Mainboard soll ohne Einschaltknopf starten

0 views
Skip to first unread message

Rudolf Harras

unread,
Sep 22, 2016, 6:26:20 AM9/22/16
to
Ich habe das Problem, dass bei einem Computer der Einschalt- und Resetknopf
defekt sind. Wenn ich sie abstecke geht alles ganz normal.

Nur: Wie kann man den Computer einschalten?

Das Mainboard ist ein MSI B85-G41 und bietet zwar die Option "Resume on Power
loss" - nur wenn der Computer ordnungsgemäß heruntergefahren wird dann lässt er
sich auch so über den Netzschalter am Netzteil nicht wieder einschalten.

Auch die Optionen "Wake up from S2/3/4 on USB-Mouse" usw. bringen nur etwas,
wenn er in einem Standby-Modus ist. Eine Option wie "Always on" habe ich nicht
gefunden.

Was also nun?

Bertram Schrahder

unread,
Sep 22, 2016, 8:13:51 AM9/22/16
to
seit geraumer zeit (atx zeitalter mindestens) sind atx pwr (power) und
reset als reine taster (a.k.a. kurzschluss) ausgefuehrt.

irgendwo auf dem board gibt es jeweils zwei pins die man verbindet die
bilden den powerknopf und zwei weitere bilden den resetknopf.

also reiner taster, kurz schliessen, auch gerne bueroklammer,
kugelschreiber bleistiftmine etc

laenger (4sekunden plus) auf power ergibt shutdown/poweroff event. reset
ist immer nur kurz und sollte nicht lange geschlossen bleiben soweit ich
weiss.

finde die pins bzw die losen kabel oder defekten schalter schneid die
tasten ab, seitenschneider schere oder sonstwas, lass die enden frei und
halte sie selber kurz oder auch laenger zusammen oder mach
handelsuebliche neue taster ran aus elektromarkt oder sonstwas
passendendes. gleichspannung niederspannung wenige volt.

b

Marcel Mueller

unread,
Sep 22, 2016, 9:16:05 AM9/22/16
to
On 22.09.16 12.26, Rudolf Harras wrote:
> Das Mainboard ist ein MSI B85-G41 und bietet zwar die Option "Resume on Power
> loss" - nur wenn der Computer ordnungsgemäß heruntergefahren wird dann lässt er
> sich auch so über den Netzschalter am Netzteil nicht wieder einschalten.
>
> Auch die Optionen "Wake up from S2/3/4 on USB-Mouse" usw. bringen nur etwas,
> wenn er in einem Standby-Modus ist. Eine Option wie "Always on" habe ich nicht
> gefunden.
>
> Was also nun?

Bei Manchen Mainboards funktioniert es, wenn man einen kleinen Elko
statt des Einschalters ans Mainboard anschließt. Wenn dann der Strom
kommt, ist der Elko leer und verbindet so die beiden Kontakte für eine
kurze Zeit bis er aufgeladen ist. Die Größe muss man ausprobieren, so
Hausnummer 10-100µF.
Die eigentliche Schaltfunktion übernimmt dann eine schaltbare
Steckdosenleiste.


Marcel

Rudolf Harras

unread,
Sep 22, 2016, 11:16:10 AM9/22/16
to
Bertram Schrahder schrieb:

> finde die pins bzw die losen kabel oder defekten schalter schneid die
> tasten ab, seitenschneider schere oder sonstwas, lass die enden frei und
> halte sie selber kurz oder auch laenger zusammen oder mach
> handelsuebliche neue taster ran aus elektromarkt oder sonstwas
> passendendes. gleichspannung niederspannung wenige volt.

Ja, nur:
Zum einen will ich testen ob das überhaupt das Problem ist. (Aber es sieht
momentan stark danach aus).

Und zum anderen frage ich mich ob es nicht passieren kann, dass sich hier
irgendeine elektrische Ladung überträgt und das ganze auslöst. Das ganze Problem
ist sehr seltsam, der Computer resettet ohne Kommentar und als ich den
Reset-Knopf abgesteckt habe, war er zwischendurch plötzlich aus. Seitdem ich
dann auch den Einschaltknopf unmittelbar nach dem Einschalten abstecke scheint
es zu klappen. Kann da etwas schlecht abgeschirmt sein?

Ralph Aichinger

unread,
Sep 22, 2016, 2:51:22 PM9/22/16
to
Rudolf Harras <rudolf...@mailinator.com> wrote:
> Auch die Optionen "Wake up from S2/3/4 on USB-Mouse" usw. bringen nur etwas,
> wenn er in einem Standby-Modus ist. Eine Option wie "Always on" habe ich nicht
> gefunden.
>
> Was also nun?

Wake on LAN?

/ralph

Kay Martinen

unread,
Sep 22, 2016, 3:39:48 PM9/22/16
to
Am 22.09.2016 um 17:16 schrob Rudolf Harras:
> Bertram Schrahder schrieb:
>
>> finde die pins bzw die losen kabel oder defekten schalter schneid die
>> tasten ab, seitenschneider schere oder sonstwas, lass die enden frei und
>> halte sie selber kurz oder auch laenger zusammen oder mach
>> handelsuebliche neue taster ran aus elektromarkt oder sonstwas
>> passendendes. gleichspannung niederspannung wenige volt.
>
> Ja, nur:
> Zum einen will ich testen ob das überhaupt das Problem ist. (Aber es sieht
> momentan stark danach aus).

Dann teste:

Ausschalten. Netzstecker abziehen, dann Reset und Power-Taste ab ziehen
und ein paar minuten warten.
Dann den Netstecker wieder rein. Bleibt er dauerhaft aus? Gut!
Dann mit schmalem Metall-Gegenstand nur die Kontakte der Power-Taster
kurz überbrücken. Geht er an? Bleibt er an? Wenn 2*Ja=Gut.
Dann kurz das gleiche mit den Reset-Pins. Macht er EIN mal einen
Kaltstart? Ja= Gut.

Wenn irgendwas = Nein! Board defekt oder du hast im BIOS etwas
verstellt. Dann Bios-Defaults setzen und obiges erneut probieren.


> Und zum anderen frage ich mich ob es nicht passieren kann, dass sich hier
> irgendeine elektrische Ladung überträgt und das ganze auslöst. Das ganze Problem
> ist sehr seltsam, der Computer resettet ohne Kommentar und als ich den
> Reset-Knopf abgesteckt habe, war er zwischendurch plötzlich aus. Seitdem ich
> dann auch den Einschaltknopf unmittelbar nach dem Einschalten abstecke scheint
> es zu klappen. Kann da etwas schlecht abgeschirmt sein?

Klingt eher nicht danach, kann aber vorkommen. Die 2 Adrigen Drähte sind
gern mal verdrillt. Das sollte aber auch ohne kein Problem sein weil nur
ein Schaltsignal drüber läuft.

Eher sind Mechanische Probleme der Taster der Grund. Die sitzen meist
nicht sehr fest und es kommt vor das ein Taster den anderen mit nimmt.

Löte dir neue Taster an die Leitungen und probiere es damit. Wenn alles
Funktioniert kannst du sie immer noch in der Front montieren.

Kay

--
https://www.linuxcounter.net/cert/224140.png

Rudolf Harras

unread,
Sep 23, 2016, 4:08:05 AM9/23/16
to
Ralph Aichinger schrieb:
Die Option habe ich auch nicht gefunden - was mich sehr wundert...

Kay Martinen

unread,
Sep 23, 2016, 4:41:33 AM9/23/16
to
Am 23.09.2016 um 10:07 schrob Rudolf Harras:
Bei einer Onboard-NIC: Im Bios z.B. unter Embedded Peripherals "WoL
aktivieren" hast du nicht? Die; dort oft nebenstehende; Option LAN-Boot
musst du nicht aktivieren.

Bei einer Externen brauchst du evtl. noch ein zusätzliches Kabel von der
NIC zu einem WoL-Pin auf dem Mainboard. Falls es nicht über den Bus
geht. Evtl. hat deine NIC aber ein Bootrom und meldet beim Booten etwas
wie "Boot Agent" in den man oft mit einer eigenen Tastenkombination
kommt. Evtl. lässt sich dort auch WoL aktivieren. Obwohl dort eher die
LAN-Boot methode (PXE, TFTP...) einstellbar ist.

Aber, wenn du das nur als Umgehung eines Defekten Tasters machen
willst.. würde ich eher den Taster ersetzen. Siehe meinen anderen Post.


Kay
--
https://www.linuxcounter.net/cert/224140.png
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages