Abtaun, Girl

4 views
Skip to first unread message

Hauke Reddmann

unread,
May 9, 2022, 9:42:42 AMMay 9
to
Ich habe 1 technisches Problem. Hier ist ein Foto:

https://imgur.com/a/wv6evSu

Meine Wohnung hat mir meine Tante vererbt. Der Kühlschrank (Liebherr,
mit Gefrierfach) ist fast so alt wie ich und vermutlich auch die gleiche
Zeit nicht mehr abgetaut worden. Ich möchte jetzt nicht wahllos Knöpfe
drücken: "S" setzt vermutlich die Selbstzerstörung in Betrieb und das
rote "!" zeigt einen beginnenden Atomkrieg an. Jedenfalls ist dies, was
Technik grundsätzlich mit mir macht (Pauli-Effekt).

Erkennt ein ähnlich alter Sack wie ich das Modell? Dann könnte man
wenigstens im Internet nach einer Betriebsanleitung suchen. Ansonsten
müsste ich weiter mit Hammer und Meissel die Gletscher im Gefrierfach
entfernen...

P.S. Eure alte Umweltsau könnte natürlich ein modernes Modell kaufen.
Dazu müsste er aber Geld haben. (Armut, indirektes Umweltproblem Nr. 1 ;-)
--
Hauke

Marco Moock

unread,
May 9, 2022, 9:47:17 AMMay 9
to
Am Montag, 09. Mai 2022, um 15:42:41 Uhr schrieb Hauke Reddmann:

> Meine Wohnung hat mir meine Tante vererbt. Der Kühlschrank (Liebherr,
> mit Gefrierfach) ist fast so alt wie ich und vermutlich auch die
> gleiche Zeit nicht mehr abgetaut worden. Ich möchte jetzt nicht
> wahllos Knöpfe drücken: "S" setzt vermutlich die Selbstzerstörung in
> Betrieb und das rote "!" zeigt einen beginnenden Atomkrieg an.
> Jedenfalls ist dies, was Technik grundsätzlich mit mir macht
> (Pauli-Effekt).

Das S steht vermutlich für Superfrost:
https://de.wikipedia.org/wiki/Clarence_Birdseye

Zum Abtauen musst du den Krempel aus dem Gefrierfach entfernen, das
Gefrierfach abstellen und dann tropft das Wasser raus. Halte einige
Lappen bereit.

> Erkennt ein ähnlich alter Sack wie ich das Modell? Dann könnte man
> wenigstens im Internet nach einer Betriebsanleitung suchen. Ansonsten
> müsste ich weiter mit Hammer und Meissel die Gletscher im Gefrierfach
> entfernen...

Schaue mal ob was auf der Rückseite steht.
Zum Abtauen vorher außer Betrieb nehmen (am besten einfach vorher alles
aufessen) und dann geht das fast von alleine.

Ulrich D i e z

unread,
May 9, 2022, 10:57:57 AMMay 9
to
Am 09.05.22 um 15:42 schrieb Hauke Reddmann:

[...]
> https://imgur.com/a/wv6evSu
[...]
> Der Kühlschrank (Liebherr,
> mit Gefrierfach)
[...]
> Erkennt ein ähnlich alter Sack wie ich das Modell?

Dazu gibt das Foto zu wenig her.

Aber im/am Kühlschrank dürfte irgendwo ein sogenanntes
"Typenschild" kleben.

Wie man es, wenn es noch dranklebt und nicht unleserlich
geworden ist, findet, kann man unter der folgenden
Seite nachlesen:

https://home.liebherr.com/de/deu/de/service/typenschild/typenschild.html#!/

Ich hollfe, das hilft irgendwie.

Mit freundlichem Gruß

Ulrich

Diedrich Ehlerding

unread,
May 9, 2022, 11:03:47 AMMay 9
to
Hauke Reddmann meinte:

> Der Kühlschrank (Liebherr,
> mit Gefrierfach) ist fast so alt wie ich und vermutlich auch die
> gleiche Zeit nicht mehr abgetaut worden.

Bring den noch nutzbaren Inhalt irgendwo in Sicherheit, zieh den
Stecker, dann taut das Eis von selber ab. Wenns schneller gehen soll,
nimm einen leistungsfähigen Fön und unterstütze mit dem das Abtauen.
Das Eis wird damit schnell matschig, und du kannst es teilweise mit
Plastikwerkzeugen einsammeln (du musst dann nicht warten, bis alles
getaut ist; sammel das Eis ggf in einem Eimer und schütte es nachher in
die Toilette). Sorg dafür, dass das dann automatisch sich biuldende
Tauwasser halbwegs aufgefangen wird und nicht in der Wohnung umherläuft.
Das Ganze dauert bei meinem Gefrierschrank allenfalls eine halbe Stunde
(OK, ist ein 1000W-Fön).
--
gpg-Key (DSA 1024) D36AD663E6DB91A4
fingerprint = 2983 4D54 E00B 8483 B5B8 C7D1 D36A D663 E6DB 91A4
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.

Ulrich D i e z

unread,
May 9, 2022, 11:59:36 AMMay 9
to
Am 09.05.22 um 16:56 schrieb Diedrich Ehlerding:
> Hauke Reddmann meinte:
>
>> Der Kühlschrank (Liebherr,
>> mit Gefrierfach) ist fast so alt wie ich und vermutlich auch die
>> gleiche Zeit nicht mehr abgetaut worden.
>
> Bring den noch nutzbaren Inhalt irgendwo in Sicherheit, zieh den
> Stecker, dann taut das Eis von selber ab. Wenns schneller gehen soll,
> nimm einen leistungsfähigen Fön und unterstütze mit dem das Abtauen.
> Das Eis wird damit schnell matschig, und du kannst es teilweise mit
> Plastikwerkzeugen einsammeln (du musst dann nicht warten, bis alles
> getaut ist; sammel das Eis ggf in einem Eimer und schütte es nachher in
> die Toilette). Sorg dafür, dass das dann automatisch sich biuldende
> Tauwasser halbwegs aufgefangen wird und nicht in der Wohnung umherläuft.
> Das Ganze dauert bei meinem Gefrierschrank allenfalls eine halbe Stunde
> (OK, ist ein 1000W-Fön).

Ich war mal Zeuge, wie jemand einen Kühlschrank mit dem Fön abgetaut und
im obersten Fach zu lange draufgehalten hat:

Das Kühlmittel/FCKW wurde warm, der Druck im System stieg, es ergab sich
eine Undichtigkeit, es zischte leise, es roch seltsam und das Kühlmittel
entwich.

Seit ich das mitangesehen habe, beschleunige ich das Abtauen nicht mehr
mittels Fön sondern mittels Schüsseln voller heissem Wasser, die ich in
den Kühlschrank hinein stelle.

Und Tauwasser und herunterfallende Eisstücke immer zeitnah entfernen/
wegsammeln wenn man keine Wasser-Aufputz- und Herumsumpf-Orgie haben
mag. ;-)

Und wenn er schon abgetaut ist und man es sich zutraut ohne sich selbst
zu überschätzen, dann vielleicht mal den ganzen Kühlschrank aus dem
Küchenaufbau heraushieven und den Platz, wo er steht, und am Kühlschrank
selbst, das im Lauf der Jahre angesammelte -äh- Flusenkonglomerat
entfernen. Ich habe in Studenten-WGs - pardon - Studierenden-WGs
Kühlschränke gesehen, bei denen das Gitter und das Kondensorrohr hinter
dem Kompressor an der Rückseite des Kühlschranks so dermaßen voller Fusseln
und Flusen und Spinnennetzen und Staub war, dass man das schon richtig
abpflücken konnte, was die Wärmeabgabe und Luftzirkulation ziemlich
beeinträchtigt hat.

Mit freundlichem Gruß

Ulrich

Ulrich D i e z

unread,
May 9, 2022, 12:04:26 PMMay 9
to
Am 09.05.22 um 17:59 schrieb Ulrich D i e z:

> Seit ich das mitangesehen habe, beschleunige ich das Abtauen nicht mehr
> mittels Fön sondern mittels Schüsseln voller heissem Wasser, die ich in
> den Kühlschrank hinein stelle.

Ach - Fön (Haartrockner) schreibt man seit 1996 ja mit "h", also "Föhn".


Hab ich wieder das "h" weggelassen. So ist es halt - wie man den Knaben
gewöhnt, so lässt er nicht davon wenn er alt wird. ;-)

Ulrich

Hauke Reddmann

unread,
May 9, 2022, 2:45:03 PMMay 9
to
THX, leider aber nein, das fehlt vermutlich schon seit 50 Jahren :-)
Vielleicht kann mir die Firma selbst helfen.
Ich will auch nur die Truhe abtauen, Stecker ziehen nur im Notfall
(zumal ich dazu das dicke Teil nach vorne ziehen muss und dann
dahinterkriechen...die Riesenspinnen glauben dann, ICH bin das
Mittagessen :-)
--
Hauke

Marco Moock

unread,
May 9, 2022, 3:01:57 PMMay 9
to
Am Montag, 09. Mai 2022, um 18:04:40 Uhr schrieb Ulrich D i e z:

> Ach - Fön (Haartrockner) schreibt man seit 1996 ja mit "h", also
> "Föhn".

Der Markenname ist aber noch immer Fön:

| 1900: Erfindung des Haartrockners. Die AEG sicherte sich 1909 den
| Begriff Fön als Wort-Bild-Marke. Heute gilt für AEG-Haartrockner die
| 1941 eingetragene Wort-Bild-Marke FOEN und von 1978 bis 2001 auch die
| Wortmarke TURBO FOEN.[15]"

https://de.wikipedia.org/wiki/AEG

Marco Moock

unread,
May 9, 2022, 3:03:21 PMMay 9
to
Am Montag, 09. Mai 2022, um 20:45:02 Uhr schrieb Hauke Reddmann:

> THX, leider aber nein, das fehlt vermutlich schon seit 50 Jahren :-)
> Vielleicht kann mir die Firma selbst helfen.
> Ich will auch nur die Truhe abtauen, Stecker ziehen nur im Notfall
> (zumal ich dazu das dicke Teil nach vorne ziehen muss und dann
> dahinterkriechen...die Riesenspinnen glauben dann, ICH bin das
> Mittagessen :-)

Dann mache halt für diese Zeit die Sicherung raus. Aber du musst den
vom Strom trennen oder abstellen, sofern man das an einem Schalter kann.
Machst du das nicht wird das geschmolzene Eis sofort wieder gefrieren.

HC Ahlmann

unread,
May 9, 2022, 4:06:25 PMMay 9
to
Ulrich D i e z <ud.usenetco...@web.de> wrote:

> Ach - Fön (Haartrockner) schreibt man seit 1996 ja mit "h", also "Föhn".

Du irrst, denn es ist ein Markenname:
<https://www.duden.de/rechtschreibung/Foen>
--
Munterbleiben
HC
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages