TeXnicCenter funktioniert nicht mehr

16 views
Skip to first unread message

Melanie Reuter

unread,
Feb 8, 2021, 11:13:07 AMFeb 8
to
Hallo,
Ich bekomme beim Öffnen von meinen TexnicCenter die Fehlermeldung: "Ein Problem hat die richtige Ausführung dieses Programms verhindert. Schließen Sie das Programm."

Ich kann somit das Center gar nicht mehr öffnen. Kann mir jemand helfen?

Vielen Dank
M.R.

Jens-Olaf Lindermann

unread,
Feb 8, 2021, 11:34:43 AMFeb 8
to
Am 08.02.21 um 17:13 schrieb Melanie Reuter:
> "Ein Problem hat die richtige Ausführung dieses Programms verhindert. Schließen Sie das Programm."

Da ich mich mit Windows nicht auskenne, auf die Schnelle nur das hier
gefunden – hilft Dir das weiter?

<https://golatex.de/viewtopic.php?t=20233>

Da hatte jemand ein ähnliches Problem. So redselig ist Windows ja leider
nicht bei Problemen. ;)

J


--
PGP-Key available
8923 F718 CFC1 9490 6711 0D3B 17A5 0634 6B71 A0DF

Melanie Reuter

unread,
Feb 8, 2021, 2:37:11 PMFeb 8
to
Das hatte ich auch schon gefunden. Das hilft mir aber nicht. Ich möchte, das mein TexnicCenter wieder läuft.

Ulrich Diez

unread,
Feb 8, 2021, 4:36:28 PMFeb 8
to
Melanie Reuter schrieb:
Von "wem" kommt die Fehlermeldung?

Von TeXnicCenter selbst?

Vom Betriebssystem?

Von einer Firewall/einem Anti-Malware-Programm à la
[Irgendwas]-Internet Security oder [Irgendwas]-Defender?

À propos Firewall:

Ich war mal eine zeitlang in der lustigen Situation, mich
mit einem Windows-7-Rechner rumschlagen zu müssen, auf
dem Kaspersky Internet Security installiert war.

Immer nachdem irgendwelche Nicht-Microsoft-Programme,
zB MiKTeX oder WinEdt oder TeXnicCenter, aktualisiert
wurden, musste man sich als Administrator eingeloggt
in Kaspersky Internet Security zur "Programmverwaltung"
durchklicken und dem Ding beibringen, dass man die
aktualisierten Programme für vertrauenswürdig hält,
und das die Firewall deren Ausführung nicht abblocken
soll.

Vielleicht ist bei Dir etwas ähnliches los.

Oder bist Du an Deinem Rechner mit einem Account
eingeloggt, der zum Ausführen irgendeiner Komponente
von TeXnicCenter nicht berechtigt ist?

Gruß (vom inzwischen auf Debian buster umgestiegenen)

Ulrich

Wolfgang Kynast

unread,
Feb 8, 2021, 4:41:50 PMFeb 8
to
On Mon, 8 Feb 2021 11:37:10 -0800 (PST), "Melanie Reuter" posted:
Die darin gegebenen Tipps alle probiert?

Dann halt die übliche Windows-Fehlerbehebung:

- Programm neu installieren
- wenn das nicht hilft: Programm deinstallieren, neu installieren.
- wenn das nicht hilft: Windows neu installieren
- wenn das nicht hilft: neuen Rechner kaufen

und natürlich nach jedem Schritt: Rechner neu starten
;-)

--
Wolfgang

Jens-Olaf Lindermann

unread,
Feb 8, 2021, 5:08:49 PMFeb 8
to

>> Das hatte ich auch schon gefunden. Das hilft mir aber nicht.
>
> Die darin gegebenen Tipps alle probiert?

V.a. den mit der powershell bzw. der Befehlszeile. – Dann käme auch
meist etwas reichhaltigerer output, die Du hier posten könntest.

Welche Version von Texnic?
Weleche Windows Version?
32bit / 64bit?
Antwort auf die Fragen von Ulrich: Fehlermeldung von wem?
Bist Du als Admin unterwegs oder als user?
Hast Du davor etwas gemacht und kam die Meldung erst danach?

Das wäre wichtig zu wissen...

Ulrich Diez

unread,
Feb 8, 2021, 5:16:37 PMFeb 8
to
Melanie Reuter schrieb:
> Hallo,
> Ich bekomme beim Öffnen von meinen TexnicCenter die Fehlermeldung: "Ein Problem hat die richtige Ausführung dieses Programms verhindert. Schließen Sie das Programm."
>
> Ich kann somit das Center gar nicht mehr öffnen. Kann mir jemand helfen?

Grade ist mir noch was eingefallen:

Da gibts unter Windows doch diese "Programmausführungs-
verhinderung", Data Execution Prevention, kurz DEP, die das
Ausführen von Programmen verhindert.

( Diese verhindert unter anderem auch recht zuverlässig und mit
konstanter Bosheit das Ausführen von Programmen, die ungefährlich
sind, aber halt keine Microsoft-Zertifizierung haben -- Stichworte:
Microsoft Authenticode, Windows App Certification,
Windows Desktop Bridge, ...--, zB weil die Entwickler nicht für
diese Zertifizierung an Microsoft zahlen wollen.
Mehr Infos zB zu Authenticode unter:
<https://docs.microsoft.com/en-us/windows-hardware/drivers/install/authenticode>
)


Es kann vorkommen, dass durch DEP auch "erlaubte" Programme mit
dem Hinweis "Ein Problem hat die richtige Ausführung dieses Programms
verhindert. Schließen Sie das Programm" beendet werden.

Man kann der DEP/Programmausführungsverhinderung aber
beibringen, beim Verhindern der Ausführung Ausnahmen zu
machen.

Wie das zB unter Windows 7 geht, ist hier beschrieben:

<https://wiki.windata.de/index.php?title=Programmausf%C3%BChrungsverhinderung:_Ein_Problem_hat_die_richtige_Ausf%C3%BChrung_dieses_Programms_verhindert...>

Wie das zB unter Windows 10 geht, ist hier beschrieben:

<https://forums.tomshardware.com/faq/how-to-manage-dep-in-windows-10.3272801/>

Ulrich

Thomas Koenig

unread,
Feb 8, 2021, 5:50:59 PMFeb 8
to
Wolfgang Kynast <w...@gmx.de> schrieb:

> Dann halt die übliche Windows-Fehlerbehebung:
>
> - Programm neu installieren
> - wenn das nicht hilft: Programm deinstallieren, neu installieren.
> - wenn das nicht hilft: Windows neu installieren

Wie schon Isaac Asimov schrieb: "Reinstallind Windows is the last
refuge of the incompetent."

Oder so ähnlich.

Ulrich Diez

unread,
Feb 8, 2021, 7:11:31 PMFeb 8
to
Wolfgang Kynast schrieb:

> Dann halt die übliche Windows-Fehlerbehebung:
>
> - Programm neu installieren
> - wenn das nicht hilft: Programm deinstallieren, neu installieren.
> - wenn das nicht hilft: Windows neu installieren
> - wenn das nicht hilft: neuen Rechner kaufen

Meine schnelle, unkomplizierte und einfache ;->>
Fehlerbehebungsroutine bestand darin, mir das
i386-Debian-Buster-basierte Knoppix 8.6.1 von
<http://www.knopper.net/knoppix/knoppix861.html>
runterzuladen, als Live-System auf einen bootbaren
USB-Stick mit zusätzlicher Overlay-Partition mit Overlay-
Dateisystem "AUFS" zu installieren, auf der
Systemänderungen festgehalten werden, das
mitgelieferte veraltete TeX Live "runterzuschmeissen"
und, mich sklavisch an die Anleitungen unter
<https://www.tug.org/texlive/debian.html#vanilla> und
<https://texwelt.de/fragen/11038/wie-installiere-ich-latex>
haltend, allerdings bedenkend, dass ich beim Aufruf von
install-tl mittels der Option "-force-platform i386-linux"
das Installieren von i386-binaries erzwingen musste,
weil auf x64-Maschinen sonst fälschlicherweise x64-
binaries installiert werden, die nicht zum restlichen
i386-Knoppix passen, Vanilla TeX Live 2020 und danach
pdftk, die poppler-utils, TeXMaker, TeXWorks
und spaßeshalber Gnu TeXmacs sowie LilyPond und
Denemo zu installieren.

Dann noch schnell Adobe Reader 9 für Linux installiert,
ssh, Firefox, Chromium und FlashPlayer und die
AddBlocker aktualisiert, Skripte für das Auswählen
des richtigen Bildschirms und das Mounten meiner
Samba-Freigaben, wenn sie denn gerade online sind,
geschrieben, und mir den Desktop und die Taskleiste
nach meinem Geschmack angepasst.

Die ganze Knoppux-Installation noch schnell auf
einen zweiten USB-Stick remastert. Und schon
war die Laube fertig. ;->>

Auf diese einfache Weise ;->> habe ich einen bootbaren
Debian basierten USB-Stick gebastelt, mit einem
Live-System, der auf allen von mir verwendeten
Maschinen bootet.
(Mit Ausnahme eines alten 80386-Rechners mit
4MB Arbeitsspeicher und Weitek-Co-Prozessor
aus dem Jahr 1991, auf dem MS-DOS 5.0/Win3.1/
emTeX(!) und Red Hat Linux 2.1 als Multi-
Boot-System laufen, der weder ein CD-ROM-Laufwerk
noch einen USB-Anschluss hat.)

Fürs Schreiben von (La)TeX-Code verwende ich
meistens den Texteditor leafpad, der aber nicht
mit Dateien funktioniert, die auf Samba-Freigaben
liegen -- beim Speichern mit leafpad werden die
netterweise immer zu 0-Byte-Dateien. ;->

Das Kompilieren gestartet wird über die Shell/
Kommandozeile.

Ulrich

Ulrich Diez

unread,
Feb 8, 2021, 7:48:46 PMFeb 8
to
Thomas Koenig schrieb:

> Wie schon Isaac Asimov schrieb: "Reinstallind Windows is the last
> refuge of the incompetent."
>
> Oder so ähnlich.

Die Figur, der er das (oder so ähnlich) in den Mund legte,
ist, wenn ich mich recht erinnere, Bürgermeister von
Terminus City.

Abraham Lincoln wird in den Mund gelegt:

"Reinstalling Windows begins where knowledge ends."

Oder so ähnlich.

Bei beiden Zitaten würde ich übrigens die Betonung nicht
so sehr auf das Wort "Reinstalling" sondern eher auf auf
das Wort "Windows" legen. ;-)

Neuinstallieren (aus dem Backup!) geht oft schneller
als sich die Kenntnisse anzueignen, die fürs erfolgreiche
Rumfrickeln nötig sind.

Ulrich

Ulrich Diez

unread,
Feb 8, 2021, 8:10:56 PMFeb 8
to
Ich schrieb:
Ich stelle grade fest, dass bei mir unter Chromium 83.0.4103.116
das Google-Groups-Interface einen Fehler hat:

Obige Internetadresse zwischen "<" und ">" wird als farbiger
Link dargestellt.
Der letzte Punkt dieser Adresse ist aber nicht miteingefärbt.

Rechtsklick und Auswahl von "Link in neuem Tab öffnen"
führt zu dem Versuch, die entsprechende Internetadresse
ohne den letzten Punkt zu öffnen, was natürlich fehlschlägt.

Ist das bei Euch auch so?

Abhilfe: Die ganze Adresse, also alles zwischen
"<" und ">" markieren und in die Zwischenablage
kopieren und von dort in die Adresseneingabezeile
des Browsers einfügen.


Ulrich

Wolfgang Kynast

unread,
Feb 9, 2021, 3:37:51 AMFeb 9
to
On Mon, 8 Feb 2021 23:08:46 +0100, "Jens-Olaf Lindermann" posted:

>
>>> Das hatte ich auch schon gefunden. Das hilft mir aber nicht.
>>
>> Die darin gegebenen Tipps alle probiert?
>
>V.a. den mit der powershell bzw. der Befehlszeile. – Dann käme auch
>meist etwas reichhaltigerer output, die Du hier posten könntest.
>
>Welche Version von Texnic?
>Weleche Windows Version?
>32bit / 64bit?
>Antwort auf die Fragen von Ulrich: Fehlermeldung von wem?
>Bist Du als Admin unterwegs oder als user?
>Hast Du davor etwas gemacht und kam die Meldung erst danach?
>
>Das wäre wichtig zu wissen...

an firewall oder Virenscanner gefummelt?

--
Schöne Grüße,
Wolfgang

Wolfgang Kynast

unread,
Feb 9, 2021, 4:14:30 AMFeb 9
to
On Mon, 8 Feb 2021 14:16:35 -0800 (PST), "Ulrich Diez" posted:

>Melanie Reuter schrieb:
>> Hallo,
>> Ich bekomme beim Öffnen von meinen TexnicCenter die Fehlermeldung: "Ein Problem hat die richtige Ausführung dieses Programms verhindert. Schließen Sie das Programm."
>>
>> Ich kann somit das Center gar nicht mehr öffnen. Kann mir jemand helfen?
>
>Grade ist mir noch was eingefallen:
>
>Da gibts unter Windows doch diese "Programmausführungs-
>verhinderung", Data Execution Prevention, kurz DEP, die das
>Ausführen von Programmen verhindert.
>
>( Diese verhindert unter anderem auch recht zuverlässig und mit
>konstanter Bosheit das Ausführen von Programmen, die ungefährlich
>sind, aber halt keine Microsoft-Zertifizierung haben -- Stichworte:
>Microsoft Authenticode, Windows App Certification,
>Windows Desktop Bridge, ...--, zB weil die Entwickler nicht für
>diese Zertifizierung an Microsoft zahlen wollen.
>Mehr Infos zB zu Authenticode unter:
><https://docs.microsoft.com/en-us/windows-hardware/drivers/install/authenticode>
>)
>
>
>Es kann vorkommen, dass durch DEP auch "erlaubte" Programme mit
>dem Hinweis "Ein Problem hat die richtige Ausführung dieses Programms
>verhindert. Schließen Sie das Programm" beendet werden.

da ist dann aber auch ein Link dabei zu

>Man kann der DEP/Programmausführungsverhinderung aber
>beibringen, beim Verhindern der Ausführung Ausnahmen zu
>machen.

ich habs irgendwann ausgeschaltet, wurde mir zu nervig, bei jedem
Update wieder von vorne ...

--
Schöne Grüße,
Wolfgang

Christian Justen

unread,
Feb 9, 2021, 4:24:57 AMFeb 9
to
On Mon, 08 Feb 2021 22:36:27 +0100,
Ulrich Diez wrote:

> À propos Firewall:
>
> Ich war mal eine zeitlang in der lustigen Situation, mich
> mit einem Windows-7-Rechner rumschlagen zu müssen, auf
> dem Kaspersky Internet Security installiert war.
>
> Immer nachdem irgendwelche Nicht-Microsoft-Programme,
> zB MiKTeX oder WinEdt oder TeXnicCenter, aktualisiert
> wurden, musste man sich als Administrator eingeloggt
> in Kaspersky Internet Security zur "Programmverwaltung"
> durchklicken und dem Ding beibringen, dass man die
> aktualisierten Programme für vertrauenswürdig hält,
> und das die Firewall deren Ausführung nicht abblocken
> soll.

Wir mussten im Büro dem Norton Antivirus jedes Mal neu erklären, warum
es ungefährlich ist, Druckdaten an den Netzwerkdrucker zu schicken ...


--
Christian Justen
Kokoschkastraße 2, 52531 Übach-Palenberg
Tel. +49 (2451) 4090490

Thomas Prufer

unread,
Feb 9, 2021, 4:44:21 AMFeb 9
to
On Mon, 8 Feb 2021 17:10:55 -0800 (PST), Ulrich Diez
<ud.usenetco...@web.de> wrote:

>Ich stelle grade fest, dass bei mir unter Chromium 83.0.4103.116
>das Google-Groups-Interface einen Fehler hat:
>
>Obige Internetadresse zwischen "<" und ">" wird als farbiger
>Link dargestellt.
>Der letzte Punkt dieser Adresse ist aber nicht miteingefärbt.
>
>Rechtsklick und Auswahl von "Link in neuem Tab öffnen"
>führt zu dem Versuch, die entsprechende Internetadresse
>ohne den letzten Punkt zu öffnen, was natürlich fehlschlägt.
>
>Ist das bei Euch auch so?

Ja, aber Forte Agent.

In den Tiefen der Configfiles ist da irgendwo eine regex, ISTR.

Ah, hier: "Terminators5=".,"

>This parameter indicates the characters that Agent recognizes as the end of a URL."

Also "Feature, kein bug"?

Thomas Prufer





Dr Eberhard Lisse

unread,
Feb 9, 2021, 5:27:51 AMFeb 9
to
Genau,

M1 Mac kaufen, und dort LyX benutzen :_)-O

el
To email me replace 'nospam' with 'el'

Thomas Koenig

unread,
Feb 9, 2021, 7:03:19 AMFeb 9
to
Ulrich Diez <ud.usenetco...@web.de> schrieb:
> Thomas Koenig schrieb:
>
>> Wie schon Isaac Asimov schrieb: "Reinstallind Windows is the last
>> refuge of the incompetent."
>>
>> Oder so ähnlich.
>
> Die Figur, der er das (oder so ähnlich) in den Mund legte,
> ist, wenn ich mich recht erinnere, Bürgermeister von
> Terminus City.
>
> Abraham Lincoln wird in den Mund gelegt:
>
> "Reinstalling Windows begins where knowledge ends."
>
> Oder so ähnlich.

Ein weiser Mensch. Schließlich sagte er auch

“The problem with internet quotes is that you cannot always
depend on their accuracy.”

Das erkennt man schon daran, dass dieses Zitat in verschiedenen
Varianten überliefert wurde, so dass sich die Historiker noch
heute streiten, was er wirklich genau gesagt hat.

Ulrich Diez

unread,
Feb 9, 2021, 10:41:15 AMFeb 9
to
Christian Justen schrieb:

> Wir mussten im Büro dem Norton Antivirus jedes Mal neu erklären, warum
> es ungefährlich ist, Druckdaten an den Netzwerkdrucker zu schicken ...

So nach dem Motto "Bei Netzwerkdruckern kann man ja nie wissen, was
die im Schilde führen... " ?

Ulrich

Jens-Olaf Lindermann

unread,
Feb 9, 2021, 11:11:11 AMFeb 9
to

> So nach dem Motto "Bei Netzwerkdruckern kann man ja nie wissen, was
> die im Schilde führen... " ?


Naja, kann man echt nicht... Geht nicht so sehr um die Druckdaten, die
zu ihm hin, als vielmehr um das, was von ihm weggeschickt werden könnte.

<https://www.tecchannel.de/a/tipps-zum-sicheren-drucken,2074937>

Dr Eberhard Lisse

unread,
Feb 10, 2021, 2:56:37 AMFeb 10
to
s/Netzwerkd/D/

el

TeXnicer

unread,
Nov 6, 2021, 10:14:57 AMNov 6
to
Hallo Melanie,

Deine Anfrage ist zwar schon etwa zwei Corona-Wellen her, aber so
richtig scheint es noch keine Lösung zu geben. Zugegeben, mit der
Fehlermeldung kann man auch als Computer-Junkie nur sehr bedingt etwas
anfangen, respektive gezielt helfen. Nach vielen - ich nenne Sie mal
OS-religösen Eingaben ein Tipp, der auch eher als Workaround zu
verstehen ist. Ein "ich hätte gerne eine brauchbare Oberfläche zum
Setzen von LaTeX". Ich nehme mir das mal heraus, weil ich auch mal mit
TeXnicCenter gearbeitet habe.

Dann habe ich TeXmaker kennengelernt; viele Möglichkeiten, viele
Hilfestellungen, die ich erst im Laufe der Zeit und bei Bedarf entdecken
konnte und: plattformübergreifend.

Die Adresse mutet komisch an, umso überzeugender ist das Programm:

https://www.xm1math.net/texmaker/


„Seine Rätselhaftigkeit wird nur durch seine Mächtigkeit übertroffen*)“


HTH,
Carsten






*) Zitat aus: Hey man, wo ist mein Auto.
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages