O23, "Die Titanic darf nicht ankommen"

222 views
Skip to first unread message

SEN...@argo.rhein-neckar.de

unread,
Nov 15, 2005, 2:25:00 AM11/15/05
to

Jan Gaspard, der Autor von "Offenbarung 23" wuenschte im Gaestebuch
von Tronland eine Kritik der weiteren O23 Hoerspiel CDs. Dieses kommerzielle
Unterhaltungsprojekt des Luebbe Verlags handelt fiktiv ueber Tron, lief
ohne Kontakt zu Tronland und bekam von dort noch keine gute Kritik.
Das Gaestebuch dort ist eher als Kondolenzbuch gedacht und auch nicht der
beste Platz fuer groessere Texte, darum hier.


O23 CD Nr. 3, "Die Titanic darf nicht ankommen"

Zunaechst, 1912 gab es noch kein Radio, nicht mal Sprechfunk. Dagmar
Berghoff haette daher eher als Strassen Ruferin fuer den Verkauf der
New York Times gepasst ;) Insgesammt war die Folge mit der Titanic
vielleicht die spannenste von allen vier. Man wartete bis zum Ende wie
es der Autor schafft die Verschwoerung von 1912 plausibel bis in die
1990er Jahre zu ziehen. Leider wartete man vergebens, denn wirklich
glaubhaft hast du das nicht geschafft, Jan.

Dafuer waren die Verschwoerungstheorien um die Titanic durchaus interessant.
Die Idee, das JP Morgan ein paar konkurierende Milliardaere so aus dem
Weg schaffte, das wurde schon von anderen diskutiert. Denn Morgan (Junior)
war kein Menschenfreund, dafuer aber die maechtigste Person in der ersten
Haelfte des 20. Jahrhunderts. Er war uebrigens nicht Stahl- und
Eisenbahnmagnat, wie auf der CD erwaehnt, sondern vor allem
Investmentbanker. In den Geschichtsbuechern wird er fast nie erwaehnt.
Aber die wenigen Leute, die von ihm und seinem Imperium heute noch
wissen, trauen ihm noch weitaus mehr zu als nur die Titanic zu versenken.
Erst sein Tod 1943 ermoeglichte Bretton Woods.

Was wir dir gerne gesagt haetten, es gab tatsaechlich eine kleine
Verschwoerung ueber die Entdeckung der Titanic. Ballard war offenbar nicht
der erste der das Wrack fand. Einige Stunden bevor er das Wrack fand hat
eine ungenannte Person von der Royal Navy eine fuehrende Britische Zeitung
informiert das Ballard heute das Wrack gefunden hat. Offenbar kannte die
RN die genaue Position der Titanic und beobachtete noch das Schema mit
dem Ballards Schiff die Gegend absuchte. Ballard berichtete mal kleinlaut
von dem Vorgang. Wahrscheinlich wurde Ballards Expedition von einem
Atom-Uboot der RN ueberwacht.

Ueberraschend daran war, dass Ballard nicht von der US Navy zuvor im
Vertrauen einen Tip zur Position bekommen hatte. Was die RN wusste konnte
der USN kaum verborgen geblieben sein. Und Ballard war Reserveoffizier
der USN mit Secret oder sogar Top Secret Freigabe. Oder hatte er einen
Tip bekommen und es nur gut verborgen?

Als Versicherungsbetrug passte die Titanic ja nicht, wie du auch auf der
CD erklaert hast. Ausserdem, wen juckt heute noch eine Verschwoerung von
1912? Warum nahmst nicht statt dessen die Lucona Affaere um die Uran Fabrik
auf dem Grund des Indischen Ozeans? Mit aktuellem Link zu den geheimen
Nuklearprogrammen von Nord Korea, Pakistan, Iran oder dem Irak? Die Lucona
war der Hoehepunkt der Geschichte eines Schweinehirten der es bis in die
Spitzen der Gesellschaft brachte. Dahin wo Minister, Militaers und
Geheimdienstleute hinter verschlossenen Tueren ihr Privatvermoegen mehren.
Die Geschichte eines Mannes, dessen Gier und Skrupellosigkeit so grenzenlos
war wie sein Fall in den Abgrund.

Die Lucona Sache galt nur bis zur ihrerer Aufdeckung als
Verschwoerungsgeschichte, dannach nur als eine Affaere. Wenn du schon
eine anerkannte Verschwoerung brauchtest, moeglichst mit
Versicherungsbetrug und aktuell, warum nicht den 11. September 2001?
Die beiden Tuerme bekamen nur wenige Wochen zuvor eine hohe Versicherung
gegen Terroranschlaege. Mit dem Gewinn aus der Versicherung koennen die
Betreiber bequem einen Neubau hochziehen. Die Idee, Al-Kaida haette deshalb
nicht frueher angreifen koennen, ist natuelich nur eine weitere Theorie
neben der amtlichen Verschwoerungstheorie 9/11.

John Perkins schrieb, die beiden Tuerme, Nickname Nelson & David
(Rockefeller), waren ohnehin unwirtschaftlich gewesen. Perkins musste es
ja wissen. Er war ein bedeutender US Wirtschaftsexperte aus Boston. Sein
Buch, "Bekenntnisse eines Economic Hit Man" (2004), ist wohl das
bedeutenste was je ueber die nachkoloniale Zeit geschrieben wurde.
Ein Insider Report ueber eine Weltwirtschafts-Verschwoerung die aber nicht
Verschwoerung genannt wird. Tja Jan, da findet man reale Verschwoerungen
aus juengster Zeit en masse, und du musst 1912 nehmen. Hattest du zuwenig
Ahnung oder fehlte dem Verlag der Mut was aktuelleres zu bringen?


MfG

SENECA fuer www.tronland.net


## CrossPoint v3.12d R ##

in...@jan-gaspard.net

unread,
Nov 15, 2005, 2:18:14 PM11/15/05
to

SEN...@argo.rhein-neckar.de wrote:
> Hattest du zuwenig
> Ahnung oder fehlte dem Verlag der Mut was aktuelleres zu bringen?

Oh, Seneca, oder darf ich Michael sagen? Du verlierst immer dann deine
guten Manieren, wenn es dünn für dich wird. Du kennst das Buch
Offenbarung 23, als erster da draußen; und willst hier erzählen, du
wüsstest nicht, um welche Hintergründe es mir geht? Aber deine
Aufzählung von wirklich sehr hochkarätigen Verschwörungen ist gut.
Die von mir gewählte Dramaturgie aber eine andere. Das nennt man
künstlerische Freiheit. Aber solche netten Sache wie die zwei Türme
kommen schon noch; an die komme auch ich nicht vorbei. Apropos keine
Ahnung: JP Morgan sen. + jun. waren Stahlmagnaten - als Banker.
Deswegen wurden die Anti-Trust-Gesetze gegen sie erlassen. Gleiches
gilt für den Bereich Eisenbahn und Schifffahrt. Sie waren all das. Und
Banker. Was die aktuelle Aktualität an geht: Tron ist doch aktuell,
2Pac auch (war sogar gerade erst in den Charts). Und die
PAK-Hautkrebsmacher sind sowas von aktuell, dass sie demnächst erst
Aufmacher in den großen Magazinen werden werden. Aktueller gehts
nimmer!

Aber - schau noch mal ins Buch; dann entdeckst du ganz sicher, warum es
notwendig ist, 100 Jahre (und 200, 500, 1000, 2000, 3000 und 8000
Jahre) in die Vergangenheit zu schauen, um zu begreifen, was da heute
so abgeht.

Und was deinen Tron da in den Tod getrieben hat.

JG

m.ka...@ycn.com

unread,
Nov 15, 2005, 2:34:29 PM11/15/05
to

in...@jan-gaspard.net schrieb:

> Aber - schau noch mal ins Buch; dann entdeckst du ganz sicher, warum es
> notwendig ist, 100 Jahre (und 200, 500, 1000, 2000, 3000 und 8000
> Jahre) in die Vergangenheit zu schauen, um zu begreifen, was da heute
> so abgeht.

was du entdeckt hast, hat SENECA mit sicherheit schon lange entdeckt.

> Und was deinen Tron da in den Tod getrieben hat.

auch davon hat SENECA mehr ahnung als du jemals haben wirst. alleine
schon deshalb, weil du von außen kommst, alles was ich bis jetzt über
dein hörbuch gehört habe, zeigt, dass es nichts informatives zu tron
beiträgt. schade, burks hat schon miest gebaut, jetzt kommt der
nächste. wäre doch mal schön wenn jemand etwas positives publizieren
würde. tronland scheint mir da eine ausnahme - vielleicht könntet ihr
ja (wenn die eltern einverstanden ist), mehr online bringen. habe ich
ja schon mal vorgeschlagen. vielleicht ist es jetzt, wo erneut mist
gebaut wird, wichtiger denn je.

lg Matthi

Maurice Trenz

unread,
Nov 17, 2005, 9:55:37 AM11/17/05
to
in...@jan-gaspard.net wrote:

Lieber Dr. Sommer,

> [...]

Heute kam ein Päckchen von Amazon, Inhalt: Offenbarung 23. Ich habe dieses
Buch nie bestellt und auf den Seiten von Amazon steht: Liefertermin: 4-6
Januar!

Muss ich jetzt sterben?

--
Ich hab das echt nicht bestellt, kann ich unbestellte Waren behalten?

Markus Machner

unread,
Nov 19, 2005, 2:03:01 AM11/19/05
to
Maurice Trenz wrote:

> in...@jan-gaspard.net wrote:
>
> Lieber Dr. Sommer,
>
>> [...]
>
> Heute kam ein Päckchen von Amazon, Inhalt: Offenbarung 23. Ich habe dieses
> Buch nie bestellt und auf den Seiten von Amazon steht: Liefertermin: 4-6
> Januar!
>
> Muss ich jetzt sterben?

^^^^^
Aber nein, keine Sorge - erst am 4-6. Januar. Wenn Du das nicht möchtest,
stellst du fristgerecht einen Antrag auf Nichtsterben (Adresse hab ich
gerade nicht da, aber ich glaube sie fing mit Biele... an) und gut.

Niemand muß _jetzt_ sterben wenn sein Termin erst im Januar ist.

Gruß,
Markus

Mario F. Duhanic

unread,
Nov 19, 2005, 3:40:06 AM11/19/05
to
On Sat, 19 Nov 2005, Markus Machner wrote:
>> Muss ich jetzt sterben?
> ^^^^^
> Aber nein, keine Sorge - erst am 4-6. Januar. Wenn Du das nicht möchtest,
> stellst du fristgerecht einen Antrag auf Nichtsterben (Adresse hab ich
> gerade nicht da, aber ich glaube sie fing mit Biele... an) und gut.
>
> Niemand muß _jetzt_ sterben wenn sein Termin erst im Januar ist.

Moment,
es sei denn, Deine SK[1] oder Dein LBS[2] ist abgelaufen.
Oder bist Du etwa Schwarzatmer?

Gruß und scnr,
Mario

[1] Sauerstoffkarte
[2] Lebensberechtigungsschein

Markus Machner

unread,
Nov 19, 2005, 9:58:53 AM11/19/05
to
Mario F. Duhanic wrote:

>> Niemand muß jetzt sterben wenn sein Termin erst im Januar ist.


>
> Moment,
> es sei denn, Deine SK[1] oder Dein LBS[2] ist abgelaufen.
> Oder bist Du etwa Schwarzatmer?

Nie nicht, das Amt hat Schuld. Dem Sachbearbeiter, der meinen Sterbetermin
auf den 4-6. Januar festlegt, muß doch auffallen, das mein
Lebensberechtigungsschein längst abgelaufen ist, das ganze also unlogisch
ist.

Denk, grübel, Amt - Logik, na ok, das ist absolut unvereinbar. Aber dennoch
lasse ich mich nicht als Schwarzatmer bezeichnen, nur weil irgendjemand
Mist gebaut hat, ich bin ein rechtschaffender Bürger der sich noch nie was
zuschulden kommen lassen hat und stelle daher sofort die Atmung ein. Die
gehirntätigkeit habe ich ja schließlich auch sofort ohne Murren
eingestellt, als damals das entsprechende Gesetz erlassen wurde. Ich kann
alles vorweisen, was ein Rechtschaffender Bürger(TM) haben muß (RIFD-Chip,
Ferngesteuerter Gehirnersatz, Vorgefertigte Meinungen, die ich nie nicht
überprüft habe, weil das gegen das Gesetz wäre. und sonst noch was, was ich
aber vorschriftsgemäß vergessen habe, Was war das noch gleich, Identität,
Bewußtsein als Individuum, Oh, eigenes Bewußtsein ist ja auch verboten,
allein sich daran zu Erinnern, der Versuch ist strafbar. Als gesetzestreuer
Bürger terminiere ich mich sofort selbst.&(/"$%&"%$(%000573-.....Carrier
lost


Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages