Tiefkühlpizza

20 views
Skip to first unread message

Mike Grantz

unread,
Dec 8, 2021, 10:51:50 AM12/8/21
to
Ich habe in den letzten Jahren kaum noch Fertigpizza gekauft.
Neuerdings scheint es viele neue Hersteller und Geschmacksrichtungen zu
geben.

Ist da evtl. die ein oder andere Pizza dabei, die man mal probieren sollte?

Ralph Angenendt

unread,
Dec 8, 2021, 11:55:24 AM12/8/21
to
Wenn man über den dämlichen Namen und über die noch viel dämlicheren
Namen für die Pizzen hinwegsehen kann, dann kann man sich durchaus die
von Gustavo Gusto antun.

Die TK-Pizzem von Costa gibt es ja leider nicht mehr.

Ralph
--
Übervaterlandverräter und Mutterkornblumenblau

Ralph Angenendt

unread,
Dec 8, 2021, 11:56:36 AM12/8/21
to
Well, Ralph Angenendt <dein...@strg-alt-entf.org> wrote:
> TK-Pizzem
^n, wa?

Johann Schmitz

unread,
Dec 8, 2021, 1:40:14 PM12/8/21
to
Bei Edeka gibt es hin und wieder mal Dr. Oetker Pizzen "Ristorante"
für 1,59 Euro das Stück im Angebot.

'Kann man essen.

Dabei sehe ich gerade, daß REWE in dieser Woche Pizza "Ristorante",
allerdings wohl nur mit Salami belegt, auch für 1,59 Euro anbietet.

Oder man kauft dort die einfache Ja-Pizza-Margherita im Dreierpack und
belegt sie noch selbst mit irgendwas. Der Boden ist allerdings eher
keksartig und nicht so doll.

Am besten schmeckt mir von den TK-Pizzen noch die Pizza "Tradizionale"
von Dr. Oekter.

Aber die "Geschmäcker" sind bekanntlich verschieden!

h.

Mike Grantz

unread,
Dec 8, 2021, 2:00:32 PM12/8/21
to
On 08.12.2021 19:40, Johann Schmitz wrote:

>> Neuerdings scheint es viele neue Hersteller und Geschmacksrichtungen
>> zu geben.

> Bei Edeka gibt es hin und wieder mal Dr. Oetker Pizzen "Ristorante"
> für 1,59 Euro das Stück im Angebot.

> Oder man kauft dort die einfache Ja-Pizza-Margherita

> Am besten schmeckt mir von den TK-Pizzen noch die Pizza "Tradizionale"
> von Dr. Oekter.

Das sind aber altbekannten Scheiben.

Hans-Jürgen Meyer

unread,
Dec 8, 2021, 2:16:02 PM12/8/21
to
Am 08.12.2021 um 17:55 schrieb Ralph Angenendt:
> Well, Mike Grantz <inv...@invalid.invalid> wrote:
>> Ich habe in den letzten Jahren kaum noch Fertigpizza gekauft.
>> Neuerdings scheint es viele neue Hersteller und Geschmacksrichtungen zu
>> geben.
>>
>> Ist da evtl. die ein oder andere Pizza dabei, die man mal probieren sollte?
>
> Wenn man über den dämlichen Namen und über die noch viel dämlicheren
> Namen für die Pizzen hinwegsehen kann, dann kann man sich durchaus die
> von Gustavo Gusto antun.
>
ja, oder die Mia Grande von Dr.Oetker.

Hans-Jürgen

Johann Schmitz

unread,
Dec 8, 2021, 2:52:52 PM12/8/21
to
Der Mensch, der die Pizza "Hawaii" erfunden hat, gehört erschlagen, und
die Schokoladen-Pizza von Dr. Oetker ist wohl wegen der eher geringen
Nachfrage wieder vom Markt genommen worden.

Stadion-Pizza (mit kleingeschnittener Bratwurst) hatte ich mal in der
TK-Truhe bei LIDL gesehen. Wer ißt denn so was?

Keine Experimente!

Die Pizza "Tradizionale" und zur Not auch die Pizza "Ristorante" von
Dr. Oetker sind aber beide eßbar.

Die Spinatpizza kann man ja zum Aufpeppen noch mit Anchovis belegen.

h.

--
https://www.gluthelden.de/dr-oetker-schokoladen-pizza/

Luigi Rotta

unread,
Dec 8, 2021, 6:28:25 PM12/8/21
to
Am Wed, 8 Dec 2021 19:40:03 +0100 schrieb Johann Schmitz
<hannes-...@mail.de>:

>Bei Edeka gibt es hin und wieder mal Dr. Oetker Pizzen "Ristorante"
>für 1,59 Euro das Stück im Angebot.

Soviel kostet ja der Karton allein. Da bleibt für die Pizza nicht viel
über.




--

Gruss

Luigi



Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand
ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen
könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren,
werden die gerechte Beute solcher Menschen.
Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter,
zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie
etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen,
verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die
ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.
Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel
Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen
Sie für das Risiko, dass Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und
wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas
besseres zu bezahlen.
John Ruskin zugeschrieben (1819-1900)

Johann Schmitz

unread,
Dec 8, 2021, 7:30:22 PM12/8/21
to
Am 09.12.2021 um 00:28 schrieb Luigi Rotta:
> Am Wed, 8 Dec 2021 19:40:03 +0100 schrieb Johann Schmitz:
>
>> Bei Edeka gibt es hin und wieder mal Dr. Oetker Pizzen "Ristorante"
>> für 1,59 Euro das Stück im Angebot.
>
> Soviel kostet ja der Karton allein. Da bleibt für die Pizza nicht viel
> über.

Nun übertreibst Du wirklich!

Was Lockangebote sind, scheinst Du aber zu wissen ...?


h.





BTW: Wie hier schon jemand schrieb, kommt die Pizza "la MIA GRANDE" von
Dr. Oetker einer Pizza vom Italiener wohl am allernächsten. Zumindest
hört man das manchmal. Die ist dann dafür aber immer etwas teurer, wiegt
allerdings auch etwas mehr. Die kann man dann ja einfach wie eine Torte
aufschneiden, damit jeder ein Stückchen abbekommt.

--
Ich finde, daß man solche "netten Schweinereien" eigentlich immer in der
TK-Truhe vorrätig halten sollte.

F. W.

unread,
Dec 9, 2021, 1:26:37 AM12/9/21
to
Am 08.12.2021 um 16:51 schrieb Mike Grantz:

Ich habe mal für einen Italiener gearbeitet, der mehrere Pizzerien
hatte. Eines Abends haben wir zusammen mal von seinem Pizzabäcker (einem
Profi aus Italien) mehrere TK-Pizze ausprobiert.

Der Bäcker meinte sinngemäß, dass Pizza und TK-Pizza zwei Gerichte sind,
die wenig miteinander zu tun haben. Er sagte, TK-Pizza schmecke nach
Keksen. Nicht schlecht, aber eben nach Keksen.

FW

F. W.

unread,
Dec 9, 2021, 5:50:04 AM12/9/21
to
Am 09.12.2021 um 09:31 schrieb Ludger Averborg:
> On Thu, 9 Dec 2021 07:26:32 +0100, "F. W." <m...@home.com> wrote:
>
>> Er sagte, TK-Pizza schmecke nach Keksen. Nicht schlecht, aber eben
>> nach Keksen.
>
> Ich habe keine große Erfahrung mit TK-Pizza, vermutlich weil auch
> ich diese Beobachtung gemacht habe und sie daher meide.
>
> l.

Ich persönlich finde, diese dicken Pizzen von Dr. Oetker ("Originale" o.
ä.) schmecken ganz gut. Nur eben nicht nach Pizza.

FW

Johann Schmitz

unread,
Dec 9, 2021, 6:00:22 AM12/9/21
to
Am 09.12.2021 um 09:31 schrieb Ludger Averborg:
> On Thu, 9 Dec 2021 07:26:32 +0100, "F. W." wrote:
>
>> Er sagte, TK-Pizza schmecke nach
>> Keksen. Nicht schlecht, aber eben nach Keksen.
>
> Ich habe keine große Erfahrung mit TK-Pizza, vermutlich weil auch ich diese
> Beobachtung gemacht habe und sie daher meide.
>
> l.

Probiert doch auch mal die "Ofenfrische" von Dr. Oetker!

Für meinen Geschmack etwas zu viel Teig, besonders der Rand, der beim
Backen hoch aufgeht; aber sonst ist der Boden eigentlich recht
ordentlich.

Die rote Sauce auf den TK-Pizzen ist mir auch meist viel zu süß und
schmeckt wenig "tomatig". Die scheinen da jede Mengen Zucker reinzuhauen.

h.




BTW: TK-Pizzen sind deshalb wohl eher nix für Diabetiker, aber die
sollten besser auch nicht beim Asiaten essen gehen.

Hans-Jürgen Meyer

unread,
Dec 9, 2021, 6:42:53 AM12/9/21
to
Am 09.12.2021 um 12:00 schrieb Johann Schmitz:
> aber die
> sollten besser auch nicht beim Asiaten essen gehen.

Warum nicht?

Hans-Jürgen

Johann Schmitz

unread,
Dec 9, 2021, 7:35:59 AM12/9/21
to
Am 09.12.2021 um 12:42 schrieb Hans-Jürgen Meyer:
> Am 09.12.2021 um 12:00 schrieb Johann Schmitz:
>> [Diabetiker]
>> ... aber die sollten besser auch nicht beim Asiaten essen gehen.
>
> Warum nicht?

Die Asiaten verwenden doch auch Unmengen von Zucker, was viele gar nicht
so wissen.

Wenn Du beim Chinesen oder Vietnamesen ißt, schnellt der Zuckerspiegel
im Blut immer gewaltig in die Höhe.

h.

Frank Hucklenbroich

unread,
Dec 9, 2021, 7:54:00 AM12/9/21
to
Am Thu, 9 Dec 2021 13:35:47 +0100 schrieb Johann Schmitz:

> Am 09.12.2021 um 12:42 schrieb Hans-Jürgen Meyer:
>> Am 09.12.2021 um 12:00 schrieb Johann Schmitz:
>>> [Diabetiker]
>>> ... aber die sollten besser auch nicht beim Asiaten essen gehen.
>>
>> Warum nicht?
>
> Die Asiaten verwenden doch auch Unmengen von Zucker, was viele gar nicht
> so wissen.

Wer hat Dir das denn erzählt? Ich koche selbst gerne asiatisch, aber es
würde mir im Leben nicht einfallen, da Zucker zu verwenden. Was viel
verwendet wird, sind salzige Saucen, also dieverse Sojasaucenvarianten
(japanische Küche) oder auch scharfe, salzige Fischsauce (Vietnam).

Höchstens bei sowas wie Hühnchen süß-sauer, aber das ist etwa so typisch
für asiatische Küche wie Pizza Hawaii für italienische Küche.

Oder einige wenige malayische Gerichte, wo man Tamarindensaft für die Süße
verwendet. Das ist aber schon ziemlich exotisch.

Grüße,

Frank

Ralph Angenendt

unread,
Dec 9, 2021, 8:08:07 AM12/9/21
to
Well, Frank Hucklenbroich <huckle...@gmx.net> wrote:
> Oder einige wenige malayische Gerichte, wo man Tamarindensaft für die Süße
> verwendet. Das ist aber schon ziemlich exotisch.

Ich habe hier Tamarindenpürree, aber das ist ungefähr so süß wie
Zitronensaft. Ist der Tamarindensaft gezuckert?

Frank Hucklenbroich

unread,
Dec 9, 2021, 8:09:59 AM12/9/21
to
Am Thu, 9 Dec 2021 13:08:05 -0000 (UTC) schrieb Ralph Angenendt:

> Well, Frank Hucklenbroich <huckle...@gmx.net> wrote:
>> Oder einige wenige malayische Gerichte, wo man Tamarindensaft für die Süße
>> verwendet. Das ist aber schon ziemlich exotisch.
>
> Ich habe hier Tamarindenpürree, aber das ist ungefähr so süß wie
> Zitronensaft. Ist der Tamarindensaft gezuckert?

Das müsste man im Einzelfall nachschauen. Ich kenne auch nur diesen leicht
süß-säuerlichen Geschmack, vermute aber, daß da trotzdem ordentlich
fruchteigener Zucker drin enthalten ist.

Andererseits wendet man das ja auch eher sparsam an.

Grüße,

Frank

Johann Schmitz

unread,
Dec 9, 2021, 8:10:22 AM12/9/21
to
Am 09.12.2021 um 13:54 schrieb Frank Hucklenbroich:
> Am Thu, 9 Dec 2021 13:35:47 +0100 schrieb Johann Schmitz:
>
>> Am 09.12.2021 um 12:42 schrieb Hans-Jürgen Meyer:
>>> Am 09.12.2021 um 12:00 schrieb Johann Schmitz:
>>>> [Diabetiker]
>>>> ... aber die sollten besser auch nicht beim Asiaten essen gehen.
>>>
>>> Warum nicht?
>>
>> Die Asiaten verwenden doch auch Unmengen von Zucker, was viele gar nicht
>> so wissen.
>
> Wer hat Dir das denn erzählt?

Mein Schwager machte mich darauf aufmerksam, der selbst Diabetiker ist
und regelmäßig seinen Blutzuckerspiegel im Blut messen muß.

Ich verwende aber ganz gerne Zucker, weil das den Geschmack abrundet -
genau wie anders herum auch bei süßen Sachen eigentlich immer eine Prise
Salz dazugehört.

h.



BTW: Im Grunde ist es das Yin- und Yang-Prinzip.
https://www.significadofacil.com/wp-content/uploads/2014/10/yinyang.jpg

Quinn C

unread,
Dec 9, 2021, 1:54:22 PM12/9/21
to
* Frank Hucklenbroich:

> Am Thu, 9 Dec 2021 13:35:47 +0100 schrieb Johann Schmitz:
>
>> Am 09.12.2021 um 12:42 schrieb Hans-Jürgen Meyer:
>>> Am 09.12.2021 um 12:00 schrieb Johann Schmitz:
>>>> [Diabetiker]
>>>> ... aber die sollten besser auch nicht beim Asiaten essen gehen.
>>>
>>> Warum nicht?
>>
>> Die Asiaten verwenden doch auch Unmengen von Zucker, was viele gar nicht
>> so wissen.
>
> Wer hat Dir das denn erzählt? Ich koche selbst gerne asiatisch, aber es
> würde mir im Leben nicht einfallen, da Zucker zu verwenden. Was viel
> verwendet wird, sind salzige Saucen, also dieverse Sojasaucenvarianten
> (japanische Küche) oder auch scharfe, salzige Fischsauce (Vietnam).
>
> Höchstens bei sowas wie Hühnchen süß-sauer, aber das ist etwa so typisch
> für asiatische Küche wie Pizza Hawaii für italienische Küche.

Zucker gibt's da schon häufiger, und das wird nicht so scharf getrennt
wie im Europa der Neuzeit (vorher war es auch bei uns üblicher, Fleisch
und Gemüse mit Zucker zu kochen).

In Japan enthalten z.B. Sukiyaki und Inari-zushi merkliche Mengen von
Zucker. Außerdem wird Mirin, süßer Reiswein, zum Abschmecken aller
möglichen Suppen und Brühen verwendet.

In Vietnam ist z.B. die Soße für die rohen Frühlingsrollen ziemlich süß.
Und der Kaffee :)

--
Manche Dinge sind vorgeschrieben, weil man sie braucht, andere
braucht man nur, weil sie vorgeschrieben sind.
-- Helmut Richter in de.etc.sprache.deutsch

Hans-Jürgen Meyer

unread,
Dec 9, 2021, 2:20:41 PM12/9/21
to
Am 09.12.2021 um 13:35 schrieb Johann Schmitz:
> Am 09.12.2021 um 12:42 schrieb Hans-Jürgen Meyer:
>> Am 09.12.2021 um 12:00 schrieb Johann Schmitz:
>>> [Diabetiker]
>>> ... aber die sollten besser auch nicht beim Asiaten essen gehen.
>>
>> Warum nicht?
>
> Die Asiaten verwenden doch auch Unmengen von Zucker, was viele gar nicht
> so wissen.
>
Da ich selbst gern mal asiatisch koche halte ich das für ein Gerücht. Da
wird normalerweise kein bzw. wenig Zucker verwendet.

> Wenn Du beim Chinesen oder Vietnamesen ißt, schnellt der Zuckerspiegel
> im Blut immer gewaltig in die Höhe.
>
Die Ursache dürfte hier liegen:
Weißer Reis hat einen GI (glykämische Index) von 60 - Haushaltszucker
von 65. Er soll den weißen Reis weglassen, dann passt es. Der GI
bestimmt den Blutzuckeranstieg. Je höher, je schneller steigt der
Blutzuckerspiegel. Und je schneller fällt er wieder und der Hunger kommt...



Hans-Jürgen



Luigi Rotta

unread,
Dec 9, 2021, 9:01:51 PM12/9/21
to
Am Thu, 9 Dec 2021 12:00:11 +0100 schrieb Johann Schmitz
<hannes-...@mail.de>:

>Die rote Sauce auf den TK-Pizzen ist mir auch meist viel zu süß und
>schmeckt wenig "tomatig". Die scheinen da jede Mengen Zucker reinzuhauen.

Nur lange genug einkochen, dann wird jede Tomatensauce süss.



--

Es gibt eine Krankheit wo der Befallene umso weniger davon merkt
umso mehr er davon befallen ist.

Gruss
Luigi

Werner Sondermann

unread,
Dec 10, 2021, 5:52:52 AM12/10/21
to
Am 10.12.2021 um 03:01 schrieb Luigi Rotta:
> Am Thu, 9 Dec 2021 12:00:11 +0100 schrieb Johann Schmitz:
>
>> Die rote Sauce auf den TK-Pizzen ist mir auch meist viel zu süß und
>> schmeckt wenig "tomatig". Die scheinen da jede Mengen Zucker reinzuhauen.
>
> Nur lange genug einkochen, dann wird jede Tomatensauce süss.

Diese rote, süßliche Sauce auf den TK-Pizzen erinnert mich aber eher
an "Marmelade". Mit einer Tomatensauce hat die nicht sehr viel gemein.
Da wird wahrscheinlich auch noch ein Verdickungsmittel mit drin sein.

Zumindest bei den Billig-Pizzen im Dreierpack ist das so, egal ob vom
ALDI, LIDL oder REWE.

Am besten gilt für meinen Geschmack immer noch die "Dr. Oetker
Tradizionale", weil sie einer Pizza am nächsten kommt.

Oder man kauft die einfache TIP-Pizza Margherita in der 3er-Packung
vom REWE und pimpt sie selbst noch etwas auf.

Der vom "Mouthfeel" her als keksartig bezeichnete Boden wurde jetzt
ja schon mehrfach erwähnt.

w.


--
"Geschmack(s)sache", sprach der Affe, als er in die Kernseife gebissen
hatte.

Ulf Kutzner

unread,
Dec 12, 2021, 4:45:11 AM12/12/21
to
Johann Schmitz schrieb am Mittwoch, 8. Dezember 2021 um 20:52:52 UTC+1:

> Der Mensch, der die Pizza "Hawaii" erfunden hat, gehört erschlagen

Erstens verwahre ich mich gegen derlei verbale Gewalt(phantasie),
und zweitens ist die Erfindungshöhe beim Abkupfern vom gleichnamigen
Toast, der jenseits der Ananas als Zutat auch nichts mit dortigen Eßgewohnheiten
zu tun hat, doch eher gering.

Johann Schmitz

unread,
Dec 12, 2021, 8:45:24 AM12/12/21
to
Der Pizza Hawaii ist sogar ein Wikipedia-Eintrag gewidmet:

Erfunden wurde die Pizza Hawaii 1962 in Chatham (Ontario, Kanada) durch
den Gastronomen Sam Panopoulos (1934–2017).[2] Laut einer Umfrage aus
dem Jahr 1999 ist sie die beliebteste Sorte Pizza in Australien, mit
einem Marktanteil von 15 Prozent aller verkauften Pizzen.[3]

https://de.wikipedia.org/wiki/Pizza_Hawaii
------------------------------------------

Und dem Toast Hawaii genauso:

https://de.wikipedia.org/wiki/Toast_Hawaii
------------------------------------------

"Geschmackssache", sprach der Affe, als er in die Kernseife gebissen
hatte.

h.




[3] https://www.pmq.com/pmq-goes-to-australia



Ulf Kutzner

unread,
Dec 12, 2021, 9:27:20 AM12/12/21
to
Johann Schmitz schrieb am Sonntag, 12. Dezember 2021 um 14:45:24 UTC+1:
> Am 12.12.2021 um 10:45 schrieb Ulf Kutzner:
> > Johann Schmitz schrieb am Mittwoch, 8. Dezember 2021 um 20:52:52 UTC+1:
> >
> >> Der Mensch, der die Pizza "Hawaii" erfunden hat, gehört erschlagen
> >
> > Erstens verwahre ich mich gegen derlei verbale Gewalt(phantasie),
> > und zweitens ist die Erfindungshöhe beim Abkupfern vom gleichnamigen
> > Toast, der jenseits der Ananas als Zutat auch nichts mit dortigen
> > Eßgewohnheiten zu tun hat, doch eher gering.
> Der Pizza Hawaii ist sogar ein Wikipedia-Eintrag gewidmet:
>
> Erfunden wurde die Pizza Hawaii 1962 in Chatham (Ontario, Kanada) durch
> den Gastronomen Sam Panopoulos (1934–2017).[2] Laut einer Umfrage aus
> dem Jahr 1999 ist sie die beliebteste Sorte Pizza in Australien, mit
> einem Marktanteil von 15 Prozent aller verkauften Pizzen.[3]
>
> https://de.wikipedia.org/wiki/Pizza_Hawaii
> ------------------------------------------
>
> Und dem Toast Hawaii genauso:
>
> https://de.wikipedia.org/wiki/Toast_Hawaii

Den gab es schon in den 50ern. Soll sich vom spamwich (1939)
ableiten, nur Kochschinken statt Frühstücksfleisch und
Schmelzkäsescheibe statt Käseraspel.

Quinn C

unread,
Dec 12, 2021, 11:21:47 AM12/12/21
to
* Johann Schmitz:

> Am 12.12.2021 um 10:45 schrieb Ulf Kutzner:
>> Johann Schmitz schrieb am Mittwoch, 8. Dezember 2021 um 20:52:52 UTC+1:
>>
>>> Der Mensch, der die Pizza "Hawaii" erfunden hat, gehört erschlagen
>>
>> Erstens verwahre ich mich gegen derlei verbale Gewalt(phantasie),
>> und zweitens ist die Erfindungshöhe beim Abkupfern vom gleichnamigen
>> Toast, der jenseits der Ananas als Zutat auch nichts mit dortigen
>> Eßgewohnheiten zu tun hat, doch eher gering.
>
> Der Pizza Hawaii ist sogar ein Wikipedia-Eintrag gewidmet:
>
> Erfunden wurde die Pizza Hawaii 1962 in Chatham (Ontario, Kanada) durch
> den Gastronomen Sam Panopoulos (1934–2017).[2]

Er soll von chinesischer Küche inspiriert gewesen sein.

--
... why the English language is riddled with all this gender.
What's it FOR? How did it GET there? Will it go AWAY now please?
-- Helen Zaltzman

Hans-R. Biermann

unread,
Dec 12, 2021, 2:24:28 PM12/12/21
to
Ulf Kutzner schrieb am Sonntag, 12. Dezember 2021 um 15:27:20 UTC+1:

>> https://de.wikipedia.org/wiki/Toast_Hawaii

> Den gab es schon in den 50ern. Soll sich vom spamwich (1939)
> ableiten, nur Kochschinken statt Frühstücksfleisch und
> Schmelzkäsescheibe statt Käseraspel.

Meine Mutter zubereitete sowas (Weißbrot, Schinken, Ananas,
Schnittkäse) in Ostberlin, benannte es jedoch "Karlsbader Schnitte".

FR

Quinn C

unread,
Dec 12, 2021, 7:53:37 PM12/12/21
to
* Ludger Averborg:
> Mein Vater -eingeladen zu einem Abend, wo es so was gab- nahm es sorgfälig
> auseinander, aß Toast mit Schinken und Käse und dann die Ananas zum Schluss als
> Dessert.

Was der Bauer nicht kennt ...

> wir haben das vor paar Jahren wiederentdeckt und genießen es dann und wann.
> Kann es sein, dass die Dosenananas früher süßer war?

Ja.

--
They're telling the truth. [...] I know what you mean. There's
another truth that they're not telling. But newspapers never
do, that's not what they're for.
-- James Baldwin, Giovanni's Room

Ralph Angenendt

unread,
Dec 13, 2021, 10:14:25 AM12/13/21
to
Well, Quinn C <lispa...@crommatograph.info> wrote:
> * Johann Schmitz:
>> Der Pizza Hawaii ist sogar ein Wikipedia-Eintrag gewidmet:
>>
>> Erfunden wurde die Pizza Hawaii 1962 in Chatham (Ontario, Kanada) durch
>> den Gastronomen Sam Panopoulos (1934–2017).[2]
>
> Er soll von chinesischer Küche inspiriert gewesen sein.

Pizza Süß-Sauer?

*brrrrr*

Ulf Kutzner

unread,
Dec 13, 2021, 10:58:08 AM12/13/21
to
Ralph Angenendt schrieb am Montag, 13. Dezember 2021 um 16:14:25 UTC+1:
> Well, Quinn C <lispa...@crommatograph.info> wrote:
> > * Johann Schmitz:

> >> Erfunden wurde die Pizza Hawaii 1962 in Chatham (Ontario, Kanada) durch
> >> den Gastronomen Sam Panopoulos (1934–2017).[2]
> >
> > Er soll von chinesischer Küche inspiriert gewesen sein.
> Pizza Süß-Sauer?

In der Ukraine war statt Passata die Verwendung von Ketchup gängig.

Hans-R. Biermann

unread,
Dec 13, 2021, 11:20:05 AM12/13/21
to
Ulf Kutzner schrieb am Montag, 13. Dezember 2021 um 16:58:08 UTC+1:

>>> Er soll von chinesischer Küche inspiriert gewesen sein.

>> Pizza Süß-Sauer?

> In der Ukraine war statt Passata die Verwendung von Ketchup gängig.

Ich sprach mit dem Leiter eines Werks, das Tiefkühlprodukte für
eine Supermarktkette produziert, und der berichtete von neuen
Pizzakreationen, von denen mir die im Geschmack "Soljanka" als
hochblödsinnigste erschien - FR

Markus Ermert

unread,
Dec 13, 2021, 11:55:50 AM12/13/21
to
Quinn C <lispa...@crommatograph.info> wrote:

> In Japan enthalten z.B. Sukiyaki und Inari-zushi merkliche Mengen von
> Zucker.

Sushi-Reis ist gezuckert.



Ulf Kutzner

unread,
Dec 14, 2021, 5:34:51 AM12/14/21
to
Fehlt eigentlich nur noch die Pizza vom Borschtsch-Typ, mit roter Rübe und Kohl.

Johann Schmitz

unread,
Dec 14, 2021, 5:40:54 AM12/14/21
to
Die Stadion-Pizza (mit geschnippelter Bratwurst drauf) ist aber nicht zu
toppen!

https://tinyurl.com/bdhap25v

h.

Mike Grantz

unread,
Dec 14, 2021, 8:19:31 AM12/14/21
to
On 14.12.2021 11:34, Ulf Kutzner wrote:

> Fehlt eigentlich nur noch die Pizza vom Borschtsch-Typ, mit roter Rübe und Kohl.

Hatte mal vor paar Jahren eine mit Roter Beete vom Pizzadienst.
Ich mochte es, da ich Rote Beete liebe. Ich nasch die gelegentlich Kugel
für Kugel. Diese vorgekochten in der Vakuumpackung. Protipp: Versucht
sie nicht komplett in den Mund zu nehmen. :D

Hans-R. Biermann

unread,
Dec 14, 2021, 10:51:23 AM12/14/21
to
Ulf Kutzner schrieb am Dienstag, 14. Dezember 2021 um 11:34:51 UTC+1:

>> Ich sprach mit dem Leiter eines Werks, das Tiefkühlprodukte für
>> eine Supermarktkette produziert, und der berichtete von neuen
>> Pizzakreationen, von denen mir die im Geschmack "Soljanka" als
>> hochblödsinnigste erschien

> Fehlt eigentlich nur noch die Pizza vom Borschtsch-Typ, mit roter Rübe und Kohl.

Recht eigentlich ist das Feld fischiger Beläge noch weitgehend
unerschlossen, etwa unter Einsatz von Heringsköpfen, Hauptsache
nachhaltig, newahr - FR

Ulf Kutzner

unread,
Dec 14, 2021, 3:25:35 PM12/14/21
to
Mit Sardellen und Thunfisch wurde schon vor mindestens Jahrzehnten ein Anfang gemacht.

Hans-Jürgen Meyer

unread,
Dec 14, 2021, 3:30:59 PM12/14/21
to
Du meinst ne Flipper-Pizza?

SCNR:
Hans-Jürgen

Ulf Kutzner

unread,
Dec 14, 2021, 4:16:35 PM12/14/21
to
Flipper ist doch kein Fisch? Thunfisch und Sardellen bringt man gern
auf verschiedenen Pizzen unter.

Hans-Jürgen Meyer

unread,
Dec 14, 2021, 5:44:11 PM12/14/21
to
Aber sicher doch. Aber sowas von...
https://www.youtube.com/watch?v=GZLWJNtSF9A

Gab es das in deiner Jugend noch nicht oder warst da schon nicht mehr
jung? ;)


> Thunfisch und Sardellen bringt man gern
> auf verschiedenen Pizzen unter.

Delfine waren gern mal Beifang zu Thunfisch. Und Gerüchten zu Folge soll
man es bei der Verarbeitung nicht so wirklich genau genommen haben. Im
Freundeskreis hieß die Tonno dann eben Flipper-Pizza... ;)

Hans-Jürgen

Luigi Rotta

unread,
Dec 14, 2021, 6:40:37 PM12/14/21
to
Am Tue, 14 Dec 2021 11:40:38 +0100 schrieb Johann Schmitz
<hannes-...@mail.de>:

>Die Stadion-Pizza (mit geschnippelter Bratwurst drauf) ist aber nicht zu
>toppen!
>
>https://tinyurl.com/bdhap25v

Beim lokalen Pizzakurier wird hier Pizza mit Gehacktem angeboten.

Abgrundtief widerlich.



--

Gruss

Luigi

"Manchen genügt es nicht, dämlich zu sein. Sie müssen es
auch noch zeigen." (L.R.)

Luigi Rotta

unread,
Dec 14, 2021, 6:42:03 PM12/14/21
to
Am Tue, 14 Dec 2021 13:16:34 -0800 (PST) schrieb Ulf Kutzner
<Ulf.K...@web.de>:

>Flipper ist doch kein Fisch? Thunfisch und Sardellen bringt man gern
>auf verschiedenen Pizzen unter.

Auf den Thunfischdosen sind hier immer Delfine drauf. Seither kaufe ich
keinen Thon in solchen Dosen mehr.

Ulf Kutzner

unread,
Dec 15, 2021, 3:32:45 AM12/15/21
to
Hans-Jürgen Meyer schrieb am Dienstag, 14. Dezember 2021 um 23:44:11 UTC+1:
> Am 14.12.2021 um 22:16 schrieb Ulf Kutzner:
> > Hans-Jürgen Meyer schrieb am Dienstag, 14. Dezember 2021 um 21:30:59 UTC+1:
> >> Am 14.12.2021 um 21:25 schrieb Ulf Kutzner:

> >>> Mit Sardellen und Thunfisch wurde schon vor mindestens Jahrzehnten ein Anfang gemacht.
> >> Du meinst ne Flipper-Pizza?
> >
> > Flipper ist doch kein Fisch?
> Aber sicher doch. Aber sowas von...
> https://www.youtube.com/watch?v=GZLWJNtSF9A
>
> Gab es das in deiner Jugend noch nicht oder warst da schon nicht mehr
> jung?

Ich hatte einmal die Zusage, auf eine solche Show gebracht zu werden, wurde
aber nicht eingehalten. Schon damals wußte ich, daß das keine Fische sind.

> > Thunfisch und Sardellen bringt man gern
> > auf verschiedenen Pizzen unter.
> Delfine waren gern mal Beifang zu Thunfisch. Und Gerüchten zu Folge soll
> man es bei der Verarbeitung nicht so wirklich genau genommen haben. Im
> Freundeskreis hieß die Tonno dann eben Flipper-Pizza...

Ah so...

Mike Grantz

unread,
Dec 15, 2021, 6:14:49 AM12/15/21
to
On 15.12.2021 00:40, Luigi Rotta wrote:

> Beim lokalen Pizzakurier wird hier Pizza mit Gehacktem angeboten.
>
> Abgrundtief widerlich.

Wo ist das Problem?

Heute mache ich mir eine Pizza mit Rinderhack und Salami.

Hans-Jürgen Meyer

unread,
Dec 15, 2021, 6:29:30 AM12/15/21
to
Am 15.12.2021 um 00:40 schrieb Luigi Rotta:
> Am Tue, 14 Dec 2021 11:40:38 +0100 schrieb Johann Schmitz
> <hannes-...@mail.de>:
>
>> Die Stadion-Pizza (mit geschnippelter Bratwurst drauf) ist aber nicht zu
>> toppen!
>>
>> https://tinyurl.com/bdhap25v
>
> Beim lokalen Pizzakurier wird hier Pizza mit Gehacktem angeboten.
>
Hier gab es eine mit Gyros und Schafskäse. Sicher nicht der Italo-Style.
Hat aber geschmeckt... :)

Hans-Jürgen

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages