Mannomann

54 views
Skip to first unread message

Henning Sponbiel

unread,
Aug 12, 2022, 9:57:53 AMAug 12
to
https://www.berliner-kurier.de/panorama/mit-video-was-bitte-ist-eine-krankenschwesterin-tv-moderator-vergendert-sich-das-netz-lacht-li.255968

,°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°.
° - °
° °
° Was war passiert? In der Lokalzeit, dem Regionalmagazin des WDR in °
° Südwestfalen hatte der 38-Jährige über die Waldbrände nahe Lüdenscheid °
° berichtet. Dazu hatte der Sender eine Expertin ins Studio geladen, die °
° ob ihrer Qualifikation besonders gewürdigt werden sollte: Lisa Petri ist °
° nämlich nicht nur Brandmeisterin der Löschgruppe in Burbach, wie °
° Moderator Fuckert den Zuschauern erklärt. °
° °
° WDR-Moderator erfindet die weibliche Form der Krankenschwester °
° °
° Ihre Ausbildung hat sie ehrenamtlich neben ihrem eigentlichen Job °
° gemacht und der ist wirklich ausfüllend. IntensivkrankenschwesterIn“, °
° spricht Fuckert in die Kamera. Und die ZuschauerIN zu Hause stutzt. °
° KrankenschwesterIN? Gibt es auch eine männliche Schwester? °
° °
° Den Clip veröffentlichte anschließend unter anderem der „Verein Deutsche °
° Sprache“ (VDS) bei Twitter und stellte die berechtigte Frage, was denn °
° eine „IntensivkrankenschwesterIn“ sei? °
° °
° War das alles vielleicht nur ein Versprecher? Offenbar nicht. Nur wenig °
° später nutzt Fuckert den Begriff noch einmal. „Lisa Petri, °
° IntensivkrankenschwesterIn, das ist ein Job, der viel Kraft kostet“, °
° formuliert er. °
° °
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°´

Hen "SCNR" ning

Stefan Schmitz

unread,
Aug 12, 2022, 6:05:40 PMAug 12
to
Hoffentlich sind für den dann auch auch die männlichen Kollegen
IntensivkrankenschwesterIn.

Peter Veith

unread,
Aug 13, 2022, 4:21:34 AMAug 13
to
Am 13.08.2022 um 00:05 schrieb Stefan Schmitz:

> Am 12.08.2022 um 15:56 schrieb Henning Sponbiel:
>> https://www.berliner-kurier.de/panorama/mit-video-was-bitte-ist-eine-krankenschwesterin-tv-moderator-vergendert-sich-das-netz-lacht-li.255968
>> ° War das alles vielleicht nur ein Versprecher? Offenbar nicht. Nur wenig °
>> ° später nutzt Fuckert den Begriff noch einmal. „Lisa Petri, °
>> ° IntensivkrankenschwesterIn, das ist ein Job, der viel Kraft kostet“, °
>> ° formuliert er. °
>
> Hoffentlich sind für den dann auch auch die männlichen Kollegen
> IntensivkrankenschwesterIn.

Ich höre immer häufiger "Mitgliederinnen und Mitglieder".

Soviel vorauseilender Gehorsam muß sein.

Veith
--
"Also, es ist echt nicht alles schiefgelaufen", Angela Merkel (2021).
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com

Peter Veith

unread,
Aug 13, 2022, 5:18:13 AMAug 13
to
Am 13.08.2022 um 11:03 schrieb wolfgang s:

> Peter Veith wrote:
>> Ich höre immer häufiger "Mitgliederinnen und Mitglieder".
>
> Das haben die schon in den 80ern gesagt.

Echt?!
Ich muß den Scheiß erst seit gefühlt 20 Jahren ertragen.

Zumal müßte es nicht korrekt "Ohneglieder und Mitglieder" heißen? ;)

Veith
--
"Wir sind erledigt", ist kein Statusbericht! (Hyperdrive)
http://ddr-luftwaffe.blogspot.de

Peter Veith

unread,
Aug 13, 2022, 6:05:56 AMAug 13
to
Am 13.08.2022 um 11:39 schrieb wolfgang s:

> https://de.wikipedia.org/wiki/Radio_100
>
> Bei der ersten Erwähnung antwortete ein Mitarbeiter eben jenes Radios:
> https://groups.google.com/g/de.etc.sprache.deutsch/c/hX71sxYqk-g/m/NUilPL3U5l0J

Danke für die Aufklärung und den Link.

Der Radio-Sender hat nach wie vor mein Interesse, aufgrund des
vorgezogenen Mauerfalls am 04.10.1989, 02.25 Uhr, s.a.:
https://ddr-luftwaffe.blogspot.com/2009/05/mauerfall-9-november-1989.html

Meine Druck-Version:

"Der Westberliner Rundfunksender „Radio 100“ (aus der „alternativen
Szene“, mit Kontakten zur Partei der "Grünen“), der der DDR-Opposition,
mit Herrn Jahn aber auch Frau Bohley, eine Plattform bot, hatte bereits
am 24.10.1989, 02.25 Uhr, zwei Wochen vor dem Termin (!) den Mauerfall
„geprobt“ und eine scheinbare DPA-Meldung verlesen:

„Berlin, 24. Oktober 1989. Wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen
verlautet wurde, hat die SED-Führung in einer geheimen Sitzung die
völlige Öffnung der innerdeutschen Grenze in beide Richtungen
beschlossen. Der Beschluss soll auf einer Pressekonferenz heute Mittag,
12 Uhr, verkündet werden und sofort wirksam sein.“

Beachte das oben erwähnte und vorher verabredete Treffen zwischen
Vertretern der DDR und Westberlins am gleichen Tag [die offizielle
Gespräche zwischen Herrn Schalck-Golodkowski (Zuständig für den Handel
mit dem kapitalistischen Ausland) und dem Regierenden Bürgermeister von
Westberlin, Walter Momper, zum Thema „Grenzöffnung“]."

Veith
--
Strukturen, Bilder & Geschichte(n) der LSK/LV
http://www.DDR-LUFTWAFFE.de

Frank Hucklenbroich

unread,
Aug 13, 2022, 9:15:50 AMAug 13
to
Am Sat, 13 Aug 2022 00:05:37 +0200 schrieb Stefan Schmitz:

> Hoffentlich sind für den dann auch auch die männlichen Kollegen
> IntensivkrankenschwesterIn.

Den "Krankenbruder" hatten wir (scherzenshalber) schon in den 80ern...

Grüße,

Frank

Detlef Meißner

unread,
Aug 13, 2022, 10:23:39 AMAug 13
to
Am 13.08.2022 um 11:03 schrieb wolfgang s:
> Peter Veith <ve...@snafu.de> wrote in news:td7mub$2pcla$5...@dont-email.me:
>
>> Ich höre immer häufiger "Mitgliederinnen und Mitglieder".
>
> Das haben die schon in den 80ern gesagt.
>
Ja, aus Jux.

Aber heute meinen die das ernst.

Für die gilt die einfache Regel, die für uns (und für manche Comedy)
damals herhalten musste: Die Endung _er ist männlich und muss eine
weibliche Form durch Anhängen von -in bekommen.

Schüler - Schülerin
Kinder - Kinderin
Eimer - Eimerin
Leiter - Leiterin (!)
...

Detlef

Detlef Meißner

unread,
Aug 13, 2022, 10:29:27 AMAug 13
to
Natürlich.
https://www.visualstatements.net/wp-content/uploads/2020/10/spruch-4krankenbruder-870x1088.png

Von dieser Sorte gibt es noch mehr Wörter.

Detlef

wolfgang s

unread,
Aug 13, 2022, 10:38:42 AMAug 13
to
Detlef Meißner <unge...@mailinator.com> Schrieb in der Nachricht:

>>> Ich höre immer häufiger "Mitgliederinnen und Mitglieder".

>> Das haben die schon in den 80ern gesagt.

> Ja, aus Jux.

Bei den Fällen, die ich erlebt habe, war das unironisch.

--


Christina Kunze

unread,
Aug 13, 2022, 11:02:49 AMAug 13
to
Am 13.08.2022 um 11:18 schrieb Peter Veith:
> Am 13.08.2022 um 11:03 schrieb wolfgang s:
>
>> Peter Veith wrote:
>>> Ich höre immer häufiger "Mitgliederinnen und Mitglieder".
>>
>> Das haben die schon in den 80ern gesagt.
>
> Echt?!
> Ich muß den Scheiß erst seit gefühlt 20 Jahren ertragen.
>
> Zumal müßte es nicht korrekt "Ohneglieder und Mitglieder" heißen? ;)

Und die königlich-preußische Bartaufwickelmaschine rattert mal wieder ...


chr

Gerald Gruner

unread,
Aug 13, 2022, 11:20:16 AMAug 13
to
Henning Sponbiel schrieb am 12.08.22:

> ° War das alles vielleicht nur ein Versprecher? Offenbar nicht. Nur wenig °
> ° später nutzt Fuckert den Begriff noch einmal. „Lisa Petri, °
> ° IntensivkrankenschwesterIn, das ist ein Job, der viel Kraft kostet“, °
> ° formuliert er. °

Öffentlich-rechtliche Genderer¹ sind oft quasi-religiöse Eiferer und auch
nicht die hellsten Kerzen auf dem Kuchen und reagieren rein reflexhaft. Und
"Schwester" endet nunmal mit "-er", also *muss* gegendert werden...

Ich erinnere beim Thema "Blödheitskontest beim Gendern" an das legendäre
Schlusswort "Amen and Awoman" aus den USA bei der Vereidigung Präsident
Bidens. https://www.youtube.com/watch?v=tDBJPvI92as&t=170s
Das dürfte immer noch der Sieger dieses "Wettbewerbs" sein... ;->

MfG
Gerald, ROTFLnd

¹ der Moderator selbst oder diejenige, die den Telepromptertext geschrieben
hat...

--
Es gibt ein Paradoxon der Freiheit: Sie ist nur in Grenzen möglich.
Grenzenlose Freiheit hebt sich auf.
- Karl Popper, Philosoph

HC Ahlmann

unread,
Aug 13, 2022, 11:36:42 AMAug 13
to
Peter Veith <ve...@snafu.de> wrote:

> Zumal müßte es nicht korrekt "Ohneglieder und Mitglieder" heißen? ;)

Diese Witze sind schon x-mal durchgekaut worden. Unter dem Licht neu
entdeckter Geschlechter und Paarungsmöglichkeiten, könnte man
Ohneglieder als Single oder Teil eines Paars oder polyamorösen Pools
ohne Gliedträger_innen auffassen – fröhliches Wiederkäuen.
--
Munterbleiben
HC

Bertel Lund Hansen

unread,
Aug 13, 2022, 11:39:10 AMAug 13
to
Den 13.08.2022 kl. 17.20 skrev Gerald Gruner:

> Ich erinnere beim Thema "Blödheitskontest beim Gendern" an das legendäre
> Schlusswort "Amen and Awoman" aus den USA bei der Vereidigung Präsident
> Bidens. https://www.youtube.com/watch?v=tDBJPvI92as&t=170s
> Das dürfte immer noch der Sieger dieses "Wettbewerbs" sein... ;->

Was kommt next? Persons and perdaughters?

--
Bertel

Detlef Meißner

unread,
Aug 13, 2022, 12:31:56 PMAug 13
to
In solchen progressiven Kreisen habe ich nicht zirkuliert.

Detlef

Ulf Kutzner

unread,
Aug 14, 2022, 2:12:07 AMAug 14
to
Die Ostslawen haben seine Entsprechung ganz
ohne Humoranteil.

Gruß, ULF

Henning Sponbiel

unread,
Aug 14, 2022, 4:48:31 AMAug 14
to
On Sat, 13 Aug 2022 17:20:13 +0200, Gerald Gruner wrote:

>Ich erinnere beim Thema "BlÃķdheitskontest beim Gendern" an das legendÃĪre
>Schlusswort "Amen and Awoman" aus den USA bei der Vereidigung PrÃĪsident
>Bidens. https://www.youtube.com/watch?v=tDBJPvI92as&t=170s
>Das dÞrfte immer noch der Sieger dieses "Wettbewerbs" sein... ;->

Das war natürlich die absolute Krönung ...


Henning

Henning Sponbiel

unread,
Aug 14, 2022, 4:48:31 AMAug 14
to
Im Niederländischen heißt der Krankenpfleger broeder (oe wird u
gesprochen).



Henning

Michael Pachta

unread,
Aug 14, 2022, 5:21:51 AMAug 14
to
Am 14.08.2022 um 10:28 schrieb Henning Sponbiel:
> On Sat, 13 Aug 2022 17:20:13 +0200, Gerald Gruner wrote:
>
>> Ich erinnere beim Thema "Blödheitskontest beim Gendern" an das
>> legendäre Schlusswort "Amen and Awoman" aus den USA bei der
>> Vereidigung Präsident Bidens.
>> https://www.youtube.com/watch?v=tDBJPvI92as&t=170s Das dürfte
>> immer noch der Sieger dieses "Wettbewerbs" sein... ;->
>
> Das war natürlich die absolute Krönung ...

Ein Kommentar unter dem YT-Video:

"This guy is so right, bless all you Hebrews and shebrews"

Stefan Schmitz

unread,
Aug 14, 2022, 5:36:30 AMAug 14
to
Am 13.08.2022 um 17:20 schrieb Gerald Gruner:

> Ich erinnere beim Thema "Blödheitskontest beim Gendern" an das legendäre
> Schlusswort "Amen and Awoman" aus den USA bei der Vereidigung Präsident
> Bidens. https://www.youtube.com/watch?v=tDBJPvI92as&t=170s
> Das dürfte immer noch der Sieger dieses "Wettbewerbs" sein... ;->

Das war nicht bei Bidens Vereidigung, sondern bei der Kongress-Eröffnung.
Und es war ein Wortspiel, um den Rekordanteil weiblicher Abgeordneter zu
würdigen.
https://www.katholisch.de/artikel/28225-a-women-als-gebetsschluss-us-abgeordneter-fuehlt-sich-missverstanden

Henning Sponbiel

unread,
Aug 14, 2022, 9:33:38 AMAug 14
to
On Sun, 14 Aug 2022 11:21:49 +0200, Michael Pachta wrote:

>Am 14.08.2022 um 10:28 schrieb Henning Sponbiel:
>> On Sat, 13 Aug 2022 17:20:13 +0200, Gerald Gruner wrote:
>>
>>> Ich erinnere beim Thema "BlÃķdheitskontest beim Gendern" an das
>>> legendÃĪre Schlusswort "Amen and Awoman" aus den USA bei der
>>> Vereidigung PrÃĪsident Bidens.
>>> https://www.youtube.com/watch?v=tDBJPvI92as&t=170s Das dÞrfte
>>> immer noch der Sieger dieses "Wettbewerbs" sein... ;->
>>
>> Das war natürlich die absolute Krönung ...
>
>Ein Kommentar unter dem YT-Video:
>
>"This guy is so right, bless all you Hebrews and shebrews"

Es fehlen dann noch herings and sherings.


Henning

Uwe Borchert

unread,
Aug 14, 2022, 11:01:57 AMAug 14
to
Hallo,

Am 14.08.22 um 10:26 schrieb Henning Sponbiel:
Ich mach er mir da ziemlich einfach. Für mich sind das alles Pfleger
und werden pfleglich nicht gegendert.

Keep Calm and COVID on

Uwe Borchert

Detlef Meißner

unread,
Aug 14, 2022, 2:40:54 PMAug 14
to
Am 14.08.2022 um 14:09 schrieb Henning Sponbiel:
> On Sun, 14 Aug 2022 11:21:49 +0200, Michael Pachta wrote:
>
>> Am 14.08.2022 um 10:28 schrieb Henning Sponbiel:
>>> On Sat, 13 Aug 2022 17:20:13 +0200, Gerald Gruner wrote:
>>>
>>>> Ich erinnere beim Thema "Blödheitskontest beim Gendern" an das
>>>> legendäre Schlusswort "Amen and Awoman" aus den USA bei der
>>>> Vereidigung Präsident Bidens.
>>>> https://www.youtube.com/watch?v=tDBJPvI92as&t=170s Das dürfte
>>>> immer noch der Sieger dieses "Wettbewerbs" sein... ;->
>>>
>>> Das war natürlich die absolute Krönung ...
>>
>> Ein Kommentar unter dem YT-Video:
>>
>> "This guy is so right, bless all you Hebrews and shebrews"
>
> Es fehlen dann noch herings and sherings.
>
Heroes und Sheroes.

Selbsternannte Sheroes gibt's schon in Massen.

Detlef

Oliver Voß

unread,
Aug 15, 2022, 8:07:15 AMAug 15
to
Früher habe ich mich ja immer gefragt, warum der männliche Kollege der
Krankenschwester nicht "Krankenbruder" heißt.

Gruß,

Oliver

Lars Gebauer

unread,
Aug 15, 2022, 9:35:08 AMAug 15
to
Früher[tm] hieß der männliche Krankenpfleger ganz selbstverständlich
"Bruder". Denn es waren Mönche - Brüder -, die ganz wesentlich an der
Schaffung der Vorläufer der heutigen Krankenhäuser mitgewirkt und Kranke
gepflegt haben.
--
"Das Problem ist nicht, dass eine relativ kleine Gruppe von Verrückten
behauptet, dass zwei plus zwei fünf ergibt, dass es zwölf verschiedene
Geschlechter gibt oder dass man bei der Energieversorgung die Gesetze
der Thermodynamik ignorieren kann. Das Problem ist, daß sich die große
Gruppe der Normalos künstlich dumm stellt und den selben Quatsch
behauptet, weil sie von den Verrückten nicht als verrückt bezeichnet
werden wollen."
--Vince Ebert

Detlef Meißner

unread,
Aug 15, 2022, 9:43:36 AMAug 15
to
Am 15.08.2022 um 15:35 schrieb Lars Gebauer:
> Am 13.08.2022 um 14:27 schrieb Oliver Voß:
>> On 13.08.22 00:05, Stefan Schmitz wrote:
>>> Hoffentlich sind für den dann auch auch die männlichen Kollegen
>>> IntensivkrankenschwesterIn.
>>>
>> Früher habe ich mich ja immer gefragt, warum der männliche Kollege der
>> Krankenschwester nicht "Krankenbruder" heißt.
>
> Früher[tm] hieß der männliche Krankenpfleger ganz selbstverständlich
> "Bruder". Denn es waren Mönche - Brüder -, die ganz wesentlich an der
> Schaffung der Vorläufer der heutigen Krankenhäuser mitgewirkt und Kranke
> gepflegt haben.

War das wirklich so?

Mönche haben Medizin verabreicht, aber gepflegt haben sie in erster
Linie nur ihre Brüder.
Krankenpflege fand in der Familie statt, und da waren es die Frauen.

Detlef

Michael Ottenbruch

unread,
Aug 15, 2022, 4:05:25 PMAug 15
to
Erstaunlich finde ich, daß Mr Cleaver - wie von Gerald richtig bemerkt -
deutlich hörbar "Amen and Awoman" sagt, und nicht, wie der verlinkte
Artikel behauptet, "'A-men' und 'A-women'", was grammatisch stringent
wäre.
--
...und tschuess!

Michael
E-mail: M.Otte...@sailor.ping.de

Gerald Gruner

unread,
Aug 16, 2022, 6:25:59 PMAug 16
to
Bertel Lund Hansen schrieb am 13.08.22:
Bei total überzeugten Genderern würde mich das nicht wundern. Die agieren
rein reflexhaft aus dem Rückenmark.

MfG
Gerald

--
Vergangenheit ist das, was wir zu kennen glauben.
Zukunft ist das, was wir zu beeinflussen glauben.
Und Gegenwart ist der Übergang von der einen Illusion
in die andere.

Gerald Gruner

unread,
Aug 16, 2022, 6:26:01 PMAug 16
to
Stefan Schmitz schrieb am 14.08.22:

> Am 13.08.2022 um 17:20 schrieb Gerald Gruner:
>
>> Ich erinnere beim Thema "Blödheitskontest beim Gendern" an das legendäre
>> Schlusswort "Amen and Awoman" aus den USA bei der Vereidigung Präsident
>> Bidens. https://www.youtube.com/watch?v=tDBJPvI92as&t=170s
>> Das dürfte immer noch der Sieger dieses "Wettbewerbs" sein... ;->
>
> Das war nicht bei Bidens Vereidigung, sondern bei der Kongress-Eröffnung.

Mag sein. Das ändert nichts an der Dämlichkeit.

> Und es war ein Wortspiel, um den Rekordanteil weiblicher Abgeordneter zu
> würdigen.

Ja-nee, ist klar, ein Wortspiel. ROTFL. Nachträglich würde ich das auch
behaupten, wenn ich solch einen peinlichen Bock geschossen hätte.
Wer diese Ausrede glaubt, dem kann man sicherlich auch teure
Reisegepäckversicherungen und Garantieverlängerungen andrehen.

MfG
Gerald

--
Eine Meinung zu haben, ist viel leichter, als sich mit einem Thema
auseinander zu setzen.
- Rezo, Youtuber

Ulf Kutzner

unread,
Aug 17, 2022, 12:58:48 AMAug 17
to
Gerald Gruner schrieb am Mittwoch, 17. August 2022 um 00:25:59 UTC+2:
> Bertel Lund Hansen schrieb am 13.08.22:
> > Den 13.08.2022 kl. 17.20 skrev Gerald Gruner:
> >
> >> Ich erinnere beim Thema "Blödheitskontest beim Gendern" an das legendäre
> >> Schlusswort "Amen and Awoman" aus den USA bei der Vereidigung Präsident
> >> Bidens. https://www.youtube.com/watch?v=tDBJPvI92as&t=170s
> >> Das dürfte immer noch der Sieger dieses "Wettbewerbs" sein... ;->
> >
> > Was kommt next? Persons and perdaughters?
> Bei total überzeugten Genderern würde mich das nicht wundern. Die agieren
> rein reflexhaft aus dem Rückenmark.

Ist bei Dir nicht anders, was den Kniesehnenreflex anbetrifft.

Sprachzentrum im Rückenmark? Du wirst reich und berühmt...

Stefan Schmitz

unread,
Aug 17, 2022, 3:58:24 AMAug 17
to
Am 17.08.2022 um 00:25 schrieb Gerald Gruner:
> Bertel Lund Hansen schrieb am 13.08.22:
>
>> Den 13.08.2022 kl. 17.20 skrev Gerald Gruner:
>>
>>> Ich erinnere beim Thema "Blödheitskontest beim Gendern" an das legendäre
>>> Schlusswort "Amen and Awoman" aus den USA bei der Vereidigung Präsident
>>> Bidens. https://www.youtube.com/watch?v=tDBJPvI92as&t=170s
>>> Das dürfte immer noch der Sieger dieses "Wettbewerbs" sein... ;->
>>
>> Was kommt next? Persons and perdaughters?
>
> Bei total überzeugten Genderern würde mich das nicht wundern.

Gerade bei denen würde es mich sehr wundern. Die überlegen sich eher für
jedes Wort einzeln, ob und wie es gegendert werden soll.

Eine solch offensichtliche Karikatur kommt regelmäßig aus drei Ecken:
1. Billige Witzchen von Möchtegern-Komikern
2. Diffamierung des Genderns durch fanatische Gegner
3. Gedankenlose Automatisierung durch Opportunisten

Stefan Schmitz

unread,
Aug 17, 2022, 4:03:37 AMAug 17
to
Am 17.08.2022 um 00:25 schrieb Gerald Gruner:
> Stefan Schmitz schrieb am 14.08.22:
>
>> Am 13.08.2022 um 17:20 schrieb Gerald Gruner:
>>
>>> Ich erinnere beim Thema "Blödheitskontest beim Gendern" an das legendäre
>>> Schlusswort "Amen and Awoman" aus den USA bei der Vereidigung Präsident
>>> Bidens. https://www.youtube.com/watch?v=tDBJPvI92as&t=170s
>>> Das dürfte immer noch der Sieger dieses "Wettbewerbs" sein... ;->
>>
>> Das war nicht bei Bidens Vereidigung, sondern bei der Kongress-Eröffnung.
>
> Mag sein. Das ändert nichts an der Dämlichkeit.
>
>> Und es war ein Wortspiel, um den Rekordanteil weiblicher Abgeordneter zu
>> würdigen.
>
> Ja-nee, ist klar, ein Wortspiel. ROTFL. Nachträglich würde ich das auch
> behaupten, wenn ich solch einen peinlichen Bock geschossen hätte.

Glaubst du wirklich, der hätte als Geistlicher nicht gewusst, was "Amen"
bedeutet?

Ulf Kutzner

unread,
Aug 17, 2022, 4:16:49 AMAug 17
to
Stefan Schmitz schrieb am Mittwoch, 17. August 2022 um 09:58:24 UTC+2:
> Am 17.08.2022 um 00:25 schrieb Gerald Gruner:
> > Bertel Lund Hansen schrieb am 13.08.22:
> >
> >> Den 13.08.2022 kl. 17.20 skrev Gerald Gruner:
> >>
> >>> Ich erinnere beim Thema "Blödheitskontest beim Gendern" an das legendäre
> >>> Schlusswort "Amen and Awoman" aus den USA bei der Vereidigung Präsident
> >>> Bidens. https://www.youtube.com/watch?v=tDBJPvI92as&t=170s
> >>> Das dürfte immer noch der Sieger dieses "Wettbewerbs" sein... ;->
> >>
> >> Was kommt next? Persons and perdaughters?
> >
> > Bei total überzeugten Genderern würde mich das nicht wundern.
> Gerade bei denen würde es mich sehr wundern. Die überlegen sich eher für
> jedes Wort einzeln, ob und wie es gegendert werden soll.

Klingt in etwa nach Halbierung der Rede- und Schreibgeschwindigkeit.

Stefan Schmitz

unread,
Aug 17, 2022, 8:43:41 AMAug 17
to
Bei den meisten Wörter ist das Ergebnis der Überlegung bereits von
früheren Verwendungen bekannt.

Detlef Meißner

unread,
Aug 17, 2022, 9:06:54 AMAug 17
to
Das glaube ich dir aufs Wort.

Detlef

Uwe Schickedanz

unread,
Aug 17, 2022, 11:53:45 AMAug 17
to
On Wed, 17 Aug 2022 10:03:34 +0200, Stefan Schmitz <ss...@gmx.de>
wrote:
Macht es das jetzt besser oder schlimmer?
Mal angenommen, er hat recht mit seinem Glauben, dann wird er sich
beim jüngsten Gericht verantworten müssen. Keine Ahnung, ob es dann
heißt: Du hast soviel Sünden begangen, da kümmern wir uns nicht um den
Kleinkram oder ob so ein prinzipieller Verstoß dann erschwerend
gewertet wird.

Beliebte Kreuzworträtselfrage: Gebetsschlußwort mit 4 Buchstaben.
Schlußwort bedeutet, daß dann Schluß ist und nichts mehr kommt.

Meine persönliche Einschätzung: wer als Geistlicher so etwas macht,
ist im falschen Beruf. Und seinen Glauben kann ich ihm auch nicht
abnehmen. Ein Hypokrit also, und davon gibts bei Kirchens viele. Kein
Wunder, daß denen die Kundschaft wegläuft.


Gruß Uwe

--
Niemand hat die Absicht, eine Impfpflicht einzuführen.

=== http://www.sicherheitslampe.de ===

Johannes Leckebusch

unread,
Aug 17, 2022, 12:46:47 PMAug 17
to
Religion ist halt was ernstes. Den Humor hat der Teufel erfunden, der
dreht sich noch in der Hölle dafür um ...

--
Johannes Leckebusch - AR3

https://johannes-leckebusch.de/
https://johannes-leckebusch.de/Fotogalerien/index.html
https://foto.ungruen.de/index2.html
https://flickr.com/photos/johannes_leckebusch/

Gerald Gruner

unread,
Aug 17, 2022, 6:38:09 PMAug 17
to
Stefan Schmitz schrieb am 17.08.22:
Eigentlich sollte er das wissen. Da hat dann wohl die Genderwahn über die
Geistlichkeit gesiegt. Doppeldenk blendet dann solche Widersprüche aus.

MfG
Gerald

--
Die medizinische Forschung hat so enorme Fortschritte gemacht,
dass es überhaupt keine gesunden Menschen mehr gibt.
- Thomas Huxley, Zoologe, 1825-1895

Stefan Schmitz

unread,
Aug 18, 2022, 12:44:50 PMAug 18
to
Am 18.08.2022 um 00:38 schrieb Gerald Gruner:
> Stefan Schmitz schrieb am 17.08.22:
>
>> Am 17.08.2022 um 00:25 schrieb Gerald Gruner:
>>> Stefan Schmitz schrieb am 14.08.22:
>>>
>>>> Am 13.08.2022 um 17:20 schrieb Gerald Gruner:
>>>>
>>>>> Ich erinnere beim Thema "Blödheitskontest beim Gendern" an das legendäre
>>>>> Schlusswort "Amen and Awoman" aus den USA bei der Vereidigung Präsident
>>>>> Bidens. https://www.youtube.com/watch?v=tDBJPvI92as&t=170s
>>>>> Das dürfte immer noch der Sieger dieses "Wettbewerbs" sein... ;->
>>>>
>>>> Das war nicht bei Bidens Vereidigung, sondern bei der Kongress-Eröffnung.
>>>
>>> Mag sein. Das ändert nichts an der Dämlichkeit.
>>>
>>>> Und es war ein Wortspiel, um den Rekordanteil weiblicher Abgeordneter zu
>>>> würdigen.
>>>
>>> Ja-nee, ist klar, ein Wortspiel. ROTFL. Nachträglich würde ich das auch
>>> behaupten, wenn ich solch einen peinlichen Bock geschossen hätte.
>>
>> Glaubst du wirklich, der hätte als Geistlicher nicht gewusst, was "Amen"
>> bedeutet?
>
> Eigentlich sollte er das wissen. Da hat dann wohl die Genderwahn über die
> Geistlichkeit gesiegt. Doppeldenk blendet dann solche Widersprüche aus.

Wieso findest du Blödheit eigentlich so viel wahrscheinlicher als das,
was er selbst sagt?

Detlef Meißner

unread,
Aug 18, 2022, 12:54:13 PMAug 18
to

Am 18.08.2022 um 18:44 schrieb Stefan Schmitz:

> Wieso findest du Blödheit eigentlich so viel wahrscheinlicher als das,
> was er selbst sagt?

Generell nicht, aber im Kontext von Gendern schon.

Detlef

René Marquardt

unread,
Aug 18, 2022, 1:44:16 PMAug 18
to
On Thursday, August 18, 2022 at 11:44:50 AM UTC-5, Stefan Schmitz wrote:

> Wieso findest du Blödheit eigentlich so viel wahrscheinlicher als das,
> was er selbst sagt?

Weil ein kluger Mann einst schrieb: schiebe nicht auf Boshaftigkeit,
was ausreichend mit Bloedheit erklaert werden kann.

Stefan Schmitz

unread,
Aug 18, 2022, 3:01:44 PMAug 18
to
Der Pope sagte aber nicht, dass er boshaft sein wollte, sondern ein
Wortspiel machte.

Gerald Gruner

unread,
Aug 20, 2022, 8:34:04 AMAug 20
to
Stefan Schmitz schrieb am 18.08.22:
Ich schrieb "Genderwahn". Aber wenn für dich Gendern und Blödheit synonym
sind, dann werde ich dir nicht widersprechen. ;-)

Allerdings halte ich eher die nachträglich versuchte Begründung, als er
gemerkt hat, was er da gesagt hat, für Blödheit ggf. sogar für eine Lüge.

Ich bin jetzt nicht so tief drin in religiösen Regeln, aber er ist immerhin
methodistischer Pfarrer. Ist für tief-religiöse Menschen solch ein
Verdrehen religiöser Worte nicht beinahe schon Blasphemie?
Aber das ist seine Sache.

MfG
Gerald

--
"Everyone is special." - "Which is another way of saying that no one is."
- Dash in "Die Unglaublichen" über die Doppelmoral in der Gesellschaft

Uwe Schickedanz

unread,
Aug 20, 2022, 10:21:50 AMAug 20
to
On Sat, 20 Aug 2022 14:34:02 +0200, Gerald Gruner <gera...@yahoo.de>
wrote:

>Ich bin jetzt nicht so tief drin in religiösen Regeln, aber er ist immerhin
>methodistischer Pfarrer. Ist für tief-religiöse Menschen solch ein
>Verdrehen religiöser Worte nicht beinahe schon Blasphemie?

Sollte es. Das ist das, was ich weiter oben mit mehr Worten versucht
habe zu erläutern.

>Aber das ist seine Sache.

Nicht, wenn es Gott wirklich gibt.

Gerald Gruner

unread,
Aug 21, 2022, 9:50:05 AMAug 21
to
Uwe Schickedanz schrieb am 20.08.22:

> On Sat, 20 Aug 2022 14:34:02 +0200, Gerald Gruner <gera...@yahoo.de>
> wrote:
>
>>Ich bin jetzt nicht so tief drin in religiösen Regeln, aber er ist immerhin
>>methodistischer Pfarrer. Ist für tief-religiöse Menschen solch ein
>>Verdrehen religiöser Worte nicht beinahe schon Blasphemie?
>
> Sollte es. Das ist das, was ich weiter oben mit mehr Worten versucht
> habe zu erläutern.
>
>>Aber das ist seine Sache.
>
> Nicht, wenn es Gott wirklich gibt.

Gerade dann ist es seine Sache, wenn er gemäß seines Glaubens dereinst
wegen Blasphemie in die Hölle kommen sollte.

MfG
Gerald

--
Vielleicht sollten wir einfach keine Zeit mehr mit Schein-Debatten
verschwenden, ob deutsche Sauf-Schlager und Stimmungs-Gröler sexistisch
sind, sondern lieber fragen, wieso sie immer derart unbarmherzig
kackendämlich, schmerzhaft stumpf und grenzenlos beschissen sein müssen!
Das frage ich mich nämlich schon seit Jahrzehnten.
- Oliver Kalkofe über die heuchlerische Diskussion über den Song "Layla"
https://kalkofe.de/juenger-duemmer-geiler/
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages