[10.12.x/10.13.x] Wie kann ich afp bei einer Fnder Anmeldung erzwingen

5 views
Skip to first unread message

Hans-Werner Kneitinger

unread,
Jan 7, 2018, 4:17:00 AM1/7/18
to
Hallo zusammen und ein gutes neues Jahr.
Ich habe hier ein Probleme mit diversen Programmen und smb
Netzlaufwerksverbindungen. Die Probleme treten beim afp
Netzlaufwerkverbindungen nicht auf.

Wenn ich im links im Finder unter Netzwerk ein Laufwerk auswähle und
mich damit verbinde, taucht im Apple Menü unter Benutzte Objekte bei
jeder Neuverbindung nach einer Trennung oder Neustart ein neues Laufwerk
mit gleichem Namen auf. Das bringt einige Programme, wie z.B. DxO Optics
Pro, durcheinander. Verbinde ich mich mittels afp Protokoll mit dem
Netzwerklaufwerk, so besteht das Problem nicht. Hier kommen keine neuen
Einträge im Apple Menü dazu und die Programme arbeiten wie erwartet.


Unter dem Menüpunkt "Mit Server Verbinden" habe ich schon das afp
Protokoll für das Netzlaufwerk eingetragen. Trotzdem wird immer zuerst
eine smb Verbindung aufgebaut.

Das Verhalten ist bei Netzwerklaufwerken so.

Wie kann ich dem Finder beibringen, zuerst eine afp Verbindung zu versuchen?
--
cu
hawe

Michael Hawelka

unread,
Jan 7, 2018, 4:50:50 AM1/7/18
to
Hans-Werner Kneitinger <hans-werner...@gmx.de> wrote:

> Ich habe hier ein Probleme mit diversen Programmen und smb
> Netzlaufwerksverbindungen. Die Probleme treten beim afp
> Netzlaufwerkverbindungen nicht auf.
>
> Wenn ich im links im Finder unter Netzwerk ein Laufwerk auswähle...
>
> Unter dem Menüpunkt "Mit Server Verbinden" habe ich schon das afp
> Protokoll für das Netzlaufwerk eingetragen. Trotzdem wird immer zuerst
> eine smb Verbindung aufgebaut.

Nein, du hast dort kein Protokoll (für zukünftige Verbindungen)
eingetragen, sondern dich einmalig mittels dieses Protokolls verbunden.
>
> Wie kann ich dem Finder beibringen, zuerst eine afp Verbindung zu versuchen?

Du weißt ja schon wie es geht. "Mit Server verbinden" (cmd-k).
Dort kannst du auch mit "+" deine Verbindung zu den bevorzugten Servern
hinzufügen, und so in Zukunft einfach die Verbindung herstellen.

Alternative: Kann sein dass ich mich irre, aber ich glaube der Finder
merkt sich bei Aliasen auf Server auch die Art der Verbindung. Also
mittels afp mounten, und dann das gemountete Volume z.B. ins Dock
ziehen, und zukünftig von dort mounten.

Michi

Wolfram Jahn

unread,
Jan 7, 2018, 6:50:38 AM1/7/18
to
Am 07.01.18 um 10:50 schrieb Michael Hawelka:
> Also
> mittels afp mounten, und dann das gemountete Volume z.B. ins Dock
> ziehen, und zukünftig von dort mounten.

Umpf. Als seit Jahren beruflich brainwashed Windows User bin ich einfach
nie auf die Idee gekommen, dass man ein gemountetes Volume ins Dock
ziehen kann.

So schlimm siehts im Gehirn von Windows Sklaven aus. Wer weiß, was für
schicke schnelle Sachen ich noch alle nicht weiß - gibt es
empfehlenswerten Lesestoff, der die einfachen eleganten MacOS
Arbeitsweisen zusammenfasst?



Hans-Werner Kneitinger

unread,
Jan 7, 2018, 10:22:20 AM1/7/18
to
Am 07.01.18 um 10:50 schrieb Michael Hawelka:
Danke.

> Du weißt ja schon wie es geht. "Mit Server verbinden" (cmd-k).
> Dort kannst du auch mit "+" deine Verbindung zu den bevorzugten Servern
> hinzufügen, und so in Zukunft einfach die Verbindung herstellen.

Das hilft nicht wirklich, der Finder verbindet immer als smb.

> Alternative: Kann sein dass ich mich irre, aber ich glaube der Finder
> merkt sich bei Aliasen auf Server auch die Art der Verbindung. Also
> mittels afp mounten, und dann das gemountete Volume z.B. ins Dock
> ziehen, und zukünftig von dort mounten.

Das ist ein hilfreicher Trick.

Ist das Verhalten mit den immer neuen smb-Einträgen "normal" oder eine
"hideen feature (bug)"?

--
cu
hawe

Dirk Kring

unread,
Jan 8, 2018, 5:58:09 AM1/8/18
to
Das wäre dann ein Bug, oder eine nicht kompatible Version des
AFP-Servers.
Normalerweise funktioniert afp://server/freigabe
Wenn nur der Servername eingetragen wird, dann wird standardmäßig smb://
vorangestellt, da es der neue Standard ist.

--
Dirk Kring

Hans-Werner Kneitinger

unread,
Jan 13, 2018, 1:17:06 AM1/13/18
to
Am 08.01.18 um 11:58 schrieb Dirk Kring:

>> Das hilft nicht wirklich, der Finder verbindet immer als smb.
Soweit bin ich aber mit der Notlösung zufrieden. Entweder wird jetzt das
Laufwerk automatisch beim starten als afp: eingebunden, oder ich klicke
einfach in Dock auf das Symbol. Du hast recht, wenn ich mich mittels
Finder verbinden will, geht es als smb:


> Das wäre dann ein Bug, oder eine nicht kompatible Version des
> AFP-Servers.

Mhh, alle meine Linux Server?

> Normalerweise funktioniert afp://server/freigabe
> Wenn nur der Servername eingetragen wird, dann wird standardmäßig smb://
> vorangestellt, da es der neue Standard ist.

smb: wäre ja nicht tragisch, wenn nicht, wie und warum auch immer, die
Netzwerkverbindung als neues und unbekanntes Laufwerk eingebunden würden.

--
cu
hawe
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages