REZ: Murgh Makhani (Butter Chicken)

15 Aufrufe
Direkt zur ersten ungelesenen Nachricht

Detlef Wirsing

ungelesen,
07.11.2010, 07:21:5707.11.10
an
Hier eine weitere Variation des indischen Butter Chicken.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Wirsing

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

Titel: Murgh Makhani (Butter Chicken)
Kategorien: Fleisch, Huhn, Indien, Curry
Menge: 4 Portionen

750 Gramm Hühnerbrustfilets
2 Knoblauchzehen, gehackt
1 Teel. Ingwer, gehackt
1 Teel. Chilipulver
1/2 Teel. Koriander, gemahlen
1/2 Teel. Salz
3 Essl. Öl
1 Teel. Kreuzkümmel (Cumin)
2 Zwiebeln, gehackt
1 Teel. Ingwer, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
1/2 Teel. Chilipulver
1/2 Teel. Kasuri Methi (Bockshornkleeblätter)
1 1/2 Teel. Koriander, gemahlen
2-3 Chilischoten
1 Paprika, gehackt
10 Cashewnüsse
4 Tomaten oder ersatzweise 1 Dose Tomaten
1 Teel. Zitronensaft
1/2 Teel. Palmzucker oder ersatzweise Zucker
Zusätzlich:
100 Gramm Butter
100 ml Sahne
Etwas Garam Masala
Frischer Koriander
(evtl. etwas rote Lebensmittelfarbe)

============================ QUELLE ============================
http://www.soupflower.com/blog/?p=43
-- Erfasst *RK* 07.11.2010 von
-- Detlef Wirsing

Huhn in kleine Stücke schneiden, mit gehacktem Knoblauch, Ingwer,
Chilipulver, Koriander und Salz vermischen.

In einem großen Topf ca. 3 EL Öl erhitzen und Huhn kurz aber scharf
anbraten. Die Hühnerstücke aus dem Topf heben und beiseite stellen.

Im selben Topf im restlichem Öl Kreuzkümmel und Zwiebeln leicht
anbraten, gehackten Knoblauch und Ingwer zugeben und mit etwas
Wasser ablöschen. Restliche Zutaten zugeben und auf kleiner Flamme
ca. 20 min. köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Sollte die Masse
zu dickflüssig werden, einfach immer wieder Wasser zugeben.

Die heiße Masse in ein hohes Gefäß füllen, mit einem Stabmixer
oder in einem Blender fein pürieren und beiseite stellen.

100g Butter im Topf erhitzen und die Zwiebel-Tomaten-Masse zugeben.
Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Huhn und Sahne zugeben und
nochmals kurz auf kleiner Flamme ziehen lassen. Evtl. etwas Garam
Masala hinzufügen und mit frischen Korianderblättern garnieren.

Als Beilage kann Basmatireis serviert werden, aber auch Naan Brot
schmeckt hervorragend zu diesem Gericht.

TIPP: Ich selbst verwende oft etwas mehr Zwiebeln und Tomaten für
die Sauce, da die angegebene Menge bei 4 oder mehr Personen
eigentlich fast etwas zu wenig ist.

=====

Petra Holzapfel

ungelesen,
11.11.2010, 01:22:0111.11.10
an
Hallo Detlef,

Am 07.11.2010 13:21, schrieb Detlef Wirsing:

> Hier eine weitere Variation des indischen Butter Chicken.

> Titel: Murgh Makhani (Butter Chicken)

Danke für das Rezept! Ausprobiert und mit wenigen Änderungen (Butter und
Sahne halbiert) für gut befunden:
http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2010/11/murgh-makhani-indisches-butterhuhn-mit-gurkensalat.html

Viele Grüße
Petra

--
Petra Holzapfel
www.chili-und-ciabatta.de * Blog * Mein Küchentagebuch *
www.petras-brotkasten.de * getestete Brotrezepte mit Fotos *
http://peho.typepad.com/geocaching/ * Cascabel on Tour *

Detlef Wirsing

ungelesen,
11.11.2010, 09:18:3011.11.10
an
Petra Holzapfel schrieb:

>Am 07.11.2010 13:21, schrieb Detlef Wirsing:
>
>> Hier eine weitere Variation des indischen Butter Chicken.
>
>> Titel: Murgh Makhani (Butter Chicken)
>
>Danke für das Rezept! Ausprobiert und mit wenigen Änderungen (Butter und
>Sahne halbiert) für gut befunden:
>http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2010/11/murgh-makhani-indisches-butterhuhn-mit-gurkensalat.html

Danke für die Rückmeldung, Petra. Ich fand auch, daß das Rezept sich
gut las. Aber mein erster Test muß noch warten.

Ich habe für das Rezept normalerweise alle Zutaten vorrätig, bis auf
frischen Koriander, den ich weglassen werde, und Bockshornkleeblätter
(Kasuri Methi). Wo ich letztere herbekommen soll, weiß ich nicht. Hast
Du welche benutzt, und falls ja, wo hattest Du sie her?

Petra Holzapfel

ungelesen,
12.11.2010, 04:12:0712.11.10
an
Hallo Detlef,

Am 11.11.2010 15:18, schrieb Detlef Wirsing:

> Ich habe f�r das Rezept normalerweise alle Zutaten vorr�tig, bis auf
> frischen Koriander, den ich weglassen werde, und Bockshornkleebl�tter
> (Kasuri Methi). Wo ich letztere herbekommen soll, wei� ich nicht. Hast


> Du welche benutzt, und falls ja, wo hattest Du sie her?

Die sind f�r den n�chsten Asialaden-Besuch vorgemerkt, ich hatte nur
noch Samen da. Den kann man aber wohl auch gut keimen lassen:
http://www.chefkoch.de/forum/2,5,373401/Kasuri-Methi-getrocknete-Bockshornkleeblaetter-Woher-bekommen.html

Viele Gr��e
Petra
--
Petra Holzapfel
www.chili-und-ciabatta.de * Blog * Mein K�chentagebuch *

Allen antworten
Dem Autor antworten
Weiterleiten
0 neue Nachrichten