Ganze 17 von 20 Buttermarken fallen im Ökotest durch – unter anderem Gut & Günstig, Ja! und Kerrygold

13 views
Skip to first unread message

Der Habakuk.

unread,
Nov 20, 2022, 3:23:58 AM11/20/22
to
Ich dachte zuerst: was interessiert mich dieser Ökoscheiß. Aber dann las
ich:

"Ökotest hat verschiedene Buttermarken genauer unter die Lupe genommen
und die Testergebnisse sind besorgniserregend: Von 20 getesteten Marken
fallen 17 Buttersorten durch. Als Hauptgrund werden von Ökotest
Mineralölbestandteile aufgeführt. Von 14 mit der Note 6, also
„ungenügend“ bewerteten Buttern, wurden in 13 Marken stark erhöhte
Mineralöl-Werte nachgewiesen. Außerdem ist der Wert an
grünfuttertypischen Fettsäuren häufig zu niedrig. Laut Ökotest kann man
anhand der Omega-3-Fettsäuren erkennen, wie die Tiere gehalten wurden
und wie viel Gras oder Heu die Kühe, aus deren Milch die Butter
hergestellt wurde, gefressen haben. "


Was geben die Bauern ihren Kühen denn heute zu fressen?

"Am meisten Mineralöl-Rückstände fand Ökotest in der ÖMA Allgäuer
Bauernbutter Sauerrahm. Mit großem Abstand wurden am meisten gesättigte
Mineralölkohlenwasserstoffe in der getesteten Butter nachgewiesen. Zudem
fiel der Butter-Verlierer im Ökotest durch einen Wert von 19,8 mg/kg an
aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffen negativ auf – zehnmal höher
als der EU-Richtwert.

"Das ist ein in unserer Testgeschichte noch niemals gemessener Gehalt."
Ökotest über den Wert an aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffen
in der ÖMA Allgäuer Bauernbutter Sauerrahm

Auch andere bekannte und beliebte Buttermarken wurden sehr schlecht
bewertet und fallen im Ökotest durch. Darunter finden sich etablierte
Marken wie Alnatura Bergbauern Süßrahmbutter, Landliebe Butter
rahmig-frisch streichzart mildgesäuert und Kerrygold Original Irische
Butter mildgesäuert ebenso wie Verkaufsschlager aus gängigen
Supermarktketten, wie beispielweise Gut & Günstig Deutsche Markenbutter
mildgesäuert von Edeka, Ja! Deutsche Markenbutter mildgesäuert von Rewe,
Milsani Deutsche Markenbutter mildgesäuert von Aldi und Milbona
Süßrahmbutter von Lidl." (fr)

Es gibt anscheinend heute nichts mehr, was nicht (flächendeckend!)
gepanscht wird.

Wie kommt das Mineralöl in die Kuh? Zufall kann das ja wohl kaum sein?
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*

Peter Radionow

unread,
Nov 20, 2022, 5:12:37 AM11/20/22
to
Der Habakuk. schrieb:

> Wie kommt das Mineralöl in die Kuh? Zufall kann das ja wohl kaum sein?

Hi,

ich wage mal einen Schuss ins Blaue und sage das liegt an den beim Melken,
der Produktion und der Verpackung verwendeten Kunststoffen.
Mir drehte sich fast der Magen um als ich das gelesen habe.
Gerade Kerrygold mag ich eigendlich sehr gerne und habe sie auch noch im
Kühlschrank.

Ciao Peter
--
Antworten bitte nur in die Newsgroup.
Die angegbene Emailadresse wird nur als Mülldeponie benutzt.

Michael Pachta

unread,
Nov 20, 2022, 5:39:45 AM11/20/22
to
Am 20.11.2022 um 10:31 schrieb Ludger Averborg:
> On Sun, 20 Nov 2022 09:23:55 +0100, "Der Habakuk." <hab...@linuxmail.org>
> wrote:
>
>> Mit großem Abstand wurden am meisten gesättigte
>> Mineralölkohlenwasserstoffe in der getesteten Butter nachgewiesen.
>
> Was ist daran eigentlich schädlich? Diese langen Parafine werden doch sogar
> medizinisch und sogar in der Lebensmittelproduktion eingesetzt:

Findest du eine ähnliche Unbedenklichkeit auch für die erwähnten
aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffe?

Benzol in der Butter? Mjam mjam.

Johann Schmitz

unread,
Nov 20, 2022, 7:11:26 AM11/20/22
to

Am 20.11.2022 um 09:23 schrieb Der Habakuk.:
> Ich dachte zuerst: was interessiert mich dieser Ökoscheiß. Aber dann las
> ich:
>
> "Ökotest hat verschiedene Buttermarken genauer unter die Lupe genommen
> und die Testergebnisse sind besorgniserregend: Von 20 getesteten Marken
> fallen 17 Buttersorten durch. Als Hauptgrund werden von Ökotest
> Mineralölbestandteile aufgeführt.
> [...]
>
> Wie kommt das Mineralöl in die Kuh? Zufall kann das ja wohl kaum sein?

Ein Maschinenführer hatte vielleicht unsauber gearbeitet, als er die
Knet- und Verpackungsmaschine wartete und dabei die beweglichen Teile
abschmierte.

Die Faßbutter (Sauerrahmbutter) von Butter Lindner wurde früher mal mit
mangelhaft bewertet, nur weil darin Hefen nachgewiesen werden konnten,
was eigentlich nicht überrascht hat, weil sie früher offen verkauft und
erst im Laden mit Hilfe eines Klopfholzes in Form gebracht und dann
verpackt wurde.

h.

Johann Schmitz

unread,
Nov 20, 2022, 7:25:57 AM11/20/22
to
Am 20.11.2022 um 11:37 schrieb Ludger Averborg:
> On Sun, 20 Nov 2022 11:12:34 +0100, Peter Radionow wrote:
>> Der Habakuk. schrieb:
>>
>>> Wie kommt das Mineralöl in die Kuh? Zufall kann das ja wohl kaum sein?
>>
>> ich wage mal einen Schuss ins Blaue und sage das liegt an den beim Melken,
>> der Produktion und der Verpackung verwendeten Kunststoffen.
>
> ??? Wie sollen denn aus Kunststoffen Mineralöle rauskommen?
>
>> Mir drehte sich fast der Magen um als ich das gelesen habe.
>
> Solange das nur beim Lesen passiert und nicht beim Verzehr kannst du ja mal mit
> deinem Psychologen drüber reden.
>
>> Gerade Kerrygold mag ich eigendlich sehr gerne und habe sie auch noch im
>> Kühlschrank.
>
> Ja, ich auch. Ist eine prima Butter. Läuft mir schon beim Lesen das Wasser im
> Munde zusamen.

Vorhin hatte ich ganz vergessen zu erwähnen, daß das Melkfett ja auch
noch Mineralöle enthält.

h.





Inhaltsstoffe u.a.:
Petrolatum:
https://de.wikipedia.org/wiki/Vaseline
Paraffinum liquidum:
https://de.wikipedia.org/wiki/Weißöl

Der Habakuk.

unread,
Nov 20, 2022, 8:38:52 AM11/20/22
to
Am 20.11.2022 um 14:30 schrieb Ludger Averborg:
> aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffe wurden hier bisher noch nicht erwähnt.
>
> l.


Doch, das habe ich auch zitiert.

Nochmal:

"Zudem fiel der Butter-Verlierer im Ökotest durch einen Wert von 19,8
mg/kg an aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffen negativ auf – zehnmal
höher als der EU-Richtwert."

Carla Schneider

unread,
Nov 20, 2022, 6:38:23 PM11/20/22
to
"Der Habakuk." wrote:
>
> Ich dachte zuerst: was interessiert mich dieser Ã-koscheiÃY. Aber dann las
> ich:
>
> "Ã-kotest hat verschiedene Buttermarken genauer unter die Lupe genommen
> und die Testergebnisse sind besorgniserregend: Von 20 getesteten Marken
> fallen 17 Buttersorten durch. Als Hauptgrund werden von Ã-kotest
> Mineralölbestandteile aufgeführt. Von 14 mit der Note 6, also
> â??ungenügendâ?? bewerteten Buttern, wurden in 13 Marken stark erhöhte
> Mineralöl-Werte nachgewiesen. AuÃYerdem ist der Wert an
> grünfuttertypischen Fettsäuren häufig zu niedrig. Laut Ã-kotest kann man
> anhand der Omega-3-Fettsäuren erkennen, wie die Tiere gehalten wurden
> und wie viel Gras oder Heu die Kühe, aus deren Milch die Butter
> hergestellt wurde, gefressen haben. "
>
> Was geben die Bauern ihren Kühen denn heute zu fressen?

Das hier wohl nicht:
https://www.tagesspiegel.de/verbraucher/reich-an-ballaststoffen-und-toxinen-oko-test-findet-schimmelpilze-glyphosat-und-mineralol-in-haferflocken-8673163.html

Aber auch fuer Rindviecher gibt es maschinell hergestelltes Futter,
selbst das Heu wurde mal gemaeht von einer Maschine die geschmiert wird.

Ausserdem kann das Mineraloel auch in die Milch hineinkommen nachdem sie
die Kuh verlassen hat.



>
> "Am meisten Mineralöl-Rückstände fand Ã-kotest in der Ã-MA Allgäuer
> Bauernbutter Sauerrahm. Mit groÃYem Abstand wurden am meisten gesättigte
> Mineralölkohlenwasserstoffe in der getesteten Butter nachgewiesen. Zudem
> fiel der Butter-Verlierer im Ã-kotest durch einen Wert von 19,8 mg/kg an
> aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffen negativ auf â?? zehnmal höher
> als der EU-Richtwert.
>
> "Das ist ein in unserer Testgeschichte noch niemals gemessener Gehalt."
> Ã-kotest über den Wert an aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffen
> in der Ã-MA Allgäuer Bauernbutter Sauerrahm

Butter wird nicht ohne Grund in der Molkerei gemacht und nicht von Bauern...


>
> Auch andere bekannte und beliebte Buttermarken wurden sehr schlecht
> bewertet und fallen im Ã-kotest durch. Darunter finden sich etablierte
> Marken wie Alnatura Bergbauern SüÃYrahmbutter, Landliebe Butter
> rahmig-frisch streichzart mildgesäuert und Kerrygold Original Irische
> Butter mildgesäuert ebenso wie Verkaufsschlager aus gängigen
> Supermarktketten, wie beispielweise Gut & Günstig Deutsche Markenbutter
> mildgesäuert von Edeka, Ja! Deutsche Markenbutter mildgesäuert von Rewe,
> Milsani Deutsche Markenbutter mildgesäuert von Aldi und Milbona
> SüÃYrahmbutter von Lidl." (fr)

F. W.

unread,
Nov 29, 2022, 2:59:22 AM11/29/22
to
Am 20.11.2022 um 09:23 schrieb Der Habakuk.:

>
> Es gibt anscheinend heute nichts mehr, was nicht (flächendeckend!)
> gepanscht wird.
>
> Wie kommt das Mineralöl in die Kuh? Zufall kann das ja wohl kaum
> sein?
>

Einen Stoff "Mineralölparaffin" gibt es nirgends. Und die Kuh hat auch
nicht zwingend an einer Tankstelle gegrast.

Abgesehen davon, dass man heute Mittelchen nachweisen kann, die vor
Jahren noch von keinem Meßgerät irgendwie erfasst werden konnten, kommt
es auf das Wort M I N E R A L Ö L an.

Denn der Durchschnitts-Dummbatz soll lesen "DIE WOLLEN, DASS ICH ERDÖL
FRESSE!".

Völliger Nonsens. Vielleicht ist der Autor radikaler Veganer, der die
Welt mit seinen Ansichten heilen will. Vertraue den etablierten Medien
auch nicht mehr unbedingt, seit sie alles politisch aufladen wollen.

Alles Clickbaiting heute.

FW

Ulf Kutzner

unread,
Nov 29, 2022, 6:48:56 AM11/29/22
to
F. W. schrieb am Dienstag, 29. November 2022 um 08:59:22 UTC+1:
> Am 20.11.2022 um 09:23 schrieb Der Habakuk.:
>
> >
> > Es gibt anscheinend heute nichts mehr, was nicht (flächendeckend!)
> > gepanscht wird.
> >
> > Wie kommt das Mineralöl in die Kuh? Zufall kann das ja wohl kaum
> > sein?
> >
> Einen Stoff "Mineralölparaffin" gibt es nirgends.

Dann nenn es mineralölstämmiges Paraffin.

Dabei soll Paraffin doch ungiftig sein...

https://de.wikipedia.org/wiki/Paraffin

F. W.

unread,
Nov 29, 2022, 7:23:07 AM11/29/22
to
Es geht um Ökogequatsche.

FW

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages