Traditionelles Grünkohlessen wird geschlechtsneutral

5 views
Skip to first unread message

Johann Schmitz

unread,
Nov 16, 2022, 6:17:25 AM11/16/22
to
Traditionelles Grünkohlessen wird geschlechtsneutral – nicht allen
gefällt das

Nach 68 Jahren wird die Grünkohlmahlzeit des Verkehrsvereins Stadt und
Land Osnabrück geschlechtsneutral: Waren bislang nur Männer zu der
Traditionsveranstaltung zugelassen, sollen bei der nächsten Auflage am
3. Februar 2023 auch Frauen Willkommen sein, sagte Geschäftsführer
Rüdiger Kuhlmann am Montag. Im Gegenzug solle auch die bislang nur
Frauen offenstehende Sommermahlzeit für Männer geöffnet werden.

<https://www.mopo.de/im-norden/niedersachsen/frauen-duerfen-jetzt-auch-gruenkohl-essen-aber-nicht-allen-gefaellt-das/>
---------------------------------------------------------------------

Was ist dabei aber jetzt mit den vielen anderen "sozialen Geschlechtern"
die es angeblich noch gibt?

Und sind die traditionellen Grünkohlessen im nördlichen Teil der BRD
nicht sowieso voll Nazi™ und gehörte deshalb am besten ganz untersagt?

h.




BTW: Wolfram Siebeck (selig) fand dieses Gericht oder zumindest die Art
seiner Zubereitung auch schrecklich.



---------------------------------------------------------------------
https://www.verkehrsverein-os.de/aktivitaeten-des-vvo/maennerstammtisch-gruenkohlessen-der-herren/

https://www.verkehrsverein-os.de/aktivitaeten-des-vvo/sommermahlzeit-spargelessen-der-damen/
---------------------------------------------------------------------

F. W.

unread,
Nov 16, 2022, 6:48:56 AM11/16/22
to
Am 16.11.2022 um 12:17 schrieb Johann Schmitz:

> Was ist dabei aber jetzt mit den vielen anderen "sozialen
> Geschlechtern" die es angeblich noch gibt?

Die essen alle vorgefertigte vegane Mahlzeiten mit vielen "E". Mit so
etwas profanem wie Grünkohl können die sicher nichts anfangen.

FW

Frank Hucklenbroich

unread,
Nov 16, 2022, 7:19:27 AM11/16/22
to
Am Wed, 16 Nov 2022 12:17:14 +0100 schrieb Johann Schmitz:

> Traditionelles Grünkohlessen wird geschlechtsneutral – nicht allen
> gefällt das
>
> Nach 68 Jahren wird die Grünkohlmahlzeit des Verkehrsvereins Stadt und
> Land Osnabrück geschlechtsneutral: Waren bislang nur Männer zu der
> Traditionsveranstaltung zugelassen, sollen bei der nächsten Auflage am
> 3. Februar 2023 auch Frauen Willkommen sein, sagte Geschäftsführer
> Rüdiger Kuhlmann am Montag.

Was ist der Hintergrund dieser merkwürdigen Sitte? Also, daß nur Männer
Grünkohl essen dürfen? Bei Schützenvereinen kann ich es ja noch halbwegs
nachvollziehen, daß man historisch gesehen keinen Frauen an der Waffe haben
wollte, aber beim Grünkohl?

> Im Gegenzug solle auch die bislang nur
> Frauen offenstehende Sommermahlzeit für Männer geöffnet werden.

Auch hier stellt sich die Frage nach dem "Warum".

Grüße,

Frank

Diedrich Ehlerding

unread,
Nov 16, 2022, 8:13:04 AM11/16/22
to
Johann Schmitz meinte:

> Und sind die traditionellen Grünkohlessen im nördlichen Teil der BRD
> nicht sowieso voll Nazi™ und gehörte deshalb am besten ganz untersagt?

Nein. Unter Nazui-Verdacht könnte vom Namen her allenfalls ein
traditionelles Braunkohlessen sein.
--
gpg-Key (DSA 1024) D36AD663E6DB91A4
fingerprint = 2983 4D54 E00B 8483 B5B8 C7D1 D36A D663 E6DB 91A4
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.

Hartmut Ott

unread,
Nov 16, 2022, 8:33:18 AM11/16/22
to
Hej,

Am 16.11.22 um 12:17 schrieb Johann Schmitz:


> Traditionelles Grünkohlessen wird geschlechtsneutral – nicht allen
> gefällt das

Dabei sind selbst bei einem Grünkohlessen, an dem nur Männer teilnehmen
die Servierkräfte meist Frauen.


> Und sind die traditionellen Grünkohlessen im nördlichen Teil der BRD
> nicht sowieso voll Nazi™ und gehörte deshalb am besten ganz untersagt?


Hm, wenn von der Kirche ein Grünkohlessen gemacht wird, mit
Probst/Pröpstin und Pastor/Pastorin sowie den ganzen Mitarbeitern und
deren Ehegatten, was ist daran dann Nazi?


> BTW: Wolfram Siebeck (selig) fand dieses Gericht oder zumindest die Art
> seiner Zubereitung auch schrecklich.

Nichts gegen den Herren Siebeck (selig), aber so ein gutes Grünkohlessen
mit allen Zutaten, Grünkohl Kartoffeln (als Salzkartoffeln und als braun
gebratene ganz keine Kartoffeln) Wurst (je nach Gegend verschieden)
Kassler, Schweinebacken, Schweinebauch (pur und Kassler) ist ein Genuß.

--
--
mfg
Hartmut Ott

Johann Schmitz

unread,
Nov 16, 2022, 8:36:18 AM11/16/22
to
Am 16.11.2022 um 14:10 schrieb Diedrich Ehlerding:
> Johann Schmitz meinte:
>
>> Und sind die traditionellen Grünkohlessen im nördlichen Teil der BRD
>> nicht sowieso voll Nazi™ und gehörte deshalb am besten ganz untersagt?
>
> Nein. Unter Nazui-Verdacht könnte vom Namen her allenfalls ein
> traditionelles Braunkohlessen sein.


Siehste woll!

Grün- und Braunkohl sind doch eigentlich ... das Gleiche?

;-)

h.




<https://lebensmittel-warenkunde.de/lebensmittel/gemuese/gemueseprodukte/gruenkohl-braunkohl.html>

Ich meine allerdings, daß der frisch geerntete Braunkohl eine leicht ins
bläuliche gehende Färbung hat, wogegen der Grünkohl tatsächlich dunkel-
grün ist.

<https://www.braunschweig.de/tourismus/ueber-braunschweig/spezielles/spezi_braunkohl.php>

Gerd Schweizer

unread,
Nov 16, 2022, 9:45:04 AM11/16/22
to
Hartmut Ott schrieb:
> Hej,
>
> Am 16.11.22 um 12:17 schrieb Johann Schmitz:
>
>
>> Traditionelles Grünkohlessen wird geschlechtsneutral – nicht allen
>> gefällt das
>
> Dabei sind selbst bei einem Grünkohlessen, an dem nur Männer teilnehmen
> die Servierkräfte meist Frauen.
> Sind das dann Männer*innen ?
;-)

--
Liebe Grüße, Gerd
Satelliten FAQ, DVB-T, Katzen, Mopped, Garten, Heimwerken:
http://www.satgerd.de/

Dorothee Hermann

unread,
Nov 16, 2022, 11:17:46 AM11/16/22
to
Am 16.11.22 um 12:17 schrieb Johann Schmitz:
> Traditionelles Grünkohlessen wird geschlechtsneutral – nicht allen
> gefällt das Nach 68 Jahren wird die Grünkohlmahlzeit des
> Verkehrsvereins Stadt und Land Osnabrück geschlechtsneutral: Waren
> bislang nur Männer zu der Traditionsveranstaltung zugelassen, sollen
> bei der nächsten Auflage am 3. Februar 2023 auch Frauen Willkommen
> sein, sagte Geschäftsführer Rüdiger Kuhlmann am Montag. Im Gegenzug
> solle auch die bislang nur Frauen offenstehende Sommermahlzeit für
> Männer geöffnet werden.
> <https://www.mopo.de/im-norden/niedersachsen/frauen-duerfen-jetzt-auch-gruenkohl-essen-aber-nicht-allen-gefaellt-das/>
---------------------------------------------------------------------

Ach du meine Güte! Das ist ein Männer-Verein, dessen Tradition ist es,
eine Grünkohl-Mahlzeit mit der Krönung eines Grünkohl-Königs
abzuschließen - und jedes Mal/Jahr die Eintrittsgelder zu spenden (bis
zu 25.000 Euro sind dabei zusammen gekommen).
Vielleicht will man/frau das 'zeitgemäß' nicht mehr?
Ist ja gut - aber dann so ein Gewese darum zu machen?!

Hier die Beschreibung des Vereins:
https://de.wikipedia.org/wiki/Osnabr%C3%BCcker_Mahlzeit

https://osnabrueck.rb-magazin.de/2017/02/06/64-osnabruecker-mahlzeit-2/

https://www.verkehrsverein-os.de/aktivitaeten-des-vvo/maennerstammtisch-gruenkohlessen-der-herren/


Man könnte denken, es wäre einzigartig - aber das stimmt nicht.
Grünkohl und damit verbundene Essen, Fahrten, usw., sind Tradition - und
da sind alle Geschlechter dabei. Denn es kommt auf den Grünkohl an:

https://www.zeit.de/zett/2019-01/warum-die-norddeutschen-so-sehr-auf-kohlfahrten-stehen

https://www.reiseland-niedersachsen.de/interessen/essen-trinken/kulinarische-genusserlebnisse/die-tradition-der-kohltouren
https://www.lecker.de/gruenkohl-krauses-wintergemuese-mit-tradition-49781.html

https://www.brauchwiki.de/gruenkohltouren/
https://www.reiseland-niedersachsen.de/interessen/essen-trinken/kulinarische-genusserlebnisse/die-tradition-der-kohltouren
https://www.lecker.de/gruenkohl-krauses-wintergemuese-mit-tradition-49781.html




> BTW: Wolfram Siebeck (selig) fand dieses Gericht oder zumindest die
> Art seiner Zubereitung auch schrecklich.

Ach was? (Muss ja nicht jeder alles mögen!
Und wer ist schon Wolfram Siebeck? ;-) Dessen verfeinerte Küche muss man
auch nicht im Detail mögen.
*Grünkohl* ist ein unglaublich gesundes und hochbasisches Gemüse. Er
liefert viel Calcium, Eisen, Vitamin K und Vitamin C plus eine Menge
antioxidativ wirksamer Pflanzenstoffe. Sein hochwertiges Protein sorgt
ferner dafür, dass er immer wieder als Alternative zu tierischem Eiweiss
empfohlen wird.
https://www.stern.de/genuss/essen/gruenkohl-geliebtes-scheusal-3516144.html


Dorothee

Hans-Juergen Lukaschik

unread,
Nov 16, 2022, 11:57:10 AM11/16/22
to
Hallo Dorothee,

am Mittwoch, 16 November 2022 17:17:43
schrieb Dorothee Hermann <Dorothe...@gmx.net>:

> *Grünkohl* ist ein unglaublich gesundes und hochbasisches Gemüse. Er
> liefert viel Calcium, Eisen, Vitamin K und Vitamin C plus eine Menge
> antioxidativ wirksamer Pflanzenstoffe. Sein hochwertiges Protein sorgt
> ferner dafür, dass er immer wieder als Alternative zu tierischem
> Eiweiss empfohlen wird.

Und um bei dem Eiweiß, mit ß, ganz sicher zu gehen, werden dazu Kassler,
Kohlwurst, Pinkel oder Bregenwurst, frische Mettwurst, geräucherte
Mettenden, Speck oder Schweinebacke gereicht.
<https://www.facebook.com/photo/?fbid=5854804484585601&set=a.181373091928797>
Der geräucherte durchwachsene Bauchspeck ist abgetaucht.

MfG Hans-Jürgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch

Ulf Kutzner

unread,
Nov 17, 2022, 5:06:26 AM11/17/22
to
Dorothee Hermann schrieb am Mittwoch, 16. November 2022 um 17:17:46 UTC+1:

> Ach du meine Güte! Das ist ein Männer-Verein, dessen Tradition ist es,
> eine Grünkohl-Mahlzeit mit der Krönung eines Grünkohl-Königs
> abzuschließen - und jedes Mal/Jahr die Eintrittsgelder zu spenden (bis
> zu 25.000 Euro sind dabei zusammen gekommen).
> Vielleicht will man/frau das 'zeitgemäß' nicht mehr?
> Ist ja gut - aber dann so ein Gewese darum zu machen?!

Auch die Schaffendenmahlzeit ist nicht mehr das, was sie einmal war.

Gruß, ULF
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages