Kubrick-Portrait heute auf BR & NDR

9 views
Skip to first unread message

Jonathan Sauer

unread,
Jul 20, 2003, 3:30:17 AM7/20/03
to
Hallo,

heute (20.07.2003) wird auf BR und NDR das Stanley-Kubrick-Portrait
"Stanley Kubrick - Ein Leben für den Film" ("Stanley Kubrick: A Life in
Pictures") ausgestrahlt.

BR: 22:30 - 00:45
NDR: 23:45 - 02:00


Gruß, Jonathan

Jan Hladik

unread,
Jul 21, 2003, 5:44:37 AM7/21/03
to

Fuer die, die dieses Posting so wie ich erst heute sehen: die OV laeuft
auch beim Deutschen Esel-Fernsehen (ca. 780MB).

Ciao,

Jan

Oliver Naujoks

unread,
Jul 21, 2003, 7:09:47 AM7/21/03
to
Hi,

Jan Hladik schrieb:

> Fuer die, die dieses Posting so wie ich erst heute sehen: die OV laeuft
> auch beim Deutschen Esel-Fernsehen (ca. 780MB).

Und wer nicht gleich kriminell werden möchte, kann sich die Doku in
vielen Fachläden inzwischen auch kaufen, denn sie ist nicht nur in der
Kubrick-Box, sondern auch separat erhältlich. Wobei ich nicht weiß, ob
die extra aufgelegt oder nur von der Box abgetennt wurde.

Alles Gute,

--Oliver

Jan Hladik

unread,
Jul 21, 2003, 7:22:30 AM7/21/03
to
Oliver Naujoks wrote:
>
> Hi,
>
> Jan Hladik schrieb:
>
> > Fuer die, die dieses Posting so wie ich erst heute sehen: die OV laeuft
> > auch beim Deutschen Esel-Fernsehen (ca. 780MB).
>
> Und wer nicht gleich kriminell werden möchte,

*Noch* ist Filesharing nicht verboten. (Zumindest downloaden).

Jan

Stefan Rauter

unread,
Jul 21, 2003, 8:31:16 AM7/21/03
to
On 21.07.2003 13:22:30, Jan Hladik wrote:

>> Und wer nicht gleich kriminell werden möchte,
>
> *Noch* ist Filesharing nicht verboten. (Zumindest downloaden).

Eben. Und ohne upload gips eben keinen download.

Tschüss,
Stefan
--
Shit doesn't just happen. Shit takes time. Shit takes effort.

Jonathan Sauer

unread,
Jul 21, 2003, 9:29:49 AM7/21/03
to
Stefan Rauter <Stefan...@gmx.de> wrote:

> >> Und wer nicht gleich kriminell werden möchte,
> >
> > *Noch* ist Filesharing nicht verboten. (Zumindest downloaden).
>
> Eben. Und ohne upload gips eben keinen download.

Das ist aber nicht das Problem des Downloaders.


> Tschüss,
> Stefan

Gruß, Jonathan

Stefan Rauter

unread,
Jul 21, 2003, 10:05:44 AM7/21/03
to
On 21.07.2003 15:29:49, Jonathan Sauer wrote:

> Stefan Rauter <Stefan...@gmx.de> wrote:
>
>>>> Und wer nicht gleich kriminell werden möchte,
>>>
>>> *Noch* ist Filesharing nicht verboten. (Zumindest downloaden).
>>
>> Eben. Und ohne upload gips eben keinen download.
>
> Das ist aber nicht das Problem des Downloaders.

Aha. Blöd nur, dass der Downloader automagisch uploadet.

Jonathan Sauer

unread,
Jul 21, 2003, 10:21:25 AM7/21/03
to
Stefan Rauter <Stefan...@gmx.de> wrote:

> >>>> Und wer nicht gleich kriminell werden möchte,
> >>>
> >>> *Noch* ist Filesharing nicht verboten. (Zumindest downloaden).
> >>
> >> Eben. Und ohne upload gips eben keinen download.
> >
> > Das ist aber nicht das Problem des Downloaders.
>
> Aha. Blöd nur, dass der Downloader automagisch uploadet.

Wer sagt, daß er etwas uploadet, das urheberrechtlich geschützt ist?
Vgl. z.B. <Xns93B8BEA4C1C2...@130.133.1.4>


> Tschüss,
> Stefan

Gruß, Jonathan

Stefan Rauter

unread,
Jul 21, 2003, 11:48:42 AM7/21/03
to
On 21.07.2003 16:21:25, Jonathan Sauer wrote:

>> Aha. Blöd nur, dass der Downloader automagisch uploadet.
>
> Wer sagt, daß er etwas uploadet, das urheberrechtlich geschützt ist?
> Vgl. z.B. <Xns93B8BEA4C1C2...@130.133.1.4>

Oh bitte. Stellst Du Dich jetzt absichtlich blöd?

Tschüss,
Stefan
--
Life's a bitch and then you die!

Jan Hladik

unread,
Jul 21, 2003, 12:13:21 PM7/21/03
to
Stefan Rauter wrote:
>
> On 21.07.2003 15:29:49, Jonathan Sauer wrote:
>
> > Stefan Rauter <Stefan...@gmx.de> wrote:
> >
> >>>> Und wer nicht gleich kriminell werden möchte,
> >>>
> >>> *Noch* ist Filesharing nicht verboten. (Zumindest downloaden).
> >>
> >> Eben. Und ohne upload gips eben keinen download.
> >
> > Das ist aber nicht das Problem des Downloaders.
>
> Aha. Blöd nur, dass der Downloader automagisch uploadet.

Da wir nicht in Amerika leben, denke ich, dass ein Verfahren wegen
Upload einer Doku, die schon im Fernsehen lief, wegen Geringfuegigkeit
eingestellt wuerde.

Aber warum machst du dir so ins Hemd? Niemand zwingt dich zum
Downloaden. Ich habe fuer die, die es wollen, aufgezeigt, wo man den
Film kriegt. Wenn du lieber 20 E fuer eine DVD ausgibst, werde ich dich
nicht daran hindern.

Jan

Stefan Rauter

unread,
Jul 21, 2003, 5:46:13 PM7/21/03
to
On 21.07.2003 18:13:21, Jan Hladik wrote:

>> Aha. Blöd nur, dass der Downloader automagisch uploadet.
>
> Da wir nicht in Amerika leben, denke ich, dass ein Verfahren wegen
> Upload einer Doku, die schon im Fernsehen lief, wegen Geringfuegigkeit
> eingestellt wuerde.

Darauf wollte ich gar nicht hinaus. ;-) Eher auf die Abhängigkeit
Download --> Upload, denn von irgendwoher muss ja der Download kommen.

> Aber warum machst du dir so ins Hemd? Niemand zwingt dich zum
> Downloaden.

Oh, danke für den Hinweis. :-)

> Wenn du lieber 20 E fuer eine DVD ausgibst, werde ich dich
> nicht daran hindern.

Habe ich heute erst wieder gemacht [1]. Und das, obwohl man Gefährliche
Brandung bestimmt auch 'sharen' kann. Gott, muss ich dämlich sein. ;-)

__________
[1] naja, fast, es waren nur 13 €ur

Tschüss,
Stefan
--
"The PROPER way to handle HTML postings is to cancel the article,
then hire a hitman to kill the poster, his wife and kids, and fuck
his dog and smash his computer into little bits. Anything more is
just extremism." - Paul Tomblin

Jan Hladik

unread,
Jul 22, 2003, 4:29:44 AM7/22/03
to
Stefan Rauter wrote:
>
> On 21.07.2003 18:13:21, Jan Hladik wrote:
>
> >> Aha. Blöd nur, dass der Downloader automagisch uploadet.
> >
> > Da wir nicht in Amerika leben, denke ich, dass ein Verfahren wegen
> > Upload einer Doku, die schon im Fernsehen lief, wegen Geringfuegigkeit
> > eingestellt wuerde.
>
> Darauf wollte ich gar nicht hinaus. ;-) Eher auf die Abhängigkeit
> Download --> Upload, denn von irgendwoher muss ja der Download kommen.

Dann ist es also nicht bloed, sondern sehr sinnvoll, dass der Downloader
automatisch uploadet.

> > Aber warum machst du dir so ins Hemd? Niemand zwingt dich zum
> > Downloaden.
>
> Oh, danke für den Hinweis. :-)
>
> > Wenn du lieber 20 E fuer eine DVD ausgibst, werde ich dich
> > nicht daran hindern.
>
> Habe ich heute erst wieder gemacht [1]. Und das, obwohl man Gefährliche
> Brandung bestimmt auch 'sharen' kann. Gott, muss ich dämlich sein. ;-)

Die FI (aka Film-Mafia) wird erst dann DVDs zu fairen Preisen
produzieren, wenn ihr bei den gegenwaertigen Preisen die Einnahmen
wegbrechen. Aber mir ist es eigentlich egal: Wenn es DVDs fuer 5E gibt,
werd' ich sie kaufen, wenn nicht, eben nicht.

Aber, da du dieses Wort selbst verwendest, "daemlich" finde ich es eher,
2 Stunden seiner Lebenszeit mit einem Patrick-Swayze-Film zu vergeuden.
:-)

Jan

Enrico Bauer

unread,
Jul 22, 2003, 5:01:12 AM7/22/03
to
22.07.2003 10:29:44, *Jan Hladik*:

> Stefan Rauter wrote:
>> Darauf wollte ich gar nicht hinaus. ;-) Eher auf die Abhängigkeit
>> Download --> Upload, denn von irgendwoher muss ja der Download kommen.
> Dann ist es also nicht bloed, sondern sehr sinnvoll, dass der Downloader
> automatisch uploadet.

Versteh ich nicht, aber ist auch egal; auch ich bevorzuge es, nicht auf
Märkten einzukaufen, von denen ich weiß, dass dort fast ausschließlich
Hehlerware angeboten wird.

> Aber, da du dieses Wort selbst verwendest, "daemlich" finde ich es eher,
> 2 Stunden seiner Lebenszeit mit einem Patrick-Swayze-Film zu vergeuden.
>:-)

Du weißt, wer Frau Bigelow ist? Eher nicht...

Grüße
Enrico
--
"There's a large group of insane men staying on my floor."
Twin Peaks - Agent Cooper

Stefan Rauter

unread,
Jul 22, 2003, 5:37:43 AM7/22/03
to
On 22.07.2003 10:29:44, Jan Hladik wrote:
> Stefan Rauter wrote:

>> Darauf wollte ich gar nicht hinaus. ;-) Eher auf die Abhängigkeit
>> Download --> Upload, denn von irgendwoher muss ja der Download kommen.
>
> Dann ist es also nicht bloed, sondern sehr sinnvoll, dass der Downloader
> automatisch uploadet.

| *Noch* ist Filesharing nicht verboten. (Zumindest downloaden).

Fällt Dir was auf?

>>> Wenn du lieber 20 E fuer eine DVD ausgibst, werde ich dich
>>> nicht daran hindern.
>>
>> Habe ich heute erst wieder gemacht [1]. Und das, obwohl man Gefährliche
>> Brandung bestimmt auch 'sharen' kann. Gott, muss ich dämlich sein. ;-)
>
> Die FI (aka Film-Mafia) wird erst dann DVDs zu fairen Preisen
> produzieren, wenn ihr bei den gegenwaertigen Preisen die Einnahmen
> wegbrechen.

Au contraire. Die FI wiederholt doch gerade *nicht* die Fehler der
Musik-Industrie und geht mit seinen Kunden fair um. Es gibt
einen immer größer werdenden Backkatalog, Einstiegspreise sind mit 8 EUR
günstig wie nie.

> Wenn es DVDs fuer 5E gibt, werd' ich sie kaufen, wenn nicht, eben nicht.

Videotheken existieren.

> Aber, da du dieses Wort selbst verwendest, "daemlich" finde ich es eher,
> 2 Stunden seiner Lebenszeit mit einem Patrick-Swayze-Film zu vergeuden.
> :-)

Du hast eben keine Ahnung.

Jan Hladik

unread,
Jul 22, 2003, 6:08:36 AM7/22/03
to
Enrico Bauer wrote:
>
> 22.07.2003 10:29:44, *Jan Hladik*:
> > Stefan Rauter wrote:
> >> Darauf wollte ich gar nicht hinaus. ;-) Eher auf die Abhängigkeit
> >> Download --> Upload, denn von irgendwoher muss ja der Download kommen.
> > Dann ist es also nicht bloed, sondern sehr sinnvoll, dass der Downloader
> > automatisch uploadet.
>
> Versteh ich nicht, aber ist auch egal; auch ich bevorzuge es, nicht auf
> Märkten einzukaufen, von denen ich weiß, dass dort fast ausschließlich
> Hehlerware angeboten wird.

Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Schliesslich ist der Kauf von
Hehlerware sowie das Stehlen ein Verbrechen, das Erzeugen von Kopien und
ihr (kostenloser) Erwerb dagegen nicht.

> > Aber, da du dieses Wort selbst verwendest, "daemlich" finde ich es eher,
> > 2 Stunden seiner Lebenszeit mit einem Patrick-Swayze-Film zu vergeuden.
> >:-)
>
> Du weißt, wer Frau Bigelow ist? Eher nicht...

Oh doch, ich finde z.B., dass "Strange Days" ein Meisterwerk und "Near
Dark" (wenn man vom Ende absieht) sehr unterhaltsam ist. Aber nicht
jeder gute Regisseur macht nur gute Filme (siehe "Eyes Wide Shut"). Die
Qualitaet eines Filmes nur am Namen des Regisseurs festzumachen, finde
ich ziemlich engstirnig.

Jan

Jan Hladik

unread,
Jul 22, 2003, 6:13:14 AM7/22/03
to
Enrico Bauer wrote:
>
> 22.07.2003 10:29:44, *Jan Hladik*:
> > Stefan Rauter wrote:
> >> Darauf wollte ich gar nicht hinaus. ;-) Eher auf die Abhängigkeit
> >> Download --> Upload, denn von irgendwoher muss ja der Download kommen.
> > Dann ist es also nicht bloed, sondern sehr sinnvoll, dass der Downloader
> > automatisch uploadet.
>
> Versteh ich nicht, aber ist auch egal; auch ich bevorzuge es, nicht auf
> Märkten einzukaufen, von denen ich weiß, dass dort fast ausschließlich
> Hehlerware angeboten wird.

Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Schliesslich ist der Kauf von


Hehlerware sowie das Stehlen ein Verbrechen, das Erzeugen von Kopien und
ihr (kostenloser) Erwerb dagegen nicht.

> > Aber, da du dieses Wort selbst verwendest, "daemlich" finde ich es eher,


> > 2 Stunden seiner Lebenszeit mit einem Patrick-Swayze-Film zu vergeuden.
> >:-)
>
> Du weißt, wer Frau Bigelow ist? Eher nicht...

Oh doch, ich finde z.B., dass "Strange Days" ein Meisterwerk und "Near


Dark" (wenn man vom Ende absieht) sehr unterhaltsam ist. Aber nicht

jeder gute Regisseur macht nur gute Filme (siehe "Eyes Wide Shut"). Nur
dann, wenn ein guter Regisseur, ein gutes Drehbuch und gute Schauspieler
(jaja, und noch ein paar andere gute Leute) zusammenkommen, wird
moeglicherweise ein guter Film daraus.

Jan

Enrico Bauer

unread,
Jul 22, 2003, 6:35:45 AM7/22/03
to
22.07.2003 12:13:14, *Jan Hladik*:

> Enrico Bauer wrote:
>> 22.07.2003 10:29:44, *Jan Hladik*:
>>> Stefan Rauter wrote:
>>>> Darauf wollte ich gar nicht hinaus. ;-) Eher auf die Abhängigkeit
>>>> Download --> Upload, denn von irgendwoher muss ja der Download kommen.
>>> Dann ist es also nicht bloed, sondern sehr sinnvoll, dass der Downloader
>>> automatisch uploadet.
>> Versteh ich nicht, aber ist auch egal; auch ich bevorzuge es, nicht auf
>> Märkten einzukaufen, von denen ich weiß, dass dort fast ausschließlich
>> Hehlerware angeboten wird.
> Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Schliesslich ist der Kauf von
> Hehlerware sowie das Stehlen ein Verbrechen, das Erzeugen von Kopien und
> ihr (kostenloser) Erwerb dagegen nicht.

Der download bleibt aber ein Ausnutzen fremden Rechtsbruchs, da das
Zurverfügungstellen für einen unbestimmten Personenkreis nun mal eine
Verletzung des Urheberrechts ist. Und genau darauf kam es mir an:
Sich hinzustellen und auf den erlaubten download zu pochen, obwohl man
weiß, dass der nur dadurch möglich wird, dass man sich auf andere
verlässt, die für einen Urheberrechte verletzen, ist in meinen Augen
lächerlich.
Aber du behältst trotzdem recht: Sowas ist (in diesem Bereich und noch)
nicht verboten. Auf mehr, insbesondere darauf, was ich lächerlich finde,
kommt es nicht an.
(Dass die jetzt angestrebte Neubewertung eines solchen ausnutzenden
Verhaltens nichts besonders Böses ist, kann man daran sehen, dass im
Wettbewerbsrecht das bewusste Ausnutzen fremden Rechtsbruchs schon immer
sanktioniert wurde.)

>>> Aber, da du dieses Wort selbst verwendest, "daemlich" finde ich es eher,
>>> 2 Stunden seiner Lebenszeit mit einem Patrick-Swayze-Film zu vergeuden.
>>>:-)
>> Du weißt, wer Frau Bigelow ist? Eher nicht...
> Oh doch, ich finde z.B., dass "Strange Days" ein Meisterwerk und "Near
> Dark" (wenn man vom Ende absieht) sehr unterhaltsam ist. Aber nicht
> jeder gute Regisseur macht nur gute Filme (siehe "Eyes Wide Shut").

EWS ist kein nicht-guter Film. Ein gutes Beispiel wäre ihr eigener
U-Boot-Film gewesen. Der war Mist.

> Nur dann, wenn ein guter Regisseur, ein gutes Drehbuch und gute
> Schauspieler (jaja, und noch ein paar andere gute Leute) zusammenkommen,
> wird moeglicherweise ein guter Film daraus.

Und was ist dann dein Problem mit "Gefährliche Brandung"? ;-)

Grüße
Enrico
--
"Diane, I am holding in my hand a small box of chocolate bunnies."

Karsten Schreurs

unread,
Jul 22, 2003, 6:54:39 AM7/22/03
to
"Jan Hladik" <jan.h...@gmx.net> schrieb im Newsbeitrag
news:3F1CF5F8...@gmx.net...

Die FI (aka Film-Mafia) wird erst dann DVDs zu fairen Preisen
produzieren, wenn ihr bei den gegenwaertigen Preisen die Einnahmen
wegbrechen. Aber mir ist es eigentlich egal: Wenn es DVDs fuer 5E gibt,
werd' ich sie kaufen, wenn nicht, eben nicht.

....

Was'n das für'ne Argumentation? Gehste auch nicht mehr ins Kino, bis die
Preise "fairer" werden?

Ich will mich nicht als das gute Gewissen der Filmindustrie aufspielen, aber
diese Robin-Hood-Mentalität geht mir langsam auf den Zeiger und nimmt
Ausmaße an, die ich tatsächlich bedenklich finde. Letzte Woche offerierte
man mir gönnerhaft'n "HULK"-Rip zum kopieren, die ich (Trottel(?)) nicht
haben wollte, ebensowenig wie "Terminator III", der mir vor ein paar Minuten
angeboten wurde...ich meine, das ist doch schon lächerlich! Man bekommt
langsam den Eindruck, dass Filme nur noch zum Download produziert werden und
es gibt anscheinend genug Leute, denen offenbar jegliches
Unrechts-Bewusstsein fehlt.
Oder vielleicht stimmt mit mir was nicht? Wo liegt der Reiz bei einem
gerippten Film in VHS-Qualität ohne jegliche Extras (wofür ich mir überhaupt
einen DVD-Player zugelegt habe...)? Fühlt man sich besser T3 in seinem
Kämmerlein gesehen zu haben, anstatt sich zwei Wochen zu gedulden und ihn
sich dann auf einer Leinwand mit tüchtig Gedröhn anzuschauen?

Grüße!


Jan Hladik

unread,
Jul 22, 2003, 7:05:20 AM7/22/03
to
Stefan Rauter wrote:
>
> On 22.07.2003 10:29:44, Jan Hladik wrote:
> > Stefan Rauter wrote:
>
> >> Darauf wollte ich gar nicht hinaus. ;-) Eher auf die Abhängigkeit
> >> Download --> Upload, denn von irgendwoher muss ja der Download kommen.
> >
> > Dann ist es also nicht bloed, sondern sehr sinnvoll, dass der Downloader
> > automatisch uploadet.
>
> | *Noch* ist Filesharing nicht verboten. (Zumindest downloaden).
>
> Fällt Dir was auf?

Worauf willst du dann eigentlich hinaus? Upload ist noetig fuer
Download, Download ist legal, Upload wird nicht verfolgt. Also wo liegt
das Problem?

> >>> Wenn du lieber 20 E fuer eine DVD ausgibst, werde ich dich
> >>> nicht daran hindern.
> >>
> >> Habe ich heute erst wieder gemacht [1]. Und das, obwohl man Gefährliche
> >> Brandung bestimmt auch 'sharen' kann. Gott, muss ich dämlich sein. ;-)
> >
> > Die FI (aka Film-Mafia) wird erst dann DVDs zu fairen Preisen
> > produzieren, wenn ihr bei den gegenwaertigen Preisen die Einnahmen
> > wegbrechen.
>
> Au contraire. Die FI wiederholt doch gerade *nicht* die Fehler der
> Musik-Industrie und geht mit seinen Kunden fair um. Es gibt
> einen immer größer werdenden Backkatalog, Einstiegspreise sind mit 8 EUR
> günstig wie nie.

Fuer 10 Jahre alte B-Movies, die schon tausendmal im TV durchgenudelt
wurden. Wer aber die SE von FOTR will, muss dafuer immer noch 40E
hinlegen (anderthalb Jahre nach dem Kinostart). Unter Fairness stell ich
mir was anderes vor.

Und um aufs urspruengliche Thema zurueckzukommen: Fuer eine Doku, die
ich wahrscheinlich nur einmal im Leben sehen werde, finde ich auch 8E
noch viel zu teuer.

> > Wenn es DVDs fuer 5E gibt, werd' ich sie kaufen, wenn nicht, eben nicht.
>
> Videotheken existieren.

Ist natuerlich viel praktischer, am Abend durch den Regen 2km zur
Videothek zu latschen, sich an den Porno-Anhaengern vorbei zum Regal mit
interessanten Filmen zu quetschen, dann festzustellen, dass "Clockwork
Orange" gerade ausgeliehen ist, stattdessen etwas anderes mitzunehmen,
am naechsten Tag die DVD wieder zurueckzubringen und dann fuer das ganze
noch 3-4 Euro zu zahlen. Stimmt, Videotheken sind wirklich eine
grossartige Einrichtung.

Ausserdem haben die Videothek-Versionen oft nicht mal O-Ton.

>
> > Aber, da du dieses Wort selbst verwendest, "daemlich" finde ich es eher,
> > 2 Stunden seiner Lebenszeit mit einem Patrick-Swayze-Film zu vergeuden.
> > :-)
>
> Du hast eben keine Ahnung.

Tut mir leid, wenn ich einen deiner Stars beleidigt habe. Wieviel kostet
denn die DVD-Ausgabe von "Fackeln im Sturm"?

Jan

Jan Hladik

unread,
Jul 22, 2003, 7:18:57 AM7/22/03
to
Karsten Schreurs wrote:
>
> "Jan Hladik" <jan.h...@gmx.net> schrieb im Newsbeitrag
> news:3F1CF5F8...@gmx.net...
> Die FI (aka Film-Mafia) wird erst dann DVDs zu fairen Preisen
> produzieren, wenn ihr bei den gegenwaertigen Preisen die Einnahmen
> wegbrechen. Aber mir ist es eigentlich egal: Wenn es DVDs fuer 5E gibt,
> werd' ich sie kaufen, wenn nicht, eben nicht.
>
> ....
>
> Was'n das für'ne Argumentation? Gehste auch nicht mehr ins Kino, bis die
> Preise "fairer" werden?

In der Tat gehe ich weniger ins Kino, seitdem man zur "Primetime"
meistens mehr als 6E bezahlen muss. (Ausserdem noch fuer die
synchronisierte Version.) Programmkinos sind oft noch akzeptabel.


>
> Ich will mich nicht als das gute Gewissen der Filmindustrie aufspielen, aber
> diese Robin-Hood-Mentalität geht mir langsam auf den Zeiger und nimmt
> Ausmaße an, die ich tatsächlich bedenklich finde. Letzte Woche offerierte
> man mir gönnerhaft'n "HULK"-Rip zum kopieren, die ich (Trottel(?)) nicht
> haben wollte, ebensowenig wie "Terminator III", der mir vor ein paar Minuten
> angeboten wurde...ich meine, das ist doch schon lächerlich! Man bekommt
> langsam den Eindruck, dass Filme nur noch zum Download produziert werden und
> es gibt anscheinend genug Leute, denen offenbar jegliches
> Unrechts-Bewusstsein fehlt.
> Oder vielleicht stimmt mit mir was nicht? Wo liegt der Reiz bei einem
> gerippten Film in VHS-Qualität

Anstaendige Rips (2-3 CDs) stehen DVDs in nichts nach.

> ohne jegliche Extras (wofür ich mir überhaupt
> einen DVD-Player zugelegt habe...)?

Die einzigen Extras, die mich interessieren, sind "uncut" und "OV".
Darum hab ich auch noch keinen DVD-Player.

> Fühlt man sich besser T3 in seinem
> Kämmerlein gesehen zu haben, anstatt sich zwei Wochen zu gedulden

Viele Filme (einschliesslich T3) kommen hier erst Monate nach dem
US-Start. Auch das halte ich fuer eine Zumutung den Fans gegenueber. Och
noe, mehr Kopien schnell herzustellen ist uns zu teuer, wartet halt noch
'n bisschen.

> und ihn
> sich dann auf einer Leinwand mit tüchtig Gedröhn anzuschauen?

Tuechtig Gedroehn hab ich mittlerweile zuhause. Bleibt als Vorteil des
Kinos: die Leinwand. Dafuer dann Leute mit Chipstueten/Bierdosen, die
minutenlang ueber Witze lachen, und ihrer Sitznachbarin am Anfang
erzaehlen, was der Clou bei Sixth Sense ist.

>
> Grüße!

Ebenso,

Jan

Jonathan Sauer

unread,
Jul 22, 2003, 7:40:46 AM7/22/03
to
Stefan Rauter <Stefan...@gmx.de> wrote:

> [...]


> > Die FI (aka Film-Mafia) wird erst dann DVDs zu fairen Preisen
> > produzieren, wenn ihr bei den gegenwaertigen Preisen die Einnahmen
> > wegbrechen.
>
> Au contraire. Die FI wiederholt doch gerade *nicht* die Fehler der
> Musik-Industrie und geht mit seinen Kunden fair um.

man Region-Code


> Tschüss,
> Stefan

Gruß, Jonathan

Karsten Schreurs

unread,
Jul 22, 2003, 7:59:03 AM7/22/03
to
"Jan Hladik" <jan.h...@gmx.net> schrieb im Newsbeitrag
news:3F1D1DA1...@gmx.net...

> Was'n das für'ne Argumentation? Gehste auch nicht mehr ins Kino, bis die
> Preise "fairer" werden?

In der Tat gehe ich weniger ins Kino, seitdem man zur "Primetime"
meistens mehr als 6E bezahlen muss. (Ausserdem noch fuer die
synchronisierte Version.) Programmkinos sind oft noch akzeptabel.

...
Das Kino ist für mich so billig wie noch nie zuvor: mit Cinecard muss ich am
Kino-Tag im örtlichen Cinemaxx höchstens 3Euro bezahlen. Ist aber natürlich
immer noch kein Argument, wenn ausgerechnet am Kino-Dienstag die LAN-Partys
mit den Kumpels anstehen...
...

> Oder vielleicht stimmt mit mir was nicht? Wo liegt der Reiz bei einem
> gerippten Film in VHS-Qualität

Anstaendige Rips (2-3 CDs) stehen DVDs in nichts nach.

> ohne jegliche Extras (wofür ich mir überhaupt
> einen DVD-Player zugelegt habe...)?

Die einzigen Extras, die mich interessieren, sind "uncut" und "OV".
Darum hab ich auch noch keinen DVD-Player.

...
Naja, wenn man gerne den Discjockey gibt, auf Bonus-Material keinen Wert
legt und einem die Filmemacher und somit der Film an sich vollkommen egal
sind, dann ist das tatsächlich eine bequeme Einstellung.
...

> Fühlt man sich besser T3 in seinem
> Kämmerlein gesehen zu haben, anstatt sich zwei Wochen zu gedulden

Viele Filme (einschliesslich T3) kommen hier erst Monate nach dem
US-Start. Auch das halte ich fuer eine Zumutung den Fans gegenueber. Och
noe, mehr Kopien schnell herzustellen ist uns zu teuer, wartet halt noch
'n bisschen.

...
Ohbitte - stirbst Du daran, einen Film Monate später sehen zu können?
...

> und ihn
> sich dann auf einer Leinwand mit tüchtig Gedröhn anzuschauen?

Tuechtig Gedroehn hab ich mittlerweile zuhause. Bleibt als Vorteil des
Kinos: die Leinwand. Dafuer dann Leute mit Chipstueten/Bierdosen, die
minutenlang ueber Witze lachen, und ihrer Sitznachbarin am Anfang
erzaehlen, was der Clou bei Sixth Sense ist.

...
Ja, das sind lustige Anekdoten die wir alle schon selbst erlebt haben und
nun mal zum Kino gehören. Trotzdem kann man auch dem verhasstesten Zuschauer
noch einen gewissen Nutzwert zuschreiben, da dieser seine Kohle ins Kino
gebracht hat um Filme zu finanzieren - im Gegensatz zu so manchem achso
gebeutelten Filme-Liebhaber...

Grüße!


Stefan Rauter

unread,
Jul 22, 2003, 8:15:32 AM7/22/03
to
On 22.07.2003 13:05:20, Jan Hladik wrote:

>>| *Noch* ist Filesharing nicht verboten. (Zumindest downloaden).
>>
>> Fällt Dir was auf?
>
> Worauf willst du dann eigentlich hinaus? Upload ist noetig fuer
> Download, Download ist legal, Upload wird nicht verfolgt. Also wo liegt
> das Problem?

Niedlich.

>> Au contraire. Die FI wiederholt doch gerade *nicht* die Fehler der
>> Musik-Industrie und geht mit seinen Kunden fair um. Es gibt
>> einen immer größer werdenden Backkatalog, Einstiegspreise sind mit 8 EUR
>> günstig wie nie.
>
> Fuer 10 Jahre alte B-Movies, die schon tausendmal im TV durchgenudelt
> wurden.

Nicht zwingend, zB die Mumie Deluxe Edition. Zwei Filme, vier DVDs für
10 EUR. Kann man nicht meckern. Aber sicherlich hast Du Recht, Der
einzige Zeuge ist 16 Jahre alt, schon tausendmal im TV durchgenudelt
worden, ist aber trotzdem jeden einzigen Cent der 8 EUR Wert, die er
mich gekostet hat.

Und bei der Indy-Box wird es im November viel unerträglicher. Drei Filme
(davon ein Totalausfall), zuzüglich einer Bonus-Disk mit rund 3 Stunden
Inhalt. Kostet satte 49 EUR. Unverschämtheit, wirklich. Hmm, warte.
Eigentlich ist das ein Hilight der diesjährigen DVD-Erscheinungen und
ich freue mich schon wie Schneekönig drauf.

> Wer aber die SE von FOTR will, muss dafuer immer noch 40E
> hinlegen (anderthalb Jahre nach dem Kinostart). Unter Fairness stell ich
> mir was anderes vor.

Tja, Schnäppchenforen Leser wissen mehr:
<http://forum.dvd-inside.de/showthread.php?s=&threadid=71827>

Was stellst Du Dir denn unter Fairness vor? Das Rausprügeln der FotR SEE
für 5 EUR?

> Und um aufs urspruengliche Thema zurueckzukommen: Fuer eine Doku, die
> ich wahrscheinlich nur einmal im Leben sehen werde, finde ich auch 8E
> noch viel zu teuer.

Deswegen wird sie ja auch im TV ausgestrahlt, um eine solche Klientel zu
befriedigen. Für Fans von Kubricks Arbeiten war diese Doku sogar ein
Hauptgrund, sich überhaupt die Box zuzulegen.

> Ist natuerlich viel praktischer,
[Larmoyanz bezüglich einer Dorfvideothek gesnippt]


> Stimmt, Videotheken sind wirklich eine grossartige Einrichtung.

Sind sie. Für den schnellen Spaß ohne Reue wie Daredevil oder Scooby Doo
genau die richtige Einrichtung.

> Ausserdem haben die Videothek-Versionen oft nicht mal O-Ton.

Shit happens. In der Regel sind Verleih-Versionen mit Kaufversionen
identisch.

> Tut mir leid, wenn ich einen deiner Stars beleidigt habe. Wieviel kostet
> denn die DVD-Ausgabe von "Fackeln im Sturm"?

Führt Amazon nicht. Aber für Ghost - Nachricht von Sam habe ich letzte
Woche 4,99 GBP bezahlt. Warum? :-)

Tschüss,
Stefan
--
You never get a second chance to make the first impression.

Stefan Rauter

unread,
Jul 22, 2003, 8:53:33 AM7/22/03
to
On 22.07.2003 13:40:46, Jonathan Sauer wrote:
> Stefan Rauter <Stefan...@gmx.de> wrote:

>> Au contraire. Die FI wiederholt doch gerade *nicht* die Fehler der
>> Musik-Industrie und geht mit seinen Kunden fair um.
>
> man Region-Code

man codefree

Im Zuge der weltweit vereinheitlichten Starttermine zumindest für
Blockbuster, geht die Bedeutung des Region Codings doch ins Leere. Auch,
da die Qualität der Veröffentlichung weltweit nahezu identisch (mäßig)
ist. Bleibt nur noch das Preisargument.

Jan Hladik

unread,
Jul 22, 2003, 9:07:11 AM7/22/03
to
Stefan Rauter wrote:
>
> Und bei der Indy-Box wird es im November viel unerträglicher. Drei Filme
> (davon ein Totalausfall), zuzüglich einer Bonus-Disk mit rund 3 Stunden
> Inhalt. Kostet satte 49 EUR. Unverschämtheit, wirklich. Hmm, warte.
> Eigentlich ist das ein Hilight der diesjährigen DVD-Erscheinungen und
> ich freue mich schon wie Schneekönig drauf.

Daran wollte ich dich nie hindern. Ich halte sowas fuer Verarsche und
mache deshalb dabei nicht mit.

> > Wer aber die SE von FOTR will, muss dafuer immer noch 40E
> > hinlegen (anderthalb Jahre nach dem Kinostart). Unter Fairness stell ich
> > mir was anderes vor.
>
> Tja, Schnäppchenforen Leser wissen mehr:
> <http://forum.dvd-inside.de/showthread.php?s=&threadid=71827>

Wow, nur noch knapp 30. Mir kommen die Traenen...

> Was stellst Du Dir denn unter Fairness vor? Das Rausprügeln der FotR SEE
> für 5 EUR?

Du hast es gerafft. Schoen, dass ich irgendwann doch verstanden werde.

> > Und um aufs urspruengliche Thema zurueckzukommen: Fuer eine Doku, die
> > ich wahrscheinlich nur einmal im Leben sehen werde, finde ich auch 8E
> > noch viel zu teuer.
>
> Deswegen wird sie ja auch im TV ausgestrahlt, um eine solche Klientel zu
> befriedigen. Für Fans von Kubricks Arbeiten war diese Doku sogar ein
> Hauptgrund, sich überhaupt die Box zuzulegen.

Schoen fuer sie. Schoen fuer danderen, dass es P2P gibt.

>
> > Ist natuerlich viel praktischer


> [Larmoyanz bezüglich einer Dorfvideothek gesnippt]
> > Stimmt, Videotheken sind wirklich eine grossartige Einrichtung.
>
> Sind sie. Für den schnellen Spaß ohne Reue wie Daredevil oder Scooby Doo
> genau die richtige Einrichtung.

Was hat dieser Hollywood-Muell mit Spass zu tun?

> > Tut mir leid, wenn ich einen deiner Stars beleidigt habe. Wieviel kostet
> > denn die DVD-Ausgabe von "Fackeln im Sturm"?
>
> Führt Amazon nicht. Aber für Ghost - Nachricht von Sam habe ich letzte
> Woche 4,99 GBP bezahlt. Warum? :-)

Du bist derjenige, der in diesem Zusammenhang das Wort "daemlich"
eingefuehrt hat... Wie gesagt, bei Swayze beziehe ich das eher auf die
verschwendete Zeit als das Geld.

Jan

Jan Hladik

unread,
Jul 22, 2003, 9:15:33 AM7/22/03
to
Karsten Schreurs wrote:
>
> "Jan Hladik" <jan.h...@gmx.net> schrieb im Newsbeitrag
> news:3F1D1DA1...@gmx.net...
> > Was'n das für'ne Argumentation? Gehste auch nicht mehr ins Kino, bis die
> > Preise "fairer" werden?
>
> In der Tat gehe ich weniger ins Kino, seitdem man zur "Primetime"
> meistens mehr als 6E bezahlen muss. (Ausserdem noch fuer die
> synchronisierte Version.) Programmkinos sind oft noch akzeptabel.
>
> ...
> Das Kino ist für mich so billig wie noch nie zuvor: mit Cinecard muss ich am
> Kino-Tag im örtlichen Cinemaxx höchstens 3Euro bezahlen. Ist aber natürlich
> immer noch kein Argument, wenn ausgerechnet am Kino-Dienstag die LAN-Partys
> mit den Kumpels anstehen...
> ...

Und wieviel kostet die "Cinecard"? In wie vielen verschiedenen Kinos
gilt die?


>
> > Oder vielleicht stimmt mit mir was nicht? Wo liegt der Reiz bei einem
> > gerippten Film in VHS-Qualität
>
> Anstaendige Rips (2-3 CDs) stehen DVDs in nichts nach.
>
> > ohne jegliche Extras (wofür ich mir überhaupt
> > einen DVD-Player zugelegt habe...)?
>
> Die einzigen Extras, die mich interessieren, sind "uncut" und "OV".
> Darum hab ich auch noch keinen DVD-Player.
>
> ...
> Naja, wenn man gerne den Discjockey gibt,

Ich hab im Computer 3 CD-Laufwerke. Da bin ich besser dran als so
mancher, der einen 2-DVD-Film sieht.

> auf Bonus-Material keinen Wert
> legt

[x] check

> und einem die Filmemacher und somit der Film an sich vollkommen egal
> sind,

[x] check (modulo Polemik)

> dann ist das tatsächlich eine bequeme Einstellung.
> ...

Mein Reden.



> > Fühlt man sich besser T3 in seinem
> > Kämmerlein gesehen zu haben, anstatt sich zwei Wochen zu gedulden
>
> Viele Filme (einschliesslich T3) kommen hier erst Monate nach dem
> US-Start. Auch das halte ich fuer eine Zumutung den Fans gegenueber. Och
> noe, mehr Kopien schnell herzustellen ist uns zu teuer, wartet halt noch
> 'n bisschen.
>
> ...
> Ohbitte - stirbst Du daran, einen Film Monate später sehen zu können?
> ...

Wenn ich die Wahl habe: Jetzt sehen, zuhause, 82cm-Bildschirm, nix
zahlen - oder -
2 Monate warten, Schlange stehen, Asis hinter mir, Riesen vor mir,
grosse Leinwand, 8 Euronen....

... dann faellt mir die Wahl leicht.

>
> > und ihn
> > sich dann auf einer Leinwand mit tüchtig Gedröhn anzuschauen?
>
> Tuechtig Gedroehn hab ich mittlerweile zuhause. Bleibt als Vorteil des
> Kinos: die Leinwand. Dafuer dann Leute mit Chipstueten/Bierdosen, die
> minutenlang ueber Witze lachen, und ihrer Sitznachbarin am Anfang
> erzaehlen, was der Clou bei Sixth Sense ist.
>
> ...
> Ja, das sind lustige Anekdoten die wir alle schon selbst erlebt haben und
> nun mal zum Kino gehören. Trotzdem kann man auch dem verhasstesten Zuschauer
> noch einen gewissen Nutzwert zuschreiben, da dieser seine Kohle ins Kino
> gebracht hat um Filme zu finanzieren - im Gegensatz zu so manchem achso
> gebeutelten Filme-Liebhaber...

Dann ist ja alles in Butter: Du gehst (in 2 Monaten) ins Kino und freust
dich an deinen Mit-Zuschauern, denen du einen Nutzwert zuschreiben
kannst, und ich freue mich (jetzt) zuhause an demselben Film und der
Abwesenheit einer bestimmten Sorte von Zuschauern. So sind alle
gluecklich.

Jan

Thomas G. Liesner

unread,
Jul 22, 2003, 8:15:23 AM7/22/03
to
Jan Hladik schrieb:

> Viele Filme (einschliesslich T3) kommen hier erst Monate nach dem
> US-Start. Auch das halte ich fuer eine Zumutung den Fans gegenueber.

Wie kommst da auf das schmale Brett? Welchen ANSPRUCH haben bitte Fans
gegenüber dem Studio? Ist der Film denn so mies, daß er bei drei Monate
"Verspätung" schon anfängt zu stinken?

So long,
Thomas G. Liesner

Karsten Schreurs

unread,
Jul 22, 2003, 9:50:27 AM7/22/03
to
"Jan Hladik" <jan.h...@gmx.net> schrieb im Newsbeitrag
news:3F1D38F5...@gmx.net...

...
Und wieviel kostet die "Cinecard"? In wie vielen verschiedenen Kinos
gilt die?
...

Die gibt's für 10 Euro und gilt für'n Jahr. Damit bekommt man bis zu 1,50
Euro Ermäßigung auf die Vorstellungen. Das rechnet sich schon auf die
Dauer...

...
Dann ist ja alles in Butter: Du gehst (in 2 Monaten) ins Kino und freust
dich an deinen Mit-Zuschauern, denen du einen Nutzwert zuschreiben
kannst, und ich freue mich (jetzt) zuhause an demselben Film und der
Abwesenheit einer bestimmten Sorte von Zuschauern. So sind alle
gluecklich.

...

Wenn Kino wirklich jedesmal der von Dir beschriebene Horror wäre, dann würde
ich mich auch nicht mehr dorthin bemühen - sooo masochistisch bin ich (sind
wir?) dann aber doch nicht veranlagt.
Ich weiss, dass ich mich anhöre wie dieses Spießer-Volk, das sich über
Schwarzfahrer oder Software-Kopiererei ärgern kann. Ich war ja früher auch
mal cool & egoman, aber irgendwann kommt jeder aus der Pubertät und
plötzlich versteht man dann auch sogar seine Eltern! ;)

Grüße!


Jan Hladik

unread,
Jul 22, 2003, 9:53:00 AM7/22/03
to
"Thomas G. Liesner" wrote:
>
> Jan Hladik schrieb:
> > Viele Filme (einschliesslich T3) kommen hier erst Monate nach dem
> > US-Start. Auch das halte ich fuer eine Zumutung den Fans gegenueber.
>
> Wie kommst da auf das schmale Brett? Welchen ANSPRUCH haben bitte Fans
> gegenüber dem Studio?

Nur die, die jeder Kunde gegenueber dem Haendler hat: Ein Handel kommt
nur dann zustanden, wenn meine Wuensche auch erfuellt werden.

> Ist der Film denn so mies, daß er bei drei Monate
> "Verspätung" schon anfängt zu stinken?

Die gesamte Marketing-Maschine laeuft auf Hochtouren, staendig laufen
Ausschnitte im Fernsehen, Interviews mit Arnie, in den NGs werden die
Plotholes diskutiert... Man muss sich verdammt Muehe geben, wenn man bis
zum "offiziellen" Start allen Spoilern ausweichen will.

Jan

Johannes Schwarz

unread,
Jul 22, 2003, 9:59:08 AM7/22/03
to
Hallo Jan,

Jan Hladik wrote:

>>Ist der Film denn so mies, daß er bei drei Monate
>>"Verspätung" schon anfängt zu stinken?

> Die gesamte Marketing-Maschine laeuft auf Hochtouren, staendig laufen
> Ausschnitte im Fernsehen, Interviews mit Arnie, in den NGs werden die
> Plotholes diskutiert... Man muss sich verdammt Muehe geben, wenn man bis
> zum "offiziellen" Start allen Spoilern ausweichen will.

Ich schaffe es bei manchen Blockbustern sogar, mich ein paar Jahre von
jeglichen Spoilern fernzuhalten.

Also bitte, ein "verspäteter" Start ist doch nun wirklich kein Argument
für Raubkopien. Das ist mehr die
"Ich-will-das-aber-sofort"-Kleinkind-Argumentation.

Wer auf Qualität achtet, wartet halt auf eine DVD-Veröffentlichung (und
damit mindestens nochmals 6 Monate mehr als auf den hiesigen Kinostart).
Die vernünftigen DVD-Rips im SVCD-Format kann man zudem an einer Hand
abzählen (und erzähle mir bitte nicht, daß man auf einem 32"-Fernseher
keinen Unterschied zwischen einer SVCD und einer meist anamorphen DVD
sieht - abgesehen davon, daß man den Unterschied auch hört).

Grüße
Hannes
--
When there's no more room in hell the dead will surf the web
http://pages.wwmusic.de/laverne
Home of the "dagwars"
"Jugendschutz und Zensur" - (fast) alle Fragen geklärt

Jonathan Sauer

unread,
Jul 22, 2003, 10:00:13 AM7/22/03
to
Stefan Rauter <Stefan...@gmx.de> wrote:

> >> Au contraire. Die FI wiederholt doch gerade *nicht* die Fehler der
> >> Musik-Industrie und geht mit seinen Kunden fair um.
> >
> > man Region-Code
>
> man codefree

Die Tatsache, daß die FI einen Regionalcode eingeführt hat, um damit die
Kunden zu gängeln, widerlegt die Behauptung, daß sie mit ihren Kunden
fair umgehen würde.

> Im Zuge der weltweit vereinheitlichten Starttermine zumindest für
> Blockbuster, geht die Bedeutung des Region Codings doch ins Leere.

Sofern die DVDs unterschiedlicher Regionen auch die gleichen Sprachen
etc. haben.

Außerdem ist es unerheblich, ob der RC faktisch bedeutungslos geworden
ist, umgangen werden kann etc. Die FI hat zumindest den *Versuch*
gemacht, die Kunden zum Kauf ganz bestimmter DVD-Versionen eines Films
zu zwingen.


Anderes Beispiel: (De)CSS. Statt daß die FI sich freut, daß ihre Kunden
einen DVD-Player für Linux entwickeln, weil sie selbst dazu nicht in der
Lage ist, zeigt sie sie an.


> Tschüss,
> Stefan

Gruß, Jonathan

P.S: Kann es sein, daß wir gerade mit MI und FI massiv verallgemeinern?

Stefan Rauter

unread,
Jul 22, 2003, 10:08:36 AM7/22/03
to
On 22.07.2003 15:07:11, Jan Hladik wrote:

> Ich halte sowas fuer Verarsche und mache deshalb dabei nicht mit.

Was ist denn Verarsche? Den Preis halte ich für mehr als angemessen.
Jetzt muss nur noch die Umsetzung stimmen. :-)

>> Was stellst Du Dir denn unter Fairness vor? Das Rausprügeln der FotR SEE
>> für 5 EUR?
>
> Du hast es gerafft. Schoen, dass ich irgendwann doch verstanden werde.

Deine Armut kotzt mich an. Ist es das, was Du unbedingt hören willst
oder wohin geht die Reise? 5 EUR dürften nicht mal den Herstellungs-
kosten der SEE entsprechen.

>> Sind sie. Für den schnellen Spaß ohne Reue wie Daredevil oder Scooby Doo
>> genau die richtige Einrichtung.
>
> Was hat dieser Hollywood-Muell mit Spass zu tun?

Die Tatsache, dass man sowohl Jennifer Garner als auch Sarah Michelle
Gellar abseits des Serieneinerleis bewundern^Whuldigen^Wsehen möchte.
Ich sehe schon, Du musst noch viel lernen, mein junger Padewan: es gibt
Filme, die findet man richtig klasse und kauft sie auf DVD. Es gibt
Filme, die zwar nicht so der Knaller sind, aber die man trotzdem gerne
mal gesehen haben möchte. Die leiht man aus der Videothek. Die große
Masse an Filmen ignoriert man ohnehin. Für Filme der zweiten Kategorie
ist die Einrichtung Videothek unverzichtbar. Ja ich weiß, Typen wie Du
schmeißen am Dienstag den Esel an, wenn sie am Samstag einen Film sehen
möchten. Ich leihe ihn mir gerne aus, habe dafür erstklassige
Bildqualität und Oton.

> Du bist derjenige, der in diesem Zusammenhang das Wort "daemlich"
> eingefuehrt hat... Wie gesagt, bei Swayze beziehe ich das eher auf die
> verschwendete Zeit als das Geld.

Ich habs zur Kenntnis genommen. Ändert nichts an dem Fakt, dass
Gefährliche Brandung ein verdammt guter Film ist.

Jan Hladik

unread,
Jul 22, 2003, 10:09:43 AM7/22/03
to
Morgen Namensvetter,

Johannes Schwarz wrote:
>
> >>Ist der Film denn so mies, daß er bei drei Monate
> >>"Verspätung" schon anfängt zu stinken?
>
> > Die gesamte Marketing-Maschine laeuft auf Hochtouren, staendig laufen
> > Ausschnitte im Fernsehen, Interviews mit Arnie, in den NGs werden die
> > Plotholes diskutiert... Man muss sich verdammt Muehe geben, wenn man bis
> > zum "offiziellen" Start allen Spoilern ausweichen will.
>
> Ich schaffe es bei manchen Blockbustern sogar, mich ein paar Jahre von
> jeglichen Spoilern fernzuhalten.
>
> Also bitte, ein "verspäteter" Start ist doch nun wirklich kein Argument
> für Raubkopien. Das ist mehr die
> "Ich-will-das-aber-sofort"-Kleinkind-Argumentation.

Ich finde eben nicht, dass es der FI zusteht, mich zur Geduld zu
erziehen. Das haben schon meine Eltern nicht geschafft.

> Wer auf Qualität achtet, wartet halt auf eine DVD-Veröffentlichung (und
> damit mindestens nochmals 6 Monate mehr als auf den hiesigen Kinostart).
> Die vernünftigen DVD-Rips im SVCD-Format kann man zudem an einer Hand
> abzählen

Ack. Aber es gibt Myriaden von erstklassigen DivX/Xvid-Rips.

> (und erzähle mir bitte nicht, daß man auf einem 32"-Fernseher
> keinen Unterschied zwischen einer SVCD und einer meist anamorphen DVD
> sieht - abgesehen davon, daß man den Unterschied auch hört).

Die AC3-Spur bei DVD-Rips ist bitgleich mit der von der DVD. Klar sieht
man einen Unterschied zwischen SVCD und DVD - ist ja beides MPEG2, nur
das eine auf weniger Platz. Aber bei DivX ist das was anderes.

Jan

Jan Hladik

unread,
Jul 22, 2003, 10:22:00 AM7/22/03
to
Stefan Rauter wrote:
>
> On 22.07.2003 15:07:11, Jan Hladik wrote:
>
> > Ich halte sowas fuer Verarsche und mache deshalb dabei nicht mit.
>
> Was ist denn Verarsche? Den Preis halte ich für mehr als angemessen.
> Jetzt muss nur noch die Umsetzung stimmen. :-)
>
> >> Was stellst Du Dir denn unter Fairness vor? Das Rausprügeln der FotR SEE
> >> für 5 EUR?
> >
> > Du hast es gerafft. Schoen, dass ich irgendwann doch verstanden werde.
>
> Deine Armut kotzt mich an. Ist es das, was Du unbedingt hören willst
> oder wohin geht die Reise? 5 EUR dürften nicht mal den Herstellungs-
> kosten der SEE entsprechen.

Wenn, dann weil sie diesen ganzen Merchandising-Muell mit in den Karton
packen. Making Of (45 min Lobhudelei und Werbung, als Doku aufgezogen),
Buchstuetzen, Sammelkarten... Koennen sie alles behalten,
einschliesslich Karton. Mir reicht ein Jewelcase. Und dafuer reichen 5E
locker aus. Mehr ist mir der Film einfach nicht wert, ob ich jetzt arm
bin oder reich.

>
> >> Sind sie. Für den schnellen Spaß ohne Reue wie Daredevil oder Scooby Doo
> >> genau die richtige Einrichtung.
> >
> > Was hat dieser Hollywood-Muell mit Spass zu tun?
>
> Die Tatsache, dass man sowohl Jennifer Garner als auch Sarah Michelle
> Gellar abseits des Serieneinerleis bewundern^Whuldigen^Wsehen möchte.

Da weiss man hinterher wenigstens, warum sie meistens nur fuer Serien
Angebote bekommen, stimmt's?

> Ich sehe schon, Du musst noch viel lernen, mein junger Padewan: es gibt
> Filme, die findet man richtig klasse und kauft sie auf DVD.

Fuer die gibt's die CD-R.

> Es gibt
> Filme, die zwar nicht so der Knaller sind, aber die man trotzdem gerne
> mal gesehen haben möchte. Die leiht man aus der Videothek.

CD-RW.

Die meisten Videotheken haben eh nur den Hollywood-Ramsch, den ich in
deinen Worten so charakterisieren wuerde:

> Die große
> Masse an Filmen ignoriert man ohnehin.

> möchten. Ich leihe ihn mir gerne aus, habe dafür erstklassige
> Bildqualität und Oton.

Hab ich auch.

Ciao,

Jan

Stefan Rauter

unread,
Jul 22, 2003, 10:59:38 AM7/22/03
to
On 22.07.2003 16:00:13, Jonathan Sauer wrote:

>> man codefree
>
> Die Tatsache, daß die FI einen Regionalcode eingeführt hat, um damit die
> Kunden zu gängeln, widerlegt die Behauptung, daß sie mit ihren Kunden
> fair umgehen würde.

Das Problem ist, dass 99,975% der DVD-Käufer ganz bestimmt das Gefühl
haben, dass fair mit ihnen umgegangen wird.

>> Im Zuge der weltweit vereinheitlichten Starttermine zumindest für
>> Blockbuster, geht die Bedeutung des Region Codings doch ins Leere.
>
> Sofern die DVDs unterschiedlicher Regionen auch die gleichen Sprachen
> etc. haben.

Natürlich nicht. Das ist ja keine Sache des RC. Außerdem sind die 6
Regionen wiederum in Zonen aufgeteilt. Das peile ich aber nnicht so
ganz: Bei Warner-Snappern stehen die auf dem Coverrücken. Deutschland
ist dort zB zur Zone 5 zugehörig, während Dänemark Zone 13 ist. Die DVDs
als solche sind jedoch identisch.

> Außerdem ist es unerheblich, ob der RC faktisch bedeutungslos geworden
> ist, umgangen werden kann etc. Die FI hat zumindest den *Versuch*
> gemacht, die Kunden zum Kauf ganz bestimmter DVD-Versionen eines Films
> zu zwingen.

Nicht wirklich. Die FI kann niemanden zwingen, eine bestimmte Version zu
kaufen, in der EU schon gar nicht. Nimm die Sublizenzen von den
Klitschen Mawa, VCL, BMG oder Kinowelt. Entweder der Oton wurde wie von
Mawa gleich ganz weggelassen oder von ZwangsUTs unbrauchbar gemacht.
Aber die FI kann nicht unterbinden, dass man halt die britische,
schweizer oder sonstwas Version direkt dort bezieht. Siehe auch das
Gekasper um HP2 und BoB.

> Anderes Beispiel: (De)CSS. Statt daß die FI sich freut, daß ihre Kunden
> einen DVD-Player für Linux entwickeln, weil sie selbst dazu nicht in der
> Lage ist, zeigt sie sie an.

Das halte ich für ein Gerücht. Nicht willens hat nichs mit nicht in der
Lage zu sein zu tun.

> P.S: Kann es sein, daß wir gerade mit MI und FI massiv verallgemeinern?

Die FI ist der MI allerdings fünf Schritte voraus.

Oliver Naujoks

unread,
Jul 22, 2003, 11:53:10 AM7/22/03
to
Hi,

Jan Hladik schrieb:

> Dann ist ja alles in Butter: Du gehst (in 2 Monaten) ins Kino und freust
> dich an deinen Mit-Zuschauern, denen du einen Nutzwert zuschreiben
> kannst, und ich freue mich (jetzt) zuhause an demselben Film und der
> Abwesenheit einer bestimmten Sorte von Zuschauern. So sind alle
> gluecklich.

Du weißt, dass NG-Posts überall gespeichert werden und theoretisch jeder
mitlesen kann, noch Jahre später?

Wenn ich schon bewußt und mit viel Genuß andere Leute um die Früchte
ihrer Arbeit bringe ("Was ich haben will, das nehme ich mir!"), würde
ich das nicht unbedingt weltweit und für jeden einsehbar hier erzählen.


Alles Gute,


--Oliver

Johannes Schwarz

unread,
Jul 22, 2003, 11:59:20 AM7/22/03
to
Hallo Jan,

Jan Hladik wrote:

> Morgen Namensvetter,

Wäh? Merkwürdige Abkürzung.

>>Also bitte, ein "verspäteter" Start ist doch nun wirklich kein Argument
>>für Raubkopien. Das ist mehr die
>>"Ich-will-das-aber-sofort"-Kleinkind-Argumentation.

> Ich finde eben nicht, dass es der FI zusteht, mich zur Geduld zu
> erziehen. Das haben schon meine Eltern nicht geschafft.

Man könnte ja fast polemisch werden und fragen, ob Du ein Auto klaust,
nur weil der Hersteller Lieferschwierigkeiten hat.

Mit "Erziehung" hat das IMHO nicht das geringste zu tun. Das ist ein
Ausfluchtsargument.

>>Wer auf Qualität achtet, wartet halt auf eine DVD-Veröffentlichung (und
>>damit mindestens nochmals 6 Monate mehr als auf den hiesigen Kinostart).
>>Die vernünftigen DVD-Rips im SVCD-Format kann man zudem an einer Hand
>>abzählen

> Ack. Aber es gibt Myriaden von erstklassigen DivX/Xvid-Rips.

Die auf welchen Stand-Alone-Playern laufen? Also mir ist der Komfort
einer DVD fast genauso wichtig wie die Qualität. Ich will da keinen
umständlichen, sauteuren PC im Wohnzimmer, der es in den meisten Fällen
trotzdem nicht mit einem ordentlichen Player aufnimmt.

>>(und erzähle mir bitte nicht, daß man auf einem 32"-Fernseher
>>keinen Unterschied zwischen einer SVCD und einer meist anamorphen DVD
>>sieht - abgesehen davon, daß man den Unterschied auch hört).

> Die AC3-Spur bei DVD-Rips ist bitgleich mit der von der DVD. Klar sieht
> man einen Unterschied zwischen SVCD und DVD - ist ja beides MPEG2, nur
> das eine auf weniger Platz. Aber bei DivX ist das was anderes.

Die einzige Alternative zu MPEG2 bleibt der MPEG2-Vollrip der DVD. Auch
ein DivX ist eine Neukomprimierung von bereits komprimiertem Material.

Jan Hladik

unread,
Jul 22, 2003, 12:18:20 PM7/22/03
to
Johannes Schwarz wrote:
>
> Hallo Jan,
>
> Jan Hladik wrote:
>
> > Morgen Namensvetter,
>
> Wäh? Merkwürdige Abkürzung.

FYI: "Jan" ist die hollaendische und tschechische Version von
"Johannes".


>
> >>Also bitte, ein "verspäteter" Start ist doch nun wirklich kein Argument
> >>für Raubkopien. Das ist mehr die
> >>"Ich-will-das-aber-sofort"-Kleinkind-Argumentation.
>
> > Ich finde eben nicht, dass es der FI zusteht, mich zur Geduld zu
> > erziehen. Das haben schon meine Eltern nicht geschafft.
>
> Man könnte ja fast polemisch werden und fragen, ob Du ein Auto klaust,
> nur weil der Hersteller Lieferschwierigkeiten hat.

Wenn es legal und ohne nennenswerten Aufwand zu bewerkstelligen waere:
Kann sein.


>
> Mit "Erziehung" hat das IMHO nicht das geringste zu tun. Das ist ein
> Ausfluchtsargument.

Womit haben die unterschiedlichen Starttermine in verschiedenen Laendern
dann zu tun? Mit nackter Bosheit?


>
> >>Wer auf Qualität achtet, wartet halt auf eine DVD-Veröffentlichung (und
> >>damit mindestens nochmals 6 Monate mehr als auf den hiesigen Kinostart).
> >>Die vernünftigen DVD-Rips im SVCD-Format kann man zudem an einer Hand
> >>abzählen
>
> > Ack. Aber es gibt Myriaden von erstklassigen DivX/Xvid-Rips.
>
> Die auf welchen Stand-Alone-Playern laufen?

Auf einigen, die es schon gibt. Ich find allerdings den PC praktischer.

> Also mir ist der Komfort
> einer DVD fast genauso wichtig wie die Qualität. Ich will da keinen
> umständlichen, sauteuren PC im Wohnzimmer, der es in den meisten Fällen
> trotzdem nicht mit einem ordentlichen Player aufnimmt.

Und ich werd' fuer kein Teil Geld ausgeben, das mich mit User
Prohibitions und Region Code verarscht.

>
> >>(und erzähle mir bitte nicht, daß man auf einem 32"-Fernseher
> >>keinen Unterschied zwischen einer SVCD und einer meist anamorphen DVD
> >>sieht - abgesehen davon, daß man den Unterschied auch hört).
>
> > Die AC3-Spur bei DVD-Rips ist bitgleich mit der von der DVD. Klar sieht
> > man einen Unterschied zwischen SVCD und DVD - ist ja beides MPEG2, nur
> > das eine auf weniger Platz. Aber bei DivX ist das was anderes.
>
> Die einzige Alternative zu MPEG2 bleibt der MPEG2-Vollrip der DVD. Auch
> ein DivX ist eine Neukomprimierung von bereits komprimiertem Material.

Und ist trotzdem nicht erkennbar schlechter. Was ich nicht sehen kann,
stoert mich nicht. (Wie bei der Musik mit mp3).

Jan

Lukas Heinser

unread,
Jul 22, 2003, 12:20:34 PM7/22/03
to
Karsten Schreurs wrote:

> Was'n das für'ne Argumentation? Gehste auch nicht mehr ins Kino, bis die
> Preise "fairer" werden?

Ich will mich bei Preisen von 4 Euro incl. Rabattprogramm hier im Ort
gar nicht groß beschweren.

> Man bekommt langsam den Eindruck, dass Filme nur noch zum Download produziert
> werden und es gibt anscheinend genug Leute, denen offenbar jegliches Unrechts-
> Bewusstsein fehlt.

Ich versuche mal, nicht in eine allgemeine Jammerei zu verfallen, aber
in Zeiten, in denen Geiz geil sein soll, fehlt der Jugend[tm] oft
einfach die Vorbildfunktion. Warum für etwas bezahlen, was ich mir auch
kostenlos besorgen kann? Ladendiebstahl ist gefährlich, am Rechner
werden die wenigsten erwischt.
Wer sich Screener von Filmen ansehen will (incl. Köpfen im Bild,
Rauschen, schlechtem Sound und so), soll das meinetwegen machen. Das
wird zwar wirtschaftlich auf lange Sicht zu ungeahnten Katastrophen
führen [1], aber man kann ja niemandem Kunstverständnis oder Intelligenz
aufzwingen.
Um uns allen weitere Ausführungen zu ersparen, hier nur noch die
üblichen Schlagworte: Wegwerfmentalität, Unrechtsbewusstsein,
Gemeinschaftserlebnis, (bei Musik: haptisches Erleben, Booklets).

Lukas

[1] Kann aber auch zu einer Normalisierung des Star- und Studiosystems
führen - man wird sehen.
--
"Wenn Ikea fragt 'Wohnst du noch, oder lebst du schon?' würde ich am
liebsten antworten: Ja, ich lebe schon, würde aber am liebsten ganz gern
wieder nur noch wohnen." (Florian Illies)
http://www.bloedonline.de

Jan Hladik

unread,
Jul 22, 2003, 12:22:32 PM7/22/03
to
Oliver Naujoks wrote:
>
> Hi,
>
> Jan Hladik schrieb:
>
> > Dann ist ja alles in Butter: Du gehst (in 2 Monaten) ins Kino und freust
> > dich an deinen Mit-Zuschauern, denen du einen Nutzwert zuschreiben
> > kannst, und ich freue mich (jetzt) zuhause an demselben Film und der
> > Abwesenheit einer bestimmten Sorte von Zuschauern. So sind alle
> > gluecklich.
>
> Du weißt, dass NG-Posts überall gespeichert werden und theoretisch jeder
> mitlesen kann, noch Jahre später?

Mir geht's unter anderem darum, dass Filesharing kein Verbrechen ist.
Und ich gehe davon aus, dass es auch in ein paar Jahren nicht
rueckwirkend zum Verbrechen erklaert wird.


>
> Wenn ich schon bewußt und mit viel Genuß andere Leute um die Früchte
> ihrer Arbeit bringe ("Was ich haben will, das nehme ich mir!"),

In den 10 Jahren vor eDonkey hab ich mir exakt einen Film gekauft (The
Wall auf VHS). Fand den Preis aber im Nachhinein ueberhoeht und habs
deswegen nicht nochmal getan. Das wuerd ich jetzt genauso halten. Ich
nehme also niemandem Geld weg, das er sonst bekommen wuerde.

> Alles Gute,
>
> --Oliver

Ebenso,

Jan

Lukas Heinser

unread,
Jul 22, 2003, 12:26:11 PM7/22/03
to
Jan Hladik wrote:

> Ich finde eben nicht, dass es der FI zusteht, mich zur Geduld zu
> erziehen.

Da hat aber einer das mit "Here we are now / entertain us" wirklich
verinnerlicht. Lebst du vielleicht noch weitere Nirvana-Songs? Müssen
wir uns ernsthafte Sorgen machen im Bezug auf Schusswaffen?

SCNR, Lukas

Johannes Schwarz

unread,
Jul 22, 2003, 12:36:04 PM7/22/03
to
Hallo Jan,

Jan Hladik wrote:

>>>Morgen Namensvetter,

>>Wäh? Merkwürdige Abkürzung.

> FYI: "Jan" ist die hollaendische und tschechische Version von
> "Johannes".

Ah, danke. Wußte ich noch nicht.

>>Man könnte ja fast polemisch werden und fragen, ob Du ein Auto klaust,
>>nur weil der Hersteller Lieferschwierigkeiten hat.

> Wenn es legal und ohne nennenswerten Aufwand zu bewerkstelligen waere:
> Kann sein.

Das ist das Problem an der Raubkopiererei: Es ist so einfach und man
schadet auf den ersten Blick ja niemandem.

Ich bin im Grunde kein Moralapostel, aber gegen hohe DVD-Preise, RCs und
User Prohibitions gibt es nur eine wirkliche Lösung, nämlich
Konsumverzicht. Mit Raubkopien signalisiert man im Grunde nur eines;
nämlich das die bisherigen Einschränkungen noch nicht wirksam genug
funktionieren (Bankraub hält auch kaum jemand für Protest gegen den
Kapitalismus).

Mich stören im Grunde nur die herbeigezogenen Argumente der
Raubkopierer. Anstatt frei zu sagen, daß man bewußt ist, daß man damit
die FI schädigt; daß man in Kauf nimmt, daß u. U. dadurch die Produktion
neuer teurer Streifen gefährdet wird, flüchtet man sich in Ausflüchte,
anstatt ehrlich die Verantwortung zu übernehmen. Das erinnert an
Selbstbetrug.

>>Mit "Erziehung" hat das IMHO nicht das geringste zu tun. Das ist ein
>>Ausfluchtsargument.

> Womit haben die unterschiedlichen Starttermine in verschiedenen Laendern
> dann zu tun? Mit nackter Bosheit?

Was hat das mit der von Dir eingeworfenen "Erziehung zur Geduld" zu tun?

>>>Ack. Aber es gibt Myriaden von erstklassigen DivX/Xvid-Rips.

>>Die auf welchen Stand-Alone-Playern laufen?

> Auf einigen, die es schon gibt. Ich find allerdings den PC praktischer.

Auf einigen wenigen, die eine Standardkonformität verlangen. Vom Preis
rede ich dabei nicht einmal.

>>Also mir ist der Komfort
>>einer DVD fast genauso wichtig wie die Qualität. Ich will da keinen
>>umständlichen, sauteuren PC im Wohnzimmer, der es in den meisten Fällen
>>trotzdem nicht mit einem ordentlichen Player aufnimmt.

> Und ich werd' fuer kein Teil Geld ausgeben, das mich mit User
> Prohibitions und Region Code verarscht.

s. o. unter Konsumverzicht. Wenn, dann bitte konsequent - oder mit dem
Eingeständnis, bewußt eine Industrie zu schädigen, auch wenn man dann
Gefahr läuft, gar nicht mehr so gut dazustehen.

Thomas G. Liesner

unread,
Jul 22, 2003, 1:01:49 PM7/22/03
to
Jan Hladik schrieb:

> "Thomas G. Liesner" wrote:
>> Jan Hladik schrieb:
>>> Viele Filme (einschliesslich T3) kommen hier erst Monate nach dem
>>> US-Start. Auch das halte ich fuer eine Zumutung den Fans gegenueber.

>> Wie kommst da auf das schmale Brett? Welchen ANSPRUCH haben bitte Fans
>> gegenüber dem Studio?

> Nur die, die jeder Kunde gegenueber dem Haendler hat: Ein Handel kommt
> nur dann zustanden, wenn meine Wuensche auch erfuellt werden.

Und ansonsten bestiehlt man den Händler einfach?

>> Ist der Film denn so mies, daß er bei drei Monate
>> "Verspätung" schon anfängt zu stinken?

> Die gesamte Marketing-Maschine laeuft auf Hochtouren, staendig laufen
> Ausschnitte im Fernsehen, Interviews mit Arnie, in den NGs werden die
> Plotholes diskutiert... Man muss sich verdammt Muehe geben, wenn man bis
> zum "offiziellen" Start allen Spoilern ausweichen will.

Auch dann gab es schon genug Previews etc - und unvermeidliche Spoiler
gibt es meinen Erfahrungen nach nur sehr, sehr selten.

Frank Beck

unread,
Jul 22, 2003, 2:42:00 PM7/22/03
to

Jan Hladik schrieb:

> Wer aber die SE von FOTR will, muss dafuer immer noch 40E
> hinlegen (anderthalb Jahre nach dem Kinostart). Unter Fairness stell ich
> mir was anderes vor.

Ich finde die Nutten im Puff auch viel zu teuer.

Frank

Jonathan Sauer

unread,
Jul 22, 2003, 2:51:39 PM7/22/03
to

Jan Peters

unread,
Jul 22, 2003, 2:51:31 PM7/22/03
to
Jan Hladik schrieb:

> *Noch* ist Filesharing nicht verboten. (Zumindest downloaden).

Nur wird man bei den üblichen Filesharing-Tools automatisch auch zum
Uploader...

cu

Jan

Peter Sonneberger

unread,
Jul 22, 2003, 4:23:56 PM7/22/03
to
Jan Peters <nutz...@vandusen.franken.de> wrote:

>> *Noch* ist Filesharing nicht verboten. (Zumindest downloaden).
>Nur wird man bei den üblichen Filesharing-Tools automatisch auch zum
>Uploader...

die Frage ist, ob das dann ein echtes Anbieten von geschützten
Inhalten ist. Es wird ja auch keiner auf die Idee kommen einen
Proxy-Betreiber zu belangen, weil er eine illegale Web-Seite die ein
Benutzer abgerufen hat, zwischenspeichert und diese an andere
weitergibt.

Peter.
--

Karsten Schreurs

unread,
Jul 23, 2003, 2:24:34 AM7/23/03
to
"Jan Hladik" <jan.h...@gmx.net> schrieb im Newsbeitrag
news:3F1D64C8...@gmx.net...

> Wenn ich schon bewußt und mit viel Genuß andere Leute um die Früchte
> ihrer Arbeit bringe ("Was ich haben will, das nehme ich mir!"),

In den 10 Jahren vor eDonkey hab ich mir exakt einen Film gekauft (The
Wall auf VHS). Fand den Preis aber im Nachhinein ueberhoeht und habs
deswegen nicht nochmal getan. Das wuerd ich jetzt genauso halten. Ich
nehme also niemandem Geld weg, das er sonst bekommen wuerde.

....

Ah, langsam check' ich's - das ist hier die große Rundumverarsche der
Idioten, die Dir Deine Filme finanzieren? Hahsooo...nächstes mal Smilies
setzten, mein Ironie-Detektor hakt manchmal...

Grüße!


Harald Deichmann

unread,
Jul 23, 2003, 6:34:14 AM7/23/03
to
On Tue, 22 Jul 2003 18:36:04 +0200, Johannes Schwarz
<hannes....@freenet.de> wrote:

>Mich stören im Grunde nur die herbeigezogenen Argumente der
>Raubkopierer. Anstatt frei zu sagen, daß man bewußt ist, daß man damit
>die FI schädigt; daß man in Kauf nimmt, daß u. U. dadurch die Produktion
>neuer teurer Streifen gefährdet wird, flüchtet man sich in Ausflüchte,
>anstatt ehrlich die Verantwortung zu übernehmen.

Oh lala. Kann mir jemand sagen wie man erfolgreicher Raubkopierer
wird?
Wenn ich dadurch den neuesten Scheiß aus Hollywood verhindern kann,
dann wäre ich gern einer!
Die besseren Filme waren/sind doch sowieso die unabhängigen oder Low
Budget Streifen(Außnahmen bestätigen die Regel). <eg>

ciao
Harald

Stephan Flory

unread,
Jul 23, 2003, 6:36:58 AM7/23/03
to
Hallihallo!

Karsten Schreurs schrieb:

> Die gibt's für 10 Euro und gilt für'n Jahr. Damit bekommt man bis zu 1,50
> Euro Ermäßigung auf die Vorstellungen. Das rechnet sich schon auf die
> Dauer...

In unserem Kino kostet eine solche Cinecard einmalig EUR 2,--
Schutzgebühr und man bekommt bei jeder Vorstellung EUR 1,-- Rabatt. Man
muß allerdings mit dem auf dieser Karte vorhandenen Guthaben (was
natürlich vorher einbezahlt sein will) das Ticket bezahlen. Halte ich
dennoch für ein sehr faires Angebot, vor allem weil es auf alle
"Consession"-Artikel noch einmal 10% Rabatt gibt.

Ciao, Stephan
--
"Everybody makes their own fun. If you don't make it yourself,
it isn't fun. It's entertainment." (State and Main)

-----> http://www.moovienet.de <-----

Jonathan Sauer

unread,
Jul 23, 2003, 7:01:02 AM7/23/03
to
Stephan Flory <ste...@moovienet.de> wrote:

> In unserem Kino kostet eine solche Cinecard einmalig EUR 2,--
> Schutzgebühr und man bekommt bei jeder Vorstellung EUR 1,-- Rabatt. Man
> muß allerdings mit dem auf dieser Karte vorhandenen Guthaben (was
> natürlich vorher einbezahlt sein will) das Ticket bezahlen. Halte ich
> dennoch für ein sehr faires Angebot, vor allem weil es auf alle
> "Consession"-Artikel noch einmal 10% Rabatt gibt.

Auf alle *was*-Artikel?


> Ciao, Stephan

Gruß, Jonathan

Jan Hladik

unread,
Jul 23, 2003, 7:11:10 AM7/23/03
to
Johannes Schwarz wrote:
>
> Hallo Jan,
>
> Jan Hladik wrote:
>
> >>>Morgen Namensvetter,
>
> >>Wäh? Merkwürdige Abkürzung.
>
> > FYI: "Jan" ist die hollaendische und tschechische Version von
> > "Johannes".
>
> Ah, danke. Wußte ich noch nicht.
>
> >>Man könnte ja fast polemisch werden und fragen, ob Du ein Auto klaust,
> >>nur weil der Hersteller Lieferschwierigkeiten hat.
>
> > Wenn es legal und ohne nennenswerten Aufwand zu bewerkstelligen waere:
> > Kann sein.
>
> Das ist das Problem an der Raubkopiererei: Es ist so einfach und man
> schadet auf den ersten Blick ja niemandem.

Das eigentliche Problem ist, dass die Rechteverwerter versuchen, etwas
zu retten, das nicht zu retten ist: Copyright im Informationszeitalter.
Zitat von
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzkultur/0,1518,258149,00.html :

Barlow führte hier einen Gedankengang fort, den er bereits im März 1994,
fünf Jahre vor Napster, in seinem "Wired"-Artikel "The Economy of Ideas"
begonnen hatte. Vorweggenommen die Moral: Das Copyright sei tot und in
einer Welt, in der die Daten stets kopierbar fließen, nicht zu retten.
Das alles sei auf eine Formel zu bringen, die die Frühzeit des World
Wide Web als Motto beherrschte:

"Information wants to be free"


> Ich bin im Grunde kein Moralapostel, aber gegen hohe DVD-Preise, RCs und
> User Prohibitions gibt es nur eine wirkliche Lösung, nämlich
> Konsumverzicht. Mit Raubkopien signalisiert man im Grunde nur eines;
> nämlich das die bisherigen Einschränkungen noch nicht wirksam genug
> funktionieren (Bankraub hält auch kaum jemand für Protest gegen den
> Kapitalismus).

Das wuerd ich so nicht sagen. Die RAF hat sich auch mit Bankraub ueber
Wasser gehalten, es gibt Robin Hood und Michael Kohlhaas, und einen
Ausspruch von Brecht: Was ist ein Bankueberfall gegen die Gruendung
einer Bank?

>
> Mich stören im Grunde nur die herbeigezogenen Argumente der
> Raubkopierer. Anstatt frei zu sagen, daß man bewußt ist, daß man damit
> die FI schädigt;

Das sage ich (bisher vielleicht nicht deutlich genug), und dazu stehe
ich. Ich boykottiere auch die Bahn, wo es geht, weil ich den Eindruck
habe, dass da die Manager in erster Linie das Ziel verfolgen, ihre
Kunden zu verarschen. Und ein schlechtes Gewissen lasse ich mir auch
nicht einreden: Die "normalen" Arbeiter werden nach Tarif bezahlt, denen
kann es egal sein, wie die nachtraegliche Verwertung laeuft. Die, die
eine Gewinnbeteiligung haben... Also sorry, aber ich hab bei
Multimillionaeren einfach kein schlechtes Gewissen, wenn ich aus ihrem
Garten einen Apfel klaue.

> daß man in Kauf nimmt, daß u. U. dadurch die Produktion
> neuer teurer Streifen gefährdet wird,

Ich finde, dass es zu viele teure Streifen gibt und zu wenig gute.
Beispiele: Titanic, Gladiator, Independence Day. Letzteren hab ich fuer
3 Mark im Studenten-Kino gesehen, und ich hab mich nur geaergert. Mann,
war der Scheisse.

> >>Mit "Erziehung" hat das IMHO nicht das geringste zu tun. Das ist ein
> >>Ausfluchtsargument.
>
> > Womit haben die unterschiedlichen Starttermine in verschiedenen Laendern
> > dann zu tun? Mit nackter Bosheit?
>
> Was hat das mit der von Dir eingeworfenen "Erziehung zur Geduld" zu tun?

??? Meine Frage war: Warum verschiedene Starttermine? Warum muessen die
einen warten?

> >>>Ack. Aber es gibt Myriaden von erstklassigen DivX/Xvid-Rips.
>
> >>Die auf welchen Stand-Alone-Playern laufen?
>
> > Auf einigen, die es schon gibt. Ich find allerdings den PC praktischer.
>
> Auf einigen wenigen, die eine Standardkonformität verlangen. Vom Preis
> rede ich dabei nicht einmal.

Darum sag ich ja: Der PC ist praktischer. Da gehen auch die SW-Updates
leichter.

> >>Also mir ist der Komfort
> >>einer DVD fast genauso wichtig wie die Qualität. Ich will da keinen
> >>umständlichen, sauteuren PC im Wohnzimmer, der es in den meisten Fällen
> >>trotzdem nicht mit einem ordentlichen Player aufnimmt.
>
> > Und ich werd' fuer kein Teil Geld ausgeben, das mich mit User
> > Prohibitions und Region Code verarscht.
>
> s. o. unter Konsumverzicht. Wenn, dann bitte konsequent - oder mit dem
> Eingeständnis, bewußt eine Industrie zu schädigen, auch wenn man dann
> Gefahr läuft, gar nicht mehr so gut dazustehen.

Wie gesagt, bisher hab ich das erstere gemacht, jetzt erachte ich das
nicht mehr fuer notwendig. Und ich gestehe, dass ich der FI die
DVDs/Videos, die ich bisher nicht gekauft habe, auch in Zukunft nicht
kaufen werde.

Jan

Jan Hladik

unread,
Jul 23, 2003, 7:12:24 AM7/23/03
to
Lukas Heinser wrote:
>
> Jan Hladik wrote:
>
> > Ich finde eben nicht, dass es der FI zusteht, mich zur Geduld zu
> > erziehen.
>
> Da hat aber einer das mit "Here we are now / entertain us" wirklich
> verinnerlicht.

Warum heisst dieses Business "Unterhaltungs-Industrie"?

> Lebst du vielleicht noch weitere Nirvana-Songs? Müssen
> wir uns ernsthafte Sorgen machen im Bezug auf Schusswaffen?

Ich spiele auch Counterstrike, wenn du das meinst :-)

Jan

Stephan Flory

unread,
Jul 23, 2003, 7:37:56 AM7/23/03
to
Hallihallo!

Jonathan Sauer schrieb:


>> alle "Consession"-Artikel noch einmal 10% Rabatt gibt.
>
> Auf alle *was*-Artikel?

Sorry, ich meinte natürlich "Concession". Aber gehe ich recht in der
Annahme, daß das gar kein Spelling-Flame sein sollte? ;) "Concession"
nennt sich die Popcorn-Theke Deines Kinos in Neudeutsch.

Lukas Heinser

unread,
Jul 23, 2003, 8:13:55 AM7/23/03
to
Stephan Flory wrote:

> "Concession" nennt sich die Popcorn-Theke Deines Kinos in Neudeutsch.

So ein Kino würde ich danach nie wieder besuchen. Bei uns hat das glaub
ich gar keinen Namen. Dafür bekommt man dort das beste Popcorn wo gibt :-)

Jonathan Sauer

unread,
Jul 23, 2003, 8:16:31 AM7/23/03
to
Stephan Flory <ste...@moovienet.de> wrote:

> >> alle "Consession"-Artikel noch einmal 10% Rabatt gibt.
> >
> > Auf alle *was*-Artikel?
>
> Sorry, ich meinte natürlich "Concession". Aber gehe ich recht in der
> Annahme, daß das gar kein Spelling-Flame sein sollte? ;)

Kann ich nachholen, wenn du möchtest. *Luft hol* *abwart* *rot werd*
*weiter abwart* *röter werd* Äh...

> "Concession" nennt sich die Popcorn-Theke Deines Kinos in Neudeutsch.

Oh. Aha, danke!


> Ciao, Stephan

Gruß von Jonathan, der da einmal eine Flasche Wasser gekauft hat, die
einen "netten" schmierigen Überzug aus Zigarettenrauch-Rückständen
hatte. Vermutlich verkauft sich Wasser nicht so gut wie die anderen
Artikel

Stephan Flory

unread,
Jul 23, 2003, 10:45:44 AM7/23/03
to
Hallihallo!

Lukas Heinser schrieb:

>> "Concession" nennt sich die Popcorn-Theke Deines Kinos in Neudeutsch.
>
> So ein Kino würde ich danach nie wieder besuchen. Bei uns hat das glaub
> ich gar keinen Namen. Dafür bekommt man dort das beste Popcorn wo gibt :-)

Hmm, naja, natürlich heißt die Popcorn-Theke in unserem Kino nicht
"Concession". Aber da ich in selbigem Kino arbeite, bekommt man eben
mit, wie so etwas hinter den Kulissen genannt wird. Und Lukas, Du kannst
Dir absolut nicht sicher sein, ob die Theke in DEINEM Kino nicht auch
Concession genannt wird, wenn Du gerade nicht lauschst! ;D In
Fachzeitschriften der Filmwirtschaft liest Du bei den Anzeigen andauernd
etwas von Anbietern von "Concession-Ausstattung". Und unser Popcorn ist
übrigens trotzdem gut :P

Andreas C. Lazar

unread,
Jul 23, 2003, 11:46:32 AM7/23/03
to
Jan Hladik schrieb:

> "Information wants to be free"
>
Alle digitalisierbare Information, also mindestens Musik, Bücher, Filme,
Serien und Software soll also für umme hergestellt und verteilt werden?
Und die Produzenten werden das aus reinem kommunistischem Altruismus
begeistert mitmachen? Und ich dachte, ich wäre naturstoned :-)

Schöne Grüße,
Andreas
--
You are not a beautiful or unique snowflake.
+++ http://www.moviebazaar.de/ +++

Lukas Heinser

unread,
Jul 23, 2003, 12:08:28 PM7/23/03
to
Stephan Flory wrote:

> Und Lukas, Du kannst Dir absolut nicht sicher sein, ob die Theke in DEINEM Kino
> nicht auch Concession genannt wird, wenn Du gerade nicht lauschst!

Ich verbitte mir die Unterstellung, auch nur ein Mitarbeiter meines
Kinos beherrsche die englische Sprache dahingehend, dass er Worte wie
"Concession" gebrauche. Schon "Popcorn" ist ein vergleichsweise
cosmopolitisches Wort. Hier erhalten Filme sogar deutsche Titel, wenn
der Verleiher gar keine vorgesehen hatte...

> Und unser Popcorn ist übrigens trotzdem gut :P

Das werde ich noch persönlich überprüfen!!!1

Jan Hladik

unread,
Jul 23, 2003, 12:14:42 PM7/23/03
to
"Andreas C. Lazar" wrote:
>
> Jan Hladik schrieb:
> > "Information wants to be free"
> >
> Alle digitalisierbare Information, also mindestens Musik, Bücher, Filme,
> Serien und Software soll also für umme hergestellt und verteilt werden?
> Und die Produzenten werden das aus reinem kommunistischem Altruismus
> begeistert mitmachen? Und ich dachte, ich wäre naturstoned :-)

Deswegen ist ja auch Linux bzw. Open Source generell gescheitert, bevor
es publik wurde. Deswegen ist das Gutenberg-Projekt zugrunde gegangen,
oder?

Ernsthaft, ich bin ja, wie ich mehrmals betont habe, bereit, einen
fairen Preis zu bezahlen. 20-50 cents fuer einen Song, 5-8E fuer einen
Film. Dafuer lohnt sich dann die ganze Kopiererei auch nicht mehr.

Jan

Ingo van Lil

unread,
Jul 23, 2003, 12:45:51 PM7/23/03
to
Jan Hladik schrieb:

<