Frohes Test

3 views
Skip to first unread message

Steffen

unread,
Dec 25, 2020, 3:30:32 AM12/25/20
to
..Und ein deutlich besseres 2021

Grüße Steffen

----------------

steffenbr*****-bei-gmx.de

@SteffenA380

Ingo

unread,
Dec 25, 2020, 6:42:48 AM12/25/20
to
Am 25.12.2020 um 09:30 schrieb Steffen:
> ..Und ein deutlich besseres 2021
>

Dir und allen anderen auch frohes Weihnachtsfest

Thorolf

unread,
Dec 25, 2020, 2:44:27 PM12/25/20
to
Steffen schrieb:
> ..Und ein deutlich besseres 2021

Dir auch und ein bisschen "Puffer" hast Du ja nun wieder.

Bin mal gespannt wie es weiter geht A340, A380, A350(?) ...

--

Gruesse,

Thorolf

Steffen

unread,
Dec 28, 2020, 7:01:34 AM12/28/20
to
Thorolf <tho...@individual-de.local> wrote:
> Steffen schrieb:
>> ..Und ein deutlich besseres 2021
>
> Dir auch und ein bisschen "Puffer" hast Du ja nun wieder.
>
> Bin mal gespannt wie es weiter geht A340, A380, A350(?) ...
>

Danke der Nachfrage.

Ich bin auch sehr gespannt. Da man sich geeinigt hat, wahrscheinlich durch
eine Art kollektiver Teilzeit, auf Entlassungen zu verzichten, wird in der
Tat mir erstmal größerer Stress erspart bleiben. Es existierten durchaus
Pläne, mit dem A380 auch die Crews los zu werden. Für die Firma eine teure,
aber auch simple Lösung.

Trotzdem werde ich bestimmt 2021 komplett in der Kurzarbeit bleiben.
Günstiger geht es kaum. Umschulung wird kommen, wohin ist unklar, momentan
ist man überall Zuviel! Es ist aber wahrscheinlich, daß es irgendein Airbus
Muster sein wird. Die querschulung ist halt relativ schnell.
Interessanterweise muss ich aber dazu irgendwann mein A380 Typerating
wieder erneuern: nur dann kommt man im Genuss der kurzen X-Qualifikation!

pfanni

unread,
Dec 28, 2020, 11:28:50 AM12/28/20
to
Auch von mir stillem Mitleser: Ein gutes neues Jahr 2021!
Falls ich irgendwann demnächst wieder fliegen sollte (meist nur innerdeutsch), hätte ich dann ja vielleicht eine reelle Chance, mal mit Steffen zu fliegen :-)
Schade aber, daß ich den A380 nicht mehr im Flug erleben werde.

Thorolf

unread,
Dec 29, 2020, 5:29:34 AM12/29/20
to
pfanni schrieb:
> Schade aber, daß ich den A380 nicht mehr im Flug erleben werde.

ich denke das irgendwelche Ölscheichs noch welche haben, für die spielt
der Spritpreis ja keine so große Rolle :-P


Die Frage ist natürlich, ob man wirklich nach Doha, Dubai oder so will
(oder sogar muss) ...

... immerhin ist da z.Z. T-Shirt-Wetter, aber sonst, nun ja :-(

--

Gruesse,

Thorolf

Frank Hucklenbroich

unread,
Dec 29, 2020, 9:54:58 AM12/29/20
to
Dubai ist so schlecht nicht, für ein paar Tage kann man sich das durchaus
mal anschauen. Eine hochmoderne fahrerlose Hochbahn mit voll klimatisierten
Stationen, eine Skihalle in einer Mall, ein sehenswertes Museum in der
Kasbah, ein paar ziemlich authentische Märkte, der Burj Khalifa mit seinem
Goldautomaten in ein paar hundert Metern Höhe und seinen Wasserspielen, und
natürlich die Wüste. Und morgens früh der dichte Nebel vom Meer her, der
bis zum 20. Stock reichte, der sich dann kurz später in der Gluthitze
auflöste.

Doch, Dubai hat was. Ich war da 2011 mit Emirates, aber leider nicht im
A-380. Letzteren lernte ich erst 2015 mit Thai kennen, auf dem Flug nach
Bangkok. War so vom Service her aber eher enttäuschend.

Grüße,

Frank

Steffen

unread,
Dec 29, 2020, 10:43:33 AM12/29/20
to
On 29. Dec 2020, Rolf Meyer wrote
(in article<ufamufllqc4jv2f0s...@4ax.com>):

> On 25 Dec 2020 08:30:30 GMT, Steffen<I_will_NOT...@gmx.net>
> wrote:
>
> > ..Und ein deutlich besseres 2021
> >
> > Grüße Steffen
>
> Wünsche dasselbe, wenn auch verspätet :)
>
> Darf inzwischen sogar wieder selber fliegen, und habe jetzt mal zwei
> Monate in Folge bei normalem Gehalt mit einigen wenigen Flügen und
> sehr viel Bereitschaftsdienst, aber das liegt wohl daran das man ca.
> 40% unseres Personals entlassen hat und den Rest "current" halten
> will.

Die „geplanten“ Entlassungen sind erst mal aufs Eis gelegt, Gott sei
Dank, aber, ohne KAG würde das Ding nicht funktionieren.

Von den bereitgestellten 9MRD wurden erst 3 abgerufen (ohne die Beteiligung
des Staates zu zählen), durch die das auch weiterhin gezahlte Kurzarbeite
Geld sind das natürlich massive Hilfen die da fliessen.

Die „Currency“ ist i.d.T. ein großes Problem und IMHO wird das mit jeden
Tag größer. Ich möchte nicht wissen, wie sich die Flugsicherheitsabteilung
darüber schon den Kopf zerbricht.

Wie sehen bei Euch den Lösungen mit KAG aus. Gibt es Diese überhaupt?

--
Grüße Steffen

----
@SteffenA380


Steffen

unread,
Dec 29, 2020, 10:45:26 AM12/29/20
to
On 28. Dec 2020, pfanni wrote
(in article<2d6e09ec-a4d7-470a...@googlegroups.com>):
Ich glaube, das ich auch später nicht mehr auf Kurzstrecke eingesetzt werde.
Also, ich halte es für unwahrscheinlich.

Vielleicht solltest Du da Deinen Flug mit Rolf planen :-)

Thorolf

unread,
Dec 30, 2020, 2:26:47 PM12/30/20
to
Steffen schrieb:
> Vielleicht solltest Du da Deinen Flug mit Rolf planen:-)

och nee, lass mal, der fliegt doch nur BoingBoing :-P

Wenn schon kein A380, dann müsste es wenigstens ein A350 sein :-D

--

Gruesse,

Thorolf

Thorolf

unread,
Dec 30, 2020, 6:39:45 PM12/30/20
to
Rolf Meyer schrieb:
>> och nee, lass mal, der fliegt doch nur BoingBoing:-P
> So kann man es nennen. Aber halt im kleinen Bus, leider nicht im
> kleinsten Bus der endlich mal ein vernünftiges Cockpit hat, sondern
> leider in dieser neuaufgekochten Karikatur der 80iger Jahre: dem
> A320NEO.

ich dachte Du bist auf Fliegern von jenseits des Teichs unterwegs?

> Ach, 380 kann man noch ne Zeitlang fliegen, Emirates hat die Pandemie

Stellt sich nur die Frage, wohin ich mit Emirates fliegen könnte :-P

--

Gruesse,

Thorolf

Uwe Klein

unread,
Dec 31, 2020, 4:41:38 AM12/31/20
to
Am 31.12.20 um 00:39 schrieb Thorolf:
> Stellt sich nur die Frage, wohin ich mit Emirates fliegen könnte :-P
>

Die werden auch weiterhin ihre Addidas gekoppelte Doppelhub nutzen
um viele Leute zu verteilen.

Das ist um Längen effektiver als Boing, Boings P2P Routen.

und neue 787 gibt es wohl aktuell auch mal nicht :-)

Uwe

Thorolf

unread,
Dec 31, 2020, 4:27:50 PM12/31/20
to
Rolf Meyer schrieb:
> wobei ich mich immer noch an erstaunlich viel von der 737
> erinnere.

aha, merkt man dass Du Dich mit der 737 auskennst, daher mein Vorurteil :-P

Aber Umschulung von 7xx nach A3xx stelle ich mir schon aufwändig vor,
ich dachte immer, dass man bei einem Hersteller bleibt.

> Naja, nach Dubai selber geht natürlich, derzeit zufluchtsort vieler
> Briten weil die UAE eines der ganz wenigen Länder dieser Welt ohne
> Reisebeschränkungen für Briten sind.
>
> Und von dort immer noch recht weit in die Welt,

Bin nicht so wirklich oft in der "Welt" unterwegs, ich ziehe das
"nähere" Europa vor und das geht oft sogar ganz ohne fliegen :-)

Aber vielleicht muss ich für den A380 dann doch mal 'ne Ausnahme machen :-P


Ansonsten bleibt für den Rest des Jahres nur noch "guten Rutsch
allerseits", ich freue mich auf "informatives" in dieser Gruppe,
insbesondere von Steffen und Dir :-)

--

Gruesse,

Thorolf

Steffen

unread,
Jan 1, 2021, 8:17:44 AMJan 1
to
On 1. Jan 2021, Rolf Meyer wrote
(in article<m2rtufd833er8lp12...@4ax.com>):

> On Thu, 31 Dec 2020 22:27:47 +0100, Thorolf
> <tho...@individual-de.local> wrote:
>
> > Rolf Meyer schrieb:
> > > wobei ich mich immer noch an erstaunlich viel von der 737
> > > erinnere.
> >
> > aha, merkt man dass Du Dich mit der 737 auskennst, daher mein Vorurteil :-P
> >
> > Aber Umschulung von 7xx nach A3xx stelle ich mir schon aufwändig vor,
> > ich dachte immer, dass man bei einem Hersteller bleibt.
>
> Ja, ist nicht so einfach wie von Airbus auf Airbus oder Boeing auf
> Boeing,wobei letzteres eher etwas schwieriger ist weil bei Boeing
> lange nicht auf besondere "Commonality" geachtet wurde, während bei
> Airbus sehr viel sehr gleich ist.
>
> Aber ansonsten ist es nicht so schwer, man stellt fest das es mehr
> Ähnlichkeiten als Unterschiede gibt, sind ja letztendlich auch ähnlich
> ausgelegte Flugzeuge.

Ich bin ja schon mehrfach geSwitched. Man bekommt bei einer Umschulung von
Boeing auf Airbus vielleicht 2-3 SIM Schichten extra um alle Flightlaws
detailliert erklärt zu bekommen. Das wars es dann auch schon.

In der Tat sind die Unterschiede im Feinen IMHO, auch zwischen den Mustern
eines Herstellers, recht groß. Eine verkürzte Schulung zwischen B737 auf
B777 gibt es, meine ich, nicht.

Klar, es gibt das Konzept der „Common Typeratings“, dass man ein
A330/A340/A350 Rating hält. Aber das ist mit recht vielen Auflagen
verbunden. Verteilung der Flüge im Jahr z.B. Die Kollegen berichten von
recht viel Studium in den Unterlagen, besondern wenn es denn in den SIM geht,
um die Feinheiten dann auch sehr gut beherrschen.

Grüße Steffen

----
@SteffenA380


Steffen

unread,
Jan 1, 2021, 8:42:05 AMJan 1
to
On 30. Dec 2020, Rolf Meyer wrote
(in article<0g4puf1oehqo7ee8m...@4ax.com>):

>
> > Von den bereitgestellten 9MRD wurden erst 3 abgerufen (ohne die Beteiligung
> > des Staates zu zählen), durch die das auch weiterhin gezahlte Kurzarbeite
> > Geld sind das natürlich massive Hilfen die da fliessen.
>
> Die Beteiligung bringt ja nicht viel Geld, da die Aktien ja zum
> Nennwert ausgegeben werden.

Ja, ein Schönes Geschäft für den Staat, also, wenn er denn Seine Anteile
wieder verkaufen sollte. Ich denke aber, diese wird er noch länger halten,
um seinen Einfluss gelten machen zu können.

Vielleicht auch ganz gut so, wenn man eine Airline Grüner machen möchte und
sollte...
>
>
> > Die „Currency“ ist i.d.T. ein großes Problem und IMHO wird das mit
> > jeden
> > Tag größer. Ich möchte nicht wissen, wie sich die
> > Flugsicherheitsabteilung
> > darüber schon den Kopf zerbricht.
>
> Unsere Flugsicherheitsabteilung musste ihre Erwartungen schon sehr
> schnell anpassen, bei uns gab es zusätzlich zur 90 Tage currency noch
> eine 45 Tage currency, die ist direkt mit dem kompletten Grounding der
> Flotte im April aus dem Fenster geflogen und kommt nicht wieder. Aber
> unser Training ist schon sehr auf die größten Problemfelder
> abgerichtet, gibt auch kurzfristig erstellte Programme für Leute die
> länger nicht geflogen sind, oder aus den Landungen herausfallen. Wenn
> man es über 179 Tage geschafft hat nicht mehr zu fliegen, und ja, das
> betrifft einige, gibt es im Grunde einen kompletten OCC (Operator
> Conversion Course), also das komplette Bodentraining und einiges an
> Simulatorsessions, sowie dann zwangsläufig Linetraining, wobei
> letzteres bei uns immer extrem kurz ist (neuer CPT bekommt 7 Tage
> Linetraining bei 4 Sektoren pro Tag).

Ist hier ähnlich. Das OM-D würde bei mir jetzt auch schon mindestens 7-9
SIM Schichten ausweisen, plus 10 Legs under supervision. Durch die LBA
Verlängerung läuft meine Typerating endgültig am 31.03.21 aus.

Ich kenne viele Kollegen aller Muster, die sind seid März nicht mehr
geflogen. Wenn der Bedarf dann plötzlich wieder schnell starten sollte
würde es mich wundern, wenn man dann den ein oder anderen Langstrecken
Flieger innerdeutsch fliegen sehen wird um die Schulungen zu verkürzen.

Es gibt auch ein paar Kollegen, die bei uns Ihr A380 Rating privat mithilfe
von Instruktoren, die nichts dafür genommen haben, verlängert hatten. Der
SIM müsste natürlich trotzdem bezahlt werden, der Spaß hat denen dann
trotzdem ~700€ gekostet. Spaß deshalb, weil das eingetragen Typerating
keinen Wert für die Firma hat. Es fehlen die Flüge, der OPC und Linecheck.
(Siehe OM-D).

>
> > Wie sehen bei Euch den Lösungen mit KAG aus. Gibt es Diese überhaupt?
>
> Ja, ändert sich aber alle paar Monate. Inzwischen haben wir das dritte
> KUG (so heisst das bei uns im Dienstplan) System, dabei soll es
> entweder Arbeits- oder KUG Monate geben, in den Arbeitsmonaten wird
> man normal bezahlt, in den KUG Monaten ist man 100% auf KUG (außer für
> Training, Urlaub und ähnliches) und bekommt zum KUG eine Aufstockung,
> inzwischen nicht mehr prozentual sondern nur noch feste Bruttobeträge
> (Second Officer €262,50 First Officer 337,50 Senior First Officer €825
> und CPT €3.000). Das aber maximal für 3 Monate zwischen November 20
> und Juni 21. Falls man gekündigt wird, bekommt man für die
> Kündigungsfrist keine Dienste, aber normales Gehalt, also kein KUG.
> Bisher wurden ca. 30% des fliegenden Personals entlassen, weitere 20%
> sind im Juni dran es sei denn bis dahin hellt sich die Lage auf.

Ich habe mir auch immer gesagt: sei froh das Du KUG bekommst. In der
Kurzarbeit kann man nicht gekündigt werden.

>
> Das ist bisher die schlechteste Lösung, vorher gab es prozentuale
> Aufstockungen, in der ersten BVB für SFOs am höchsten bezahlt, danach
> gab es für SFOs deutlich weniger, dafür für CPT massiv mehr.

Das ist wirklich Schade zu lesen, das man nicht ohne Kündigungen auskommen
konnte. Gab es denn Bestrebungen diese zu vermeiden, also sich z.B. mit dem
Personal zu einigen?

Steffen

unread,
Jan 1, 2021, 1:14:12 PMJan 1
to
On 1. Jan 2021, Rolf Meyer wrote
(in article<59luufpd54k2vnvhg...@4ax.com>):
> >
> > Ich bin ja schon mehrfach geSwitched. Man bekommt bei einer Umschulung von
> > Boeing auf Airbus vielleicht 2-3 SIM Schichten extra um alle Flightlaws
> > detailliert erklärt zu bekommen. Das wars es dann auch schon.
>
> War bei uns meines Wissens das gleiche Programm wie für Fußgänger,
> plus eine Session Zero Flight Time. .

Genauso meinte ich das auch. Umgekehrt wird ein Schuh draus. Von FBW Airbus
auf einen anderen FBW Airbus können ein paar SIM Schichten gespart werden.
>
> > In der Tat sind die Unterschiede im Feinen IMHO, auch zwischen den Mustern
> > eines Herstellers, recht groß. Eine verkürzte Schulung zwischen B737 auf
> > B777 gibt es, meine ich, nicht.
>
> Um ehrlich zu sein, das weiss ich nicht, wobei ich mich mal bei einem
> Deutschen 777 Betreiber beworben hatte, die bevorzugt 737 FOs nehmen,
> weil die im Rating keine Probleme haben (und billig sind). Und das
> reine Fliegen geht in der Tat ohne jedes Training, hab mich in der
> Pause mal in den SIM gesetzt und ein paar Platzrunden geflogen,
> ND/PFD/CDU sind identisch zur 737 vom Aussehen her, die Flap Settings
> sind anders und es rattert nichts beim Trimmen, ansonsten simpel zu
> fliegen. Und es gibt ein EICAS und eine elektronische Checkliste, das
> war natürlich anders ;)

...und das hilft natürlich grundsätzlich, zwar nicht unbedingt in
eingesparten SIM-Schichten, aber bestimmt im Line Training bzw. Reduziert die
Anzahl von Extra Stunden.
>
> Gibt verkürzte Umschulungen von 737 auf 757/767 und umgekehrt, und 777
> und 787 habenl, genauso wie 757/767 ein common typerating.

Dachte ich mir
>
>
> > Klar, es gibt das Konzept der „Common Typeratings“, dass man ein
> > A330/A340/A350 Rating hält. Aber das ist mit recht vielen Auflagen
> > verbunden. Verteilung der Flüge im Jahr z.B. Die Kollegen berichten von
> > recht viel Studium in den Unterlagen, besondern wenn es denn in den SIM
> > geht,
> > um die Feinheiten dann auch sehr gut beherrschen.
>
> Naja, Common Typerating hat nur A330/A350, aber es gibt die Airbus
> Besonderheit des Mixed Fleet Flying zwischen A320 und A330/A350, oder
> A330/A350 und A340, oder, theoretisch, A340 und A380. Alles bis auf
> das letzte wird auch in der Praxis gemacht. Wir hatten MFF zwischen
> A320 und A340, Landungen auf einem Typ zählten für den anderen, SIM
> checks waren immer abwechselnd im kleinen oder großen Muster. Unsere
> Kollegen von Finnair haben sowohl A320/A330 und später inklusive A350
> gemacht, als auch A330 (und später A350) mit A340.

Möglicherweise habe ich das falsche Wort genutzt.
>
> MFF ist extrem flexibel in der Crewplanung, und macht es einfacher
> "current" in bezug auf Landungen zu bleiben, insbesondere wenn man
> normalerweise mit 3 oder 4 auf der Langstrecke fliegt.

Es mag zwar flexibel in der Planung sein, erfordert aber viel Übersicht. Die
Verteilung der Flüge auf die Verschiedenen Muster darf IMHO nicht so sein,
das ein Muster weniger als 1/3 geflogen wird. Es gibt da die Geschichte, das
da einem Kollegen in JFK eine 340 für den Rückflug hingestellt wurde, sein
F/O aber nicht dafür current war. Angereist war man mit einem A330.

Ich bin mir auch nicht sicher, das deine Landungen uneingeschränkt auf dem
parallel Muster genutzt werden können. Müsste mal nachschauen.

Bevor ich jedenfalls auf ein anderes Airbus Muster geschulte werde sollte,
werde ich mein A380 erneuern um die kürzerer
X-Umschulung zu ermöglichen.

Grüße Steffen

----
@SteffenA380


Thorolf

unread,
Jan 1, 2021, 2:01:33 PMJan 1
to
Rolf Meyer schrieb:
>> Bin nicht so wirklich oft in der "Welt" unterwegs, ich ziehe das
>> "nähere" Europa vor und das geht oft sogar ganz ohne fliegen:-)
> !!!! Wir leben davon das Leute fliegen! Und im Augenblick sind es eh
> zuwenige.

wegen Euch tut's mir auch aufrichtig leid, auf der anderen Seite hätte
ich sonst nie ein Midfield-Crossing in FRA machen können :-P

Aber sowieso stehe ich nicht wirklich darauf "hinten" zu sitzen, zu eng,
Luft ist schlecht, die völlig unnützen Sicherheitskontrollen zuvor am
Flughafen uswusf. - alles nicht mein Ding und nur wenn's nicht anders geht.

>> Aber vielleicht muss ich für den A380 dann doch mal 'ne Ausnahme machen:-P
> Das lässt sich wohl nicht umgehen, der (LH: die) A380 ist halt ein
> Langstreckenjet. Habe bisher auch nur einen Flug als Gast damit, Abu
> Dhabi nach Melbourne, aber das zum Glück in der Business im Oberdeck,
> ist, wenn man schon fliegen muss, eine recht angenehme Art sich durch
> die Welt zu bewegen.

Business in einem A380 muss schon gigantisch sein :-)

Hatte mir für die letzte ILA ja fest vorgenommen mich in die viel zu
lange Schlange zu stellen um den A380 wenigestens mal von Innen zu
sehen. Nun ja, hat ja dann nicht ganz geklappt :-/

Bislang bin ich einmal Business geflogen, als Standby in Ami-Land. Fand
ich nicht so toll, v.a. musste ich statt bequemer Shorts lange Hosen
anziehen :-(

Wann bekommt man eigentlich so eine "Ehrung" mit Feuerwehr&Co. wenn man
seinen letzten Flug macht, wie z.B. hier:
<https://www.youtube.com/watch?v=0_gx3159OFI> ?

Das fällt ja wohl für einige LH A380-Piloten, die das wirklich verdient
hätten, nun aus, oder?

--

Gruesse,

Thorolf

Marc Haber

unread,
Jan 2, 2021, 3:58:46 AMJan 2
to
Thorolf <tho...@individual-de.local> wrote:
>Bislang bin ich einmal Business geflogen, als Standby in Ami-Land. Fand
>ich nicht so toll, v.a. musste ich statt bequemer Shorts lange Hosen
>anziehen :-(

Ich habe einmal ein Upgrade von Economy in die First bekommen, bei
Lufthansa in der 747 von Atlanta nach Frankfurt, Weihnachten 1986.
Unser Zubringer (meine letzte DC-8!) hatte 65 Minuten Verspätung bei
55 Minuten Übergangszeit, wir kamen auf den letzten Drücker an und
unsere Plätze in der Economy waren schon an Standby-Paxe vergeben.

War leider ein Nachtflug...

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834

Steffen

unread,
Jan 2, 2021, 2:09:41 PMJan 2
to
On 2. Jan 2021, Marc Haber wrote
(in article <rspck5$mml$1...@news1.tnib.de>):

> Ich habe einmal ein Upgrade von Economy in die First bekommen, bei
> Lufthansa in der 747 von Atlanta nach Frankfurt, Weihnachten 1986.
> Unser Zubringer (meine letzte DC-8!) hatte 65 Minuten Verspätung bei
> 55 Minuten Übergangszeit, wir kamen auf den letzten Drücker an und
> unsere Plätze in der Economy waren schon an Standby-Paxe vergeben.

Würde es Heute nicht mehr geben.

Steffen

unread,
Jan 2, 2021, 2:13:55 PMJan 2
to
On 1. Jan 2021, Rolf Meyer wrote
(in article<5qluufd6un33i01gg...@4ax.com>):

> Tatsächlich wird dort ein guter Teil der gekündigten Kollegen auch
> landen, wird dabei aber wie eine Neueinstellung behandelt, mit dem
> einzigen Unterschied das sie ihre Abfindung zurück zahlen müssen, aber
> ihre Zeit in der Firma auf 0 gesetzt wird. Was der Firma massiv Geld
> spart weil unsere Bezahlung in der Position allein auf Zeit in der
> Firma beruht, gerade bei CPT (Grundgehalt, plus 5, 10, 15% Aufschlag
> pro Monat, jeweils nach 5, 10, 15 Jahren in der Firma, nicht in der
> Funktion). Ganz abgesehen von dem Nachteil sollten weitere
> Entlassungen notwendig werden.

Das hört sich wirklich nicht gut an.

Ich fürchte, am Ende wird sich der dieser Umgang mit seinem Personal auch
langfristig nicht rächen...

Das man es selbst in England anders machen kann, zeigt ja TUI in UK.

Grüße Steffen

----
@SteffenA380


Steffen

unread,
Jan 2, 2021, 2:19:40 PMJan 2
to
On 1. Jan 2021, Thorolf wrote
(in article <i599sb...@mid.individual.net>):

> Wann bekommt man eigentlich so eine "Ehrung" mit Feuerwehr&Co. wenn man
> seinen letzten Flug macht, wie z.B. hier:
> <https://www.youtube.com/watch?v=0_gx3159OFI> ?
>
> Das fällt ja wohl für einige LH A380-Piloten, die das wirklich verdient
> hätten, nun aus, oder?

Das passiert so gut wie gar nicht mehr. Besonders in FRA.

Hier konkret war es der Flugbetriebsleiter.

Ich hatte das Glück dies bei meinem letzten Flug im Bobby zu erleben.
Irgendwo hatte ich doch das gepostet....mhhh

Grüße Steffen

----
@SteffenA380


Frank Hucklenbroich

unread,
Jan 2, 2021, 2:44:08 PMJan 2
to
Am Sat, 02 Jan 2021 09:58:45 +0100 schrieb Marc Haber:

> Thorolf <tho...@individual-de.local> wrote:
>>Bislang bin ich einmal Business geflogen, als Standby in Ami-Land. Fand
>>ich nicht so toll, v.a. musste ich statt bequemer Shorts lange Hosen
>>anziehen :-(
>
> Ich habe einmal ein Upgrade von Economy in die First bekommen, bei
> Lufthansa in der 747 von Atlanta nach Frankfurt, Weihnachten 1986.

Mein Highlight war insofern eine B-747 1993 von Antananarivo nach Zürich,
mit Air Madagaskar, durchgeführt mit einem Air-France-Jumbo, der knapp zu
1/3 besetzt war, es wurde auch in Economy (auf Nachfrage) Champagner
serviert, so viel man wollte, danach konnte man sich auf den weitgehend
freien 3er und 4er Sitzreihen ausstrecken um zu schlafen (es war ein
Nachtflug).

Der Hinflug mit einer original Air Madagascar-747 war auch sehr cool,
tolles Essen, bildhübsche Stewardessen, und eine Zwischenlandung in
Nairobi, bei der es vorher über den Kilimandscharo ging mit ausgiebiger
Fotomöglichkeit dort.

Miss them days...

Grüße,

Frank

Frank Hucklenbroich

unread,
Jan 2, 2021, 2:49:26 PMJan 2
to
Am Fri, 01 Jan 2021 18:21:49 +0100 schrieb Rolf Meyer:

> On Fri, 01 Jan 2021 14:42:03 +0100, Steffen
> <I_will_NOT...@gmx.net> wrote:
>
>
>>
>>Ich habe mir auch immer gesagt: sei froh das Du KUG bekommst. In der
>>Kurzarbeit kann man nicht gekündigt werden.
>
> Das wird oft so gedacht, aber ist auch nicht komplett richtig. Es gibt
> überhaupt keine Probleme in der Kurzarbeit zu kündigen wenn das aus
> einem anderen Grund als dem der die Kurzarbeit auslöst passiert.

Du kannst während der Kurzarbeit genauso gekündigt werden wie während einer
Krankschreibung.

Normalerweise wird der Arbeitgeber das nicht machen wollen, denn der Sinn
der Kurzarbeit besteht ja gerade darin, daß man die Leute im eigenen Laden
halten will - sonst hätte ihnen ja auch gleich kündigen können.

Aber wenn sich, wie z.B. jetzt, kein Ende der Pandemie abzeichnet, dann
kann man selbstverständlich nach der Kurzarbeit den nächsten Schritt gehen
und die Leute entlassen.

Grüße,

Frank
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages