Win 11 - Datum in Taskleiste

3 views
Skip to first unread message

Takvorian

unread,
Apr 30, 2022, 1:03:34 PMApr 30
to
Moinsens,

für alle, die die knappe Datumsanzeige in Win 11 nervt:
https://www.askvg.com/tip-customize-date-and-time-in-windows-11-taskbar-clock/
Um z.B. von "30.04.2022" auf "Samstag, 30.04.2022" zu kommen, wäre das Feld
"Datum kurz" in deutschen Windosen zu ändern auf:
TTTT, TT.MM.JJJJ
usw....
Fröhliches Ändern.

Ruediger Lahl

unread,
Apr 30, 2022, 2:50:58 PMApr 30
to
*Takvorian* schrieb:
Es könnte schon mal sein, dass ich das Datum brauche, aber beim Tag muss
ich einklich nicht erst nachschauen. ;-) Aber es funktioniert.
--
bis denne

Marcel Logen

unread,
Apr 30, 2022, 5:24:07 PMApr 30
to
Takvorian in de.comp.os.ms-windows.misc:

>Um z.B. von "30.04.2022" auf "Samstag, 30.04.2022" zu kommen, wäre das Feld
>"Datum kurz" in deutschen Windosen zu ändern auf:
>TTTT, TT.MM.JJJJ
>usw....
>Fröhliches Ändern.

Danke. Ich werde es wohl mal mit "TTT.TT.MM.JJJJ" versuchen. Der
volle Tagesname ist mir zu lang.

Die Frage ist aber, ob sich das nicht (ungewollt) anderswo auch
auswirkt.

Marcel 1m2f4 (1772004)
--
╰──╮ ╭─────╮ ╭─╮ ╭───────────╮ ╭─
│ ╭─────╮ ╰───╮ ╰─╯ ╰──╮ ╭─╮ ╭───╮ ╭───╯ ╰────╯
╭─╯ ╭──╮ │ ╭──╯ ╭──╯ │ │ ╰──╯ ╰─╮ │
╰─────╯ ╰─╯ ╰──────╯ ╰─╯ ╰─╯ 0da6de

Thomas Barghahn

unread,
Apr 30, 2022, 9:07:41 PMApr 30
to
*Marcel Logen* meinte:
> Takvorian in de.comp.os.ms-windows.misc:

>>Um z.B. von "30.04.2022" auf "Samstag, 30.04.2022" zu kommen, wäre das Feld
>>"Datum kurz" in deutschen Windosen zu ändern auf:
>>TTTT, TT.MM.JJJJ
>>usw....
>>Fröhliches Ändern.

> Danke. Ich werde es wohl mal mit "TTT.TT.MM.JJJJ" versuchen. Der
> volle Tagesname ist mir zu lang.

> Die Frage ist aber, ob sich das nicht (ungewollt) anderswo auch
> auswirkt.

Es ist in "Windowskreisen" allgemein bekannt, dass mit solchen
Änderungen *unter anderem* das komplette MS-Office-Paket geschrottet
wird! Leute, die LibreOffice nutzen, werden ebenfalls sehr begeistert
sein.

So wird bspw. in Excel kein Datum mehr erkannt (Datum wird zu Text); in
Access fliegen dir alle "Datumstabellen" (die heißen wirklich so) um die
Ohren und in Word werden somit alle Serienbriefe zerstört!

Probiere es selbst!

Persönlich wäre ich mit solchen Änderungen sehr vorsichtig! Machen kann
man solche Dinge nur, wenn man auf seinem Rechner nur das "blanke BS"
*ohne* weitere Software nutzt!

Thomas 😷 💉︎💉︎💉︎ ✔️
--
== S E N D E Z E I T ============
DATUM : SONNTAG, 01. MAI 2022
UHRZEIT: 03:07:32 (MESZ)
== +++ Tag der Arbeit +++ =======

Torsten Villnow

unread,
May 1, 2022, 2:51:04 AMMay 1
to
Am 01.05.2022 um 03:07 schrieb Thomas Barghahn:
> *Marcel Logen* meinte:
>> Takvorian in de.comp.os.ms-windows.misc:
>
>>> Um z.B. von "30.04.2022" auf "Samstag, 30.04.2022" zu kommen, wäre das Feld
>>> "Datum kurz" in deutschen Windosen zu ändern auf:
>>> TTTT, TT.MM.JJJJ
>>> usw....
>>> Fröhliches Ändern.
>
>> Danke. Ich werde es wohl mal mit "TTT.TT.MM.JJJJ" versuchen. Der
>> volle Tagesname ist mir zu lang.
>
>> Die Frage ist aber, ob sich das nicht (ungewollt) anderswo auch
>> auswirkt.
>
> Es ist in "Windowskreisen" allgemein bekannt, dass mit solchen
> Änderungen *unter anderem* das komplette MS-Office-Paket geschrottet
> wird! Leute, die LibreOffice nutzen, werden ebenfalls sehr begeistert
> sein.
>
> So wird bspw. in Excel kein Datum mehr erkannt (Datum wird zu Text); in
> Access fliegen dir alle "Datumstabellen" (die heißen wirklich so) um die
> Ohren und in Word werden somit alle Serienbriefe zerstört!
>
> Probiere es selbst!
>
> Persönlich wäre ich mit solchen Änderungen sehr vorsichtig! Machen kann
> man solche Dinge nur, wenn man auf seinem Rechner nur das "blanke BS"
> *ohne* weitere Software nutzt!

Mit deinen Hinweisen bist du dreißig Tage zu spät ...

--
Torsten Villnow

Takvorian

unread,
May 1, 2022, 3:19:52 AMMay 1
to
Thomas Barghahn schrieb:

> *Marcel Logen* meinte:
>> Takvorian in de.comp.os.ms-windows.misc:
>
>>>Um z.B. von "30.04.2022" auf "Samstag, 30.04.2022" zu kommen, wäre das Feld
>>>"Datum kurz" in deutschen Windosen zu ändern auf:
>>>TTTT, TT.MM.JJJJ
>>>usw....
>>>Fröhliches Ändern.
>
>> Danke. Ich werde es wohl mal mit "TTT.TT.MM.JJJJ" versuchen. Der
>> volle Tagesname ist mir zu lang.
>
>> Die Frage ist aber, ob sich das nicht (ungewollt) anderswo auch
>> auswirkt.
>
> Es ist in "Windowskreisen" allgemein bekannt, dass mit solchen
> Änderungen *unter anderem* das komplette MS-Office-Paket geschrottet
> wird! Leute, die LibreOffice nutzen, werden ebenfalls sehr begeistert
> sein.
>
> So wird bspw. in Excel kein Datum mehr erkannt (Datum wird zu Text); in
> Access fliegen dir alle "Datumstabellen" (die heißen wirklich so) um die
> Ohren und in Word werden somit alle Serienbriefe zerstört!

Gerade mal bei Excel nachgesehen: Ein Feld vom Typ "Datum" sah vor der
Änderung so aus: "01.05.2022". Der eingestellte Datums-Typ war *01.05.2022.
Nach der Änderung in Windows sah es so aus: "01,05,2022". Der Typ war aber
immer noch "Datum" und nicht "Text", also im Grunde kein Problem. Es war
auch kein Problem, es in Excel wieder auf "01.05.2022" umzustellen.
Hintergrund: Datumstypen, die mit * beginnen, reagieren auf Änderungen am
Datum im OS. Wählt man in Excel einen Datumstyp ohne *, ändert sich nach der
Einstellung im OS nichts. War hier also kein Problem. Ganz sicher wird also
nicht das komplette Office-Paket geschrottet. Es gibt zudem Leute, denen
Datumstypen in Office ziemlich egal sind, die evtl. sogar gar keine nutzen.
Ggf. macht man die Änderung in Windows eben wieder rückgängig.

HR Ernst

unread,
May 1, 2022, 4:01:54 AMMay 1
to
Ich nehme dafür seit XP-Zeiten das portable T-Clock Redux.
https://github.com/White-Tiger/T-Clock
Damit kann ich sogar die Zeit mit Sekunden (10:01:08) und darunter
So, 01.05.2022 anzeigen lassen mit Code: H:nn:ss\nddd, dd.mm.yy

--
Gruß

HR Ernst

Manfred Hamernik

unread,
May 1, 2022, 4:49:26 AMMay 1
to
*HR Ernst*:
> Am Sat, 30 Apr 2022 19:03:37 +0200 schrieb Takvorian:
>
>> für alle, die die knappe Datumsanzeige in Win 11 nervt:
>> https://www.askvg.com/tip-customize-date-and-time-in-windows-11-taskbar-clock/
>> Um z.B. von "30.04.2022" auf "Samstag, 30.04.2022" zu kommen, wäre das Feld
>> "Datum kurz" in deutschen Windosen zu ändern auf:
>> TTTT, TT.MM.JJJJ
>
> Ich nehme dafür seit XP-Zeiten das portable T-Clock Redux.
> https://github.com/White-Tiger/T-Clock
> Damit kann ich sogar die Zeit mit Sekunden (10:01:08) und darunter
> So, 01.05.2022 anzeigen lassen mit Code: H:nn:ss\nddd, dd.mm.yy

Und das funktioniert mit Windows 11?

Gruß, Manfred
--
Es ist nicht so schlimm wie's noch wird.

Takvorian

unread,
May 1, 2022, 5:48:24 AMMay 1
to
Manfred Hamernik schrieb:
Wer will, kann in Win 10 mit einer Windows-Einstellung auch noch die
Sekunden in der Taskleiste anzeigen lassen, dazu braucht man keine
Fremd-Software. In Win 11 hingegen scheint es nicht mehr möglich. Das für 10
wirksame "ShowSecondsInSystemClock" funktioniert nicht.

Herbert Kleebauer

unread,
May 1, 2022, 7:48:49 AMMay 1
to
On 01.05.2022 11:47, Takvorian wrote:

> Wer will, kann in Win 10 mit einer Windows-Einstellung auch noch die
> Sekunden in der Taskleiste anzeigen lassen, dazu braucht man keine
> Fremd-Software. In Win 11 hingegen scheint es nicht mehr möglich. Das für 10
> wirksame "ShowSecondsInSystemClock" funktioniert nicht.

Aber wozu braucht man die Sekundenanzeige? Und wenn wirklich mal
nötig um Zeiten zu messen, kann man auch eine kleine Batch starten:

@echo off
if [%1]==[] start "" /min %0 a &goto :eof
:loop
set t=%time:~6,2%
title %t%
timeout /t 1 >nul
goto :loop


Thomas Barghahn

unread,
May 1, 2022, 8:37:32 AMMay 1
to
*Takvorian* meinte:
> Thomas Barghahn schrieb:
>> *Marcel Logen* meinte:

[...]

>>> Die Frage ist aber, ob sich das nicht (ungewollt) anderswo auch
>>> auswirkt.

>> So wird bspw. in Excel kein Datum mehr erkannt (Datum wird zu Text); in
>> Access fliegen dir alle "Datumstabellen" (die heißen wirklich so) um die
>> Ohren und in Word werden somit alle Serienbriefe zerstört!

> Gerade mal bei Excel nachgesehen: Ein Feld vom Typ "Datum" sah vor der
> Änderung so aus: "01.05.2022". Der eingestellte Datums-Typ war *01.05.2022.
> Nach der Änderung in Windows sah es so aus: "01,05,2022". Der Typ war aber
> immer noch "Datum" und nicht "Text", also im Grunde kein Problem. Es war
> auch kein Problem, es in Excel wieder auf "01.05.2022" umzustellen.

Ich schrieb ja schon, dass es um die *Erkennung und nicht* um die
*Formatierung* geht. Die Erkennung selbst ist übrigens ein Feature aller
Tabellenkalkulationen!
Eine Diskussion darüber ist also "für die Katz"!

Auch darf solch eine Einstellung jeder User für sich selbst entscheiden.
Persönlich warnte ich nur vor unüberlegten Schritten, da Marcel
/explizit/ nach Auswirkungen fragte, welche ich nur ansatzweise
aufgezeigt habe.

Thomas 😷 💉︎💉︎💉︎ ✔️
--
== S E N D E Z E I T ============
DATUM : SONNTAG, 01. MAI 2022
UHRZEIT: 14:37:26 (MESZ)

Thomas Barghahn

unread,
May 1, 2022, 8:49:03 AMMay 1
to
*Torsten Villnow* meinte:

[Datumsformat des BS]

> Mit deinen Hinweisen bist du dreißig Tage zu spät ...

Eher noch rechtzeitig. ;-)

Thomas 😷 💉︎💉︎💉︎ ✔️
--
== S E N D E Z E I T ============
DATUM : SONNTAG, 01. MAI 2022
UHRZEIT: 14:48:55 (MESZ)

Herrand Petrowitsch

unread,
May 1, 2022, 8:52:48 AMMay 1
to
Thomas Barghahn schrieb:
> *Marcel Logen* meinte:
>> Takvorian:

>>> Um z.B. von "30.04.2022" auf "Samstag, 30.04.2022" zu kommen, wäre das Feld
>>> "Datum kurz" in deutschen Windosen zu ändern auf:
>>> TTTT, TT.MM.JJJJ
>>> usw....
>>> Fröhliches Ändern.
>
>> Danke. Ich werde es wohl mal mit "TTT.TT.MM.JJJJ" versuchen. Der
>> volle Tagesname ist mir zu lang.
>
>> Die Frage ist aber, ob sich das nicht (ungewollt) anderswo auch
>> auswirkt.
>
> Es ist in "Windowskreisen" allgemein bekannt, dass mit solchen
> Änderungen *unter anderem* das komplette MS-Office-Paket geschrottet
> wird!

Unsinn. Bei korrekter Konfiguration der Office-Pakete (incl. allf.
PDF-Generatoren) geschieht da gar nichts, ansonsten haetten wir schon
tausende Klagen am Hals ...

> [...]

Gruss Herrand
--
Emails an die angegebene Adresse werden gelegentlich sogar gelesen.

Thomas Barghahn

unread,
May 1, 2022, 9:21:03 AMMay 1
to
*Herrand Petrowitsch* meinte:
> Thomas Barghahn schrieb:
>> *Marcel Logen* meinte:
>>> Takvorian:

>>>> Um z.B. von "30.04.2022" auf "Samstag, 30.04.2022" zu kommen, wäre das Feld
>>>> "Datum kurz" in deutschen Windosen zu ändern auf:
>>>> TTTT, TT.MM.JJJJ
>>>> usw....
>>>> Fröhliches Ändern.
>>
>>> Danke. Ich werde es wohl mal mit "TTT.TT.MM.JJJJ" versuchen. Der
>>> volle Tagesname ist mir zu lang.
>>
>>> Die Frage ist aber, ob sich das nicht (ungewollt) anderswo auch
>>> auswirkt.
>>
>> Es ist in "Windowskreisen" allgemein bekannt, dass mit solchen
>> Änderungen *unter anderem* das komplette MS-Office-Paket geschrottet
>> wird!

> Unsinn. Bei korrekter Konfiguration der Office-Pakete (incl. allf.
> PDF-Generatoren) geschieht da gar nichts, ansonsten haetten wir schon
> tausende Klagen am Hals ...

Ach so(!) - man muss also nach der Umstellung des BS-internen "kurzen
Datums" auch noch sein Office-Paket komplett *neu konfigurieren*(?) -
das ist ja mal interessant!

Wie sieht es denn dann mit dem Datenaustausch aus, bei welchen
vielleicht dann *auch noch ein anderes* Datumsformat zugrunde liegt?

BTW:
Wer ist eigentlich "wir"?

Thomas 😷 💉︎💉︎💉︎ ✔️
--
== S E N D E Z E I T ============
DATUM : SONNTAG, 01. MAI 2022
UHRZEIT: 15:20:55 (MESZ)

Takvorian

unread,
May 1, 2022, 9:25:58 AMMay 1
to
Thomas Barghahn schrieb:

> *Takvorian* meinte:
>> Thomas Barghahn schrieb:
>>> *Marcel Logen* meinte:
>
> [...]
>
>>>> Die Frage ist aber, ob sich das nicht (ungewollt) anderswo auch
>>>> auswirkt.
>
>>> So wird bspw. in Excel kein Datum mehr erkannt (Datum wird zu Text); in
>>> Access fliegen dir alle "Datumstabellen" (die heißen wirklich so) um die
>>> Ohren und in Word werden somit alle Serienbriefe zerstört!
>
>> Gerade mal bei Excel nachgesehen: Ein Feld vom Typ "Datum" sah vor der
>> Änderung so aus: "01.05.2022". Der eingestellte Datums-Typ war *01.05.2022.
>> Nach der Änderung in Windows sah es so aus: "01,05,2022". Der Typ war aber
>> immer noch "Datum" und nicht "Text", also im Grunde kein Problem. Es war
>> auch kein Problem, es in Excel wieder auf "01.05.2022" umzustellen.
>
> Ich schrieb ja schon, dass es um die *Erkennung und nicht* um die
> *Formatierung* geht.

Ja:
| So wird bspw. in Excel kein Datum mehr erkannt (Datum wird zu Text)

Inwiefern wird das Datum nicht mehr erkannt, wenn es sich von
01.05.2022 nach 01,05,2022 ändert? Und inwiefern wurde es dadurch zu Text?
Ist hier nicht der Fall. Und inwiefern wird es von dieser Einstellung
beeinflusst, wenn man einen Datumstyp wählt, der explizit *nicht* von dieser
Windows-Einstellung beeinflussbar ist? Hast du ein nachvollziehbares
Beispiel?

> Die Erkennung selbst ist übrigens ein Feature aller
> Tabellenkalkulationen!
> Eine Diskussion darüber ist also "für die Katz"!

Im Gegenteil, ist IMHO interessant genug, darauf näher einzugehen.

> Auch darf solch eine Einstellung jeder User für sich selbst entscheiden.

Natürlich, bei mir z.B. hat die Änderung in Windows weder in Excel noch in
Access negative Auswirkungen. Ich entscheide mich also dafür, sie
beizubehalten.

> Persönlich warnte ich nur vor unüberlegten Schritten, da Marcel
> /explizit/ nach Auswirkungen fragte, welche ich nur ansatzweise
> aufgezeigt habe.

Das war gut, dann sollte man aber auch näher darauf eingehen.

Takvorian

unread,
May 1, 2022, 9:33:05 AMMay 1
to
Herbert Kleebauer schrieb:

> On 01.05.2022 11:47, Takvorian wrote:
>
>> Wer will, kann in Win 10 mit einer Windows-Einstellung auch noch die
>> Sekunden in der Taskleiste anzeigen lassen, dazu braucht man keine
>> Fremd-Software. In Win 11 hingegen scheint es nicht mehr möglich. Das für 10
>> wirksame "ShowSecondsInSystemClock" funktioniert nicht.
>
> Aber wozu braucht man die Sekundenanzeige?

Ich brauche in der Taskleiste keine Sekundenanzeige.

> Und wenn wirklich mal
> nötig um Zeiten zu messen, kann man auch eine kleine Batch starten:
>
> @echo off
> if [%1]==[] start "" /min %0 a &goto :eof
>:loop
> set t=%time:~6,2%
> title %t%
> timeout /t 1 >nul
> goto :loop

Oder man startet einfach das in Windows enthaltene "Alarm und Uhr", da hat
man eine Stoppuhr sogar mit Hunderstel-Sekunden.

HR Ernst

unread,
May 1, 2022, 9:55:21 AMMay 1
to
Am Sun, 1 May 2022 15:20:55 +0200 schrieb Thomas Barghahn:

> *Herrand Petrowitsch* meinte:

[...]
>
> Unsinn. Bei korrekter Konfiguration der Office-Pakete (incl. allf.
> PDF-Generatoren) geschieht da gar nichts, ansonsten haetten wir schon
> tausende Klagen am Hals ...

> BTW:
> Wer ist eigentlich "wir"?
>
1+

--
Gruß

HR Ernst

HR Ernst

unread,
May 1, 2022, 9:59:19 AMMay 1
to
Keine Ahnung. Bei Win 10 Pro x64 21H2 Build 19044.1645 funktioniert´s
(noch).

Win 11 sagt, meine Kisate sei für diesen Schrott (Win 11) nicht geeignet.

--
Gruß

HR Ernst

Thomas Barghahn

unread,
May 1, 2022, 11:33:56 AMMay 1
to
*Takvorian* meinte:
> Thomas Barghahn schrieb:

[...]

>> Ich schrieb ja schon, dass es um die *Erkennung und nicht* um die
>> *Formatierung* geht.

> Ja:

>| So wird bspw. in Excel kein Datum mehr erkannt (Datum wird zu Text)

> Inwiefern wird das Datum nicht mehr erkannt, wenn es sich von
> 01.05.2022 nach 01,05,2022 ändert? Und inwiefern wurde es dadurch zu Text?

Öffne Excel mit den Standardeinstellungen (Datum) von Windows.
# Alle Zellen haben jetzt das Format "Standard"
- ziehe die Spalte "A" richtig breit, damit du später den Unterschied
erkennst <https://www.barghahn-online.de/Pictures/Excel_Spalte_A.png>
- schreibe in Zelle "A1" das heutige Datum in der Form "1.5.2022" (ohne
Anführungszeichen)
<https://www.barghahn-online.de/Pictures/Datum_in_A1.png>
- nimm die Zelle nun "in die Hand" - rechts unten mit linker Maustaste -
und ziehe sie auf die Zelle "A3"
<https://www.barghahn-online.de/Pictures/Zelle_A1_zu_A3.png>

Schau genau hin! Das Datum steht *in allen Zellen rechtsbündig*!
Weiterhin wird das Datum beim "Ziehen" genau um *einen Tag* erhöht!
*** *Das ist der Sinn einer Tabellenkalkulation* ***!

Mache dir nun ein Bild davon oder präge dir diese Situation ein!

*** *Stelle nun das "kurze Datum" wie weiter oben beschrieben um* ***!

Öffne Excel mit /deinen gewünschten Einstellungen/ des "kurzen Datums".
# Alle Zellen haben jetzt das Format "Standard"
- ziehe die Spalte "A" richtig breit, damit du *jetzt* den Unterschied
erkennst <https://www.barghahn-online.de/Pictures/Excel_Spalte_A.png>
- schreibe in Zelle "A1" das heutige Datum in der Form "1.5.2022" (ohne
Anführungszeichen)
<https://www.barghahn-online.de/Pictures/Umstellung_Datum_in_A1.png>
- nimm die Zelle nun "in die Hand" - rechts unten mit linker Maustaste -
und ziehe sie auf die Zelle "A3"
<https://www.barghahn-online.de/Pictures/Umstellung_Zelle_A1_zu_A3.png>

Schau genau hin! Das Datum steht in allen Zellen *linksbündig*!
Weiterhin wird das Datum beim "Ziehen" genau um *ein Jahr* erhöht!
Das ist *nicht* der Sinn einer Tabellenkalkulation!

Erkennst du jetzt den Unterschied?
Soll ich vielleicht noch weitere Beispiele bringen?

Vielleicht befragst du auch einmal den Experten Herrn Herrand Petrowitsch,
welcher diesbezüglich und bestimmt nähere Auskünfte zu Konfigurationen
von MS-Office-Paketen geben kann. ;-)
Allerdings ist Herr Herrand Petrowitsch nicht einmal in der Lage seinen
eigenen Newsreader korrekt zu konfigurieren ... - mein ja nur.

Thomas 😷 💉︎💉︎💉︎ ✔️
--
== S E N D E Z E I T ============
DATUM : SONNTAG, 01. MAI 2022
UHRZEIT: 17:33:47 (MESZ)

Gunther Lepski

unread,
May 1, 2022, 11:48:36 AMMay 1
to
> Von: Takvorian <>

> Wer will, kann in Win 10 mit einer Windows-Einstellung auch noch die
> Sekunden in der Taskleiste anzeigen lassen, dazu braucht man keine
> Fremd-Software. In Win 11 hingegen scheint es nicht mehr möglich.
> Das für 10 wirksame "ShowSecondsInSystemClock" funktioniert nicht.

Wenn du diesen Eintrag meinst:

[HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Ad
vanced]
"ShowSecondsInSystemClock"=dword:00000001

der funktioniert unter Win 11 Pro sehr wohl.
Die Sekunden werden sofort angezeigt (ohne Explorer-Neustart oder
Log-Out + Log-In).

--
Grüße aus Schwaben

Gunther


Manfred Hamernik

unread,
May 1, 2022, 4:53:26 PMMay 1
to
*HR Ernst*:
> Am Sun, 1 May 2022 10:50:07 +0200 schrieb Manfred Hamernik:
>> *HR Ernst*:

[Sekundenanzeige in der Taskleiste]
>>> Ich nehme dafür seit XP-Zeiten das portable T-Clock Redux.
>>> https://github.com/White-Tiger/T-Clock
>>> Damit kann ich sogar die Zeit mit Sekunden (10:01:08) und darunter
>>> So, 01.05.2022 anzeigen lassen mit Code: H:nn:ss\nddd, dd.mm.yy
>>
>> Und das funktioniert mit Windows 11?
>
> Keine Ahnung. Bei Win 10 Pro x64 21H2 Build 19044.1645 funktioniert´s
> (noch).

Du hast aber schon gelesen dass es in diesem Thread um Win 11 geht, oder?

Herbert Kleebauer

unread,
May 1, 2022, 5:47:22 PMMay 1
to
On 01.05.2022 15:32, Takvorian wrote:

>> Und wenn wirklich mal
>> nötig um Zeiten zu messen, kann man auch eine kleine Batch starten:
>>
>> @echo off
>> if [%1]==[] start "" /min %0 a &goto :eof
>>:loop
>> set t=%time:~6,2%
>> title %t%
>> timeout /t 1 >nul
>> goto :loop
>
> Oder man startet einfach das in Windows enthaltene "Alarm und Uhr", da hat
> man eine Stoppuhr sogar mit Hunderstel-Sekunden.

Es ging doch darum, dass man die Sekundenanzeige in der Taskleiste
hat und nicht um eine Uhr auf dem Desktop (die Platz braucht und
durch andere Fenster verdeckt sein kann).

Stefan Kanthak

unread,
May 1, 2022, 6:05:01 PMMay 1
to
"Herbert Kleebauer" <kl...@unibwm.de> schrieb:
IGITT, wie ungeschickt und kap0tt!

0. sollte %1 ganz trivial Leerzeichen, vom Kommandointerpreter
missbrauchte Sonderzeichen wie &, |, ^, < und > oder einfach nur
eine ] enthalten, dann passiert Folgendes:

| C:\Users\Stefan>if [x y]==[] echo *
| "y]==[]" kann syntaktisch an dieser Stelle nicht verarbeitet werden.

Bill Bo^WGates und seine Kumpane haben zum Einschluss von Zeichen-
ketten das " vorgesehen und dessen Missbrauch in Dateinamen
ausgeschlossen!

Korrekt ist IF "%~1" == "" ...

1. dito bei %0.

Korrekt ist dort "~%0"

2. die (UEBERFLUESSIGE) Umgebungsvariable t bleibt nach dem Ende
dieses Machwerks erhalten.

| title %time:~6,2%

Alternativ: SETLOCAL

Koennen die BLUTIGEN und ganz offensichtlich AHNUNGSLOSEN Anfaenger
bitte ENDLICH aufhoeren, ihre blutigen Anfaengerfehler zu verbreiten?

Stefan
--
<https://www.duden.de/rechtschreibung/Kanthaken>

Stefan Kanthak

unread,
May 1, 2022, 6:05:02 PMMay 1
to
"Gunther Lepski" <dead.m...@freenet.de> schrieb:

> [HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Ad
> vanced]

Von schwachsinnig kaputter Saftware zerbrochene Zeilen sind UEBEL!

> "ShowSecondsInSystemClock"=dword:00000001
>
> der funktioniert unter Win 11 Pro sehr wohl.
> Die Sekunden werden sofort angezeigt (ohne Explorer-Neustart oder
> Log-Out + Log-In).
>
> --
> Grüße aus Schwaben

Die sollten sparsamer mit ihren Akkus umgehen bzw. ihre CPU lieber
oefter schlafen lassen:
<https://devblogs.microsoft.com/oldnewthing/20220411-00/?p=106456>

Stefan
--
<https://www.duden.de/rechtschreibung/Kanthaken>

Franklin Schiftan

unread,
May 1, 2022, 11:15:38 PMMay 1
to
Am 2022-05-01 um 23:58 schrieb Stefan Kanthak:

> Die sollten sparsamer mit ihren Akkus umgehen bzw. ihre CPU lieber
> oefter schlafen lassen:
> <https://devblogs.microsoft.com/oldnewthing/20220411-00/?p=106456>

Interessanter Artikel, danke.
Ich nehme an, dass das im Prinzip genauso bezüglich des Akku-Verbrauches
bei Smartphones gilt, oder? Ich habe nämlich dort auch ein
Uhrzeit-Widget mit Sekunden-Anzeige (vermutlich wirkt sich das aber nur
dann auf den Akku-Verbrauch aus, sobald der Bildschirm auch
eingeschaltet ist, oder?).

Ich fand die Sekunden-Anzeige - egal ob am PC oder Smartphone - insoweit
bislang eigentlich immer ganz hilfreich, als man daran immer ganz gut -
und vor allem auch sehr bald - erkennen konnte, ob ein Gerät vielleicht
"abgestürzt" ist oder so.

Übrigens, das Lüftergeräusch meines Notebooks hat sich nach Abschalten
der Sekunden-Anzeige bislang überhaupt nicht verändert ....
möglicherweise ist die Auswirkung / CPU-Ersparnis auch nur sehr gering?

> Stefan

.... und tschüss

Franklin


Thomas Niering

unread,
May 2, 2022, 12:26:58 AMMay 2
to

Hallo Thomas,

Thomas Barghahn <Th.Ba...@t-online.de> wrote:
> - schreibe in Zelle "A1" das heutige Datum in der Form "1.5.2022" (ohne
> Anführungszeichen)
> <https://www.barghahn-online.de/Pictures/Umstellung_Datum_in_A1.png>

Mhm, mit Punkt geb ich das Datum eigentlich nie ein, ich benutz dazu immer
den Ziffernblock und geb da einfach "1/5/22" ein...

> Weiterhin wird das Datum beim "Ziehen" genau um *ein Jahr* erhöht!
> Das ist *nicht* der Sinn einer Tabellenkalkulation!

Ich geh mal davon aus, dass du das Zahlenformat auf "DD,MM,YYYY"
umgestellt hattest. Dann erkennt Excel kein Format "DD.MM.YYYY" als Datum.

Ciao Thomas

Arno Welzel

unread,
May 2, 2022, 4:31:08 AMMay 2
to
Takvorian:

> Moinsens,
>
> für alle, die die knappe Datumsanzeige in Win 11 nervt:
> https://www.askvg.com/tip-customize-date-and-time-in-windows-11-taskbar-clock/
> Um z.B. von "30.04.2022" auf "Samstag, 30.04.2022" zu kommen, wäre das Feld
> "Datum kurz" in deutschen Windosen zu ändern auf:
> TTTT, TT.MM.JJJJ
> usw....
> Fröhliches Ändern.

Guten Morgen!

Die Anzeige ist nicht nur in Windows 11 so - auch Windows 10 zeigt
standardmäßig das Datum als TT.MM.JJJJ an und die im Artikel
beschriebene Methode funktioniert schon seit Windows Vista so.
Dummerweise bezieht sich das dann aber eben nicht nur auf die Taskbar,
sondern ALLE Stellen im System, wo ein Datum im Format "Datum kurz"
benutzt wird - als z.B. auch im Explorer.


--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de

Arno Welzel

unread,
May 2, 2022, 4:32:00 AMMay 2
to
Marcel Logen:

> Takvorian in de.comp.os.ms-windows.misc:
>
>> Um z.B. von "30.04.2022" auf "Samstag, 30.04.2022" zu kommen, wäre das Feld
>> "Datum kurz" in deutschen Windosen zu ändern auf:
>> TTTT, TT.MM.JJJJ
>> usw....
>> Fröhliches Ändern.
>
> Danke. Ich werde es wohl mal mit "TTT.TT.MM.JJJJ" versuchen. Der
> volle Tagesname ist mir zu lang.
>
> Die Frage ist aber, ob sich das nicht (ungewollt) anderswo auch
> auswirkt.

Ja, tut es. Eben überall, wo "Datum kurz" benutzt wird. Das ist nicht
nur in der Datumsanzeige der Taskleiste so.

Arno Welzel

unread,
May 2, 2022, 5:15:15 AMMay 2
to
Takvorian:
Die Anzeige von Sekunden wurde bewusst entfernt, da jeder Prozess, der
regelmäßg aktiv auf dem Bildschirm Dinge aktualisieren muss, zusätzliche
CPU-Zeit und Energie verbraucht.

Das zuständige Team der Windows-Entwicklung hat allerdings entschieden,
dass Prozesse, die die CPU ständig in Anspruch nehmen, nur für zwingend
notwendige Dinge vorbehalten sein sollten, wie z.B. die Sicherstellung
einer ruckelfreien Anzeige von Videos. Die Anzeige von Sekunden wurde
als nicht zwingend notwendig eingestuft.

Siehe auch:

<https://devblogs.microsoft.com/oldnewthing/20220411-00/?p=106456>

Arno Welzel

unread,
May 2, 2022, 5:17:11 AMMay 2
to
Stefan Kanthak:

[...]
> Koennen die BLUTIGEN und ganz offensichtlich AHNUNGSLOSEN Anfaenger
> bitte ENDLICH aufhoeren, ihre blutigen Anfaengerfehler zu verbreiten?

Nein, können sie nicht. Damit wirst Du leben müssen. Anfänger gibt es
immer. Niemand wird als Windows-Profi geboren.

Arno Welzel

unread,
May 2, 2022, 5:27:53 AMMay 2
to
Franklin Schiftan:

> Am 2022-05-01 um 23:58 schrieb Stefan Kanthak:
>
>> Die sollten sparsamer mit ihren Akkus umgehen bzw. ihre CPU lieber
>> oefter schlafen lassen:
>> <https://devblogs.microsoft.com/oldnewthing/20220411-00/?p=106456>
>
> Interessanter Artikel, danke.
> Ich nehme an, dass das im Prinzip genauso bezüglich des Akku-Verbrauches
> bei Smartphones gilt, oder? Ich habe nämlich dort auch ein
> Uhrzeit-Widget mit Sekunden-Anzeige (vermutlich wirkt sich das aber nur
> dann auf den Akku-Verbrauch aus, sobald der Bildschirm auch
> eingeschaltet ist, oder?).

Ja. Denn auch da müsste die CPU einmal pro Sekunde aufwachen, um die
Anzeige zu aktualisieren.

> Ich fand die Sekunden-Anzeige - egal ob am PC oder Smartphone - insoweit
> bislang eigentlich immer ganz hilfreich, als man daran immer ganz gut -
> und vor allem auch sehr bald - erkennen konnte, ob ein Gerät vielleicht
> "abgestürzt" ist oder so.

Wenn man mit dem Gerät arbeitet, merkt man auch so, wenn es abgestürzt
ist. Dazu braucht man keine sich ständig ändernde Anzeige. Und Geräte
wie Smartphones, zeigen bei Nichtbenutzung üblicherweise *nichts* an,
außer evtl. über eine blinkende LED für neue Nachrichten o.Ä., wobei das
LED-Blinken auch ohne aktive CPU möglich ist - das übernimmt ein Chip,
der das autonom erledigt, sobald er einmal damit beauftragt wurde. Auch
bei Always-On-Displays mit OLED wird üblicherweise nicht jede Sekunde
aktualisiert sondern nur alle 30-60 Sekunden die Anzeige verschoben,
damit sie sich nicht "einbrennt" im Display.

> Übrigens, das Lüftergeräusch meines Notebooks hat sich nach Abschalten
> der Sekunden-Anzeige bislang überhaupt nicht verändert ....
> möglicherweise ist die Auswirkung / CPU-Ersparnis auch nur sehr gering?

Ja.

HR Ernst

unread,
May 2, 2022, 6:08:47 AMMay 2
to
Am Sun, 1 May 2022 22:54:09 +0200 schrieb Manfred Hamernik:

> *HR Ernst*:
>> Am Sun, 1 May 2022 10:50:07 +0200 schrieb Manfred Hamernik:
>>> *HR Ernst*:
>
> [Sekundenanzeige in der Taskleiste]
>>>> Ich nehme dafür seit XP-Zeiten das portable T-Clock Redux.
>>>> https://github.com/White-Tiger/T-Clock
>>>> Damit kann ich sogar die Zeit mit Sekunden (10:01:08) und darunter
>>>> So, 01.05.2022 anzeigen lassen mit Code: H:nn:ss\nddd, dd.mm.yy
>>>
>>> Und das funktioniert mit Windows 11?
>>
>> Keine Ahnung. Bei Win 10 Pro x64 21H2 Build 19044.1645 funktioniert´s
>> (noch).
>
> Du hast aber schon gelesen dass es in diesem Thread um Win 11 geht, oder?
>
> Gruß, Manfred

Ist Win 11 so gravierend verschieden zu Win 10? Dann will ich es nie
haben!

--
Gruß

HR Ernst

Heinrich Feierabend

unread,
May 2, 2022, 6:13:30 AMMay 2
to
Am 02.05.2022 um 11:17 schrieb Arno Welzel:
> Stefan Kanthak:
>
> [...]
>> Koennen die BLUTIGEN und ganz offensichtlich AHNUNGSLOSEN Anfaenger
>> bitte ENDLICH aufhoeren, ihre blutigen Anfaengerfehler zu verbreiten?
>
> Nein, können sie nicht. Damit wirst Du leben müssen. Anfänger gibt es
> immer. Niemand wird als Windows-Profi geboren.
>
>
doch: Stefan. Als er das erste Mal die Augen öffnete sah er ein Window.

Herbert Kleebauer

unread,
May 2, 2022, 6:23:34 AMMay 2
to
On 01.05.2022 23:53, Stefan Kanthak wrote:

>> @echo off
>> if [%1]==[] start "" /min %0 a &goto :eof
>> :loop
>> set t=%time:~6,2%
>> title %t%
>> timeout /t 1 >nul
>> goto :loop
>
> IGITT, wie ungeschickt und kap0tt!

Wenn man keine Ahnung von Batch Programmen hat, dann
sollte man auch nicht versuchen sie zu verstehen, sondern
sie einfach nur ausführen.


> 0. sollte %1 ganz trivial Leerzeichen, vom Kommandointerpreter
> missbrauchte Sonderzeichen wie &, |, ^, < und > oder einfach nur
> eine ] enthalten, dann passiert Folgendes:

Wenn du dir das Programm angesehen hättest, hättest du gesehen,
dass %1 entweder leer oder nur den wert a haben kann.


> | C:\Users\Stefan>if [x y]==[] echo *
> | "y]==[]" kann syntaktisch an dieser Stelle nicht verarbeitet werden.

Erkläre mir bitte mal wie [%1] gleich [x y] sein kann. Da
Leerzeichen die Parameter trennen, kann ein Leerzeichen nie
Teil eines Parameters sei. Und wenn du den Parameter als "x y"
angibst, dann erhätst du:

if ["x y"]==[] echo *

und das gibt keinen Fehler. Also hier kein Halbwissen wiedergeben,
sondern einfach testen.


Jede Funktion hat einen Definitionsbereich und wenn man sich an
den hält, funktioniert es auch und wenn nicht, kann irgendwas
passieren.

>
> Bill Bo^WGates und seine Kumpane haben zum Einschluss von Zeichen-
> ketten das " vorgesehen und dessen Missbrauch in Dateinamen
> ausgeschlossen!
>
> Korrekt ist IF "%~1" == "" ...

Was soll daran mehr korrekt sein? Alles hat seinen Definitionsbereich
und außerhalb dessen kann es halt schief gehen.

Nimm diese einfache test.bat:

@echo off
IF "%~1" == "" echo Bitte Parameter eingeben
pause


und dann ruf sie mit folgendem Parameter aus:

test.bat a"=="a" echo ""&dir.&echo.

Da können dir dann auch "Bill Bo^WGates und seine Kumpane"
nicht helfen.


> 2. die (UEBERFLUESSIGE) Umgebungsvariable t bleibt nach dem Ende
> dieses Machwerks erhalten.

Da bleibt gar nichts erhalten weil mit "start" eine neue Instanz
von cmd.exe gestartet wird und erst dort wird t gesetzt.


> Koennen die BLUTIGEN und ganz offensichtlich AHNUNGSLOSEN Anfaenger
> bitte ENDLICH aufhoeren, ihre blutigen Anfaengerfehler zu verbreiten?

Ich hab vermutlich schon batch-Code geschrieben, da hast du noch gar
keinen PC gehabt. Du darfst einfach nicht alles glauben, was dir
"Bill Bo^WGates und seine Kumpane" erzählen, sondern einfach mal
selbst was machen.

Takvorian

unread,
May 2, 2022, 7:44:46 AMMay 2
to
Gunther Lepski schrieb:
Ich hatte es nur gelesen, dass es angeblich in Win 11 wirkungslos sei.
OK, eigener Test: keine Sekunden sichtbar, weder sofort noch nach Neustart.
Win 11 Pro 22000.652

Takvorian

unread,
May 2, 2022, 8:55:18 AMMay 2
to
Thomas Barghahn schrieb:

> Erkennst du jetzt den Unterschied?

Ja, ist wie von dir beschrieben. Ist allerdings nur eine Frage des
verwendeten Zeichens. Wie gerade erwähnt: Wenn man / verwendet, ist es
wieder wie vorher. Sofern man eh immer / verwendete, bemerkt man die
Änderung nicht. Klar ist jedenfalls: die Änderung wirkt sich in Office aus.

Takvorian

unread,
May 3, 2022, 6:14:52 AMMay 3
to
Christian @Soemtron schrieb:

> Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> schrieb:

>> Die Anzeige ist nicht nur in Windows 11 so - auch Windows 10 zeigt
>> standardmäßig das Datum als TT.MM.JJJJ an und die im Artikel
>> beschriebene Methode funktioniert schon seit Windows Vista so.
>> Dummerweise bezieht sich das dann aber eben nicht nur auf die
>> Taskbar, sondern ALLE Stellen im System, wo ein Datum im Format
>> "Datum kurz" benutzt wird - als z.B. auch im Explorer.
>
> Eben. Leider ist dieser Tip nur für eine begrenzte Zielgruppe brauchbar
> und ansonsten Murks.

Das ist normal. Die meisten Tipps dieser Welt sind immer nur für eine
begrenzte Zielgruppe brauchbar. Was der eine liebt, ist für den anderen
unbrauchbar.

> Ich habe auch lange vergeblich nach einer
> Einstellmöglichkeit gesucht und letztlich "T-Clock" als das kleinere Übel
> gefunden, um meine Wunschanzeige der Art "Mo, 2.05. 9:23" zu realisieren,
> ohne das System an anderen Stellen zu vermurksen.

Die bisher genannten Beispiele kann man aber kaum als Murks bezeichnen.
Auch eine Anzeige im Explorer wie "Mo. 2.05.2022" kann man nicht generell
als "vermurkst" bezeichnen. Welche Stellen würde jeder User als vermurkst
bezeichnen?

Takvorian

unread,
May 3, 2022, 8:09:30 AMMay 3
to
Thomas Barghahn schrieb:

> Das Datum steht in allen Zellen *linksbündig*!

Ergänzung:
Wenn man "Datum kurz" in Windows so ändert, dass der Wochentag nicht am
Anfang, sondern am Ende erscheint, z.B. "TT.MM.JJJJ TTT", dann tritt das von
dir geschilderte Problem in Excel auch dann nicht auf, wenn man das Datum
mit Punkten eingibt. Das Feld wird automatisch als Datumsfeld eingerichtet.

Thomas Barghahn

unread,
May 4, 2022, 12:28:30 PMMay 4
to
*Takvorian* meinte:
Das ist alles richtig! Problematisch bleibt schlussendlich der
Datenaustausch zwischen Computern bis hin zum Finanzamt.

/DAS/ ist das, was ich bei solchen Umstellungen zu bedenken gebe.

Thomas 😷 💉︎💉︎💉︎ ✔️
--
== S E N D E Z E I T ==============================
DATUM : MITTWOCH, 04. MAI 2022
UHRZEIT: 18:28:22 (MESZ)
== Heute: Internationaler Tag der Feuerwehrleute ==

Gunther Lepski

unread,
May 5, 2022, 2:38:48 PMMay 5
to
> Von: Takvorian <>
> Bereitgestellt: Montag, 2. Mai 2022 13:45
> Bereitgestellt in: de.comp.os.ms-windows.misc
> Unterhaltung: Win 11 - Datum in Taskleiste
> Betreff: Re: Win 11 - Datum in Taskleiste
>
> Gunther Lepski schrieb:
>
> >> Von: Takvorian <>
> >> In Win 11 hingegen scheint es nicht mehr möglich.
> >> Das für 10 wirksame "ShowSecondsInSystemClock" funktioniert
> nicht.
> >
> > Wenn du diesen Eintrag meinst:
> >
> [HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersi
> on\Explorer\] "ShowSecondsInSystemClock"=dword:00000001
> >
> > der funktioniert unter Win 11 Pro sehr wohl.
> > Die Sekunden werden sofort angezeigt (ohne Explorer-Neustart
> oder
> > Log-Out + Log-In).
>
> Ich hatte es nur gelesen, dass es angeblich in Win 11 wirkungslos sei.
> OK, eigener Test: keine Sekunden sichtbar, weder sofort noch nach
> Neustart.
> Win 11 Pro 22000.652

Interessant! Ich kann mit diesem Wert die Sekunden ein- und ausschalten.
Windows 11 Pro
Version 21H2 (Build 22000.650)

Takvorian

unread,
May 6, 2022, 7:06:31 AMMay 6
to
Gunther Lepski schrieb:

>> Ich hatte es nur gelesen, dass es angeblich in Win 11 wirkungslos sei.
>> OK, eigener Test: keine Sekunden sichtbar, weder sofort noch nach
>> Neustart.
>> Win 11 Pro 22000.652
>
> Interessant! Ich kann mit diesem Wert die Sekunden ein- und ausschalten.
> Windows 11 Pro
> Version 21H2 (Build 22000.650)

Mein erster Versuch war mit "ShowSecondsInSystemClock" alleine, da tat sich
nichts, auch nach Neustart nicht. Dann spaßeshalber noch "Uhrzeit kurz" auf
"HH:mm:ss" geändert, auch nichts. Soll man auch noch an der Größe der
Taskleiste rumbasteln, was Win 11 derzeit ja nicht erlaubt?
Könnte auch sein, dass ich irgendwo sonst eine Einstellung habe, von der
diese Einstellung abhängig ist...

Matthias Berke

unread,
May 6, 2022, 7:27:38 AMMay 6
to
Am 01.05.2022 um 13:48 schrieb Herbert Kleebauer:

> @echo off
> if [%1]==[] start "" /min %0 a &goto :eof
> :loop
> set t=%time:~6,2%
> title %t%
> timeout /t 1 >nul
> goto :loop

geile Idee 😁

--
mfg
Matthias Berke

Takvorian

unread,
May 6, 2022, 11:01:13 AMMay 6
to
Herbert Kleebauer schrieb:
Auch dieses Skript lässt hier in der Taskleiste keine Sekundenanzeige
erscheinen. In der Taskleiste sieht man lediglich, dass cmd.exe aktiv ist
und wenn man darauf zeigt, sieht man im Vorschaufenster oben links die
Sekunden hochzählen. Soll das ernsthaft der gewünschte Effekt sein? ;-)

Herbert Kleebauer

unread,
May 6, 2022, 12:48:07 PMMay 6
to
On 06.05.2022 17:00, Takvorian wrote:

>>>> @echo off
>>>> if [%1]==[] start "" /min %0 a &goto :eof
>>>>:loop
>>>> set t=%time:~6,2%
>>>> title %t%
>>>> timeout /t 1 >nul
>>>> goto :loop


> Auch dieses Skript lässt hier in der Taskleiste keine Sekundenanzeige
> erscheinen. In der Taskleiste sieht man lediglich, dass cmd.exe aktiv ist
> und wenn man darauf zeigt, sieht man im Vorschaufenster oben links die
> Sekunden hochzählen. Soll das ernsthaft der gewünschte Effekt sein? ;-)

Dann hast du vielleicht so viele CMD Fenster offen, dass gar nicht
mehr jedes einen Eintrag in der Taskleiste hat, sondern es nur einen
Gruppeneintrag gibt. Oder du hast insgesamt so viel Fenster offen, dass
die Einträge so schmal sind, dass neben dem CMD Bildchen keine zwei
Ziffern mehr Platz haben.

Takvorian

unread,
May 7, 2022, 4:44:59 AMMay 7
to
Herbert Kleebauer schrieb:
Weder noch, es ist gar nichts offen. In der Taskleiste sind lediglich
18 Icons fest verankert, mehr nicht. Genug Platz für die Darstellung
weiterer Icons ist also da. Aber irgendwie passt das ja zu der Tatsache,
dass "ShowSecondsInSystemClock" in Win 11 nicht mehr funktioniert.
Darüber ärgern sich ja aktuell viele Leute, wie man an den wütenden
Kommentaren hier sieht:
https://techcommunity.microsoft.com/t5/report-an-issue/windows-11-cannot-show-seconds-on-taskbar-clock/m-p/2825214
Hier geht's ebenfalls nicht, deshalb war ich verwundert, als hier jemand
schrieb, es funktioniere noch.

Takvorian

unread,
May 7, 2022, 4:56:43 AMMay 7
to
Takvorian schrieb:

> Hier geht's ebenfalls nicht, deshalb war ich verwundert, als hier jemand
> schrieb, es funktioniere noch.

Hier hat jemand via Process Monitor Folgendes entdeckt:
------------------------------------
however a quick experiment with "Process Monitor" shows that in Windows 10,
as expected, the key
HKCU\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced\ShowSecondsInSystemClock
is checked but under Windows 11 it is not.+
It's not a case of the registry path having changed, it's just that
Explorer.exe for Windows 11 simply does not check for
ShowSecondsInSystemClock anywhere in the registry.
---------------------------------------
https://www.reddit.com/r/Windows11/comments/oa0dzn/show_seconds_in_taskbar_clock_insider_build/

Stefan Kanthak

unread,
May 7, 2022, 6:04:12 AMMay 7
to
"Matthias Berke" <mberke...@gmx.de> schrieb:

> Am 01.05.2022 um 13:48 schrieb Herbert Kleebauer:
>
>> @echo off
>> if [%1]==[] start "" /min %0 a &goto :eof
>> :loop
>> set t=%time:~6,2%
>> title %t%
>> timeout /t 1 >nul
>> goto :loop
>
> geile Idee

Die "Geilheit" solcher Machwerke kannst Du am eigenen Kaputter erleben;
starte eine Eingabeaufforderung und fuehre folgende Kommandos aus:

SET T=irgendwas, das Du spaeter noch gebraucht haben wolltest
SET T
CALL datei.bat irgendwas

Nach dem Abbruch der Endlosschleife durch Strg+C weiter mit

SET T
1>timeout.bat ECHO SET /A ~2147483647 %% ~1
1>timeout.cmd ECHO RMDIR /S %USERPROFILE% (mit /Q wird's schoener!)
CALL dateiname.bat

Falls der Kommandoprozessor mit /V:ON aufgerufen wurde:

SET "T=Matthias&Berke"
CALL datei.bat ^!T^!

Soll ich mit weiteren Varianten fortfahren?
Beispielsweise Drag&Drop von Dateien mit Namen wie TMP&&Calc o.ae.
auf solche Skripts?

Stefan

JFTR: timeo danaos et dona ferentes
--
<https://www.duden.de/rechtschreibung/Kanthaken>

Herbert Kleebauer

unread,
May 7, 2022, 8:18:39 AMMay 7
to
On 07.05.2022 10:44, Takvorian wrote:
> Herbert Kleebauer schrieb:
>
>> On 06.05.2022 17:00, Takvorian wrote:
>>
>>>>>> @echo off
>>>>>> if [%1]==[] start "" /min %0 a &goto :eof
>>>>>>:loop
>>>>>> set t=%time:~6,2%
>>>>>> title %t%
>>>>>> timeout /t 1 >nul
>>>>>> goto :loop

>>> Auch dieses Skript lässt hier in der Taskleiste keine Sekundenanzeige
>>> erscheinen.

> Weder noch, es ist gar nichts offen. In der Taskleiste sind lediglich
> 18 Icons fest verankert, mehr nicht. Genug Platz für die Darstellung
> weiterer Icons ist also da.


Jetzt würde mich schon interessieren, was bei dir in der
Taskleiste erscheint, wenn du das Programm durch einen
Doppelklick im Explorer startest. Bei mir steht da das
graphische Konsolensymbol gefolgt von einer zweistelligen
Sekundenanzeige.

> Aber irgendwie passt das ja zu der Tatsache,
> dass "ShowSecondsInSystemClock" in Win 11 nicht mehr funktioniert.

Ich denke, die Microsoft-Entwickler haben doch klar gestellt, dass
das Absicht ist und auch so bleiben soll. Viel mehr stört mich, dass
man die Taskleiste nicht mehr an den linken Rand verlegen kann. Ist
dann wohl die Wiederkehr der 4:3 Monitore.


Herbert Kleebauer

unread,
May 7, 2022, 8:18:43 AMMay 7
to
On 07.05.2022 12:01, Stefan Kanthak wrote:
> "Matthias Berke" <mberke...@gmx.de> schrieb:
>
>> Am 01.05.2022 um 13:48 schrieb Herbert Kleebauer:
>>
>>> @echo off
>>> if [%1]==[] start "" /min %0 a &goto :eof
>>> :loop
>>> set t=%time:~6,2%
>>> title %t%
>>> timeout /t 1 >nul
>>> goto :loop
>>
>> geile Idee
>
> Die "Geilheit" solcher Machwerke kannst Du am eigenen Kaputter erleben;
> starte eine Eingabeaufforderung und fuehre folgende Kommandos aus:

Hast du eigentlich schon mal ein Programm geschrieben?


> SET T=irgendwas, das Du spaeter noch gebraucht haben wolltest
> SET T
> CALL datei.bat irgendwas
>
> Nach dem Abbruch der Endlosschleife durch Strg+C weiter mit
>
> SET T

Wenn du dem Programm, durch Angabe eines Parameters, explizit
die Anweisung gibst, dass es nicht in einer neuen CMD Instanz
laufen soll sondern in der aufrufend CMD Instanz, dann hat
das Programm das natürlich zu respektieren. Das ist z.B.
sinnvoll, wenn du es als Stoppuhr benutzen und den letzten
in %t% gespeicherten Wert später noch weiterverarbeiten willst.


> 1>timeout.bat ECHO SET /A ~2147483647 %% ~1
> 1>timeout.cmd ECHO RMDIR /S %USERPROFILE% (mit /Q wird's schoener!)
> CALL dateiname.bat

Was ist daran besonders, wenn man Befehle umdefiniert?
Nenn das obige Programm start.bat und mache eine stop.bat
mit folgendem Inhalt:

echo del timeout.bat^&exit>timeout.bat

Ein Doppelklick im Explorer startet die Sekundenanzeige und
ein Doppelklick auf stop.bat beendet sie dann wieder.
Dazu muss man nicht ein mal wissen, dass es so was wie CMD.exe
gibt.


> Falls der Kommandoprozessor mit /V:ON aufgerufen wurde:
>
> SET "T=Matthias&Berke"
> CALL datei.bat ^!T^!

Keine Ahnung was du damit sagen willst. Dass man durch
geeignete Wahl der Parameter beliebige Kommandos auch
bei deinem angeblich korrektem:

IF "%~1" == ""

ausführen kann, habe ich dir ja schon gezeigt.


> Soll ich mit weiteren Varianten fortfahren?
> Beispielsweise Drag&Drop von Dateien mit Namen wie TMP&&Calc o.ae.
> auf solche Skripts?

Wenn du jemand ärgern willst, dann gib doch ein:

doskey dir=del *.*

Dann musst du nicht nach irgendwelchen außerhalb des Definitionsbereichs
liegenden Parametern für Batch-Programme suchen. Wenn man einen Hammer
nicht dazu benutzt um einen Nagel in die Wand zu schlagen sonder damit
die Fliege auf dem Bildschirm erschlagen will, dann kann das auch
schief gehen. Das liegt aber nicht am Hammer sondern an der Person
die ihn benutzt.





Takvorian

unread,
May 7, 2022, 9:18:17 AMMay 7
to
Herbert Kleebauer schrieb:

> Jetzt würde mich schon interessieren, was bei dir in der
> Taskleiste erscheint, wenn du das Programm durch einen
> Doppelklick im Explorer startest.

Ich hatte es bisher per Doppelklick auf dem Desktop gestartet, im Explorer
das gleiche Ergebnis: das CMD-Icon, gefolgt von nichts. Üblicherweise ist es
in der Mitte der Icons fest verankert, dann erscheint dort nur der
Unterstrich, zum Zeichen, dass es aktiv ist. Wenn ich es von der Taskleiste
entferne, erscheint es eben neu am rechten Ende, auch ohne Sekundenanzeige.

Friedrich Karl Siebert

unread,
May 7, 2022, 9:18:50 AMMay 7
to
Am 07.05.2022 um 14:18 schrieb Herbert Kleebauer:

> Viel mehr stört mich, dass
> man die Taskleiste nicht mehr an den linken Rand verlegen kann.

Doch, kann man .

--

mit freundlichem Gruß
F.K.

Herbert Kleebauer

unread,
May 7, 2022, 9:44:02 AMMay 7
to
On 07.05.2022 15:18, Friedrich Karl Siebert wrote:
> Am 07.05.2022 um 14:18 schrieb Herbert Kleebauer:
>
>> Viel mehr stört mich, dass
>> man die Taskleiste nicht mehr an den linken Rand verlegen kann.
>
> Doch, kann man .

Du meinst aber nicht diese Art, es nach links zu verlegen:

https://www.youtube.com/watch?v=7M3vRy5SWD4

Oder meinst du externe Software?

Oder weißt du mehr und willst es für dich behalten?

Es dauert hoffentlich noch einige Jahre bis ich umsteigen
muss, vielleicht hat sich Microsoft bis dahin eines Besseren
besonnen.

Friedrich Karl Siebert

unread,
May 7, 2022, 9:53:15 AMMay 7
to
Herbert Kleebauer schrieb:
> On 07.05.2022 15:18, Friedrich Karl Siebert wrote:
>> Am 07.05.2022 um 14:18 schrieb Herbert Kleebauer:
>>
>>> Viel mehr stört mich, dass
>>> man die Taskleiste nicht mehr an den linken Rand verlegen kann.
>> Doch, kann man .
> Du meinst aber nicht diese Art, es nach links zu verlegen:
>
> https://www.youtube.com/watch?v=7M3vRy5SWD4
>
>

Was hast du dagegen?

Trotzdem ist W11 eine Krücke. :-(

Herbert Kleebauer

unread,
May 7, 2022, 10:15:36 AMMay 7
to
On 07.05.2022 15:53, Friedrich Karl Siebert wrote:
> Herbert Kleebauer schrieb:


>>>> Viel mehr stört mich, dass
>>>> man die Taskleiste nicht mehr an den linken Rand verlegen kann.

>>> Doch, kann man .

>> Du meinst aber nicht diese Art, es nach links zu verlegen:
>>
>> https://www.youtube.com/watch?v=7M3vRy5SWD4


>
> Was hast du dagegen?

Vielleicht weil es nur oben und unten funktioniert, links und rechts
gibt es nur eine leere Taskleiste?

Ingo Steinbuechel

unread,
May 7, 2022, 11:06:35 AMMay 7
to
Hallo Herbert,

"Herbert Kleebauer" <kl...@unibwm.de> schrieb:

> Du meinst aber nicht diese Art, es nach links zu verlegen:
>
> https://www.youtube.com/watch?v=7M3vRy5SWD4

zumindest um Startmenü und Taskleiste wie vorher links anzuzeigen,
braucht es keinen Registry-Eingriff. Guckst Du [1]. War hier eine der
ersten Einstellungen nach dem Upgrade.

Gruß Ingo

[1] https://www.giga.de/artikel/windows-11-startmenue-links-anzeigen-so-gehts/

--
Threema - Sicherer und privater Messenger: https://threema.ch/de
Meine Threema-ID: https://threema.id/ZV9BWDXK
Warum Threema? https://warumthreema.de/

Herbert Kleebauer

unread,
May 7, 2022, 11:47:40 AMMay 7
to
On 07.05.2022 17:04, Ingo Steinbuechel wrote:

>> Du meinst aber nicht diese Art, es nach links zu verlegen:
>>
>> https://www.youtube.com/watch?v=7M3vRy5SWD4
>
> zumindest um Startmenü und Taskleiste wie vorher links anzuzeigen,
> braucht es keinen Registry-Eingriff. Guckst Du [1]. War hier eine der
> ersten Einstellungen nach dem Upgrade.

Aber bei den heutigen 16:9 Monitoren ist in der Breite jede Menge
Platz aber in der Höhe fehlt es einfach. Bei einem 30" Monitor ist das
vielleicht kein Problem aber bei einem 14" Laptop schon. Nicht
umsonst werden Zeitungen im Hochformat gedruckt und dann auch
noch die Seite in Hochformat-Spalten aufgeteilt. Für mich gehört
die Taskleiste an die linke Seite, auf den Platz dort kann ich
verzichten. Die fehlende Sekundenanzeige begründen sie ja immerhin
noch mit Leistungseinsparung aber keine Ahnung warum die Taskleiste
jetzt unten sein muss.



Heinrich Feierabend

unread,
May 7, 2022, 12:16:19 PMMay 7
to
auf meinen Note-Netbooks unter W10 habe ich die Taskleiste auch links.

Aber nun meine Frage: kann man den Start-Button irgendwie nach unten
verlegen, also Taskleiste links senkrecht, Startbutton links unten wie
bei waagerecht.

Bei Google habe ich nur gefunden, daß es nicht geht.

Thomas Barghahn

unread,
May 7, 2022, 7:34:24 PMMay 7
to
*Friedrich Karl Siebert* meinte:
> Herbert Kleebauer schrieb:

>> https://www.youtube.com/watch?v=7M3vRy5SWD4

> Was hast du dagegen?
> Trotzdem ist W11 eine Krücke. :-(

Meint ein Ahnungsloser, welcher Windows noch nie verstanden hat!
Im Bezug zum WSL2 kennen solch Typen nur Antworten, die wie folgt
ausschauen:

| From: Friedrich Karl Siebert <[...]>
| Newsgroups: de.test
| Subject: Re: ignore
| Date: Sat, 7 May 2022 09:55:41 +0200
| Message-ID: <news:t558lv$q0cn$1...@gwaiyur.mb-net.net>

*** *Ahnungslos & klugscheißend halt* ***!

Thomas 😷 💉︎💉︎💉︎ ✔️
--
== S E N D E Z E I T ============
DATUM : SONNTAG, 08. MAI 2022
UHRZEIT: 01:34:17 (MESZ)
== +++ Tag der Befreiung ========

Thomas Niering

unread,
May 8, 2022, 2:05:07 AMMay 8
to

Hallo Thomas,

Thomas Barghahn <Th.Ba...@t-online.de> wrote:
> Das ist alles richtig! Problematisch bleibt schlussendlich der
> Datenaustausch zwischen Computern bis hin zum Finanzamt.

Nein, das macht absolut keine Probleme.
Wenn Excel das Datum erkannt hat, wird das als Zahl gespeichert.

Du schickst die Excel-Datei ans FA und die wird dann dort mit den
dortigen Datums-Einstellungen angezeigt. Evtl. passen die Datumsanzeigen
dann zwar nicht mehr in die gewählte Spaltenbreite, aber das war es aber
auch schon...

Ciao Thomas

Friedrich Karl Siebert

unread,
May 8, 2022, 6:59:50 AMMay 8
to
Thomas Barghahn schrieb:
> *Friedrich Karl Siebert* meinte:
>> Herbert Kleebauer schrieb:
>>> https://www.youtube.com/watch?v=7M3vRy5SWD4
>> Was hast du dagegen?
>> Trotzdem ist W11 eine Krücke. :-(
> Meint ein Ahnungsloser, welcher Windows noch nie verstanden hat!
> Im Bezug zum WSL2 kennen solch Typen nur Antworten, die wie folgt
> ausschauen:
>
> | From: Friedrich Karl Siebert <[...]>
> | Newsgroups: de.test
> | Subject: Re: ignore
> | Date: Sat, 7 May 2022 09:55:41 +0200
> | Message-ID: <news:t558lv$q0cn$1...@gwaiyur.mb-net.net>
>
> *** *Ahnungslos & klugscheißend halt* ***!
>
> Thomas 😷 💉︎💉︎💉︎ ✔️

Eine leise Anfrage: kann es sein, dass bei dir im Hinterstübchen ein
Schräubchen  locker ist?

Herbert Kleebauer

unread,
May 8, 2022, 1:12:10 PMMay 8
to
Ich finde den ganz gut da oben. Außerdem braucht man den so
selten und wenn, dann nehme ich meistens die <WIN>-Taste auf
der Tastatur, denn anschließend muss man ja meist sowieso
was eintippen. Aber wenn Google keine Lösung weiß, dann
ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es keine gibt.



Matthias Berke

unread,
May 9, 2022, 5:11:38 AMMay 9
to
Am 07.05.2022 um 14:18 schrieb Herbert Kleebauer:

> Wenn du jemand ärgern willst, dann gib doch ein:
>
> doskey dir=del *.*
>
> Dann musst du nicht nach irgendwelchen außerhalb des Definitionsbereichs
> liegenden Parametern für Batch-Programme suchen. Wenn man einen Hammer
> nicht dazu benutzt um einen Nagel in die Wand zu schlagen sonder damit
> die Fliege auf dem Bildschirm erschlagen will, dann kann das auch
> schief gehen. Das liegt aber nicht am Hammer sondern an der Person
> die ihn benutzt.

Ich finde Dein Script noch immer eine geniale Idee für die Sekundenanzeige.

Für WIN 11 gibt es ja inzwischen für Änderungen/Erweiterungen bei der
Datums- und Uhrzeitanzeige dieses ganz nette Tool
https://www.somepythonthings.tk/programs/elevenclock/
Gibt es auch in Deutsch
https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/elevenclock/


--
mfg
Matthias Berke

Herbert Kleebauer

unread,
May 9, 2022, 5:40:29 AMMay 9