Trainerentlassungen

0 Aufrufe
Direkt zur ersten ungelesenen Nachricht

Thomas Schneider

ungelesen,
21.02.2005, 20:04:3021.02.05
an
Hallo,

Beim an die Wand starren ist mir aufgefallen das es jetzt schon länger
keine Trainerentlassung mehr gab- seit dem 10 Spieltag(Fach/MG) keine
mehr, wenn man den Rücktritt von Schlünz in Rostock am 13. Spieltag
unter den Tisch fallen lässt.

Und was noch viel überraschender ist- es ist auch nicht wirklich eine in
Sicht. Ich sehe mir jetzt mal die potentiellen Vereine an und Versuche
mal einen Tip auf die nächste Entlassung abzugeben.

18. Rostock: Hier wäre ein Wechsel sinnlos, wird es erst nach Saisonende
geben. Dann verabschiedet sich Rostock aus der Liga und Berger von Rostock.

17. Freiburg: Schon aus Prinzip nicht.

16. Bochum: Der Liebling hier, aber ich behaupte das Neururer
schlimmestenfalls mit absteigt. Es sieht nicht so aus als gibt es
Probleme mit der Manschaft, und man kommt ja gerade wieder ran.

15. Mainz: Auch hier wird diese Saison wohl nichts mehr passieren, egal
wie es weiter geht.

14. Gladbach: Ich denke mal hier würden einige Fans gerne einen neuen
Trainer sehen, denn unter DA hat man sich gerade mal von 16.(10.
Spieltag) auf den 14. Platz verbessern können, und dafür jede Menge
Kohle in den Fussballmarkt geblasen. Einen neuen Wechsel kann sich das
Management aber nicht mehr leisten ohne sich der Lächerlichkeit preis zu
geben. DA wird aber fliegen wenn man kurz vor Ende der Saison wieder auf
einen Abstiegsplatz rutscht. Das wird sicher noch interessant werden
wenn die nächsten Spiele auch noch in die Hose gehen.

13. + 11. Nürnberg und Bielefeld: Sind beide im Soll, auch wenn mehr
drin gewesen wäre bisher. Höchst wahrscheinlich keine Entlassung mehr,
außer das Clubmanagement gerät in Panik sollte es am Ende knapp
werden:-(. Glaube ich aber nicht.

12. Dortmund: Die haben andere Sorgen, wen interessiert noch Fussball?
Ich denke mal die ziehen das durch mit van Marwijk. Ist auch irgendwie
sympathisch der Kerl.

10. K'lautern: Jara hat sich etabliert, Lautern bleibt drin:-(
Wenigstens ist Jancker mehr oder weniger draußen.

9. Hannover: Ich traue Lienen zu das er es wieder geradebiegt und man
die Saison auf einem einstelligem Tabellenplatz beendet. In der Hinrunde
hatte man nach 5 Spielen 2 Punkte, in der Rückrunde schon 4. Die können
auch wieder nach oben kommen, denn bei Wolfsburg und Hamburg ist nicht
klar wie sie sich entwickeln werden. Keine Entlassung.

8. Wolfsburg: Hätten die Wolfsburger wieder verloren wäre Gerets wohl
fällig gewesen. Weiter möchte ich aber nicht tippen, manchmal denke ich
in Wolfsburg hat niemand Ahnung von Fussball. Weiss der Geier was denen
alles zuzutrauen ist, vielleicht sagen ja Rijkard oder van Basten doch
noch zu:-)

Ansonsten bleibt nur noch
5. Stuttgart: Hier werden die nächsten Spiele entscheidend sein, sofern
sie aber nicht nochmal richtig einbrechen und eine weitere Negativserie
hinlegen. Dann bekommt Sammer noch eine Chance es in der nächsten Saison
besser zu machen.

Fazit: Es deutet sich nichts an, ist ja richtig langweilig.
Wenn es keine weiteren Entlassungen mehr gibt, dann war das die
Trainerfreundlichste Saison seit x Jahren.Kennt da jemand eine Statistik
wie viele Trainer in den letzten Spielzeiten jeweils gehen mussten?

MfG
Thomas

Uwe Sinha

ungelesen,
22.02.2005, 05:21:1922.02.05
an
Thomas Schneider <thomassc...@gmx.de> schrieb:

[...]


> 14. Gladbach: Ich denke mal hier würden einige Fans gerne einen neuen
> Trainer sehen,

Da denkst Du IMNSHO ziemlich lscfah. Die meisten Fans sind die vielen
Trainerwechsel leid. Schreihälse in irgendwelchen Webforen sind kein
Maßstab.

> denn unter DA hat man sich gerade mal von 16.(10.
> Spieltag) auf den 14. Platz verbessern können,

"Der eine Trainerwechsel hat 'nichts gebracht'[TM], deswegen wechseln
wir ganz schnell gleich nochmal den Trainer" -- eigenwillige
Logik. Ebenso eigenwillig, einen Trainer an dem zu messen, was die von
ihm zusammengestellte (meinetwegen auch: zusammengekaufte) Mannschaft
nach fünf Spieltagen geleistet hat. Fans und Verantwortlichen ist
inzwischen übrigens klar, daß es auch diese Saison wieder mal nur um den
Klassenerhalt gehen kann.

> und dafür jede Menge Kohle in den Fussballmarkt geblasen.

Was man wohl machen mußte, um wenigstens in der nächsten Saison die
eigenen Ansprüche (einstelliger Tabellenplatz) erfüllen zu können. So
sehr ich Spieler wie Pletsch, Demo oder Ulich auch schätze, ich glaube
immer weniger, daß sie die Richtigen sind, wenn man sich dauerhaft im
Buli-Mittelfeld etablieren und auch mal ins internationale Geschäft
'reinschnuppern will. Womöglich bedurfte es auch eines international
erfahrenen Trainers wie DA, um der Vereinsführung in dieser Hinsicht
bescheid zu stoßen.



> Einen neuen Wechsel kann sich das
> Management aber nicht mehr leisten ohne sich der Lächerlichkeit preis zu
> geben. DA wird aber fliegen wenn man kurz vor Ende der Saison wieder auf
> einen Abstiegsplatz rutscht. Das wird sicher noch interessant werden
> wenn die nächsten Spiele auch noch in die Hose gehen.

Bisher sah es ja so aus, daß die Mannschaft gegen direkte Konkurrenten
(Bi*l*f*ld, BVB, Freiburg) einigermaßen gut ausgesehen und auch
gepunktet hat. Richtige Grütze produziert haben sie nur in den letzten
beiden Spielen, wo es aber auch gegen Bremen (3.) und Schalke (2.)
ging. Das macht mich optimistisch, daß Borussia auch diese Saison wieder
drin bleiben wird. Ganz abgesehen davon, daß DA es sich auch gar nicht
leisten kann, mit Borussia abzusteigen.

Griettinckx, Uwe
--
"Etwas lernen? Ich bitte dich, wir sind im Usenet..."
(Thomas Hühn in de.admin.news.misc)

Thomas Schneider

ungelesen,
22.02.2005, 06:09:2022.02.05
an
Hallo,

Uwe Sinha wrote:
> Thomas Schneider <thomassc...@gmx.de> schrieb:
> [...]
>>14. Gladbach: Ich denke mal hier würden einige Fans gerne einen neuen
>>Trainer sehen,
>
> Da denkst Du IMNSHO ziemlich lscfah. Die meisten Fans sind die vielen
> Trainerwechsel leid. Schreihälse in irgendwelchen Webforen sind kein
> Maßstab.

Ich lese keine Webforen und kenne keine Schreihälse. Wäre ich
Gladbachfan wäre ich aber schon enttäuscht. Ich habe nur versucht die
'Mechanismen des Marktes' vorherzusagen. Sollten diese sich geändert
haben ist mir das recht. Und das die Fans hinter einem Trainer stehen
hat nicht besonders viel zu sagen, man denke da an Augenthaler in
Nürnberg oder Meyer in Gladbach vor nicht all zu langer Zeit.
Ist DA eigentlich unumstritten unter den Fans? Ich habe nur von einigen
gesprochen, nicht der Mehrheit.


>>denn unter DA hat man sich gerade mal von 16.(10.
>>Spieltag) auf den 14. Platz verbessern können,
>
> "Der eine Trainerwechsel hat 'nichts gebracht'[TM], deswegen wechseln
> wir ganz schnell gleich nochmal den Trainer" -- eigenwillige
> Logik.

Kommt halt oft genug vor. Ich beziehe mich da nicht auf was ich gerne
hätte sondern was ich denke das passieren wird. Das Management hat sich
schon einige IMHO seltsame Trainerentlassungen (Fach, Lienen) geleistet
als das ich irgendwas auschließen möchte.


> Ebenso eigenwillig, einen Trainer an dem zu messen, was die von
> ihm zusammengestellte (meinetwegen auch: zusammengekaufte) Mannschaft
> nach fünf Spieltagen geleistet hat. Fans und Verantwortlichen ist
> inzwischen übrigens klar, daß es auch diese Saison wieder mal nur um den
> Klassenerhalt gehen kann.

DA ist aber schon seit 11(?) Spieltagen im Amt, und ich finde es hat
sich nicht viel getan. Auch wenn viele Spieler erst in der Winterpause
kamen. Ich verfolge MG allerdings nicht besonders aufmerksam.


>>und dafür jede Menge Kohle in den Fussballmarkt geblasen.
>
> Was man wohl machen mußte, um wenigstens in der nächsten Saison die
> eigenen Ansprüche (einstelliger Tabellenplatz) erfüllen zu können. So
> sehr ich Spieler wie Pletsch, Demo oder Ulich auch schätze, ich glaube
> immer weniger, daß sie die Richtigen sind, wenn man sich dauerhaft im
> Buli-Mittelfeld etablieren und auch mal ins internationale Geschäft
> 'reinschnuppern will. Womöglich bedurfte es auch eines international
> erfahrenen Trainers wie DA, um der Vereinsführung in dieser Hinsicht
> bescheid zu stoßen.

Für so schlecht habe ich den Hinrundenkader nicht eingeschätzt, Platz 10
hätte ich denen locker zugetraut, alles was darunter liegt wäre unter
Wert. Die Kader von Hannover, Bielefeld oder Nürnberg sind IMHO nicht
besser bestzt und stehen vor MG. Und teilweise weit vor MG im Laufe der
Saison.


>>Einen neuen Wechsel kann sich das
>>Management aber nicht mehr leisten ohne sich der Lächerlichkeit preis zu
>>geben. DA wird aber fliegen wenn man kurz vor Ende der Saison wieder auf
>>einen Abstiegsplatz rutscht. Das wird sicher noch interessant werden
>>wenn die nächsten Spiele auch noch in die Hose gehen.
>
> Bisher sah es ja so aus, daß die Mannschaft gegen direkte Konkurrenten
> (Bi*l*f*ld, BVB, Freiburg) einigermaßen gut ausgesehen und auch
> gepunktet hat. Richtige Grütze produziert haben sie nur in den letzten
> beiden Spielen, wo es aber auch gegen Bremen (3.) und Schalke (2.)
> ging. Das macht mich optimistisch, daß Borussia auch diese Saison wieder
> drin bleiben wird. Ganz abgesehen davon, daß DA es sich auch gar nicht
> leisten kann, mit Borussia abzusteigen.

Gegen Schalke und Bremen darf jeder verlieren, aber die Art wie MG
zweimal untergegangen ist würde mir zu denken geben. Das fand ich schon
ziemlich desolat. Den Klassenerhalt sehe ich nicht in Gefahr wenn sich
die Manschaft wieder fängt. Nochmal: Ich habe nicht den Abstieg von MG
prophezeit sondern vermutet was passiert wenn sie noch einmal auf einem
Abstiegsplatz rutschen. Und das möchte ich nach den letzten beiden
Spielen nicht ausschließen.

> Griettinckx, Uwe

MfG
Thomas

Jochen Heistermann

ungelesen,
22.02.2005, 09:31:2922.02.05
an
"Thomas Schneider" <thomassc...@gmx.de> wrote in message news:421a8503$0$13230$9b4e...@newsread4.arcor-online.net...

> Beim an die Wand starren ist mir aufgefallen das es jetzt schon länger
> keine Trainerentlassung mehr gab- seit dem 10 Spieltag(Fach/MG) keine
> mehr, wenn man den Rücktritt von Schlünz in Rostock am 13. Spieltag
> unter den Tisch fallen lässt.

Ich glaube die Vereine haben quasi "Position bezogen". Man kann so in etwa
abschätzen, wie die Saison laufen wird. Die enttäuschten Vereine haben entweder
ihre Trainer schon entlassen oder sind einfach "treu" so wie Freiburg.

> 18. Rostock: Hier wäre ein Wechsel sinnlos, wird es erst nach Saisonende
> geben. Dann verabschiedet sich Rostock aus der Liga und Berger von Rostock.

So wird das sein, es werden auch viele der alten Schweden gehen.

> 16. Bochum: Der Liebling hier, aber ich behaupte das Neururer
> schlimmestenfalls mit absteigt. Es sieht nicht so aus als gibt es
> Probleme mit der Manschaft, und man kommt ja gerade wieder ran.

Meine ich auch, er wäre sonst schon geflogen.

> 14. Gladbach: Ich denke mal hier würden einige Fans gerne einen neuen
> Trainer sehen

Nein, der Verein setze auf den kleinen General.

> 12. Dortmund: Die haben andere Sorgen, wen interessiert noch Fussball?
> Ich denke mal die ziehen das durch mit van Marwijk. Ist auch irgendwie
> sympathisch der Kerl.

Aber er äußert sich oft kritisch, könnte doch noch fliegen. Aber in den ganzen
Turbulenzen interessiert das irgendwie keinen.

> 10. K'lautern: Jara hat sich etabliert

Ja, Wahnsinn. In Hamburg hat er sich auch so lange gehalten.

> 9. Hannover: Ich traue Lienen zu das er es wieder geradebiegt

Lienen hat geschafft, dass 96 jetzt so spielt wie alle Lienen-Vereine und dafür
wird er irgendwann fliegen, evtl. noch diese Saison.

> 8. Wolfsburg: Hätten die Wolfsburger wieder verloren wäre Gerets wohl
> fällig gewesen.

Gerets ist noch ein Kandidat. Ich glaube er schafft die Saison noch.

> 5. Stuttgart: Hier werden die nächsten Spiele entscheidend sein, sofern
> sie aber nicht nochmal richtig einbrechen und eine weitere Negativserie
> hinlegen. Dann bekommt Sammer noch eine Chance es in der nächsten Saison
> besser zu machen.

Die Chance bekommt er, auf dem Markt ist eh kein gescheiter Coach, der auch Lust
hat nach Stuttgart zu gehen.

Jochen


Axel Wachholz

ungelesen,
22.02.2005, 09:40:0522.02.05
an
> 14. Gladbach: Ich denke mal hier würden einige Fans gerne einen neuen
> Trainer sehen,


Wie kommst du darauf ?
Schaui dich mal im Borussia Forum um...


>denn unter DA hat man sich gerade mal von 16.(10. Spieltag) auf den
>14. Platz verbessern können, und dafür jede Menge Kohle in den
>Fussballmarkt geblasen.

Hallo ??
Es sind vier Spiele nach der Winterpause vergangen----tse

> Einen neuen Wechsel kann sich das Management aber nicht mehr leisten
> ohne sich der Lächerlichkeit preis zu geben. DA wird aber fliegen
> wenn man kurz vor Ende der Saison wieder auf einen Abstiegsplatz
> rutscht.

Das wird Borussia nicht stehen


>Das wird sicher noch interessant werden

> wenn die nächsten Spiele auch noch in die Hose gehen.

mal so mal so ..ist halt ein neues Stadion..siehe Schalke erste Saison
Das wird schon noch ...und die neuen sind sehr gut...dauert noch so 3
Wochen ..aber das wird schon noch


Axel Wachholz

ungelesen,
22.02.2005, 09:44:0422.02.05
an
> Ist DA eigentlich unumstritten unter den Fans? Ich habe nur von
> einigen gesprochen, nicht der Mehrheit.

Gibt es einen Trainer in der Buli der nicht irgendwo umstritten ist ??

>
>>>denn unter DA hat man sich gerade mal von 16.(10. Spieltag) auf den
>>>14. Platz verbessern können,
>>
>> "Der eine Trainerwechsel hat 'nichts gebracht'[TM], deswegen
>> wechseln
>> wir ganz schnell gleich nochmal den Trainer" -- eigenwillige
>> Logik. Kommt halt oft genug vor. Ich beziehe mich da nicht auf was
>> ich gerne
> hätte sondern was ich denke das passieren wird. Das Management hat
> sich schon einige IMHO seltsame Trainerentlassungen (Fach, Lienen)
> geleistet als das ich irgendwas auschließen möchte.

Die beiden hätten nie kommen dürfen !


>> Ebenso eigenwillig, einen Trainer an dem zu messen, was die von
>> ihm zusammengestellte (meinetwegen auch: zusammengekaufte)
>> Mannschaft
>> nach fünf Spieltagen geleistet hat. Fans und Verantwortlichen ist
>> inzwischen übrigens klar, daß es auch diese Saison wieder mal nur um
>> den
>> Klassenerhalt gehen kann.
>
> DA ist aber schon seit 11(?) Spieltagen im Amt, und ich finde es hat
> sich nicht viel getan. Auch wenn viele Spieler erst in der
> Winterpause kamen. Ich verfolge MG allerdings nicht besonders
> aufmerksam.

Dann sollte man lieber nix sagen ..es hat sich ne Menge getan...siehe
Spiel gegen Freiburg..das war toller Fußball ( recht lange )


André Knoche

ungelesen,
22.02.2005, 15:00:2222.02.05
an
Axel Wachholz wrote:

> Gibt es einen Trainer in der Buli der nicht irgendwo umstritten ist
> ??

Also wir haben unseren "Dolly" alle lieb :-)
Auch wenn ich schon gehört hab das er von Nicht-HSV-Fans als "nervende
Dauergrinsebacke" bezeichnet wurde
--
I know this because Tyler knows this
http://fear.mybigmouth.com

Kai Gebhardt

ungelesen,
22.02.2005, 17:18:5322.02.05
an
André Knoche haute Folgendes in die Tasten:

>Axel Wachholz wrote:
>
>> Gibt es einen Trainer in der Buli der nicht irgendwo umstritten ist
>> ??
>
>Also wir haben unseren "Dolly" alle lieb :-)

Aber sowas von :-)

>Auch wenn ich schon gehört hab das er von Nicht-HSV-Fans als "nervende
>Dauergrinsebacke" bezeichnet wurde

Das wird wohl auch davon kommen, dass wir im Moment oft gewinnen. Da
darf man schonmal grinsen, das werde ich jedenfalls bei einem
eventuellen Sieg in Berlin auch tun.

Kai

Thomas Schneider

ungelesen,
22.02.2005, 17:31:5822.02.05
an
Hallo,

Axel Wachholz wrote:
>> Ist DA eigentlich unumstritten unter den Fans? Ich habe nur von
>> einigen gesprochen, nicht der Mehrheit.
>
> Gibt es einen Trainer in der Buli der nicht irgendwo umstritten ist ??

Doll? Götz? Rapolder, Klopp, Wolf? 100% unumstritten ist wahrscheinlich
überhaupt kein Trainer aber wenn fast der gesamte Anhang der Gladbacher
hinter DA steht bin ich wirklich überrascht.


>>>> denn unter DA hat man sich gerade mal von 16.(10. Spieltag) auf den
>>>> 14. Platz verbessern können,
>>>
>>> "Der eine Trainerwechsel hat 'nichts gebracht'[TM], deswegen wechseln
>>> wir ganz schnell gleich nochmal den Trainer" -- eigenwillige
>>> Logik.

>> Kommt halt oft genug vor. Ich beziehe mich da nicht auf was ich gerne
>> hätte sondern was ich denke das passieren wird. Das Management hat
>> sich schon einige IMHO seltsame Trainerentlassungen (Fach, Lienen)
>> geleistet als das ich irgendwas auschließen möchte.
>
> Die beiden hätten nie kommen dürfen !

Sind sie aber, und hinter beiden stand man zu Beginn ihrer Amtszeit
auch. Wer weiss schon ob man das in einem Jahr nicht auch über DA sagt?


>>> Ebenso eigenwillig, einen Trainer an dem zu messen, was die von
>>> ihm zusammengestellte (meinetwegen auch: zusammengekaufte) Mannschaft
>>> nach fünf Spieltagen geleistet hat. Fans und Verantwortlichen ist
>>> inzwischen übrigens klar, daß es auch diese Saison wieder mal nur um den
>>> Klassenerhalt gehen kann.
>>
>> DA ist aber schon seit 11(?) Spieltagen im Amt, und ich finde es hat
>> sich nicht viel getan. Auch wenn viele Spieler erst in der Winterpause
>> kamen. Ich verfolge MG allerdings nicht besonders aufmerksam.
>
> Dann sollte man lieber nix sagen

Meine Eindrücke werde ich wohl trotzdem veröffentlichen dürfen.


> ..es hat sich ne Menge getan...siehe
> Spiel gegen Freiburg..das war toller Fußball ( recht lange )

Ja, nach dem 1:0 gegen Bielefeld und dem unentschieden gegen Dortmund
hat man gegen die bärenstarken Freiburger nur zwei Gegentore bekommen.
Und das Spiel gegen Bremen hätte auch locker 4:0 verloren gehen können
und das Spiel gegen Schalke mit 3:0.
Mag sein das sich die Manschaft deutlich weiterentwickelt hat, ich habe
davon nicht viel gesehen. Und gerade _wie_ und nicht _das_ die letzten
Spiele verloren wurden lässt mich noch skeptisch bleiben.

MfG
Thomas

Winfried Vorbeck

ungelesen,
23.02.2005, 02:45:5523.02.05
an
Thomas Schneider wrote:
> aber wenn fast der gesamte Anhang der Gladbacher
> hinter DA steht bin ich wirklich überrascht.

Ach, natuerlich ist DA bei den Fans nicht unumstritten. Dafuer sind die
Aenderungen, die er vornimmt, zu elementar. Borussia ist immer der
Verein gewesen, der den vielen imaginaeren und realen Nachteilen
trotzte, dem die besten Spieler weggekauft wurden und der familiaere
Verein blieb. So ist unsere Idealvorstellung.

Wir wollen voller Hoffnung junge Talente im Trikot mit der Raute sehen
wie einst Netzer, Wimmer, Vogts und Heynckes Jupp. Und uns dann aergern,
dass die boesen Geldsaecke uns diese Spieler wegen der besseren
Finanzlage wegkaufen. Und wenn wir mal Erfolg haben koennten, gibt es
tragische Pfostenbrueche, Buechsenwuerfe, Schiedsrichter-
Benachteiligungen, Spieler mit Blackouts und kiffende hollaendische
Nachwuchstalente.

Und jetzt kommt Dick Advocaat daher, spricht unseren Fussballgoettern
die Klasse ab und kauf 7 neue Spieler. Sie werden einfach gekauft, weil
sie gebraucht werden. Genau wie die Vereine, die dafuer sonst gehasst
werden.

Und dann wird uns noch eingeredet, der einzige Wunsch der Fans sei
Erfolg. Er scheint zu ignorieren, dass die Fans sich am Verein nicht am
Erfolg orientieren, sondern die Identifikation mit dem Verein suchen.
Oder anders gesagt: ihm ist es egal. Er will in seinen Memoiren nicht
lesen muessen, bei einem Verein keinen Erfolg gehabt zu haben.

DA sitzt bei Borussia im Moment fest im Sattel. Wie Uwe schon gesagt
hat, sind alle die Trainerwechselspielchen Leid. Und allen ist klar,
dass man einem Trainer, der sich seine Mannschaft zusammen stellt, auch
die Chance geben muss, diese Mannschaft zu formen. Aber wenn der Erfolg
ausbleibt, ist bei ihm das Eis erheblich duenner als es bei Bernd
Krauss, Hans Meyer oder Holger Fach war.

Puh, das wurde aber lang!


> Mag sein das sich die Manschaft deutlich weiterentwickelt hat, ich habe
> davon nicht viel gesehen. Und gerade _wie_ und nicht _das_ die letzten
> Spiele verloren wurden lässt mich noch skeptisch bleiben.

ACK. Aber genau so wie ich nicht euphorisch nach den 7 Punkten nach den
3 ersten Spielen war, bin ich nun nach der /Niederlagenserie/ nicht am
Boden zerstoert ;-)

--
Winfried Vorbeck
wvor...@brockhaus-ag.de

Oliver Schmidt

ungelesen,
23.02.2005, 02:59:2223.02.05
an
Winfried Vorbeck wrote:

> [familiaere Verein, junge Talente, boese Geldsaecke, Hass]

> Puh, das wurde aber lang!

Respekt, selten hat ein Gladbach-Fan offener über die wahren
Hintergründe gesprochen!
Darf man das gelegentlich als Zitat verwenden?!
;-)

Oliver
--
Noch 1.210 Tage bis zum Goldenen Meisterschafts-Abstinenz - Jubiläum
des FC Schalke 04

http://www.mythos-bayern.de

Winfried Vorbeck

ungelesen,
23.02.2005, 03:20:3123.02.05
an
Oliver Schmidt wrote:
> Darf man das gelegentlich als Zitat verwenden?!

Warum nicht? Du musst mir (und allen Gladbach-Fans) allerdings auch die
Chance geben, die Meinung diesbezueglich zu aendern. Wer weiss: wenn
Borussia in ein paar Jahren tatsaechlich zu den Top-5 gehoert und andere
VEreine aehnlich leersaugt wie Schalke Bremen oder Bayern Stuttgart, bin
ich womoeglich anderer Meinung. Ist vielleicht alles Gewoehnungssache.

--
Winfried Vorbeck
wvor...@brockhaus-ag.de

Oliver Schmidt

ungelesen,
23.02.2005, 04:25:0523.02.05
an
Winfried Vorbeck wrote:

> Warum nicht? Du musst mir (und allen Gladbach-Fans) allerdings auch
> die Chance geben, die Meinung diesbezueglich zu aendern. Wer weiss:
> wenn Borussia in ein paar Jahren tatsaechlich zu den Top-5 gehoert
> und andere VEreine aehnlich leersaugt wie Schalke Bremen oder Bayern
> Stuttgart, bin ich womoeglich anderer Meinung. Ist vielleicht alles
> Gewoehnungssache.


_Wenn_ Gladbach sich tatsächlich zum dauerhaften Spitzenteam entwickeln
sollte, passiert das andere ganz von alleine...
;-)

Es ging auch nur um das Verwenden für Website - Content...

Oliver
--
Noch 1.210 Tage bis zum Goldenen Meisterschafts-Abstinenz - Jubiläum
des FC Schalke 04

http://www.mythos-bayern.de
http://mythosbayern.twoday.net

Tassilo S. Schweiger

ungelesen,
23.02.2005, 04:56:1223.02.05
an
"Uwe Sinha" schrieb

> Richtige Grütze produziert haben sie nur in den letzten
> beiden Spielen, wo es aber auch gegen Bremen (3.) und Schalke (2.)
> ging.

Schön, dass die "Grütze" immer gegen die Konkurrenten von Bayern kommt, und
gegen Gladbach bayern meist auch "Grütze" produziert. Genau wie bei Ostock.

Mein ja nur...

Tassilo


Uwe Sinha

ungelesen,
23.02.2005, 05:50:4423.02.05
an
Tassilo S. Schweiger <tassilo....@gmx.de> schrieb:
> "Uwe Sinha" schrieb

Ich erinnere mich ans letzte Jahr und an ein 5:2 für Bayern. Das hätte
mit *sehr* viel Glück auch ein 3:3 werden können, aber die Zeit, in der
Bayern in dem Spiel Grütze produziert hat, war doch relativ begrenzt.

Mal gucken, wie es diesmal wird...

Allen antworten
Dem Autor antworten
Weiterleiten
0 neue Nachrichten