Anwendungen / antikes Sprachsynthese-IC

21 views
Skip to first unread message

Rafael Deliano

unread,
Dec 16, 2019, 6:13:28 AM12/16/19
to
Es ist zwar mehr Jingle Bell Zeit, aber wenn
Retro-Gerät durch Roboter-Stimme den letzten
Schliff erhalten soll:

http://www.embeddedFORTH.de/temp/Fuzzbuster.pdf

Bezugsquelle:
https://www.ebay.com/itm/General-instrument-sp0264-021-speech-synthesizer-ic/323985540582?hash=item4b6f0b05e6:g:rO8AAOSwi1Zd1Bif

Hier hat ihn jemand in Betrieb:
https://www.youtube.com/watch?v=RN3CMiLKoV8

MfG JRD

Andreas Bockelmann

unread,
Dec 18, 2019, 7:05:51 AM12/18/19
to
Rafael Deliano schrieb:
Anhand der Beschreibung würde ich das nicht als Sprachsynthese ansehen. Das
schient ein Wavetable-Player zu sein.
für Sprachsynthese erwarte ich eine Bibliothek von Phonemen mit der ich
Sprache zusammensetzen kann. Auf dem C64 hatte ich die Software SAM
(Software Automatic Mouth). Die konnte amerikanisch-englischen Text in
Phoneme übersetzen und ausgeben. Alternativ konnte man die Software auch
direkt mit Lautsprache (Phonemen) füttern. Noch im Studium war der Spruch
"Skies droahf!" geläufig. Das Ergebnis wenn man ihm den Test "Scheiß drauf!"
zum Aussprechen gab.

Aber das IC da oben ist lame.


--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann

Bernd Laengerich

unread,
Dec 18, 2019, 7:32:11 AM12/18/19
to
Am 18.12.2019 um 13:02 schrieb Andreas Bockelmann:

> Sprache zusammensetzen kann. Auf dem C64 hatte ich die Software SAM (Software
> Automatic Mouth). Die konnte amerikanisch-englischen Text in Phoneme
> übersetzen und ausgeben.

Und das auch mit recht mäßigem Erfolg. Dafür hatte die Software ein extra
"Phonem" für "commodore sixtyfour", das war halbwegs verständlich :)

Bernd

Rafael Deliano

unread,
Dec 18, 2019, 10:57:51 AM12/18/19
to
> Das schient ein Wavetable-Player zu sein.

Der SP0264 / SP0256 / SP0250 ist ein Vokaltraktsystem:
http://www.embeddedFORTH.de/temp/sp0250.pdf
http://www.embeddedFORTH.de/temp/sp0256.pdf

> für Sprachsynthese erwarte ich eine Bibliothek
> von Phonemen mit der ich Sprache zusammensetzen kann.

Sprachsynthese ist ein breiterer Begriff.

> das IC da oben ist lame.

Mal wieder auf Niveau der hiesigen newsgroup
angekommen ? D.h. unerfreulicher Umgangston
kombiniert mit mangelndem Wissen.
Das IC ist historisch, Stand ca. 1980. Nicht
jeder muß das mögen.

MfG JRD

jpit...@gmail.com

unread,
Jun 19, 2020, 3:37:53 PM6/19/20
to
Tja Rafael, hab es gerade erst gesehen. Ich muss jetzt meinen SPO256 doch mal irgendwann anwerfen. Das letzte Mal war er wohl vor 30 Jahren unter Strom. Heutzutage nimmt man halt das Internet - eine Alexa - und Libraries. Es ist dann zwar nicht ueberschaubar was wo passiert - aber das ist ja nicht wichtig. Als alter Hardwerker sehe ich das leider anders ... Wo sind die digitalisierten Phonem-Files, wo man das dann auf dem Atduino ablaufen lassen kann?

Rafael Deliano

unread,
Jun 20, 2020, 4:36:21 AM6/20/20
to
> jetzt meinen SPO256 doch mal irgendwann anwerfen.

Wird wohl ein SPO256-AL2 sein.

> Wo sind die digitalisierten Phonem-Files,
> wo man das dann auf dem Atduino ablaufen lassen kann?

Wird es per Definition nicht geben.
Die ICs ( Votrax & SPO246AL2 ) hängen nicht 64
verschiedene Schnippsel aneinander, weil die
Übergänge nicht passen. Ihre Vokaltraktmodelle
interpolieren die Übergänge.
Sinnvolle Alternative wäre deutlich
grössere Anzahl Diphone. War anno 2000 auF PCs
recht populär. Selbst da ist aber Interpolation
immer noch nötig, aber eben zunehmend einfacher.
Das andere Problem ist natürlich, daß
simple Text-To-Speech Systeme ohnehin keine
für praktische Anwendungen geeignete Sprachqualität
erreichen.
Das IC für den Fuzzbuster SP0264-021 hatte deshalb
komplette Worte als Wortschatz für die Anwendung
gespeichert.

MfG JRD



jpit...@gmail.com

unread,
Jul 26, 2020, 12:28:25 PM7/26/20
to
Danke, das erklaert die Situation,
Ich hab auch noch einen Sopeakjet chip, mal sehen was da rauskommt ...
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages