Vom Cockpit in den Führerstand

10 views
Skip to first unread message

Thorolf

unread,
Mar 4, 2021, 4:29:04 PMMar 4
to
Gerade gefunden:

<https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/piloten-steuern-zuege-101.html>

Also, ich könnte mir das nicht vorstellen, wenngleich beide ja das
"gleiche" machen, Personen oder Fracht von A nach B zu transportieren.

Aber in der Luft gibt's viel mehr "Dimensionen", mehr was passieren
kann, letztlich mehr Verantwortung und man muss sehr, sehr viel mehr
können und wissen als ein Lokführer.

Wenn ich die Wahl treffen müsste, würde ich wohl eher auf's Wasser gehen
und dort Personen oder Fracht bewegen.

Da können Piloten immerhin von Ihrem Wissen über Navigation und
Meteorologie profitieren, Funk und Autopiloten gibt's auf Schiffen auch,
alles Dinge die beim Zugfahren praktisch überhaupt keine Rolle spielen.

--

Gruesse,

Thorolf

Lothar Kimmeringer

unread,
Mar 4, 2021, 5:22:52 PMMar 4
to
Thorolf wrote:

> <https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/piloten-steuern-zuege-101.html>
>
> Also, ich könnte mir das nicht vorstellen, wenngleich beide ja das
> "gleiche" machen, Personen oder Fracht von A nach B zu transportieren.

Hm, mit der Argumentation koennte man auch Gabelstapler dazuzaehlen.

> Wenn ich die Wahl treffen müsste, würde ich wohl eher auf's Wasser gehen
> und dort Personen oder Fracht bewegen.
>
> Da können Piloten immerhin von Ihrem Wissen über Navigation und
> Meteorologie profitieren, Funk und Autopiloten gibt's auf Schiffen auch,
> alles Dinge die beim Zugfahren praktisch überhaupt keine Rolle spielen.

Navigation mag aehnlich sein und Lufthansapiloten lernen
glaube ich sogar das volle nautische Programm, daneben gibt
es aber noch eine ganze Menge mehr, so dass ein Kapitaenspatent
fuer die ganz grossen Poette dann doch ein bisschen laenger
dauert. Als Zugfuehrer kommt man auch regelmaessiger nach
Hause, als das ein Hochseekapitaen im Allgemeinen tut, was
ja auch eine gewisse Rolle spielen duerfte, wenn man sich
nach was Neuem umschaut.


Gruesse, Lothar
--
Lothar Kimmeringer E-Mail: spam...@kimmeringer.de
PGP-encrypted mails preferred (Key-ID: 0x8BC3CD81)

Always remember: The answer is forty-two, there can only be wrong
questions!

Ulf Kutzner

unread,
Mar 5, 2021, 8:36:14 AMMar 5
to
Thorolf schrieb am Donnerstag, 4. März 2021 um 22:29:04 UTC+1:

> Wenn ich die Wahl treffen müsste, würde ich wohl eher auf's Wasser gehen
> und dort Personen oder Fracht bewegen.
>
> Da können Piloten immerhin von Ihrem Wissen über Navigation und
> Meteorologie profitieren, Funk und Autopiloten gibt's auf Schiffen auch,
> alles Dinge die beim Zugfahren praktisch überhaupt keine Rolle spielen.

Daß Du Dich da mal nicht vertust. AFB gibt es schon recht lange, und mir
war so, als hätte ich von selbstumparkenden S-Bahn-Triebwagen gelesen.
Und ohne Funkabdeckung sollst Du gar nicht erst losfahren.

Gruß, ULF

Steffen

unread,
Mar 6, 2021, 10:39:21 AMMar 6
to
Moin Lothar,

Lothar Kimmeringer <news2...@kimmeringer.de> wrote:
> Thorolf wrote:
>
>> <https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/piloten-steuern-zuege-101.html>
>>
>> Also, ich könnte mir das nicht vorstellen, wenngleich beide ja das
>> "gleiche" machen, Personen oder Fracht von A nach B zu transportieren.
>
> Hm, mit der Argumentation koennte man auch Gabelstapler dazuzaehlen.

Kannst Du sogar direkt, denn den „Beruf“ Pilot gibt gibt es für die
deutschen Behörden gar nicht. Die VC setzt sich momentan zum wiederholten
male dafür ein, damit man mehr nur als etwas ähnliches als einen
Gabelstablerschein hat.

https://www.vcockpit.de/presse/pressemitteilungen/detailansicht/news/vereinigung-cockpit-setzt-sich-fuer-staatliche-anerkennung-des-pilotenberufs-ein.html

In einem Zugfunkpodcast wurde letztens auch darüber gesprochen, dort ging
es aber primär um das Salär.

Die Anerkennung als „Beruf“ bietet halt die Möglichkeit sich z.B.
weiterzubilden.

Bei twitter kamen dazu auch ein paar Kurze Statements dazu..

https://twitter.com/BehrPictures/status/1348667336040067077
https://twitter.com/BehrPictures/status/1348667338741190656

Bzw.

https://twitter.com/Zelgomat/status/1348737333668040704

>
>> Wenn ich die Wahl treffen müsste, würde ich wohl eher auf's Wasser gehen
>> und dort Personen oder Fracht bewegen.
>>
>> Da können Piloten immerhin von Ihrem Wissen über Navigation und
>> Meteorologie profitieren, Funk und Autopiloten gibt's auf Schiffen auch,
>> alles Dinge die beim Zugfahren praktisch überhaupt keine Rolle spielen.

Rein so aus dem Bauch heraus wäre mir das auch sympathischer, aber, auf dem
Wasser braucht man auch sehr lange bis man die entsprechende Qualifikation
UND vor allen Dingen die Erfahrung angesammelt hat, bevor man bessere
Posten bekommt.

Grüße Steffen

----------------

steffenbr*****-bei-gmx.de

@SteffenA380

Michael S.

unread,
Mar 6, 2021, 2:32:20 PMMar 6
to
Am 06.03.2021 um 16:39 schrieb Steffen:

>>> Da können Piloten immerhin von Ihrem Wissen über Navigation und
>>> Meteorologie profitieren, Funk und Autopiloten gibt's auf Schiffen auch,
>>> alles Dinge die beim Zugfahren praktisch überhaupt keine Rolle spielen.
>
> Rein so aus dem Bauch heraus wäre mir das auch sympathischer, aber, auf dem
> Wasser braucht man auch sehr lange bis man die entsprechende Qualifikation
> UND vor allen Dingen die Erfahrung angesammelt hat, bevor man bessere
> Posten bekommt.

Wie siehts bei Dir eigentlich aus? Für die A380 siehts bei der LH
inzwischen ja absolut sch... aus.

Haste irgendwelche Perspektiven?

Michael

Thorolf

unread,
Mar 6, 2021, 4:37:45 PMMar 6
to
Michael S. schrieb:
> Wie siehts bei Dir eigentlich aus? Für die A380 siehts bei der LH
> inzwischen ja absolut sch... aus.

nicht nur A380, sondern alle großen 4-strahligen Jets, also auch A340
und 747. Letztere kann man immerhin gut auf Fracht umbauen, von denen ja
viele gebraucht werden.

> Haste irgendwelche Perspektiven?

Kurzarbeitergeld bis 2022.

Alles andere ist offen, außer das LH 20% der Piloten nicht mehr braucht
:-( Dann ist man entweder besonders jung, gut und möglichst billig oder
man kann außergewöhnlich viel (Ausbilder etc.) und hat irgendeine Chance
seine Platz zu finden.

Einen kenne ich, auf den trifft letzteres zu, ist allerdings nicht mehr
der jüngste, ich weiß auch nicht, wie viele Ausbilder die LH hat, aber
das wäre seine einzige Chance.

Steffen ist jünger, vielleicht ist das seine Chance.


Aber meines Wissens gibt es aktuell keine bekannte Perspektive ...

--

Gruesse,

Thorolf

Steffen

unread,
Mar 7, 2021, 2:27:42 PMMar 7
to
Michael S. <mich...@bigfoot.de> wrote:
>> Rein so aus dem Bauch heraus wäre mir das auch sympathischer, aber, auf dem
>> Wasser braucht man auch sehr lange bis man die entsprechende Qualifikation
>> UND vor allen Dingen die Erfahrung angesammelt hat, bevor man bessere
>> Posten bekommt.
>
> Wie siehts bei Dir eigentlich aus? Für die A380 siehts bei der LH
> inzwischen ja absolut sch... aus.

Sieht es eigentlich schon seid Monaten. Schon im Dezember hatte CS gesagt,
das der A380 nicht mehr fliegen wird.

> Haste irgendwelche Perspektiven?

Ende März will man einen Neuen Tarifvertrag für die nächsten 2-3 Jahre
ausgehandelt haben. Dauert nach meinen Erfahrungen sicherlich länger.

Dabei soll auch das freiwilligen Programm detailliert veröffentlicht
werden, vielleicht nehmen das einige Kollegen an.

Es ist auch immer von „verpflichtenden Teilzeitmodellen“ die rede, was
immer das bedeutet.

Wäre schön wenn man in der Richtung eine Lösung findet damit die Anzahl der
Kündigungen möglichst klein gehalten wird.

Achso, Perspektive: 5 SIM Schichten machen aus einen A380 Rating ein A350
Rating.

Thorolf

unread,
Mar 7, 2021, 2:44:01 PMMar 7
to
Steffen schrieb:
> Achso, Perspektive: 5 SIM Schichten machen aus einen A380 Rating ein A350
> Rating.

Dein A380-Rating im SIM hast Du ja gemacht.

Siehst Du einen Sinn bzw. eine Chance dass ebenso für den A350 zu
machen? Vielleicht macht Dich das etwas "attraktiver" :-P

--

Gruesse,

Thorolf

Michael S.

unread,
Mar 7, 2021, 3:38:03 PMMar 7
to
Am 07.03.2021 um 20:27 schrieb Steffen:

> Achso, Perspektive: 5 SIM Schichten machen aus einen A380 Rating ein A350
> Rating.

Wenns genug Kapitäne auf den A350 braucht wäre das wohl die allerbeste
Lösung. Toi Toi Toi.


Michael

Ulf Kutzner

unread,
Mar 8, 2021, 6:46:31 AMMar 8
to
Steffen schrieb am Sonntag, 7. März 2021 um 20:27:42 UTC+1:
> Michael S. <mich...@bigfoot.de> wrote:

> > Für die A380 siehts bei der LH
> > inzwischen ja absolut sch... aus.
> Sieht es eigentlich schon seid Monaten. Schon im Dezember hatte CS gesagt,
> das der A380 nicht mehr fliegen wird.

Bin ja gespannt, ob die Chinesen dann auf dem Gebrauchtmarkt zukaufen.

Wolfgang Εnzinger

unread,
Mar 8, 2021, 7:21:13 AMMar 8
to
Davon mal abgesehen - ich würde mich sogar zu der Behauptung versteigen,
dass die Schiene die Mutter aller Autopiloten ist. ;-)

--
get it while you can
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages