Pro7: Die Luxus-Tuner - Autobastler im Chrom-Rausch

32 views
Skip to first unread message

Bastian Pöttner

unread,
May 21, 2003, 6:04:48 PM5/21/03
to
Hi!

Nun sitze ich hier... mit hochgerollten Fußnägeln.

Wieso? Naja, wer die oben genannte Sendung gesehen hat wird wissen wovon
ich rede. Da wird munter getunt. Gemeint ist aber nicht die
Leistungsverbesserung, nein, nein. Gemeint ist optisches "Tuning".
(Zumindest zum Teil... teilweise wurde auch wirklich getunt)

Da laufen irgendwelche Idioten mit breiten, tiefen Golf III Variants
rum. Merken die eigentlich noch was? Auf die Frage ob man damit
eigentlich noch überall lang fahren kann sagt er naja... da guckt man
halt vier Mal, fährt ein wenig langsam und hält unter Umständen den
Verkehr auf... aber who cares?

Der gleiche hat sein Armaturenbrett mit gelben Carbon "bezogen" und
meint ganz stolz wie toll es doch aussieht. Leider hat es den Nachteil,
dass man bei Sonne "fast garnichts mehr" sieht, weil es so spiegelt. Man
sei dann fast im Blindflug unterwegs. Toll gemacht!

Noch am Rande bemerkt hatte der auch die Türschlösser aus seinen Türen
entfernt. Auf die Frage seins Vaters wie er dann die Türen aufbekommt
meint er "mit der Fernbedienung". Darauf fragt der Vater "Und was ist
wenn die Batterie leer ist?" :)

Die Fa. Soundmaster war stolz drauf einen VW-Bus zu haben der so viel
Musikleistung hat, dass sich in engen Häuserschluchten die Leute bereits
in einem Kilometer Entfernung umdrehen um zu sehen woher der Lärm kommt.
Außerdem würden Sie eine Menge Autoalarmanlagen auslösen. Wirklich toll!

Die Fa. Carline hat einen Boraumbau zu Showzwecken gezeigt. Ohne
Zulassung. Auf die Frage ob er schon Mal damit auf öffentlichen Straßen
unterwegs sagt er ohne Probleme sofort ja. Der Reporter fragt nach "mit
roter Nummer" und der Typ sagt einfach "Nö, ohne Nummer". Hervorragend!

Ein Typ mit einem BMW gibt mal eben das doppelte seinen geplanten
Budgets (2 anstatt 1kEur) für neue Alus aus... mit Spurverbreiterung und
TÜV-Eintragung. "Dann muss der Urlaub mit der Freundin halt billiger
werden."

Zugegebenermaßen sind die die bei Carlsson einen Satz Alufelgen für
10kEur kaufen vielleicht auch nicht viel besser, aber die halten
immerhin den Verkehr nicht auf und können auch bei Sonne den
Gegenverkehr sehen. Außerdem können die es sich leisten ohne woanders
Abstriche machen zu müssen.

Mal ehrlich: Ich sehne mir den Tag herbei an dem ich verstehen werde wie
man sein Auto mit irgendwelchen Massnahmen zwar teuerer, hässlicher aber
nicht schneller machen kann ;)

Bis dahin esse ich Popcorn,

Bastian


Andre Graf Drehzahl Kubitschek

unread,
May 21, 2003, 6:22:26 PM5/21/03
to
> Nun sitze ich hier... mit hochgerollten Fußnägeln.

Ich auch, die Arzthelferin mit der hellblauen Bluse war net schlecht :)

> Da laufen irgendwelche Idioten mit breiten, tiefen Golf III Variants
> rum. Merken die eigentlich noch was? Auf die Frage ob man damit
> eigentlich noch überall lang fahren kann sagt er naja... da guckt man
> halt vier Mal, fährt ein wenig langsam und hält unter Umständen den
> Verkehr auf... aber who cares?

Der wohnt quasi ums Eck :) Werde da mal vorbeischauen, schon wegen der
Bluse...

> Außerdem würden Sie eine Menge Autoalarmanlagen
> auslösen. Wirklich toll!

Das schaff ich mit dem Auspuff. Who cares? :)

> Die Fa. Carline hat einen Boraumbau zu Showzwecken gezeigt. Ohne
> Zulassung. Auf die Frage ob er schon Mal damit auf öffentlichen
> Straßen unterwegs sagt er ohne Probleme sofort ja. Der Reporter
> fragt nach "mit roter Nummer" und der Typ sagt einfach "Nö, ohne
> Nummer". Hervorragend!

Die Fa. Carline ist so ein Fall für sich; auch quasi vor meiner Haustür
ansässig, aber ich werde hier nichts sagen wofür ich morgen eine
Abmahnung im Briefkasten habe. Nur soviel:

ICH habe noch kein Auto nach einem Umbau wieder vorführen müssen...

> Ein Typ mit einem BMW gibt mal eben das doppelte seinen geplanten
> Budgets (2 anstatt 1kEur) für neue Alus aus... mit Spurverbreiterung
> und TÜV-Eintragung. "Dann muss der Urlaub mit der Freundin halt
> billiger werden."

Sofern er dem zugestimmt hat, ein armer Depp. Halt aus Alzey.

Eher für "die ausführende Firma" :) würde es sprechen, das sie einfach
gemacht haben und ihn vor vollendete Tatsachen gestellt haben.

> Zugegebenermaßen sind die die bei Carlsson einen Satz Alufelgen für
> 10kEur kaufen vielleicht auch nicht viel besser, aber die halten
> immerhin den Verkehr nicht auf und können auch bei Sonne den
> Gegenverkehr sehen. Außerdem können die es sich leisten ohne woanders
> Abstriche machen zu müssen.

Das weißt Du doch nicht?!? Wenn hier[tm] irgendwas mit Dampf auf den
Höfen der Autohäuser steht kommen auch gleich 20 Ölaugen an und machen
sich Gedanken drüber, wie man den in 240 Monatsraten finanzieren
könnte...

> Mal ehrlich: Ich sehne mir den Tag herbei an dem ich verstehen werde
> wie man sein Auto mit irgendwelchen Massnahmen zwar teuerer,
> hässlicher aber nicht schneller machen kann ;)

Ansichtssache...wer Optik will, bitte. Den Recaro-IVer finde ich bspw.
absolut lachhaft, schon allein weils ein gechippter TDI ist, den jeder
Serien-VR6 herbrennt.

Freund von mir fährt einen 89er 2er Golf, optisch sieht der etwas übler
aus als Der Rote [tm] von Jan. Drin steckt ein 2.8 Biturbo mit gut 450
Pferden. Optik ist nicht alles. Von außen fällt die große Movit unter
16" auf, sonst nichts.

> Bis dahin esse ich Popcorn,

Cheese & Onion für mich bitte...

Grüße
Andre

--
Hoppe hoppe Reiter...Und kein Engel steigt herab.

Niels Menke

unread,
May 21, 2003, 7:29:27 PM5/21/03
to
Bastian Pöttner (Bas...@Poettner.de) schreibt:

> Wieso? Naja, wer die oben genannte Sendung gesehen hat wird wissen wovon
> ich rede. Da wird munter getunt. Gemeint ist aber nicht die
> Leistungsverbesserung, nein, nein. Gemeint ist optisches "Tuning".
> (Zumindest zum Teil... teilweise wurde auch wirklich getunt)

Hat doch teilweise was fürsich. Warum muß, im Gegenzug gefragt,
"Tuning" immer bedeuten die Maschine teilweise über die Belastbarkeit
der Restmaschinerie zu prügeln?

> Da laufen irgendwelche Idioten mit breiten, tiefen Golf III Variants
> rum. Merken die eigentlich noch was?

Was soll daran verkehrt sein? Wenn es Dir nicht gefällt, bitte. Mir
gefällt auch vieles nicht, aber jedem das seine, das stand schon vor 70
Jahren... *ähm*

> Auf die Frage ob man damit
> eigentlich noch überall lang fahren kann sagt er naja... da guckt man
> halt vier Mal, fährt ein wenig langsam und hält unter Umständen den
> Verkehr auf... aber who cares?

Kommt wohl drauf an wie tief die Kiste war. Kurz über der Straße bietet
keinerlei Vorteile und sieht imho auch schon wieder scheiße aus. Gegen
einen dezent tieferen Variant ist aber imho nix zu sagen. Damit hält man
auch nirgendwo den Verkehr auf, sofern die entsprechende Stadt keine
Verkehrsbegrenzer da hingesetzt hat die so brutal sind das man schon
wieder wegen Sachbeschädigung klagen könnte. Und wer ins Gelände will,
der macht sowas halt nicht. Du kämst auch nicht auf die Idee deine
hochwertige Digicam ohne Case unter Wasser zu benutzen, oder?

> Der gleiche hat sein Armaturenbrett mit gelben Carbon "bezogen" und
> meint ganz stolz wie toll es doch aussieht. Leider hat es den Nachteil,
> dass man bei Sonne "fast garnichts mehr" sieht, weil es so spiegelt. Man
> sei dann fast im Blindflug unterwegs. Toll gemacht!

Naja, Dummheit wird oft genug bestraft. Hoffen wir in dem Fall, das er
seinen Blindvariant an irgendwas massivem und nicht lebendem
kaltverformt, dann geht ihm vielleicht auch ein Licht auf...

> Noch am Rande bemerkt hatte der auch die Türschlösser aus seinen Türen
> entfernt. Auf die Frage seins Vaters wie er dann die Türen aufbekommt
> meint er "mit der Fernbedienung". Darauf fragt der Vater "Und was ist
> wenn die Batterie leer ist?" :)

Dann hat man entweder ein Schloß irgendwo am Wagen gelassen,
Ersatzbatterien in der Tasche oder man geht zu Fuß zum nächsten
Supermarkt, Elektrogeschäft oder Drogerie.
Mein Benz hat auch keine Schlösser, ausser einem unter einer Kappe, und
das ab Werk. Und ich habe keine Angst, das er mich mal aussperrt.

> Die Fa. Soundmaster war stolz drauf einen VW-Bus zu haben der so viel
> Musikleistung hat, dass sich in engen Häuserschluchten die Leute bereits
> in einem Kilometer Entfernung umdrehen um zu sehen woher der Lärm kommt.
> Außerdem würden Sie eine Menge Autoalarmanlagen auslösen. Wirklich toll!

Ich glaube kaum das die damit regelmäßig durch die City cruisen und
Leute ärgern. Bei solchen Konstrukten gehts für die Leute meist um die
pure Technik und Machbarkeit und die Bastelei. Solche Sprüche wie oben
klopft man dann eher weil der typische Pro7-"Reportage"-Schauer mit den
technischen Daten der Anlage kaum was anfangen könnte.

> Die Fa. Carline hat einen Boraumbau zu Showzwecken gezeigt. Ohne
> Zulassung. Auf die Frage ob er schon Mal damit auf öffentlichen Straßen
> unterwegs sagt er ohne Probleme sofort ja. Der Reporter fragt nach "mit
> roter Nummer" und der Typ sagt einfach "Nö, ohne Nummer". Hervorragend!

Und? Mein alter Golf ist abgemeldet. Fahre ich den jetzt auf einen
Trailer und damit durch die Landschaft, ist er im öffentlichen Verkehr
ohne Nummer unterwegs, ganz legal ;)

> Ein Typ mit einem BMW gibt mal eben das doppelte seinen geplanten
> Budgets (2 anstatt 1kEur) für neue Alus aus... mit Spurverbreiterung und
> TÜV-Eintragung. "Dann muss der Urlaub mit der Freundin halt billiger
> werden."

Und was ist daran jetzt so schlimm, wenn jemand für sich selbst
Prioritäten setzt?
Ich fahre bspw. so gut wie nie in den Urlaub, leiste mir davon lieber
ein Computerupgrade, technisches Spielzeug oder eben was fürs Auto. So
what? Jeder verdient sein Geld selbst, also kann auch jeder entscheiden
was er davon kaufen möchte. Darüber zu urteilen oder gar jemanden
bevormunden oder "bekehren" zu wollen zeugt davon das man sich selbst
wesentlich wichtiger nimmt als man ist.

> Zugegebenermaßen sind die die bei Carlsson einen Satz Alufelgen für
> 10kEur kaufen vielleicht auch nicht viel besser

Warum? Wenn sie's haben und Spaß damit haben, was ist daran verwerflich?
Nicht jeder mag halt nur "Nutzauto" fahren, und je mehr Geld jemand hat
umso extremer mag er in dieser Richtung werden. Ganz normal... Wir
könnten uns auch über Luxusvillen für einen 2-Personen-Haushalt
unterhalten...

> aber die halten
> immerhin den Verkehr nicht auf und können auch bei Sonne den
> Gegenverkehr sehen. Außerdem können die es sich leisten ohne woanders
> Abstriche machen zu müssen.

Wie ich schon sagte, ich glaube man sollte es jedem erwachsenen Menschen
selbst überlassen wofür er sein Geld ausgibt und wofür er dabei
Abstriche macht, solange er dabei niemanden gefährdet oder einengt.
Andere mögen die Arten auf die Du dein Geld ausgibst für mindstens
genauso bescheuert halten und Dir x mögliche Gründe dafür aufzählen
können.



> Mal ehrlich: Ich sehne mir den Tag herbei an dem ich verstehen werde wie
> man sein Auto mit irgendwelchen Massnahmen zwar teuerer, hässlicher aber
> nicht schneller machen kann ;)

Hässlicher kann ich auch nicht verstehen, aber Geschmäcker sind
verschieden und meiner wie Deiner sind beide sicher nicht das Maß aller
Dinge. Gut gemachtes optisches Tuning ist durchaus zu verstehen. Es gibt
Autos die sind bereits ab Werk ausreichend schnell, und es gibt Leute
die wissen um die so oder so begrenzte Haltbarkeit ihrer Maschine.

--
N:M
keinerdaheim durch nm ersetzen, um per E-Mail zu antworten

Otto Adam

unread,
May 22, 2003, 2:41:53 AM5/22/03
to
Niels Menke wrote:

> Bastian Pöttner (Bas...@Poettner.de) schreibt:

>> Da laufen irgendwelche Idioten mit breiten, tiefen Golf III
>> Variants rum. Merken die eigentlich noch was?

> Was soll daran verkehrt sein? Wenn es Dir nicht gefällt, bitte.

Dass das ding vor lauter tiefflug praktisch unfahrbar wird. Die haben
ihm bei der hofausfahrt (ca. 4cm hohe gehsteigkante) eine rampe bauen
muessen, damit er nicht aufsitzt.



> Kommt wohl drauf an wie tief die Kiste war. Kurz über der Straße
> bietet keinerlei Vorteile und sieht imho auch schon wieder
> scheiße aus.

Genausoeiner war es.

[...]


>> aber die halten
>> immerhin den Verkehr nicht auf und können auch bei Sonne den
>> Gegenverkehr sehen. Außerdem können die es sich leisten ohne
>> woanders Abstriche machen zu müssen.

> Wie ich schon sagte, ich glaube man sollte es jedem erwachsenen
> Menschen selbst überlassen wofür er sein Geld ausgibt und wofür
> er dabei Abstriche macht, solange er dabei niemanden gefährdet
> oder einengt. Andere mögen die Arten auf die Du dein Geld
> ausgibst für mindstens genauso bescheuert halten und Dir x
> mögliche Gründe dafür aufzählen können.

Erstens steht nicht fest, das die leute ihr selberverdientes
ausgeben, was mir aber auch wieder egal ist.

Zweitens sehen die meisten solchen extrem-umbauten nach einer
drastischen verschlechterung der fahreigenschaften eines fahrzeuges
aus. Gut - der, der >100kEUR in einen Golf steckt traegt das ding
dann wahrscheinlich eh auf der strasse rum, ist eher ein
verkehrshindernis als eine direkte gefahr. Die, die aber nur eine
billige kopie davon anfertigen, sind mir aber schon zutiefst suspekt,
die fahren dann oft samstagnachts von der disco heim - mit den
freunden im auto - und wollen ohne grossartiges koennen das "tolle"
tiefergelegte fahrwerk und die super anlage gleichzeitig
vorfuehren...

Ausserdem werde ich nie begreifen, warum sich einer ausgerechnet das
abgedroschenste auto (Golf) kauft um dann unsummen reinzustecken um
individuell zu sein; Warum kauft er sich um die kohle nicht was, was
sowieso keiner hat, fesch ist und gut geht (Lotus Elise zum
beispiel)?

mfg
otto, ab morgen mit 17"-Alus am 3er-Cabrio-Golf :-)

Bjoern Klemisch

unread,
May 22, 2003, 2:53:47 AM5/22/03
to
"Bastian Pöttner" <Bas...@Poettner.de> wrote in
news:36tgab...@router.poettner.ru:

> Hi!
>
> Nun sitze ich hier... mit hochgerollten Fußnägeln.
>
> Wieso? Naja, wer die oben genannte Sendung gesehen hat wird wissen wovon
> ich rede. Da wird munter getunt. Gemeint ist aber nicht die
> Leistungsverbesserung, nein, nein. Gemeint ist optisches "Tuning".
> (Zumindest zum Teil... teilweise wurde auch wirklich getunt)
>

... und solange Leute für sowas Geld haben, kanns uns nicht wirklich
schlecht gehen.

Gruß
Björn

Frank Hucklenbroich

unread,
May 22, 2003, 2:57:48 AM5/22/03
to
On 22 May 2003 06:41:53 GMT, Otto Adam wrote:

> Ausserdem werde ich nie begreifen, warum sich einer ausgerechnet das
> abgedroschenste auto (Golf) kauft um dann unsummen reinzustecken um
> individuell zu sein; Warum kauft er sich um die kohle nicht was, was
> sowieso keiner hat, fesch ist und gut geht (Lotus Elise zum
> beispiel)?

...dazu kann ich nur ein FULL ACK! sagen. Es gibt zahllose ungewöhnliche
Autos auf dem Markt, die sportlich, schick und einfach außergewöhnlich
sind. Den Lotus Elise hast Du ja schon genannt, danach drehen sich
regelmäßig mehr Leute auf der Straße um als nach einem wie auch immer
"veredelten" Normalauto mit angeklebter "Frittenablage", und die
Fahreigenschaften sind ebenso ungewöhnlich. Ich persönlich würde einen
kleinen, wendigen Roadster vom Typ Lotus oder Shelby Cobra jedenfalls jedem
Golf vorziehen, aber das ist (zum Glück!) Geschmackssache.

Wer das nötige Kleingeld hat und sich nicht scheut mal selbst Hand an zu
legen wird auch mit einem älteren, exklusiven Sportwagen sicherlich
glücklich werden (ein älterer DMC oder DeTomaso ist gar nicht sooo teuer -
okay, bei den Ersatzteilen wird's eng).

Okay, aber jetzt Popcorn für alle ;-)

Grüße,

Frank (der auch einen "exotischen" Chrysler Sebring Cabrio durch die Gegend
fährt)

Markus Nowald

unread,
May 22, 2003, 3:00:54 AM5/22/03
to
Hallo,
umbau hin oder her, ich bin nur froh und zufrieden dass wir in Dt einen Tuev
haben und eine ABE und Eintragungspflicht und auch Ordnungshuetter.
Ich mache gerade Praktikum in Warschau und was fuer Autos hier herum fahren
dass glaub ihr gar nicht. Ich meine nicht die Rostgurken, sondern die
Umgebauten. Und fuer den Sch... brauchen die nix einzutragen und von einer
ABE hatte sowieso keiner gehoert.

Gruss Markus


Bernd Pohantsch

unread,
May 22, 2003, 4:56:20 AM5/22/03
to
Bastian Pöttner meinte...

>Noch am Rande bemerkt hatte der auch die Türschlösser aus seinen Türen
>entfernt. Auf die Frage seins Vaters wie er dann die Türen aufbekommt
>meint er "mit der Fernbedienung". Darauf fragt der Vater "Und was ist
>wenn die Batterie leer ist?" :)

Der ist ja lebensmuede, was macht er denn wenn Otto Normalverbraucher
ihn bei einem Unfall aus dem Wagen ziehen muss?

Verstehe da einer den TÜV

bp

--
Dann setz mal einen der Top(f)fahrer auf einen 500PS-Porsche
und schick ihn um die Nordschleife. Spätestens bei Aremberg hat
er die Hosen voll, der Herr Topfahrer... ;-)
Rudi Izdebski in d.r.s.m.f1 ueber Topfahrer aus F1, IRL und CART.

Christian Luetgens

unread,
May 22, 2003, 4:47:08 AM5/22/03
to
Am 22 May 2003 06:53:47 GMT schrieb Bjoern Klemisch
<bjoern....@rz.tu-ilmenau.de>:

>... und solange Leute für sowas Geld haben, kanns uns nicht wirklich
>schlecht gehen.

Solange die Leute Geld für sowas haben und "uns" nichts davon abgeben,
kann es "uns" durchaus wirklich schlecht gehen.


Bye,
Christian
--
You are not as fat as you imagine. (Baz Luhrmann, "Everybody's free
(to wear sunscreen)")
http://www.christian-luetgens.de - mailto:use...@christian-luetgens.de

Bjoern Klemisch

unread,
May 22, 2003, 4:54:16 AM5/22/03
to
Christian Luetgens <use...@christian-luetgens.de> wrote in
news:hi3pcv43mhvd0jjvu...@4ax.com:

> Am 22 May 2003 06:53:47 GMT schrieb Bjoern Klemisch
> <bjoern....@rz.tu-ilmenau.de>:
>
>>... und solange Leute für sowas Geld haben, kanns uns nicht wirklich
>>schlecht gehen.
>
> Solange die Leute Geld für sowas haben und "uns" nichts davon abgeben,
> kann es "uns" durchaus wirklich schlecht gehen.

Ich will ja keine sozialpolitische Diskussion von Ast brechen, aber wenn
das Geld sauber verdient ist, habe ich nichts dagegen, dass jeder damit das
macht was er will. Was ich sagen wollte war, dass wenn die Grundversorgung
passt und man sich ein solches Hobby leisten kann und will, dann kann es
einem nicht schlecht gehen.

Aber jammern, dass können wir.


Gruß
Björn

PS: Ich weiss, das nicht alle ein solch aufwendiges Hobby pflegen...

Bastian Pöttner

unread,
May 22, 2003, 4:11:51 AM5/22/03
to

"Niels Menke" <keiner...@nachthymnen.de> schrieb

>
> Hat doch teilweise was fürsich. Warum muß, im Gegenzug gefragt,
> "Tuning" immer bedeuten die Maschine teilweise über die Belastbarkeit
> der Restmaschinerie zu prügeln?

Tuning das, -s/-s, Maßnahmen zur Steigerung der Fahrleistung von
Kraftfahrzeugen. Tuning kann Motor, Fahrwerk und ...
(Quelle: Brockhaus)

Das Ankleben von breiten Radkästen ist denke ich keine Steigerung der
Fahrleistungen.


> Was soll daran verkehrt sein? Wenn es Dir nicht gefällt, bitte. Mir
> gefällt auch vieles nicht, aber jedem das seine, das stand schon vor
70
> Jahren... *ähm*

Naja, gegen tief und breit im Allgemeinen hab ich nix (wirksames), ich
würde es zwar selbst niemals machen aber jedem das seine. Der Typ aber
hat echt den Vogel abgeschossen, ich glaube man muss es gesehen haben um
zu verstehen was ich meine ;)


> Kommt wohl drauf an wie tief die Kiste war. Kurz über der Straße
bietet

> keinerlei Vorteile [...]

Wo wir doch gerade bei dem Thema sind: Und was bringt ein "dezent"
tiefes Auto für Vorteile? ;)


> Du kämst auch nicht auf die Idee deine
> hochwertige Digicam ohne Case unter Wasser zu benutzen, oder?

Nein, selbstverständlich nicht. Aber selbst wenn ich es tun würde würde
ich damit keine anderen Leute im Wasser zu irgendwas (langsam fahren)
zwingen.


> Naja, Dummheit wird oft genug bestraft. Hoffen wir in dem Fall, das er
> seinen Blindvariant an irgendwas massivem und nicht lebendem
> kaltverformt, dann geht ihm vielleicht auch ein Licht auf...

Ich hoffe mit dir, dass er im Falle des Falles tatsächlich etwas nicht
lebendes trift.


> Ich glaube kaum das die damit regelmäßig durch die City cruisen und
> Leute ärgern. Bei solchen Konstrukten gehts für die Leute meist um die
> pure Technik und Machbarkeit und die Bastelei. Solche Sprüche wie oben
> klopft man dann eher weil der typische Pro7-"Reportage"-Schauer mit
den
> technischen Daten der Anlage kaum was anfangen könnte.

Unter dem Gesichtspunkt hast du recht, faszinierend ist es schon. Leider
so laut, dass man sich dann über die Faszination nicht unterhalten kann
;)
Auf einer Messe dort haben sie das Ding mit Anlage an und alle Luken
dicht gezeigt. Es haben sich dann Leute (mit langen Haaren) davor
gestellt und fanden es sehr faszinierend, dass die Haare vor den
Fenstern verwirbelt wurden.
Wie laut darf eigentlich die eigene Anlage im Straßenverkehr sein?
Irgendwie kann ich mir nur schwer vorstellen, dass sowas legal ist.


> Und? Mein alter Golf ist abgemeldet. Fahre ich den jetzt auf einen
> Trailer und damit durch die Landschaft, ist er im öffentlichen Verkehr
> ohne Nummer unterwegs, ganz legal ;)

So meinte er das glaub ich nicht ;)
Man muss aber auch zugeben, dass der Bora mehr nach Rennwagen aussah als
nach Straßenauto.


> Wie ich schon sagte, ich glaube man sollte es jedem erwachsenen
Menschen
> selbst überlassen wofür er sein Geld ausgibt und wofür er dabei
> Abstriche macht, solange er dabei niemanden gefährdet oder einengt.

Das ist meine Rede. Aber leider engen einen extrem tiefergelegte ein.
Letztens haben sie bei uns hier an zwei Stellen die Straßendecke
abgefräst, ich schätze mal, dass das entstandene Loch ca 5cm tief war.
Zusätzlich war es auch noch so kurz, dass jeder tiefergelegte wenn er
schon schadlos reingekommen wäre aufgrund der Neigung dann spätestens
beim rausfahren alles verloren hätte...
Da musste man teilweise 5 Minuten warten (einspurig durch Baustelle) bis
die tiefergelegten da durch gekommen sind. Recht häufig haben sie dann
lieber umgedreht. Auch wenn es ziemlich amüsant war hab ich leider nicht
immer Zeit mir dieses erbärmliche Schauspiel anzusehen.


> Andere mögen die Arten auf die Du dein Geld ausgibst für mindstens
> genauso bescheuert halten und Dir x mögliche Gründe dafür aufzählen
> können.

Vermutlich. Aber wenn ich mir einen neuen Rechner kaufe muss darunter
kein anderer leiden ;)


> Hässlicher kann ich auch nicht verstehen, aber Geschmäcker sind
> verschieden und meiner wie Deiner sind beide sicher nicht das Maß
aller
> Dinge.

Jo, hast Recht.


> Gut gemachtes optisches Tuning ist durchaus zu verstehen. Es gibt
> Autos die sind bereits ab Werk ausreichend schnell, und es gibt Leute
> die wissen um die so oder so begrenzte Haltbarkeit ihrer Maschine.

Lieber ist mir ein äußerlich unverändertes Originalauto, welches aber
deutlich mehr Kraft hat. Es ist schon interessant genug wieviele "coole"
meinen einen an der Ampel herausfordern zu müssen, nur weil man hinten
nix dranstehen hat. Etwas komisch gucken sie dann wahrscheinlich wenn
man sie dann um Längen abzieht...
Vermutlich ist Wolfsburg in diesem Punkt auch nicht normal ;)


Wie dem auch sei, ich geb mein Geld lieber für (schnellere) Rechner und
Abendvergnügungen aus ;)

Bastian


Andre Graf Drehzahl Kubitschek

unread,
May 22, 2003, 5:19:43 AM5/22/03
to
> umbau hin oder her, ich bin nur froh und zufrieden dass wir in Dt
> einen Tuev haben und eine ABE und Eintragungspflicht und auch
> Ordnungshuetter.

ROTFL! Sowas muss ja von bosch kommen...

Siehe mein Post in d.m.f.a - soviel zum Thema TÜV :)

Andre

Michael Siepen

unread,
May 22, 2003, 5:25:15 AM5/22/03
to

"Bernd Pohantsch" <Be...@Pohantsch.de> schrieb im Newsbeitrag
news:bai1vh$shq2q$1...@ID-45736.news.dfncis.de...

>
> Der ist ja lebensmuede, was macht er denn wenn Otto Normalverbraucher
> ihn bei einem Unfall aus dem Wagen ziehen muss?

An den Griffen ziehen, Türen ohne Griffe bekommt man in Deutschland
nicht mehr legal eingetragen (ich meine gar keine Griffe am Auto).
Bekannter von mir hat an den hinteren Türen keine Griffe mehr, deswegen
muss er die Sitzplätze hinten austragen lassen.

>
> Verstehe da einer den TÜV

Bei den meisten Dingen verstehe ich den ganz gut :)


mfg

Michael

Frank Hucklenbroich

unread,
May 22, 2003, 5:36:12 AM5/22/03
to
On Thu, 22 May 2003 11:25:15 +0200, Michael Siepen wrote:

>
> "Bernd Pohantsch" <Be...@Pohantsch.de> schrieb im Newsbeitrag
> news:bai1vh$shq2q$1...@ID-45736.news.dfncis.de...
>>
>> Der ist ja lebensmuede, was macht er denn wenn Otto Normalverbraucher
>> ihn bei einem Unfall aus dem Wagen ziehen muss?
>
> An den Griffen ziehen, Türen ohne Griffe bekommt man in Deutschland
> nicht mehr legal eingetragen (ich meine gar keine Griffe am Auto).
> Bekannter von mir hat an den hinteren Türen keine Griffe mehr, deswegen
> muss er die Sitzplätze hinten austragen lassen.

Aber es gibt doch durchaus Autos bei denen an den hinteren Türen
serienmäßig gar keine Griffe sind, oder? IIRC beim großen Alpha und auch
beim Mazda RX-8 (okay, da reicht es wohl die vordere Tür zu öffnen um
hinten ran zu kommen).

Grüße,

Frank

Michael Siepen

unread,
May 22, 2003, 5:45:38 AM5/22/03
to

"Frank Hucklenbroich" <Hucklen...@aol.com> schrieb im Newsbeitrag
news:6e809nee0qv1$.98wnt4v579v9.dlg@40tude.net...

>
> Aber es gibt doch durchaus Autos bei denen an den hinteren Türen
> serienmäßig gar keine Griffe sind, oder? IIRC beim großen Alpha und
auch
> beim Mazda RX-8 (okay, da reicht es wohl die vordere Tür zu öffnen um
> hinten ran zu kommen).

Entweder Sondergenehmigung oder so konstruiert das der Einstieg dem Tüv
gross genug ist. Fahren ja auch genug Autos rum die nicht die
vorgeschriebenen 50cm von der Lichtaustrittsfläche der Scheinwerfer zum
Boden haben.

mfg

Michael

Otto Adam

unread,
May 22, 2003, 7:10:01 AM5/22/03
to
Frank Hucklenbroich schrieb:

> Aber es gibt doch durchaus Autos bei denen an den hinteren Tueren
> serienmaessig gar keine Griffe sind, oder? IIRC beim grossen Alpha
^^

Aaargh!

Meinst Du einen Alfa? Vielleicht den 156er?

Falls ja: der hat tuergriffe hinten.
Falls nein: erklaer bitte, was das fuer ein auto ist.

mfg
otto

Frank Hucklenbroich

unread,
May 22, 2003, 7:24:53 AM5/22/03
to
On Thu, 22 May 2003 13:10:01 +0200, Otto Adam wrote:

> Meinst Du einen Alfa? Vielleicht den 156er?

Ja, genau der war's(natürlich mit "f" und nicht mit "ph", sorry).



> Falls ja: der hat tuergriffe hinten.

Außen zumindest nicht. siehe z.B. den hier:
http://www.autoscout24.de/home/index/detail.asp?ts=4797034&id=18327723
(ich hoffe der Links funzt, soll ein 156er D JTD 4/5 Türer sein, BJ 1998,
nur als Beispiel)

> Falls nein: erklaer bitte, was das fuer ein auto ist.

Wie ich schon schrieb, der o.a. Alfa hat zumindest außen hinten keine
Türgriffe. Uns ich denke mal daß der OP sich darauf bezog (oder meinte der
daß jemand innen die Griffe abgeschraubt hat?).
Oder sollten die hinteren Türgriffe irgendwo so gut versteckt sein daß man
sie nicht sieht?

Grüße,

Frank

Raoul Donschachner

unread,
May 22, 2003, 7:31:35 AM5/22/03
to
Frank Hucklenbroich <Hucklen...@aol.com> wrote:

> Oder sollten die hinteren Türgriffe irgendwo so gut versteckt sein daß man
> sie nicht sieht?

Genau, im Eckerl zwischen Türblech und Fenster, der schwarze Fleck
beherbergt den Griff.

Raoul
--
.sig leider mit Sand verstopft

Bernd Pohantsch

unread,
May 22, 2003, 7:56:27 AM5/22/03
to
Frank Hucklenbroich meinte...

>Wie ich schon schrieb, der o.a. Alfa hat zumindest außen hinten keine
>Türgriffe. Uns ich denke mal daß der OP sich darauf bezog (oder meinte der
>daß jemand innen die Griffe abgeschraubt hat?).
>Oder sollten die hinteren Türgriffe irgendwo so gut versteckt sein daß man
>sie nicht sieht?

Nein nein, ich meinte schon cleane Türen, an denen aussen keine Griffe
zum öffnen sind. Diese kann man wohl nur über Fernbedienung öffnen.
So meinte das gestern Abend Pro7 in der unter Subject angegebenen
Sendung.

Henning Richter

unread,
May 22, 2003, 7:58:33 AM5/22/03
to
"Frank Hucklenbroich" <Hucklen...@aol.com> schrieb

>Ich persönlich würde einen kleinen, wendigen Roadster vom Typ Lotus oder
>Shelby Cobra jedenfalls jedem Golf vorziehen, aber das ist (zum Glück!)
>Geschmackssache.

noch ein Cobra Fan?? :)
--
mfg
Henning
http://www.roadtrain.de

Otto Adam

unread,
May 22, 2003, 7:58:11 AM5/22/03
to
Frank Hucklenbroich wrote:

> On Thu, 22 May 2003 13:10:01 +0200, Otto Adam wrote:
>
>> Meinst Du einen Alfa? Vielleicht den 156er?
> Ja, genau der war's(natürlich mit "f" und nicht mit "ph",
> sorry).

OK. Entschuldigt, hat baer schon wehgetan, ehrlich ;-)

>> Falls ja: der hat tuergriffe hinten.

> Außen zumindest nicht. siehe z.B. den hier:

Doch! Such Dir ein besseres foto, zum beispiel:
http://www.cuoresportivo.ch/alfas/156/614x460/156-black-at2.JPG

Hier erkennst Du die in die C-saeule integrierten griffe der hinteren
tueren.

Der Alfa-designmeister, der leider zu Seat abgezogen ist wurde damals
hoechst gelobt fuer diesen design-trick, der sozusagen eine
coupehafte limousine ermoeglicht.

> Oder sollten die hinteren Türgriffe irgendwo so gut versteckt
> sein daß man sie nicht sieht?

Ja genau, so koennte man auch sagen.

mfg
otto

Henning Richter

unread,
May 22, 2003, 8:03:24 AM5/22/03
to
"Bastian Pöttner" <Bas...@Poettner.de> schrieb

>>Gut gemachtes optisches Tuning ist durchaus zu verstehen. Es gibt
>>Autos die sind bereits ab Werk ausreichend schnell, und es gibt Leute
>>die wissen um die so oder so begrenzte Haltbarkeit ihrer Maschine.
>
>Lieber ist mir ein äußerlich unverändertes Originalauto, welches aber
>deutlich mehr Kraft hat. Es ist schon interessant genug wieviele "coole"
>meinen einen an der Ampel herausfordern zu müssen, nur weil man hinten
>nix dranstehen hat.

Viele dieser "Leute" tunt auch den Wagen dermaßen auf, vergessen aber, das
sie nur schlappe 55ps haben ;)
Aber Understatement ist eh eine Lebenseinstellung

Frank Hucklenbroich

unread,
May 22, 2003, 8:06:57 AM5/22/03
to
On 22 May 2003 11:58:11 GMT, Otto Adam wrote:

> Doch! Such Dir ein besseres foto, zum beispiel:
> http://www.cuoresportivo.ch/alfas/156/614x460/156-black-at2.JPG
>
> Hier erkennst Du die in die C-saeule integrierten griffe der hinteren
> tueren.

Ah, jetzt, ja!
Ich hatte den Alfa bisher eigentlich meistens von weitem im Vorbeifahren
gesehen und mich schon gewundert wie die hinteren Türen wohl aufgehen.

Wirklich clever gemacht ;-)

Grüße,

Frank (wieder was gelernt)

Markus Nowald

unread,
May 22, 2003, 8:35:14 AM5/22/03
to

"Andre Graf Drehzahl Kubitschek" <spam...@wlf.de> wrote in message
news:bai4ne$7kr$00$1...@news.t-online.com...

> > umbau hin oder her, ich bin nur froh und zufrieden dass wir in Dt
> > einen Tuev haben und eine ABE und Eintragungspflicht und auch
> > Ordnungshuetter.
>
> ROTFL! Sowas muss ja von bosch kommen...
Hast Du damit ein Problem ?

Niels Menke

unread,
May 22, 2003, 2:13:43 PM5/22/03
to
Bastian Pöttner (Bas...@Poettner.de) schreibt:

> Das Ankleben von breiten Radkästen ist denke ich keine Steigerung der
> Fahrleistungen.

Nein, das einbauen eines besseren Fahrwerks, guter Reifen und Felgen
etc. aber zum Bleistift durchaus.

> Wo wir doch gerade bei dem Thema sind: Und was bringt ein "dezent"
> tiefes Auto für Vorteile? ;)

Mit einem vernünftigen Fahrwerk: Bessere Straßenlage und (imho) schönere
Optik.

> Das ist meine Rede. Aber leider engen einen extrem tiefergelegte ein.

> ...


> Zusätzlich war es auch noch so kurz, dass jeder tiefergelegte wenn er

>...
> Da musste man teilweise 5 Minuten warten (einspurig durch Baustelle) bis
> die tiefergelegten

So und genau hier erhebe ich Einspruch. Beim ersten mal machst Du's
richtig. Da redest Du von "extrem tiefergelegten". Und dann sind schon
wieder "die tiefergelegten". Mein Golf war auch ganz gut tief (6cm vorne
tiefer), aber bei 5cm hätte ich noch kein Problem gehabt und wäre zügig
(natürlich nicht mit Highspeed, aber dafür muss man bei 5cm eh
bescheuert sein, auch mit Serienhöhe) durchgekommen. Mein Benz kommt
auch tiefer, um 35mm, und der wird damit auch keine Probleme haben.
Nicht immer alle(s) über einen Kamm scheren.

Niels Menke

unread,
May 22, 2003, 2:15:34 PM5/22/03
to
Bernd Pohantsch (Be...@Pohantsch.de) schreibt:

> Der ist ja lebensmuede, was macht er denn wenn Otto Normalverbraucher
> ihn bei einem Unfall aus dem Wagen ziehen muss?

Man macht die Tür auf.
Oder schließt Du beim fahren ab und verteilst öffenlicht Schlüssel?

Niels Menke

unread,
May 22, 2003, 2:17:08 PM5/22/03
to
Bjoern Klemisch (bjoern....@rz.tu-ilmenau.de) schreibt:

> ... und solange Leute für sowas Geld haben, kanns uns nicht wirklich
> schlecht gehen.

Im Vergleich mit vielen Ländern auf dieser Erde geht's "uns" auch
verdammt gut. Allerdings sollte man sich immer an Vorbildern
orientieren, nicht an den schlechteren.

Niels Menke

unread,
May 22, 2003, 2:17:39 PM5/22/03
to
Markus Nowald (markus...@pl.bosch.com) schreibt:

> umbau hin oder her, ich bin nur froh und zufrieden dass wir in Dt einen Tuev
> haben und eine ABE und Eintragungspflicht und auch Ordnungshuetter.

Wir haben in Deutschland ganz sicher mehr als nur _eine_ ABE.

Nico Hoffmann

unread,
May 22, 2003, 5:18:37 PM5/22/03
to
Otto Adam schreibt:

> Frank Hucklenbroich wrote:
>
>> On Thu, 22 May 2003 13:10:01 +0200, Otto Adam wrote:
>>
>>> Meinst Du einen Alfa? Vielleicht den 156er?

>>> Falls ja: der hat tuergriffe hinten.
>
>> Außen zumindest nicht. siehe z.B. den hier:
>
> Doch! Such Dir ein besseres foto, zum beispiel:
> http://www.cuoresportivo.ch/alfas/156/614x460/156-black-at2.JPG
>
> Hier erkennst Du die in die C-saeule integrierten griffe der hinteren
> tueren.
>
> Der Alfa-designmeister, der leider zu Seat abgezogen ist wurde damals
> hoechst gelobt fuer diesen design-trick, der sozusagen eine
> coupehafte limousine ermoeglicht.

Ohne das Bild anzusehen -- ich weiss, welches Auto du meinst. Ich habe
den Anblick schmwezhaft in Erinnerung :-)
Als ich das Ding zum ersten mal bewusst angesehen habe, musste ich
auch einen Moment suchen.

Die Idee an sich ist ja durchaus pfiffig, nur im Endeffekt wirkt der
Tuergriff-Trick sehr merkwuerdig. Ich sehe keine "coupehafte
Limousine", sonden ein Auto, bei dem die hinteren Tuergriffe vergessen
worden sind. Eine coupehafte Limousine saehe ich erst dann, wenn auch
die Tuerspalte weg waeren.

N.
--
Nico Hoffmann - nico(at)lewonze.de

Nico Hoffmann

unread,
May 22, 2003, 5:18:38 PM5/22/03
to
Niels Menke schreibt:

> Bastian Pöttner (Bas...@Poettner.de) schreibt:

>> Ein Typ mit einem BMW gibt mal eben das doppelte seinen geplanten
>> Budgets (2 anstatt 1kEur) für neue Alus aus... mit Spurverbreiterung und
>> TÜV-Eintragung. "Dann muss der Urlaub mit der Freundin halt billiger
>> werden."
>
> Und was ist daran jetzt so schlimm, wenn jemand für sich selbst
> Prioritäten setzt?
> Ich fahre bspw. so gut wie nie in den Urlaub, leiste mir davon lieber
> ein Computerupgrade, technisches Spielzeug oder eben was fürs Auto. So
> what? Jeder verdient sein Geld selbst, also kann auch jeder entscheiden
> was er davon kaufen möchte. Darüber zu urteilen oder gar jemanden
> bevormunden oder "bekehren" zu wollen zeugt davon das man sich selbst
> wesentlich wichtiger nimmt als man ist.


Ich hab' die Sendung zwar nicht gesehen, aber das mit den Felgen
spricht schon Baende (Ich unterstelle mal, dass die Schilderung von
Bastian halbwegs korrekt ist).
Es hat ja eigentlich auch keiner was gegen die Alufelgen oder die
"Begleitumstaende".
Aber wenn sich der gute Mensch selber (wenn auch vermutlich ohne es zu
beabsichtigen/mitzubekommen) oeffentlich zur absurden Figur macht,
wird man doch noch kraeftig lachen duerfen? So jemanden haette auch
der Polt nicht besser erfinden koennen.


(Dass ein gewisser Teil des defa-Publikums diese unfreiwillige Komik
ebenfalls nicht mitbekommt, ist auch klar. Dass du auch dazu zaehlst,
hatte ich nicht erwartet. Oder habe ich deine Ironie nicht
mitbekommen?)

Alexander Doetsch

unread,
May 21, 2003, 5:51:26 PM5/21/03
to
Niels Menke wrote:
> Bastian Pöttner (Bas...@Poettner.de) schreibt:

>
>>Noch am Rande bemerkt hatte der auch die Türschlösser aus seinen Türen
>>entfernt. Auf die Frage seins Vaters wie er dann die Türen aufbekommt
>>meint er "mit der Fernbedienung". Darauf fragt der Vater "Und was ist
>>wenn die Batterie leer ist?" :)
>
>

> Dann hat man entweder ein Schloß irgendwo am Wagen gelassen,
> Ersatzbatterien in der Tasche oder man geht zu Fuß zum nächsten
> Supermarkt, Elektrogeschäft oder Drogerie.

Und wenn sich mal eine Sicherung verabschiedet?

> Mein Benz hat auch keine Schlösser, ausser einem unter einer Kappe, und
> das ab Werk. Und ich habe keine Angst, das er mich mal aussperrt.
>

So gehoert das auch.

>
>>Die Fa. Soundmaster war stolz drauf einen VW-Bus zu haben der so viel
>>Musikleistung hat, dass sich in engen Häuserschluchten die Leute bereits
>>in einem Kilometer Entfernung umdrehen um zu sehen woher der Lärm kommt.
>>Außerdem würden Sie eine Menge Autoalarmanlagen auslösen. Wirklich toll!


>
>
> Ich glaube kaum das die damit regelmäßig durch die City cruisen und
> Leute ärgern. Bei solchen Konstrukten gehts für die Leute meist um die
> pure Technik und Machbarkeit und die Bastelei. Solche Sprüche wie oben
> klopft man dann eher weil der typische Pro7-"Reportage"-Schauer mit den
> technischen Daten der Anlage kaum was anfangen könnte.
>

Sehe ich aehnlich. Wenn sich keiner drueber aufregt, war die Sendung
fuer die Katz. Aber dennoch gibt es Typen, die wirklich so denken und,
leider, handeln.

>
>>Die Fa. Carline hat einen Boraumbau zu Showzwecken gezeigt. Ohne
>>Zulassung. Auf die Frage ob er schon Mal damit auf öffentlichen Straßen
>>unterwegs sagt er ohne Probleme sofort ja. Der Reporter fragt nach "mit
>>roter Nummer" und der Typ sagt einfach "Nö, ohne Nummer". Hervorragend!


>
>
> Und? Mein alter Golf ist abgemeldet. Fahre ich den jetzt auf einen

Wie, immer noch nicht verkauft?

> Trailer und damit durch die Landschaft, ist er im öffentlichen Verkehr
> ohne Nummer unterwegs, ganz legal ;)
>
>

>>Ein Typ mit einem BMW gibt mal eben das doppelte seinen geplanten
>>Budgets (2 anstatt 1kEur) für neue Alus aus... mit Spurverbreiterung und
>>TÜV-Eintragung. "Dann muss der Urlaub mit der Freundin halt billiger
>>werden."
>
>
> Und was ist daran jetzt so schlimm, wenn jemand für sich selbst
> Prioritäten setzt?
> Ich fahre bspw. so gut wie nie in den Urlaub, leiste mir davon lieber
> ein Computerupgrade, technisches Spielzeug oder eben was fürs Auto. So
> what? Jeder verdient sein Geld selbst, also kann auch jeder entscheiden
> was er davon kaufen möchte. Darüber zu urteilen oder gar jemanden
> bevormunden oder "bekehren" zu wollen zeugt davon das man sich selbst
> wesentlich wichtiger nimmt als man ist.
>

Ich vermute, das Problem war, dass er 'umgekippt' ist bzw. sich total
verplant hat. Naja, wechselt er beim naechsten mal halt nur 2 anstatt 4
Zuendkerzen (oder war's gar ein 6-Zylinder?)

>
>>Zugegebenermaßen sind die die bei Carlsson einen Satz Alufelgen für
>>10kEur kaufen vielleicht auch nicht viel besser
>
>
> Warum? Wenn sie's haben und Spaß damit haben, was ist daran verwerflich?
> Nicht jeder mag halt nur "Nutzauto" fahren, und je mehr Geld jemand hat
> umso extremer mag er in dieser Richtung werden. Ganz normal... Wir
> könnten uns auch über Luxusvillen für einen 2-Personen-Haushalt
> unterhalten...
>

Eben. Und solange sie in Deutschland tunen lassen, freut es auch den
Finanzminister.

>
>>aber die halten
>>immerhin den Verkehr nicht auf und können auch bei Sonne den
>>Gegenverkehr sehen. Außerdem können die es sich leisten ohne woanders
>>Abstriche machen zu müssen.


>
>
> Wie ich schon sagte, ich glaube man sollte es jedem erwachsenen Menschen
> selbst überlassen wofür er sein Geld ausgibt und wofür er dabei
> Abstriche macht, solange er dabei niemanden gefährdet oder einengt.

Mit besonderer Betonung der letzen vier Worte.

Alexander

Torsten Mann

unread,
May 22, 2003, 5:52:27 PM5/22/03
to
Niels Menke wrote:
Oder schließt Du beim fahren ab [...]

schon möglich - ich machs gelegentlich aus Sicherheitsgründen -
(ernsthafte) Gründe dürften ja nicht so schwehr zu finden sein.
Nicht umsonst werden auch in manchen Ländern bei Fahrtantritt die Türen
automatisch verriegelt und beim Motor abstellen wieder entriegelt.

Grüße, Torsten

--
"So eine Navigationshilfe ist halt kein Nachtsichtgerät, da müssen sie

auch aus dem Fenster gucken. Das steht schon in der Betriebsanleitung"
Reinhard Fretschner (BMW) über einen Autofahrer, der mit seinem BMW in
die Havel gebraust ist.

· Probleme mit Epson SC-Druckern: www.epson-faq.de.vu
· Nützliches zu Outlook Express http://oe-faq.de
· Neu hier im Usenet? -> news:de.newusers.infos

Alexander Doetsch

unread,
May 21, 2003, 5:56:43 PM5/21/03
to
Bastian Pöttner wrote:
> "Niels Menke" <keiner...@nachthymnen.de> schrieb
>
>>Hat doch teilweise was fürsich. Warum muß, im Gegenzug gefragt,
>>"Tuning" immer bedeuten die Maschine teilweise über die Belastbarkeit
>>der Restmaschinerie zu prügeln?
>
>
> Tuning das, -s/-s, Maßnahmen zur Steigerung der Fahrleistung von
> Kraftfahrzeugen. Tuning kann Motor, Fahrwerk und ...
> (Quelle: Brockhaus)
>
> Das Ankleben von breiten Radkästen ist denke ich keine Steigerung der
> Fahrleistungen.
>
>
>
>>Was soll daran verkehrt sein? Wenn es Dir nicht gefällt, bitte. Mir
>>gefällt auch vieles nicht, aber jedem das seine, das stand schon vor
>
> 70
>
>>Jahren... *ähm*
>
>
> Naja, gegen tief und breit im Allgemeinen hab ich nix (wirksames), ich
> würde es zwar selbst niemals machen aber jedem das seine. Der Typ aber
> hat echt den Vogel abgeschossen, ich glaube man muss es gesehen haben um
> zu verstehen was ich meine ;)
>

Ich habe nur einen kleinen Teil gesehen. Aber _das_ habe ich gesehen. *lol*

Was zahlt Pro7 einem eigentlich fuer so einen Auftritt?

> Wo wir doch gerade bei dem Thema sind: Und was bringt ein "dezent"
> tiefes Auto für Vorteile? ;)
>

Den Besitzer freut's und es senkt den Schwerpunkt. Ob letzteres was
bringt, kommt drauf an.


Alexander

Niels Menke

unread,
May 22, 2003, 9:52:15 PM5/22/03
to
Torsten Mann (nospa...@gmx.de) schreibt:

> schon möglich - ich machs gelegentlich aus Sicherheitsgründen -
> (ernsthafte) Gründe dürften ja nicht so schwehr zu finden sein.
> Nicht umsonst werden auch in manchen Ländern bei Fahrtantritt die Türen
> automatisch verriegelt und beim Motor abstellen wieder entriegelt.

Das sind aber dann ab Werk so gedachte Systeme die mit Schwerkraftsensor
(hiess das Ding so?) gekoppelt sind und bei einem Unfall automatisch
aufschließen... Nachts im üblen Viertel an der Ampel drücke ich auch mal
das Knöpfchen mit dem Schlüssel im Armaturenbrett. Darum gings mir aber
nicht, sondern vielmehr darum das der Herr Vorposter den Untschied
zwischen Schlössern und Griffen lernen sollte.

Christian Luetgens

unread,
May 23, 2003, 2:38:12 AM5/23/03
to
Am 22 May 2003 08:54:16 GMT schrieb Bjoern Klemisch
<bjoern....@rz.tu-ilmenau.de>:

>Ich will ja keine sozialpolitische Diskussion von Ast brechen, aber wenn

>das Geld sauber verdient ist, habe ich nichts dagegen, dass jeder damit das
>macht was er will. Was ich sagen wollte war, dass wenn die Grundversorgung
>passt und man sich ein solches Hobby leisten kann und will, dann kann es
>einem nicht schlecht gehen.

Ich will ja auch keine sozialpolitische Diskussion vom Ast brechen,
aber nur weil sich einige Leute teure Hobbys leisten können heißt das
noch lange nicht, daß es "uns" nicht schlecht geht. Es heißt nur, daß
es denen, die teure Hobbies haben, nicht schlecht geht.

>Aber jammern, dass können wir.

Ja, im Moment ist gerade das Jammern über die Leute "In", die jammern,
daß sie kein Geld haben, obwohl es doch vollkommen andere Leute gibt,
die ganz viel Geld haben. Je nach politischer Richtung kommen dann
Vorschläge, den einen das Geld wegzunehmen und es den anderen zu geben
oder den anderen noch mehr Geld wegzunehmen, wenn sie sich nicht
schleunigst mehr Geld anschaffen. Oder man lehnt sich zurück und wirft
beiden Seiten vor, daß sie jammern.


Bye,
Christian
--
Blow blow me out I am so sad I don't know why. (Blur, "Country
house")
http://www.christian-luetgens.de - mailto:use...@christian-luetgens.de

Otto Adam

unread,
May 23, 2003, 2:54:04 AM5/23/03
to
Nico Hoffmann wrote:

> Otto Adam schreibt:
>> Frank Hucklenbroich wrote:
>>> On Thu, 22 May 2003 13:10:01 +0200, Otto Adam wrote:

[Alfa 156]


>> Der Alfa-designmeister, der leider zu Seat abgezogen ist wurde
>> damals hoechst gelobt fuer diesen design-trick, der sozusagen
>> eine coupehafte limousine ermoeglicht.

[...]


> Die Idee an sich ist ja durchaus pfiffig, nur im Endeffekt wirkt
> der Tuergriff-Trick sehr merkwuerdig. Ich sehe keine "coupehafte
> Limousine", sonden ein Auto, bei dem die hinteren Tuergriffe
> vergessen worden sind. Eine coupehafte Limousine saehe ich erst
> dann, wenn auch die Tuerspalte weg waeren.

Tja, der ausdruck "Coupe-hafte-limousine" stammt ja auch nicht von
mir, das wurde halt damals so berichtet, als die ersten bilder da
waren in den einschlaegigen magazinen.

/Mir/ gefaellte der 156er noch immer am besten von allen autos dieser
klasse und ich fuehle irgendwie den drang, mir einen 156 SportWagon
zuzulegen. Am gebrauchtmarkt sind die ja teilweise schon recht
guenstig zu bekommen, im gegensatz zu anderen kombis (Passat, A4).

mfg
otto

Jan Bienert

unread,
May 23, 2003, 3:36:02 AM5/23/03
to

Niels Menke schrieb:

> > Ein Typ mit einem BMW gibt mal eben das doppelte seinen geplanten
> > Budgets (2 anstatt 1kEur) für neue Alus aus... mit Spurverbreiterung und
> > TÜV-Eintragung. "Dann muss der Urlaub mit der Freundin halt billiger
> > werden."
>
> Und was ist daran jetzt so schlimm, wenn jemand für sich selbst
> Prioritäten setzt?
> Ich fahre bspw. so gut wie nie in den Urlaub, leiste mir davon lieber
> ein Computerupgrade, technisches Spielzeug oder eben was fürs Auto. So
> what? Jeder verdient sein Geld selbst, also kann auch jeder entscheiden
> was er davon kaufen möchte. Darüber zu urteilen oder gar jemanden
> bevormunden oder "bekehren" zu wollen zeugt davon das man sich selbst
> wesentlich wichtiger nimmt als man ist.

100% ACK.

> > Mal ehrlich: Ich sehne mir den Tag herbei an dem ich verstehen werde wie
> > man sein Auto mit irgendwelchen Massnahmen zwar teuerer, hässlicher aber
> > nicht schneller machen kann ;)

Mal ehrlich: Ich sehne mir den Tag herbei an dem ich verstehen werde wie
man sein Reiheneinfamilienhaus neu verklinkern/streichen lassen kann,
nur weil die alte Front nicht mehr so schön aussieht. Der Wohntwert,
wenn mal erstmal drin ist, wird davon nicht im geringsten beeinflusst.

Think about it.

Den Rest dieses Threads werde ich mal nicht kommentieren, hat ja eh
keinen Zweck...

Jan

Jan Bienert

unread,
May 23, 2003, 3:40:34 AM5/23/03
to

Niels Menke schrieb:

Und ich kann doch wieder nicht anders...

> > Das Ankleben von breiten Radkästen ist denke ich keine Steigerung der
> > Fahrleistungen.
>
> Nein, das einbauen eines besseren Fahrwerks, guter Reifen und Felgen
> etc. aber zum Bleistift durchaus.

Und durch das anbringen der breiteren Reifen, die die Fahrdynamik
erheblich verbessern _können_, kann es nötig werden, die Radkästen zu
verbreitern. Siehe viele kleine Gr. N Rennwagen (Polo, Scrirocco).



> > Wo wir doch gerade bei dem Thema sind: Und was bringt ein "dezent"
> > tiefes Auto für Vorteile? ;)
>
> Mit einem vernünftigen Fahrwerk: Bessere Straßenlage und (imho) schönere
> Optik.

Ersteres glaubt er dir nicht und zweiteres ist für ihn kein Argument.

man Gartenzwerg ;-)

Jan

Bjoern Klemisch

unread,
May 23, 2003, 5:27:17 AM5/23/03
to
Jan Bienert <use...@bienert.org> wrote in
news:3ECDD072...@bienert.org:

>
>
> Niels Menke schrieb:
>
> Und ich kann doch wieder nicht anders...
>
>> > Das Ankleben von breiten Radkästen ist denke ich keine Steigerung der
>> > Fahrleistungen.
>>
>> Nein, das einbauen eines besseren Fahrwerks, guter Reifen und Felgen
>> etc. aber zum Bleistift durchaus.
>
> Und durch das anbringen der breiteren Reifen, die die Fahrdynamik
> erheblich verbessern _können_, kann es nötig werden, die Radkästen zu
> verbreitern. Siehe viele kleine Gr. N Rennwagen (Polo, Scrirocco).
>

ich kann auch nicht anders...

Richtig, es "kann nötig werden". Aber bei dem Dieselgolfvariant der dort
gezeigt wurde ist es mit Sicherheit nicht nötig. Die Kästen die er
angeklebt hat reichen für 245er locker aus. Ich möchte mal sehen, wie er
damit von der Stelle kommt ;)

Gruß
Björn

Jan Schultze

unread,
May 23, 2003, 5:40:05 AM5/23/03
to

"Bjoern Klemisch" <bjoern....@rz.tu-ilmenau.de> schrieb im Newsbeitrag
news:Xns938474C...@130.133.1.4...

> Richtig, es "kann nötig werden". Aber bei dem Dieselgolfvariant der dort
> gezeigt wurde ist es mit Sicherheit nicht nötig. Die Kästen die er
> angeklebt hat reichen für 245er locker aus. Ich möchte mal sehen, wie er
> damit von der Stelle kommt ;)

Na das werden sicherlich 285er und schnell fahren kann der ja sowieso net
mehr *G*

cu Jan


Jan Bienert

unread,
May 23, 2003, 6:05:07 AM5/23/03
to

Bjoern Klemisch schrieb:

> Richtig, es "kann nötig werden". Aber bei dem Dieselgolfvariant der dort
> gezeigt wurde ist es mit Sicherheit nicht nötig. Die Kästen die er
> angeklebt hat reichen für 245er locker aus. Ich möchte mal sehen, wie er
> damit von der Stelle kommt ;)

Wenn er die 245er mit ordentlich abgestimmten Fahrwerk verbaut hat,
braucht er nach einer Kurve nicht wieder schnell wegkommen, weil er
vorher gar nicht erst bremsen muß :-)

Der Unterschied von 195ern und Serienfahrwerk zu 215ern mit H&R-Gewinde
auf meinem Golf in der möglichen Kurvengeschwindigkeit gerade in engen
Kurven ist riesig. Für mittelschnelle Kurven ist das Fahrwerk etwas zu
weich, dort wäre noch wesentlich mehr möglich, trotzdem liegt das ganze
weit jenseits von einem Seriengolf. In schnellen Kurven (z.B.
Nordschleife Streckenabschnitt Flugplatz) brauche ich nicht vom Gas
gehen. Das meine ich mit Fahrdynamik.

Jan

Niels Menke

unread,
May 23, 2003, 7:40:14 AM5/23/03
to
Bjoern Klemisch (bjoern....@rz.tu-ilmenau.de) schreibt:

> Richtig, es "kann nötig werden". Aber bei dem Dieselgolfvariant der dort
> gezeigt wurde ist es mit Sicherheit nicht nötig. Die Kästen die er
> angeklebt hat reichen für 245er locker aus. Ich möchte mal sehen, wie er
> damit von der Stelle kommt ;)

Hm, ich weiß jetzt nicht um was für Kästen es ging, aber die
Radkästenverbreiterungen aus Kunststoff die beim Golf ab GT Serie (!!)
waren, reichen für maximal 225 hinten, 215 vorne.

Michael Siepen

unread,
May 23, 2003, 7:45:34 AM5/23/03
to

"Niels Menke" <keiner...@nachthymnen.de> schrieb im Newsbeitrag
news:MPG.193827058...@news.cis.dfn.de...

>
> Hm, ich weiß jetzt nicht um was für Kästen es ging, aber die
> Radkästenverbreiterungen aus Kunststoff die beim Golf ab GT Serie (!!)
> waren, reichen für maximal 225 hinten, 215 vorne.

Die hier gehen mehr Richtung Riegerbreitbauplastik ;)

mfg

Michael

Raoul Donschachner

unread,
May 23, 2003, 7:51:07 AM5/23/03
to
Niels Menke <keiner...@nachthymnen.de> wrote:

> Radkästenverbreiterungen aus Kunststoff die beim Golf ab GT Serie (!!)
> waren, reichen für maximal 225 hinten, 215 vorne.

Der G60 hatte die aber in deutlich breiter, vielleicht warens ja die.

Raoul
--
.sig leider mit Sand verstopft

Jan Bienert

unread,
May 23, 2003, 8:11:37 AM5/23/03
to

Raoul Donschachner schrieb:


>
> Niels Menke <keiner...@nachthymnen.de> wrote:
>
> > Radkästenverbreiterungen aus Kunststoff die beim Golf ab GT Serie (!!)
> > waren, reichen für maximal 225 hinten, 215 vorne.
>
> Der G60 hatte die aber in deutlich breiter, vielleicht warens ja die.

Die waren auch beim Edition One drauf, auch beim 107PS GTI. Sie waren
übrigens auch bei mir drauf und jetzt sind sie weg ;-)

Jan

Jan Schultze

unread,
May 23, 2003, 8:46:40 AM5/23/03
to

"Raoul Donschachner" <das_lies...@don-moto.at> schrieb im Newsbeitrag
news:1fvezpy.15ujji42ddqzfN%das_lies...@don-moto.at...

> Der G60 hatte die aber in deutlich breiter, vielleicht warens ja die.

Ne, das waren eher Frühstückstablett Verbreiterungen ;)
cu Jan


Lars Trebing

unread,
May 24, 2003, 9:42:47 AM5/24/03