Bedienknopf Waschmachine abbauen

19 views
Skip to first unread message

Nico Hoffmann

unread,
May 6, 2022, 3:36:53 PMMay 6
to
Hallo,

der Programmwahlschalter meiner Waschmaschine ist mechanisch kaputt
gegangen. Wenn ich Glück habe, läßt er sich vielleicht mit wenig
Aufwand reparieren oder austauschen.

Der komplette Programmschalter müßte so aussehen:

https://www.ebay.fr/itm/274720886723

Er müßte aber erstmal raus. So weit bin ich gekommen:

http://lewonze.de/bilder/2022/quelle-privileg-100C-knopf.jpg

Die Frontblende ist rundum lose, aber sie scheint von den Drehknöpfen,
d.h. von den runden weißen Griffstücken festgehalten zu werden. Alles
zusammen hängt an dem Metallrahmen da oben.

Ich habe den Eindruck, dass ich zuerst die Abdeckkappen der Knöpfe
abnehmen müßte und dann evtl weiter käme. Ich weiß aber nicht wie.

Vielleicht reicht es schon, das runde weiße Griffstück zu
demontieren. D.h., mit etwas Glück wäre ich kurz vorm Ziel...

Hat jemand einen Tipp?

Es ist eine Quelle Privileg 100C, Modell P6596311.

N., ja ich weiß, es ist nicht mehr das neueste Modell.
--
Wer hat den Hasen die Ohren lang gezogen?

Gregor Szaktilla

unread,
May 7, 2022, 7:58:33 AMMay 7
to
Am 06.05.22 um 21:36 schrieb Nico Hoffmann:
> ...
> Hat jemand einen Tipp?

Drehknöpfe lassen sich meist einfach nach vorne abziehen (ich kenne so
etwas von Klang-/Lautstärkereglern bei Verstärkern, Drehknöpfen an
Elektroherden, Temperaturreglern an Waschmaschinen ...). Manchmal muss
man da ziemlich robust drangehen.

Gruß

Gregor



--
Sehrsehr! Vielviel!

Jaja.

noebbes

unread,
May 7, 2022, 10:22:25 AMMay 7
to
Am 07.05.2022 um 13:58 schrieb Gregor Szaktilla:
> Am 06.05.22 um 21:36 schrieb Nico Hoffmann:
>> ...
>> Hat jemand einen Tipp?
>
> Drehknöpfe lassen sich meist einfach nach vorne abziehen (ich kenne so
> etwas von Klang-/Lautstärkereglern bei Verstärkern, Drehknöpfen an
> Elektroherden, Temperaturreglern an Waschmaschinen ...). Manchmal muss
> man da ziemlich robust drangehen.
>

Ein kräftiger Schraubendreher als Hebel ist da oft hilfreich.

Matthias Czech

unread,
May 7, 2022, 10:39:33 AMMay 7
to
Am 07.05.2022 um 13:58 schrieb Gregor Szaktilla:
> Am 06.05.22 um 21:36 schrieb Nico Hoffmann:
>> ...
>> Hat jemand einen Tipp?
>
> Drehknöpfe lassen sich meist einfach nach vorne abziehen (ich kenne so
> etwas von Klang-/Lautstärkereglern bei Verstärkern, Drehknöpfen an
> Elektroherden, Temperaturreglern an Waschmaschinen ...). Manchmal muss
> man da ziemlich robust drangehen.
>
Sieht man sich bauähnliche Schaltwerke an, z.B. hier:
https://festima.ru/docs/192100128/moscow/komandoapparat-ako-typ-513256
so sieht man, dass an der Bedienwelle vorne ein Gewinde zu sein scheint.
Folglich würde ich im Bedienknopf eine Mutter vermuten. Gewaltsames
Abziehen des Knopfes würde zu Beschädigungen führen.

Gregor Szaktilla

unread,
May 7, 2022, 12:45:41 PMMay 7
to
Am 07.05.22 um 16:39 schrieb Matthias Czech:
> Sieht man sich bauähnliche Schaltwerke an ... ^^^^^^^^^^^

Tja ... es gibt mehrere Möglichkeiten, wie so ein Knopf befestigt sein
kann. Wenn ein Knopf nur gedreht werden kann, sitzt er meistens auf
einer Welle, die ein D-förmiges Profil hat (dann ist er meistens nur
geklemmt/gesteckt). Wenn der Knopf aber auch gedrückt/gezogen werden
kann, ist er meiner Erfahrung nach immer auch irgendwie mit einer
Schraube befestigt.

Versuch macht kluch ...

Nico Hoffmann

unread,
May 9, 2022, 3:12:10 PMMay 9
to
Gregor Szaktilla schreibt:

> Am 07.05.22 um 16:39 schrieb Matthias Czech:
>> Sieht man sich bauähnliche Schaltwerke an ... ^^^^^^^^^^^
>
> Tja ... es gibt mehrere Möglichkeiten, wie so ein Knopf befestigt sein
> kann. Wenn ein Knopf nur gedreht werden kann, sitzt er meistens auf
> einer Welle, die ein D-förmiges Profil hat (dann ist er meistens nur
> geklemmt/gesteckt). Wenn der Knopf aber auch gedrückt/gezogen werden
> kann, ist er meiner Erfahrung nach immer auch irgendwie mit einer
> Schraube befestigt.

Er kann gedrückt/gezogen werden. Das kleine Symbol rechts daneben sagt
genau das aus. Und er ist ziemlich sicher mit der Welle fest
verbunden.

> Versuch macht kluch ...

Lieber nicht :-) Ich mache morgen einen neuen Anlauf und schraube mich
außenrum.

N.

Gerald E¡scher

unread,
May 9, 2022, 3:58:52 PMMay 9
to
Nico Hoffmann schrieb am 9/5/2022 21:12:

> Er kann gedrückt/gezogen werden. Das kleine Symbol rechts daneben sagt
> genau das aus. Und er ist ziemlich sicher mit der Welle fest
> verbunden.

Dann wird wohl der Knopf einen eingerasteten Deckel haben, der sich mit
einem kleinen Schraubenzieher vorsichtig heraus hebeln lässt. Darunter
dann die Mutter.

>> Versuch macht kluch ...
>
> Lieber nicht :-) Ich mache morgen einen neuen Anlauf und schraube mich
> außenrum.

Egal, was du außenrum noch schraubst, das Schaltwerk samt Knopf wird
weiterhin in der Frontblende hängen.

--
Gerald

Nico Hoffmann

unread,
May 9, 2022, 4:39:01 PMMay 9
to
Gerald E¡scher schreibt:

> Nico Hoffmann schrieb am 9/5/2022 21:12:
>
>> Er kann gedrückt/gezogen werden. Das kleine Symbol rechts daneben sagt
>> genau das aus. Und er ist ziemlich sicher mit der Welle fest
>> verbunden.
>
> Dann wird wohl der Knopf einen eingerasteten Deckel haben, der sich mit
> einem kleinen Schraubenzieher vorsichtig heraus hebeln lässt. Darunter
> dann die Mutter.

Jetzt kommen wir der Sache näher. Man kann mit dem Schraubenzieher in
diese Rille bzw. das Loch in dieser Rille hineinfahren, aber es muß
noch ein Trick dabei sein. Heraushebeln habe ich versucht und
wieder gelassen, weil ich befürchten mußte den Knopf zu beschädigen.

Gerald E¡scher

unread,
May 9, 2022, 5:24:30 PMMay 9
to
Nico Hoffmann schrieb am 9/5/2022 22:38:

> Gerald E¡scher schreibt:
>
>> Dann wird wohl der Knopf einen eingerasteten Deckel haben, der sich mit
>> einem kleinen Schraubenzieher vorsichtig heraus hebeln lässt. Darunter
>> dann die Mutter.
>
> Jetzt kommen wir der Sache näher. Man kann mit dem Schraubenzieher in
> diese Rille bzw. das Loch in dieser Rille hineinfahren, aber es muß
> noch ein Trick dabei sein.

Zusammengesteckte Bauteile zerstörungsfrei öffnen, ist häufig eine
höhere Kunst. Handelübliche Servicetechniker sind allerdings keine
Feinmechaniker. Von daher meine ich, dass es nicht so schwer sein kann.

> Heraushebeln habe ich versucht und
> wieder gelassen, weil ich befürchten mußte den Knopf zu beschädigen.

Du hast eh keine Wahl. Schlimmstenfalls bricht ein Rasthaken, dann musst
du den Deckel halt kleben.
Hast du schon nach einem Servicemanual gegurgelt?

--
Gerald

Gregor Szaktilla

unread,
May 10, 2022, 8:59:56 AMMay 10
to
Am 09.05.22 um 22:38 schrieb Nico Hoffmann:
Wenn der Deckel aus Weichplastik ist: Kannst Du ihn vielleicht so weit
hochhebeln, dass Du siehst, wie er befestigt ist? Deckel/Abdeckungen
sind häufig nur „geschnappt“.

Ansonsten: „Kaputter machen“ kannst Du die Maschine momentan eh nicht
und ob sie nach der Reparatur nicht mehr so hübsch ist, spielt
vermutlich keine große Rolle. Wenn der Knopf nach der Reparatur keinen
Deckel mehr hat, na und? Hauptsache, die Klamotten werden wieder sauber.

Ich hoffe, Du wirst bei der Hitze diese Tage nicht zur
Geruchsbelästigung. Dann hättest Du _noch_ein_ Problem ...

Gruß

Gregor

PS: Falls Du beim Zusammenbau auf die Idee kommst, irgendetwas zu
kleben, lass es. Mit Klebereien verhunzt man sich das Zeug oft so, dass
bei einem erneuten Defekt wirklich nur die Entsorgung bleibt.


--
Sehrsehr! Vielviel!

Jaja.

Nico Hoffmann

unread,
May 11, 2022, 5:16:18 PMMay 11
to
Nico Hoffmann macht die Ingrid:


> http://lewonze.de/bilder/2022/quelle-privileg-100C-knopf.jpg
>
> Die Frontblende ist rundum lose, aber sie scheint von den Drehknöpfen,
> d.h. von den runden weißen Griffstücken festgehalten zu werden. Alles
> zusammen hängt an dem Metallrahmen da oben.
>
> Ich habe den Eindruck, dass ich zuerst die Abdeckkappen der Knöpfe
> abnehmen müßte und dann evtl weiter käme. Ich weiß aber nicht wie.

Jetzt weiß ich es. Das ist ein zerlegter Knopf:

http://lewonze.de/bilder/2022/wamabedienknopf.jpg

Man muß eine Rastnase drücken und drehen.

Mit einer Hand hält man den Knopf fest.

Mit der zweiten Hand und einem kleinen Schraubenzieher drückt man die
Rastnase (Roter Pfeil) nach innen.

Mir der dritten Hand dreht man dann den Deckel, der jetzt nicht menr
von der Rastnase an ihrem Gegenstück (blauer Pfeil) festgehalten wird,
bis er sich abnehmen läßt.

Wenn man es weiß ist es einfach.

N.

H.-P. Schulz

unread,
May 12, 2022, 3:39:35 PMMay 12
to
Ich hab' 'Biedenkopf' gelesen ...

*MIT* Brille auf!!

scnr

Nico Hoffmann

unread,
Jul 21, 2022, 3:44:09 PMJul 21
to
Ich nochmal:

> der Programmwahlschalter meiner Waschmaschine ist mechanisch kaputt
> gegangen. Wenn ich Glück habe, läßt er sich vielleicht mit wenig
> Aufwand reparieren oder austauschen.

> Er müßte aber erstmal raus. So weit bin ich gekommen:
>
> http://lewonze.de/bilder/2022/quelle-privileg-100C-knopf.jpg
>
> Die Frontblende ist rundum lose, aber sie scheint von den Drehknöpfen,
> d.h. von den runden weißen Griffstücken festgehalten zu werden. Alles
> zusammen hängt an dem Metallrahmen da oben.
>
> Ich habe den Eindruck, dass ich zuerst die Abdeckkappen der Knöpfe
> abnehmen müßte und dann evtl weiter käme. Ich weiß aber nicht wie.

Ich hatte die WaMa damals soweit auseinanderbekommen, dass ich die
kaputten Teile hätte tauschen können. Wenn ich Ersatzteile gehabt
hätte.

Ich hab' das Ding dann provisorisch zusammengebaut und den
Programmwahlschalter durch einen "Universalbediengriff" (Telefonzange)
ersetzt. Soweit kein Problem.
Allerdings ist das gute Stück bei den Montagearbeiten etwas undicht
geworden. Pro Waschgang verliert es vielleicht einen viertel Liter
Wasser bzw. Lauge. Wenn ich richtig beobachtet habe, wenn das
Waschpulver eingespült wird und wenn das Schleudern anfängt :-(

Mittlerweile habe ich Ersatzteile. Das Ding ist derzeit wieder
auseinandergebaut. Ich hätte gerne gesehen, wo es undicht ist und habe
alles nach Spuren von Lauge oder Feuchtigkeit abgesucht. Aber
Fehlanzeige, nichts zu erkennen.
Meine Idee wäre, in der Maschine mit Wasserfarben alle kritischen
Stellen anzumalen, zusammenzubauen und nach einer Wäsche wieder
reinzuschauen, ob/wo die Bemalung, usw.
Ich müßte dann nochmal alles auseinanderbauen. Machbar, aber etwas
Arbeit.

Hat jemand einen Alternativvorschlag?

N.
--
God Save the Queen

Thomas Prufer

unread,
Jul 22, 2022, 3:30:40 AMJul 22
to
On 21 Jul 2022 19:44:06 GMT, Nico Hoffmann <oxen...@gmx.de> wrote:

>Hat jemand einen Alternativvorschlag?

Klopapier mit Tape befestigen, an den Verdachtsstellen?


Thomas Prufer
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages