meine Holde w�rde mir was erz�hlen, wenn ich die "Miefbr�he" dort
reinleiten w�rde. und die Algen, wie sieht das denn aus? ;)

>> Das w�re es bei mir auch. Mittlerweile ist mir das klar :( Bei einem
>> Durchmesser des Schlauches von 40mm w�re ein 110 Abwasserrohr (die
>> roten) sinnvoll.
>
>Bei deinem Teich vielleicht, aber das w�re dann schon ein ziemlich
>dickes Teil und nahezu un�bersehbar.

Ich gedachte das schon zu verbuddeln. Und zwar sinnvollerweise
au�erhalb des Teiches/Baches, so da� man notfalls auch per Schaufel
rankommt ohne die Anlage zu zerst�ren. Die Stromkabel liegen bei mir
�brigens sicher vor dem Spaten der Holden in einem grauen 75ger Rohr
eingegraben.

>> Wenn Du das eh neu baust, dann plane am unteren Ende auch einen
>> Ablauf �ber Y-Verteiler ein, dann kannst Du das Rohr auch mal sp�len
>> wenn n�tig oder mit Seifenwasser f�llen zum einfacheren verlegen
>> eines neuen Schlauches.
>
>Um das Seifenwasser �ber den zweiten Abfluss auf den Rasen leiten zu
>k�nnen?

Genau! Und, wichtiger, auch das Ergebnis aller Undichtigkeiten. Die
d�rfen dann gerne direkt in den Teich zur�ck laufen. Deswegen per
Verteiler.

>Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht ganz. Jetzt gel�utert, w�rde
>ich lieber auf einen unkaputtbaren Druckschlauch setzen.
>
>> Ich hab �brigens einen glatten sehr stabilen Druckschlauch genommen,
>> und nicht die einfachen Spiralteile.
>
>Das war weitsichtig!

Ja schon, aber leider nicht unkaputtbar. Vorletzten Winter hatten wir
einen sehr schnellen K�lteeinbruch - da ist der Schlauch (der im Teich
eingebuddelt war im Kiesfilter) geplatzt und ich mu�te flicken. Das
w�re in einem System Schlauch im Rohr viel einfacher gewesen!

Karl-Heinz Rekittke

unread,
Apr 28, 2014, 12:55:59 PM4/28/14
to
Am 28.04.2014 13:02, schrieb Holger Issle:
> On Mon, 28 Apr 2014 10:58:17 +0200, Karl-Heinz Rekittke wrote:
>
>> Steingarten - allerdings suboptimal. Besser wäre dort eine Art
>> Kräuterspirale mit Gemüsebeet und Sonnenblumen angelegt.
>
> Meine Holde würde mir was erzählen, wenn ich die "Miefbrühe" dort
> reinleiten würde. und die Algen, wie sieht das denn aus? ;)
>

Alles Biomasse! Manchmal bin ich froh, das die meine maximal erahnen
könnte, dass wir auch einen Garten haben. ;-))

>> Bei deinem Teich vielleicht, aber das wäre dann schon ein ziemlich
>> dickes Teil und nahezu unübersehbar.
>
> Ich gedachte das schon zu verbuddeln. Und zwar sinnvollerweise
> außerhalb des Teiches/Baches, so daß man notfalls auch per Schaufel
> rankommt ohne die Anlage zu zerstören.

ACK! Man muss nur zwei Rinnen buddeln.

> Die Stromkabel liegen bei mir übrigens sicher vor dem Spaten der
> Holden in einem grauen 75ger Rohr eingegraben.

Bei mir unter den "Felsen" des Steingartens.

>> Um das Seifenwasser über den zweiten Abfluss auf den Rasen leiten
>> zu können?
>
> Genau! Und, wichtiger, auch das Ergebnis aller Undichtigkeiten. Die
> dürfen dann gerne direkt in den Teich zurück laufen.

Aber doch sicher, nur ohne Seife.

>>> ... nicht die einfachen Spiralteile.
>>
>> Das war weitsichtig!
>
> Ja schon, aber leider nicht unkaputtbar. Vorletzten Winter hatten wir
> einen sehr schnellen Kälteeinbruch - da ist der Schlauch (der im
> Teich eingebuddelt war im Kiesfilter) geplatzt und ich mußte
> flicken. Das wäre in einem System Schlauch im Rohr viel einfacher
> gewesen!

Der Druckschlauch liegt bei mir im Gefälle, sodass sich "planmäßig"
keine Wasserreste ansammeln können. Ein Nachbar bläst die Schläuche
seines Pools und die der Befeuchtungsanlage, vor jedem Winter mit
Druckluft durch.

--
Gruß,
Kalle

Karl-Heinz Rekittke

unread,
Apr 28, 2014, 1:33:44 PM4/28/14
to
Am 28.04.2014 13:02, schrieb Holger Issle:
> On Mon, 28 Apr 2014 10:58:17 +0200, Karl-Heinz Rekittke wrote:
>
>> Steingarten - allerdings suboptimal. Besser w�re dort eine Art
>> Kr�uterspirale mit Gem�sebeet und Sonnenblumen angelegt.
>
> Meine Holde w�rde mir was erz�hlen, wenn ich die "Miefbr�he" dort
> reinleiten w�rde. und die Algen, wie sieht das denn aus? ;)

Alles Biomasse! Manchmal bin ich froh, dass die meine maximal erahnt,
dass wir auch einen Garten haben k�nnten. ;-))

>> Bei deinem Teich vielleicht, aber das w�re dann schon ein ziemlich
>> dickes Teil und nahezu un�bersehbar.
>
> Ich gedachte das schon zu verbuddeln. Und zwar sinnvollerweise
> au�erhalb des Teiches/Baches, so da� man notfalls auch per Schaufel
> rankommt ohne die Anlage zu zerst�ren.

ACK! Man muss nur zwei Rinnen buddeln.

> Die Stromkabel liegen bei mir �brigens sicher vor dem Spaten der
> Holden in einem grauen 75ger Rohr eingegraben.

Bei mir unter den "Felsen" des Steingartens.

>> Um das Seifenwasser �ber den zweiten Abfluss auf den Rasen leiten
>> zu k�nnen?
>
> Genau! Und, wichtiger, auch das Ergebnis aller Undichtigkeiten. Die
> d�rfen dann gerne direkt in den Teich zur�ck laufen.

Aber doch sicher, nur ohne Seife.

>>> ... nicht die einfachen Spiralteile.
>> Das war weitsichtig!
>
> Ja schon, aber leider nicht unkaputtbar. Vorletzten Winter hatten
> wir einen sehr schnellen K�lteeinbruch - da ist der Schlauch (der im
> Teich eingebuddelt war im Kiesfilter) geplatzt und ich mu�te flicken.
> Das w�re in einem System Schlauch im Rohr viel einfacher gewesen!

Der Druckschlauch liegt bei mir im Gef�lle, sodass sich "planm��ig"
keine Wasserreste ansammeln k�nnen. Ein Nachbar bl�st die Schl�uche
seines Pools und die der Befeuchtungsanlage, vor jedem Winter mit
Druckluft durch.

--
Gru�,
Kalle

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages