Umlaute in Dateinamen

52 views
Skip to first unread message

Peter Jensen

unread,
Jun 11, 2001, 1:49:01 PM6/11/01
to
Hallo

mit welchem Befehl ändere ich die Umlaute in Verzeichnis/Dateinamen
von z.B. ü - > ue ?

mfg, Peter

Helmar Weser

unread,
Jun 11, 2001, 2:12:19 PM6/11/01
to
Peter Jensen schrieb:

>
> mit welchem Befehl ändere ich die Umlaute in Verzeichnis/Dateinamen
> von z.B. ü - > ue ?

mv müller mueller


--
MfG Helmar

GSM-Roaming mit Preisen weltweit und Infos zu Interkom mit
Einstieg zum Viag-Diskussionsforum bei eGroups
http://www.generic-link.de/ + http://www.roamingpartner.de/

Martin Hermanowski

unread,
Jun 11, 2001, 3:06:45 PM6/11/01
to

man mmv

--
PGP/GPG encrypted mail preferred, see header
,--
| Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
`--

Volker Moell

unread,
Jun 11, 2001, 2:39:11 PM6/11/01
to
Peter Jensen wrote:
>
> mit welchem Befehl ändere ich die Umlaute in Verzeichnis/Dateinamen
> von z.B. ü - > ue ?

Z.B. "mmv" im gleichnamigen Paket.

-volker

--
vol...@die-moells.de * http://die-moells.de/ * http://stama90.de/

As of next week passwords will be entered in morse code.

Michael Becker

unread,
Jun 12, 2001, 8:26:22 AM6/12/01
to
Peter Jensen <peter-...@foni.net> wrote:
> Hallo

> mit welchem Befehl ändere ich die Umlaute in Verzeichnis/Dateinamen
> von z.B. ü - > ue ?

Falls man kein neues Paket installieren will, sollte es auch
folgendes tun:

for i in *; do mv $i `echo $i | sed -e 's/ü/ue/g' | sed -e 's/ä/ae/g'`; done;

Gibt allerdings fuer jede Datei, die keinen Umlaut enhält eine Fehlermeldung,
funktioniert aber trotzdem.

Viele Gruesse,
Michael

Peter Jensen

unread,
Jun 14, 2001, 5:10:42 AM6/14/01
to
Hallo Michael,

Michael Becker schrieb:

> for i in *; do mv $i `echo $i | sed -e 's/ü/ue/g' | sed -e 's/ä/ae/g'`;
> done;

Danke ertsmal. Der tut es. :-))

Allerdings: Wie geht das rekursiv ???
Ich will sämtliche Verzeichnisse und Dateien, die unter bzw. hinter einem
vordefinierten Verzeichnis liegen, umbenennen ?

mfg, Peter

Max Werner

unread,
Jun 14, 2001, 9:20:26 AM6/14/01
to
Michael Becker <micha...@ijon.de> wrote:
>
> Falls man kein neues Paket installieren will, sollte es auch
> folgendes tun:
>
> for i in *; do mv $i `echo $i | sed -e 's/ü/ue/g' | sed -e 's/ä/ae/g'`; \
> done;
>
> Gibt allerdings fuer jede Datei, die keinen Umlaut enhält eine
> Fehlermeldung, funktioniert aber trotzdem.

for i in *; do

mv $i `echo $i | sed -e 's/ü/ue/g' | sed -e 's/ä/ae/g'` 2> /dev/null;
done

:-)

Max
--
fortune says:
"Absolutely nothing should be concluded from these figures except that
no conclusion can be drawn from them."
(By Joseph L. Brothers, Linux/PowerPC Project)

Cornelius Krasel

unread,
Jun 14, 2001, 4:26:54 PM6/14/01
to
Peter Jensen <peter-...@foni.net> wrote:
> Hallo Michael,
>
> Michael Becker schrieb:
>
>> for i in *; do mv $i `echo $i | sed -e 's/ü/ue/g' | sed -e 's/ä/ae/g'`;
>> done;
>
> Danke ertsmal. Der tut es. :-))
>
> Allerdings: Wie geht das rekursiv ???

"for i in *;" durch
"for i in `find . -print0`;

ersetzen (bitte auf die umgekehrten Anfuehrungsstriche achten!). Bei Bedarf
das "." hinter "find" durch den Namen des entsprechenden Directories
austauschen.

--Cornelius.

--
/* Cornelius Krasel, U Wuerzburg, Dept. of Pharmacology, Versbacher Str. 9 */
/* D-97078 Wuerzburg, Germany email: kra...@wpxx02.toxi.uni-wuerzburg.de */
/* "Science is the game we play with God to find out what His rules are." */

Martin Denn

unread,
Jun 14, 2001, 3:58:38 PM6/14/01
to
In article <i2v9g9...@jupiter.local>,

Peter Jensen <peter-...@foni.net> writes:
> Hallo Michael,
>
> Michael Becker schrieb:
>
>> for i in *; do mv $i `echo $i | sed -e 's/ü/ue/g' | sed -e 's/ä/ae/g'`;
>> done;
>
> Danke ertsmal. Der tut es. :-))
>
> Allerdings: Wie geht das rekursiv ???

find . -print | sort -r | while read file; do
mv $file `dirname $file`/`basename $file | sed '
s/ü/ue/g
s/ä/ae/g
s/ö/oe/g
s/Ü/Ue/g
s/Ä/Ae/g
s/Ö/Oe/g
s/ß/ss/g'`
done

Martin.

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages