SY Ever Given?

10 views
Skip to first unread message

Wolfgang Allinger

unread,
Mar 28, 2021, 7:53:18 PMMar 28
to
An der ganzen Kanalstrandung finde ich ein paar Sachen merkwürdig:

1. Navigation: GoogleMaps kann mit GPS auf 4m genau navigieren. Wieso
kriegen die das mit dem Rieseneimer nicht hin? Hat da keiner aufs Radar
geschaut?

2. was machen die 2 Lotsen? Kaffee trinken? Haschwasserpfeife?

3. Wieso finden die im Sandsturm nicht den richtigen Weg?

4. Wenn ich mir überlege, dass der Eimer eine Segelfläche für Seitenwinde
von 400x60m² hat, das sind stolze 24.000m². Und dann drömeln die durch den
Kanal ohne vordere(n)Sicherheitsschlepper?

5. Wieso dürfen derartig riesige Segelyachten :] ohne Bugstrahlruder
fahren? Denn mit, wäre das samt ordentlicher Navigation sicher nicht
passiert.

6. hatte keiner die Idee, Anker zu werfen?

Bin mal gespannt, wo die die Krane hernehmen, die die Container aus 60m
Höhe abbergen können. So ein Container hat max. 30,5to brutto und der Kahn
ist 56(?)m breit. Da muss der Ausleger auch noch über 60m raus, wenn der
Kran direkt an der Bordwand ist. Das ist dann schon sportlich.

Hubschrauber gibbet keine, die 30to tragen können.

Der Mobilkran Liebherr LTM 11200-9.1 hat nominell 1.200to Last, aber bei
60 Höhe und 60m Ausladung wirds da sehr dünn mit knapp über 30to. Und der
müsste auf einer Barge stehen, damit er die 400m Länge abwandern kann.

Ok, in 60m haben die sicher nicht die schwersten Container gestaut, da
könnte es mit dem einen oder anderen Hubschrauber gerade gehen. Und für
den Kran ist es auch leichter.

Warum nicht wie bei der Costa Concordia externe Auftriebskörper
dranfummeln und den Kahn so etwas hochbringen?
Mit den Hilfen könnte man auch wohl viel Ballastwasser rauspumpen ohne das
der Eimer kentert.


Saludos (an alle Vernünftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang

--
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!
Ich diskutiere zukünftig weniger mit Idioten, denn sie ziehen mich auf
ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
(lt. alter usenet Weisheit) iPod, iPhone, iPad, iTunes, iRak, iDiot

Thomas Heier

unread,
Mar 29, 2021, 3:06:40 AMMar 29
to
Wolfgang Allinger <all...@spambog.com> wrote:

Hallo Wolfgang,

als interessierter Laie sage ich mal: Die haben nicht mit soviel
Seitenwind gerechnet. Das oder die Bugstrahlruder sind nicht für manöver
bei Fahrt ausgelegt. Im Spiegel stand, das bei diesem Schiff (oder
BAureihe) schon öfter mal die Steuerelektronik ausgefallen ist. Außerdem
ist bei so einem Kahn "nicht mal eben schnell" der Anker raus. Und weißt
du, ob da Sand oder BEton am Boden des Kanals liegt?

--
Urlaubs- und Knipsbilder: http://www.thomas-heier.de/Bilder
www.treffkalender.de - im Aufbau, aber bei den Cafetreffs
reichlich Damenüberschuß (meist 8:2 bis 15:4,
Altersklasse 40+ ...)

HC Ahlmann

unread,
Mar 29, 2021, 5:46:37 AMMar 29
to
Thomas Heier <Th...@thomas-heier.de> wrote:

> Und weißt du, ob da Sand oder BEton am Boden des Kanals liegt?

Es ist Sand, sonst würde man nicht entspannt mit Baggern zu Lande oder
zu Wasser arbeiten, um die Ever Green wieder flott zu bekommen.
Ebenso wäre die Ever Given nicht im betonierten Grund oder Ufer
steckengeblieben, weil der Anprall bei Kanalbreite und Schiffslänge
schleifend erfolgt wäre.
--
Munterbleiben
HC

Wolfgang Allinger

unread,
Mar 29, 2021, 6:18:52 AMMar 29
to

On 29 Mar 21 at group /de/rec/sport/segeln in article 1p6sp73.wirxid5xfpzN%Th...@thomas-heier.de
<Th...@thomas-heier.de> (Th...@thomas-heier.de) wrote:

> Wolfgang Allinger <all...@spambog.com> wrote:

> als interessierter Laie sage ich mal: Die haben nicht mit soviel
> Seitenwind gerechnet.

Inschallah! entspricht dem Kölschen, et iss noch immer joot gejange!


> Das oder die Bugstrahlruder sind nicht für manöver
> bei Fahrt ausgelegt.

Also hat sie Bugstrahlruder?! Im Kanal machen sie nur geringe Fahrt,
vermute mal auch nicht viel schneller als in einem Hafen.


> Im Spiegel stand, das bei diesem Schiff (oder
> BAureihe) schon öfter mal die Steuerelektronik ausgefallen ist.

Bei den heutigen Mäuseschiebern(1) wundert mich nix, alles auf PC Basis
mit W10, schön bunt und klickiklicki und dann wird gerade mal nen update
unpassend eingespielt...


> Außerdem ist bei so einem Kahn "nicht mal eben schnell" der Anker raus.

Warum nicht? Alles vorher klar machen und dann reicht ein Handgriff und
der Anker fällt. Muss man nur vorbereitet sein! Nix Inschallah und
indische Ruhe.

> Und weißt du, ob da Sand oder BEton am Boden des Kanals liegt?

Sand, und zwar reichlich. Der dortige Sahara Sand ist nicht für Beton
geeignet, zu sehr rundgelutscht! Und wie HC schrub, das Anlegemanöver
passt zu Sand und nicht zu Beton.

Angeblich schmimmt der Kahn hinten wieder, vorne sitzt er noch etwas auf
Schiet.

(1) ich hab als Entwickl-ing 40a Industrie Entwicklung in "Schwerst"-
Elektronik gemacht. Ja, selten auch auf PC Basis. Aber dann immer eine
Backup Lösung für Notbetrieb ohne PC.

Meine Prüfmaschinen liefen immer, wenn rundum alle Windoof Anlagen
ausfielen und das Band stand. zB. Cermedes-Stenz in D'dorf, TK in
Duisburg, Krefeld und Witten. Elbtunnel HH, 30a ohne nachgewiesenen SW-
Fehler. Alle Ausfälle durch HW. Wurde immer durch Backup Rechner
abgefangen und durch HW Service wieder repariert. Auch med Geräte, Ex für
Rafinerien, KKW, Offshore, Pipeline... nie Probleme.

Cermedes-Stenz: "wer hat das gemessen? Der Allinger? Dann brauchste das
Teil nicht ins Messlabor schicken, such den Fehler in unserer HW".

Thomas Heier

unread,
Mar 29, 2021, 8:37:14 AMMar 29
to
Wolfgang Allinger <all...@spambog.com> wrote:

> Also hat sie Bugstrahlruder?! Im Kanal machen sie nur geringe Fahrt,
> vermute mal auch nicht viel schneller als in einem Hafen.

Ich gehe von Bugstrahlruder(n) (oder grundsätzlich: Querstrahlruder)
aus, allein wegen der Größe.
Und im Kanal wird sicher schneller gefahren als beim Anlegemanöver im
Hafen. Aber: MEine Vermutung.

Thomas Heier

unread,
Mar 29, 2021, 8:37:14 AMMar 29
to
HC Ahlmann <hc.ah...@gmx.de> wrote:

> Es ist Sand, sonst würde man nicht entspannt mit Baggern zu Lande oder
> zu Wasser arbeiten,

Ich sprach vom Boden, du vom Ufer. Das *kann* Unterschiedlich sein.

HC Ahlmann

unread,
Mar 29, 2021, 9:47:20 AMMar 29
to
Thomas Heier <Th...@thomas-heier.de> wrote:

> HC Ahlmann <hc.ah...@gmx.de> wrote:
>
> > Es ist Sand, sonst würde man nicht entspannt mit Baggern zu Lande oder
> > zu Wasser arbeiten,
>
> Ich sprach vom Boden, du vom Ufer. Das *kann* Unterschiedlich sein.

Bitte lies nochmal:

HC Ahlmann

unread,
Mar 29, 2021, 9:47:20 AMMar 29
to
Wolfgang Allinger <all...@spambog.com> wrote:

> <Th...@thomas-heier.de> (Th...@thomas-heier.de) wrote:
>
> > Wolfgang Allinger <all...@spambog.com> wrote:
>
> > als interessierter Laie sage ich mal: Die haben nicht mit soviel
> > Seitenwind gerechnet.
>
> Inschallah! entspricht dem Kölschen, et iss noch immer joot gejange!
>
>
> > Das oder die Bugstrahlruder sind nicht für manöver
> > bei Fahrt ausgelegt.
>
> Also hat sie Bugstrahlruder?! Im Kanal machen sie nur geringe Fahrt,
> vermute mal auch nicht viel schneller als in einem Hafen.

Die Höchstgeschwindigkeit im Suezkanal beträgt 11-16km/h (rund 6 bis
8,5kn), weiß die allwissende Müllhalde; das ist mehr als im Hafen
gefahren wird, wenn Schlepper hier und da zupfen.

<https://de.wikipedia.org/wiki/Sueskanal>

> > Im Spiegel stand, das bei diesem Schiff (oder
> > BAureihe) schon öfter mal die Steuerelektronik ausgefallen ist.
>
> Bei den heutigen Mäuseschiebern(1) wundert mich nix, alles auf PC Basis
> mit W10, schön bunt und klickiklicki und dann wird gerade mal nen update
> unpassend eingespielt...
>
>
> > Außerdem ist bei so einem Kahn "nicht mal eben schnell" der Anker raus.
>
> Warum nicht? Alles vorher klar machen und dann reicht ein Handgriff und
> der Anker fällt. Muss man nur vorbereitet sein! Nix Inschallah und
> indische Ruhe.

Was passiert, wenn ein Großschiff mit 220000t aus geringer Marschfahrt
wie etwa 6 bis 8,5kn Anker wirft?
• Die Kette rauscht aus, weil die Kettenbremse die kinetische Energie
nicht in thermische wandeln kann (Youtube kennt feurige, staubige und
vergebliche Vorfälle mit ausrauschenden Ketten).
• Der Anker fasst nicht oder bricht dauernd wieder aus dem Sand
(vielleicht schön für die Kettenbremse, bestimmt blöd für den Rest).
• Das Schiff schlägt quer, weil die Buganker exzentrisch zur Kiellinie
sind und ein Giermoment einleiten (Ups, das unterscheidet sich nicht vom
Stecker im Ufer).
• Das Schiff sei kanalparallel durch das Ankermanöver zum Stehen
gebracht worden, aber der Wind bläst weiter – keine Fahrt, keine
Ruderwirkung. Das Schiff treibt quer in die Trapezböschung.
Bonus:
• Der Schneidkopfsaugbagger frisst sich an der verlorenen Kette fest,
die überlaufen und unterm Rumpf eingeklemmt wurde.

Ich habe Zweifel, dass ein Ankermanöver unbedingt ein besseres Ergebnis
geliefert hätte.

Mal sehen, was mein Neffe als Nautik-Erstsemester zu Ostern erzählt,
denn die Havarie der Ever Given dürfte in Elsfleth Tagesgespräch sein.
--
Munterbleiben
HC

Reinhard Greulich

unread,
Mar 29, 2021, 1:16:14 PMMar 29
to
HC Ahlmann schrieb am Mon, 29 Mar 2021 15:47:18 +0200:

> Mal sehen, was mein Neffe als Nautik-Erstsemester zu Ostern erzählt,
> denn die Havarie der Ever Given dürfte in Elsfleth Tagesgespräch sein.

Hat nicht genau diese Ever Given in Hamburg mal eine (unbesetzte)
Hafenfähre als Bugfender zweckentfremdet?

Gruß - Reinhard.

--
70086
~=@=~

Wolfgang Allinger

unread,
Mar 29, 2021, 3:58:52 PMMar 29
to

On 29 Mar 21 at group /de/rec/sport/segeln in article 1p6t67s.t5gu191dhlp01N%hc.ah...@gmx.de
<hc.ah...@gmx.de> (hc.ah...@gmx.de) wrote:

> Wolfgang Allinger <all...@spambog.com> wrote:
>> <Th...@thomas-heier.de> (Th...@thomas-heier.de) wrote:
>>> Außerdem ist bei so einem Kahn "nicht mal eben schnell" der Anker raus.
>>
>> Warum nicht? Alles vorher klar machen und dann reicht ein Handgriff und
>> der Anker fällt. Muss man nur vorbereitet sein! Nix Inschallah und
>> indische Ruhe.

> Was passiert, wenn ein Großschiff mit 220000t aus geringer Marschfahrt
> wie etwa 6 bis 8,5kn Anker wirft?
[...]
> Bonus:
> • Der Schneidkopfsaugbagger frisst sich an der verlorenen Kette fest,
> die überlaufen und unterm Rumpf eingeklemmt wurde.

> Ich habe Zweifel, dass ein Ankermanöver unbedingt ein besseres Ergebnis
> geliefert hätte.

Ok, hast mich erleuchtet und bei mir auch Zweifel gesät :)

> Mal sehen, was mein Neffe als Nautik-Erstsemester zu Ostern erzählt,
> denn die Havarie der Ever Given dürfte in Elsfleth Tagesgespräch sein.

Unbedingt berichten.

P.S. lese gerade, der Kahn hat seinen Törn fortgesetzt. Besser iss dat.

Michael Ottenbruch

unread,
Mar 29, 2021, 5:07:14 PMMar 29
to
Am Mon, 29 Mar 2021 19:16:14 +0200, schrieb Reinhard Greulich:

> HC Ahlmann schrieb am Mon, 29 Mar 2021 15:47:18 +0200:
>
> > Mal sehen, was mein Neffe als Nautik-Erstsemester zu Ostern erzählt,
> > denn die Havarie der Ever Given dürfte in Elsfleth Tagesgespräch sein.
>
> Hat nicht genau diese Ever Given in Hamburg mal eine (unbesetzte)
> Hafenfähre als Bugfender zweckentfremdet?

Yup! Es war die Finkenwerder:
https://www.fleetmon.com/maritime-news/2019/25161/gentle-touch-giant-mega-container-ship-brushed-fer/
--
...und tschuess!

Michael
E-mail: M.Otte...@sailor.ping.de

HC Ahlmann

unread,
Mar 30, 2021, 6:46:04 AMMar 30
to
Wolfgang Allinger <all...@spambog.com> wrote:

> P.S. lese gerade, der Kahn hat seinen Törn fortgesetzt. Besser iss dat.

Der nächste Engpass folgt in ein paar Tagen – die europäischen wie
asiatischen Zielhäfen werden an die Kapazitätsgrenze ihres Umschlags
kommen, die Schiffe auf Reede abwarten müssen (und vielleicht der
Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven mal vorübergehend ausgelastet werden).
Der Containerschwall und Betrieb unter Engpassbedingungen pflanzt sich
ins Hinterland fort und im Gegenzug werden Leercontainer noch knapper,
als sie eh schon sind.

Wer also aus dem letzten Spekulatiusgeschäft noch Boxen hat, kann sie
jetzt mit Gewinn loswerden ;-)
--
Munterbleiben
HC

Wolfgang Allinger

unread,
Mar 30, 2021, 4:04:31 PMMar 30
to

On 29 Mar 21 at group /de/rec/sport/segeln in article s3tfi1$g9u$1...@lucy.ping.de
Interessant, shippern nach Gehör ist wohl Tradition auf der Ever Given :)

Reinhard Greulich

unread,
Mar 30, 2021, 5:50:32 PMMar 30
to
Wolfgang Allinger schrieb am Tue, 30 Mar 2021 06:26:00 -0400:

> Interessant, shippern nach Gehör ist wohl Tradition auf der Ever Given :)

Achwas. Lieber ne schneidige Havarie, als ein lahmes Manöver.

Ignatios Souvatzis

unread,
Apr 2, 2021, 4:10:07 PMApr 2
to
HC Ahlmann wrote:

> Wer also aus dem letzten Spekulatiusgeschäft noch Boxen hat, kann sie
> jetzt mit Gewinn loswerden ;-)

Das Problem bei *dem* Geschaeft war, dass es die Boxen gerade nicht
im behaupteten Umfang gab. So ähnlich wie bei Wirecard, nur in
keinem Rippstahl statt keinem Kontostand.

-is
--
A medium apple... weighs 182 grams, yields 95 kcal, and contains no
caffeine, thus making it unsuitable for sysadmins. - Brian Kantor

Erich Klecka

unread,
Apr 3, 2021, 2:47:13 AMApr 3
to
Am 29.03.21 um 01:52 schrieb Wolfgang Allinger:
> An der ganzen Kanalstrandung finde ich ein paar Sachen merkwürdig:
> ...

ich habe dies aufgeschnappt:
https://www.tagesspiegel.de/wissen/ever-given-wurde-zum-opfer-der-physik-was-das-containerschiff-im-suezkanal-wirklich-quergelegt-hat/27051666.html

Scheint plausibel.

Der gleiche Effekt tritt auch z.B. auf der Elbe zwischen zwei Schiffen
während eines zu knappen Überholvorganges ein.

--
ciao e.
Der Pragmatiker entscheidet Fälle nicht nach Grundsätzen, sondern
grundsätzlich fallweise.
Man kannte mutige Kapitäne, man kennt alte Kapitäne, es finden sich aber
keine mutigen alten Kapitäne

Wolfgang Allinger

unread,
Apr 3, 2021, 4:46:49 AMApr 3
to

On 03 Apr 21 at group /de/rec/sport/segeln in article icqhbf...@mid.individual.net
<er...@sailnet.at> (Erich Klecka) wrote:

> Am 29.03.21 um 01:52 schrieb Wolfgang Allinger:
>> An der ganzen Kanalstrandung finde ich ein paar Sachen merkwürdig:
>> ...

> ich habe dies aufgeschnappt:
> https://www.tagesspiegel.de/wissen/ever-given-wurde-zum-opfer-der-physik-was
> -das-containerschiff-im-suezkanal-wirklich-quergelegt-hat/27051666.html

> Scheint plausibel.

Jau, wer hats erfunden? Ein Schweizer! oder so :)

Nur IMHO in dem Artikel links und rechts sowie West- und Ostufer
verbuchselt. Wenn das dem Steuermann auch passiert, passiert es auch ohne
Schweizer.

Weiterhin ist das mit der Containerhöhe (40m) über Deck auch nicht ganz
richtig. Man muss die Seitenwand des Schiffes über der Wasserlinie
dazurechnen. IIRC hat die EG bis auf etwa 60m Höhe hochgestapelt, nicht
nur die Containerwand dient als Segelfläche sondern eben rund 60m x
400m...

Ignatios Souvatzis

unread,
Apr 3, 2021, 7:40:07 AMApr 3
to
Wolfgang Allinger wrote:
>
>> ich habe dies aufgeschnappt:
>> https://www.tagesspiegel.de/wissen/ever-given-wurde-zum-opfer-der-physik-was
>> -das-containerschiff-im-suezkanal-wirklich-quergelegt-hat/27051666.html
>
>> Scheint plausibel.
>
> Jau, wer hats erfunden? Ein Schweizer! oder so :)
>
> Nur IMHO in dem Artikel links und rechts sowie West- und Ostufer
> verbuchselt. Wenn das dem Steuermann auch passiert, passiert es auch ohne
> Schweizer.

Nein, die Ever Given fuhr nach Norden und steckte mit dem Bug im Ost-,
mit dem Heck im Westufer. Passt schon. Siehe Luftbild.

-is

Erich Klecka

unread,
Apr 3, 2021, 1:04:28 PMApr 3
to
Am 03.04.21 um 13:06 schrieb Ignatios Souvatzis:

> Nein, die Ever Given fuhr nach Norden und steckte mit dem Bug im Ost-,
> mit dem Heck im Westufer. Passt schon. Siehe Luftbild.

Ja, ich war heute nur zu beschäftigt.
Und ja, es passt!

Ignatios Souvatzis

unread,
Apr 3, 2021, 2:40:07 PMApr 3
to
Wolfgang Allinger wrote:
> An der ganzen Kanalstrandung finde ich ein paar Sachen merkwürdig:

Wie gruendlich untersucht die AMP?

https://amp.gob.pa/notas-de-prensa/amp-inicia-investigacion-por-suceso-ocurrido-al-portacontenedores-ever-given-en-el-canal-de-suez/

Fragt sich...

-is

Wolfgang Allinger

unread,
Apr 3, 2021, 7:02:25 PMApr 3
to

On 03 Apr 21 at group /de/rec/sport/segeln in article s4abf3$nm8$1...@marie.beverly.kleinbus.org
Ich mich auch...

HC Ahlmann

unread,
Apr 4, 2021, 3:17:32 AMApr 4
to
Ignatios Souvatzis <u50...@beverly.kleinbus.org> wrote:

> HC Ahlmann wrote:
>
> > Wer also aus dem letzten Spekulatiusgeschäft noch Boxen hat, kann sie
> > jetzt mit Gewinn loswerden ;-)
>
> Das Problem bei *dem* Geschaeft war, dass es die Boxen gerade nicht
> im behaupteten Umfang gab. So ähnlich wie bei Wirecard, nur in
> keinem Rippstahl statt keinem Kontostand.

Ja, *das* Geschäft hatte ich im Sinn. Aber es nur ene Seite der
Medaille, denn dass jeweils eine Firma den Ruf einer Branche ruiniert,
ist weder neu noch beendet es alle Geschäfte mit
Zahlungsdienstleistungen oder Containerleasing.
--
Munterbleiben
HC

Ignatios Souvatzis

unread,
Apr 7, 2021, 7:10:07 AMApr 7
to
Michael Ottenbruch wrote:
> Am Mon, 29 Mar 2021 19:16:14 +0200, schrieb Reinhard Greulich:

>> Hat nicht genau diese Ever Given in Hamburg mal eine (unbesetzte)
>> Hafenfähre als Bugfender zweckentfremdet?
>
> Yup! Es war die Finkenwerder:
> https://www.fleetmon.com/maritime-news/2019/25161/gentle-touch-giant-mega-container-ship-brushed-fer/

"Vesseltracker" hat seinerzeit ein Positionsfilmchen publiziert:

https://youtu.be/S3k5LBMZrTE

Erinnert irgendwie an das Ereignis auf dem Suezkanal: Zuwenig Raum
nach Lee gelassen, und beim Versuch, nach Luv vorzuhalten, mit dem
Heck an feste Gegenstänge gekommen.

Michael Ottenbruch

unread,
Apr 7, 2021, 7:51:53 AMApr 7
to
Am 7 Apr 2021 10:41:33 GMT, schrieb Ignatios Souvatzis:

> Michael Ottenbruch wrote:
> > Am Mon, 29 Mar 2021 19:16:14 +0200, schrieb Reinhard Greulich:
>
> >> Hat nicht genau diese Ever Given in Hamburg mal eine (unbesetzte)
> >> Hafenfähre als Bugfender zweckentfremdet?
> >
> > Yup! Es war die Finkenwerder:
> > https://www.fleetmon.com/maritime-news/2019/25161/gentle-touch-giant-mega-container-ship-brushed-fer/
>
> "Vesseltracker" hat seinerzeit ein Positionsfilmchen publiziert:
>
> https://youtu.be/S3k5LBMZrTE
>
> Erinnert irgendwie an das Ereignis auf dem Suezkanal: Zuwenig Raum
> nach Lee gelassen, und beim Versuch, nach Luv vorzuhalten, mit dem
> Heck an feste Gegenstänge gekommen.

Putzig! Manchmal frage ich mich, wie lange man zur See fahren muß, bis
man sich daran gewöhnt hat, daß Schiffe keine Vorderräder haben, denen
sie beim Einlenken hinterherfahren können: "ACHTUNG! Heck schwenkt aus!"

Ignatios Souvatzis

unread,
Apr 15, 2021, 8:40:07 AMApr 15
to
Etwas spät, aber:

Die Reederei ist nicht nur im Wasser-Weg:

https://ircz.de/p/21041527

Wolfgang Allinger

unread,
Apr 15, 2021, 10:15:11 AMApr 15
to

On 15 Apr 21 at group /de/rec/sport/segeln in article s59b24$mnp$1...@marie.beverly.kleinbus.org
Es ist nie zu spät für eine neue Idee :)
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages