Zeichen 244.1 (Fahrradstraße) und Abbiegen

8 views
Skip to first unread message

Stephan Zitzmann

unread,
Sep 22, 2022, 1:22:12 AMSep 22
to
Es geht um die Stelle mit dem blauen Marker.

<https://www.openstreetmap.org/?mlat=50.12146&mlon=8.68011#map=19/50.12146/8.68011&layers=N>

Dort steht ein Zeichen Fahrradstraße, welches man sieht, wenn man im Bornwiesenweg auf den Oeder Weg zufährt.
Bis wohin gilt diese Fahrradstraße?
Der Aufsteller will zwar eigentlich sagen, dass der der Oeder Weg, in den man abbiegt, eine Fahrradstraße ist. Aber gilt so ein Schild für die Straße in die man abbiegt?
Anlage 2 zur StVO habe ich gelesen. Aber so recht hilft die mir nicht weiter.
Die Frage ist letztendlich, wie verklickert man, dass die Straße, in die man abbiegt, eine Fahrradstraße ist?

Chr. Maercker

unread,
Sep 23, 2022, 2:31:58 PMSep 23
to
Stephan Zitzmann wrote:
> Es geht um die Stelle mit dem blauen Marker.
>
> <https://www.openstreetmap.org/?mlat=50.12146&mlon=8.68011#map=19/50.12146/8.68011&layers=N>

> Dort steht ein Zeichen Fahrradstraße, welches man sieht, wenn man im Bornwiesenweg auf den Oeder Weg zufährt.
> Bis wohin gilt diese Fahrradstraße?

Die Schildaufsteller gehen wohl davon aus, dass nur der Oeder Weg
Fahrradstraße sein soll.

> Der Aufsteller will zwar eigentlich sagen, dass der der Oeder Weg, in den man abbiegt, eine Fahrradstraße ist.

Hat der Oeder Weg denn entsprechende Schilder an beiden Seiten, die in
seiner Fahrtrichtung sichtbar sind? Damit wären Anfang und Ende halbwegs
klar:

Aber gilt so ein Schild für die Straße in die man abbiegt?

Normalerweise nur für die Straße, die damit beschildert ist.
Möglicherweise will man damit Wiederholungen der Schilder an jeder
Einmündung sparen, aber das gelingt nicht wirklich. ;-)

> Die Frage ist letztendlich, wie verklickert man, dass die Straße, in die man abbiegt, eine Fahrradstraße ist?

Wie ist die Praxis? Begreifen sowohl Radfahrer als auch Kraftfahrer den
Oeder Weg als Fahrradstraße oder gibt es gelegenlich Irritationen?

--


CU Chr. Maercker.

RADWEGE sind TOD-SICHER! Schlaue Füchse fahren Fahrbahn.

Stephan Zitzmann

unread,
Sep 23, 2022, 3:15:53 PMSep 23
to
Chr. Maercker schrieb am Freitag, 23. September 2022 um 20:31:58 UTC+2:
> Stephan Zitzmann wrote:
> > Es geht um die Stelle mit dem blauen Marker.
> >
> > <https://www.openstreetmap.org/?mlat=50.12146&mlon=8.68011#map=19/50.12146/8.68011&layers=N>
>
> > Dort steht ein Zeichen Fahrradstraße, welches man sieht, wenn man im Bornwiesenweg auf den Oeder Weg zufährt.
> > Bis wohin gilt diese Fahrradstraße?
> Die Schildaufsteller gehen wohl davon aus, dass nur der Oeder Weg
> Fahrradstraße sein soll.

Ja.

> > Der Aufsteller will zwar eigentlich sagen, dass der der Oeder Weg, in den man abbiegt, eine Fahrradstraße ist.
> Hat der Oeder Weg denn entsprechende Schilder an beiden Seiten, die in
> seiner Fahrtrichtung sichtbar sind? Damit wären Anfang und Ende halbwegs
> klar:
An einem Ende beim Eschersheimer Turm definitiv, am anderen Ende vielleicht.

> Oeder Weg als Fahrradstraße oder gibt es gelegenlich Irritationen?

Mich hat etwas anderes beschäftigt.
Also am blauen Marker
https://www.openstreetmap.org/?mlat=50.12028&mlon=8.67990#map=19/50.12028/8.67990&layers=N
ist eine Fahrradstraßenschild Richtung Westen. Man darf die Jahnstraßen mit dem Fahrrad entgegen der Einbahnstraßenrichtung.
Dieses Fahrradstraßenschild wird gleich nach der Kreuzung aufgehoben.
https://www.openstreetmap.org/?mlat=50.12026&mlon=8.67980#map=19/50.12026/8.67980&layers=N
Also es kreuzen sich zwei Fahrradstraßen, bei der keine von der anderen Fahrradstraße weiß.
Wie löst sich das vorfahrtstechnisch?
Jetzt steht hier:
https://www.openstreetmap.org/?mlat=50.12032&mlon=8.67982#map=19/50.12032/8.67982&layers=N
dass man von Norden kommend als Auto nur nach Ost und West fahren darf. Aber keine Vorfahrtsregelung.
Jetzt gehen wir davon aus, dass jemand aus dem Bornwiesenweg kommt und glaubt, er wäre wegen des Schildes auf dem Oeder Weg auf keiner Fahrradstraße, nimmt der zu Recht bei der anderen Jahnstraße eine andere Vorfahrt an, als derjenige dem klar ist, er ist auf einer Fahrradstraße?

Chr. Maercker

unread,
Sep 23, 2022, 4:18:23 PMSep 23
to
Stephan Zitzmann wrote:
> Also es kreuzen sich zwei Fahrradstraßen, bei der keine von der anderen Fahrradstraße weiß.
> Wie löst sich das vorfahrtstechnisch?

Vorfahrtregeln ändern sich meines Wissens durch Fahrradstraßen nicht.

> Jetzt steht hier:
> https://www.openstreetmap.org/?mlat=50.12032&mlon=8.67982#map=19/50.12032/8.67982&layers=N
> dass man von Norden kommend als Auto nur nach Ost und West fahren darf. Aber keine Vorfahrtsregelung.
> Jetzt gehen wir davon aus, dass jemand aus dem Bornwiesenweg kommt und glaubt, er wäre wegen des Schildes auf dem Oeder Weg auf keiner Fahrradstraße, nimmt der zu Recht bei der anderen Jahnstraße eine andere Vorfahrt an, als derjenige dem klar ist, er ist auf einer Fahrradstraße?

Siehe oben. Probleme ergeben sich, wenn Kraftfahrer z.B. glauben,
Radfahrer dürften in der Straße nicht nebeneinander fahren etc., also
vor allem beim Überholen und was die erlaubte Geschwindigkeit betrifft.

Heiko Jacobs

unread,
Oct 1, 2022, 9:42:08 AMOct 1
to
Am 23.09.2022 um 22:18 schrieb Chr. Maercker:
> Vorfahrtregeln ändern sich meines Wissens durch Fahrradstraßen nicht.

So ist es.

Ansonsten sind Fahrrad*straßen*schilder auf die eigene Straße beschränkt
und gelten nicht abbiegend, wie viele andere normale Schilder. *)
Deswegen hat man ja div. Zonenschilder erfunden, seit wenigen Jahren(?)
neu im Angebot sind daher auch Fahrrad*zonen*schilder

*) Durch gezieltes Aufstellen an allen Zufahrten mag man aber trotzdem
rein praktisch "Verbotszonen" schaffen können bspw. mit 260 "Anlüger frei",
Lkw-Verbote o.ä., aber richtig koscher ist das nicht ...
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages