Nordkoreanische Rockmusik

0 views
Skip to first unread message

Johann Schmitz

unread,
Sep 7, 2022, 1:39:32 PM9/7/22
to
Killing In The Name
Performed By The North Korean Military Chorus

<https://www.youtube.com/watch?v=fAcYS-_8L2s>
-------------------------------------------

Wahrlich martialisch!

h.



BTW: Who the fuck is "Rammstein"?
<https://www.youtube.com/watch?v=4jIQ2GbRegk>

Michael Pachta

unread,
Sep 8, 2022, 2:12:29 PM9/8/22
to
Am 07.09.2022 um 19:39 schrieb Johann Schmitz:
> Killing In The Name
> Performed By The North Korean Military Chorus
>
> <https://www.youtube.com/watch?v=fAcYS-_8L2s>
> -------------------------------------------
>
> Wahrlich martialisch!

Witzig. Ein hervorragend gemachter Fake.

Johann Schmitz

unread,
Sep 8, 2022, 3:35:31 PM9/8/22
to
Es muß eine unheimliche Puzzle-Arbeit gewesen sein, das so realistisch
hinzubekommen.

Wirklich sehr beeindruckend!

h.

Johann Schmitz

unread,
Sep 9, 2022, 8:16:17 AM9/9/22
to
Am 09.09.2022 um 13:36 schrieb Stefan Ram:
> Johann Schmitz writes:
>> Wahrlich martialisch!
>
> Rockmusik basiert vielleicht auf der Bluesmusik
> afrikanischer Amerikaner. Wenn ich mir aber überlege,
> welche ältere europäische Musikform ihr ähnelt, so komme ich
> auf die Marsch- und Militärmusik, weil es dort AFAIK auch so
> ein durchgängiges Trommeln gibt, wie in der Rockmusik.

Die ganzen Snare-Drum-Rudiments, die ein Schlagzeugschüler als Basis für
sein Getrommeln erlernt, beruhen doch allesamt auf der Marschmusik.

Rockmusik ist im Grunde ja auch nur synkopierte Marschmusik. ;-)

h.




---------------------------------------------------------------
"Always Look on the Bright Side of Life" - North Korean Edition
<https://www.youtube.com/watch?v=ifLqzLEB3E0>
---------------------------------------------------------------

Uwe Borchert

unread,
Sep 9, 2022, 8:17:22 AM9/9/22
to
Hallo,

Am 09.09.22 um 13:36 schrieb Stefan Ram:
> Johann Schmitz <hannes-...@mail.de> writes:
>> Wahrlich martialisch!
>
> Rockmusik basiert vielleicht auf der Bluesmusik
> afrikanischer Amerikaner. Wenn ich mir aber überlege,
> welche ältere europäische Musikform ihr ähnelt, so komme ich
> auf die Marsch- und Militärmusik, weil es dort AFAIK auch so
> ein durchgängiges Trommeln gibt, wie in der Rockmusik.

Man findet da noch weitere Anleihen aus der europäischen Musik.
Bach hatte auf viele der Musiker einen Einfluss. Sehr häufig findet
man auch noch passende Harmonien und Tonleiter aus der klassischen,
europäischen Musik. Es muss nicht immer eine Blues-Pentatonik sein.

Das Trommeln ist in meinen Ohren nicht das bestimmende Element.
Schlagzeug wird überbewertet und kann auch weggelassen werden.

MfG

Uwe Borchert

Johann Schmitz

unread,
Sep 9, 2022, 11:45:30 AM9/9/22
to
Am 09.09.2022 um 14:17 schrieb Uwe Borchert:
> Am 09.09.22 um 13:36 schrieb Stefan Ram:
>> Johann Schmitz writes:
>>> Wahrlich martialisch!
>>
>>   Rockmusik basiert vielleicht auf der Bluesmusik
>>   afrikanischer Amerikaner. Wenn ich mir aber überlege,
>>   welche ältere europäische Musikform ihr ähnelt, so komme ich
>>   auf die Marsch- und Militärmusik, weil es dort AFAIK auch so
>>   ein durchgängiges Trommeln gibt, wie in der Rockmusik.
>
> Man findet da noch weitere Anleihen aus der europäischen Musik.
> Bach hatte auf viele der Musiker einen Einfluss. Sehr häufig findet
> man auch noch passende Harmonien und Tonleiter aus der klassischen,
> europäischen Musik. Es muss nicht immer eine Blues-Pentatonik sein.
>
> Das Trommeln ist in meinen Ohren nicht das bestimmende Element.
> Schlagzeug wird überbewertet und kann auch weggelassen werden.

Das Schlagzeug und auch die Baßgitarre sind schon enorm wichtig!

Einigen wir uns darauf, daß Schlagzeugsolos ziemlich überflüssig
und manchmal sogar nervtötend sind?

---------------------------------------------
Led Zeppelin - Moby Dick (live)
<https://www.youtube.com/watch?v=IOb8otk7Y0U>
---------------------------------------------

;-)

h.

Uwe Borchert

unread,
Sep 9, 2022, 4:09:30 PM9/9/22
to
Hallo,

Am 09.09.22 um 18:05 schrieb Stefan Ram:
> Johann Schmitz <hannes-...@mail.de> writes:
>> Einigen wir uns darauf, daß Schlagzeugsolos ziemlich überflüssig
>> und manchmal sogar nervtötend sind?

Im günstigsten Fall stört das Schlagzeug nicht.

> Außer das Stück heißt "In A Gadda Da Vida"!
> (Die Album-Version, nicht die gekürzte)

Das ist nicht in meinem Horizont.

> (Mit dem Orgelsolo am Anfang auch ein Beispiel für Anleihen
> aus der europäischen Musik. ...

Diese Anleihen sind sehr häufig von Bach. Viele Organisten haben
durch und mit Bach spielen gelernt.

> ... Aber so etwas findet man auch
> bei "Summertime" von Janis Joplin und Jimi Hendrix.
> Kirchentonarten vernahm ich WIMRE bei Metallica.

Sind das idR nicht Blues-Pentatoniken oder mglw. Phrygisch? Aber
mit einer flatten fifth als Blue Note klingt das wie Lokrisch. Da
war doch was mit "Enter Sandman"?

<https://youtu.be/OP4_oNe-Ot0>

Lokrisch - hässlich, vulgär & dissonant - Modes,
Skalen & Kirchentonleitern in der Musiktheorie
Sep 12, 2020
IchMachLala

Ab etwa 13:17 geht es dabei um "Enter Sandman" ... Bluespentatonik
oder Dorisch mit Blue Note flatten fifth. PS: Ich habe die flatten
fifth irgendwie immer als so etwas wie eine Blue Note wahrgenommen.

> Ein Art von Orgelteil findet sich auch in einem Stück, das
> hier wohl niemand kennen wird, "Resurrection" von People
> Like Us.)

Kirche? Organist? Bach!

MfG

Uwe Borchert

Uwe Borchert

unread,
Sep 9, 2022, 4:49:14 PM9/9/22
to
Hallo,

Am 09.09.22 um 17:45 schrieb Johann Schmitz:
> Am 09.09.2022 um 14:17 schrieb Uwe Borchert:

...[...]...

>> Das Trommeln ist in meinen Ohren nicht das bestimmende Element.
>> Schlagzeug wird überbewertet und kann auch weggelassen werden.
>
> Das Schlagzeug und auch die Baßgitarre sind schon enorm wichtig!

Bassgitarren sind nur eine mögliche Art für Bass. Kontrabass geht
auch. Oder ein fetter, brutaler Moog-Bass. Ein Kontrabass und ein
Banjo gegen auch schon eine komplette Rhythmusgruppe ab. Und dazu
eine homöopathische Dosis Perkussion und gut ist’s.

> Einigen wir uns darauf, daß Schlagzeugsolos ziemlich überflüssig
> und manchmal sogar  nervtötend sind?

Also da kann und will ich nicht widersprechen. Ich habe bisher nur
wenige Schlagzeuger gehört die mit ihrem Instument zu mir sprechen
konnten. Perkussionisten sind da idR besser drauf.

> ---------------------------------------------
> Led Zeppelin - Moby Dick (live)
> <https://www.youtube.com/watch?v=IOb8otk7Y0U>
> ---------------------------------------------
>
> ;-)

Hyperliquider ADHS-Ausbruch! :-P

Wenn es schon Trommeln sein müssen, dann bitte richtig!1elf Ich
wühle mal in DuRöhre ...

------------------------------
<https://youtu.be/ElvLZMsYXlo>

Massive Attack, Young Fathers - Voodoo In My Blood
Feb 23, 2016
massiveattack

Massive Attack feat. Young Fathers - ‘Voodoo In My Blood’.

------------------------------
<https://youtu.be/FGfznGtyikI>

The Rhythm Of The Heat (Remastered)
Aug 10, 2018
Provided to YouTube by Universal Music Group
The Rhythm Of The Heat (Remastered) · Peter Gabriel

Ansonsten gibt es genug Möglichkeiten den Rhythmus mit dem Bass
und einem perkussiven Saiteninstrument ins Hirn zu hämmern. Da
würde ich The Dead South (100% Blue Grass) oder The Bridge City
Sinners als Beispiele anführen.

MfG

Uwe Borchert

Jörg "Yadgar" Bleimann

unread,
Sep 12, 2022, 10:40:55 PM9/12/22
to
Hi(gh)!

On 09.09.22 13:36, Stefan Ram wrote:
> Johann Schmitz <hannes-...@mail.de> writes:
>> Wahrlich martialisch!
>
> Rockmusik basiert vielleicht auf der Bluesmusik
> afrikanischer Amerikaner. Wenn ich mir aber überlege,
> welche ältere europäische Musikform ihr ähnelt, so komme ich
> auf die Marsch- und Militärmusik, weil es dort AFAIK auch so
> ein durchgängiges Trommeln gibt, wie in der Rockmusik.
>
>

<primitiv-brutale schädelzerfetzende Marrrrrrschmusik>

Aus den Boxen knüppelt der Hitlerbeat,
Hitlerbeat, Hitlerbeat,
Hitler-Hitler-Hitlerbeat!
Aus den Boxen knüppelt der Hitlerbeat,
Hitlerbeat, Hitlerbeat,
Hitler-Hitler-Hitlerbeat!

AAAAAAACH-TUNK!!!!
AAAAAAACH-TUNK!!!!

Aus den Boxen hitlert der Knüppelbeat,
Knüppelbeat, Knüppelbeat,
Knüppel-Knüppel-Knüppelbeat!
Aus den Boxen hitlert der Knüppelbeat,
Knüppelbeat, Knüppelbeat,
Knüppel-Knüppel-Knüppelbeat!

AAAAAAACH-TUNK!!!!
AAAAAAACH-TUNK!!!!

Aus dem Knüppel hitlert der Boxerbeat,
Boxerbeat, Boxerbeat,
Boxer-Boxer-Boxerbeat!
Aus dem Knüppel hitlert der Boxerbeat,
Boxerbeat, Boxerbeat,
Boxer-Boxer-Boxerbeat!

AAAAAAACH-TUNK!!!!
AAAAAAACH-TUNK!!!!

Aus dem Hitler beatet die Knüppelbox,
Knüppelbox, Knüppelbox,
Knüppel-Knüppel-Knüppelbox!
Aus dem Hitler beatet die Knüppelbox,
Knüppelbox, Knüppelbox,
Knüppel-Knüppel-Knüppelbox!

AAAAAAACH-TUNK!!!!
AAAAAAACH-TUNK!!!!

Aus den Beatles knüppelt die Hitlerbox,
Hitlerbox, Hitlerbox,
Hitler-Hitler-Hitlerbox!
Aus den Beatles knüppelt die Hitlerbox,
Hitlerbox, Hitlerbox,
Hitler-Hitler-Hitlerbox!

AAAAAAACH-TUNK!!!!
AAAAAAACH-TUNK!!!!

Aus den Boxen knüppelt der Beatlehit,
Beatlehit, Beatlehit,
Beatle-Beatle-Beatlehit!
Aus den Boxen knüppelt der Beatlehit,
Beatlehit, Beatlehit,
Beatle-Beatle-Beatlehit!

AAAAAAACH-TUNK!!!!
AAAAAAACH-TUNK!!!!

usw. usf.

<primitiv-brutale schädelzerfetzende Marrrrrrschmusik>

Bis bald im Khyberspace!

Yadgar

Jörg "Yadgar" Bleimann

unread,
Sep 12, 2022, 10:44:36 PM9/12/22
to
Hi(gh)!

On 09.09.22 14:15, Johann Schmitz wrote:

> Rockmusik ist im Grunde ja auch nur synkopierte Marschmusik. ;-)

...und Techno kommt sogar ohne Synkopen aus, einfach nur
ummmz-ummmz-ummmz-ummmz... dazu kann man absolut geil in jeden
Krrrrrrrrrrieg ziehen!

Oder "Die langen Messer der Nacht", Heinz Rudolf Kunze, 1989... der
Soundtrack zum Technocaust!

Jörg "Yadgar" Bleimann

unread,
Sep 12, 2022, 10:51:13 PM9/12/22
to
Hi(gh)!

On 09.09.22 22:09, Uwe Borchert wrote:
> Hallo,
>
> Am 09.09.22 um 18:05 schrieb Stefan Ram:

>>    Außer das Stück heißt "In A Gadda Da Vida"!
>>    (Die Album-Version, nicht die gekürzte)
>
> Das ist nicht in meinem Horizont.

Banause! "In-A-Gadda-da-Vida" von Iron Butterfly steht seit 1972
unangefochten auf Platz 2 der Hippie-Trail-Charts - nach "South Side of
the Sky" von Yes, versteht sich!

In diversen Paralleluniversen sitze ich auf dem Sonnendeck eines
Suntrekker-Oben-ohne-Busses von London nach Katmandu und orgele an
meiner Hammond X77 diese Charts rauf und runter, unten wird gekifft, was
Joints und Blubbies hergeben, links und rechts ziehen die
atemberaubenden Landschaften Afghanistans vorbei! So muss das sein...

Frank Hucklenbroich

unread,
Sep 13, 2022, 10:30:35 AM9/13/22
to
Am 9 Sep 2022 11:36:57 GMT schrieb Stefan Ram:

> Johann Schmitz <hannes-...@mail.de> writes:
>>Wahrlich martialisch!
>
> Rockmusik basiert vielleicht auf der Bluesmusik
> afrikanischer Amerikaner. Wenn ich mir aber überlege,
> welche ältere europäische Musikform ihr ähnelt, so komme ich
> auf die Marsch- und Militärmusik, weil es dort AFAIK auch so
> ein durchgängiges Trommeln gibt, wie in der Rockmusik.

Google mal nach "Leningrad Cowboys & Red Army Choire", da sind ein paar
hervorragende Coverversionen entstanden, z.B. ZZ-Top's "Gimme all your
lovin'", wo der Chor zwischendurch immer wieder kurz die sowjetische
Nationalhymne anstimmt.

Leider sind fast alle Mitglieder dieses Chores bei einem Flugzeugabsturz
ums Leben gekommen, so ein Konzert wird sich also nicht mehr wiederholen.

Grüße,

Frank

Frank Hucklenbroich

unread,
Sep 13, 2022, 10:34:05 AM9/13/22
to
Am 9 Sep 2022 16:05:26 GMT schrieb Stefan Ram:

> Johann Schmitz <hannes-...@mail.de> writes:
>>Einigen wir uns darauf, daß Schlagzeugsolos ziemlich überflüssig
>>und manchmal sogar nervtötend sind?
>
> Außer das Stück heißt "In A Gadda Da Vida"!
> (Die Album-Version, nicht die gekürzte)
>
> (Mit dem Orgelsolo am Anfang auch ein Beispiel für Anleihen
> aus der europäischen Musik. Aber so etwas findet man auch
> bei "Summertime" von Janis Joplin und Jimi Hendrix.
> Kirchentonarten vernahm ich WIMRE bei Metallica.

Hör Dir mal "Christ Illusion" von Slayer an (also das Album), da wimmelt es
nur so von Kirchentonarten. Anspieltip: "Jyhad" über die 9-11-Attentate, wo
sie mit den Gitarren die Sirenen der Feuerwehrautos simulieren und man am
Ende Mohammed Atta am Funk hört (oder jedenfalls den Originaltext den er
sagte, bevor das Flugzeug in die Türme rauschte).

Grüße,

Frank
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages