Newbie Frage Bitte nicht meckern

2 views
Skip to first unread message

pflo

unread,
Jan 5, 2002, 1:40:35 PM1/5/02
to
Hallo ihr,
ich hab hier nen Amiga 1200 mit nem 030 @ 50 MHz mmu/fpu und 32MB fast und
ner 340 MB platte.
Und ich habe absolut keine Ahnung von unix auf 68k.
Kann/sollte ich es wagen ein Linux oder Unix dadrauf zu machen und wenn ja
welches?
Arbeiten will ich mit der Kiste nicht, dafür hab ich nen neueren ... sagen
wir mal Computer ...
Ist also wenn dann nur just for fun.
Danke pflo

Steffen Weichert

unread,
Jan 5, 2002, 2:56:12 PM1/5/02
to
Moin pflo,

(pflo <pf...@uni.de> schrieb)
^^^^
es wäre nett, wenn dort Dein Realname stehen würde.

> ich hab hier nen Amiga 1200 mit nem 030 @ 50 MHz mmu/fpu und 32MB fast und
> ner 340 MB platte.
> Und ich habe absolut keine Ahnung von unix auf 68k.

Das ist nicht viel anders als auf x86.

> Kann/sollte ich es wagen ein Linux oder Unix dadrauf zu machen und wenn ja
> welches?

Wagen kannst Du es auf jeden Fall, wenn Du keine Wunder erwartest. Auf
X Window wirst Du verzichten müssen (es sei denn, Du bist Masochist)
und mit dem Festplattenplatz könnte es Probleme geben.

Von den verschiedenen Linux-Distributionen unterstützen AFAIK nur
Debian und RedHat m68k-Systeme. Außerdem gibt es noch NetBSD.

> Arbeiten will ich mit der Kiste nicht, dafür hab ich nen neueren ... sagen
> wir mal Computer ...
> Ist also wenn dann nur just for fun.

Ich selber benutze Debian 2.2r0 auf einem A1200 mit 060/50MHz, 48MB
Fast, 64MB Swap und 1GB Festplattenpartition. Allerdings hatte ich
auch eine ganze Zeit lang nur einen 030/50 mit 32MB drin.

Für Usenet und eMail ist das völlig ausreichend und gelegentlich mache
ich mit 'lynx' oder 'links' kleine Ausflüge ins WWW.

HTH und Tschüß

Steffen
--
(o_
//\ //
V_/_ Steffen Weichert st.we...@gmx.de \X/

Gunnar Beushausen

unread,
Jan 8, 2002, 5:01:38 AM1/8/02
to
"Steffen Weichert" <st.we...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
news:a17los$2a21...@st.weichert.dialin.t-online.de...

> Wagen kannst Du es auf jeden Fall, wenn Du keine Wunder erwartest. Auf
> X Window wirst Du verzichten müssen (es sei denn, Du bist Masochist)
> und mit dem Festplattenplatz könnte es Probleme geben.

Hat jemand schonmal den small X Server ausprobiert? Es gibt da einen, der
auch auf Rechnern mit nur 2MB ganz flüssig laufen soll. Wenn man dann nur
FVWM nimmt, sollte es doch gehen, oder?

MfG

Gunnar Beushausen

--
Gunnar Beushausen
Geschäftsführer
Allekto Software
Tel.:04131 221 500 Fax.: 04131 221 502
http://www.allekto.de


Ignatios Souvatzis

unread,
Jan 9, 2002, 7:02:49 AM1/9/02
to
In article <a17hao$v7f$03$1...@news.t-online.com>,
"pflo" <pf...@uni.de> writes:

> ich hab hier nen Amiga 1200 mit nem 030 @ 50 MHz mmu/fpu und 32MB fast und
> ner 340 MB platte.

NetBSD sollte problemlos laufen, wenn du sonst nichts mit der Platte vorhast.
X11 duerfte dir hm... etwas lahm vorkommen, wenn du es von einem GHz-PC
her gewohnt bist.

Ansonsten hat eine X11-lose Installation auch ihren Reiz; dafuer sorgt schon
die mitgelieferte Textschirm-Spielesammlung.

Tschoe,
-is

Steffen Weichert

unread,
Jan 20, 2002, 5:53:51 PM1/20/02
to
Moin Gunnar,

(Gunnar Beushausen <gunnar.b...@allekto.de> schrieb)

> Hat jemand schonmal den small X Server ausprobiert? Es gibt da einen, der
> auch auf Rechnern mit nur 2MB ganz flüssig laufen soll. Wenn man dann nur
> FVWM nimmt, sollte es doch gehen, oder?

diesen "small X Server" kenne ich nicht, aber auch er wird keine
Wunder vollbringen können. Nur mit dem AGA-Chipsatz gibt es nur zwei
Auflösungen, die einigermaßen aktzeptabel sind: 640x480 mit 60Hz oder
640x400 mit 70Hz. Dabei sind maximal 256 Farben möglich, aber schon ab
ca. 32 Farben wird es sehr träge.

Also X funktioniert schon, aber ich würde es nicht als benutzbar
bezeichnen.

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages