Re: ( spoiler )Star Trek Picard S02E07

0 views
Skip to first unread message

Andreas Kohlbach

unread,
Apr 16, 2022, 8:54:11 PMApr 16
to
On 16 Apr 2022 16:32:22 GMT, Stefan Ram wrote:
>
> *** Spoiler! ***
>
> Star Trek Picard S02E07: "Monsters"
>
> Eine Art Traumsequenz.

Ich hasse TV, wenn diese vorkommen (in Dallas war es eine ganze Staffel ;-).

> Der Psychiater spricht für mein Empfinden auch recht
> britisch, sowie der Junge und die Mutter.

Der Psychiater ist Brite (spiele Baltar im 2003er Kampfstern
Galactica). Frau Doktor (Sol Rodriguez) ist aus Argentinien. Bei ihr fiel
mir kein britischer Akzent auf. Der Schauspieler des Sohnes heißt Steve
Gutierrez. Bio ist kaum etwas online vorhanden.

[...]

> Jurati hätte die anderen unbedingt so früh wie möglich von
> ihrer Borg-Infektion informieren müssen! Auch ein Fehlverhalten,
> wie bei Rios!

Es ist gerade wichtig, nicht zu informieren. Man kann so Spannungsbögen
aufbauen. Oft geht einer einer Gruppe plötzlich einen anderen Weg, ohne
die anderen zu informieren. Funkgeräte hat man auch keine dabei (oder die
sind vorteilhafterweise gerade kaputt/gestört), um andere über
%wichtiges% zu informieren, um eine Gefahr zu bannen. Und man muss den
anderen dann erst finden, um ihn zu retten.

Diese Unvernunft störte mich das erste Mal bei The Walking Dead, obwohl
sie schon seit Dekaden dazu gehört. Mir fällt auf Anhieb nur Falling
Skies ein, wo es Sinn machte, da die Aliens fast alle Elektronik IIRC gleich
in der ersten Episode per EMP zerstörten.
--

Andreas

https://news-commentaries.blogspot.com/

Quinn C

unread,
Apr 17, 2022, 11:12:22 AMApr 17
to
* Stefan Ram:

> *** weiterhin Spoiler ***





*** Spoiler! ***










*** Spoiler! ***










*** Spoiler! ***






> r...@zedat.fu-berlin.de (Stefan Ram) writes:
>>Gegen Ende war wegen der üblichen Erzählweise in solchen
>>Filmen klar, daß der Gast, der die Treppe herunter kam,
>>kein gewöhnlicher Gast war. Ich dachte zuerst, vielleicht
>>doch ein Q. Hat die Polizei vielleicht auch schon den
>>vergeblichen Kontaktversuch mit dem Kontinuum beobachtet?
>
> Ich meine, es hätte keinen Sinn, in so einer Serie einen
> aufdringlichen Gast zu zeigen, wenn er nicht mehr ist als
> ein aufdringlicher Gast.

Das wäre die Standardannahme - "Tschechows Gast".

Alternativ könnte der Gast sensitive Informationen aufschnappen und
dadurch die Gefahr des Auffliegens heraufbeschwören. Aber das war ja
schon von den Rios/Picard-Szenen abgedeckt.

--
The only BS around here is butternut squash, one of the dozens of
varieties of squash I grow. I hope you like squash.
-- Unbreakable Kimmy Schmidt, S01E10

Quinn C

unread,
Apr 17, 2022, 11:12:23 AMApr 17
to
* Stefan Ram:

> *** Spoiler! ***
>
> Star Trek Picard S02E07: "Monsters"





*** Spoiler! ***










*** Spoiler! ***










*** Spoiler! ***





> "Are you from outer space?" - "No, I from Chile; I just work
> in outer space."
>
> Na ja, das ist für den Effekt auf den Zuschauer, aber warum
> sollte ein ernsthafter Kapitän mehr enthüllen als nötig,
> wenn eine der Hauptanforderungen des Einsatzes darin
> besteht, die Vergangenheit nicht zu ändern? Das Verhalten
> von Rios ist einfach regelwidrig, er will aber anscheinend
> die Frau seines Herzens beeindrucken! Und dafür riskiert er
> es, eine Katastrophe in der Zukunft hervorzurufen?

Er war aber wirklich in der Klemme, weil sie schon gesehen hatte, wie
ein - der Ärztin unbekanntes - medizinisches Gerät aus dem Nichts in
seiner Hand erschien. Die einzige andere Erklärung, "Magie", wäre
vermutlich nicht sehr überzeugend gewesen.

--
Genocide is not like gifts - the thought doesn't count.
-- 22 minutes,
on Erin O'Toole's statement that residential
schools were "meant to try and provide education."

Quinn C

unread,
Apr 17, 2022, 11:12:25 AMApr 17
to
* Andreas Kohlbach:

> On 16 Apr 2022 16:32:22 GMT, Stefan Ram wrote:
>>
>> *** Spoiler! ***





*** Spoiler! ***










*** Spoiler! ***










*** Spoiler! ***









>> Star Trek Picard S02E07: "Monsters"
>>
>> Eine Art Traumsequenz.
>
> Ich hasse TV, wenn diese vorkommen (in Dallas war es eine ganze Staffel ;-).

Zu Recht die auf imdb am schwächsten bewertete Episode. Die Traumszenen
waren viel zu lang und dabei wenig überraschend, um mich zu fesseln.

>> Der Psychiater spricht für mein Empfinden auch recht
>> britisch, sowie der Junge und die Mutter.
>
> Der Psychiater ist Brite (spiele Baltar im 2003er Kampfstern
> Galactica).

Einen Augenblick dachte ich von der Stimme her, es sei Bashir, aber dann
kenne ich ihn wohl von daher.

--
Are you sure your sanity chip is fully screwed in, Sir?
-- Kryten to Rimmer (Red Dwarf)

HC Ahlmann

unread,
Apr 17, 2022, 12:34:22 PMApr 17
to
Quinn C <lispa...@crommatograph.info> wrote:

> * Andreas Kohlbach:
>
> > On 16 Apr 2022 16:32:22 GMT, Stefan Ram wrote:
> >>
> >> *** Spoiler! ***
>
>
>
>
>
> *** Spoiler! ***
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
> *** Spoiler! ***
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
> *** Spoiler! ***
>
>
>
>
>
>
>
>
>
> >> Star Trek Picard S02E07: "Monsters"
> >>
> >> Eine Art Traumsequenz.
> >
> > Ich hasse TV, wenn diese vorkommen (in Dallas war es eine ganze Staffel ;-).
>
> Zu Recht die auf imdb am schwächsten bewertete Episode. Die Traumszenen
> waren viel zu lang und dabei wenig überraschend, um mich zu fesseln.
>
> >> Der Psychiater spricht für mein Empfinden auch recht
> >> britisch, sowie der Junge und die Mutter.
> >
> > Der Psychiater ist Brite (spiele Baltar im 2003er Kampfstern
> > Galactica).
>
> Einen Augenblick dachte ich von der Stimme her, es sei Bashir, aber dann
> kenne ich ihn wohl von daher.

Ha, noch einer. Ich dachte wegen eines Gesichts zuerst an Alexander
Siddig, aber er hat doch ein schmaleres Gesicht.
--
Munterbleiben
HC

HC Ahlmann

unread,
Apr 17, 2022, 12:34:22 PMApr 17
to
Stefan Ram <r...@zedat.fu-berlin.de> wrote:

> *** Spoiler! ***

> Star Trek Picard S02E07: "Monsters"
>
> Eine Art Traumsequenz.
>
> Der Psychiater spricht für mein Empfinden auch recht
> britisch, sowie der Junge und die Mutter. Der Vokal in
> "can't" in "Because I can't leave". Kann aber nicht genau
> erkennen, welcher Klang das ist. Erinnert von der Thematik
> etwas an die Situation von Su'Kal oder den Text von "Darkness".
>
> "Are you from outer space?" - "No, I from Chile; I just work
> in outer space."

Ja, das ist eine nette Stelle, ebenso wie Tallinns "Ohrschmuck" und der
wahre Grund seiner Form.

> Na ja, das ist für den Effekt auf den Zuschauer, aber warum
> sollte ein ernsthafter Kapitän mehr enthüllen als nötig,
> wenn eine der Hauptanforderungen des Einsatzes darin
> besteht, die Vergangenheit nicht zu ändern? Das Verhalten
> von Rios ist einfach regelwidrig, er will aber anscheinend
> die Frau seines Herzens beeindrucken! Und dafür riskiert er
> es, eine Katastrophe in der Zukunft hervorzurufen?

Es ist unerwartet und unvernünftig – also wird daraus noch etwas
entwickelt. Wenn er sie so aus der Zeitlinie entfernt, hat er den
(kurzzeitigen) Gewinn einer Bordärztin auf der La Sirena, eine
eifersüchtige Jurati, ein Kind "lost in space" und in L.A. gibt es eine
"lost Angela", die ein Krankenhaus betrieb. Was das wird, bleibt
spannend.

> Picard will (einen?) Q Herbeirufen, und Guinan ist nun
> motiviert, ihm zu helfen und hat zufällig gerade das
> richtige Telefon in Form eine Art von Flasche dabei.

Das wiederum wundert mich weniger, denn als Barkeeperin hat sie einen
geheimen Vorrat, in dem auch saurianischer Brandy enthalten ist, der bei
beiden Treffen zuvor auftauchte – im Dialog mit Stewart/Goldberg als
gewähltes Getränk, Zitat durch die gleiche Flasche im Korb mit Umzugsgut
beim ersten Treffen Stewart/Aghayere.

> "We El-Auriens believe food and drink unite us." -- Hierzu
> lese man das Kapitel "2 – Nice to Eat with You: Acts of
> Communion" in "How to Read Literature Like a Professor:"
> von Thomas C. Foster: "Here's the thing to remember about
> communions of all kinds: in the real world, breaking bread
> together is an act of sharing and peace, since if you're
> breaking bread you're not breaking heads." (am besten das
> Buch von Anfang an bis zu jenem Kapitel lesen)
>
> Betreffen Q's Probleme vielleicht alle Q? Ist das Kontinuum
> in Schwierigkeiten und deswegen nicht erreichbar?
> (Aber auf welchem "Zeitstrahl" spielt sich der Übergang von
> der Situation ohne Schwierigkeiten zu der Situation mit
> Schwierigkeiten ab?)

Ich habe keine Ahnung, was Q's Probleme sind. Selbst für ihn ist einiges
unexpectet, inconvenient. Und er hat bislang für die Hauptursache
verblüffend wenig Zeit auf dem Schirm.

> Gegen Ende war wegen der üblichen Erzählweise in solchen
> Filmen klar, daß der Gast, der die Treppe herunter kam,
> kein gewöhnlicher Gast war. Ich dachte zuerst, vielleicht
> doch ein Q. Hat die Polizei vielleicht auch schon den
> vergeblichen Kontaktversuch mit dem Kontinuum beobachtet?

Was immer die Polizei beobachtet hat, einen Reim kann sie sich nicht
machen. Eigentlich hätte Gilian Anderson die Treppe herunterkommen
sollen :-)

> Jurati hätte die anderen unbedingt so früh wie möglich von
> ihrer Borg-Infektion informieren müssen! Auch ein Fehlverhalten,
> wie bei Rios! Wie bei Rios ist Jurati anscheinend Verlockungen
> erlegen, welche die Borg Queen für sie hat. Zwar ist es für
> den Einsatz wichtig, daß die Borg Queen erhalten bleibt, aber
> nicht, daß dies vor den anderen Mitgliedern der Mannschaft
> geheimgehalten wird. Normalerweise hätte jemand nach dem "Tod"
> der Borg Queen zu Jurati gesagt "Aber wir brauchen die Borg Queen!",
> woraufhin Jurati dann die Verschmelzung hätte enthüllen sollen.

Jurati war schon in der ersten Staffel eine lose Kanone, nicht
böswillig, aber unberechenbar.
--
Munterbleiben
HC

Quinn C

unread,
Apr 17, 2022, 4:46:14 PMApr 17
to
* HC Ahlmann:
Vom Gesicht war ja nicht so viel zu sehen :-P

--
Ihre zwei ankommenden Post wurden auf den schwebenden Status
wegen der neuen Verbesserung zu unserer Datenbank gespeichert.
-- SPAMPOESIE
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages