Notvorräte

7 views
Skip to first unread message

Frank Weber

unread,
May 1, 2022, 4:39:55 PMMay 1
to
Nancy Phaser empfiehlt heute das Anlegen von Notvorräten.

Habt ihr schon eure Notvorräte angelegt?

Was habt ihr an Essen bevorratet?

Nudeln? Mehl? Zucker? Nougatringe? Überraschungseier?


Franky

Live aus dem FKK-Altenheim

unread,
May 1, 2022, 4:44:20 PMMay 1
to
Putinhoden in Aspik?

Helmut

F. W.

unread,
May 2, 2022, 2:22:55 AMMay 2
to
Am 01.05.2022 um 22:40 schrieb Frank Weber:

> Nancy Phaser empfiehlt heute das Anlegen von Notvorräten. Habt ihr
> schon eure Notvorräte angelegt?

36 Liter Wasser, 18 Konserven, 200 Kerzen, Walkie-Talkie. ;-)

Sind die Prepper plötzlich keine unrealistischen Vollidioten mehr?

FW

Der Habakuk.

unread,
May 2, 2022, 2:33:27 AMMay 2
to
Wenn du morgen aufwachst, weil 50 Km von dir entfernt eine Atombombe
(eine von wahrscheinlich vielen weiteren) hochgegangen ist, dann
brauchst du das zeug eigentlich gar nicht mehr. Was willst du denn
dann machen? Das hilft doch nur, falls die Infrastruktur bei uns den
Bach runtergeht, die kriegsbedingten Zerstörungen eher woanders
stattfanden und vor allem: wenn der Krieg schon wieder vorbei ist. Ein
atomarer Krieg auf unserem Boden wird zwar möglicherweise sehr schnell
vorbei sein, möglicherweise dann sogar weltweit vorbei sein, aber die
massiven Schäden sind dann ja schon passiert. Ich bin mir nicht
sicher, ob dann nicht der Spruch: die Lebenden werden die Toten
beneiden von den noch Überlebenden erst so richtig begriffen wird.

Aber so ganz generell ist Vorratshaltung nicht schlecht. So für
kleinere, lokale Katastrophen z.B.

Früpher hat das ja jede gute Hausfrau so gemacht. Eingeweckt für den
Winter. Vorräte für weit mehr als 2 Wochen, einfach, weil im Sommer
und herbst eben viel Obst und Gemüse anfiel, was ja verarbeitet
werden mußte. Die Bauern hatten alle im Rauchfang oben ihre Würste,
Speckseiten usw hängen.
Heute müssens halt Konserven tun.
Aber daß das für/gegen einen Atomkrieg hilft, wäre meine allerletzte
Hoffnung.



--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*

Armin Schluckweg

unread,
May 2, 2022, 3:19:57 AMMay 2
to
F. W. wrote:
> Am 01.05.2022 um 22:40 schrieb Frank Weber:
>
>> Nancy Phaser empfiehlt heute das Anlegen von Notvorräten. Habt ihr
>> schon eure Notvorräte angelegt?
>
> 36 Liter Wasser, 18 Konserven, 200 Kerzen, Walkie-Talkie. ;-)

Das ist kein Notvorrat, das ißt man in 2 Wochen.

500 Liter Wasser, 500 Konserven, 500 Kerzen, 1 Merkelfoto.

Dietz Proepper

unread,
May 2, 2022, 3:39:35 AMMay 2
to
Armin Schluckweg <ar...@dreschflegel-kevin.de> wrote:

> F. W. wrote:
> > Am 01.05.2022 um 22:40 schrieb Frank Weber:
> >
> >> Nancy Phaser empfiehlt heute das Anlegen von Notvorräten. Habt ihr
> >> schon eure Notvorräte angelegt?
> >
> > 36 Liter Wasser, 18 Konserven, 200 Kerzen, Walkie-Talkie. ;-)
>
> Das ist kein Notvorrat, das ißt man in 2 Wochen.
>
> 500 Liter Wasser, 500 Konserven, 500 Kerzen, 1 Merkelfoto.

Vergiss' nicht die Helene Fischer-CDs!!111

--
SIC SEMPER
+--|=======>
TYRANNIS

F. W.

unread,
May 2, 2022, 3:40:23 AMMay 2
to
Am 02.05.2022 um 08:33 schrieb Der Habakuk.:

> Wenn du morgen aufwachst, weil 50 Km von dir entfernt eine Atombombe
> (eine von wahrscheinlich vielen weiteren) hochgegangen ist, dann
> brauchst du das zeug eigentlich gar nicht mehr.

Ja, da wäre ich auch alleine drauf gekommen. ;-)

> Was willst du denn dann machen? Das hilft doch nur, falls die
> Infrastruktur bei uns den Bach runtergeht, die kriegsbedingten
> Zerstörungen eher woanders stattfanden und vor allem: wenn der Krieg
> schon wieder vorbei ist.

Wenn ich mir ansehe, wie Schüler in einem bayerischen Kuhdorf die
Glocken über das Internet läuten lassen oder die Heizung in einer
Grundschule in Kiel auf 35° C stellen, dann kann ich mir die
Sicherheitslage in der deutschen IT-Infrastruktur in etwa vorstellen.

Ich rechne nicht damit, dass ich nach einem Atomschlag da sitze und
meine Konserven mümmele. Aber ich rechne damit, dass in Deutschland nach
einem Cyberangriff oder einem Fall-Out tagelang Strom, Gas und Wasser
ausfallen und wir dann auf Nahrungs- und Wasserzuteilung warten müssen.
Dafür sind die Vorräte gedacht.

Auch für meinen Nachbarn übrigens, der einen Krieg gegen eine Atommacht
in irgendeiner Art und Weise für "gewinnbar" hält.

> Ein atomarer Krieg auf unserem Boden wird zwar möglicherweise sehr
> schnell vorbei sein, möglicherweise dann sogar weltweit vorbei sein,
> aber die massiven Schäden sind dann ja schon passiert. Ich bin mir
> nicht sicher, ob dann nicht der Spruch: die Lebenden werden die
> Toten beneiden von den noch Überlebenden erst so richtig begriffen
> wird.

Ja, allerdings gibt es wesentlich gefährlichere Atomwaffen als die
großen ICBMs: das sind die kleinen "taktischen" Waffen. Man könnte so
beispielsweise Kiew (oder Berlin) zerstören, ohne die Nachbarschaft
unbewohnbar zu machen. Das macht einen Einsatz viel wahrscheinlicher.

> Aber so ganz generell ist Vorratshaltung nicht schlecht. So für
> kleinere, lokale Katastrophen z.B.

Cyberangriffe gibt es laut BSI etwa 100.000 pro Tag. Ein Durchbruch
sollte bei dieser Zahl nur eine Frage der Zeit sein.

> Früpher hat das ja jede gute Hausfrau so gemacht. Eingeweckt für den
> Winter. Vorräte für weit mehr als 2 Wochen, einfach, weil im Sommer
> und herbst eben viel Obst und Gemüse anfiel, was ja verarbeitet
> werden mußte. Die Bauern hatten alle im Rauchfang oben ihre Würste,
> Speckseiten usw hängen. Heute müssens halt Konserven tun. Aber daß
> das für/gegen einen Atomkrieg hilft, wäre meine allerletzte
> Hoffnung.

Die Landwirte, so meine Oma, waren im Krieg die Könige. Die bekamen
alles, was sie wollten: Geld, Waren, Frauen, Alkohol. Sie waren nämlich
die einzigen, die ausreichend Nahrungsmittel hatten.

Das würde wieder so sein.

FW

F. W.

unread,
May 2, 2022, 3:41:37 AMMay 2
to
Am 02.05.2022 um 09:19 schrieb Armin Schluckweg:

>>> Nancy Phaser empfiehlt heute das Anlegen von Notvorräten. Habt
>>> ihr schon eure Notvorräte angelegt?
>>
>> 36 Liter Wasser, 18 Konserven, 200 Kerzen, Walkie-Talkie. ;-)
>
> Das ist kein Notvorrat, das ißt man in 2 Wochen.

Länger sollen die Vorräte auch nicht halten.

> 500 Liter Wasser, 500 Konserven, 500 Kerzen, 1 Merkelfoto.

Wo soll ich das Zeug denn lagern?

Was soll das Foto? Gegen Insekten? :-D

FW

F. W.

unread,
May 2, 2022, 3:45:22 AMMay 2
to
Für Selbstmord ist es noch zu früh.

FW

Dietz Proepper

unread,
May 2, 2022, 4:43:30 AMMay 2
to
Ich dachte eher an Verschenken ... Fürchte die Danaer usw..

Heinz Schmitz

unread,
May 2, 2022, 5:09:34 AMMay 2
to
"F. W." wrote:

>...
>Die Landwirte, so meine Oma, waren im Krieg die Könige. Die bekamen
>alles, was sie wollten: Geld, Waren, Frauen, Alkohol. Sie waren nämlich
>die einzigen, die ausreichend Nahrungsmittel hatten.
>
>Das würde wieder so sein.

Erst gewinnen die warmen Brüder, weil es überall sonst kalt ist.

Grüße,
H.


Luigi Rotta

unread,
May 2, 2022, 5:18:04 AMMay 2
to
Am Mon, 2 May 2022 08:33:26 +0200 schrieb "Der Habakuk."
<hab...@linuxmail.org>:

>Aber so ganz generell ist Vorratshaltung nicht schlecht. So für
>kleinere, lokale Katastrophen z.B.

In der Schweiz ist der Notvorrat nicht für Katastrophen, sondern für
Unterbrüche in der Versorgung: Wasserleitungsbruch, Stromausfall etc.

Oder wenn die Läden geschlossen werden. Eben erst wegen vollständigem
Lockdown oder wenn die Regierung die Rationierung vorbereitet (Marken),
dann werden die Läden zwecks Hamstern ein paar Tage geschlossen bis die
Marken verteilt sind.

Hier das offizielle Merkblatt der Schweizer Regierung:
<https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwiY8eHzvMD3AhUE_6QKHaP2DW8QFnoECB0QAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.bwl.admin.ch%2Fdam%2Fbwl%2Fde%2Fdokumente%2Fdokumentation%2Fpublikationen%2Fbroschuere_notvorrat.pdf.download.pdf%2FBroschu%25CC%2588re_Notvorrat_D_Nov_2020.pdf&usg=AOvVaw1wGqnHEzmu06NsGiTpAVcC>






--

Gruss

Luigi


Man muss nicht von Anfang das Perfekte machen, es genügt
wenn man beginnt es besser zu machen.(L.R.)

Luigi Rotta

unread,
May 2, 2022, 5:20:33 AMMay 2
to
Am Mon, 2 May 2022 09:40:21 +0200 schrieb "F. W." <m...@home.com>:

>Ja, allerdings gibt es wesentlich gefährlichere Atomwaffen als die
>großen ICBMs: das sind die kleinen "taktischen" Waffen. Man könnte so
>beispielsweise Kiew (oder Berlin) zerstören, ohne die Nachbarschaft
>unbewohnbar zu machen. Das macht einen Einsatz viel wahrscheinlicher.

Es gibt auch noch die Neutronenbombe:

Nur Menschen töten, Infrastruktur stehen lassen

https://www.atomwaffena-z.info/glossar/n/n-texte/artikel/1ef2ca2a45bea021adb1a87de86d09c9/neutronenbombe.html

Frank Hucklenbroich

unread,
May 2, 2022, 5:38:13 AMMay 2
to
Am Mon, 02 May 2022 11:18:01 +0200 schrieb Luigi Rotta:

> Am Mon, 2 May 2022 08:33:26 +0200 schrieb "Der Habakuk."
> <hab...@linuxmail.org>:
>
>>Aber so ganz generell ist Vorratshaltung nicht schlecht. So für
>>kleinere, lokale Katastrophen z.B.
>
> In der Schweiz ist der Notvorrat nicht für Katastrophen, sondern für
> Unterbrüche in der Versorgung: Wasserleitungsbruch, Stromausfall etc.

In der Schweiz gibt es auch viele Alpentäler, wo eine größere Lawine
ausreicht um ein Dorf tagelang von der Außenwelt abzuschneiden.

Meine Eltern haben das vor 20 Jahren mal im Winterurlaub in Adelboden
erlebt, da kam es nach einem Sturm zu einem Erdrutsch, der Straße und
Stromleitungen weggerissen hat. Zum Glück hatte die Ferienwohnung, die sie
gemietet hatten, einen offenen Kamin, so daß man die Wohnung halbwegs warm
halten konnte (die Ölheizung lief mangels Strom nicht mehr). Strom war weg,
die Handy-Netze erstmal auch.
Man konnte im Dorf noch Essen kaufen, aber nur gegen Barzahlung, bei
Kerzenschein. Geldautomaten liefen nicht mehr, wer nicht genügend Bargeld
hatte, hatte Pech (oder ließ anschreiben).
Das dauerte rund 3 Tage, bis die Armee Notstromgeneratoren aufgebaut hatte,
dann gab es wieder stundenweise Strom und Dauerstrom für die Heizungen.

Grüße,

Frank

Klaus H.

unread,
May 2, 2022, 5:38:30 AMMay 2
to
Am 02.05.2022 um 08:33 schrieb Der Habakuk.:
> Am 02.05.2022 um 08:22 schrieb F. W.:
>> Am 01.05.2022 um 22:40 schrieb Frank Weber:
>>
>>> Nancy Phaser empfiehlt heute das Anlegen von Notvorräten. Habt ihr
>>> schon eure Notvorräte angelegt?
>>
>> 36 Liter Wasser, 18 Konserven, 200 Kerzen, Walkie-Talkie. ;-)
>> Sind die Prepper plötzlich keine unrealistischen Vollidioten mehr?
>>
>> FW
> Wenn du morgen aufwachst, weil 50 Km von dir entfernt eine Atombombe
> (eine von wahrscheinlich vielen weiteren) hochgegangen ist, dann
> brauchst du das zeug eigentlich gar nicht mehr. Was willst du denn dann
> machen?
>
Gar nichts natürlich. So wie alle anderen. Aber das ist Faeser&Co.
völlig egal. Wichtig ist denen nur, daß genügend viele mitmachen, bis
der Knopf gedrückt ist. Danach die...

(denkbar wäre noch, daß sie wirklich glauben, selber davonzukommen).

Hartmut Kraus

unread,
May 2, 2022, 5:55:29 AMMay 2
to
Am 02.05.22 um 09:19 schrieb Armin Schluckweg:
> F. W. wrote:
>> Am 01.05.2022 um 22:40 schrieb Frank Weber:
>>
>>> Nancy Phaser empfiehlt heute das Anlegen von Notvorräten. Habt ihr
>>> schon eure Notvorräte angelegt?
>>
>> 36 Liter Wasser, 18 Konserven, 200 Kerzen, Walkie-Talkie. ;-)
>
> Das ist kein Notvorrat, das ißt man in 2 Wochen.
>
> 500 Liter Wasser, 500 Konserven, 500 Kerzen, 1 Merkelfoto.

Wieso Merkel und nicht Scholz?



Der Habakuk.

unread,
May 2, 2022, 6:42:16 AMMay 2
to
500 Merkelbilder. Für jeden Tag eines zum Anzünden und Verbrennen.

noebbes

unread,
May 2, 2022, 9:24:45 AMMay 2
to
Am 02.05.2022 um 11:38 schrieb Klaus H.:

>
> (denkbar wäre noch, daß sie wirklich glauben, selber davonzukommen).

Nicht nur das, diese idioten glauben auch das nachher noch genügend
Trottel da sind die sich von ihnen "regieren" lassen.
--
The older I get the more everyone can kiss my ass

Siegfrid Breuer

unread,
May 2, 2022, 10:22:02 AMMay 2
to
m...@home.com (F. W.) schrieb:

> Sind die Prepper plötzlich keine unrealistischen Vollidioten mehr?

Waren das nicht schon immer REICHSBUeRGER?

--
> (PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$.16sdnon3...@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: <https://www.youtube.com/watch?v=W2l2kNQhtlQ>

Siegfrid Breuer

unread,
May 2, 2022, 10:22:04 AMMay 2
to
m...@home.com (F. W.) schrieb:

> Die Landwirte, so meine Oma, waren im Krieg die Könige. Die bekamen
> alles, was sie wollten: Geld, Waren, Frauen, Alkohol. Sie waren
> nämlich die einzigen, die ausreichend Nahrungsmittel hatten.
>
> Das würde wieder so sein.

Es gibt doch kaum noch welche!
Nur noch Erfuellungsgehilfen von Bonduelle:

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3CFD6C...@tipota.de%3E>
ersatzweise:
<http://al.howardknight.net/msgid.cgi?&MSGI=%3CFD6C...@tipota.de%3E>

--
> Dat habich zu spaet gepeilt...
[Ottmar Ohlemacher in <152z7jzv1ksjv.6cxcim3lylao$.d...@40tude.net>]

Herr Hilter hatte drei Eier

unread,
May 2, 2022, 3:32:04 PMMay 2
to
Der Habakuk. wrote:

> Aber so ganz generell ist Vorratshaltung nicht schlecht. So für
> kleinere, lokale Katastrophen z.B.

Ja, wie im Ahrtal, wo Dein Haus samt Konservenvorrat wegschwimmt. :-)

Herr Hilter

Herr Hilter hatte drei Eier

unread,
May 2, 2022, 3:33:40 PMMay 2
to
Mir kommen keine Kassetten und CDs von Russen ins Haus!

Herr Hilter

Herr Hilter hatte drei Eier

unread,
May 2, 2022, 3:36:01 PMMay 2
to
Wer die Merkel nicht ehrt, ist den Scholz nicht wert!

Herr Hilter

Hartmut Kraus

unread,
May 2, 2022, 3:44:13 PMMay 2
to
Am 02.05.22 um 21:35 schrieb Herr Hilter hatte drei Eier:
So kann man's natürlich sehen. ;)

> Herr Hilter

Ist der Buchstabendreher Absicht?


Der Habakuk.

unread,
May 3, 2022, 1:55:46 AMMay 3
to
Es gibt ja auch andere. Und im Hrttal hättest du als Schlauprepper dir
halt vorher ein gut zugängliches Geländestück aussuchen können, das
hoch genug liegt, wo du wie ein Eichhörnchen einen Preppervorrat
angelegt hättest. Je nach Paranoiagrad vom Pumpernickelbrot in
Blechdosen (hält Jahrzehnte!) bis hin zur Reserve-Glock.

Der Habakuk.

unread,
May 3, 2022, 1:59:26 AMMay 3
to
Verständlich. Obwohl die Krasnojarskerin wohl höflich anklopfen würde,
käme sie dich besuchen. "Der" Russe aber wohl eher nicht, oder gleich
mit einer Panzergranate, oder Atombombe.
>
> Herr Hilter
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages