Yamaha BD-A1010 und andere UHD-Player

1 view
Skip to first unread message

Frank Winkler

unread,
May 25, 2021, 10:05:48 AM5/25/21
to
Hallo zusammen !

Ich weiss, ich bin alt, und ausser mir nutzt niemand mehr optische
Medien, sondern nur noch Streaming ... ich mag beides, und alles zu
seiner Zeit ;) ...

Mein gern, aber nicht übertrieben häufig benutzter BD-Player zickt seit
gestern irgendwie massiv rum. Zuerst wollte er die Schublade nach
Einlegen einer BD nicht mehr zumachen, hat sich dann aber doch überreden
lassen. Danach war er aber der Meinung, dass keine BD drin ist und hat
daher auch nix weiter gemacht. Nach Aus- und wieder Einschalten dasselbe
Fehlerbild. Nun habe ich das Ding mal über Nacht komplett stromlos
gemacht und es nochmal probiert. Jetzt erscheint im Display nur noch
"Please wait ...", mehr passiert nicht mehr. Ist das ein bekanntes
Problem? Weiss jemand, wie ich zumindest die BD wieder rausbekomme?

Und falls hier nun Ersatz hermüssen sollte: welcher ochwertige UHD- (und
am liebsten SACD-) Player ist denn zu empfehlen? Mir sind die
Unterschiede zwischen Sony UBP-X700, -X800 und -X1100 nicht so ganz klar
- und den 1100er finde ich (in Deutschland) gar nicht erst. Panasonic
DP-UB*? Denon?

Audio-CDs lesen diese modernen Player zwar alle klaglos, abeer die, bei
denen ich das bisher mal probiert habe, sind hier recht spartanisch
unterwegs. Gibt es da auch Modelle mit den Features reiner CD-Player von
früher oder sollte der Sony CDP-900 lieber weiter seinen Dienst tun?

Der Yamaha ist ja ganz schön laut, für die 4k-BDs konnte ich einen
kleinen und einfachen Panasonic DP-UB424 testen. Der Kandidat von oben
könnte dann beide (oder alle drei?) ersetzen.

Viele Grüsse

Frank

olaf

unread,
May 25, 2021, 11:00:04 AM5/25/21
to
Frank Winkler <use...@f.winkler-ka.de> wrote:

>gemacht und es nochmal probiert. Jetzt erscheint im Display nur noch
>"Please wait ...", mehr passiert nicht mehr. Ist das ein bekanntes
>Problem? Weiss jemand, wie ich zumindest die BD wieder rausbekomme?

Wenn ich raten darf, irgendwas stimmt im Netzteil nicht. Auf jedenfall
ist es komplexer den Fehler zu finden. Erst recht wenn man keine Ahnung
von Elektronik hat!

>Und falls hier nun Ersatz hermüssen sollte: welcher ochwertige UHD- (und
>am liebsten SACD-) Player ist denn zu empfehlen? Mir sind die

Keinen? Ich hab mich vor 5Jahren auch noch dafuer interessiert, bin mit
etwa 1000Euro in der Tasche in den naechsten Mediamarkt gelaufen und
wollte einen Panasonic Blurayrecorder kaufen. Angesichts der EXTREM
miesen Verarbeitung hab ich das aber dann nicht gemacht. Die Qualitaet
von Panasonic wie man sie noch aus den 2000er kennt ist das alles
nicht mehr.

>unterwegs. Gibt es da auch Modelle mit den Features reiner CD-Player von
>früher oder sollte der Sony CDP-900 lieber weiter seinen Dienst tun?

Machst du Witze? Ich hab noch einen CDP-990. Den werde ich bis zum
juengsten Tag behalten. Da kommt nichts spaeter gebautes ran.

Bei meinem musste ich bisher folgendes reparieren:

1. Linse putzen
2. Endschalter am Schlitten putzen
3. Antriebsriemen zum Schlitten ausfahren erneuern.

Laserleistung ist bei mir noch bei 70-80% vom Neuwert. Original
Lasereinheit von Sony liegt seit 15Jahren bereit falls ich doch mal
was erneuern muss. :)

>Der Yamaha ist ja ganz schön laut, für die 4k-BDs konnte ich einen
>kleinen und einfachen Panasonic DP-UB424 testen. Der Kandidat von oben
>könnte dann beide (oder alle drei?) ersetzen.

Mechanisch ist das alles nur noch Billigmuell. Eine Ausnahme VIELLEICHT
noch eine PS5 die man als Player missbraucht, dafuer ist da die Bedienung
ein Schmerz im Arsch.

Olaf

Gerald E:scher

unread,
May 25, 2021, 11:00:23 AM5/25/21
to
Frank Winkler schrieb am 25/5/2021 16:05:

> Mein gern, aber nicht übertrieben häufig benutzter BD-Player zickt seit
> gestern irgendwie massiv rum. Zuerst wollte er die Schublade nach
> Einlegen einer BD nicht mehr zumachen, hat sich dann aber doch überreden
> lassen.

Ohne den Yamaha zu kennen, die Ursache von zickende Schubladen kann ein
gealterter und durchrutschender Gummiriemen sein.

> Danach war er aber der Meinung, dass keine BD drin ist und hat
> daher auch nix weiter gemacht. Nach Aus- und wieder Einschalten dasselbe
> Fehlerbild. Nun habe ich das Ding mal über Nacht komplett stromlos
> gemacht und es nochmal probiert. Jetzt erscheint im Display nur noch
> "Please wait ...", mehr passiert nicht mehr. Ist das ein bekanntes
> Problem? Weiss jemand, wie ich zumindest die BD wieder rausbekomme?

Deckel abschrauben, abnehmen und die Schublade vorsichtig händisch raus
schieben.

--
Gerald

Frank Winkler

unread,
May 25, 2021, 11:54:57 AM5/25/21
to
On 25.05.2021 16:45, olaf wrote:

>Machst du Witze? Ich hab noch einen CDP-990. Den werde ich bis zum
>juengsten Tag behalten. Da kommt nichts spaeter gebautes ran.

Hmm ... mit der "990" hast Du mich jetzt verunsichert. Ist meiner evtl.
auch ein 990? :)

Aber dass die heutigen Geräte mechanisch und von der Verarbeitung nicht
mehr das sind, was man vn früher gewohnt ist, ist mir auch schon
aufgefallen :( ... allein die Schubladen sind selbst bei den teuersten
Modellen extrem labbrig.

Viele Grüsse

fw

olaf

unread,
May 25, 2021, 12:00:02 PM5/25/21
to
Gerald E:scher <Spa...@fahr-zur-hoelle.org> wrote:

>Ohne den Yamaha zu kennen, die Ursache von zickende Schubladen kann ein
>gealterter und durchrutschender Gummiriemen sein.

Yep, kann sein. Siehe mein anderes Posting.

Hab das mit der Schublade glatt uebersehen. :)

Wenn das die Ursache ist, der Player also vorher keine
Probleme hatte, dann kann es aber auch irgendein Endschalter sein.
Wenn die Kontaktprobleme haben dann fahren die Schlitten bis zum
juengsten Tag gegen ihren Anschlag und fangen nie mit dem abspielen
an.

>Deckel abschrauben, abnehmen und die Schublade vorsichtig händisch raus
>schieben.

Oder Anleitung lesen. Noch besser Servicemanual. Meist gibt es auch
eine spezielle Methode um irgendwie an die CD zu kommen die dort
dokumentiert ist. Das ist naemlich ein haeufiges Problem fuer den
Servicetechniker. Bei manchen Laufwerken irgendwie eine Bueroklammer
reinstecken, bei anderen an einer Schraube oder einem Zahnrad drehen.

Olaf

olaf

unread,
May 25, 2021, 12:30:04 PM5/25/21
to
Frank Winkler <use...@f.winkler-ka.de> wrote:


>Hmm ... mit der "990" hast Du mich jetzt verunsichert. Ist meiner evtl.
>auch ein 990? :)

Ich hab fast keinen Zweifel das es fast alles von CDP-100 bis CDP-999
gab. Meiner war damals der groesste unter der X-Serie wo man erstmal
mehr bezahlt um dafuer vor allem Holzseitenteile und Ambiente zu
bekommen. :-)

>Aber dass die heutigen Geräte mechanisch und von der Verarbeitung nicht
>mehr das sind, was man vn früher gewohnt ist, ist mir auch schon
>aufgefallen :( ... allein die Schubladen sind selbst bei den teuersten
>Modellen extrem labbrig.

Yep. Ausserdem kommt auch die Bedienung nicht an die alten Kisten
ran. Wo gibt es sonst eine 20er Tastatur am Geraet und an der
Fernbedienung? Indexskip? Schnellen und langsamen Suchlauf auf eigenen
Tasten? Customindex?

Olaf

Frank Winkler

unread,
May 25, 2021, 4:42:28 PM5/25/21
to
On 25.05.2021 18:22, olaf wrote:

>Ich hab fast keinen Zweifel das es fast alles von CDP-100 bis CDP-999
>gab. Meiner war damals der groesste unter der X-Serie wo man erstmal
>mehr bezahlt um dafuer vor allem Holzseitenteile und Ambiente zu
>bekommen. :-)

Ich bin entsetzt - ich muss tatsächlich die genauen Bezeichnung eines
meiner Geräte nachschauen, weil ich sie grad nicht im Kopf hab ;) ...
aber es ist sicher was >= 900, ich tippe auf entweder 900 oder 990.
Und BTW: die Holzwangen fand ich eigentlich schon immer eher hässlich!

>Yep. Ausserdem kommt auch die Bedienung nicht an die alten Kisten
>ran. Wo gibt es sonst eine 20er Tastatur am Geraet und an der
>Fernbedienung? Indexskip? Schnellen und langsamen Suchlauf auf eigenen
>Tasten? Customindex?

Genau das meinte ich mit "spartanisch". Auch die speicherbaren Programme
des Sony sind genial.

Viele Grüsse

fw

Markus Ermert

unread,
May 25, 2021, 5:07:18 PM5/25/21
to
Frank Winkler <use...@f.winkler-ka.de> wrote:

> Mein gern, aber nicht übertrieben häufig benutzter BD-Player zickt seit
> gestern irgendwie massiv rum. Zuerst wollte er die Schublade nach
> Einlegen einer BD nicht mehr zumachen, hat sich dann aber doch überreden
> lassen. Danach war er aber der Meinung, dass keine BD drin ist und hat
> daher auch nix weiter gemacht. Nach Aus- und wieder Einschalten dasselbe
> Fehlerbild.

Hört sich nach ausgeleiertem Antriebsriemen an. Kann man recht problemlos
ersetzen.

> Der Yamaha ist ja ganz schön laut

Yamaha-Player sind oft so laut, dass man sich fragt: Wie kann einem
Hifi-Hersteller so was passieren? Der BD-667 ist auch solch ein Kandidat.



Peter Sauter

unread,
May 26, 2021, 12:15:31 AM5/26/21
to
Am 25.05.2021 um 16:05 schrieb Frank Winkler:
> Hallo zusammen !
>
> Ich weiss, ich bin alt, und ausser mir nutzt niemand mehr optische
> Medien, sondern nur noch Streaming ... ich mag beides, und alles zu
> seiner Zeit ;) ...
>
> Mein gern, aber nicht übertrieben häufig benutzter BD-Player zickt seit
> gestern irgendwie massiv rum. Zuerst wollte er die Schublade nach
> Einlegen einer BD nicht mehr zumachen, hat sich dann aber doch überreden
> lassen. Danach war er aber der Meinung, dass keine BD drin ist und hat
> daher auch nix weiter gemacht. Nach Aus- und wieder Einschalten dasselbe
> Fehlerbild. Nun habe ich das Ding mal über Nacht komplett stromlos
> gemacht und es nochmal probiert. Jetzt erscheint im Display nur noch
> "Please wait ...", mehr passiert nicht mehr. Ist das ein bekanntes
> Problem? Weiss jemand, wie ich zumindest die BD wieder rausbekomme?

Ich würde mal das Servicemanual befragen, ob es ein Notauswurf gibt.

>
> Und falls hier nun Ersatz hermüssen sollte: welcher ochwertige UHD- (und
> am liebsten SACD-) Player ist denn zu empfehlen? Mir sind die
> Unterschiede zwischen Sony UBP-X700, -X800 und -X1100 nicht so ganz klar
> - und den 1100er finde ich (in Deutschland) gar nicht erst. Panasonic
> DP-UB*? Denon?
>

Ich benutze hier ein Oppo UDB-203 4K UHD-Player und der wird leider
nicht mehr produziert (Oppo hat die Herstellung von Bluerayplayern
eingestellt). Eventuell gibts den als Restposten oder Auslaufmodell ?
Das nächstgrößere Modelle ist der UDP-205

Auf ähnlichen Level würde ich die Pioneer Player der LX-Serie
einschätzen. Letztere haben aber kein Streaming/Netzwerkfunktion
wie die OPPOs und sind daher weniger attraktiv, wenn man Streaming
mit nutzen will.

olaf

unread,
May 26, 2021, 10:30:04 AM5/26/21
to
Frank Winkler <use...@f.winkler-ka.de> wrote:


>Genau das meinte ich mit "spartanisch". Auch die speicherbaren Programme
>des Sony sind genial.

Ich bin ja beeindruckt das der Speicher so lange haelt. Meiner zeigt
jetzt seit fast 30Jahren beim einschalten "Fuck You" an. Da ist der
jugendliche Revoluzzergeist erhalten geblieben. :-D

Olaf

Frank Winkler

unread,
May 28, 2021, 2:31:39 PM5/28/21
to

Vielen Dank an alle, die geantwortet und gute Tips gegeben haben. Kurzes
und - zumindest für mich - verblüffendes Update:

Nachdem das vorübergehende Ziehen des Netzsteckers ja mehrfach erstmal
nix gebracht hatte, habe ich den Player dann vorhin einfach mit seinem
"Please wait" in Ruhe gelassen (in der Anleitung steht ja auch was von
mehreren Sekunden, die man den Power-Button halten soll, um einen Reset
auszulösen; auch das hatte ich versucht, im Display kam dann auch kurz
"Reset", dann aber sofort wieder "Please wait", das war's).
Irgendwann ist er dann von selbst ausgegangen. Diesen Zustand (Strom
dran, aber aus) gab es ja seit Beginn des Problems gar nicht. Eben habe
ich es nochmal gewagt und auf den Power-Button gedrückt. Was soll ich
sagen? Das Ding ist ganz normal hochgefahren, und ich konnte auch die
verschluckte Disc problemlos rausholen! Die spannende Frage ist nun: was
war hier los, und kann ich ihm nochmal eine Disc anvertrauen?

Wenn ich es hier nicht besser wüsste, würde ich bei solchen Symptomen ja
sofort sagen: "Billy-OS inside".

Viele Grüsse

Frank

olaf

unread,
May 29, 2021, 12:45:03 AM5/29/21
to
Frank Winkler <use...@f.winkler-ka.de> wrote:

>ich es nochmal gewagt und auf den Power-Button gedrückt. Was soll ich
>sagen? Das Ding ist ganz normal hochgefahren, und ich konnte auch die
>verschluckte Disc problemlos rausholen! Die spannende Frage ist nun: was
>war hier los, und kann ich ihm nochmal eine Disc anvertrauen?

Das darfst du nicht uns Fragen sondern nur den Entwickler der Kiste.
Ersatzweise jemanden mit Servicemanual und der Faehigkeit es zu lesen.

Alles andere ist raten!

Ich rate mal das es ein kleiner Elko im Schaltnetzteil ist der
verhindert das die Hauptversorgung manchmal nicht richtig
hochfaehrt. Einfach deshalb weil das bei Geraeten die dauernd an
Netzspannung haengen ein gern gesehener Fehler ist und sein Auftreten
zu beginn etwas temperaturabhaengig ist.

Olaf
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages