Schaltung? Was ist das?

14 views
Skip to first unread message

Ulli Horlacher

unread,
Sep 22, 2021, 4:58:03 AMSep 22
to

Gestern war Mobilitaetsaktionstag an meiner Uni. Ich war vom Rektoramt
angefordert worden zur Unterstuetzung der Fahrradreparatur-Aktion.

Anekdote dazu:

Eine chinesische Studentin deren Fahrrad ich reparierte, wusste weder dass
sie eine Gangschaltung (3x7) am Fahrrad hat, noch was das ueberhaupt ist.
Sie war ganz erstaunt, dass es dafuer Hebel am Lenker gibt. Das war ihr
noch nie aufgefallen.

Ich hab ihr das in einem Schnelldurchgang erklaert, bin mir aber nicht
sicher, ob sie es verstanden hat.

Ausserdem war ihr Sattel mindestens 10 cm zu tief montiert und die Kette
voellig verrostet. Das Konzept "Schmiermittel" war ihr voellig fremd.

Ich hoffe, sie studiert kein Maschinenbau...

SEUFZ.

--
+ Ulli Horlacher + fram...@tandem-fahren.de + http://tandem-fahren.de/ +

Martin Kozlowski

unread,
Sep 22, 2021, 10:06:19 AMSep 22
to
Am 22.09.21 schrieb Ulli Horlacher:

> Eine chinesische Studentin deren Fahrrad ich reparierte, wusste weder dass
> sie eine Gangschaltung (3x7) am Fahrrad hat, noch was das ueberhaupt ist.
> Sie war ganz erstaunt, dass es dafuer Hebel am Lenker gibt. Das war ihr
> noch nie aufgefallen.
>
> Ich hab ihr das in einem Schnelldurchgang erklaert, bin mir aber nicht
> sicher, ob sie es verstanden hat.
>
> Ausserdem war ihr Sattel mindestens 10 cm zu tief montiert und die Kette
> voellig verrostet. Das Konzept "Schmiermittel" war ihr voellig fremd.

Das sind die Radfahrer*innen von morgen. Der Sachverständige D. Z.
berichtet:

"Zwei Mal bin ich als Sachverständiger im Auftrag von Gerichten mehrere
hundert Kilometer zu Ortsterminen gefahren, um ein Fahrrad
beziehungsweise Pedelec auf Geräusche zu untersuchen. Zu meiner
Verwunderung ergaben die jeweiligen Probefahrten, dass nur die Ketten
quietschten. Die Kläger bestätigten in beiden Fällen das Geräusch als
den reklamierten Mangel. In Anwesenheit der Kläger, der beklagten
Radhändler und deren Anwälte, schmierte ich die Ketten und gut war es.
Tatsächlich gut? Bei weitem nicht, denn die Prozesse gingen weiter. Nach
dem von mir geschriebenen Gutachten stritten sich die Parteien über
ausgelobte Wartungsfreiheit, Werkstattbesuche, Versprechen des
Verkäufers bzw. Mechanikers etc. pp."

Quelle:
<https://www.zedler.de/de/zedler-aktuell/publikationen/eurobike-show-daily/news-detail/teures-kommunikations-und-dokumentationsdefizit.html>

Chr. Maercker

unread,
Sep 22, 2021, 10:27:04 AMSep 22
to
Ulli Horlacher wrote:
> Eine chinesische Studentin deren Fahrrad ich reparierte, wusste weder dass
> sie eine Gangschaltung (3x7) am Fahrrad hat, noch was das ueberhaupt ist.

Chinesische Fahrräder hatten so was zu Maos Zeiten nicht. ;-)

> Das Konzept "Schmiermittel" war ihr voellig fremd.

Öl/Fett wiederum gab es wohl, aber evtl. auf Zuteilung.

> Ich hoffe, sie studiert kein Maschinenbau...

Diese Angst ist bei Frauen ziemlich unbegründet. Soweit ich mitbekommen
habe, ist der Frauenanteil auch beim Elektroingenieurswesen seit
Jahrzehnten niedrig geblieben, so um die 10%, wenn überhaupt. Die
Studienrichtung Maschinenbau steht in dem Ruf, dass sich für sie noch
weniger Frauen begeistern. Und das, obwohl in einigen technischen
Berufen der Frauenanteil spürbar zugenommen hat.
--


CU Chr. Maercker.

Transport + Sport = Radfahren

Sepp Ruf

unread,
Sep 23, 2021, 9:06:40 AMSep 23
to
Am 22.09.21 um 10:53 schrieb Ulli Horlacher:
> Gestern war Mobilitaetsaktionstag an meiner Uni. Ich war vom Rektoramt
> angefordert worden zur Unterstuetzung der Fahrradreparatur-Aktion.
>
> Anekdote dazu:
>
> Eine chinesische Studentin deren Fahrrad ich reparierte, wusste weder dass
> sie eine Gangschaltung (3x7) am Fahrrad hat, noch was das ueberhaupt ist.
> Sie war ganz erstaunt, dass es dafuer Hebel am Lenker gibt. Das war ihr
> noch nie aufgefallen.

Hu knows ... vermutlich ein Versuch der Gesichtwahrung.

> Ich hab ihr das in einem Schnelldurchgang erklaert, bin mir aber nicht
> sicher, ob sie es verstanden hat.
>
> Ausserdem war ihr Sattel mindestens 10 cm zu tief montiert und die Kette
> voellig verrostet. Das Konzept "Schmiermittel" war ihr voellig fremd.

Gute SpionInnen stellen sich halt sehr glaubhaft dumm. Oder sie studiert
was mit Biotech Engineering, dann landen eben ein paar Edelstahlspaene
in der auf Vollast laufenden Ympfstoffproduktion, so what? Die
fehlkonstruierte Spikes-Suppe klaut wenigstens keiner mehr wie die
Goldspaene bei Osram-OS:
<https://www.pnp.de/lokales/regensburg-oberpfalz/67-Kilo-Gold-bei-Osram-gestohlen-Anklage-gegen-Mitarbeiter-4108561.html>

> Ich hoffe, sie studiert kein Maschinenbau...

Nicht mal das haste sie gefragt, unhoeflicher Mansplainer!

Heribert

unread,
Sep 24, 2021, 5:22:02 AMSep 24
to
Ulli Horlacher schrieb/wrote am/on 22.09.2021 10:53
Sie geht wahrscheinlich auf Höheres Lehramt. Kunst und Religion.

--
Heribert

Gernot Pruenster

unread,
Sep 24, 2021, 5:38:46 AMSep 24
to
Am 24.09.21 um 11:22 schrieb Heribert:

> Sie geht wahrscheinlich auf Höheres Lehramt. Kunst und Religion.

Geht wohl nichts über gepflegte Vorurteile. Ich kenne einige studierte
Künstlerinnen - mit und ohne Lehramt - und die sind alle handwerklich
und auch technisch sehr fit.

Schöne Grüße,
Gernot


Joachim Mannheim

unread,
Sep 24, 2021, 6:28:35 AMSep 24
to
Vor einer Woche war ich bei der Radparade in Heidelberg (kann es sein,
dass ich Dich da gesehen habe, auf nem roten Tandem?). Da fuhr allerhand
hippes Zeug mit rum, u.a. ein Singlespeed-Pedelec.
Auf meine Frage, wie sich das am Berg fährt, meinte der Fahrer
irritiert, über die Neckarbrücke wäre kein Problem und sowas wie
Königsstuhl (HD Hausberg) fährt er natürlich nicht...
Also: Motor statt Schaltung - das ist die fjutscher.

Am 22.09.21 um 10:53 schrieb Ulli Horlacher:

Robert Latest

unread,
Sep 24, 2021, 10:16:37 AMSep 24
to
Und ich arbeite ein einem männderdominierten industriellen Fertigungsbetrieb,
und von den männlichen Jung-Ingenieuren kann keiner schrauben, löten oder ein
Fahrrad flicken.

Wenn ich früher was Blinkendes oder Piependes haben wollte, musste ich es mir
selber basteln. Da repariert sich das Fahrrad von selbst mit. Heute blinkt und
piept alles von selbst, da bleibt dann auch das Rad platt.

Aber auch in meinem technisch-männlich dominierten Radsportverein, größtenteils
Ü50, bin ich so ziemlich der einzige, der mehr kann als einen Schlauch
wechseln.

Was mich tatsächlich wundert: Die meisten, die Rad fahren, fahren auch Auto.
Und da ist es völlig selbstverständlich, dass man Reifendruck und Ölstand prüft
und das Ding regelmäßig zur Wartung gibt und auch dafür zahlt. Bei Fahrrädern
wundern sich dann dieselben Leute, dass es einfach mit der Zeit kaputt geht.

HC Ahlmann

unread,
Sep 24, 2021, 12:40:20 PMSep 24
to
Robert Latest <bobl...@yahoo.com> wrote:

> Was mich tatsächlich wundert: Die meisten, die Rad fahren, fahren auch
> Auto. Und da ist es völlig selbstverständlich, dass man Reifendruck und
> Ölstand prüft und das Ding regelmäßig zur Wartung gibt und auch dafür
> zahlt. Bei Fahrrädern wundern sich dann dieselben Leute, dass es einfach
> mit der Zeit kaputt geht.

Die können ihre Leistung im Vergleich zum Motor richtig einschätzen ;-)
--
Munterbleiben
HC

Stephan Gerlach

unread,
Sep 24, 2021, 12:56:04 PMSep 24
to
Ulli Horlacher schrieb:
> Gestern war Mobilitaetsaktionstag an meiner Uni. Ich war vom Rektoramt
> angefordert worden zur Unterstuetzung der Fahrradreparatur-Aktion.
>
> Anekdote dazu:
>
> Eine chinesische Studentin deren Fahrrad ich reparierte, wusste weder dass
> sie eine Gangschaltung (3x7) am Fahrrad hat, noch was das ueberhaupt ist.
> Sie war ganz erstaunt, dass es dafuer Hebel am Lenker gibt. Das war ihr
> noch nie aufgefallen.
>
> Ich hab ihr das in einem Schnelldurchgang erklaert, bin mir aber nicht
> sicher, ob sie es verstanden hat.
>
> Ausserdem war ihr Sattel mindestens 10 cm zu tief montiert und die Kette
> voellig verrostet. Das Konzept "Schmiermittel" war ihr voellig fremd.

Das sind dann auch potentielle Kandidaten, die irgendwann vom Fahrrad
auf andere Verkehrsmittel umsteigen, da das Fahrradfahren ja "so schwer"
ist.


--
> Eigentlich sollte Brain 1.0 laufen.
gut, dann werde ich mir das morgen mal besorgen...
(...Dialog aus m.p.d.g.w.a.)

Stephan Gerlach

unread,
Sep 24, 2021, 12:57:54 PMSep 24
to
Martin Kozlowski schrieb:
> Am 22.09.21 schrieb Ulli Horlacher:
>
>> Eine chinesische Studentin deren Fahrrad ich reparierte, wusste weder
>> dass
>> sie eine Gangschaltung (3x7) am Fahrrad hat, noch was das ueberhaupt ist.
>> Sie war ganz erstaunt, dass es dafuer Hebel am Lenker gibt. Das war ihr
>> noch nie aufgefallen.
>>
>> Ich hab ihr das in einem Schnelldurchgang erklaert, bin mir aber nicht
>> sicher, ob sie es verstanden hat.
>>
>> Ausserdem war ihr Sattel mindestens 10 cm zu tief montiert und die Kette
>> voellig verrostet. Das Konzept "Schmiermittel" war ihr voellig fremd.
>
> Das sind die Radfahrer*innen von morgen. Der Sachverständige D. Z.
> berichtet:
>
> "Zwei Mal bin ich als Sachverständiger im Auftrag von Gerichten mehrere
> hundert Kilometer zu Ortsterminen gefahren, um ein Fahrrad
> beziehungsweise Pedelec auf Geräusche zu untersuchen. Zu meiner
> Verwunderung ergaben die jeweiligen Probefahrten, dass nur die Ketten
> quietschten. Die Kläger bestätigten in beiden Fällen das Geräusch als
> den reklamierten Mangel. In Anwesenheit der Kläger, der beklagten
> Radhändler und deren Anwälte, schmierte ich die Ketten und gut war es.
> Tatsächlich gut? Bei weitem nicht, denn die Prozesse gingen weiter. Nach
> dem von mir geschriebenen Gutachten stritten sich die Parteien über
> ausgelobte Wartungsfreiheit, Werkstattbesuche, Versprechen des
> Verkäufers bzw. Mechanikers etc. pp."

Das sind wahrscheinlich die gleichen Leute, die ihr Auto reklamieren,
weil es nicht mehr weiterfährt, weil z.B. der Tank leer ist.

Bernd Ullrich

unread,
Sep 24, 2021, 3:53:54 PMSep 24
to
Das war AnMache...

BU
;-)

Chr. Maercker

unread,
Sep 24, 2021, 5:18:19 PMSep 24
to
Stephan Gerlach wrote:
> Das sind dann auch potentielle Kandidaten, die irgendwann vom Fahrrad
> auf andere Verkehrsmittel umsteigen, da das Fahrradfahren ja "so schwer"
> ist.

Eher teuer. Wer jede Reifenpanne in die Fachwerkstatt schafft, dürfte
einiges Geld los werden.

Alexander Ausserstorfer

unread,
Sep 25, 2021, 12:02:16 PMSep 25
to
In article <sieqte...@news.in-ulm.de>,
Ulli Horlacher <fram...@tandem-fahren.de> wrote:

> Ich hoffe, sie studiert kein Maschinenbau...

Es ist nichts selbstverständlich.

A.

--
http://home.chiemgau-net.de/ausserstorfer/
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages