Multi-Monitor-Problem

0 views
Skip to first unread message

Jörg Barres

unread,
Aug 17, 2022, 10:02:29 AMAug 17
to
Hallo,

mein Full-HD Beamer hängt an einem Linux Mint (19.3, kann aber auch neu
eingespielt werden mit beliebiger Version).
Ebenso hängt ein 17"-Monitor 1280x1024 am Rechner, damit nicht immer der
Beamer an sein muss.

Problem: Je nach Standort sind die benötigten Fenster auf dem anderen
Bildschirm/Beamer.

Desktop spiegeln bringts nicht wirklich, dann fährt der Beamer die
Auflösung vom Monitor.

Meine Frage:
Kann ich beide Geräte in ihrer nativen Auflösung betreiben und dennoch
den Desktop spiegeln?
Auf dem Monitor darf der ruhig gestaucht und gequetscht aussehen,
runterskaliert halt :-)

Oder gibts ein Tool für sowas: "Tu so, als ob du ein Full-HD Monitor
bist, aber skaliere auf 1280x102 runter"

Danke für Tips,

Jörg

Hermann Riemann

unread,
Aug 17, 2022, 11:28:29 AMAug 17
to
Am 17.08.22 um 16:02 schrieb Jörg Barres:

> Kann ich beide Geräte in ihrer nativen Auflösung betreiben und dennoch
> den Desktop spiegeln?

Ich würde ein Monitor Splitter verwenden.

https://www.computerbase.de/forum/threads/hdmi-1-4-switch-1x2-2-unterschiedliche-aufloesungen.1236980/

Hermann
der damit nicht experimentiert hat.

--
http://www.hermann-riemann.de

Christian Garbs

unread,
Aug 17, 2022, 2:05:42 PMAug 17
to
Mahlzeit!

Jörg Barres <ne...@traicon.net> wrote:

> mein Full-HD Beamer hängt an einem Linux Mint (19.3, kann aber auch neu
> eingespielt werden mit beliebiger Version).
> Ebenso hängt ein 17"-Monitor 1280x1024 am Rechner, damit nicht immer der
> Beamer an sein muss.
>
> Problem: Je nach Standort sind die benötigten Fenster auf dem anderen
> Bildschirm/Beamer.

Du kannst mit xrandr die Ausgänge einzeln an- und ausschalten. Ein
halbwegs gängiger Windowmanager sollte darauf reagieren und die
Fenster in den danach noch sichtbaren Bereich verschieben.

> Desktop spiegeln bringts nicht wirklich, dann fährt der Beamer die
> Auflösung vom Monitor.
>
> Meine Frage:
> Kann ich beide Geräte in ihrer nativen Auflösung betreiben und dennoch
> den Desktop spiegeln?

Das geht auf jeden Fall, ebenfalls mit xrandr. Allerdings wird dann
auf dem einen Ausgang das Bild entsprechend abgeschnitten. Du kannst
aber mit xrandr einstellen, welchen Ausschnitt des gesamten Desktops
der kleinere Monitor darstellen soll.

> Auf dem Monitor darf der ruhig gestaucht und gequetscht aussehen,
> runterskaliert halt :-)
>
> Oder gibts ein Tool für sowas: "Tu so, als ob du ein Full-HD Monitor
> bist, aber skaliere auf 1280x102 runter"

Ob man sowas machen kann, weiß ich nicht.

Die andere Richtung, also den Full-HD-Monitor nur mit 1280x1024 zu
betreiben, ginge wie üblich mit xrandr.

Gruß
Christian
--
....Christian.Garbs....................................https://www.cgarbs.de
Mirrors should reflect a little before throwing back images.
-- Jean Cocteau
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages