Standardpakete mit makepkg bauen (wie AUR)?

0 views
Skip to first unread message

Georg Schwarz

unread,
Sep 6, 2021, 4:02:03 PMSep 6
to
Gibt es auf einer Arch oder Manjaro-Installation eine einfache
Möglichkeit, Standardpakete (wie z.B. kmail) selbst mittels makepkg aus
den Quellen zu bauen? Kann man das PKGBUILD dafür irgendwo
herunterladen?

tuxifreund

unread,
Sep 7, 2021, 1:30:22 AMSep 7
to
Hallo,

Am 06.09.21 um 22:02 schrieb Georg Schwarz:
> Klar kann man das PKGBUILD dafür irgendwo
> herunterladen?
>

Unter Arch findet man diese zum Beispiel in der rechten Spalte "Package
Actions" unter dem Punkt "Source Files" unter
https://archlinux.org/packages/extra/x86_64/kmail/

Dort kannst Du dann das PKGBUILD und die gegebenenfalls anderen
benötigten Dateien herunterladen. Oder alternativ das *sehr große*
Git-Repo[1] herunterladen und den entsprechenden (z.B. packages/kmail)
auschecken. Das macht aber bei nur einem Paket nur wenig Sinn.

Das einzige Problem, was sich ergibt, ist wie Du auf Updates aufmerksam
wirst.

Liebe Grüße
tuxifreund

Georg Schwarz

unread,
Sep 10, 2021, 11:57:23 AMSep 10
to
tuxifreund <tuxif...@ghost.invalid> wrote:

> Unter Arch findet man diese zum Beispiel in der rechten Spalte "Package
> Actions" unter dem Punkt "Source Files" unter
> https://archlinux.org/packages/extra/x86_64/kmail/
>
> Dort kannst Du dann das PKGBUILD und die gegebenenfalls anderen

danke für den Hinweis. Mit dem Runterladen habe ich leider nichts
gefunden, aber ich konnte natürlich den Text einfach in eine Textdatei
reinkopieren aus dem Browser.

makepkg -s ist auf einem Manjaro-System, nachdem ich einen fehlenden
PGP-Schlüssel vom Keyserver geholt sowie ein paar Pakete, die zum Bauen
benötigt werden, installiert hatte, durchgelaufen. Auch die Installation
hat problemlos geklappt.

Meine nächste Frage ist nun: gibt es bei AUR/makepkg einen Mechanismus,
mi dem man beim Bauen eigene (lokale) Patches berücksichtigt?
An welcher Stelle/über welchen Mechanismus im Bauprozess sollte man das
am besten realisieren?


> benötigten Dateien herunterladen. Oder alternativ das *sehr große*
> Git-Repo[1] herunterladen und den entsprechenden (z.B. packages/kmail)

[1] ist was? Stand leider nicht dabei.

> auschecken. Das macht aber bei nur einem Paket nur wenig Sinn.
>
> Das einzige Problem, was sich ergibt, ist wie Du auf Updates aufmerksam
> wirst.

das stimmt.


Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages