Kettenabfall Verhinderer?

25 views
Skip to first unread message

Ulli Horlacher

unread,
Sep 27, 2022, 5:43:44 AMSep 27
to
An einem meiner Fahrraeder mit 2x11 Schaltung kommt es beim Runterschalten
immer wieder mal vor, dass die Kette nach innen faellt, vom kleinen
Kettenblatt runter.
Alle Justierversuche am Umwerfer brachten keine Verbesserung.
Nervig.

An einem anderen Fahrrad hab ich vor ueber 20 Jahren einen
"Kettenabwurf-Verhinderer" montiert, von dem ich den korrekten Namen nicht
weiss und auch nicht mehr wo ich das her hatte.

Das ist jedenfalls eine Schelle mit gebogenem Blech dran, das unter den
Umwerfer montiert wird und eine heruntergefallene Kette wieder aufs kleine
Kettenblatt leitet.

Wie heisst das Teil offiziell?
Wonach muss ich suchen?


--
+ Ulli Horlacher + fram...@tandem-fahren.de + http://tandem-fahren.de/ +

Ulli Horlacher

unread,
Sep 27, 2022, 6:32:31 AMSep 27
to
Martin ?rautmann <t-us...@gmx.net> wrote:
> On Tue, 27 Sep 2022 09:38:43 +0000 (UTC), Ulli Horlacher wrote:
>> Das ist jedenfalls eine Schelle mit gebogenem Blech dran, das unter den
>> Umwerfer montiert wird und eine heruntergefallene Kette wieder aufs kleine
>> Kettenblatt leitet.
>>
>> Wie heisst das Teil offiziell?
>> Wonach muss ich suchen?
>
> Kettenklemmschutz
> Kettenschutzplatte
> Antichainsuck plate
>
> Als Platte unten oder Haken hinten? Suche einfach nach anti chainsuck

Dazu hab ich leider keine Produkte gefunden.

Claus Aßmann

unread,
Sep 27, 2022, 7:04:08 AMSep 27
to
Probier mal "Chain catcher"?

www.bike-discount.de/en/deda-dog-fang-chain-catcher

Auch von K-Edge und natuerlich Campagnolo (/Shimano?)


--
Note: please read the netiquette before posting. I will almost never
reply to top-postings which include a full copy of the previous
article(s) at the end because it's annoying, shows that the poster
is too lazy to trim his article, and it's wasting the time of all readers.

Ulli Horlacher

unread,
Sep 27, 2022, 7:17:03 AMSep 27
to
Martin ?rautmann <t-us...@gmx.net> wrote:
> On Tue, 27 Sep 2022 10:27:29 +0000 (UTC), Ulli Horlacher wrote:
>> Martin ?rautmann <t-us...@gmx.net> wrote:
>>> On Tue, 27 Sep 2022 09:38:43 +0000 (UTC), Ulli Horlacher wrote:
>>>> Das ist jedenfalls eine Schelle mit gebogenem Blech dran, das unter den
>>>> Umwerfer montiert wird und eine heruntergefallene Kette wieder aufs kleine
>>>> Kettenblatt leitet.
>>>>
>>>> Wie heisst das Teil offiziell?
>>>> Wonach muss ich suchen?
>>>
>>> Kettenklemmschutz
>>> Kettenschutzplatte
>>> Antichainsuck plate
>>>
>>> Als Platte unten oder Haken hinten? Suche einfach nach anti chainsuck
>>
>> Dazu hab ich leider keine Produkte gefunden.
>
> Seltsam. Ich finde dazu massenhaft welche.
>
> sogar käufliche:
>
> <https://www.bike24.de/suchergebnis?searchTerm=chainsuck>
> <https://www.mtb-kult.de/Tektro-Anti-Chainsuck-Platte-Alu-schwarz-NEU>

Das ist nur die Platte fuer spezielle Fahrraeder mit spezieller Aufnahme.
Das kann man nicht an beliebige Fahrraeder montieren.
Ich suche ein generisches Teil mit Schelle, das man wie ein Umwerfer am
Sattelrohr montieren kann.

Gerald Eіscher

unread,
Sep 27, 2022, 8:47:50 AMSep 27
to
Am 27.09.22 um 13:12 schrieb Ulli Horlacher:
>
> Ich suche ein generisches Teil mit Schelle, das man wie ein Umwerfer am
> Sattelrohr montieren kann.

Umwerfer für Anlötsockel? Dann suchst du eher:
https://bbbcycling.com/de_de/bcr-80a-chainwatch
Gibt es auch von Stronglight, vom freundlichen Chinesen, usw.

--
Gerald

| FAQ zu de.rec.fahrrad: http://0x1a.de/rec/fahrrad/ |
| Wiki von de.rec.fahrrad: http://de-rec-fahrrad.de |


Olaf Schultz

unread,
Sep 27, 2022, 9:13:24 AMSep 27
to
Am 27.09.22 um 11:38 schrieb Ulli Horlacher:
> An einem meiner Fahrraeder mit 2x11 Schaltung kommt es beim Runterschalten
> immer wieder mal vor, dass die Kette nach innen faellt, vom kleinen
> Kettenblatt runter.
> Alle Justierversuche am Umwerfer brachten keine Verbesserung.
> Nervig.
>
> An einem anderen Fahrrad hab ich vor ueber 20 Jahren einen
> "Kettenabwurf-Verhinderer" montiert, von dem ich den korrekten Namen nicht
> weiss und auch nicht mehr wo ich das her hatte.
>
> Das ist jedenfalls eine Schelle mit gebogenem Blech dran, das unter den
> Umwerfer montiert wird und eine heruntergefallene Kette wieder aufs kleine
> Kettenblatt leitet.

Old-School:
Schlauchschelle für das Sattelrohr, M6-Mutter auflöten, M6-Schraube in
passender Länge.

NewSchool:
Prusaslicer, Box, ein paar Abzugskörper (Sattenrohr, Schraubenlöcher)...
drucken;-)

Olaf


Ulli Horlacher

unread,
Sep 27, 2022, 10:54:22 AMSep 27
to
Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> wrote:
> Am 27.09.22 um 13:12 schrieb Ulli Horlacher:
>>
>> Ich suche ein generisches Teil mit Schelle, das man wie ein Umwerfer am
>> Sattelrohr montieren kann.
>
> Umwerfer für Anlötsockel? Dann suchst du eher:
> https://bbbcycling.com/de_de/bcr-80a-chainwatch
> Gibt es auch von Stronglight, vom freundlichen Chinesen, usw.

Nein, ich hab einen normalen Umwerfer mit Schelle.
DA dran will ich gar nichts ranschrauben, sondern ich suche
einen Kettenabwurfverhinderer, den man aehnlich wie einen Umwerfer mit
Schelle am Sattelrohr montieren kann.
Leider hab ich kein gutes Bild davon.
Hier sieht man zumindest die Schelle unterhalb des Umwerfers:
http://tandem-fahren.de/Mitglieder/Ulli+Beate/GM/picture-002.html

Ulli Horlacher

unread,
Sep 27, 2022, 10:56:17 AMSep 27
to
Martin ?rautmann <t-us...@gmx.net> wrote:
> On Tue, 27 Sep 2022 11:12:02 +0000 (UTC), Ulli Horlacher wrote:
>> Ich suche ein generisches Teil mit Schelle, das man wie ein Umwerfer am
>> Sattelrohr montieren kann.
>
> Wie generisch? So primitiv wie
> https://www.ebay.de/itm/134096750083

Das taugt nichts, hatte ich frueher.
Ich such so was mit Leitblech, das die Kette sofort wieder aufs Kettenblatt
zurueckleitet.

Marcus Jodorf

unread,
Sep 27, 2022, 3:05:05 PMSep 27
to
Martin Τrautmann <t-us...@gmx.net> schrieb:
Die Suche funktioniert da wesentlich besser, wenn man den korrekten
Begriff benutzt.

Überlichweise heißen die Dinger generisch „Chain Catcher“.

Sind in der Regel billige einfache Alubügel. Hat mich z.B. nur einen
Fünfer in die Kaffeekasse beim nächsten Fahrradhändler samt Anschrauben
gekostet.
Einfach, aber funktioniert tadellos.


Gruß,

Marcus
⚂⚃

Gerald Eіscher

unread,
Sep 27, 2022, 3:06:56 PMSep 27
to
Am 27.09.22 um 16:51 schrieb Ulli Horlacher:
> Martin ?rautmann <t-us...@gmx.net> wrote:
>> On Tue, 27 Sep 2022 11:12:02 +0000 (UTC), Ulli Horlacher wrote:
>>> Ich suche ein generisches Teil mit Schelle, das man wie ein Umwerfer am
>>> Sattelrohr montieren kann.
>>
>> Wie generisch? So primitiv wie
>> https://www.ebay.de/itm/134096750083
>
> Das taugt nichts, hatte ich frueher.

Der taugt nur vom Insel-Preis her nicht.
<https://www.messingschlager.com/de/produkte/kettenspanner-und-fuehrung_t38/m-wave-ck-1-kettenabweiser_a300180>
Habe ich jahrelang verwendet, keine Kette abgefallen, keine Klemmer.

> Ich such so was mit Leitblech, das die Kette sofort wieder aufs Kettenblatt
> zurueckleitet.

Kenne ich nur zur Montage gemeinsam mit einem Umwerfer für Anlötsockel,
die lassen sich auch mit Schelle montieren.
<https://www.bike-components.de/de/Campagnolo/Schelle-fuer-Umwerfer-Anloet-Record-Record-EPS-ab-Modell-2011-2012-p33332/>

Aber du kannst ja unterhalb deines Umwerfers eine Umwerferschelle
montieren und dran die kurze Variante vom BBB Kettenfänger, ChainWatch
BCR-80C, falls du die noch irgendwo kriegst.

Gerald Eіscher

unread,
Sep 27, 2022, 3:22:28 PMSep 27
to
Am 27.09.22 um 16:49 schrieb Ulli Horlacher:
> Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> wrote:
>> Am 27.09.22 um 13:12 schrieb Ulli Horlacher:
>>>
>>> Ich suche ein generisches Teil mit Schelle, das man wie ein Umwerfer am
>>> Sattelrohr montieren kann.
>>
>> Umwerfer für Anlötsockel? Dann suchst du eher:
>> https://bbbcycling.com/de_de/bcr-80a-chainwatch
>> Gibt es auch von Stronglight, vom freundlichen Chinesen, usw.
>
> Nein, ich hab einen normalen Umwerfer mit Schelle.

Jedenfalls bei hochwertigen Rennrädern sind Umwerfer für Anlötsockel die
üblichere Variante.

> DA dran will ich gar nichts ranschrauben, sondern ich suche
> einen Kettenabwurfverhinderer, den man aehnlich wie einen Umwerfer mit
> Schelle am Sattelrohr montieren kann.

Ich kann mich dumpf an derartiges erinnern, habe ich aber schon ewig
nicht mehr gesehen.

Marcus Jodorf

unread,
Sep 27, 2022, 3:35:05 PMSep 27
to

PS:

> Einfach, aber funktioniert tadellos.

Sieht dann so in der Art aus (hier einfach an die Schelle des Umwerfers
geschraubt):

<https://killfile.de/tmp/misc/chain_catcher.jpg>

Da fällt dann zuverlässig keine Kette mehr.


Gruß,

Marcus
⚂⚃

Gerald Eіscher

unread,
Sep 27, 2022, 6:27:03 PMSep 27
to
Am 27.09.22 um 21:13 schrieb Marcus Jodorf:
>
> Sieht dann so in der Art aus (hier einfach an die Schelle des Umwerfers
> geschraubt):
>
> <https://killfile.de/tmp/misc/chain_catcher.jpg>
>
> Da fällt dann zuverlässig keine Kette mehr.

<tgv2hg...@news.in-ulm.de>

Anton Ertl

unread,
Sep 28, 2022, 3:48:20 AMSep 28
to
Ulli Horlacher <fram...@tandem-fahren.de> writes:
>Martin ?rautmann <t-us...@gmx.net> wrote:
>> https://www.ebay.de/itm/134096750083
>
>Das taugt nichts, hatte ich frueher.

Seitdem mir Gerald sowas vor ein paar Wochen montiert hat, ist die
Kette nicht mehr abgesprungen. Davor im selben Zeitraum mehrmals.
Scheint also schon was zu taugen, wenn's richtig montiert ist.

- anton
--
de.rec.fahrrad FAQ: http://0x1a.de/rec/fahrrad/
Radfahrer sollten vor oder hinter fahrenden Kfz fahren und nicht daneben.
Ist der Radverkehr erst separiert, diskriminiert man ihn voellig ungeniert.

Marcus Jodorf

unread,
Sep 28, 2022, 5:05:06 PMSep 28
to
Gerald Eіscher <Dein-H...@liebt-dich.info> schrieb:

> Am 27.09.22 um 21:13 schrieb Marcus Jodorf:
>>
>> Sieht dann so in der Art aus (hier einfach an die Schelle des
>> Umwerfers geschraubt):
>>
>> <https://killfile.de/tmp/misc/chain_catcher.jpg>
>>
>> Da fällt dann zuverlässig keine Kette mehr.
>
> <tgv2hg...@news.in-ulm.de>


Mein Umwerfer oben im Bild ist mit Schelle befestigt.

Der Chaincatcher wird einfach mit der da schon vorhandenen Schraube, die
Schelle und Umwerfer zusammenhält, mit angeschraubt.

Auch wenn Ulli da vielleicht nichts dranschrauben will, ist das aber die
übliche und einfachste Methode.


Gruß,

Marcus
⚂⚃

Ulli Horlacher

unread,
Sep 28, 2022, 6:06:52 PMSep 28
to
Marcus Jodorf <m...@bogomips.de> wrote:
> Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> schrieb:
>
>> Am 27.09.22 um 21:13 schrieb Marcus Jodorf:
>>>
>>> Sieht dann so in der Art aus (hier einfach an die Schelle des
>>> Umwerfers geschraubt):
>>>
>>> <https://killfile.de/tmp/misc/chain_catcher.jpg>
>>>
>>> Da fällt dann zuverlässig keine Kette mehr.
>>
>> <tgv2hg...@news.in-ulm.de>
>
>
> Mein Umwerfer oben im Bild ist mit Schelle befestigt.
>
> Der Chaincatcher wird einfach mit der da schon vorhandenen Schraube, die
> Schelle und Umwerfer zusammenhält, mit angeschraubt.

Wenn ich die Schraube aufmache wird doch der Umwerfer vom Seilzug, das
unter Spannung ist, nach unten gezogen?
Die Montage war damals superfummlig, das will ich mir ersparen.

Marcus Jodorf

unread,
Sep 28, 2022, 7:05:05 PMSep 28
to
Ulli Horlacher <fram...@tandem-fahren.de> schrieb:

> Wenn ich die Schraube aufmache wird doch der Umwerfer vom Seilzug, das
> unter Spannung ist, nach unten gezogen?
> Die Montage war damals superfummlig, das will ich mir ersparen.

Ich hab da kein Problem gehabt, weil der Händler, der das aus der
Grabbelkiste geholt hat, das Ding binnen 30 Sekunden angeschraubt hat
;-)

Hat den Umwerfer einfach mit einer Hand gut festgehalten, Schraube raus,
ich hab das Ding vor das Schraubloch gehalten, Schraube wieder rein.
Da hat sich nichts verstellt oder verschoben oder so.

Wobei der das vermutlich schon so oft gemacht hat, daß es nicht mal
seinen Redefluß gebremst und er das quasi so ganz nebenbei gemacht hat ;-)
Und mit drei Händen vermutlich auch einfacher.


Kannst Dir ja vielleicht auch Markierungen vorher setzen, wenn Du
Bedenken hast, daß es verrutschen könnte.


Gruß,

Marcus
⚂⚃

Gerald Eіscher

unread,
Sep 28, 2022, 7:11:30 PMSep 28
to
Am 28.09.22 um 22:41 schrieb Marcus Jodorf:
> Gerald Eіscher <Dein-H...@liebt-dich.info> schrieb:
>
>> Am 27.09.22 um 21:13 schrieb Marcus Jodorf:
>>>
>>> Sieht dann so in der Art aus (hier einfach an die Schelle des
>>> Umwerfers geschraubt):
>>>
>>> <https://killfile.de/tmp/misc/chain_catcher.jpg>
>>>
>>> Da fällt dann zuverlässig keine Kette mehr.
>>
>> <tgv2hg...@news.in-ulm.de>
>
>
> Mein Umwerfer oben im Bild ist mit Schelle befestigt.

Du hast einen Umwerfer für Anlötsockel mit einer zusätzlichen Schelle.

> Der Chaincatcher wird einfach mit der da schon vorhandenen Schraube, die
> Schelle und Umwerfer zusammenhält, mit angeschraubt.

Danke, brauchst du mir nicht erklären, Kettenfänger habe ich schon vor
Jahren montiert, an Anlötumwerfer mit oder ohne Schelle.

> Auch wenn Ulli da vielleicht nichts dranschrauben will, ist das aber die
> übliche und einfachste Methode.

Ulli würde zur Montage eines solchen Kettenfängers einen neuen Umwerfer
benötigen.

Ulli Horlacher

unread,
Sep 29, 2022, 3:58:52 AMSep 29
to
Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> wrote:

>>>> Sieht dann so in der Art aus (hier einfach an die Schelle des
>>>> Umwerfers geschraubt):
>>>>
>>>> <https://killfile.de/tmp/misc/chain_catcher.jpg>
>>
>> Mein Umwerfer oben im Bild ist mit Schelle befestigt.
>
> Du hast einen Umwerfer für Anlötsockel mit einer zusätzlichen Schelle.

Ich hab einen "normalen" GRX Umwerfer mit Schelle. Mein Sattelrohr hat
kein Umwerferanloetteil.

http://tandem-fahren.de/Mitglieder/Framstag/PMT/20200515180836.jpg
http://tandem-fahren.de/Mitglieder/Framstag/PMT/20200515180953.jpg


> Ulli würde zur Montage eines solchen Kettenfängers einen neuen Umwerfer
> benötigen.

URX! Teuer und grad eh nicht lieferbar.
Danke fuer die Warnung!

Also dann bleibt grad nur so was:

https://www.amazon.de/Proline-1252C-Chain-Guide-Kettenabweiser/dp/B0012UVFMY/

Andre Eiger

unread,
Sep 29, 2022, 4:01:13 AMSep 29
to
Ulli Horlacher <fram...@tandem-fahren.de> wrote:
> Marcus Jodorf <m...@bogomips.de> wrote:
>> Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> schrieb:
>>
>>> Am 27.09.22 um 21:13 schrieb Marcus Jodorf:
>>>>
>>>> Sieht dann so in der Art aus (hier einfach an die Schelle des
>>>> Umwerfers geschraubt):
>>>>
>>>> <https://killfile.de/tmp/misc/chain_catcher.jpg>
>>>>
>>>> Da fällt dann zuverlässig keine Kette mehr.
>>>
>>> <tgv2hg...@news.in-ulm.de>
>>
>>
>> Mein Umwerfer oben im Bild ist mit Schelle befestigt.
>>
>> Der Chaincatcher wird einfach mit der da schon vorhandenen Schraube, die
>> Schelle und Umwerfer zusammenhält, mit angeschraubt.

> Wenn ich die Schraube aufmache wird doch der Umwerfer vom Seilzug, das
> unter Spannung ist, nach unten gezogen?

Ja, möglich.

> Die Montage war damals superfummlig, das will ich mir ersparen.

Schaltet man auf das kleinste Blatt, stützt sich der Umwerfer normalerweise
auf der Anschlagschraube ab. Der Seilzug hat dann keine (richtige) Spannung
und der Umwerfer wird beim Lösen nicht runtergezogen.

Zum Festziehen den Umwerfer hochschieben, bis der Seilzug locker gespannt ist.

--



Marcus Jodorf

unread,
Sep 29, 2022, 11:05:06 AMSep 29
to
Gerald Eіscher <Dein-H...@liebt-dich.info> schrieb:

War nicht ganz sicher, worauf Du hinauswolltest.

> Ulli würde zur Montage eines solchen Kettenfängers einen neuen
> Umwerfer benötigen.

Sicher? Im parallel von ihm geposteten Bild sieht es genauso aus wie bei
mir. Auch die Schraube zur Befestigung scheint da an der selben
Stelle zu sein.


Gruß,

Marcus
⚂⚃

Ulli Horlacher

unread,
Sep 29, 2022, 11:36:10 AMSep 29
to
Marcus Jodorf <m...@bogomips.de> wrote:
> Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> schrieb:
Hab grad nochmal nachgeschaut: Das ist in der Tat zweiteilig!
Ein Umwerfer zur Montage an einem Anloetteil und eine Schelle, die ein
Anloetteil simuliert :-)

Sollte idT passen!

Gerald Eіscher

unread,
Sep 29, 2022, 11:46:44 AMSep 29
to
Am 29.09.22 um 09:53 schrieb Ulli Horlacher:
> Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> wrote:
>
>>>>> Sieht dann so in der Art aus (hier einfach an die Schelle des
>>>>> Umwerfers geschraubt):
>>>>>
>>>>> <https://killfile.de/tmp/misc/chain_catcher.jpg>
>>>
>>> Mein Umwerfer oben im Bild ist mit Schelle befestigt.
>>
>> Du hast einen Umwerfer für Anlötsockel mit einer zusätzlichen Schelle.
>
> Ich hab einen "normalen" GRX Umwerfer mit Schelle. Mein Sattelrohr hat
> kein Umwerferanloetteil.
>
> http://tandem-fahren.de/Mitglieder/Framstag/PMT/20200515180836.jpg
> http://tandem-fahren.de/Mitglieder/Framstag/PMT/20200515180953.jpg

Aber der Umwerfer ist zur Montage an Anlötsockel mit zusätzlicher Schelle.

Was mir sonst noch so auffällt:
Dein Umwerfer ist zu hoch montiert, es fe lt die Plastikkappe über der
Seilklemmung und die Kettenblätter sind von verschiedenen Herstellern.

Wenn sich beim Runterschalten die Kette vom großen Kettenblatt löst,
fällt sie dann genau in die Zahnlücken vom kleinen Kettenblatt? Falls
nein, dann weißt du nun, weshalb die Kette manchmal runter fällt.
Lässt sich beheben, indem das kleine Kettenblatt passend verdreht wird.

Zur Montage des Umwerfers sklavisch an die Anleitung
https://si.shimano.com/de/pdfs/dm/GAFD001/DM-GAFD001-01-GER.pdf
halten.

Da du ohnehin keine Kurbel von Shimano verwendest und mit einem
Lenkerendhebel schaltest, bist nicht auf den GRX Umwerfer festgelegt.
Umwerfer mit herkömmlicher Mechanik wären einfacher einzustellen und
schalten möglichweise deine Kettenblätter besser.


>> Ulli würde zur Montage eines solchen Kettenfängers einen neuen Umwerfer
>> benötigen.
>
> URX! Teuer und grad eh nicht lieferbar.

Nein, alles retour. Ich bin aufgrund von <tgv2hg...@news.in-ulm.de>
von einem Umwerfer mit fester Schelle ausgegangen, so wie der hier:
https://www.rosebikes.de/shimano-sora-fd-r3000-b-umwerfer-882415
Ist am Einfachsten zu montieren, aber du kannst ebenso einen
Kettenfänger wie Marcus verwenden.
Die Schraube aber unbedingt durch eine rote Alu-Schraube ersetzen :-)
<https://www.jaeger-schrauben.de/Aluminium/Schrauben/Aluminium-7075-T6-TCK::17.html>

Ulli Horlacher

unread,
Sep 29, 2022, 12:15:05 PMSep 29
to
Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> wrote:

>> http://tandem-fahren.de/Mitglieder/Framstag/PMT/20200515180836.jpg
>> http://tandem-fahren.de/Mitglieder/Framstag/PMT/20200515180953.jpg
>
> Aber der Umwerfer ist zur Montage an Anlötsockel mit zusätzlicher Schelle.

Hab ich inzwischen auch gemerkt! :-)


> Dein Umwerfer ist zu hoch montiert

Nein, denn er geht grad so ueber das grosse Kettenblatt.

> es fe lt die Plastikkappe über der Seilklemmung

Muss der Haendler verschlampt haben. Ist die funktionasl von Bedeutung?

> und die Kettenblätter sind von verschiedenen Herstellern.

Ja, Absicht. Ich wollte ein 33er Kettenblatt. Das gabs nur von Gebhardt zu
der Zeit.


> Wenn sich beim Runterschalten die Kette vom großen Kettenblatt löst,
> fällt sie dann genau in die Zahnlücken vom kleinen Kettenblatt?

Hmm... wie erkenne ich das?


> Falls nein, dann weißt du nun, weshalb die Kette manchmal runter fällt.
> Lässt sich beheben, indem das kleine Kettenblatt passend verdreht wird.

Dazu fehlt mir das Werkzeug, muss ich beim Fahrradhaendler machen lassen.


> Da du ohnehin keine Kurbel von Shimano verwendest und mit einem
> Lenkerendhebel schaltest, bist nicht auf den GRX Umwerfer festgelegt.
> Umwerfer mit herkömmlicher Mechanik wären einfacher einzustellen und
> schalten möglichweise deine Kettenblätter besser.

Die Kette faellt nur alle paar 100 km runter, deshalb kauf ich nicht einen
neuen Umwerfer, von dem ich auch nicht weiss, ob er besser funktioniert.


>> https://www.amazon.de/Proline-1252C-Chain-Guide-Kettenabweiser/dp/B0012UVFMY/
>
> Ist am Einfachsten zu montieren, aber du kannst ebenso einen
> Kettenfänger wie Marcus verwenden.
> Die Schraube aber unbedingt durch eine rote Alu-Schraube ersetzen :-)
> <https://www.jaeger-schrauben.de/Aluminium/Schrauben/Aluminium-7075-T6-TCK::17.html>

Ahh... WICHTIG! ;-)
Allerdings ist da der exakte rot-Ton der Kettenblattschrauben nicht dabei!

Bodo G. Meier

unread,
Sep 29, 2022, 1:19:45 PMSep 29
to
Am 29. Sept.. 2022 um 18:10 schrieb Ulli Horlacher:
> Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> wrote:
>
>>> http://tandem-fahren.de/Mitglieder/Framstag/PMT/20200515180836.jpg
>>> http://tandem-fahren.de/Mitglieder/Framstag/PMT/20200515180953.jpg
>>
>> Aber der Umwerfer ist zur Montage an Anlötsockel mit zusätzlicher Schelle.
>
> Hab ich inzwischen auch gemerkt! :-)
>
>
>> Dein Umwerfer ist zu hoch montiert
>
> Nein, denn er geht grad so ueber das grosse Kettenblatt.
>
>> es fe lt die Plastikkappe über der Seilklemmung
>
> Muss der Haendler verschlampt haben. Ist die funktionasl von Bedeutung?
>
>> und die Kettenblätter sind von verschiedenen Herstellern.
>
> Ja, Absicht. Ich wollte ein 33er Kettenblatt. Das gabs nur von Gebhardt zu
> der Zeit.
>
>
>> Wenn sich beim Runterschalten die Kette vom großen Kettenblatt löst,
>> fällt sie dann genau in die Zahnlücken vom kleinen Kettenblatt?
>
> Hmm... wie erkenne ich das?
>
>
>> Falls nein, dann weißt du nun, weshalb die Kette manchmal runter fällt.
>> Lässt sich beheben, indem das kleine Kettenblatt passend verdreht wird.
>
> Dazu fehlt mir das Werkzeug, muss ich beim Fahrradhaendler machen lassen.

Nanu?
Da würde mich mal interessieren, wie Deine Kettenblattgarnitur auf der
anderen Seite aussieht, welche Art von Hülsenmuttern das Gegenstück zu
den Kettenblattschrauben (die ja strenggenommen türkisfarbig sein
müssten...) bilden.
Passt da ein "Shimano TL-FC21 Werkzeug für Kettenblattschrauben" nicht?

Gruß,
Bodo

--
Keine Ausgaben für Verkehrsinfrastruktur im Heidekreis bis 2052!


Gerald Eіscher

unread,
Sep 29, 2022, 4:38:11 PMSep 29
to
Am 29.09.22 um 18:10 schrieb Ulli Horlacher:
> Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> wrote:
>
>> Dein Umwerfer ist zu hoch montiert
>
> Nein, denn er geht grad so ueber das grosse Kettenblatt.

Da passt ein ganzer Hamster durch. Der Abstand zwischen Zahnspitzen und
Umwerferblech soll 1 - 3 mm betragen. 3 mm könnte sich vielleicht gerade
ausgehen.

>> es fe lt die Plastikkappe über der Seilklemmung
>
> Muss der Haendler verschlampt haben. Ist die funktionasl von Bedeutung?

Sieht häßlich aus. Händler abwatschen bis er Teil Y5ZS22000 liefert.
https://si.shimano.com/de/pdfs/ev/FD-RX810-4587/EV-FD-RX810-4587B.pdf

>> und die Kettenblätter sind von verschiedenen Herstellern.
>
> Ja, Absicht. Ich wollte ein 33er Kettenblatt. Das gabs nur von Gebhardt zu
> der Zeit.

33er? Da passt dann gar nix mehr.

>> Wenn sich beim Runterschalten die Kette vom großen Kettenblatt löst,
>> fällt sie dann genau in die Zahnlücken vom kleinen Kettenblatt?
>
> Hmm... wie erkenne ich das?

Fahrrad in Hinterbauständer oder Montageständer, aufs große Kettenblatt
schalten, Kurbel langsam drehen, langsam aufs kleine Kettenblatt
schalten und Kette beobachten. Das große Kettenblatt ist mit Sicherheit
auf ein kleines 34er ausgelegt, d.h. die Kette landet dann eh irgendwo
am 33er und umgekehrt funkionieren beim Schalten aufs große Kettenblatt
die Steighilfen nicht.
Ich würde den Umwerfer gegen einen tauschen, der auch ohne Steighilfen
gut funktioniert, das wären etwa 10 Jahre alte Campa 10-fach Umwerfer
mit profiliertem inneren Umwerferblech, vorzugsweise als "OS" mit
längerem Hebel. Ob sauteuer als Record oder preiswert als Mirage ist
egal, die funktionieren alle gleich gut :-)

>> Falls nein, dann weißt du nun, weshalb die Kette manchmal runter fällt.
>> Lässt sich beheben, indem das kleine Kettenblatt passend verdreht wird.
>
> Dazu fehlt mir das Werkzeug, muss ich beim Fahrradhaendler machen lassen.

Du hast keinen Im-Bus-Schlüssel :-? Bei Hülsen mit Schlitz brauchst du
eventuell noch einen speziellen Gegenhalter, ist bei der sehr guten
Kettenlehre von Pedros, die nicht den Bolzenverschleiß mit misst, gratis
dabei
https://pedros.com/collections/tools/products/chain-checker-plus-ii
oder siehe Bodo.

Bei meinem Rennrad habe ich das Gegenteil gemacht und anstatt des mit
der Kurbel gelieferten 34er ein 36er von T.A. montiert. Dessen Position
habe ich so hingetüftelt, dass von den 4 Steighilfen 2 funktionieren,
aber das auch nur, wenn sie von einer Außenlasche getroffen werden.
Liegt die Kette um eine Teilung versetzt am Kettenblatt, treffen nur die
Innenlaschen auf die beiden Steighilfen und Pech gehabt.

>> Da du ohnehin keine Kurbel von Shimano verwendest und mit einem
>> Lenkerendhebel schaltest, bist nicht auf den GRX Umwerfer festgelegt.
>> Umwerfer mit herkömmlicher Mechanik wären einfacher einzustellen und
>> schalten möglichweise deine Kettenblätter besser.
>
> Die Kette faellt nur alle paar 100 km runter, deshalb kauf ich nicht einen
> neuen Umwerfer, von dem ich auch nicht weiss, ob er besser funktioniert.

Von den Campa /weiß/ ich, dass sie bei dysfunktionalen Steighilfen
besser schalten, eine Garantie gegen Kette herunter fallen sind die aber
auch nicht. Und sie lassen sich vieeeel einfacher einstellen als der
GRX, bei dem man ohne Anleitung aufgeschmissen ist.

>>> https://www.amazon.de/Proline-1252C-Chain-Guide-Kettenabweiser/dp/B0012UVFMY/
>>
>> Ist am Einfachsten zu montieren, aber du kannst ebenso einen
>> Kettenfänger wie Marcus verwenden.
>> Die Schraube aber unbedingt durch eine rote Alu-Schraube ersetzen :-)
>> <https://www.jaeger-schrauben.de/Aluminium/Schrauben/Aluminium-7075-T6-TCK::17.html>
>
> Ahh... WICHTIG! ;-)
> Allerdings ist da der exakte rot-Ton der Kettenblattschrauben nicht dabei!

Die beiden roten Schrauben, die sie mir kürzlich geliefert haben, sind
in einem etwas dünkleren Rot, zwischen Kirschrot und Weinrot. Mit der
einen wird noch ein Umwerfer an den Anlötsockel geschraubt, die andere
verhypscht schon ein Schaltwerk (Schraube für unteres Röllchen) :-)

Gerald Eіscher

unread,
Sep 29, 2022, 4:46:07 PMSep 29
to
Am 29.09.22 um 19:19 schrieb Bodo G. Meier:
> Am 29. Sept.. 2022 um 18:10 schrieb Ulli Horlacher:
>> Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> wrote:
>>
>>> Falls nein, dann weißt du nun, weshalb die Kette manchmal runter fällt.
>>> Lässt sich beheben, indem das kleine Kettenblatt passend verdreht wird.
>>
>> Dazu fehlt mir das Werkzeug, muss ich beim Fahrradhaendler machen lassen.
>
> Nanu?
> Da würde mich mal interessieren, wie Deine Kettenblattgarnitur auf der
> anderen Seite aussieht, welche Art von Hülsenmuttern das Gegenstück zu
> den Kettenblattschrauben (die ja strenggenommen türkisfarbig sein
> müssten...) bilden.

Türkis????0 :-o

> Passt da ein "Shimano TL-FC21 Werkzeug für Kettenblattschrauben" nicht?

Hülsenmuttern mit Schlitz sterben zum Glück langsam aus. Manche haben
6 mm Inbus, manche Torx. Die lassen sich ohne Gefummel mit aus dem
Schlitz abrutschenden Schlüssel anziehen und demontieren.

Ulli Horlacher

unread,
Sep 29, 2022, 5:13:21 PMSep 29
to
Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> wrote:

> Am 29.09.22 um 18:10 schrieb Ulli Horlacher:
>> Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> wrote:
>>
>>> Dein Umwerfer ist zu hoch montiert
>>
>> Nein, denn er geht grad so ueber das grosse Kettenblatt.
>
> Da passt ein ganzer Hamster durch. Der Abstand zwischen Zahnspitzen und
> Umwerferblech soll 1 - 3 mm betragen. 3 mm könnte sich vielleicht gerade
> ausgehen.

1 mm ists wenn der Umwerfer sich bewegt, das taeuscht auf dem Bild.


>>> es fe lt die Plastikkappe über der Seilklemmung
>>
>> Muss der Haendler verschlampt haben. Ist die funktionasl von Bedeutung?
>
> Sieht häßlich aus. Händler abwatschen bis er Teil Y5ZS22000 liefert.

Da komm ich 2 Jahre zu spaet.


>>> und die Kettenblätter sind von verschiedenen Herstellern.
>>
>> Ja, Absicht. Ich wollte ein 33er Kettenblatt. Das gabs nur von Gebhardt zu
>> der Zeit.
>
> 33er? Da passt dann gar nix mehr.

Ja, 33.
Du meinst ein Versetzen des Kettenblatts bringt nichts?


>>> Wenn sich beim Runterschalten die Kette vom großen Kettenblatt löst,
>>> fällt sie dann genau in die Zahnlücken vom kleinen Kettenblatt?
>>
>> Hmm... wie erkenne ich das?
>
> Fahrrad in Hinterbauständer oder Montageständer, aufs große Kettenblatt
> schalten, Kurbel langsam drehen, langsam aufs kleine Kettenblatt
> schalten und Kette beobachten. Das große Kettenblatt ist mit Sicherheit
> auf ein kleines 34er ausgelegt, d.h. die Kette landet dann eh irgendwo
> am 33er und umgekehrt funkionieren beim Schalten aufs große Kettenblatt
> die Steighilfen nicht.

Beim hochschalten habe ich keine Probleme. Bin schon 15 mm mit gefahren.
Nur beim Runterschalten kommt es manchmal vor, dass die Kette
runterfaellt, so etwa alle 100 km einmal.


> Ich würde den Umwerfer gegen einen tauschen, der auch ohne Steighilfen
> gut funktioniert, das wären etwa 10 Jahre alte Campa 10-fach Umwerfer
> mit profiliertem inneren Umwerferblech, vorzugsweise als "OS" mit
> längerem Hebel. Ob sauteuer als Record oder preiswert als Mirage ist
> egal, die funktionieren alle gleich gut :-)

Lohnt sich nicht, ich bin mit der Schaltung so weit zufrieden. Und wo
bekomme ich ueberhaupt so einen antiquarischen Umwerfer her?


>>> Falls nein, dann weißt du nun, weshalb die Kette manchmal runter fällt.
>>> Lässt sich beheben, indem das kleine Kettenblatt passend verdreht wird.
>>
>> Dazu fehlt mir das Werkzeug, muss ich beim Fahrradhaendler machen lassen.
>
> Du hast keinen Im-Bus-Schlüssel :-? Bei Hülsen mit Schlitz brauchst du
> eventuell noch einen speziellen Gegenhalter, ist bei der sehr guten
> Kettenlehre von Pedros, die nicht den Bolzenverschleiß mit misst, gratis
> dabei
> https://pedros.com/collections/tools/products/chain-checker-plus-ii
> oder siehe Bodo.

Ich dachte ich muesste dazu die Kurbel abnehmen.
Falsch gedacht.
Aber das bringt doch eh nur was wenn es ein Standard-34er Kettenblatt waere?


> Bei meinem Rennrad habe ich das Gegenteil gemacht und anstatt des mit
> der Kurbel gelieferten 34er ein 36er von T.A. montiert. Dessen Position
> habe ich so hingetüftelt, dass von den 4 Steighilfen 2 funktionieren,
> aber das auch nur, wenn sie von einer Außenlasche getroffen werden.
> Liegt die Kette um eine Teilung versetzt am Kettenblatt, treffen nur die
> Innenlaschen auf die beiden Steighilfen und Pech gehabt.

Beim Hochschalten ab ich keinerlei Probleme.


>>> Da du ohnehin keine Kurbel von Shimano verwendest und mit einem
>>> Lenkerendhebel schaltest, bist nicht auf den GRX Umwerfer festgelegt.
>>> Umwerfer mit herkömmlicher Mechanik wären einfacher einzustellen und
>>> schalten möglichweise deine Kettenblätter besser.
>>
>> Die Kette faellt nur alle paar 100 km runter, deshalb kauf ich nicht einen
>> neuen Umwerfer, von dem ich auch nicht weiss, ob er besser funktioniert.
>
> Von den Campa /weiß/ ich, dass sie bei dysfunktionalen Steighilfen
> besser schalten, eine Garantie gegen Kette herunter fallen sind die aber
> auch nicht.

Das bringt mir also gar kein Vorteil.


> Und sie lassen sich vieeeel einfacher einstellen als der
> GRX, bei dem man ohne Anleitung aufgeschmissen ist.

Bisher musste ich nichts verstellen.

Ulli Horlacher

unread,
Sep 29, 2022, 5:18:13 PMSep 29
to
Ulli Horlacher <fram...@tandem-fahren.de> wrote:

> Beim hochschalten habe ich keine Probleme. Bin schon 15 mm mit gefahren.

Mm, nicht mm, also Faktor 10^9 :-)

Bodo G. Meier

unread,
Sep 29, 2022, 10:12:26 PMSep 29
to
Am 29. Sept.. 2022 um 22:46 schrieb Gerald Eіscher:
> Am 29.09.22 um 19:19 schrieb Bodo G. Meier:
>> Am 29. Sept.. 2022 um 18:10 schrieb Ulli Horlacher:
>>> Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> wrote:
>>>
>>>> Falls nein, dann weißt du nun, weshalb die Kette manchmal runter fällt.
>>>> Lässt sich beheben, indem das kleine Kettenblatt passend verdreht wird.
>>>
>>> Dazu fehlt mir das Werkzeug, muss ich beim Fahrradhaendler machen lassen.
>>
>> Nanu?
>> Da würde mich mal interessieren, wie Deine Kettenblattgarnitur auf der
>> anderen Seite aussieht, welche Art von Hülsenmuttern das Gegenstück zu
>> den Kettenblattschrauben (die ja strenggenommen türkisfarbig sein
>> müssten...) bilden.
>
> Türkis????0 :-o

;-P

>> Passt da ein "Shimano TL-FC21 Werkzeug für Kettenblattschrauben" nicht?
>
> Hülsenmuttern mit Schlitz sterben zum Glück langsam aus. Manche haben
> 6 mm Inbus, manche Torx. Die lassen sich ohne Gefummel mit aus dem
> Schlitz abrutschenden Schlüssel anziehen und demontieren.

Dann wundert es mich erst recht, dass Ulli das Werkzeug fehlen soll.

Gerald Eіscher

unread,
Sep 30, 2022, 11:16:29 AMSep 30
to
Am 29.09.22 um 23:08 schrieb Ulli Horlacher:
> Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> wrote:
>
>> Am 29.09.22 um 18:10 schrieb Ulli Horlacher:
>>> Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> wrote:
>>>
>>>> es fe lt die Plastikkappe über der Seilklemmung
>>>
>>> Muss der Haendler verschlampt haben. Ist die funktionasl von Bedeutung?
>>
>> Sieht häßlich aus. Händler abwatschen bis er Teil Y5ZS22000 liefert.
>
> Da komm ich 2 Jahre zu spaet.

Vielleicht hat er den Teil noch rumliegen. Kriegt man aber auch im
Versand um wenig Geld. Das Ende vom Schaltseil soll durch die Abdeckung
durchgefädelt werden, also hat die doch eine gewisse Funktion.
Dein Händler hat anscheinend die Montageanleitung nicht gelesen. Da
würde ich ganz genau kontrollieren, ob er den Umwerfer richtig
eingestellt hat, insbesonders die Stützschraube angezogen hat, die bei
herkömmlichen Umwerfern nicht existiert.


>>>> und die Kettenblätter sind von verschiedenen Herstellern.
>>>
>>> Ja, Absicht. Ich wollte ein 33er Kettenblatt. Das gabs nur von Gebhardt zu
>>> der Zeit.
>>
>> 33er? Da passt dann gar nix mehr.
>
> Ja, 33.
> Du meinst ein Versetzen des Kettenblatts bringt nichts?

Nicht viel jedenfalls. Auf dem großen Kettenblatt sind mehrere (vier?)
Positionen mit angeschrägten Zähnen, an denen sich die Kette beim
Schalten aufs kleine Blatt lösen kann von wo sie bei korrekt passendem
kleinen Blatt genau in die Zahnlücken trifft. Bei deinem
unvorschriftsmäßigen Kettenblatt gelingt dies bestenfalls an nur einer
Position, an den anderen aber nicht. Da kannst du das Versetzen gleich
bleiben lassen.

>>>> Wenn sich beim Runterschalten die Kette vom großen Kettenblatt löst,
>>>> fällt sie dann genau in die Zahnlücken vom kleinen Kettenblatt?
>>>
>>> Hmm... wie erkenne ich das?
>>
>> Fahrrad in Hinterbauständer oder Montageständer, aufs große Kettenblatt
>> schalten, Kurbel langsam drehen, langsam aufs kleine Kettenblatt
>> schalten und Kette beobachten. Das große Kettenblatt ist mit Sicherheit
>> auf ein kleines 34er ausgelegt, d.h. die Kette landet dann eh irgendwo
>> am 33er und umgekehrt funkionieren beim Schalten aufs große Kettenblatt
>> die Steighilfen nicht.
>
> Beim hochschalten habe ich keine Probleme.

Du schaltest halt nicht unter Last. Ich auch nicht, aber dennoch
flutscht die Kette mit Steighilfen oder manchen historischen Umwerfern
schneller rauf.

> Bin schon 15 mm mit gefahren.
> Nur beim Runterschalten kommt es manchmal vor, dass die Kette
> runterfaellt, so etwa alle 100 km einmal.
>
>
>> Ich würde den Umwerfer gegen einen tauschen, der auch ohne Steighilfen
>> gut funktioniert, das wären etwa 10 Jahre alte Campa 10-fach Umwerfer
>> mit profiliertem inneren Umwerferblech, vorzugsweise als "OS" mit

"QS"

>> längerem Hebel. Ob sauteuer als Record oder preiswert als Mirage ist
>> egal, die funktionieren alle gleich gut :-)
>
> Lohnt sich nicht, ich bin mit der Schaltung so weit zufrieden.

Den Eindruck habe ich nicht, du möchtest ja keinen Kettenfänger mit dem
Umwerfer verschrauben, weil dessen Einstellung zu kompliziert ist.

> Und wo
> bekomme ich ueberhaupt so einen antiquarischen Umwerfer her?

Das wäre das geringste Problem...

>>>> Falls nein, dann weißt du nun, weshalb die Kette manchmal runter fällt.
>>>> Lässt sich beheben, indem das kleine Kettenblatt passend verdreht wird.
>>>
>>> Dazu fehlt mir das Werkzeug, muss ich beim Fahrradhaendler machen lassen.
>>
>> Du hast keinen Im-Bus-Schlüssel :-? Bei Hülsen mit Schlitz brauchst du
>> eventuell noch einen speziellen Gegenhalter, ist bei der sehr guten
>> Kettenlehre von Pedros, die nicht den Bolzenverschleiß mit misst, gratis
>> dabei
>> https://pedros.com/collections/tools/products/chain-checker-plus-ii
>> oder siehe Bodo.
>
> Ich dachte ich muesste dazu die Kurbel abnehmen.

Ist dir noch gar nicht aufgefallen, dass du die Kurbel einfach mit einem
laaangen 8er Im-Bus demontieren kannst? Deine Kurbel hat einen
integrierten Abzieher.
Kurbel abnehmen erleichtert die Demontage von Kettenblättern, ist aber
bei 2-fach Kurbeln meist nicht unbedingt nötig.

>>> Die Kette faellt nur alle paar 100 km runter, deshalb kauf ich nicht einen
>>> neuen Umwerfer, von dem ich auch nicht weiss, ob er besser funktioniert.
>>
>> Von den Campa /weiß/ ich, dass sie bei dysfunktionalen Steighilfen
>> besser schalten, eine Garantie gegen Kette herunter fallen sind die aber
>> auch nicht.
>
> Das bringt mir also gar kein Vorteil.

Doch. Mindestens eine einfachere Montage eines Kettenfängers.

Am Rennrad habe ich seit Kurzem diesen preiswerten China-Umwerfer
https://www.aliexpress.com/item/1005003825480998.html
montiert. Hat gegenüber dem vorherigen Campa Centaur[1] den großen
Vorteil, dass bei schräg laufender Kette der Umwerfer nicht nachgestellt
("getrimt") werden muss.

>> Und sie lassen sich vieeeel einfacher einstellen als der
>> GRX, bei dem man ohne Anleitung aufgeschmissen ist.
>
> Bisher musste ich nichts verstellen.

Die Kette fällt manchmal runter, irgendwas läuft also flacsh.


[1] Italophile werden mich prügeln ;-)

Ulli Horlacher

unread,
Sep 30, 2022, 7:27:21 PMSep 30
to
Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> wrote:

>>>>> und die Kettenblätter sind von verschiedenen Herstellern.
>>>>
>>>> Ja, Absicht. Ich wollte ein 33er Kettenblatt. Das gabs nur von Gebhardt zu
>>>> der Zeit.
>>>
>>> 33er? Da passt dann gar nix mehr.
>>
>> Ja, 33.
>> Du meinst ein Versetzen des Kettenblatts bringt nichts?
>
> Nicht viel jedenfalls. Auf dem großen Kettenblatt sind mehrere (vier?)
> Positionen mit angeschrägten Zähnen, an denen sich die Kette beim
> Schalten aufs kleine Blatt lösen kann von wo sie bei korrekt passendem
> kleinen Blatt genau in die Zahnlücken trifft. Bei deinem
> unvorschriftsmäßigen Kettenblatt gelingt dies bestenfalls an nur einer
> Position, an den anderen aber nicht. Da kannst du das Versetzen gleich
> bleiben lassen.

Das hab ich (jetzt) befuerchtet. Leider hatte mich Radplan Delta damals
nicht vor diesem Problem gewarnt, sonst haette ich es beim original 34er
Kettenblatt belassen. Immerhin hat er mir zu einer roten Kurbelschraube
geraten :-)


>> Beim hochschalten habe ich keine Probleme.
>
> Du schaltest halt nicht unter Last. Ich auch nicht, aber dennoch
> flutscht die Kette mit Steighilfen oder manchen historischen Umwerfern
> schneller rauf.

Da ich keine Rennen fahre, ist mir das nie aufgefallen.
Ja, beim 25 Jahre alten LX-Umwerfer an der 3-fach TA-Kurbel flutscht es
etwas besser, aber nicht so sehr, dass es mich gross stoert.
(Jeweils mit Lenkerendschalthebel)


>>> Ich würde den Umwerfer gegen einen tauschen, der auch ohne Steighilfen
>>> gut funktioniert, das wären etwa 10 Jahre alte Campa 10-fach Umwerfer
>>> mit profiliertem inneren Umwerferblech, vorzugsweise als "OS" mit
>
> "QS"

Und woher bekommt man noch so was und zu welchem Preis?


>> Lohnt sich nicht, ich bin mit der Schaltung so weit zufrieden.
>
> Den Eindruck habe ich nicht, du möchtest ja keinen Kettenfänger mit dem
> Umwerfer verschrauben, weil dessen Einstellung zu kompliziert ist.

So ein alter Campa Umwerfer ist einfacher zu warten?


>>>> Dazu fehlt mir das Werkzeug, muss ich beim Fahrradhaendler machen lassen.

Ich meinte dazu Kurbelabzieher, aber der waere zum Kettenblatttausch gar
nicht notwendig, da war ich gedanklich bei 3fach Kurbel.


>> Ich dachte ich muesste dazu die Kurbel abnehmen.
>
> Ist dir noch gar nicht aufgefallen, dass du die Kurbel einfach mit einem
> laaangen 8er Im-Bus demontieren kannst? Deine Kurbel hat einen
> integrierten Abzieher.

Achso?
Kann man das auf den Bilder erkennen?
War mir nicht bewusst.
Inbus (mit Verlaengerung) hab ich latuernich da.
Aber jetzt aktuellen keinen Grund die Kurbel abzubauen :-)


> Kurbel abnehmen erleichtert die Demontage von Kettenblättern, ist aber
> bei 2-fach Kurbeln meist nicht unbedingt nötig.

Ich hab auch grad keinen Grund die Kettenblaetter zu demontieren.


>>>> Die Kette faellt nur alle paar 100 km runter, deshalb kauf ich nicht einen
>>>> neuen Umwerfer, von dem ich auch nicht weiss, ob er besser funktioniert.
>>>
>>> Von den Campa /weiß/ ich, dass sie bei dysfunktionalen Steighilfen
>>> besser schalten, eine Garantie gegen Kette herunter fallen sind die aber
>>> auch nicht.
>>
>> Das bringt mir also gar kein Vorteil.
>
> Doch. Mindestens eine einfachere Montage eines Kettenfängers.
>
> Am Rennrad habe ich seit Kurzem diesen preiswerten China-Umwerfer
> https://www.aliexpress.com/item/1005003825480998.html
> montiert. Hat gegenüber dem vorherigen Campa Centaur[1] den großen
> Vorteil, dass bei schräg laufender Kette der Umwerfer nicht nachgestellt
> ("getrimt") werden muss.

"Sorry, the page you requested can not be found"

Ich hab aber auch grad kein Problem mit schraeg laufender Kette. Da
schleift nichts.


>>> Und sie lassen sich vieeeel einfacher einstellen als der
>>> GRX, bei dem man ohne Anleitung aufgeschmissen ist.
>>
>> Bisher musste ich nichts verstellen.
>
> Die Kette fällt manchmal runter, irgendwas läuft also flacsh.

Was wohl am nicht passenden 33er Kettenblatt liegt und ob ein anderer
(welcher?) Umwerfer das Problemchen beheben wuerde ist ungewiss.

Marcus Jodorf

unread,
Sep 30, 2022, 9:05:06 PMSep 30
to
Gerald Eіscher <Dein-H...@liebt-dich.info> schrieb:

> Am Rennrad habe ich seit Kurzem diesen preiswerten China-Umwerfer
> https://www.aliexpress.com/item/1005003825480998.html montiert. Hat
> gegenüber dem vorherigen Campa Centaur[1] den großen Vorteil, dass bei
> schräg laufender Kette der Umwerfer nicht nachgestellt ("getrimt")
> werden muss.
>
>>> Und sie lassen sich vieeeel einfacher einstellen als der
>>> GRX, bei dem man ohne Anleitung aufgeschmissen ist.
>>
>> Bisher musste ich nichts verstellen.
>
> Die Kette fällt manchmal runter, irgendwas läuft also flacsh.
>
> [1] Italophile werden mich prügeln ;-)

Nö (wobei ich hab zwar Campa, mag auch Pizza und Pasta, beim bester
Nachbar ist gebürtiger Sizilianer und ich hab auch supernette
italienische Arbeitskolleginnen -- aber ob's gleich zu italophil
reicht...hmm...vielleicht ein wenig...).

Bei mir ist da jedenfalls alles Chorus und das ist insgesamt schon sehr
nett aber perfekt ist es dann auch nicht. Also warum auch nicht, wenn es
bessere Alternativen gibt.

Hauptgrund für Campa ist für mich persönlich einfach die Ergonomie. Ich
finde es einfach für mich persönlich mit Abstand am Angenehmsten zu
bedienen.

Was da (z.B. im Vergleich zu SRAM) aber fehlt, ist eine
Kupplung/Dämpfung (wie heißt das korrekt auf Fahrraddeutsch?), die die
Kette strafft. Auf kräftiger Schlaglochpiste ist mir da zweimal die
Kette beim Schalten aufs kleinere Blatt weggeflogen und der chain
catcher hat das dann letztendlich dauerhaft behoben.
Aber so ein einfaches Teil, das in der Herstellung vielleicht 30 Cent
kostet, hätten sie ja eigentlich auch gleich mitliefern können.
Wobei die meisten Campakunden zugegebenermaßen vermutlich eher weniger
oft und gerne Feldwege fahren.


Gruß,

Marcus
⚂⚃

Thomas Bliesener

unread,
Oct 1, 2022, 7:00:05 PMOct 1
to
Ulli Horlacher schrieb:
> Beim hochschalten habe ich keine Probleme. Bin schon 15 mm mit gefahren.
> Nur beim Runterschalten kommt es manchmal vor, dass die Kette
> runterfaellt, so etwa alle 100 km einmal.

Ich kann das bei mir vermeiden, indem ich im Moment des Schaltens nicht
trete.
--
bli

Arno Welzel

unread,
Oct 3, 2022, 7:23:47 AMOct 3
to
Ulli Horlacher, 2022-09-27 11:38:

[...]
> Das ist jedenfalls eine Schelle mit gebogenem Blech dran, das unter den
> Umwerfer montiert wird und eine heruntergefallene Kette wieder aufs kleine
> Kettenblatt leitet.
>
> Wie heisst das Teil offiziell?
> Wonach muss ich suchen?

Kettenabweiser

z.B. das hier:

<https://www.amazon.de/Unbekannt-Kettenabweiser-31-Kunststoff-schwarz/dp/B00H7LKFLE>

--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de

Gerald Eіscher

unread,
Oct 8, 2022, 10:44:01 AMOct 8
to
Am 01.10.22 um 01:22 schrieb Ulli Horlacher:
> Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> wrote:
>
>> Nicht viel jedenfalls. Auf dem großen Kettenblatt sind mehrere (vier?)
>> Positionen mit angeschrägten Zähnen, an denen sich die Kette beim
>> Schalten aufs kleine Blatt lösen kann von wo sie bei korrekt passendem
>> kleinen Blatt genau in die Zahnlücken trifft. Bei deinem
>> unvorschriftsmäßigen Kettenblatt gelingt dies bestenfalls an nur einer
>> Position, an den anderen aber nicht. Da kannst du das Versetzen gleich
>> bleiben lassen.
>
> Das hab ich (jetzt) befuerchtet. Leider hatte mich Radplan Delta damals
> nicht vor diesem Problem gewarnt, sonst haette ich es beim original 34er
> Kettenblatt belassen.

Eine Garantie gegen Herunterfallen ist das korrekte Kettenblatt auch
nicht, wird aber seltener vorkommen. Demnächst wird mir ein 34er übrig
bleiben. Die korrekte Position müsstest du experimentell herausfinden,
gibt eh nur 5 Möglichkeiten.

> Immerhin hat er mir zu einer roten Kurbelschraube
> geraten :-)

Der Abzieher-Ring ist rot.

>>>> Ich würde den Umwerfer gegen einen tauschen, der auch ohne Steighilfen
>>>> gut funktioniert, das wären etwa 10 Jahre alte Campa 10-fach Umwerfer
>>>> mit profiliertem inneren Umwerferblech, vorzugsweise als "OS" mit
>>
>> "QS"
>
> Und woher bekommt man noch so was und zu welchem Preis?

Aus meiner Schachtel mit Umwerfern... Aber so wie ich es jetzt sehe,
würdest du eine besser flutschende Kette gegen bei Schräglauf nötiges
Nachstellen des Umwerfers tauschen.

>>> Lohnt sich nicht, ich bin mit der Schaltung so weit zufrieden.
>>
>> Den Eindruck habe ich nicht, du möchtest ja keinen Kettenfänger mit dem
>> Umwerfer verschrauben, weil dessen Einstellung zu kompliziert ist.
>
> So ein alter Campa Umwerfer ist einfacher zu warten?

Ich meine, /alle/ Umwerfer mit einfachem Parallelogramm sind einfacher
einzustellen.

>>> Ich dachte ich muesste dazu die Kurbel abnehmen.
>>
>> Ist dir noch gar nicht aufgefallen, dass du die Kurbel einfach mit einem
>> laaangen 8er Im-Bus demontieren kannst? Deine Kurbel hat einen
>> integrierten Abzieher.
>
> Achso?
> Kann man das auf den Bilder erkennen?

Ja. Der rote Ring dient als Abzieher an dem sich die Kurbelschraube
abstützt.
(De-)Montieren lassen sich solche Ringe z.B. mit dem von Bodo erwähnten
Shimano-Werkzeug.

> War mir nicht bewusst.
> Inbus (mit Verlaengerung) hab ich latuernich da.

Einfach gegen den Uhrzeiger drehen bis Widerstand spürbar, 1 bis 2
Umdrehungen *kräftig* drehen und die Kurbel ist herunten.

> Aber jetzt aktuellen keinen Grund die Kurbel abzubauen :-)

Doch. Kontrollieren, ob der Monteur den Vierkant gefettet hat. Jetzt
kriegst du eine trocken montierte Kurbel noch runter, in 5 Jahren nicht
mehr.
Die Vierkantwelle ist hoffentlich aus Titan? ;-)

>> Am Rennrad habe ich seit Kurzem diesen preiswerten China-Umwerfer
>> https://www.aliexpress.com/item/1005003825480998.html
>> montiert. Hat gegenüber dem vorherigen Campa Centaur[1] den großen
>> Vorteil, dass bei schräg laufender Kette der Umwerfer nicht nachgestellt
>> ("getrimt") werden muss.
>
> "Sorry, the page you requested can not be found"

Ist Ali aus .de noch immer nicht erreichbar?
http://www.ltwoo.com/en/pd.jsp?id=1379#_pp=130_1225

> Ich hab aber auch grad kein Problem mit schraeg laufender Kette. Da
> schleift nichts.

Dann hat die aufwändigere Mechanik der aktuellen Shimano Umwerfer doch
einen Sinn. SRAM erreicht das Gleiche halt mit schräg gestellten
Gelenken ("Yaw") und microSHIFT und L-TWOO mit abgekanntetem äußerem Blech.

>> Die Kette fällt manchmal runter, irgendwas läuft also flacsh.
>
> Was wohl am nicht passenden 33er Kettenblatt liegt und ob ein anderer
> (welcher?) Umwerfer das Problemchen beheben wuerde ist ungewiss.

Ja, ja. Und die Zähnezahldifferenz von 50 - 33 = 17 ist jenseits der
Spezifikation üblicher Umwerfer (16).

Ein Kettenabweiser von z.B. BBB löst das Problem und durch eine
Neueinstellung von Umwerfer plus Montage der Abdeckung musst du halt
durch. Bei Vorgehen streng nach Anleitung klappt das.

Ulli Horlacher

unread,
Oct 12, 2022, 4:55:44 AMOct 12
to
Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> wrote:

>>> Ist dir noch gar nicht aufgefallen, dass du die Kurbel einfach mit einem
>>> laaangen 8er Im-Bus demontieren kannst? Deine Kurbel hat einen
>>> integrierten Abzieher.
>>
>> Achso?
>> Kann man das auf den Bilder erkennen?
>
> Ja. Der rote Ring dient als Abzieher an dem sich die Kurbelschraube
> abstützt.
> (De-)Montieren lassen sich solche Ringe z.B. mit dem von Bodo erwähnten
> Shimano-Werkzeug.

Letzteres braucht man aber nicht um nur die Kurbel abzuziehen?


> http://www.ltwoo.com/en/pd.jsp?id=1379#_pp=130_1225

Max Tooth: 46-56T

Das hilft mir nicht bei 33/50


> Ja, ja. Und die Zähnezahldifferenz von 50 - 33 = 17 ist jenseits der
> Spezifikation üblicher Umwerfer (16).

Der eine Zahn mehr ist noch kein Problem.

Matthias Frank

unread,
Oct 12, 2022, 6:04:11 AMOct 12
to

Gerald Eіscher

unread,
Oct 12, 2022, 2:04:31 PMOct 12
to
Am 12.10.22 um 10:50 schrieb Ulli Horlacher:
> Gerald E?scher <Dein-H...@liebt-dich.info> wrote:

>> Ja. Der rote Ring dient als Abzieher an dem sich die Kurbelschraube
>> abstützt.
>> (De-)Montieren lassen sich solche Ringe z.B. mit dem von Bodo erwähnten
>> Shimano-Werkzeug.
>
> Letzteres braucht man aber nicht um nur die Kurbel abzuziehen?

Nein, um deine Kurbel abzuziehen reicht ein 8er Inbus.
Mit dem TL-FC21 lassen sich Kettenblattschrauben mit rückseitigem
Schlitz gegenhalten und der rote Ring aus der Kurbel entfernen. Für
beide Zwecke gibt es allerdings besseres Werkzeug.

>> http://www.ltwoo.com/en/pd.jsp?id=1379#_pp=130_1225
>
> Max Tooth: 46-56T
>
> Das hilft mir nicht bei 33/50

46 <= 50 <= 56

>> Ja, ja. Und die Zähnezahldifferenz von 50 - 33 = 17 ist jenseits der
>> Spezifikation üblicher Umwerfer (16).
>
> Der eine Zahn mehr ist noch kein Problem.

Je größer die Zähnezahldifferenz desto anfälliger für herunterfallende
Ketten.

Gerald Eіscher

unread,
Oct 12, 2022, 3:03:34 PMOct 12
to
Am 02.10.22 um 00:26 schrieb Thomas Bliesener:
Und beim Auto stellst du zum Schalten den Motor ab?
Bei Kettenschaltungen muss während des Schaltens weiter getreten werden,
nach Möglichkeit mit verringerter Kraft.

Als ich noch keine Kettenfänger verwendet habe, ist die Kette eigentlich
nur beim Runterschalten während des Rollens vor Kreuzungen runter
gefallen. Keine Ahnung, warum nur dann.

Tomas Graser

unread,
Oct 12, 2022, 4:31:13 PMOct 12
to
Am 12.10.22 um 21:03 schrieb Gerald Eіscher:
> Bei Kettenschaltungen muss während des Schaltens weiter getreten werden,
> nach Möglichkeit mit verringerter Kraft.
>
> Als ich noch keine Kettenfänger verwendet habe, ist die Kette eigentlich
> nur beim Runterschalten während des Rollens vor Kreuzungen runter
> gefallen. Keine Ahnung, warum nur dann.

Zu stark - womöglich auf Null - verringerte [Tret-]Kraft bei hoher
Frequenz? Ich meine, mich an derartige Folgen erinnern zu können;
vermeide flinkes Treten während des Rollens jedenfalls automatisch.

Hans Crauel

unread,
Oct 12, 2022, 8:08:59 PMOct 12
to
Gerald E¡scher schrieb

> Am 12.10.22 um 10:50 schrieb Ulli Horlacher:
>> Der eine Zahn mehr ist noch kein Problem.
>
> Je größer die Zähnezahldifferenz desto anfälliger für
> herunterfallende Ketten.

Da gibt es eine einfache Lösung. Eine kleinere
Zähnezahldifferenz erhält man, indem man einige
Zähne - etwa jeden fünften - am großen
Kettenblatt absägt.

Hans

Gerald Eіscher

unread,
Oct 13, 2022, 10:00:28 AMOct 13
to
Am 13.10.22 um 02:08 schrieb Hans Crauel:
In welcher Zeitschrift gedenkst du diese bahnbrechende
Forschungsleistung zu publizieren?
Ich bitte um Nennung als Mitautor und ebenso meinen Hamster, der die
Zähne mit den Zähnen entfernt.

Thomas Bliesener

unread,
Oct 15, 2022, 5:00:05 PMOct 15