Google Groups no longer supports new Usenet posts or subscriptions. Historical content remains viewable.
Dismiss

Volker Birk ist im CCC richtig

18 views
Skip to first unread message

Max Sievers

unread,
Jul 18, 2009, 3:50:59 PM7/18/09
to
Mein schriftlich gestellter Antrag, Volker Birk auszuschlieï¿œen, wï¿œre auf der
heutigen Mitgliederversammlung des CCC nicht erwï¿œhnt worden, wenn ich es
nicht getan hï¿œtte. Es taten alle ï¿œberrascht, wie ich denn auf die Idee
kï¿œme. Schlieï¿œlich wurde mir geraten, den Antrag zurï¿œckzuziehen. Die
Versammlungsleitung der Mitgliederversammlung des Chaos Computer Clubs rï¿œt
dem Antifaschisten, den Antrag, einen Faschisten aus den Verein
auszuschlieï¿œen, zurï¿œckzuziehen! Auï¿œer mir stimmte niemand fï¿œr den Antrag.

Als Organisation hat der CCC eine ihrem Wesen und theoretischen Ursprung
nach revolutionï¿œre Politik zu vertreten. Doch die Vertreter dieser
Organisation sind derart verwachsen mit der Ideologie und dem Lebensmilieu
der Groᅵ- und Mittelbourgeoisie, sind selbst derart ᅵberzeugt von der
Unverï¿œnderlichkeit des heutigen Seins, dass sie mit ihrer eigenen Theorie
in Konflikt geraten mussten; dies geschah in dem gleichen Maï¿œe, in dem sich
die politische Situation in der Welt reaktionï¿œr gestaltete und jede
vernï¿œnftige politische Arbeit mit Vernichtung der Existenz des Aktivisten
bedrohte.

Kaum einer in der Mitgliederversammlung hatte begriffen, dass einem Freiheit
nicht geschenkt wird. Bloᅵ kein Risiko! Liebe noch eine Petition an den
Bundestag, der bekanntlich unsere Politik bestimmt. Die sind alle aus
Versehen im CCC. Und da der CCC von den Freiheitsfeinden okkupiert wurde,
passt Volker Birk sehr gut dazu.

| Warum wollen gewisse Oppositionen nicht gedeihen? Lediglich aus dem
| Grunde, weil sie die Bahn der Sittlichkeit oder Gesetzlichkeit nicht
| verlassen wollen. Daher die maï¿œlose Heuchelei von Ergebenheit, Liebe usw.,
| an deren Widerwï¿œrtigkeit man sich tï¿œglich den grï¿œndlichsten Ekel vor
| diesem verdorbenen und heuchlerischen Verhï¿œltnis einer ï¿œgesetzlichen
| Oppositionᅵ holen kann. - In dem sittlichen Verhᅵltnis der Liebe und Treue
| kann ein zwiespï¿œltiger, ein entgegengesetzter Wille nicht stattfinden; das
| schï¿œne Verhï¿œltnis ist gestï¿œrt, wenn der Eine dies und der Andere das
| Umgekehrte will. Nun soll aber nach der bisherigen Praxis und dem alten
| Vorurteil der Opposition das sittliche Verhï¿œltnis vor allem bewahrt
| werden. Was bleibt da der Opposition ï¿œbrig? Etwa dies, eine Freiheit zu
| wollen, wenn der Geliebte sie abzuschlagen fï¿œr gut findet? Mit nichten!
| Wollen darf sie die Freiheit nicht; sie kann sie nur wï¿œnschen,
| darum ᅵpetitionierenᅵ, ein ᅵBitte, bitte!ᅵ lallen. Was sollte daraus
| werden, wenn die Opposition wirklich wollte, wollte mit der vollen Energie
| des Willens? Nein, sie muss auf den Willen Verzicht leisten, um der Liebe
| zu leben, auf die Freiheit - der Sittlichkeit zu Liebe. Sie darf nie ï¿œals
| ein Recht in Anspruch nehmenᅵ, was ihr nur ᅵals Gunst zu erbittenᅵ erlaubt
| ist.
-- Max Stirner: Der Einzige und sein Eigentum. 1844.
http://LSR-Projekt.de/msee


---------- Weitergeleitete Nachricht ----------

Subject: Ausschluss Volker Birks
Date: Sonntag, 5. Juli 2009 20:16
From: Max Moritz Sievers <m...@max-sievers.name>
To: off...@ccc.de

Liebe Geschï¿œftsstelle,

ich beantrage den Ausschluss Volker Birks. Laut Satzung setzen wir uns fï¿œr
die "ungehinderte Kommunikation" ein:

| Die Entwicklung zur Informationsgesellschaft erfordert ein neues
| Menschenrecht auf weltweite, ungehinderte Kommunikation. Der Chaos
| Computer Club ist eine galaktische Gemeinschaft von Lebewesen, unabhï¿œngig
| von Alter, Geschlecht und Abstammung sowie gesellschaftlicher Stellung,
| die sich grenzï¿œberschreitend fï¿œr Informationsfreiheit einsetzt und mit den
| Auswirkungen von Technologien auf die Gesellschaft sowie das einzelne
| Lebewesen beschï¿œftigt und das Wissen um diese Entwicklung fï¿œrdert.

Volker Birk behindert die Kommunikation auf deb...@lists.ccc.de und schadet
damit dem Ansehen des Clubs. Er bezeichnet Diskutanten als Nazis (u.a. mich)
und unterstellt ihnen genauso substanzlos, sie wï¿œrden sich mit Massenmï¿œrdern
solidarisieren. Vermutlich handelt er im Auftrag einer feindlichen Macht.
Davon ermutigt schlug Martin <m...@aber.ac.uk> vor, Poster mit
Standardschreiben zu stigmatisieren und damit alle, die an die Liste auf
deren Postings antworten, ebenfalls zu Bï¿œsen zu erklï¿œren. Hier ist
Handlungsbedarf. Volker Birk muss unschï¿œdlich gemacht werden. An ihm sollte
ein Exempel statuiert werden. Wir mï¿œssen uns von ihm distanzieren.

Keinen Fuï¿œbreit den Faschisten!

Herzlichst,

Euer Mitstreiter seit 7 Jahren
MMS

--
| I worry about my child and the Internet all the time, even though she's
| too young to have logged on yet. Here's what I worry about. I worry that
| 10 or 15 years from now, she will come to me and say "Daddy, where were
| you when they took freedom of the press away from the Internet?"
-- Mike Godwin, Electronic Frontier Foundation,
http://www.freenetproject.org

-------------------------------------------------------


---------- Weitergeleitete Nachricht ----------

Subject: Re: Ausschluss Volker Birks
Date: Dienstag, 14. Juli 2009 09:30
From: Max Moritz Sievers <m...@max-sievers.name>
To: off...@ccc.de

Max Moritz Sievers schrieb:
> Liebe Geschï¿œftsstelle,
>
> ich beantrage den Ausschluss Volker Birks.

Ich warte auf die Bestï¿œtigung, dass dieser Antrag auf der Tagesordnung der
MV am 18.07.2009 steht.

--
Mit freundlichen Grᅵᅵen
Max Moritz Sievers

-------------------------------------------------------

Karsten Düsterloh

unread,
Jul 18, 2009, 5:17:21 PM7/18/09
to
Max Sievers aber hob zu reden an und schrieb:

> Vermutlich handelt er im Auftrag einer feindlichen Macht.

LOL!
Du machst dich gerne und �berall zum Brot, ja?


Karsten
--
Freiheit stirbt | Fsayannes SF&F-Bibliothek:
Mit Sicherheit | http://fsayanne.tprac.de/

Volker Birk

unread,
Jul 19, 2009, 5:42:44 AM7/19/09
to
Max Sievers <max.s...@enddeluxe.de> wrote:
> Als Organisation hat der CCC eine ihrem Wesen und theoretischen Ursprung
> nach revolutionäre Politik zu vertreten. Doch die Vertreter dieser

> Organisation sind derart verwachsen mit der Ideologie und dem Lebensmilieu
> der Groß- und Mittelbourgeoisie, sind selbst derart überzeugt von der
> Unveränderlichkeit des heutigen Seins, dass sie mit ihrer eigenen Theorie
> in Konflikt geraten mussten; dies geschah in dem gleichen Maße, in dem sich
> die politische Situation in der Welt reaktionär gestaltete und jede
> vernünftige politische Arbeit mit Vernichtung der Existenz des Aktivisten
> bedrohte.

Ging gerade über deb...@ccc.de:

> "... in welch peinlicher Situation sich der derzeitige Vorstand des ADFC
> Hessen befindet. Als Organisation hat er eine ihrem Wesen und
> theoretischen Ursprung nach revolutionäre Politik zu vertreten. Doch die


> Vertreter dieser Organisation sind derart verwachsen mit der Ideologie

> und dem Lebensmilieu der Groß- und Mittelbourgeoisie, sind selbst derart
> überzeugt von der Unveränderlichkeit des heutigen Seins, dass sie mit


> ihrer eigenen Theorie in Konflikt geraten mussten; dies geschah in dem

> gleichen Maße, in dem sich die politische Situation in der Welt
> reaktionär gestaltete und jede vernünftige verkehrspolitische Arbeit mit
> Vernichtung der Existenz des Verkersplaners bedrohte."
> (Aus: > http://max-sievers.name/adfc/Der_Ausschluss_Max_Sievers_von_der_Mailingliste_2008.pdf)
Wollte ich Euch nicht vorenthalten, Max Moritz hat ja auch eine
humoristische Komponente ;-)

Viele Grüsse,
VB.
--
"Wahlkampf mit Steinmeier als Kanzlerkandidat -
das ist so als ob ein Eunuch ins Puff geht."

Monika Gruber

Max Sievers

unread,
Jul 19, 2009, 8:14:43 AM7/19/09
to
Der CCC zensiert mich:

---------- Weitergeleitete Nachricht ----------

Subject: failure notice
Date: Sonntag, 19. Juli 2009 13:56
From: MAILER...@aibling.ccc.de
To: m...@max-sievers.name

Hi. This is the qmail-send program at aibling.ccc.de.
I'm afraid I wasn't able to deliver your message to the following addresses.
This is a permanent error; I've given up. Sorry it didn't work out.

<deb...@lists.ccc.de>:
Sorry, only subscribers may post. If you are a subscriber, please forward
this message to debate-allo...@lists.ccc.de to get your new address
(m...@max-sievers.name) included (#5.7.2)

[...]

-------------------------------------------------------

Lexus

unread,
Jul 19, 2009, 8:17:34 AM7/19/09
to

Ein kleiner Schritt com CCC, ein gro�er zum nachahmen. Antifaschisten wie
sie sich heute als Krawallmacher darstellen haben keine Postberechtigung.

Message has been deleted

Max Sievers

unread,
Jul 19, 2009, 8:21:45 AM7/19/09
to
Lexus schrieb:

> Ein kleiner Schritt com CCC, ein groï¿œer zum nachahmen. Antifaschisten wie


> sie sich heute als Krawallmacher darstellen haben keine Postberechtigung.

Ich bin kein Krawallmacher, sondern CCC-Mitglied.

Lexus

unread,
Jul 19, 2009, 8:22:00 AM7/19/09
to
Am Sun, 19 Jul 2009 14:21:45 +0200 schrieb Max Sievers:

> Lexus schrieb:
>
>> Ein kleiner Schritt com CCC, ein gro�er zum nachahmen. Antifaschisten wie


>> sie sich heute als Krawallmacher darstellen haben keine Postberechtigung.
>
> Ich bin kein Krawallmacher, sondern CCC-Mitglied.

Dann ist das hier sicherlich der falsche Ort um sich zu beschweren.
Erkundige dich nach dem Grund und teile ihn uns mit.

Max Sievers

unread,
Jul 19, 2009, 8:29:42 AM7/19/09
to
Lexus schrieb:

> Am Sun, 19 Jul 2009 14:21:45 +0200 schrieb Max Sievers:
>> Lexus schrieb:
>>
>>> Ein kleiner Schritt com CCC, ein groï¿œer zum nachahmen. Antifaschisten

>>> wie sie sich heute als Krawallmacher darstellen haben keine
>>> Postberechtigung.
>>
>> Ich bin kein Krawallmacher, sondern CCC-Mitglied.
>
> Dann ist das hier sicherlich der falsche Ort um sich zu beschweren.
> Erkundige dich nach dem Grund und teile ihn uns mit.

Das ist der richtige Ort, um den CCC zu demaskieren. Der Grund ist, dass die
Faschisten im CCC es nicht ertragen, wenn ihnen jemand die Wahrheit sagt.
Da muss ich nicht nachfragen, sondern nur die Realitï¿œt wahrnehmen.

Max Sievers

unread,
Jul 19, 2009, 8:34:12 AM7/19/09
to
Volker Birk schrieb:
> Oh. Da fï¿œllt's mir auch auf. Das ist ja wirklich nur ein Template mit
> gerade mal zwei Parametern:
>
> "Als Organisation hat $ORGANISATION eine ihrem
> Wesen und theoretischen Ursprung nach revolutionï¿œre Politik zu

> vertreten. Doch die Vertreter dieser Organisation
> sind derart verwachsen mit der Ideologie und dem Lebensmilieu der
> Groᅵ- und Mittelbourgeoisie, sind selbst derart ᅵberzeugt von der
> Unverï¿œnderlichkeit des heutigen Seins, dass sie mit ihrer eigenen Theorie
> in Konflikt geraten mussten; dies geschah in dem gleichen Maï¿œe, in dem
> sich die politische Situation in der Welt reaktionï¿œr gestaltete und jede
> vernï¿œnftige politische Arbeit mit Vernichtung der Existenz $DEPP_GENITIV
> bedrohte."

Eine Aussage wird mit stï¿œndiger Wiederholung nicht weniger wahr.

> Schade, Max Moritz, so sinkt Dein Unterhaltungswert doch wieder!

Keineswegs. Anscheinend kï¿œnnt Ihr alle nicht richtig Gugeln. Dieses Template
habe ich von Wilhelm Reich:
http://lsr-projekt.de/zpps/zpps5.html#ausschluss

70 Jahre spï¿œter lï¿œuft es immer noch so! Es gibt keinen menschlichen
Fortschritt. Das Zeitalter der Aufklï¿œrung hat es nie gegeben!

Björn Leidecker

unread,
Jul 19, 2009, 8:35:34 AM7/19/09
to
Max Sievers stellte die Frage :

> Das ist der richtige Ort, um den CCC zu demaskieren. Der Grund ist,
> dass die Faschisten im CCC es nicht ertragen, wenn ihnen jemand die
> Wahrheit sagt. Da muss ich nicht nachfragen, sondern nur die Realitï¿œt
> wahrnehmen.

Kannste mal konkret werden? Anschuldigungen, geboren aus blinder Wut
heraus, sind da wenig hilfreich.


Max Sievers

unread,
Jul 19, 2009, 8:41:40 AM7/19/09
to
Max Sievers schrieb:

> Das ist der richtige Ort, um den CCC zu demaskieren. Der Grund ist, dass
> die Faschisten im CCC es nicht ertragen, wenn ihnen jemand die Wahrheit
> sagt. Da muss ich nicht nachfragen, sondern nur die Realitï¿œt wahrnehmen.

Die Demaskierung hat sich gelohnt. Jetzt bin ich wieder Abonnent der
debate-Mailingliste. Mal sehen, ob ich auch Zugang zur internen
Vereinsinfrastruktur (Mailingliste und Wiki) bekomme. Ich habe ihn eben
beantragt und noch keine Antwort bekommen.

Max Sievers

unread,
Jul 19, 2009, 8:45:55 AM7/19/09
to
Max Sievers schrieb:

Jetzt lese ich das erst richtig. Sorry, ich habe mich geirrt und meine
Paranoia hat meinen kritischen Geist besiegt. In Wirklichkeit habe ich
einfach mit der falschen E-Mail-Adresse an die Liste geschrieben.

Max Sievers

unread,
Jul 19, 2009, 8:52:13 AM7/19/09
to
Bjï¿œrn Leidecker schrieb:

Die Glauben, die BRD sei Deutschland und die Entscheidungen wï¿œrden in Berlin
getroffen werden. Die EU wurde mal kurz erwï¿œhnt, aber nicht als Feind
erkannt. Sie glauben, mit diesem Witz von Urteil des "Verfassungsgerichts"
hï¿œtten "wir" etwas gewonnen. Mir wird hier auf der Liste zur professionellen
Hilfe geraten, weil ich die Wahrheit ï¿œber die EU schreibe. Das sind alles
Gehirnwï¿œscheopfer und sie ahnen es noch nicht mal.

| Die Bundesdeutschen verstehen sich in ihrer groï¿œen Mehrheit als gute
| Demokraten, als Anhï¿œnger der sozialen Marktwirtschaft und als Freunde und
| Partner des Westens. Heute scheint das selbstverstï¿œndlich, doch nichts
| davon ist vom Himmel gefallen. "Operation Wunderland" enthï¿œllt zum ersten
| Mal, wie die USA sich nach dem Krieg Westdeutschland nach ihren Wï¿œnschen
| gestalteten. Alle entscheidenden Fï¿œden hinter den Kulissen zogen in der
| Zeit nach 1945 die Amerikaner. Das Maᅵ der Einflussnahme reichte weit ᅵber
| Entnazifizierung, Umerziehung und Marshall-Plan hinaus. Amerikanischen
| Propagandaexperten gelang es, die ï¿œffentliche Meinung in Deutschland so
| geschickt zu beeinflussen, dass im demokratischen Prozess immer das
| herauskam, was Washington vorgab.
http://wahrheitscorner.blogspot.com/2009/06/operation-wunderland-1.html

Kategorie "Gedankenkontrolle" im Mein-Parteibuch.com-Blog:
http://www.mein-parteibuch.com/blog/kapitel/gedankenkontrolle/

| Wir dï¿œrfen uns was auf der Welt passiert nicht mehr gefallen lassen, dass
| Millionen unserer Mitmenschen sterben, wegen der Machtgier der Elite. Es
| nï¿œtzt ja alles nichts was bisher gelaufen ist. Jeden Tag sehen wir wie
| unsere Freiheiten und Rechte im Namen des "Kriegs gegen den Terror" immer
| mehr eingeschrï¿œnkt werden. Egal in welchem Land in der westlichen Welt,
| ï¿œberall ï¿œbernehmen die sicherheitsgeilen Faschisten die Kontrolle und
| installieren schrittweise den Polizeistaat, immer unter dem Vorwand "uns
| zu schï¿œtzen". Wir merken es gar nicht mehr, weil es schleichent passiert.
| Was ist eigentlich mit uns los? Schlafen wir alle?
-- Freeman: Es ist Zeit zornig zu werden! 23. Juli 2007.
<http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2007/07/es-ist-zeit-zornig-zu-werden.html>

| Die fragen euch nicht, warum gerade jetzt - verdammt! Die glauben euch
| natï¿œrlich kein Wort, wenn ihr selbst nicht mal in der Lage seid, die
| Zeitung zu verteilen, bevor sie beschlagnahmt wird. Weil ihr nicht die
| linken Schleimscheiï¿œer zu agitieren habt, sondern die objektiv Linken,
| habt ihr ein Vertriebsnetz aufzubauen, an das die Schweine nicht
| rankommen. Quatscht nicht, das sei zu schwer. Die Baader-Befreiungs-Aktion
| war auch kein Deckchensticken. Wenn ihr kapiert habt, was los ist - (und
| eure Kommentare zeigten, daᅵ ihr was kapiert habt, nur daᅵ ihr selbst 'ne
| Kugel im Bauch hï¿œttet, war natï¿œrlich opportunistische Scheiï¿œe - ihr
| Arschlᅵcher), wenn ihr was kapiert habt, mᅵᅵt ihr den Vertrieb besser
| organisieren.
-- Erklï¿œrung zur Befreiung von Andreas Baader. 14. Mai 1970.
http://www.infopartisan.net/archive/trend/trend98/doku/t030598.html


---------- Weitergeleitete Nachricht ----------

Subject: Volker Birk ist im CCC richtig
Date: Samstag, 18. Juli 2009 21:50
From: Max Moritz Sievers <m...@fsfe.org>
To: deb...@lists.ccc.de

[...]

-------------------------------------------------------

Volker Birk

unread,
Jul 19, 2009, 8:47:04 AM7/19/09
to
In de.org.ccc Lexus <Le...@t-online.de> wrote:
> Ein kleiner Schritt com CCC, ein großer zum nachahmen. Antifaschisten wie

> sie sich heute als Krawallmacher darstellen haben keine Postberechtigung.

Nur leider ists gar nicht wahr: Max Moritz hat einfach mit der falschen
Adresse gepostet.

Volker Birk

unread,
Jul 19, 2009, 8:49:00 AM7/19/09
to
In de.org.ccc Max Sievers <max.s...@enddeluxe.de> wrote:
> Die Demaskierung hat sich gelohnt. Jetzt bin ich wieder Abonnent der
> debate-Mailingliste. Mal sehen, ob ich auch Zugang zur internen
> Vereinsinfrastruktur (Mailingliste und Wiki) bekomme. Ich habe ihn eben
> beantragt und noch keine Antwort bekommen.

Wo hast Du den denn beantragt? Auf ma...@ccc.de ist nichts dergleichen
eingegangen.

Walter Anger

unread,
Jul 19, 2009, 8:57:54 AM7/19/09
to
Am Sun, 19 Jul 2009 14:21:45 +0200
schrieb Max Sievers <max.s...@enddeluxe.de>:

> Lexus schrieb:
>
> > Ein kleiner Schritt com CCC, ein großer zum nachahmen. Antifaschisten wie


> > sie sich heute als Krawallmacher darstellen haben keine Postberechtigung.
>
> Ich bin kein Krawallmacher, sondern CCC-Mitglied.

Das eine schließt das andere nicht aus. (Lediglich die Zeitspanne ist
fraglich...) Für einen Hacker wäre allerdings und überdies dein
logisches Denkvermögen reichlich unterentwickelt.

Wohin bloß soll ich dich jetzt umleiten? - ich weiß was - blub° - dort°
kannst du den antifaschistischen Schutzwall mit Legosteinen nachbauen.


walter

Max Sievers

unread,
Jul 19, 2009, 9:06:52 AM7/19/09
to
Volker Birk schrieb:

> In de.org.ccc Lexus <Le...@t-online.de> wrote:
>> Ein kleiner Schritt com CCC, ein groï¿œer zum nachahmen. Antifaschisten wie

>> sie sich heute als Krawallmacher darstellen haben keine Postberechtigung.
>
> Nur leider ists gar nicht wahr: Max Moritz hat einfach mit der falschen
> Adresse gepostet.

Ja, ich bitte um Entschuldigung fï¿œr die unnï¿œtige Aufregung. Aber es ist doch
schlimm, dass ich schon auf die Idee komme, ich kï¿œnnte von der Mailingliste
geworfen worden sein. Ich kenne das bereits vom ADFC und den
Piratenparteien. Die Stimmung auf der debate-Mailingliste ist ï¿œhnlich der,
als ich dort unterdrï¿œckt wurde.

Walter Anger

unread,
Jul 19, 2009, 9:13:34 AM7/19/09
to
Am Sun, 19 Jul 2009 15:06:52 +0200
schrieb Max Sievers <max.s...@enddeluxe.de>:

> Volker Birk schrieb:


> > In de.org.ccc Lexus <Le...@t-online.de> wrote:

> >> Ein kleiner Schritt com CCC, ein großer zum nachahmen. Antifaschisten wie


> >> sie sich heute als Krawallmacher darstellen haben keine Postberechtigung.
> >
> > Nur leider ists gar nicht wahr: Max Moritz hat einfach mit der falschen
> > Adresse gepostet.
>

> Ja, ich bitte um Entschuldigung für die unnötige Aufregung. Aber es ist doch
> schlimm, dass ich schon auf die Idee komme, ich könnte von der Mailingliste


> geworfen worden sein. Ich kenne das bereits vom ADFC und den

> Piratenparteien. Die Stimmung auf der debate-Mailingliste ist ähnlich der,
> als ich dort unterdrückt wurde.

Das ist völlig natürlich, daß du auf diese Idee kommst - auf dich paßt
der Spruch: 'Wie der Schelm ist, so denkt er.' Du willst andere
ausschließen, also deutest du alles, was dir passiert, genauso.

flup° nach dag°


alter

Volker Birk

unread,
Jul 19, 2009, 9:10:19 AM7/19/09
to
In de.org.ccc Max Sievers <max.s...@enddeluxe.de> wrote:
> Aber es ist doch
> schlimm, dass ich schon auf die Idee komme, ich könnte von der Mailingliste
> geworfen worden sein.

Das stimmt. Nach allem, was wir dafür tun, dass die Kommunikation frei
bleibt, ja nach allem, was wir von und mit Dir erdulden, sollte Dir
langsam klar sein, dass beim CCC sicher niemand zensiert wird.

Nicht einmal Du.

> Ich kenne das bereits vom ADFC und den

> Piratenparteien. Die Stimmung auf der debate-Mailingliste ist ähnlich der,
> als ich dort unterdrückt wurde.

Vielleicht solltest Du Dir mal überlegen, /warum/ ADFC und Piraten Dich
rausgeschmissen haben. Ein Tipp: nein, es liegt nicht daran, dass das
alles Faschisten sind und Du der einzige Antifaschist.

Es liegt alleine an Dir selber. Denk mal drüber nach.

Schalt doch einfach mal ein, zwei Gänge zurück. Du wirst sehen, Du
kommst danach wesentlich besser an. Und hör anderen auch mal zu, gerade
wenn sie Dich persönlich kritisieren.

Möglicherweise lernst Du noch etwas.

Karsten Düsterloh

unread,
Jul 19, 2009, 9:44:41 AM7/19/09
to
Max Sievers aber hob zu reden an und schrieb:
> Dieses Template habe ich von Wilhelm Reich:

Mmm, das w�rde einiges erkl�ren, wenn du in einer solchen Orgon-Pyramide
wohnst...

Max Sievers

unread,
Jul 19, 2009, 10:07:25 AM7/19/09
to
Karsten Dï¿œsterloh schrieb:

> Max Sievers aber hob zu reden an und schrieb:
>
>> Dieses Template habe ich von Wilhelm Reich:
>
> Mmm, das wï¿œrde einiges erklï¿œren, wenn du in einer solchen Orgon-Pyramide
> wohnst...

| Reich ist als Erforscher der Freiheitsproblematik in eine Reihe zu stellen
| mit (nur) zwei anderen aufklï¿œrerischen Denkern, die zu ihrer Zeit aufgrund
| einer ï¿œhnlichen Position von fast allen Aufklï¿œrern (von den
| Gegenaufklï¿œrern ohnehin) ebenso bekï¿œmpft oder geï¿œchtet wurden wie er, mit
| La Mettrie (1709-51) und Stirner (1806-56); als Vorlï¿œufer dieser dï¿œnnen
| Traditionslinie kï¿œnnte Etienne de La Boï¿œtie (1530-63) mit seiner
| Abhandlung ï¿œber die "freiwillige Knechtschaft" gelten.
|
| Reich kannte La Mettrie und Stirner; er erwï¿œhnt sie aber in seinen
| Schriften so selten, dass diese ideengeschichtliche Verortung Reichs
| angesichts der bei ihm im Vordergrund stehenden diversen Bezï¿œge etwa auf
| Marx und Freud, angesichts seines oft betonten Selbstverstï¿œndnisses als
| Naturforscher und angesichts anderer hervorstechender Aspekte seines
| Lebens und Werks einer ausfï¿œhrlichen Begrï¿œndung bedï¿œrfte. Diese kann hier,
| schon aufgrund der Fï¿œlle des Materials, nicht gegeben werden. Hier kann
| nur, vergleicht man Reichs Werk mit einem Palimpsest, dessen unterste
| Schicht, die Reich selbst mehrmals ï¿œberschrieb und deren Text nur an
| wenigen Stellen durchscheint, freizulegen versucht werden.
-- Bernd A. Laska: Wilhelm Reich ohne Freud/Marx/Orgon.
http://lsr-projekt.de/wrlex.html


| Zu Lebzeiten wurde Reich vorwiegend in kleinen, speziellen Szenen oder
| Subkulturen diskutiert. Zu grï¿œsserem, wenn auch nicht immer seriï¿œsem Ruhm
| kam Reich erst postum. Diese Wiederentdeckung Reichs in den meisten
| Lï¿œndern der westlichen Welt erfolgte in drei sich ï¿œberschneidenden Phasen,
| die mehr oder weniger mit den Phasen von Reichs Entwicklung
| korrespondierten:
|
| 1) Mitte der 60er Jahre der frï¿œhe Reich von 1927-33 durch Teile der "Neuen
| Linken";
| 2) Mitte der 70er Jahre der mittlere Reich ab 1934 bis in die 40er Jahre
| durch Gruppen der Psycho-Szene;
| 3) Mitte der 80er Jahre der spï¿œte Reich ab 1940 durch Teile der
| Esoterik-Szene.
|
| [...]
|
| Reich als "Aufklï¿œrer der Zukunft"
|
| Ich habe soeben zitiert: "Reich war ein grossartiges Kind der Liebe
| Europas zur Vernunft, vielleicht ihr letztes." Der Autor Leo Raditsa hat
| sein Urteil nicht nï¿œher begrï¿œndet. Es steht in seinem Text unvermittelt
| da, erratisch wie eine Eingebung, wie die unwillkï¿œrliche Emanation der
| Quintessenz seiner jahrzehntelangen Auseinandersetzung mit Reich.
|
| Dieses Urteil wird fast jedem als masslos ï¿œberzogen erscheinen, als
| geradezu widersinnig, als Gipfel an Absurditï¿œt. Reich, der sich vom
| Sexualpropheten und Kommunisten zum esoterischen Naturforscher und
| UFO-Jï¿œger entwickelte - warum sollte ausgerechnet er eine exquisite
| Beziehung zur Vernunft haben? Man mag ja zugestehen, dass Reich zeitweilig
| eine gute Intuition hatte und dank ihr einige brauchbare therapeutische
| Techniken entwickelte. Man wird ihm vielleicht noch sein Engagement fï¿œr
| Sexualreformen und gegen den Faschismus hoch anrechnen. Aber dass Reich,
| wie Raditsa impliziert, Europas letzter Aufklï¿œrer gewesen ist: diese
| singulï¿œre Position Reichs in der Geistesgeschichte des 20. Jahrhunderts
| scheint bisher niemand zu begrï¿œnden. Ich halte dies jedoch fï¿œr eine
| attraktive und lohnversprechende Herausforderung.
-- Bernd A. Laska: Wilhelm Reich -- Essenz und Konsequenz.
http://lsr-projekt.de/wrinnuce.html

Max Sievers

unread,
Jul 19, 2009, 10:19:17 AM7/19/09
to
Volker Birk schrieb:

> In de.org.ccc Max Sievers <max.s...@enddeluxe.de> wrote:
>
> > Aber es ist doch schlimm, dass ich schon auf die Idee komme, ich kï¿œnnte

> > von der Mailingliste geworfen worden sein.
>
> Das stimmt. Nach allem, was wir dafï¿œr tun, dass die Kommunikation frei

> bleibt, ja nach allem, was wir von und mit Dir erdulden, sollte Dir
> langsam klar sein, dass beim CCC sicher niemand zensiert wird.

Das behaupten die Piratenparteien auch. Obwohl natï¿œrlich "Lï¿œschen statt
Sperren" ein Werbespruch fï¿œr Zensur ist. Denn Zensur ist auch Zensur, wenn
sie legal ist (das ist sie meist) und wenn KiPo zensiert wird. Wer also fï¿œr
die Zensur von KiPo ist, der ist fï¿œr Zensur. Der CCC hingegen setzt sich
fï¿œr die "ungehinderte Kommunikation" ein. Aus der Prï¿œambel der Satzung:

| Die Entwicklung zur Informationsgesellschaft erfordert ein neues
| Menschenrecht auf weltweite, ungehinderte Kommunikation. Der Chaos
| Computer Club ist eine galaktische Gemeinschaft von Lebewesen, unabhï¿œngig
| von Alter, Geschlecht und Abstammung sowie gesellschaftlicher Stellung,
| die sich grenzï¿œberschreitend fï¿œr Informationsfreiheit einsetzt und mit den
| Auswirkungen von Technologien auf die Gesellschaft sowie das einzelne
| Lebewesen beschï¿œftigt und das Wissen um diese Entwicklung fï¿œrdert.

http://ccc.de/club/statutes?language=de#pre

> Nicht einmal Du.

Es ist doch bezeichnend, dass Du dies so herausstellst.

> > Ich kenne das bereits vom ADFC und den Piratenparteien. Die Stimmung auf

> > der debate-Mailingliste ist ï¿œhnlich der, als ich dort unterdrï¿œckt wurde.
>
> Vielleicht solltest Du Dir mal ï¿œberlegen, /warum/ ADFC und Piraten Dich


> rausgeschmissen haben. Ein Tipp: nein, es liegt nicht daran, dass das
> alles Faschisten sind und Du der einzige Antifaschist.
>

> Es liegt alleine an Dir selber. Denk mal drï¿œber nach.

| Gï¿œnstig ist das Wetter, wie Sie wissen, nur dem, der in eine Richtung
| strebt, die der meinen entgegengesetzt ist; wer den Hafen der Vernunft und
| der Wahrheit anzusteuern wagt, dem sind alle Winde so widrig, daᅵ er gar
| nicht geschickt und listig genug sein kann.
-- Julien Offray de La Mettrie

Gerd Bliede

unread,
Jul 19, 2009, 10:28:19 AM7/19/09
to
"Max Sievers" <max.s...@enddeluxe.de> schrieb:

> Lexus schrieb:

> > Am Sun, 19 Jul 2009 14:21:45 +0200 schrieb Max Sievers:

> >> Lexus schrieb:

> >>> Ein kleiner Schritt com CCC, ein großer zum nachahmen.

> >>> Antifaschisten wie sie sich heute als Krawallmacher darstellen
> >>> haben keine Postberechtigung.

> >> Ich bin kein Krawallmacher, sondern CCC-Mitglied.

Du bist nicht nur Krawallmacher, sondern in meinen Augen
sogar ein ganz mieser, der als angebliches CCC-Mitglied
seine eigene Organisation hier in die Pfanne hauen will,
anstatt Meinungsverschiedenheiten, wie es sich gehört,
intern zu diskutieren.


> > Dann ist das hier sicherlich der falsche Ort um sich zu beschweren.
> > Erkundige dich nach dem Grund und teile ihn uns mit.

> Das ist der richtige Ort, um den CCC zu demaskieren. Der
> Grund ist, dass die Faschisten im CCC es nicht ertragen, wenn
> ihnen jemand die Wahrheit sagt. Da muss ich nicht nachfragen,

> sondern nur die Realität wahrnehmen.

Für mich bist ganz eindeutig *Du* ein Faschist, d.h. der sich frech
und großkotzig äußert, andere Meinungen nicht gelten läßt und
deshalb verständlicherweise von den anderen CCC-Mitgliedern
nicht mehr geduldet wird. *Demokratie* funktioniert halt so!

Gerd

Volker Birk

unread,
Jul 19, 2009, 10:24:22 AM7/19/09
to
In de.org.ccc Max Sievers <max.s...@enddeluxe.de> wrote:
[Niemand wird beim CCC von einer Liste geschmissen]

>> Nicht einmal Du.
> Es ist doch bezeichnend, dass Du dies so herausstellst.

Stimmt.

Nachdem wie Du Dich hier und anderswo ständig als Granatenarschloch
aufführst, wundere ich mich über mich selber, das ich das immer noch gut
finde, Dich nicht rauszuschmeissen ;-)

Der ADFC und die Piraten haben jedenfalls mein vollstes Mitgefühl.

Hans Bolte

unread,
Jul 19, 2009, 10:54:19 AM7/19/09
to
Max Sievers schrieb:

> Obwohl natï¿œrlich "Lï¿œschen statt
> Sperren" ein Werbespruch fï¿œr Zensur ist.

Das ist eine wichtige Feststellung.

> Denn Zensur ist auch Zensur, wenn
> sie legal ist (das ist sie meist) und wenn KiPo zensiert wird. Wer also fï¿œr
> die Zensur von KiPo ist, der ist fï¿œr Zensur. Der CCC hingegen setzt sich
> fï¿œr die "ungehinderte Kommunikation" ein. Aus der Prï¿œambel der Satzung:
>
> | Die Entwicklung zur Informationsgesellschaft erfordert ein neues
> | Menschenrecht auf weltweite, ungehinderte Kommunikation. Der Chaos
> | Computer Club ist eine galaktische Gemeinschaft von Lebewesen, unabhï¿œngig
> | von Alter, Geschlecht und Abstammung sowie gesellschaftlicher Stellung,
> | die sich grenzï¿œberschreitend fï¿œr Informationsfreiheit einsetzt und mit den
> | Auswirkungen von Technologien auf die Gesellschaft sowie das einzelne
> | Lebewesen beschï¿œftigt und das Wissen um diese Entwicklung fï¿œrdert.
> http://ccc.de/club/statutes?language=de#pre

Hans


--
"Sobald der Messias kommt, sind alle [Nichtjuden] Sklaven der Israeliten."
Der Talmud
<http://www.hansbolte.net/Talmudzitate>

Message has been deleted

Skandalos

unread,
Jul 19, 2009, 12:00:07 PM7/19/09
to
Am Sun, 19 Jul 2009 14:29:42 +0200 schrieb Max Sievers:

> Das ist der richtige Ort, um den CCC zu demaskieren. Der Grund ist, dass die
> Faschisten im CCC es nicht ertragen, wenn ihnen jemand die Wahrheit sagt.

> Da muss ich nicht nachfragen, sondern nur die Realit�t wahrnehmen.

Hast Du gedacht, Du mu�t Dir nur das richtige Etikett ankleben, dann kannst
Du Dir alles erlauben? Mu�t Dich nur Antifaschist nennen, dann kannst Du
Deinen faschistischen Charakter nach Herzenslust ausleben?

Danke, da� Du Deinen Fall auch noch welt�ffentlich im Usenet ausbreitest.

Immer wieder ein echter Genu�, wenn ein Dreckschwein auf die Fresse fliegt.

Gerald Gruner

unread,
Jul 19, 2009, 12:49:59 PM7/19/09
to
Max Sievers schrieb am Sun, 19 Jul 2009:

> Aber es ist doch
> schlimm, dass ich schon auf die Idee komme, ich k�nnte von der


> Mailingliste geworfen worden sein. Ich kenne das bereits vom ADFC
> und den Piratenparteien. Die Stimmung auf der debate-Mailingliste

> ist �hnlich der, als ich dort unterdr�ckt wurde.

Es sind IYO immer die anderen, nie du selbst, oder?
Bzw.: "Ein Geisterfahrer? Hunderte...!"

MfG
Gerald

--
Freedom of speech is not important for democracy,
freedom of speech IS democracy.

Max Sievers

unread,
Jul 20, 2009, 6:12:41 AM7/20/09
to

Ich nehme die Rï¿œcknahme der Anschuldigung zurï¿œck. Ich hatte mich gestern
nicht geirrt, sondern war der Wirklichkeit nur um ein paar Stunden voraus!


---------- Weitergeleitete Nachricht ----------

Subject: failure notice
Date: Montag, 20. Juli 2009 11:31
From: MAILER...@aibling.ccc.de
To: m...@fsfe.org

Hi. This is the qmail-send program at aibling.ccc.de.
I'm afraid I wasn't able to deliver your message to the following addresses.
This is a permanent error; I've given up. Sorry it didn't work out.

<deb...@lists.ccc.de>:
Sorry, only subscribers may post. If you are a subscriber, please forward
this message to debate-allo...@lists.ccc.de to get your new address

(m...@fsfe.org) included (#5.7.2)

--- Below this line is a copy of the message.

[...]

-------------------------------------------------------


---------- Weitergeleitete Nachricht ----------

Subject: Deine Teilnahme an debate
Date: Montag, 20. Juli 2009 11:52
From: Christian Carstensen <listm...@ccc.de>
To: m...@fsfe.org
Cc: listm...@ccc.de

Hallo Max,


Du hast die Wahl - freiwillige Selbstkontrolle oder technische
Limitierung. Entscheide Dich.


Gruᅵ,

cpunkt

-------------------------------------------------------

Volker Birk

unread,
Jul 20, 2009, 7:20:49 AM7/20/09
to
In de.org.ccc Max Sievers <max.s...@enddeluxe.de> wrote:
> Du hast die Wahl - freiwillige Selbstkontrolle oder technische
> Limitierung. Entscheide Dich.

Oh, cpunkt hat wohl endgültig die Schnauze voll von Deinem Getrolle.
Mäxchen, mit cpunkt würde ichs mir lieber nicht verderben, das ist
nämlich seine Liste, die deb...@ccc.de, er hat sie an der Backe.

Hey, Du wirst doch nicht der erste sein, der es schafft, vom ADFC, von
den Piraten und auch vom CCC rausgeschmissen zu werden? ;-)

Neuer Rekord - was würde Wilhelm Reich dazu sagen? Neinein, Du musst das
nicht posten, kein Mensch liest mehr Deine Reich-Zitate ;-) Das war
*rhetorisch* gefragt, Mäxchen!

Viele Grüsse,

Max Sievers

unread,
Jul 20, 2009, 7:51:10 AM7/20/09
to
Volker Birk schrieb:

> In de.org.ccc Max Sievers <max.s...@enddeluxe.de> wrote:
>> Du hast die Wahl - freiwillige Selbstkontrolle oder technische
>> Limitierung. Entscheide Dich.
>
> Oh, cpunkt hat wohl endgï¿œltig die Schnauze voll von Deinem Getrolle.

Anscheinend habe ich die Liste nun wieder abonniert.

> Mï¿œxchen, mit cpunkt wï¿œrde ichs mir lieber nicht verderben, das ist
> nï¿œmlich seine Liste, die deb...@ccc.de, er hat sie an der Backe.

Und was soll das bedeuten? Ich bin doch keine Belastung fï¿œr die Liste oder
den CCC. Ich bin jemand, der seine Freiheit zu nutzen versteht. Ich reihe
mich nicht in die Masse der uniformierten Mate-Trinker ein. Macht mich das
etwa zum Problemfall?

> Hey, Du wirst doch nicht der erste sein, der es schafft, vom ADFC, von
> den Piraten und auch vom CCC rausgeschmissen zu werden? ;-)

Das habe ich heute geschafft. Den Ausschluss aus dem Verein gegen Radwege
(VGR) konnte ich abwenden. Als nï¿œchstes sind der Verkehrsclub Deutschland
(VCD) und der Deutsche Freidenker-Verband (DFV) dran.

> Neuer Rekord - was wï¿œrde Wilhelm Reich dazu sagen?

Das ist kein neuer Rekord. Lies mal die Biografien von Julien Offray de La
Mettrie und von Wilhelm Reich. Wilhelm Reich wï¿œrde sagen, dies sei das
Schicksal eines jeden, der den Freiheitskrï¿œmern die Wahrheit sagt.

Volker Birk

unread,
Jul 20, 2009, 8:16:25 AM7/20/09
to
In de.org.ccc Max Sievers <max.s...@enddeluxe.de> wrote:
>> Mäxchen, mit cpunkt würde ichs mir lieber nicht verderben, das ist
>> nämlich seine Liste, die deb...@ccc.de, er hat sie an der Backe.
> Und was soll das bedeuten? Ich bin doch keine Belastung für die Liste oder
> den CCC.

Und ob. Du kannst Dir wahrscheinlich wirklich nicht vorstellen, wie Du
uns allen auf die Nerven gehst.

> Ich bin jemand, der seine Freiheit zu nutzen versteht. Ich reihe
> mich nicht in die Masse der uniformierten Mate-Trinker ein. Macht mich das
> etwa zum Problemfall?

Das nicht, nein. Zum Problemfall macht Dich Deine endlose Meckerart.

>> Hey, Du wirst doch nicht der erste sein, der es schafft, vom ADFC, von
>> den Piraten und auch vom CCC rausgeschmissen zu werden? ;-)
> Das habe ich heute geschafft. Den Ausschluss aus dem Verein gegen Radwege

> (VGR) konnte ich abwenden. Als nächstes sind der Verkehrsclub Deutschland


> (VCD) und der Deutsche Freidenker-Verband (DFV) dran.

Die armen ;-)

>> Neuer Rekord - was würde Wilhelm Reich dazu sagen?


> Das ist kein neuer Rekord. Lies mal die Biografien von Julien Offray de La

> Mettrie und von Wilhelm Reich. Wilhelm Reich würde sagen, dies sei das
> Schicksal eines jeden, der den Freiheitskrämern die Wahrheit sagt.

Ach Gottchen. Vielleicht solltest Du Dir einen anderen Haus-Filofen
suchen, der olle Reich scheint Dich nur zu verwirren.

Versuch's doch mal mit Alfred E. Neumann, der hat nicht weniger
Sinnvolles gesagt als der liebe durchgeknallte Herr Reich ;-)

Ralph Angenendt

unread,
Jul 20, 2009, 9:27:14 AM7/20/09
to
Well, Max Sievers <max.s...@enddeluxe.de> wrote:
> Ja, ich bitte um Entschuldigung fï¿œr die unnï¿œtige Aufregung. Aber es ist doch
> schlimm, dass ich schon auf die Idee komme, ich kï¿œnnte von der Mailingliste
> geworfen worden sein. Ich kenne das bereits vom ADFC und den
> Piratenparteien. Die Stimmung auf der debate-Mailingliste ist ï¿œhnlich der,
> als ich dort unterdrï¿œckt wurde.

Aber das liegt natï¿œrlich alles an allen anderen, nie an dir!

Geh mal kalt duschen.

So fï¿œr die nï¿œchsten 20 Jahre.

Ralph
--
Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaï¿œen treu
geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie
Joschka Fischer. -- Harry Rowohlt in http://tr.im/mpK4
Nicht schreiben kï¿œnnen: http://lestighaniker.de/

Max Sievers

unread,
Jul 20, 2009, 9:38:34 AM7/20/09
to
Ralph Angenendt schrieb:

> Well, Max Sievers <max.s...@enddeluxe.de> wrote:
>> Ja, ich bitte um Entschuldigung fï¿œr die unnï¿œtige Aufregung. Aber es ist
>> doch schlimm, dass ich schon auf die Idee komme, ich kï¿œnnte von der
>> Mailingliste geworfen worden sein. Ich kenne das bereits vom ADFC und den
>> Piratenparteien. Die Stimmung auf der debate-Mailingliste ist ï¿œhnlich
>> der, als ich dort unterdrï¿œckt wurde.
>
> Aber das liegt natï¿œrlich alles an allen anderen, nie an dir!

Klar, das sind alles Faschisten.

| In Reichs Typologie der Charaktere, die aus der psychoanalytischen
| hervorging, hiess der nach diesem Kriterium Gesunde: genitaler Charakter;
| dieser war zugleich (was hier nicht begrï¿œndet werden kann) auch der
| wahrhaft freie, autonome, sich selbst steuernde Mensch -- der allerdings
| mit der derzeit bestehenden, von der massenhaften Neurose geprï¿œgten
| Gesellschaftsordnung eher in Konflikt als in Frieden lebt.


-- Bernd A. Laska: Wilhelm Reich ohne Freud/Marx/Orgon.

http://LSR-Projekt.de/wrlex

Max Sievers

unread,
Jul 20, 2009, 10:26:51 AM7/20/09
to
Max Sievers schrieb:

> Anscheinend habe ich die Liste nun wieder abonniert.

Und schon wieder rausgeworfen.

Artlab Izoard

unread,
Jul 20, 2009, 10:24:35 AM7/20/09
to
Max Sievers wrote:

Och nᅵ.
War eigentlich alles, was ich dazu schreiben wollte, aber

> [...] Volker Birk muss unschï¿œdlich gemacht werden. An ihm sollte
> ein Exempel statuiert werden. Wir mï¿œssen uns von ihm distanzieren.

so ï¿œuï¿œern sich vielleicht Faschisten?


Arti

Max Sievers

unread,
Jul 20, 2009, 10:53:38 AM7/20/09
to
Artlab Izoard schrieb:

> Max Sievers wrote:
>
>> [...] Volker Birk muss unschï¿œdlich gemacht werden. An ihm sollte
>> ein Exempel statuiert werden. Wir mï¿œssen uns von ihm distanzieren.
>
> so ï¿œuï¿œern sich vielleicht Faschisten?

Ein oberflï¿œchlicher Vergleich fï¿œhrt zu nichts. Auf die Gesinnung kommt es
an. Findest Du es etwa in Ordnung, dass mich Volker Birk als Nazi
bezeichnet und behauptet, ich wï¿œrde mich mit Massenmï¿œrdern solidarisieren?

| In einem absoluten Standardwerk der katholischen Literatur, dem
| "Kirchlichen Handlexikon" aus dem Jahr 1907 (Buchberger), gibt es einen
| Artikel "Hass", wo es heiï¿œt:
|
| | "Der Hass des Abscheus bezieht sich also, auch wenn er gegen Personen
| | gerichtet ist, mehr auf deren Eigenschaften und Mï¿œngel als auf die
| | Person selbst, kann darum erlaubt und gerecht sein; der Hass der
| | Feindschaft aber, welcher Hass im engsten Sinne ist und im ï¿œbelwollen
| | oder -wᅵnschen seinen Abschluᅵ findet, ist stets unerlaubt (...), weil
| | er direkt dem Gebot der Nï¿œchstenliebe entgegengesetzt ist und diese
| | aufhebt."
|
| Soweit das Kirchliche Handlexikon. Der Prï¿œfstein, ob Hass erlaubt und
| gerecht ist, ist also das gï¿œttliche Gesetz. Im Alten wie im Neuen
| Testament wird immer wieder der Grundsatz ausgesprochen: Hasset das Bï¿œse,
| liebt das Gute! Dementsprechend sagt auch Christus:
|
| | "Niemand kann zwei Herren dienen. Entweder wird er den einen hassen und
| | den andern lieben, oder er wird dem einen anhangen und den andern
| | verachten. Ihr kï¿œnnt nicht Gott dienen und dem Mammon" (Mt 6,24).

-- Pater Lingens Predigt: Brigitte Zypries gegen Hass im Internet.
<http://wahrheitscorner.blogspot.com/2009/07/pater-lingens-predigt-brigitte-zypries.html>

Manuel Rodriguez

unread,
Jul 20, 2009, 10:52:40 AM7/20/09
to
On 20 Jul., 13:51, Max Sievers <max.siev...@enddeluxe.de> wrote:
> Volker Birk schrieb:
>
> > In de.org.ccc Max Sievers <max.siev...@enddeluxe.de> wrote:
> >> Du hast die Wahl - freiwillige Selbstkontrolle oder technische
> >> Limitierung. Entscheide Dich.
>
> > Oh, cpunkt hat wohl endgültig die Schnauze voll von Deinem Getrolle.

>
> Anscheinend habe ich die Liste nun wieder abonniert.
>
> > Mäxchen, mit cpunkt würde ichs mir lieber nicht verderben, das ist
> > nämlich seine Liste, die deb...@ccc.de, er hat sie an der Backe.
>
> Und was soll das bedeuten? Ich bin doch keine Belastung für die Liste oder

> den CCC. Ich bin jemand, der seine Freiheit zu nutzen versteht. Ich reihe
> mich nicht in die Masse der uniformierten Mate-Trinker ein. Macht mich das
> etwa zum Problemfall?
>
> > Hey, Du wirst doch nicht der erste sein, der es schafft, vom ADFC, von
> > den Piraten und auch vom CCC rausgeschmissen zu werden? ;-)
>
> Das habe ich heute geschafft. Den Ausschluss aus dem Verein gegen Radwege
> (VGR) konnte ich abwenden. Als nächstes sind der Verkehrsclub Deutschland

> (VCD) und der Deutsche Freidenker-Verband (DFV) dran.
>
> > Neuer Rekord - was würde Wilhelm Reich dazu sagen?

>
> Das ist kein neuer Rekord. Lies mal die Biografien von Julien Offray de La
> Mettrie und von Wilhelm Reich. Wilhelm Reich würde sagen, dies sei das
> Schicksal eines jeden, der den Freiheitskrämern die Wahrheit sagt.

Bei Wikipedia-DE gab es auch mal so einen Fall: Nach einer
Alkoholparty hat ein sturzbesoffener Wiki-Admin alle anderen Wiki-
Admins (immerhin 15 Stück) aus dem MediaWiki-System rausgekickt.
Danach war er der einzige mit Schreibberechtigung für Wikipedia und
hat sich auch noch selbst bestraft. Er hat sich also selbst gesperrt.
Dann kam für eine ganze Zeit niemand mehr ins Wiki-System und erst
durch den Nachschlüssel von Udo Pastörs (NPD) konnte weiterer Schaden
von Wikimedia e.V. abgewand werden.

Horst Schnellinger

unread,
Jul 20, 2009, 10:59:38 AM7/20/09
to
* Max Sievers <max.s...@enddeluxe.de> [20-07-09 13:38]:

Du solltest dir einfach mal in den Gelben Seiten ein paar gescheite
ï¿œrzte suchen, du Spinner.

Volker Birk

unread,
Jul 20, 2009, 11:41:58 AM7/20/09
to
Max Sievers <max.s...@enddeluxe.de> wrote:
> Ein oberflächlicher Vergleich führt zu nichts. Auf die Gesinnung kommt es

> an. Findest Du es etwa in Ordnung, dass mich Volker Birk als Nazi
> bezeichnet und behauptet, ich würde mich mit Massenmördern solidarisieren?

Nun, wenn Du Dich mit Röhler solidarisierst, der ist ein Nazi.
Tatsächlich darfst Du mich aber gerne erstmal passend zitieren.

Artlab Izoard

unread,
Jul 20, 2009, 12:01:50 PM7/20/09
to
Max Sievers wrote:
> Artlab Izoard schrieb:
>> Max Sievers wrote:

>>> [...] Volker Birk muss unschï¿œdlich gemacht werden. An ihm sollte
>>> ein Exempel statuiert werden. Wir mï¿œssen uns von ihm distanzieren.

>> so ï¿œuï¿œern sich vielleicht Faschisten?

> Ein oberflï¿œchlicher Vergleich fï¿œhrt zu nichts.

Ich habe nicht verglichen.

> Auf die Gesinnung kommt es an.

Da kennst Du Dich sicher besser aus.

> Findest Du es etwa in Ordnung,

Ich finde garnichts. Ich stelle fest.

Arti

Ralph Angenendt

unread,
Jul 20, 2009, 12:51:21 PM7/20/09
to
Well, Max Sievers <max.s...@enddeluxe.de> wrote:
> Ralph Angenendt schrieb:

>> Aber das liegt natï¿œrlich alles an allen anderen, nie an dir!
>
> Klar, das sind alles Faschisten.

Wie gesagt: Geh kalt duschen.

Andreas Röhler

unread,
Jul 20, 2009, 12:59:04 PM7/20/09
to
Volker Birk wrote:

> Max Sievers <max.s...@enddeluxe.de> wrote:
>> Ein oberflächlicher Vergleich führt zu nichts. Auf die Gesinnung kommt es
>> an. Findest Du es etwa in Ordnung, dass mich Volker Birk als Nazi
>> bezeichnet und behauptet, ich würde mich mit Massenmördern
>> solidarisieren?
>
> Nun, wenn Du Dich mit Röhler solidarisierst, der ist ein Nazi.


Sagt VB und findet das ganz normal und keineswegs ein Beleidigung.
Geradeso als ob Norman Podhoretz, Noam Chomsky und viele andere
in einer Zeitschrift zu finden wären, die sich die Vertreibung
von Juden zur Aufgabe gemacht hätte.

Den faschistischen Stil des "Anti"-faschismus hatten wir schon in der DDR.
Wir brachen das vom CCC-Ulm nicht noch einmal.

Andreas Röhler

unread,
Jul 20, 2009, 1:10:00 PM7/20/09
to
Max Sievers wrote:

> Artlab Izoard schrieb:
>> Max Sievers wrote:
>>

>>> [...] Volker Birk muss unschädlich gemacht werden. An ihm sollte
>>> ein Exempel statuiert werden. Wir müssen uns von ihm distanzieren.
>>
>> so äußern sich vielleicht Faschisten?
>
> Ein oberflächlicher Vergleich führt zu nichts. Auf die Gesinnung kommt es
> an.


Falsch, leider.
Der Zweck heiligt die Mittel nicht.
VB ist vor allem traurig.

Was Du hier vorschlägst, versucht er selbst.
VB versucht, die Existenz anderer zu zerstören.
Er hat aber auch die (Macht)Mittel hierzu.
Was wiederum sein Pech ist, denn so wird er zum Täter, Du nicht.

Der Machtlose ist bisweilen der Glückliche auf dieser Welt.

Grüße

Andreas


> Findest Du es etwa in Ordnung, dass mich Volker Birk als Nazi

> bezeichnet und behauptet, ich würde mich mit Massenmördern solidarisieren?


>
> | In einem absoluten Standardwerk der katholischen Literatur, dem
> | "Kirchlichen Handlexikon" aus dem Jahr 1907 (Buchberger), gibt es einen

> | Artikel "Hass", wo es heißt:


> |
> | | "Der Hass des Abscheus bezieht sich also, auch wenn er gegen Personen

> | | gerichtet ist, mehr auf deren Eigenschaften und Mängel als auf die


> | | Person selbst, kann darum erlaubt und gerecht sein; der Hass der

> | | Feindschaft aber, welcher Hass im engsten Sinne ist und im Übelwollen
> | | oder -wünschen seinen Abschluß findet, ist stets unerlaubt (...), weil
> | | er direkt dem Gebot der Nächstenliebe entgegengesetzt ist und diese
> | | aufhebt."
> |
> | Soweit das Kirchliche Handlexikon. Der Prüfstein, ob Hass erlaubt und
> | gerecht ist, ist also das göttliche Gesetz. Im Alten wie im Neuen


> | Testament wird immer wieder der Grundsatz ausgesprochen: Hasset das

> | Böse, liebt das Gute! Dementsprechend sagt auch Christus:


> |
> | | "Niemand kann zwei Herren dienen. Entweder wird er den einen hassen
> | | und den andern lieben, oder er wird dem einen anhangen und den andern

> | | verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon" (Mt 6,24).

Volker Birk

unread,
Jul 20, 2009, 1:12:51 PM7/20/09
to
Andreas Röhler <andreas...@online.de> wrote:
>> Nun, wenn Du Dich mit Röhler solidarisierst, der ist ein Nazi.
> Sagt VB und findet das ganz normal und keineswegs ein Beleidigung.

Es ist bei Dir wohl eine Tatsachenfeststellung, so wie bei Deinem Freund
Horst Mahler eben auch.

> Geradeso als ob Norman Podhoretz, Noam Chomsky und viele andere
> in einer Zeitschrift zu finden wären, die sich die Vertreibung
> von Juden zur Aufgabe gemacht hätte.

Ein paar Links zu Leuten, die Röhler wie ich als Nazi einordnen:

<http://www.tau.ac.il/Anti-Semitism/asw97-8/germany.html>
<http://www.trend.infopartisan.net/trd0501/t300501.html>
<http://www.anarchie.de/main-18797.html>
<http://www.nadir.org/nadir/initiativ/daneben/archiv/antifa/intervention/track02.html#c>
<http://www.freibaerger.de/archiv/a22_1.htm>
<http://de.indymedia.org/2002/12/37602.shtml>
<http://www.bifff-berlin.de/aktuell95.html>
<http://www.akweb.de/ak_s/ak424/35.htm>

Auch der Wikipedia-Artikel gibt da was her:

<http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalanarchismus#Einordnung>

Max Sievers

unread,
Jul 20, 2009, 1:26:27 PM7/20/09
to
Andreas Rï¿œhler schrieb:

> Falsch, leider.
> Der Zweck heiligt die Mittel nicht.

Ein Ausschluss aus einem Verein ist doch kein brutales Mittel. Wenn die
restlichen Mitglieder sich von einem Mitglied so weit distanzieren, hat es
den Ausschluss dieses Mitglieds aus dem Verein zur Folge. Das kann man auch
Vereinigungsfreiheit nennen.

> Was Du hier vorschlï¿œgst, versucht er selbst.
> VB versucht, die Existenz anderer zu zerstï¿œren.

Ich aber nicht. VB darf von mir aus auf der Liste bleiben und an seine
Existenz i.d.S. denke ich nicht.

Volker Birk

unread,
Jul 20, 2009, 1:28:24 PM7/20/09
to
Andreas Röhler <andreas...@online.de> wrote:
> VB versucht, die Existenz anderer zu zerstören.

Wenn ich die Möglichkeit hätte, Deine Existenz, Nazi, zu zerstören, dann
würde ich das nicht tun. Ich würde es nur tun, wenn Du so gefährlich
würdest, dass wieder andere mit Leib und Leben für Eure Untaten bezahlen
müssen.

Das unterscheidet uns.

Dass ich aber mein Bestes geben werde, damit Nazis wie Du nie wieder
mehr Macht bekommen, darauf darfst Du Dich verlassen. Das habe ich mein
ganzes Leben gemacht, und das werde ich auch weiterhin mit ganzen
Kräften tun.

Andreas Röhler

unread,
Jul 20, 2009, 2:35:04 PM7/20/09