Probleme mit NIS unter Mac OS 10.4.8

0 views
Skip to first unread message

Matthias Scheler

unread,
Feb 11, 2007, 9:58:16 AM2/11/07
to
Hallo,

mein Power Mac G5 ist als NIS-Client konfiguriert. Auf dem Server läuft
NetBSD 3.1. Das Setup funktioniert auch prinzipiell, d.h. NIS-Benutzer
können sich auf dem Mac anmelden und die Verzeichnisse werden über
den Automounter automatisch eingebunden.

Nach dem Hochfahren des Mac kommt es jedoch sehr häufig vor, daß die
NIS-Benutzer und ihre Home-Verzeichnisse nicht verfügbar sind. Abhilfe
schafft dann nur das Einloggen als lokaler Benutzer gefolgt von
foldenden Befehlen:

sudo bash
killall lookupd
sleep 1
killall -HUP automount

Ich habe das mittlerweile automatisiert, d.h. beim Booten wird im
Hintergrund ein Skript gestartet, daß nach 30 Sekunden überprüft,
ob die NIS-Benutzer vorhanden sind, und gegebenenfalls gegen den
"lookupd" tritt. Ich frage mich halt nur, ob der NIS-Support in
Mac OS X (Tiger) wirklich so schlecht ist, ob ich hier ein Problem
mit meinem lokalen Setup habe. Mit NetBSD oder Solaris NIS-Clients
hatte ich noch nie ähnliche Probleme.

MfG

--
Matthias Scheler http://zhadum.org.uk/

Ralph Böhme

unread,
Feb 11, 2007, 11:31:35 AM2/11/07
to
Zur Ursacheforschung würde ich mich per ssh mal auf einen Client
einloggen, wenn der am Anmeldefenster steht. Und dann mit dscl, lookupd
-q mount, login ... schauen wer da nicht möchte.

Tendenziell auch an /System/Library/StartupItems/NIS/NIS rumschrauben
und mit sleep 20 bisserl abbremsen.

Loginwindow selbst lässt sich brachial per
sudo defaults write /Library/Preferences/com.apple.loginwindow
"StartupDelay" -int xx
zum warten auf noch nicht bereite Systemressourcen überreden. Wird dir
aber vermultich nicht helfen, da eher ypbind irgendwo hängenbleibt.

-Ralph

Matthias Scheler

unread,
Feb 11, 2007, 12:30:23 PM2/11/07
to
In article <1htdrvo.17klf8e1jhtf20N%ralph....@supported.de>,

ralph....@supported.de (Ralph Böhme) writes:
> Zur Ursacheforschung würde ich mich per ssh mal auf einen Client
> einloggen, wenn der am Anmeldefenster steht. Und dann mit dscl, lookupd
> -q mount, login ... schauen wer da nicht möchte.

Mittel SSH kann man sich, wenn das Problem auftritt, auch nicht als
NIS-Benutzer anmelden.

Bei der Ursachenforschung hat bisher nur geholfen, "lookupd" zu beenden,
der sofort von "launchd" neu gestartet wird. Danach sind die NIS-Benutzer
alle bekannt. Und wenn man dann noch den Automounter mittels SIGHUP dazu
bringt, die Maps (via NIS) neu zu laden, geht anschließend alles.

> Tendenziell auch an /System/Library/StartupItems/NIS/NIS rumschrauben
> und mit sleep 20 bisserl abbremsen.

Das habe ich schon probiert, allerdings ohne Erfolg.

> Loginwindow selbst lässt sich brachial per
> sudo defaults write /Library/Preferences/com.apple.loginwindow
> "StartupDelay" -int xx
> zum warten auf noch nicht bereite Systemressourcen überreden. Wird dir
> aber vermultich nicht helfen, da eher ypbind irgendwo hängenbleibt.

Es liegt nicht am LoginWindow, SSH geht ja auch nicht.

Ralph Böhme

unread,
Feb 11, 2007, 2:09:45 PM2/11/07
to
Matthias Scheler <tr...@zhadum.org.uk> wrote:

> > Zur Ursacheforschung würde ich mich per ssh mal auf einen Client
> > einloggen, wenn der am Anmeldefenster steht. Und dann mit dscl, lookupd
> > -q mount, login ... schauen wer da nicht möchte.
>
> Mittel SSH kann man sich, wenn das Problem auftritt, auch nicht als
> NIS-Benutzer anmelden.

Gemeint ist: als lokaler ssh Benutzer anmelden und dann in Mist rum
stochern wie oben angedeutet.

-Ralph

Matthias Scheler

unread,
Feb 11, 2007, 2:24:31 PM2/11/07
to
In article <1htdzxe.14i1p321nxe2rkN%ralph....@supported.de>,

ralph....@supported.de (Ralph Böhme) writes:
>> Mittel SSH kann man sich, wenn das Problem auftritt, auch nicht als
>> NIS-Benutzer anmelden.
>
> Gemeint ist: als lokaler ssh Benutzer anmelden und dann in Mist rum
> stochern wie oben angedeutet.

"lookupd" beenden hilft, "lookupd -flushcache" nicht.

Was kann ich wie mit "dscl" untersuchen?

Ralph Böhme

unread,
Feb 12, 2007, 3:53:35 AM2/12/07
to
Matthias Scheler <tr...@zhadum.org.uk> wrote:

> Was kann ich wie mit "dscl" untersuchen?

*D*irectory *S*ervice *c*ommand *l*ine utility.

s. man dscl

Zum Einstieg: per `dscl`in den interaktiven Modus und mit cd und ls
auskundschaften.

-Ralph

Thomas Kaiser

unread,
Feb 12, 2007, 4:35:16 AM2/12/07
to
Matthias Scheler schrieb am 11.02.2007 in <news:45cf2f08$0$763$5a6a...@news.aaisp.net.uk>

> mein Power Mac G5 ist als NIS-Client konfiguriert.

Das Folgende kennst Du?

<http://www.bresink.com/osx/nis-de.html>

V.a. den letzten Satz der Revisionsübersicht am Anfang?

Nach erneuten Regressionstests mit verschiedenen Versionen von Mac OS X
Tiger ziehen wir offiziell die Aussage zurück, dass NIS-Funktionen mit
aktuellen Versionen von 10.4 kompatibel sind.

Gruss,

Thomas

Christian Schmidt

unread,
Feb 11, 2007, 12:43:29 PM2/11/07
to
Hallo Matthias,

Matthias Scheler schrieb/wrote:

> In article <1htdrvo.17klf8e1jhtf20N%ralph....@supported.de>,
> ralph....@supported.de (Ralph Böhme) writes:
>> Zur Ursacheforschung würde ich mich per ssh mal auf einen Client
>> einloggen, wenn der am Anmeldefenster steht. Und dann mit dscl, lookupd
>> -q mount, login ... schauen wer da nicht möchte.
>
> Mittel SSH kann man sich, wenn das Problem auftritt, auch nicht als
> NIS-Benutzer anmelden.

Was ja auch irgendwie naheliegt...
=> Login als lokaler Benutzer sollte aber tun.

Gruss,
Christian
--
Christian Schmidt | Germany | ChriS...@gmx.de
No HTML Mails, please!!
De eene hett 'n Rittergut, de annere ritt 'n Gitter rut.

Matthias Scheler

unread,
Feb 14, 2007, 8:32:16 AM2/14/07
to
In article <eqpcck$l1m$1...@svr7.m-online.net>,

Thomas Kaiser <Thomas...@phg-online.de> writes:
> Das Folgende kennst Du?
>
> <http://www.bresink.com/osx/nis-de.html>

Ja, danach hatte ich den Rechner initial konfiguriert.

> V.a. den letzten Satz der Revisionsübersicht am Anfang?
>
> Nach erneuten Regressionstests mit verschiedenen Versionen von Mac OS X
> Tiger ziehen wir offiziell die Aussage zurück, dass NIS-Funktionen mit
> aktuellen Versionen von 10.4 kompatibel sind.

*autsch*

Die unter "Gibt es bekannte Problem mit der NIS-Unterstützung in
Mac OS X Tiger?" beschriebenen Problem passen genau zu den Fehlern,
die ich auch beobachtet habe.

Ok, damit kann ich mir weitere Diagnose des Problems sparen. Vielleicht
sollte ich wirklich mal ein Skript programmieren, daß Zuruf die diversen
NIS-Maps via "niutil" in die lokale NetInfo-Datenbank importiert.

Thomas Kaiser

unread,
Feb 16, 2007, 3:50:34 AM2/16/07
to
Matthias Scheler schrieb am 14.02.2007 in <news:45d30f60$0$760$5a6a...@news.aaisp.net.uk>

> Vielleicht sollte ich wirklich mal ein Skript programmieren, daß Zuruf die
> diversen NIS-Maps via "niutil" in die lokale NetInfo-Datenbank importiert.

Wenn Du nicht für immer und ewig auf 10.4 bleiben willst, dann solltest Du
mit Gebastel noch warten bzw. erstmal einen Blick auf Leopold werfen.
Einerseits, um nach niutil zu suchen, andererseits um die NIS-Anbindung an
sich anzugucken.

Gruss,

Thomas

Matthias Scheler

unread,
Feb 24, 2007, 8:46:22 AM2/24/07
to
In article <er3r8q$6u5$1...@svr7.m-online.net>,

Thomas Kaiser <Thomas...@phg-online.de> writes:
> Wenn Du nicht für immer und ewig auf 10.4 bleiben willst, dann solltest Du
> mit Gebastel noch warten bzw. erstmal einen Blick auf Leopold werfen.

Ich habe durchaus vor auf Leopard umzusteigen. Da Apple jedoch LDAP
favourisiert, bin ich mir nicht sicher, ob sie an der NIS-Unterstützung
Verbesserung vornehmen werden.

Vermutlich reicht es aber, wenn sie einfach das Problem mit der
Bootreihenfolge lösen.

Thomas Kaiser

unread,
Feb 24, 2007, 1:05:31 PM2/24/07
to
Matthias Scheler schrieb in <news:45e041ae$0$764$5a6a...@news.aaisp.net.uk>

> Thomas Kaiser <Thomas...@phg-online.de> writes:
>> Wenn Du nicht für immer und ewig auf 10.4 bleiben willst, dann solltest Du
>> mit Gebastel noch warten bzw. erstmal einen Blick auf Leopold werfen.
>
> Ich habe durchaus vor auf Leopard umzusteigen.

OK. Da mir mein "böser Redakteur" *g* einen Kasten gestrichen hat, kann ich
nun nicht mehr einfach auf iX 04/07 verweisen, sondern laß halt hier den
Nebensatz fallen, daß die ganzen NetInfo-Kommandos (niutil, nicl und
Konsorten) in 10.5 verschwunden sein werden. Spiel Dich daher lieber gleich
mit dscl(1) falls Du irgendwas skripten willst...

Gruss,

Thomas

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages