Re: Experte: Die Redefreiheit hängt am seidenen Faden (Big-Tech Diktatur)

4 views
Skip to first unread message

Frauen ohne Seks glücklich

unread,
Jan 27, 2021, 3:24:21 PMJan 27
to
Fred wrote:

> Die zunehmende Zensur der in sozialen Medien geäußerten An-
> sichten durch Big-Tech-Unternehmen ist Teil eines orches-
> trierten Angriffs auf den Ersten Verfassungszusatz [der
> amerikanischen Verfassung], sagte Patrick Wood, Direktor
> und Gründer von Citizens for Free Speech, in einem
> Interview der Epoch Times-Sendung „Crossroads“.
>
> Wood glaubt, dass es eine Agenda hinter der Zensur gibt.
> Es sei statistisch fast unmöglich, alle fünf Elemente des
> Ersten Verfassungszusatzes gleichzeitig anzugreifen:
> Religionsfreiheit, freie Meinungsäußerung, Pressefreiheit,
> das Recht, sich zu versammeln, und das Recht, bei der Re-
> gierung eine Petition zur Beseitigung von Missständen
> einzureichen. (...)
>
> Wood zufolge gleiche die Zensur von Sprache im Internet
> einer elektronischen Bücherverbrennung. Jede marxistische
> oder faschistische Revolution übernehme oder zerschlage zu-
> erst die Medien, weil sie die Kommunikation kontrollieren
> müssen, bevor sie mit dem Rest der Revolution fortfahren,
> erklärte Wood.

Wenn Trump wieder Präsident ist, muß er die Big-Tech-Unternehmen vor die
Wahl stellen: entweder Redefreiheit für alle garantieren oder sie werden
in einem Anti-Trust-Verfahren zerschlagen.

Google, facebook, Twitter können nicht sagen, daß sie als
Privatunternehmen schalten und walten könne, wie sie wollen, da sie die
als Plattformen 90 % der Meinungsbildung beherrschen.

Also Meinungsfreiheit nach dem Ersten Verfassungszusatz oder Zerschlagung.

Irmgard

Stefan Claas

unread,
Jan 27, 2021, 5:01:35 PMJan 27
to
Nun, es gibt ja noch die Möglichkeit Mastodon zu nutzen, oder das sehr
beliebte russische 'facebook'.

Grüße
Stefan

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages