ispell, umlaute und

258 views
Skip to first unread message

Steffen Lorch

unread,
Dec 13, 2003, 8:56:06 AM12/13/03
to
Hi Gruppe,

Ich hab mir folgenden Code gegoogelt:

,----
|
| (require 'ispell)
| (add-to-list 'ispell-dictionary-alist
| '("ndeutsch8-15"
| "[a-zA-Z\304\326\334\344\366\337\374]"
| "[^a-zA-Z\304\326\334\344\366\337\374]"
| "[']" t
| ("-C" "-d" "german-new8")
| "~latin1" iso-8859-15))
| ;
| (autoload 'flyspell-mode "flyspell"
| "On-the-fly spelling checking" t)
| (autoload 'global-flyspell-mode "flyspell"
| "On-the-fly spelling" t)
| (add-hook 'html-mode-hook 'flyspell-mode)
| (add-hook 'htm-mode-hook 'flyspell-mode)
| (add-hook 'text-mode-hook 'flyspell-mode)
`----

Leider bricht bei mir der Speller bei Umlauten ab und markiert das Wort
falsch, obwohl es richtig ist.

Die Locale sind so gesetzt:

,----
|
| steffen@lorch-net:~$ locale
| LANG=de_DE@euro
| LC_CTYPE="de_DE@euro"
| LC_NUMERIC="de_DE@euro"
| LC_TIME="de_DE@euro"
| LC_COLLATE="de_DE@euro"
| LC_MONETARY="de_DE@euro"
| LC_MESSAGES="de_DE@euro"
| LC_PAPER="de_DE@euro"
| LC_NAME="de_DE@euro"
| LC_ADDRESS="de_DE@euro"
| LC_TELEPHONE="de_DE@euro"
| LC_MEASUREMENT="de_DE@euro"
| LC_IDENTIFICATION="de_DE@euro"
| LC_ALL=
`----

hab ich was falsch gemacht? Der Speller startet bei Gnus, html und tex
Dokumenten, wie er soll. Aber wie gesagt, dass ist eben ärgerlich -> schon
wieder ;((.

... cu Steff
--
BOFH Excuse #162:

bugs in the RAID

Oliver Scholz

unread,
Dec 13, 2003, 2:41:39 PM12/13/03
to
Steffen Lorch <use...@stlo.de> writes:

[...]


> ,----
> |
> | (require 'ispell)
> | (add-to-list 'ispell-dictionary-alist
> | '("ndeutsch8-15"
> | "[a-zA-Z\304\326\334\344\366\337\374]"
> | "[^a-zA-Z\304\326\334\344\366\337\374]"
> | "[']" t
> | ("-C" "-d" "german-new8")
> | "~latin1" iso-8859-15))

^^^^^^^^^^^

<knurr>Latin 9!</knurr>

[...]


> Leider bricht bei mir der Speller bei Umlauten ab und markiert das Wort
> falsch, obwohl es richtig ist.

Die kurze Erklärung: Die beiden Regexps matchen nur Latin 1 Umlaute.

Ersetze

"[a-zA-Z\304\326\334\344\366\337\374]"

durch
"[[:alpha:]]"
und


"[^a-zA-Z\304\326\334\344\366\337\374]"

durch
"[^[:alpha:]]"


Oliver
--
Oliver Scholz, 23 Frimaire an 212 de la Révolution
Use UTF-8: http://www.cl.cam.ac.uk/~mgk25/unicode.html#linux
http://www.tldp.org/HOWTO/Unicode-HOWTO-1.html#ss1.1

Steffen Lorch

unread,
Dec 13, 2003, 3:42:11 PM12/13/03
to
* once Oliver Scholz <alkib...@gmx.de> wrote:

> <knurr>Latin 9!</knurr>

Gut, dann laß es uns in UFT machen ;)

ich ich hab die Ersetzung duchgeführt, wie Du es gesagt hast (s.u.)

> [...]
>> Leider bricht bei mir der Speller bei Umlauten ab und markiert das Wort
>> falsch, obwohl es richtig ist.
>
> Die kurze Erklärung: Die beiden Regexps matchen nur Latin 1 Umlaute.
>
> Ersetze
> "[a-zA-Z\304\326\334\344\366\337\374]"
> durch
> "[[:alpha:]]"
> und
> "[^a-zA-Z\304\326\334\344\366\337\374]"
> durch
> "[^[:alpha:]]"

(require 'ispell)
(add-to-list 'ispell-dictionary-alist
'("ndeutsch8-15"

"[[:alpha:]]"
"[^[:alpha:]]"


"[']" t
("-C" "-d" "german-new8")
"~latin1" iso-8859-15))

Oder muss ich jetzt latin9 unten reinschreiben?

... cu Steff
--
BOFH Excuse #80:

That's a great computer you have there; have you considered how it would work as a BSD machine?

Oliver Scholz

unread,
Dec 13, 2003, 5:08:09 PM12/13/03
to
Steffen Lorch <use...@stlo.de> writes:

[...]
>
>


> (require 'ispell)
> (add-to-list 'ispell-dictionary-alist
> '("ndeutsch8-15"
> "[[:alpha:]]"
> "[^[:alpha:]]"
> "[']" t
> ("-C" "-d" "german-new8")
> "~latin1" iso-8859-15))
>
> Oder muss ich jetzt latin9 unten reinschreiben?

Nein, iso-8859-15 dürfte richtig sein (ohne dass ich es nachgeprüft
hätte).

Funktioniert es denn noch nicht? Auch nicht nach
`M-x ispell-change-dictionary RET ndeutsch8-15 RET'
?

Simon Krahnke

unread,
Dec 13, 2003, 10:50:52 AM12/13/03
to
* Steffen Lorch <use...@stlo.de> (14:56) schrieb:

Welche Emacs-Version? Welche Ispell-Version?

> Leider bricht bei mir der Speller bei Umlauten ab und markiert das Wort
> falsch, obwohl es richtig ist.

Was sagt `C-u C-x =' zu dem Buchstaben? Irgendwelches Unifying am Werk?

Tritt das Problem bei einfachen Ispell oder bei Flyspell oder bei beiden
auf?

mfg, simon .... [EMACS] im subject wäre nicht schlecht

Steffen Lorch

unread,
Dec 14, 2003, 10:13:06 AM12/14/03
to
* once Simon Krahnke <over...@gmx.li> wrote:

> * Steffen Lorch <use...@stlo.de> (14:56) schrieb:
>
> Welche Emacs-Version? Welche Ispell-Version?

User-Agent: Gnus/5.1003 (Gnus v5.10.3) Emacs/21.3.50 (gnu/linux)

Sorry,... Ich benutze Emacs/21.3.5

>> Leider bricht bei mir der Speller bei Umlauten ab und markiert das Wort
>> falsch, obwohl es richtig ist.

> Was sagt `C-u C-x =' zu dem Buchstaben? Irgendwelches Unifying am Werk?


,----[ ö C-u C-x = ]
|
| character: ö (07566, 3958, 0xf76, U+00F6)
| charset: latin-iso8859-15 (Right-Hand Part of Latin Alphabet 9 (ISO/IEC 8859-15): ISO-IR-203.)
| code point: 118
| syntax: w which means: word
| category: l:Latin
| buffer code: 0x8E 0xF6
| file code: 0x8E 0xF6 (encoded by coding system emacs-mule)
| display: by this font (glyph code)
| -Adobe-Courier-Medium-R-Normal--17-120-100-100-M-100-ISO8859-15 (0xF6)
| .
| There are text properties here:
| fontified t
`----

> Tritt das Problem bei einfachen Ispell oder bei Flyspell oder bei beiden
> auf?

Ich versteht die Frage nicht. Kannst Du mir erläutern, wie ich das
testen kann?

... cu Steff
--
BOFH Excuse #343:

The ATM board has run out of 10 pound notes. We are having a whip round to refill it, care to contribute ?

Simon Krahnke

unread,
Dec 14, 2003, 4:25:50 PM12/14/03
to
* Oliver Scholz <alkib...@gmx.de> (23:08) schrieb:

>> "~latin1" iso-8859-15))
>>
>> Oder muss ich jetzt latin9 unten reinschreiben?
>
> Nein, iso-8859-15 dürfte richtig sein (ohne dass ich es nachgeprüft
> hätte).

Was soll das eigentlich sein? Das IO-Coding-System für den
Ispell-Prozess oder wie?

Ich kämpfe immer noch mit Alignment-Errors, die ich eigentlich jedesmal
bekomme, wenn Ispell über ein Wort meckert, das Non-Latin-1 enthält.

Sonst würde ich mich ja vielleicht mal mit Flyspell auseinandersetzen,
aber so wird das nichts.

mfg, simon .... l

Steffen Lorch

unread,
Dec 15, 2003, 2:56:53 AM12/15/03
to
* once Oliver Scholz <alkib...@gmx.de> wrote:

> Steffen Lorch <use...@stlo.de> writes:
>
> [...]
>>
>>
>> (require 'ispell)
>> (add-to-list 'ispell-dictionary-alist
>> '("ndeutsch8-15"
>> "[[:alpha:]]"
>> "[^[:alpha:]]"
>> "[']" t
>> ("-C" "-d" "german-new8")
>> "~latin1" iso-8859-15))
>>
>> Oder muss ich jetzt latin9 unten reinschreiben?
>
> Nein, iso-8859-15 dürfte richtig sein (ohne dass ich es nachgeprüft
> hätte).
>
> Funktioniert es denn noch nicht? Auch nicht nach
> `M-x ispell-change-dictionary RET ndeutsch8-15 RET'

`M-x ispell-change-dictionary RET ndeutsch8-15 RET'

kann ich machen,...

jetzt ein
`M-x ispell-buffer` sagt:

,----[ message buffer ]
|
| (Next local Ispell command will use ndeutsch8-15 dictionary) [2 times]
| Starting new Ispell process...
| Error in post-command-hook: (error Error: The file "/usr/lib/aspell/german-new8" can not be opened for reading.)
| Making completion list... [3 times]
| Starting new Ispell process...
| ispell-init-process: Error: The file "/usr/lib/aspell/german-new8" can not be opened for reading.
| Auto-saving...
`----

eigentlich wollte ich KEIN Aspell... Ich hab aber aspell und aspell-de
kompiliert und installiert (gentoo).

,----[ ls /usr/lib/aspell/ ]
|
| american.alias
| american-w-accents.alias
| british.alias
| british-w-accents.alias
| canadian.alias
| canadian-w-accents.alias
| de_CH.multi
| de_CH-only.rws
| de_DE.multi
| de_DE-only.rws
| de.multi
| de-only.rws
| deutsch.alias
| en_CA.multi
| en_CA-only.rws
| en_CA-w-accents.multi
| en_GB.multi
| en_GB-only.rws
| en_GB-w-accents.multi
| english.alias
| en.multi
| en-only.rws
| en_US.multi
| en_US-only.rws
| en_US-w-accents.multi
| german.alias
| swiss.alias
`----

... cu Steff
--
BOFH Excuse #450:

Terrorists crashed an airplane into the server room, have to remove /bin/laden. (rm -rf /bin/laden)

Oliver Scholz

unread,
Dec 15, 2003, 4:37:54 AM12/15/03
to
Simon Krahnke <over...@gmx.li> writes:

> * Oliver Scholz <alkib...@gmx.de> (23:08) schrieb:
>
>>> "~latin1" iso-8859-15))
>>>
>>> Oder muss ich jetzt latin9 unten reinschreiben?
>>
>> Nein, iso-8859-15 dürfte richtig sein (ohne dass ich es nachgeprüft
>> hätte).
>
> Was soll das eigentlich sein? Das IO-Coding-System für den
> Ispell-Prozess oder wie?

Ja.

> Ich kämpfe immer noch mit Alignment-Errors, die ich eigentlich jedesmal
> bekomme, wenn Ispell über ein Wort meckert, das Non-Latin-1 enthält.

[...]

Diese "Alignment-Errors", meinst Du damit das Emacs solche Wörter bei
M-x ispell und flyspell an den non-latin-1 Buchstaben abbricht?
Falls, ja, sollte sich das eigentlich nurch Ersetzen der regulären
Ausdrücke durch "[[:alpha:]]" und "[^[:alpha:]]" für alle charsets
beheben lassen.

Oliver
--
Oliver Scholz, 25 Frimaire an 212 de la Révolution

Oliver Scholz

unread,
Dec 15, 2003, 4:38:44 AM12/15/03
to
Steffen Lorch <use...@stlo.de> writes:

> * once Oliver Scholz <alkib...@gmx.de> wrote:
>
>> Steffen Lorch <use...@stlo.de> writes:
>>
>> [...]
>>>
>>>
>>> (require 'ispell)
>>> (add-to-list 'ispell-dictionary-alist
>>> '("ndeutsch8-15"
>>> "[[:alpha:]]"
>>> "[^[:alpha:]]"
>>> "[']" t
>>> ("-C" "-d" "german-new8")
>>> "~latin1" iso-8859-15))

[...]


> `M-x ispell-change-dictionary RET ndeutsch8-15 RET'
>
> kann ich machen,...
>
> jetzt ein
> `M-x ispell-buffer` sagt:
>
> ,----[ message buffer ]
> |
> | (Next local Ispell command will use ndeutsch8-15 dictionary) [2 times]
> | Starting new Ispell process...
> | Error in post-command-hook: (error Error: The file "/usr/lib/aspell/german-new8" can not be opened for reading.)

Häh? Das ist aber kein Problem mit der Kodierung ... Das heißt
schlicht, dass das Programm, dessen Name in der Variablen
`ispell-program-name' abgelegt ist (=> Welches ist das?) das
Wörterbuch "german-new8" nicht im Verzeichnis "/usr/lib/aspell" finden
kann. Das könnte daran liegen, dass es sich nicht dort befindet.

Ich glaube (!) nicht, dass es in Emacs eine Variable gibt, mit der man
den Wörterbuch-Pfad für ispell festlegen kann. Ich glaube, das ist
eine Sache der Konfiguration von ispell.

Du solltest meiner Meinung nach Folgendes tun:

(1) Stelle sicher dass der Wert von `ispell-program-name' "ispell"
ist.

(2) Stelle fest, wo sich auf deinem System die Wörterbücher für
ispell befinden und stelle fest, ob einer davon "german-new8"
heißt.

Falls nicht:

a) Finde den Namen des richtigen Wörterbuches heraus. Auf
meinem Debian GNU/Linux ist das z.B. "ngerman" aber das mag
bei Dir anders sein.

b) Ersetze in obigen Lisp Ausdruch "german-new8" durch den
Namen dieses Wörterbuches.

c) Starte Emacs neu. Und um sicher zu gehen (i.S.v. "eine ganz
spezifische Fehlerquelle auszuschließen") Wechsle das
Wörterbuch mit
`M-x ispell-change-dictionary RET ndeutsch8-15 RET'.


Falls Du aspell verwenden *willst*, sollte dies analog gehen.

Oliver
--
Oliver Scholz, 25 Frimaire an 212 de la Révolution

Steffen Lorch

unread,
Dec 15, 2003, 5:00:58 AM12/15/03
to
* (Oliver Scholz) schrieb:

Hallo Oliver,


> Häh? Das ist aber kein Problem mit der Kodierung ... Das heißt
> schlicht, dass das Programm, dessen Name in der Variablen
> `ispell-program-name' abgelegt ist (=> Welches ist das?) das
> Wörterbuch "german-new8" nicht im Verzeichnis "/usr/lib/aspell" finden
> kann. Das könnte daran liegen, dass es sich nicht dort befindet.

Schön, dass Du dir die Zeit nimmst ;)

> Du solltest meiner Meinung nach Folgendes tun:

> (1) Stelle sicher dass der Wert von `ispell-program-name' "ispell"
> ist.

done:

(setq ispell-program-name "ispell")


> (2) Stelle fest, wo sich auf deinem System die Wörterbücher für
> ispell befinden und stelle fest, ob einer davon "german-new8"
> heißt.

tut es nicht:

steffen@lorch-net:~$ ls /usr/lib/ispell/
american.hash
americanmed+.hash
americanxlg.hash
british.hash
britishmed+.hash
britishxlg.hash
english.aff
english.hash
german.aff
german.hash
swiss.aff
swiss.hash

> Falls nicht:
>
> a) Finde den Namen des richtigen Wörterbuches heraus. Auf
> meinem Debian GNU/Linux ist das z.B. "ngerman" aber das mag
> bei Dir anders sein.

Da nehm ich das german, richtig?

(add-to-list 'ispell-dictionary-alist
'("ndeutsch8-15"
"[[:alpha:]]"
"[^[:alpha:]]"
"[']" t

("-C" "-d" "german")
"~latin1" iso-8859-15))

> b) Ersetze in obigen Lisp Ausdruch "german-new8" durch den
> Namen dieses Wörterbuches.

done... soweit sogut.

> c) Starte Emacs neu. Und um sicher zu gehen (i.S.v. "eine ganz
> spezifische Fehlerquelle auszuschließen") Wechsle das
> Wörterbuch mit
> `M-x ispell-change-dictionary RET ndeutsch8-15 RET'.

Das ist jetzt das komische.

Wenn ich neu starte, dann spackt er mit den Umlauten rum... wenn ich
'M-x ispell-change-dictionary RET ndeutsch8-15' mache, hab ich keine
Probleme mehr mit den Umlauten. Kann man das so einstellen, dass er
immer mit dem startet? Vor allem: machen wir das nicht mit dem obigen
LISP-Schnipsel?


> Falls Du aspell verwenden *willst*, sollte dies analog gehen.

Vorteile?


... cu Steff
--
BOFH Excuse #136:

Daemons loose in system.

Steffen Lorch

unread,
Dec 15, 2003, 5:03:50 AM12/15/03
to
* (Oliver Scholz) schrieb:

Hallo Oliver,

> Diese "Alignment-Errors", meinst Du damit das Emacs solche Wörter bei


> M-x ispell und flyspell an den non-latin-1 Buchstaben abbricht?
> Falls, ja, sollte sich das eigentlich nurch Ersetzen der regulären
> Ausdrücke durch "[[:alpha:]]" und "[^[:alpha:]]" für alle charsets
> beheben lassen.

Das funktioniert eigentlich auch. Wie beschrieben... mit M-x
ispell-change... aber leider nicht ohne ;(

Und ich hab grad festgestellt, dass ich das in jedem Buffer _neu_
machen muss... also sprich... in jeder einzelnen Mail auf die ich
antworte und in jedem neuen Tex-File.

... cu Steff
--
BOFH Excuse #45:

virus attack, luser responsible

Oliver Scholz

unread,
Dec 15, 2003, 6:16:08 AM12/15/03
to
Steffen Lorch <use...@stlo.de> writes:

> * (Oliver Scholz) schrieb:
>
> Hallo Oliver,
>
>
>> Häh? Das ist aber kein Problem mit der Kodierung ... Das heißt
>> schlicht, dass das Programm, dessen Name in der Variablen
>> `ispell-program-name' abgelegt ist (=> Welches ist das?) das
>> Wörterbuch "german-new8" nicht im Verzeichnis "/usr/lib/aspell" finden
>> kann. Das könnte daran liegen, dass es sich nicht dort befindet.
>
> Schön, dass Du dir die Zeit nimmst ;)

Ich tippe nur geringfügig langsamer als ich spreche. :)

[...]


>>
>> a) Finde den Namen des richtigen Wörterbuches heraus. Auf
>> meinem Debian GNU/Linux ist das z.B. "ngerman" aber das mag
>> bei Dir anders sein.
>
> Da nehm ich das german, richtig?

Ist mir egal. Von mir aus kannst Du auch ein italienisches Wörterbuch
installieren und das verwenden ...

[...]


> Wenn ich neu starte, dann spackt er mit den Umlauten rum... wenn ich
> 'M-x ispell-change-dictionary RET ndeutsch8-15' mache, hab ich keine
> Probleme mehr mit den Umlauten.

Sehr gut! Dann haben wir diesen Teil des Problemes (Kodierungen und
Wörterbuch) gelöst.

> Kann man das so einstellen, dass er immer mit dem startet? Vor
> allem: machen wir das nicht mit dem obigen LISP-Schnipsel?

Ja man kann. Das es so wie oben nicht von selbst funktioniert dürfte
mit der Art und Weise zusammenhängen, in der ispell.el sich
initialisiert. Ich weiß nicht mehr wie das genau abläuft. Ich wusste
es einmal, aber ich habe es vergessen.

Jedenfalls mache *ich* das via `ispell-local-dicationary-alist'. Für
Dich wäre das dann:

(add-to-list 'ispell-local-dictionary-alist
'("ndeutsch8-15"
"[[:a lpha:]]"


"[^[:alpha:]]"
"[']" t
("-C" "-d" "german")
"~latin1" iso-8859-15))

(setq ispell-dictionary "ndeutsch8-15")

Steffen Lorch

unread,
Dec 15, 2003, 6:35:31 AM12/15/03
to
* (Oliver Scholz) schrieb:

Hallo Oliver,

> Jedenfalls mache *ich* das via `ispell-local-dicationary-alist'. Für


> Dich wäre das dann:
>
> (add-to-list 'ispell-local-dictionary-alist
> '("ndeutsch8-15"
> "[[:a lpha:]]"
> "[^[:alpha:]]"
> "[']" t
> ("-C" "-d" "german")
> "~latin1" iso-8859-15))
>
> (setq ispell-dictionary "ndeutsch8-15")

Done.

Huch? Jetzt ist es aber _ganz_ seltsam:

Das Dictionary ist immer noch falsch. Mit 'M-x
ispell-change-dictionary' erhalte ich nur noch folgende Auswahl:

,----
|
| Possible completions are:
| american british
| default english
| german german8
`----

Jetzt ist es egal, ob ich german oder german8 wähle, die Umlaute sind
wieder falsch!

Wenn ich es zurückstelle, und

,----
|
| (add-to-list 'ispell-dictionary-alist


| '("ndeutsch8-15"
| "[[:a lpha:]]"
| "[^[:alpha:]]"
| "[']" t
| ("-C" "-d" "german")
| "~latin1" iso-8859-15))
| (setq ispell-dictionary "ndeutsch8-15")

`----

einstelle, dann verhaut er mir wieder die Umlaute, aber ich kann das
richtige Dictionary (ndeutsch8-15) wieder auswählen, und dannach geht
es wieder.

Kannst Du Dir das erklären?


... cu Steff
--
BOFH Excuse #47:

Complete Transient Lockout

Oliver Scholz

unread,
Dec 15, 2003, 7:26:42 AM12/15/03
to
Steffen Lorch <use...@stlo.de> writes:

> * (Oliver Scholz) schrieb:
>
> Hallo Oliver,
>
>> Jedenfalls mache *ich* das via `ispell-local-dicationary-alist'. Für
>> Dich wäre das dann:
>>
>> (add-to-list 'ispell-local-dictionary-alist
>> '("ndeutsch8-15"
>> "[[:a lpha:]]"
>> "[^[:alpha:]]"
>> "[']" t
>> ("-C" "-d" "german")
>> "~latin1" iso-8859-15))
>>
>> (setq ispell-dictionary "ndeutsch8-15")
>
> Done.
>
> Huch? Jetzt ist es aber _ganz_ seltsam:
>
> Das Dictionary ist immer noch falsch. Mit 'M-x
> ispell-change-dictionary' erhalte ich nur noch folgende Auswahl:
>
> ,----
> |
> | Possible completions are:
> | american british
> | default english
> | german german8
> `----

[...]

Entschuldige, ich habe vergessen das zu erwähnen.

Es ist wichtig, dass obige `add-to-list' form in Deiner .emacs
evaluiert wird *bevor* ispell.el geladen wird; schreib sie also *vor*
jedes eventuell vorhandene `(require 'ispell)' oder
`(require 'flyspell)' und vor jeden Aufruf einer Funktion mit "ispell"
oder "flyspell" im Namen.

Außerdem: Hast Du Emacs neu gestartet nachdem Du Deine .emacs
geändert hast?

Steffen Lorch

unread,
Dec 15, 2003, 7:52:28 AM12/15/03
to
* (Oliver Scholz) schrieb:

Hallo Oliver,

>>> (add-to-list 'ispell-local-dictionary-alist


>>> '("ndeutsch8-15"
>>> "[[:a lpha:]]"
>>> "[^[:alpha:]]"
>>> "[']" t
>>> ("-C" "-d" "german")
>>> "~latin1" iso-8859-15))
>>>
>>> (setq ispell-dictionary "ndeutsch8-15")

> Entschuldige, ich habe vergessen das zu erwähnen.
>
> Es ist wichtig, dass obige `add-to-list' form in Deiner .emacs
> evaluiert wird *bevor* ispell.el geladen wird; schreib sie also *vor*
> jedes eventuell vorhandene `(require 'ispell)' oder
> `(require 'flyspell)' und vor jeden Aufruf einer Funktion mit "ispell"
> oder "flyspell" im Namen.

Ich denk, das hab ich jetzt. Hier mein kompletter Eintrag:

;; ===================================================================
;; ISPELL
;; ===================================================================

(setq ispell-program-name "ispell")
(add-to-list 'ispell-local-dictionary-alist
'("ndeutsch8-15"
"[[:alpha:]]"


"[^[:alpha:]]"
"[']" t
("-C" "-d" "german")
"~latin1" iso-8859-15))

(setq ispell-dictionary "ndeutsch8-15")

(require 'ispell)

;; ===================================================================
;; ISPELL End
;; ===================================================================

;; ===================================================================
;; FLYSPELL
;; ===================================================================


(autoload 'flyspell-mode "flyspell"
"On-the-fly spelling checking" t)
(autoload 'global-flyspell-mode "flyspell"
"On-the-fly spelling" t)
(add-hook 'html-mode-hook 'flyspell-mode)
(add-hook 'htm-mode-hook 'flyspell-mode)
(add-hook 'text-mode-hook 'flyspell-mode)

;; ===================================================================
;; FLYSPELL End
;; ===================================================================

Jetzt läd emacs immer noch das falsche Wörterbuch, ich kann es jedoch
wieder auswählen, mit M-x ispell-change....

> Außerdem: Hast Du Emacs neu gestartet nachdem Du Deine .emacs
> geändert hast?

Sooft wie heute wurde emacs sehr selten von mir gestartet: aber Ja.


... cu Steff
--

Oliver Scholz

unread,
Dec 15, 2003, 8:23:09 AM12/15/03
to
Steffen Lorch <use...@stlo.de> writes:

[...]


> (setq ispell-program-name "ispell")
> (add-to-list 'ispell-local-dictionary-alist
> '("ndeutsch8-15"
> "[[:alpha:]]"
> "[^[:alpha:]]"
> "[']" t
> ("-C" "-d" "german")
> "~latin1" iso-8859-15))
>
> (setq ispell-dictionary "ndeutsch8-15")
>
> (require 'ispell)

Sieht gut aus. Das `(require 'ispell)' ist überflüssig. Aber es
schadet auch nix.

[...]


> Jetzt läd emacs immer noch das falsche Wörterbuch, ich kann es jedoch
> wieder auswählen, mit M-x ispell-change....

In diesem Falle bin ich ratlos. In meiner .emacs steht nichts
wesentlich anderes. Und auch der Dokumentation nach sollte mit
diesen Einstellungen "ndeutsch8-15" das default Wörterbuch sein.

Es sei denn `ispell-local-dictionary' wäre non-nil in dem Buffer, in
dem Du eine Rechtschreibkorrektur vornehmen willst. Aber das ergibt
sich aus dem Ausschnitt den Du hier gepostet hast nicht.

Hast Du vielleicht ein eigenes ispell.el installiert? Was gibt
`M-x locate-library RET ispell RET' zurück?

Du kannst den default mit C-u M-x ispell-change-dictionary RET
interaktiv verändern, aber soviel ich weiß, setzt das einfach nur
`ispell-dictionary' ...

Ich bin etwas ratlos, muss ich gestehen. Wenn Du Emacs frisch
startest und `M-x ispell-buffer' aufrufst, was ist dann der Wert
von `ispell-dictionary'?

Steffen Lorch

unread,
Dec 15, 2003, 8:42:13 AM12/15/03
to
* (Oliver Scholz) schrieb:

Hallo Oliver,

> Steffen Lorch <use...@stlo.de> writes:

Library is file /usr/share/emacs/21.3.50/lisp/textmodes/ispell.elc

> Du kannst den default mit C-u M-x ispell-change-dictionary RET
> interaktiv verändern, aber soviel ich weiß, setzt das einfach nur
> `ispell-dictionary' ...

Hmmm... das mach ich jetzt mal.

> Ich bin etwas ratlos, muss ich gestehen. Wenn Du Emacs frisch
> startest und `M-x ispell-buffer' aufrufst, was ist dann der Wert
> von `ispell-dictionary'?

Wie bekomm ich den Wert angezeigt? Wenn ich 'M-x ispell-buffer' in
einem neu gestarteten Emacs mache, stimmt das Wörterbuch wieder nicht.


... cu Steff
--
BOFH Excuse #325:

Your processor does not develop enough heat.

Steffen Lorch

unread,
Dec 15, 2003, 9:17:12 AM12/15/03
to
* (Oliver Scholz) schrieb:

Hallo Oliver,

Sorry, jetzt aber:

> Du kannst den default mit C-u M-x ispell-change-dictionary RET
> interaktiv verändern, aber soviel ich weiß, setzt das einfach nur
> `ispell-dictionary' ...
>
> Ich bin etwas ratlos, muss ich gestehen. Wenn Du Emacs frisch
> startest und `M-x ispell-buffer' aufrufst, was ist dann der Wert
> von `ispell-dictionary'?

,----[ C-h v ispell-dictionary ]
|
| ispell-dictionary's value is "ndeutsch8-15"
| .
| The name of the current dictionary, or nil for the default.
| When `ispell-local-dictionary' is nil, `ispell-dictionary' is used to select
| the dictionary for new buffers.
| .
| This is passed to the ispell process using the `-d' switch and is
| used as key in `ispell-dictionary-alist' (which see).
| .
| Defined in `ispell'.
`----

... cu Steff
--
BOFH Excuse #83:

Support staff hung over, send aspirin and come back LATER.

Steffen Lorch

unread,
Dec 15, 2003, 9:36:18 AM12/15/03
to
* (Oliver Scholz) schrieb:

Neuer Statusbericht:

Wenn ich flyspell ausschalte:

(setq ispell-program-name "ispell")
(add-to-list 'ispell-local-dictionary-alist
'("ndeutsch8-15"
"[[:alpha:]]"
"[^[:alpha:]]"
"[']" t
("-C" "-d" "german")
"~latin1" iso-8859-15))

(setq ispell-dictionary "ndeutsch8-15")

(require 'ispell)

;(autoload 'flyspell-mode "flyspell"

; "On-the-fly spelling checking" t)
;(autoload 'global-flyspell-mode "flyspell"
; "On-the-fly spelling" t)
;(add-hook 'html-mode-hook 'flyspell-mode)
;(add-hook 'htm-mode-hook 'flyspell-mode)
;(add-hook 'text-mode-hook 'flyspell-mode)

,----[ C-h v ispell-dictionary ]


|
| ispell-dictionary's value is "ndeutsch8-15"
| .
| The name of the current dictionary, or nil for the default.
| When `ispell-local-dictionary' is nil, `ispell-dictionary' is used to select
| the dictionary for new buffers.
| .
| This is passed to the ispell process using the `-d' switch and is
| used as key in `ispell-dictionary-alist' (which see).
| .
| Defined in `ispell'.
`----

mit den flyspell Geschichten jedoch:

ispell-dictionary's value is nil

,----[ C-h v ispell-dictionary ]


|
| The name of the current dictionary, or nil for the default.
| When `ispell-local-dictionary' is nil, `ispell-dictionary' is used to select
| the dictionary for new buffers.
| .
| This is passed to the ispell process using the `-d' switch and is
| used as key in `ispell-dictionary-alist' (which see).
| .
| Defined in `ispell'.
`----

Auffällig ist auch, dass ich, wenn ich in der 1. Variante auskomentiert
habe, ich eine Fehlermeldung bekomme:

,----[ emacs file.tex ]
|
| Loading mwheel...done
| (emacs tex-arbeit/sicherheit.tex)
| Loading disp-table...done
| Loading tool-bar...done
| Loading image...done
| Loading tooltip...done
| Loading easymenu...done
| Loading time...done
| Loading tex...done
| Loading latex...done
| Loading font-latex...done
| Loading easy-mmode...done
| Loading reftex...done
| Loading reftex-dcr...done
| Automatic display of crossref information was turned on
| File mode specification error: (void-variable LaTeX-mode-abbrev-table)
| File local-variables error: (error "Local variables entry is missing the prefix")
`----

Das bekomme ich NICHT, wenn ich flyspell einkommentiert habe... dafür
geht aber ispell kaputt.

Die betreffende Stelle in .emacs, auf die emacs aufzulaufen scheint ist:

,----[ .emacs ]
|
| ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
| ;;;;;;;;;; TeX/LaTeX ;;;;;;;;;;;;;;;
| ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
| ;;
| (require 'tex-site)
| ;;
| (autoload 'texinfo-mode "texinfo" no-doc t)
| (defun ke-latex-mode-hook ()
| (setq LaTeX-label-function 'reftex-label
| local-abbrev-table LaTeX-mode-abbrev-table)
| (require 'font-latex))
| ;;
| (add-hook 'LaTeX-mode-hook 'ke-latex-mode-hook)
| (add-hook 'LaTeX-mode-hook 'turn-on-reftex)
`----


... cu Steff
--
BOFH Excuse #254:

Interference from lunar radiation

Steffen Lorch

unread,
Dec 15, 2003, 9:46:06 AM12/15/03
to
* (Steffen Lorch) schrieb:

Hallo Steffen,

[... Verwirrung ...]

Und das kann ich noch topen (flyspell ist jetzt auskommentiert):

Wenn ich einen neuen Buffer aufmache, kann ich mit 'C-h v
ispell-dictionary' sehen, dass ich das richtige Wörterbuch drinstehen
habe.

Wenn ich aber M-x ispell-buffer mache, feststelle, dass nichts erkannt
wird und abbreche (C-g) und wieder 'C-h v ispell-dictionary' mache, ist
der Wert auf einmal Nil.

*grübel*


... cu Steff
--
BOFH Excuse #121:

halon system went off and killed the operators.

Reiner Steib

unread,
Dec 15, 2003, 11:27:26 AM12/15/03
to
On Mon, Dec 15 2003, Steffen Lorch wrote:

> (setq ispell-program-name "ispell")
> (add-to-list 'ispell-local-dictionary-alist
> '("ndeutsch8-15"
> "[[:alpha:]]"
> "[^[:alpha:]]"
> "[']" t
> ("-C" "-d" "german")
> "~latin1" iso-8859-15))
>
> (setq ispell-dictionary "ndeutsch8-15")

Verstehe ich nicht.

,----[ C-h v ispell-dictionary RET ]
| ispell-dictionary's value is "deutsch-latin1"
|
| Documentation:


| The name of the current dictionary, or nil for the default.

| ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^


| When `ispell-local-dictionary' is nil, `ispell-dictionary' is used to select
| the dictionary for new buffers.

`----

Ich hätte sowas versucht:

(setq-default ispell-dictionary "ndeutsch8-15")

> ;(add-hook 'html-mode-hook 'flyspell-mode)
> ;(add-hook 'htm-mode-hook 'flyspell-mode)

^^^^^^^^ Gibt's den wirklich?
> ;(add-hook 'text-mode-hook 'flyspell-mode)

Das schaltet Flyspell aus oder an. Da manche Modes text-mode-hook
*und* foo-mode-hook ausführen, kann das zu seltsamem Verhalten führen.

,----[ C-h f flyspell-mode RET ]
| flyspell-mode is an interactive compiled Lisp function in `flyspell'.
| (flyspell-mode &optional ARG)
|
| Minor mode performing on-the-fly spelling checking.
| Ispell is automatically spawned on background for each entered words.
| The default flyspell behavior is to highlight incorrect words.
| With no argument, this command toggles Flyspell mode.
| ^^^^^^^^^^^ ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
| With a prefix argument ARG, turn Flyspell minor mode on iff ARG is positive.
| ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
| [...]
`----

(defun sl-turn-on-flyspell ()
(flyspell-mode 1))
(add-hook 'text-mode-hook 'sl-turn-on-flyspell)

> | (emacs tex-arbeit/sicherheit.tex)
[...]


> | File mode specification error: (void-variable LaTeX-mode-abbrev-table)

s.u.

> | File local-variables error: (error "Local variables entry is
> | missing the prefix")

Könnte ein Fehler in "tex-arbeit/sicherheit.tex" sein. Gibt es dort
einen "Local Variables"-Eintrag am Ende? Wie sieht der aus?

> | (defun ke-latex-mode-hook ()
> | (setq LaTeX-label-function 'reftex-label
> | local-abbrev-table LaTeX-mode-abbrev-table)

`LaTeX-mode-abbrev-table' gibt's wohl nur bei Herrn Karl Eichwalder
(<URL:http://www.gnu.franken.de/ke/emacs/tex.html>). Man sollte Dinge
aus dem Netz nicht nur Pasten, sondern nach Möglichkeit auch
verstehen. :-)

(defun sl-latex-mode-hook ()
(setq LaTeX-label-function 'reftex-label)
(turn-on-reftex)
(message "Mein LaTeX setup"))
(add-hook 'LaTeX-mode-hook 'sl-latex-mode-hook)

> | (require 'font-latex))

Ist nicht (mehr) nötig, wenn du AUCTeX benutzt (zumindest in meiner
AUCTeX-Version).

Folgendes Test-Setup funktioniert hier ...

$ emacs -q -no-site-file -l fly-test.el fly-test.el

... mit dieser `fly-test.el'-Datei:

--8<---------------cut here---------------start------------->8---
(setq ispell-program-name "ispell")
;; Alle anderen Einträge mal testweise löschen:
(setq ispell-local-dictionary-alist nil)


(add-to-list 'ispell-local-dictionary-alist
'("ndeutsch8-15"
"[[:alpha:]]"
"[^[:alpha:]]"
"[']" t

("-C" "-d" "deutsch") ;; <== bei mir heißt das "deutsch".
"~latin1" iso-8859-15))
(setq-default ispell-dictionary "ndeutsch8-15")

;; Jetzt ein Test-Test:
;; Äpfel Bären Spätzle Bäh Blub fasel
;; Mit dem Cursor drüber gehen, um zu sehen, ob flyspell was macht!

;; Local Variables:
;; mode: flyspell
;; coding: latin-9
;; End:
--8<---------------cut here---------------end--------------->8---

Gruß, Reiner.
--
,,,
(o o)
---ooO-(_)-Ooo--- PGP key available via WWW http://rsteib.home.pages.de/

Steffen Lorch

unread,
Dec 15, 2003, 12:27:52 PM12/15/03
to
* (Reiner Steib) schrieb:

Hallo Reiner,

> Folgendes Test-Setup funktioniert hier ...
>
> $ emacs -q -no-site-file -l fly-test.el fly-test.el
>
> ... mit dieser `fly-test.el'-Datei:

Gut, jetzt ich:

--- snip ----


(setq ispell-program-name "ispell")
;; Alle anderen Einträge mal testweise löschen:
(setq ispell-local-dictionary-alist nil)
(add-to-list 'ispell-local-dictionary-alist
'("ndeutsch8-15"
"[[:alpha:]]"
"[^[:alpha:]]"
"[']" t

("-C" "-d" "german") ;; <== bei mir heißt das "deutsch".


"~latin1" iso-8859-15))
(setq-default ispell-dictionary "ndeutsch8-15")

;; Jetzt ein Test-Test:
;; Äpfel Bären Spätzle Bäh Blub fasel
;; Mit dem Cursor drüber gehen, um zu sehen, ob flyspell was macht!

;; Local Variables:
;; mode: flyspell
;; coding: latin-9
;; End:

--- snap ---

Ab geht es:

$ emacs -q -no-site-file -l fly-test.el fly-test.el

Leider sind die Spätzle net so gut wie mit Linsen ;)... Sprich Flyspell
schneidet am ö ab und...

C-h v ispell-dictionary

liefert:

--- snip ---


ispell-dictionary's value is nil

The name of the current dictionary, or nil for the default.


When `ispell-local-dictionary' is nil, `ispell-dictionary' is used to select
the dictionary for new buffers.

This is passed to the ispell process using the `-d' switch and is


used as key in `ispell-dictionary-alist' (which see).

Defined in `ispell'.
--- snap ---

Wo kann denn der Fehler sein?

... cu Steff
--
BOFH Excuse #6:

global warming

Oliver Scholz

unread,
Dec 15, 2003, 2:30:15 PM12/15/03
to
Reiner Steib <4.uce....@nurfuerspam.de> writes:

[...]


> ,----[ C-h v ispell-dictionary RET ]
> | ispell-dictionary's value is "deutsch-latin1"
> |
> | Documentation:
> | The name of the current dictionary, or nil for the default.
> | ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
> | When `ispell-local-dictionary' is nil, `ispell-dictionary' is used to select
> | the dictionary for new buffers.
> `----
>
> Ich hätte sowas versucht:
>
> (setq-default ispell-dictionary "ndeutsch8-15")

Das braucht es nur wenn dort so etwas steht wie
"Automatically becomes buffer-local when set in any fashion."

Oliver Scholz

unread,
Dec 15, 2003, 3:30:19 PM12/15/03
to
Steffen Lorch <use...@stlo.de> writes:

[...]


> --- snip ----
> (setq ispell-program-name "ispell")
> ;; Alle anderen Einträge mal testweise löschen:
> (setq ispell-local-dictionary-alist nil)
> (add-to-list 'ispell-local-dictionary-alist
> '("ndeutsch8-15"
> "[[:alpha:]]"
> "[^[:alpha:]]"
> "[']" t
> ("-C" "-d" "german") ;; <== bei mir heißt das "deutsch".
> "~latin1" iso-8859-15))
> (setq-default ispell-dictionary "ndeutsch8-15")

[...]


>
> $ emacs -q -no-site-file -l fly-test.el fly-test.el
>

> Leider sind die Spätzle net so gut wie mit Linsen ;)... Sprich Flyspell
> schneidet am ö ab und...
>
> C-h v ispell-dictionary
>
> liefert:
>
> --- snip ---
> ispell-dictionary's value is nil

[...]

Ich kann das nicht reproduzieren. Mit -q --no-site-file sollten
eigentlich alle externen Fehlerquellen ausgeschlossen sein.

Vielleicht liegt es an deinem spezifischen CVS Checkout (der meine
ist schon ein wenig älter). Allerdings halte ich das für
unwahrscheinlich.

Soviel ich beim -- sehr flüchtigen -- Überfliegen des Codes
feststellen kann, wird wird nur dann *nicht* der Wert von
`ispell-local-dictionary' genommen, wenn `ispell-local-dictionary'
non-nil ist. Und `ispell-dictionary' wird nur an einer Stelle
programmatisch gesetzt, und zwar auf den Wert von
`ispell-local-dictionary'. Letztere Variable sollte aber bei
-q --no-site-file nil sein.

Ich habe leider vorerst keine Ideen mehr. :(

Steffen Lorch

unread,
Dec 15, 2003, 3:50:23 PM12/15/03
to
* (Oliver Scholz) schrieb:

Hallo Oliver,

> Vielleicht liegt es an deinem spezifischen CVS Checkout (der meine


> ist schon ein wenig älter). Allerdings halte ich das für
> unwahrscheinlich.

Du hast doch 22.x? meiner ist 21.35 *??*

> Soviel ich beim -- sehr flüchtigen -- Überfliegen des Codes
> feststellen kann, wird wird nur dann *nicht* der Wert von
> `ispell-local-dictionary' genommen, wenn `ispell-local-dictionary'
> non-nil ist. Und `ispell-dictionary' wird nur an einer Stelle
> programmatisch gesetzt, und zwar auf den Wert von
> `ispell-local-dictionary'. Letztere Variable sollte aber bei
> -q --no-site-file nil sein.

> Ich habe leider vorerst keine Ideen mehr. :(

Ich hab mal geschaut (ich trau mir ja selbst nicht mehr):

steffen@lorch-net:~$ cat .gnu-emacs/lisp/* | grep ispell
steffen@lorch-net:~$

Das heist, ich hab sonst nirgends eine ispell-Variable definiert.

Was kann ich denn noch machen? Momentan ist schlecht an CVS-Code zu
kommen ;(

Außerdem will ich portage nur ungern umgehen... das mach ich nur mit
gnus und nur in ~/local/.

Aber das könnte man ja auch mit emacs machen *grübel*... dieses
ispell.el ist teil von emacs, richtig? Und flyspell auch? *grummel*...

Wie würde ich denn dafür sorgen, dass emacs die richtigen lisp-files
läd? Muss ich dann _alles_ local kompilieren? Ich mein, wenn es schön
macht ;)


... cu Steff
--
BOFH Excuse #313:

your process is not ISO 9000 compliant

Robert Rakowicz

unread,
Dec 15, 2003, 12:41:48 PM12/15/03
to
Steffen Lorch <use...@stlo.de> writes:

> * (Oliver Scholz) schrieb:
>
> Hallo Oliver,
>
> > Diese "Alignment-Errors", meinst Du damit das Emacs solche Wörter bei
> > M-x ispell und flyspell an den non-latin-1 Buchstaben abbricht?
> > Falls, ja, sollte sich das eigentlich nurch Ersetzen der regulären
> > Ausdrücke durch "[[:alpha:]]" und "[^[:alpha:]]" für alle charsets
> > beheben lassen.
>
> Das funktioniert eigentlich auch. Wie beschrieben... mit M-x
> ispell-change... aber leider nicht ohne ;(

dann kann ich Dir nur empfehlen so möglichst unten in Deiner ~/.emacs
den Eintrag:

(custom-set-variables
...
'(ispell-local-dictionary "ndeutsch8-15")
...
)


Pozdrawiam/Gruß/Regards
Robert Rakowicz

--
Robert Rakowicz
E-Mail: Robert....@rjap.de
URL: www.rjap.de

Oliver Scholz

unread,
Dec 15, 2003, 4:06:25 PM12/15/03
to
Steffen Lorch <use...@stlo.de> writes:

> * (Oliver Scholz) schrieb:
>
> Hallo Oliver,
>
>> Vielleicht liegt es an deinem spezifischen CVS Checkout (der meine
>> ist schon ein wenig älter). Allerdings halte ich das für
>> unwahrscheinlich.
>
> Du hast doch 22.x? meiner ist 21.35 *??*

[21.3.50 nicht 21.35]

Keine Sorge, der Emacs mit dem ich versucht habe, den Fehler zu
reproduzieren, war ein 21.3.50

[...]


> Was kann ich denn noch machen? Momentan ist schlecht an CVS-Code zu
> kommen ;(

Tja .... :(

Kannst Du den Fehler denn mit 21.3 reproduzieren? Wenn nicht, wüssten
wir wenigstens woran es liegt.

> Außerdem will ich portage nur ungern umgehen... das mach ich nur mit
> gnus und nur in ~/local/.
>
> Aber das könnte man ja auch mit emacs machen *grübel*... dieses
> ispell.el ist teil von emacs, richtig? Und flyspell auch? *grummel*...
>
> Wie würde ich denn dafür sorgen, dass emacs die richtigen lisp-files
> läd? Muss ich dann _alles_ local kompilieren? Ich mein, wenn es schön
> macht ;)

Ich weiß nicht, was portage ist. Aber Lisp-Dateien, die Teil von Emacs
sind, werden immer richtig geladen ("immer" natürlich im Sinne von:
man muss destruktive Phantasie entwickeln, um es zu verhindern). Und
davon, sie von Hand zu kompilieren, würde ich abraten. "This path
down lies madness." Das macht man mit "make bootstrap".

Steffen Lorch

unread,
Dec 15, 2003, 4:17:18 PM12/15/03
to
* (Oliver Scholz) schrieb:

Hallo Oliver,

>> Aber das könnte man ja auch mit emacs machen *grübel*... dieses


>> ispell.el ist teil von emacs, richtig? Und flyspell auch? *grummel*...
>>
>> Wie würde ich denn dafür sorgen, dass emacs die richtigen lisp-files
>> läd? Muss ich dann _alles_ local kompilieren? Ich mein, wenn es schön
>> macht ;)

> Ich weiß nicht, was portage ist.

Das ist das Paketmanagement System von Gentoo.

> Aber Lisp-Dateien, die Teil von Emacs sind, werden immer richtig
> geladen ("immer" natürlich im Sinne von: man muss destruktive
> Phantasie entwickeln, um es zu verhindern). Und davon, sie von Hand
> zu kompilieren, würde ich abraten. "This path down lies madness." Das
> macht man mit "make bootstrap".

ARGH... richtig... ich hatte das mal glaub ich getestet.... Ich hab
jetzt mal hier die letzen Sourcen vom 1.12. und hab jetzt folgendes
getan (ich hoffe, Du nimmst mich mal kurz an die Hand):

steffen@lorch-net:~/CVS/emacs$ ./configure --with-xpm --with-jpeg --with-tiff --with-gif --with-png --with-gtk --prefix=/home/steffen/local/


Configured for `i686-pc-linux-gnu'.

Where should the build process find the source code? /home/steffen/CVS/emacs
What operating system and machine description files should Emacs use?
`s/gnu-linux.h' and `m/intel386.h'
What compiler should emacs be built with? gcc -g -O2
Should Emacs use the GNU version of malloc? yes
(Using Doug Lea's new malloc from the GNU C Library.)
Should Emacs use a relocating allocator for buffers? yes
Should Emacs use mmap(2) for buffer allocation? no
What window system should Emacs use? x11
What toolkit should Emacs use? GTK
Where do we find X Windows header files? /usr/X11R6/include
Where do we find X Windows libraries? /usr/X11R6/lib
Does Emacs use -lXaw3d? no
Does Emacs use -lXpm? yes
Does Emacs use -ljpeg? yes
Does Emacs use -ltiff? yes
Does Emacs use -lungif? yes
Does Emacs use -lpng? yes
Does Emacs use X toolkit scroll bars? yes

Doofe Frage:
was jetzt? make bootstrap? Das steht in INSTALL aber anders ;(

ich lass das jetzt mal laufen...

... cu Steff
--
BOFH Excuse #425:

stop bit received

Steffen Lorch

unread,
Dec 15, 2003, 4:18:34 PM12/15/03
to
* (Robert Rakowicz) schrieb:

Hallo Robert,


> dann kann ich Dir nur empfehlen so möglichst unten in Deiner ~/.emacs
> den Eintrag:
>
> (custom-set-variables
> ...
> '(ispell-local-dictionary "ndeutsch8-15")
> ...
> )

Done... ich schau mal ob es geht ;(


... cu Steff
--
BOFH Excuse #385:

Dyslexics retyping hosts file on servers

Steffen Lorch

unread,
Dec 15, 2003, 4:23:07 PM12/15/03
to
* (Steffen Lorch) schrieb:

Hallo Steffen,

> steffen@lorch-net:~/CVS/emacs$ ./configure --with-xpm --with-jpeg --with-tiff --with-gif --with-png --with-gtk --prefix=/home/steffen/local/


>
>
> Configured for `i686-pc-linux-gnu'.
>
> Where should the build process find the source code? /home/steffen/CVS/emacs
> What operating system and machine description files should Emacs use?
> `s/gnu-linux.h' and `m/intel386.h'
> What compiler should emacs be built with? gcc -g -O2
> Should Emacs use the GNU version of malloc? yes
> (Using Doug Lea's new malloc from the GNU C Library.)
> Should Emacs use a relocating allocator for buffers? yes
> Should Emacs use mmap(2) for buffer allocation? no
> What window system should Emacs use? x11
> What toolkit should Emacs use? GTK
> Where do we find X Windows header files? /usr/X11R6/include
> Where do we find X Windows libraries? /usr/X11R6/lib
> Does Emacs use -lXaw3d? no
> Does Emacs use -lXpm? yes
> Does Emacs use -ljpeg? yes
> Does Emacs use -ltiff? yes
> Does Emacs use -lungif? yes
> Does Emacs use -lpng? yes
> Does Emacs use X toolkit scroll bars? yes
>
> Doofe Frage:
> was jetzt? make bootstrap? Das steht in INSTALL aber anders ;(
>
> ich lass das jetzt mal laufen...

*fauch*

--- snip ---
make[1]: Leaving directory `/home/steffen/CVS/emacs/src'
(cd lisp; make bootstrap EMACS=../src/bootstrap-emacs)
make[1]: Entering directory `/home/steffen/CVS/emacs/lisp'
wd=/home/steffen/CVS/emacs/lisp; subdirs=`find $wd -type d -print`; for file in $subdirs; do case $file in */Old | */RCS | */CVS | */CVS/* | */.arch-ids | */.arch-ids/* | */=* ) ;; *) wins="$wins $file" ;; esac; done; \
for file in $wins; do \
/home/steffen/CVS/emacs/lisp/../update-subdirs $file; \
done;
wd=/home/steffen/CVS/emacs/lisp; subdirs=`find $wd -type d -print`; for file in $subdirs; do case $file in */Old | */RCS | */CVS | */CVS/* | */.arch-ids | */.arch-ids/* | */=* ) ;; *) wins="$wins $file" ;; esac; done; \
echo Directories: $wins; \
../src/bootstrap-emacs -batch --no-site-file --multibyte -l autoload --eval '(setq generated-autoload-file "/home/steffen/CVS/emacs/lisp/loaddefs.el")' -f batch-update-autoloads $wins
Directories:
Cannot open load file: encoded-kb
make[1]: *** [autoloads] Fehler 255
make[1]: Leaving directory `/home/steffen/CVS/emacs/lisp'
--- snap ---


... cu Steff
--
BOFH Excuse #15:

temporary routing anomaly

Oliver Scholz

unread,
Dec 15, 2003, 4:24:48 PM12/15/03
to
Steffen Lorch <use...@stlo.de> writes:

[...]


> ARGH... richtig... ich hatte das mal glaub ich getestet.... Ich hab
> jetzt mal hier die letzen Sourcen vom 1.12. und hab jetzt folgendes
> getan (ich hoffe, Du nimmst mich mal kurz an die Hand):

Mein CVS Emacs is *noch* älter als 2003-12-1. Im Zweifelsfall solltest
Du wirklich einmal 21.3 versuchen. Damit funktionierte es nämlich IIRC
noch. Nur um sicherzugehen, ob es auch wirklich ein Fehler in Deiner
CVS-Version ist.

> steffen@lorch-net:~/CVS/emacs$ ./configure --with-xpm --with-jpeg --with-tiff --with-gif --with-png --with-gtk --prefix=/home/steffen/local/

[...]


>
> Doofe Frage:
> was jetzt? make bootstrap? Das steht in INSTALL aber anders ;(

Siehe: ~/CVS/emacs/INSTALL-CVS

> ich lass das jetzt mal laufen...

Ich hoffe, Du hast einen schnellen Rechner ...

Steffen Lorch

unread,
Dec 15, 2003, 4:26:06 PM12/15/03
to
* (Steffen Lorch) schrieb:

Hallo Steffen,

> * (Robert Rakowicz) schrieb:


>
> Hallo Robert,
>
>
>> dann kann ich Dir nur empfehlen so möglichst unten in Deiner ~/.emacs
>> den Eintrag:
>>
>> (custom-set-variables
>> ...
>> '(ispell-local-dictionary "ndeutsch8-15")
>> ...
>> )
>
> Done... ich schau mal ob es geht ;(

Wow, jetzt geht es schön, Spätzle.... alles richtig...

und flash ist falsch ;)

Das war es!


... cu Steff
--
BOFH Excuse #165:

Backbone Scoliosis

Steffen Lorch

unread,
Dec 15, 2003, 4:29:16 PM12/15/03
to
* (Oliver Scholz) schrieb:

Hallo Oliver,

>> steffen@lorch-net:~/CVS/emacs$ ./configure --with-xpm --with-jpeg --with-tiff --with-gif --with-png --with-gtk --prefix=/home/steffen/local/


> [...]
>>
>> Doofe Frage:
>> was jetzt? make bootstrap? Das steht in INSTALL aber anders ;(
>
> Siehe: ~/CVS/emacs/INSTALL-CVS
>
>> ich lass das jetzt mal laufen...
>
> Ich hoffe, Du hast einen schnellen Rechner ...

Hab ich ... aber auch nen Fehler...

Es geht jetzt... komischerweise... wenn man es mir kurz erklären
könnte, wäre es genial.

Aber was an der Kompilierung fehlschlägt würde mich auch interessieren!

... cu Steff
--
BOFH Excuse #108:

The air conditioning water supply pipe ruptured over the machine room

Oliver Scholz

unread,
Dec 15, 2003, 4:54:28 PM12/15/03
to
Das geht ja zu wie im IRC heute ... :)

Steffen Lorch <use...@stlo.de> writes:

[...]


> Es geht jetzt... komischerweise... wenn man es mir kurz erklären
> könnte, wäre es genial.

Es geht, nachdem Du Roberts `custom-set-variables' Ausdruck übernommen
hast?

[ Eigentlich ist es keine gute Idee `custom-set-variables' Ausdrücke
von Hand zu manipulieren. Aber sei's drum. ]

Der Ausdruck dürfte im wesentlichen Effekt äquivalent sein zu
`(setq-default ispell-local-dictionary "your-dictionary")'

Wenn das tatsächlich den Unterschied macht zwischen "geht" und "geht
nicht", dann ist vermutlich auch ohne das -- wie ich schon erwähnt
hatte -- `ispell-local-dictionary' non-nil. Wenn das der Fall ist,
dann weiß ich nicht wieso es in Deiner CVS-Version so ist und in
meiner nicht. Vielleicht wurde es nach meinem checkout geändert.

> Aber was an der Kompilierung fehlschlägt würde mich auch interessieren!

[...]

Keine Ahnung. Vielleicht ein Konflikt in loaddefs.el.

Steffen Lorch

unread,
Dec 15, 2003, 5:06:38 PM12/15/03
to
* (Oliver Scholz) schrieb:

Hallo Oliver,

>> Es geht jetzt... komischerweise... wenn man es mir kurz erklären
>> könnte, wäre es genial.

> Es geht, nachdem Du Roberts `custom-set-variables' Ausdruck übernommen
> hast?

Exact:
(custom-set-variables
'(global-font-lock-mode t nil (font-core))
'(gnus-init-file "~/.gnu-emacs/config/gnus.el")
'(ispell-local-dictionary "ndeutsch8-15"))

> [ Eigentlich ist es keine gute Idee `custom-set-variables' Ausdrücke
> von Hand zu manipulieren. Aber sei's drum. ]

Müsste doch auch mit 'M-x customize-apropos RET
ispell-local-dictionary' so konnte ich es zumindest grad nochmal
aufrufen.

> Der Ausdruck dürfte im wesentlichen Effekt äquivalent sein zu
> `(setq-default ispell-local-dictionary "your-dictionary")'

Tja, da ist wohl der Wurm drin.

> Wenn das tatsächlich den Unterschied macht zwischen "geht" und "geht
> nicht", dann ist vermutlich auch ohne das -- wie ich schon erwähnt
> hatte -- `ispell-local-dictionary' non-nil. Wenn das der Fall ist,
> dann weiß ich nicht wieso es in Deiner CVS-Version so ist und in
> meiner nicht. Vielleicht wurde es nach meinem checkout geändert.

Gut, jetzt hab ich ne Variante die geht. Ich bin Euch dankbar für Eure
Mühe. Speziell Dir. Du hast Dir sehr viel Mühe gegeben.

>> Aber was an der Kompilierung fehlschlägt würde mich auch interessieren!
> [...]

> Keine Ahnung. Vielleicht ein Konflikt in loaddefs.el.

Was kann ich da machen? Irgendeinen Tip? Wo find ich die loaddefs.el?

Wenn Du die, in CVS/emacs/lisp/ meinst, dann weiß ich nicht, was ich da
machen kann.

... cu Steff
--
BOFH Excuse #65:

system needs to be rebooted

Oliver Scholz

unread,
Dec 15, 2003, 5:50:11 PM12/15/03
to
Steffen Lorch <use...@stlo.de> writes:
[...]
>> Der Ausdruck dürfte im wesentlichen Effekt äquivalent sein zu
>> `(setq-default ispell-local-dictionary "your-dictionary")'
>
> Tja, da ist wohl der Wurm drin.

Ich verstehe nicht? Hast Du denn etwa auch das ausprobiert?

> Gut, jetzt hab ich ne Variante die geht. Ich bin Euch dankbar für Eure
> Mühe. Speziell Dir. Du hast Dir sehr viel Mühe gegeben.

[...]

Tja, so sind wir.

>> Keine Ahnung. Vielleicht ein Konflikt in loaddefs.el.
>
> Was kann ich da machen? Irgendeinen Tip? Wo find ich die loaddefs.el?
>
> Wenn Du die, in CVS/emacs/lisp/ meinst, dann weiß ich nicht, was ich da
> machen kann.

In CVS/emacs/ :

update -C lisp/cus-load.el

Aber wie gesagt: das ist wirklich nur wildes Stochern im Dunkeln von
meiner Seite. Ich mache das lediglich immer, wenn ich auf Probleme
beim `make bootstrap' stoße, es sei denn natürlich es ist ein ganz
frischer checkout.

Steffen Lorch

unread,
Dec 16, 2003, 1:12:08 AM12/16/03
to
* (Oliver Scholz) schrieb:

Hallo Oliver,

> In CVS/emacs/ :
>
> update -C lisp/cus-load.el

Savanna down? Nix checkout? Ich hab den Snapshot von einem Listenleser
als Link zum Runterladen von der Uni Stuttgart bekommen.

> Aber wie gesagt: das ist wirklich nur wildes Stochern im Dunkeln von
> meiner Seite. Ich mache das lediglich immer, wenn ich auf Probleme
> beim `make bootstrap' stoße, es sei denn natürlich es ist ein ganz
> frischer checkout.

Ich würd ja auschecken... wenn ich könnte... auch frisch...

Aber ich kann ja auf Savanna warten... Die fangen sich auch wieder ;)

... cu Steff
--
BOFH Excuse #273:

The cord jumped over and hit the power switch.

Simon Krahnke

unread,
Dec 16, 2003, 5:50:41 AM12/16/03
to
* Oliver Scholz <alkib...@gmx.de> (2003-12-15) schrieb:

>> Ich kämpfe immer noch mit Alignment-Errors, die ich eigentlich jedesmal
>> bekomme, wenn Ispell über ein Wort meckert, das Non-Latin-1 enthält.


>
> Diese "Alignment-Errors", meinst Du damit das Emacs solche Wörter bei
> M-x ispell und flyspell an den non-latin-1 Buchstaben abbricht?

Ja, und die Fehlermeldung spricht von einem Misalignment. Der Fragliche
Buchstabe erscheint darin am Anfang und in einer für mich nicht
nachvollziehbare ASCIIverzierung. "T€uro" -> "Buro". Eurozeichen
(U+20AC, oft 0xA4, UTF-8 0xE2 0x82 0xAC) wird zu großem B (U+0042).

> Falls, ja, sollte sich das eigentlich nurch Ersetzen der regulären
> Ausdrücke durch "[[:alpha:]]" und "[^[:alpha:]]" für alle charsets
> beheben lassen.

Ich nehme an, das Emacs den Schrott, den er von Ispell zurückbekommt
nichts im Buffer zuordnen kann.

mfg, simon .... l

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages