Fritz!Box 7590 Faxfunktion+Faxgerät

12 views
Skip to first unread message

STefan Müller

unread,
May 30, 2020, 6:27:55 PM5/30/20
to
Hallo zusammen.
Anschluss ist ein: Vodafone DSL, 3 MSN, zwei MSN für Telefon und eine
für's Fax.
Analoges Telefon (TAE) hängt an der Fon 1 Buchse und über Adapter
(RJ11/TAE) an Fon 2 ein analoges Faxgerät.
Das Faxgerät ist auch als solches in der Box eingerichtet; gleiche
Nummer wie die Faxfunktion der Box.
Problem:
Wenn die Faxfunktion der Box aktiviert ist, schnappt sich die Fritz!Box
alle ankommenden Faxe und speichert sie. Das soll sie aber nicht. Faxe
sollen am Faxgerät rauskommen. Leider finde ich keinen Weg dies zu
realisieren. Außer die Faxfunktion der Box zu löschen. Damit kann man
aber auch keine Faxe mehr über die Box versenden.
Gibt's für das Problem eine Lösung? Vielen Dank an Alle sich Gedanken
machen.
--
MfG
STef

Arno Welzel

unread,
May 31, 2020, 1:32:57 PM5/31/20
to
STefan Müller:
Die integrierte Faxfunktion der Fritz!Box kann nicht nur zum Senden aber
ohne Empfang genutzt werden. Wenn Du weiterhin ein externes Faxgerät für
den Empfang verwenden willst, musst Du Dir eine separate Rufnummer dafür
einrichten, anders geht es nicht.

Allerdings stellt sich für mich die Frage, wieso man das überhaupt so
machen sollte - man kann sich empfangene Fax-Sendungen auch als PDF per
E-Mail zuschicken lassen, was deutlich bequemer ist, als für jede
Sendung eines oder mehrere Blätter Papier haben zu müssen. Ausdrucken
kann man es ja immer noch, wenn es sein muss.


--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de

Daniel Weber

unread,
May 31, 2020, 3:28:13 PM5/31/20
to
Am 31.05.2020 um 00:27 schrieb STefan Müller:
> Wenn die Faxfunktion der Box aktiviert ist, schnappt sich die Fritz!Box
> alle ankommenden Faxe und speichert sie. Das soll sie aber nicht. Faxe
> sollen am Faxgerät rauskommen. Leider finde ich keinen Weg dies zu
> realisieren. Außer die Faxfunktion der Box zu löschen.

Ein Workaround:

Besorg Dir bei einem SIP-Anbieter (z.B. Sipgate) eine weitere,
kostenlose Telefonnummer. Diese Telefonnummer weist Du dann der
Faxfunktion für ankommende Faxe zu, die andere (bisherige) Nummer für
ausgehende.

Ciao
Daniel

Shinji Ikari

unread,
May 31, 2020, 3:50:57 PM5/31/20
to
Guten Tag

STefan Müller <myus...@mailbox.org> schrieb

>Anschluss ist ein: Vodafone DSL, 3 MSN, zwei MSN für Telefon und eine
>für's Fax.
>Analoges Telefon (TAE) hängt an der Fon 1 Buchse und über Adapter
>(RJ11/TAE) an Fon 2 ein analoges Faxgerät.
>Das Faxgerät ist auch als solches in der Box eingerichtet; gleiche
>Nummer wie die Faxfunktion der Box.

Ich nutze die Fritzbox zwar nicht zum Faxen, weil mein analoges Fax
ueber netzwerk auch von den PC anzusürechen ist und ich ueber das
geraet faxe, aber:
Ich schaetze die erste "MSN" ist fuer das Telefon, eine weitere "MSN"
ist fuer das analoge Fax. Wenn Du also mit der FritzBox nur Faxe
senden willst, wirst Du wohl diesem Fritzfax eine andere "MSN" geben
muessen. Hast ja noch eine uebrig.

>Problem:
>Wenn die Faxfunktion der Box aktiviert ist, schnappt sich die Fritz!Box
>alle ankommenden Faxe und speichert sie.

Ich schaetze eher, die Fritzbox schnappt sich alle ankommenden Faxe,
die auf der dazu konfigurierten Rufnummer ("MSN") ankommen und nicht
"alle" Faxe, die auch auf anderen Rufnummern ("MSN") eingehen.

>Das soll sie aber nicht.

Dann gibt ihr eine andere Rufnummer fuers FritzFax.
Bei diversen Anbietern kann man auch weitere Rufnummer bestellen. Ich
habe aktuell 9.
(ist historisch 'gewachsen')

>Leider finde ich keinen Weg dies zu
>realisieren.

Dann wuerde ich es an Deiner Stelle testweise mal mit Deinen 3 "MSN"
versuchen. Sollte es dann wirklich so funktionieren, kannst Du Dir ja
ueberlegen ob Du einfach mal ca. 10 Euro fuer eine weitere "MSN"
investierst, damit dann in Summe 4 "MSN" hast und eine fuer Fritzfax
nutzen kannst

>Damit kann man
>aber auch keine Faxe mehr über die Box versenden.
>Gibt's für das Problem eine Lösung?

Vermutlich ja: Fritzfax eine eigene "MSN" geben.

STefan Müller

unread,
May 31, 2020, 4:41:33 PM5/31/20
to
Am 31.05.2020 um 00:27 schrieb STefan Müller:
Herzlichen Dank an Martin, Arno, Daniel und Shinji!
Zusammengefasst:
Wenn man das externe Fax bevorzugen will, sollte man dem internen eine
eigene, am besten tote MSN für ankommende Anrufe vergeben.
Ich Danke euch Allen! Da wird mein Bekannter wohl eine neue MSN
bestellen müssen. :-)
--
MfG
STef

STefan Müller

unread,
May 31, 2020, 4:47:38 PM5/31/20
to
Am 31.05.2020 um 19:32 schrieb Arno Welzel:
> Allerdings stellt sich für mich die Frage, wieso man das überhaupt so
> machen sollte - man kann sich empfangene Fax-Sendungen auch als PDF per
> E-Mail zuschicken lassen, was deutlich bequemer ist, als für jede
> Sendung eines oder mehrere Blätter Papier haben zu müssen. Ausdrucken
> kann man es ja immer noch, wenn es sein muss.
Das Problem hat mein Bekannter in seinen Geschäft. Da ist ein Papier Fax
am allgemein zugänglichen Platz besser als beim Chef auf dem PC. :-)
--
MfG
STef

STefan Müller

unread,
May 31, 2020, 5:01:52 PM5/31/20
to
Am 31.05.2020 um 21:28 schrieb Daniel Weber:
> Besorg Dir bei einem SIP-Anbieter (z.B. Sipgate) eine weitere,
> kostenlose Telefonnummer. Diese Telefonnummer weist Du dann der
> Faxfunktion für ankommende Faxe zu, die andere (bisherige) Nummer für
> ausgehende.
Super Idee! Da wäre ich NIE drauf gekommen! Dankeschön.
--
MfG
STef

Thomas Hochstein

unread,
May 31, 2020, 5:15:02 PM5/31/20
to
STefan Müller schrieb:

> Analoges Telefon (TAE) hängt an der Fon 1 Buchse und über Adapter
> (RJ11/TAE) an Fon 2 ein analoges Faxgerät.
> Das Faxgerät ist auch als solches in der Box eingerichtet; gleiche
> Nummer wie die Faxfunktion der Box.

Dann landen die Faxe natürlich in der FritzBox.

> Problem:
> Wenn die Faxfunktion der Box aktiviert ist, schnappt sich die Fritz!Box
> alle ankommenden Faxe und speichert sie.

Freilich.

> Das soll sie aber nicht. Faxe sollen am Faxgerät rauskommen.

Vielleicht eine blöde Frage: warum? Sich Faxe mailen zu lassen und sie
dann drucken zu können ist doch in vielerlei Hinsicht bequemer, nicht
nur dann, wenn ein böswilliger Mensch oder ein simpler Irrtum Dir ein
paar Dutzend oder ein paar hundert Seiten Fax bescheren.

> Leider finde ich keinen Weg dies zu realisieren.

Ungetestet: Bei "Wählen Sie die Rufnummern aus, auf denen Faxe
empfangen und gesendet werden sollen" alle Rufnummer deaktivieren?
Oder funktioniert dann auch der Versand nicht mehr?

-thh

PS: Bedarf würde ich eigentlich nur für den umgekehrten Weg erwarten:
Faxe über das Faxgerät versenden, aber über die Box empfangen. Aber
man lernt ja ständig dazu.

STefan Müller

unread,
May 31, 2020, 6:56:59 PM5/31/20
to
Am 31.05.2020 um 23:05 schrieb Thomas Hochstein:
>> Das soll sie aber nicht. Faxe sollen am Faxgerät rauskommen.
> Vielleicht eine blöde Frage: warum? Sich Faxe mailen zu lassen und sie
> dann drucken zu können ist doch in vielerlei Hinsicht bequemer, nicht
> nur dann, wenn ein böswilliger Mensch oder ein simpler Irrtum Dir ein
> paar Dutzend oder ein paar hundert Seiten Fax bescheren.
Ja, ich suche ja auch die Lösung für meinen Bekannten der ein Geschäft
hat. Da kommt jeder Mitarbeiter (und Chef) am Fax vorbei und sieht
sofort ein ankommendes Fax. Am PC vom Chef bemerkt das Keiner. :-)

> Ungetestet: Bei "Wählen Sie die Rufnummern aus, auf denen Faxe
> empfangen und gesendet werden sollen" alle Rufnummer deaktivieren?
Das lässt die Box nicht zu.
Auch dir einen herzlichen Dank für deine Bemühungen und Gedanken!
--
MfG
STef

Marc Haber

unread,
Jun 1, 2020, 4:35:16 AM6/1/20
to
Martin Gerdes <martin...@gmx.de> wrote:
>Ich habe auf einer Nummer einen internen Anrufbeantworter eingeschaltet
>und möchte nicht, daß der Faxanrufe auf dieser Nummer annimmt. Der
>Support hat mir keine Möglichkeit nennen können, wie (und ob überhaupt)
>man das wegkonfigurieren kann. Auch im Netz der Netze war keine Antwort
>zu finden. Also sage ich mal kackfrech: Das geht vermutlich überhaupt
>nicht (solange die Faxfunktion prinzipiell aktiv ist).

Kann man die Faxfunktion eventuell einfach auf eine nicht benutzte
Nummer konfigurieren, z.b. eine SIP-Nummer mit SIP-Server 127.0.0.1
oder so?

Ja, dass in der Fritz!Box ein Endgerät immer mindestens mit einer
Nummer assoziiert sein muss finde ich auch unschön.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834

Marc Haber

unread,
Jun 1, 2020, 4:39:29 AM6/1/20
to
Thomas Hochstein <t...@inter.net> wrote:
>STefan Müller schrieb:
>> Problem:
>> Wenn die Faxfunktion der Box aktiviert ist, schnappt sich die Fritz!Box
>> alle ankommenden Faxe und speichert sie.
>
>Freilich.

Dass man das nicht abschalten kann sehe ich schon als ein Problem.
Vielleicht nicht im ITIL-Sinne, ja.

>PS: Bedarf würde ich eigentlich nur für den umgekehrten Weg erwarten:
>Faxe über das Faxgerät versenden, aber über die Box empfangen. Aber
>man lernt ja ständig dazu.

Wir haben für Faxgerät und Fax-Funktion der Fritzbox jeweils
unterschiedliche Nummern, weil wir unterschiedlichen
Kommunikationsbedarf haben. Ärzliche Befunde und Berichte möchte ich
eigentlich nicht per E-Mail haben, was auch die Nutzung des Fritzfax
unattraktiv macht (landet im Endeffekt ebenfalls über das Internet auf
dem Mailserver im Hosting).

Allerdings kann man sich mit moderner Faxtechnik wieder darüber
streiten, ob die sensiblen Informationen auf dem gesicherten Server im
Hosting nicht vielleicht besser liegen als auf der unverschlüsselten
Speicherkarte des für alle Besucher ungehindert zugänglichen Faxgerät
im Kellerbüro.

Arno Welzel

unread,
Jun 2, 2020, 6:10:44 AM6/2/20
to
Thomas Hochstein:

> STefan Müller schrieb:
[...]
>> Problem:
>> Wenn die Faxfunktion der Box aktiviert ist, schnappt sich die Fritz!Box
>> alle ankommenden Faxe und speichert sie.
[...]
>> Leider finde ich keinen Weg dies zu realisieren.
>
> Ungetestet: Bei "Wählen Sie die Rufnummern aus, auf denen Faxe
> empfangen und gesendet werden sollen" alle Rufnummer deaktivieren?
> Oder funktioniert dann auch der Versand nicht mehr?

Das geht nicht - man muss mindestens eine Nummer auswählen.

Andreas Bockelmann

unread,
Jun 3, 2020, 5:53:22 AM6/3/20
to
Arno Welzel schrieb:
Mal auf doof gefragt: Warum soll die Faxfunktion aktiviert werden wenn die
Fritzbox keine Faxe annehmen soll? Das ist für mich (Stand meines jetzigen
Verständnisses) so sinnvoll, wie dem Kühlschrank zu sagen er solle nicht
kälter als die Raumtemperatur kühlen.

Den FAxversand über die das Webinterface der Fritzbox kann man vergessen,
faxe sende ich mit FritzFax für FritzBox.



--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann

Arno Welzel

unread,
Jun 3, 2020, 6:26:39 AM6/3/20
to
Andreas Bockelmann:

> Mal auf doof gefragt: Warum soll die Faxfunktion aktiviert werden wenn die
> Fritzbox keine Faxe annehmen soll? Das ist für mich (Stand meines jetzigen
> Verständnisses) so sinnvoll, wie dem Kühlschrank zu sagen er solle nicht
> kälter als die Raumtemperatur kühlen.

Siehe hier:

Message-ID: <b0bf27af-1223-49a2...@stefanmueller.my-fqdn.de>

<http://al.howardknight.net/?STYPE=msgid&MSGI=%3Cb0bf27af-1223-49a2-265f-78a80691100f%40stefanmueller.my-fqdn.de%3E>

Andreas Bockelmann

unread,
Jun 3, 2020, 11:20:02 AM6/3/20
to
Arno Welzel schrieb:
Beantwortet meine Verwunderung nicht wirklich.
Um Faxe per Fritz!Fax für Fritz!Box _SENDEN_ zu können, muss in der
Fritz!Box nur die CAPI_over_TCP aktiviert werden. Dann kann FritzFax als
Druckertreiber verwendet werden. Dazu muss die Faxfunktion der Box nicht
aktiviert sein.

Siehe
<https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7390/wissensdatenbank/publication/show/190_FRITZ-fax-fur-FRITZ-Box-installieren-und-einrichten/>

Jörg Tewes

unread,
Jun 3, 2020, 12:18:11 PM6/3/20
to
Andreas Bockelmann schrieb:
> Arno Welzel schrieb:
>> Andreas Bockelmann:
>>
>>> Mal auf doof gefragt: Warum soll die Faxfunktion aktiviert werden wenn die
>>> Fritzbox keine Faxe annehmen soll? Das ist für mich (Stand meines jetzigen
>>> Verständnisses) so sinnvoll, wie dem Kühlschrank zu sagen er solle nicht
>>> kälter als die Raumtemperatur kühlen.
>>
>> Siehe hier:
>>
>> Message-ID: <b0bf27af-1223-49a2...@stefanmueller.my-fqdn.de>
>>
>> <http://al.howardknight.net/?STYPE=msgid&MSGI=%3Cb0bf27af-1223-49a2-265f-78a80691100f%40stefanmueller.my-fqdn.de%3E>
>
> Beantwortet meine Verwunderung nicht wirklich.
> Um Faxe per Fritz!Fax für Fritz!Box _SENDEN_ zu können, muss in der
> Fritz!Box nur die CAPI_over_TCP aktiviert werden. Dann kann FritzFax als
> Druckertreiber verwendet werden. Dazu muss die Faxfunktion der Box nicht
> aktiviert sein.

Es geht ja auch nicht ums *senden* sondern ums empfangen. Da fällt es
u.U. nicht auf wenn ein Fax auf dem Rechner des Chefs eingegangen ist,
während am Faxgerät jeder Angestellte vorbei kommt. Das stand aber
auch shcon hier im Thread.


Bye Jörg

--
Trennung von Staat und Kirche?
Bayern schafft doch nicht einmal die Trennung von CSU und AfD.

Marc Haber

unread,
Jun 3, 2020, 3:05:05 PM6/3/20
to
Andreas Bockelmann <xot...@gmx.de> wrote:
>Beantwortet meine Verwunderung nicht wirklich.
>Um Faxe per Fritz!Fax für Fritz!Box _SENDEN_ zu können, muss in der
>Fritz!Box nur die CAPI_over_TCP aktiviert werden. Dann kann FritzFax als
>Druckertreiber verwendet werden. Dazu muss die Faxfunktion der Box nicht
>aktiviert sein.

Gibt es nicht auch die Funktion, ein PDF oder einen Text über das
Webinterface der Fritzbox zu versenden?

Andreas Bockelmann

unread,
Jun 4, 2020, 12:12:01 AM6/4/20
to
Jörg Tewes schrieb:
DAS habe ich verstanden. Um so mehr frage ich mich warum bei Verwendung
eines Faxgeräts die Faxfunktion der Fritzbox eingerichtet werden muss.

Andreas Bockelmann

unread,
Jun 4, 2020, 12:22:01 AM6/4/20
to
Marc Haber schrieb:

> Gibt es nicht auch die Funktion, ein PDF oder einen Text über das
> Webinterface der Fritzbox zu versenden?

Dummerweise nur eine einseitige Grafikdatei. Mehrseitiges TIFF wäre ja noch
ein Kompromiss, kann die Fritze (hier 7590 mit Fritz!Os 7.12) aber nicht.
Einmal getestet und für unbrauchbar befunden.

Wimre konnte Arcor PIA mehrseitige PDFs als Fax senden, aber Friede Arcors
Asche.

Fax ist ziehmlich tot, die Probleme bekommt man immer dann, wenn man es
braucht :-) Bei mir ist das sehr selten geworden, dann aber dringend, weil
es der vom Kommunikationspartner einzige angebotene Kommunikationsweg ist.

Marc Haber

unread,
Jun 4, 2020, 4:24:31 AM6/4/20
to
Andreas Bockelmann <xot...@gmx.de> wrote:
>Fax ist ziehmlich tot, die Probleme bekommt man immer dann, wenn man es
>braucht :-) Bei mir ist das sehr selten geworden, dann aber dringend, weil
>es der vom Kommunikationspartner einzige angebotene Kommunikationsweg ist.

Wenn ich die Wahl habe zwischen "scannen, PDF aus dem Scanner
rausziehen, ablegen und per Mail versenden" und "Fax senden", ist Fax
einfach einfacher.

Jörg Tewes

unread,
Jun 4, 2020, 11:15:50 AM6/4/20
to
Andreas Bockelmann schrieb:
Um Faxe zu versenden.


Bye Jörg

--
Mens sana in corpore sano ist eine lateinische Redewendung
Sie bedeutet „ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“

Georg Schwarz

unread,
Jun 4, 2020, 3:33:47 PM6/4/20
to
Andreas Bockelmann <xot...@gmx.de> wrote:

> Mal auf doof gefragt: Warum soll die Faxfunktion aktiviert werden wenn die
> Fritzbox keine Faxe annehmen soll?

weil AVM das erste ohne das zweite nicht zu konfigurieren ermöglicht.

Arno Welzel

unread,
Jun 5, 2020, 7:49:26 AM6/5/20
to
Jörg Tewes:
Andreas hat ja schon erklärt, dass man die Faxfunktion zum senden nicht
einschalten muss und damit dann auch kein Empfang mehr stattfindet.

Ich kann nur vermute, dass der OP kein CAPI_over_TCP nutzen will,
sondern nur die integrierte Funktion, die man per Browser nutzen kann,
um z.B. ein PDF zu schicken.

Arno Welzel

unread,
Jun 5, 2020, 7:50:20 AM6/5/20
to
Jörg Tewes:
Nein, eben nicht! Lies das Posting nochmal genau durch.

Arno Welzel

unread,
Jun 5, 2020, 7:53:57 AM6/5/20
to
Arno Welzel:
Nachtrag: nein, PDF geht ja gar nicht, nur Grafikdateien. Dadurch ist
der Versand über die Weboberfläche natürlich sehr eingeschränkt.

Hinzu kommt, dass man dafür auch einen Computer braucht, auf dem ein
Browser läuft, mit dem man die Fritz!Box-Oberfläche aufrufen kann. Ok,
man könnte noch ein Tablet oder Smartphone nutzen - aber ist das
wirklich realistisch, dass man per Tablet im Browser auf die
Fritz!Box-Oberfläche geht, um dort dann nur Text oder eine Bilddatei als
Fax zu schicken?

Jörg Tewes

unread,
Jun 5, 2020, 7:26:58 PM6/5/20
to
Arno Welzel schrieb:
Welches Posting? Das erste im Thread sagt nur aus, *dass* Faxe über
die Box versendet werden sollen. Wie das gemacht werden soll steht da
nicht.


Bye Jörg

--
Wer fehl erfindet darf Siebe halten

Andreas Bockelmann

unread,
Jun 6, 2020, 2:43:23 AM6/6/20
to
Jörg Tewes schrieb:

> Welches Posting? Das erste im Thread sagt nur aus, *dass* Faxe über
> die Box versendet werden sollen. Wie das gemacht werden soll steht da
> nicht.

Eben, STefan(sic!) hat nur geschrieben, dass Faxe über die Fritze versendet
werden sollen und dass dieses ohne aktivierte Faxfunktion nicht möglich sei.

Keine weiteren Infos zu den Anforderungen, somit für mich EOD, sorry.

Arno Welzel

unread,
Jun 7, 2020, 5:36:54 AM6/7/20
to
Jörg Tewes:
Genau deswegen wäre die Nutzung von des CAPI über TCP *statt* der
internen Faxfunktion der Fritz!Box auch möglich und es ist *NICHT*
notwendig, die Faxfunktion einzurichten.

Marc Haber

unread,
Jun 8, 2020, 4:12:22 AM6/8/20
to
Martin Gerdes <martin...@gmx.de> wrote:
>Marc Haber <mh+usene...@zugschl.us> schrieb:
>
>>>Ich habe auf einer Nummer einen internen Anrufbeantworter eingeschaltet
>>>und möchte nicht, daß der Faxanrufe auf dieser Nummer annimmt. Der
>>>Support hat mir keine Möglichkeit nennen können, wie (und ob überhaupt)
>>>man das wegkonfigurieren kann. Auch im Netz der Netze war keine Antwort
>>>zu finden. Also sage ich mal kackfrech: Das geht vermutlich überhaupt
>>>nicht (solange die Faxfunktion prinzipiell aktiv ist).
>
>> Kann man die Faxfunktion eventuell einfach auf eine nicht benutzte
>> Nummer konfigurieren, z.b. eine SIP-Nummer mit SIP-Server 127.0.0.1
>> oder so?
>
>Die Faxfunktion läßt sich so gut wie überhaupt nicht konfiguieren
>(jedenfalls nicht offiziell, es steht darüber nichts in der
>Dokumentation).

Sie lässt sich aber mit Rufnummern verbinden, die einzige
Einschränkung ist dass sie mindestens mit einer Rufnummer verbunden
sei _MUSS_. Die Aufgabe wäre, eine Rufnummer so zu konfigurieren, dass
die Faxfunktion sie akzeptiert, aber keine externen Ressourcen wie
SIP-Account o.ä. belegt.

>> Ja, dass in der Fritz!Box ein Endgerät immer mindestens mit einer
>> Nummer assoziiert sein muss finde ich auch unschön.
>
>An der Bedienschnittstelle der Fritzbox ist manches nicht zu Ende
>gedacht -- aber wozu sollte AVM sich Mühe machen? Die Fritzbox verkauft
>sich doch auch so!

AVM macht sich ziemlich viel Mühe, das Produkt aktuell zu halten. Aber
ja, Ecken und Kanten die einmal drin sind werden im allgemeinen nicht
ausgebügelt. Kann man IMO für diesen Preis auch kaum erwarten, die
Dinger machen nahezu nichts perfekt, aber dafür fast alles "gut
genug".

Marc Haber

unread,
Jun 8, 2020, 4:13:45 AM6/8/20
to
Martin Gerdes <martin...@gmx.de> wrote:
>Man kann die interne Faxfunktion aber m.W. nicht so einstellen, daß sie
>nur auf diese eine MSN(Fax) reagiert, sondern sie ist bei jedem AB
>automatisch mit an Bord.

Oh. Das war mir neu. Du müsstest also an die in der Signatur genannte
Telefonnummer ein Fax schicken können. Magst Du das mal probieren?

Bernd Ohm

unread,
Jun 8, 2020, 8:41:13 AM6/8/20
to
Am 07.06.2020 um 19:29 schrieb Martin Gerdes:

> Man kann die interne Faxfunktion aber m.W. nicht so einstellen, daß sie
> nur auf diese eine MSN(Fax) reagiert, sondern sie ist bei jedem AB
> automatisch mit an Bord. Selber hebt sie nur bei ihrer Nummer ab, auf
> den anderern nummern nicht. Hebt aber der Automat bei einer anderen
> Nummer ab, hört die Faxfunktion immer mit und krallt sich das Gespräch,
> wenn es ein Fax ist.

ACK.

Ist tatsächlich nervig, weil meine Hauptnummer auch mal
vor Urzeiten als Faxnummer veröffentlicht war und von den
Fax-Spammern immer noch gern angerufen wird.

In den Vor-ISDN-Zeiten war ja ein zusätzlicher Anschluss
nur für Fax halt Luxus und (für arme Studenten) eine
Faxweiche quasi Standard.

Nun ja, ein empfangenes Fax als pdf in der Fritte richtet
ja keinen Schaden an, aber tagsüber während der Bürozeit
stört es schon, wenn das Telefon klingelt und am anderen
Ende nur CNG-Töne zu hören sind.

--
bis denn, BEN




Bernd Ohm

unread,
Jun 11, 2020, 9:05:18 AM6/11/20
to
Am 11.06.2020 um 14:54 schrieb Martin Gerdes:

> mit der Rufumleitung von Unbekannt auf
> unbenutzte Nummer gefunden.

*Wenn* sie ihre Nummer unterdrücken.

Aber es werden auch oft erfundene Phantasie-Nummern
übertragen, die die Halunken auch oft wechseln.

Es bleibt schwierig ...


--
bis denn, BEN




Marc Haber

unread,
Jun 11, 2020, 4:44:35 PM6/11/20
to
Martin Gerdes <martin...@gmx.de> wrote:
>Marc Haber <mh+usene...@zugschl.us> schrieb:
>
>>>Man kann die interne Faxfunktion aber m.W. nicht so einstellen, daß sie
>>>nur auf diese eine MSN(Fax) reagiert, sondern sie ist bei jedem AB
>>>automatisch mit an Bord.
>
>> Oh. Das war mir neu. Du müsstest also an die in der Signatur genannte
>> Telefonnummer ein Fax schicken können. Magst Du das mal probieren?
>
>Habe ich probiert, funktioniert nicht.

Mitten in der Nacht, recht schönen Dank dafür.

>Den ersten Anruf hat Deine Nummer nach längerer Zeit abgenommen und dann
>schnell "besetzt" signalisiert.

Ja, ich brauchte so lange um wach zu werden und ans Telefon zu gehen.

>Den zweiten Anruf hat Deine Nummer überhaupt nicht mehr angenommen.

Da war dann die Nachtsperre drin.

>Du hast Deinen AB auf eine recht lange Verzögerungszeit programmiert,
>vielleicht ist das der Grund. Warum hat Deine Gegenstelle beim zweiten
>Mal nicht abgehoben? Absichtliche Sperre außerhalb der Geschäftszeit?
>... für den zweiten Anruf von der gleichen Ursprungsnummer?

Leider war bei dieser Nummer der AB aus. Das habe ich jetzt behoben.
AB kommt nach 20 Sekunden. Den nächsten Versuch bitte nicht zu
nachtschlafender Zeit ;-)

Bernd Ohm

unread,
Jun 11, 2020, 5:50:55 PM6/11/20
to
Am 11.06.2020 um 21:20 schrieb Martin Gerdes:

> Aber das erforderte halt eine Änderung der Firmware -- und die wird
> garantiert nicht kommen, da bisher der Supportmitarbeiter von AVM sich
> sehr befleißigt, das Problem nicht verstehen zu können.

Ich hatte mir schon oft vorgenommen, es auf einem der nächsten
Treffen mit den eigentlich ziemlich smarten AVM-Kollegen zu
erwähnen, vergaß es aber immer wieder. :-(

Beim nächsten Mal denke ich ganz bestimmt dran. ;-)
Allerdings weiß ja momentan ja kein Schwein, wann wir wieder
Normalität haben werden und man wieder in größerer Runde
zusammen sitzen wird.

Hätte nicht gedacht, dass ich mal Meetings vermissen werde. ;-)

--
bis denn, BEN

Thomas Hochstein

unread,
Jun 12, 2020, 4:45:02 AM6/12/20
to
Marc Haber schrieb:

> Martin Gerdes <martin...@gmx.de> wrote:
>> Habe ich probiert, funktioniert nicht.
>
> Mitten in der Nacht, recht schönen Dank dafür.

*g*

> Leider war bei dieser Nummer der AB aus. Das habe ich jetzt behoben.
> AB kommt nach 20 Sekunden. Den nächsten Versuch bitte nicht zu
> nachtschlafender Zeit ;-)

Done. Fax ging durch.

-thh

Marc Haber

unread,
Jun 12, 2020, 7:12:15 AM6/12/20
to
Thomas Hochstein <t...@inter.net> wrote:
>Marc Haber schrieb:
>> Leider war bei dieser Nummer der AB aus. Das habe ich jetzt behoben.
>> AB kommt nach 20 Sekunden. Den nächsten Versuch bitte nicht zu
>> nachtschlafender Zeit ;-)
>
>Done. Fax ging durch.

Und angekommen. Das halte ich aber für einen Bug, dass das geht. Denn
bei im Webinterface ist die Nummer, an die Du gefaxt hast, defintiv
nicht angekreuzt, und oben drüber steht "Wählen Sie die Rufnummern
aus, auf denen Faxe empfangen und gesendet werden sollen."

Bernd Ohm

unread,
Jun 12, 2020, 8:46:06 AM6/12/20
to
Am 12.06.2020 um 13:12 schrieb Marc Haber:

> Das halte ich aber für einen Bug, dass das geht.

Naja, es war wohl mal ein Feature:
"Faxweiche für Teilnehmer, die nur eine MSN besitzen."

Könnte ja sogar auch heute noch für manche Teilnehmer
durchaus ein nützliches Feature sein!?

Sie ist seit Jahren in der Firmware drin und würde
(mich) ja auch gar nicht weiter stören, wenn man
wenigstens auf einen Button zum Deaktivieren klicken
könnte.

--
bis denn, BEN



Arno Welzel

unread,
Jun 12, 2020, 12:00:02 PM6/12/20
to
Marc Haber:

> Thomas Hochstein <t...@inter.net> wrote:
>> Marc Haber schrieb:
>>> Leider war bei dieser Nummer der AB aus. Das habe ich jetzt behoben.
>>> AB kommt nach 20 Sekunden. Den nächsten Versuch bitte nicht zu
>>> nachtschlafender Zeit ;-)
>>
>> Done. Fax ging durch.
>
> Und angekommen. Das halte ich aber für einen Bug, dass das geht. Denn
> bei im Webinterface ist die Nummer, an die Du gefaxt hast, defintiv
> nicht angekreuzt, und oben drüber steht "Wählen Sie die Rufnummern
> aus, auf denen Faxe empfangen und gesendet werden sollen."

Ich würde das AVM als Bug melden. Auch wenn die Chance gering ist, dass
es deswegen behoben wird - wenn sich niemand deswegen beschwert, wird
garantiert nichts geändert.

Marc Haber

unread,
Jun 12, 2020, 2:40:46 PM6/12/20
to
Bernd Ohm <inv...@invalid.invalid> wrote:
>Am 12.06.2020 um 13:12 schrieb Marc Haber:
>
>> Das halte ich aber für einen Bug, dass das geht.
>
>Naja, es war wohl mal ein Feature:
>"Faxweiche für Teilnehmer, die nur eine MSN besitzen."

Gegenteilig dokumentiertes Feature.

>Könnte ja sogar auch heute noch für manche Teilnehmer
>durchaus ein nützliches Feature sein!?

Ja, aber dann ist der Text im Webinterface falsch.

Marc Haber

unread,
Jun 13, 2020, 4:52:11 AM6/13/20
to
Martin Gerdes <martin...@gmx.de> wrote:
>Marc Haber <mh+usene...@zugschl.us> schrieb:
>> Leider war bei dieser Nummer der AB aus. Das habe ich jetzt behoben.
>> AB kommt nach 20 Sekunden. Den nächsten Versuch bitte nicht zu
>> nachtschlafender Zeit ;-)
>
>Kein nächster Versuch.

Den hat Thomas ja übernommen und damit Deine Aussage verifiziert, und
mich erstaunt.

Marc Haber

unread,
Jun 13, 2020, 4:56:56 AM6/13/20
to
Martin Gerdes <martin...@gmx.de> wrote:
>Der Support-Mensch hat ohne Ende auf diesen "Support-Daten" herumgehackt
>(die er für den "Fehler" an sich ja garnicht brauchte), ich wollte dem
>Herrn den Gefallen tun und habe mir die Finger danach wundgesucht, wie
>man diese "Support-Daten" denn nun erstellen kann. Ich finde, es wäre
>von AVW nicht zuviel verlangt, daß bei einer Suche nach "Support-Daten"
>eine Anleitung kommt, wie man diese so fürchtliche zentrale Datei
>erstellen kann. Defizit AVM.

Normalerweise hängt an den Mails vom Support ein PDF dran, wo die
Anleitung zur Erstellung der "Support-Daten" drauf steht.

Der erste Hit bei Google für "fritzbox supportdaten erstellen" führt
zu
https://service.avm.de/help/de/FRITZ-Box-Fon-WLAN-7390/016/hilfe_support

>a) Die Antwort auf die erste Frage ist einfach:
>Einen dokumentierten Weg zur Löschung gibt es nicht. Im Handbuch ist
>nicht erwähnt, wie man das macht. Man würde die Funktion in der
>Anrufliste erwarten, wo sich ein Dialog öffnet, wenn man ein empfangenes
>Fax anklickt: "Anzeigen - Speichern". An dieser Stelle fehlt " -
>Löschen". Defizit AVW.

Absolut, das geht gar nicht.

>Dazu halte ich es für einen Fehler, daß nicht im Handbuch beschrieben
>ist, wie man Faxe löscht. Wie man Anrufe auf dem Anrufbeantworter
>löscht, steht dort schließlich auch. Defizit AVM.

Zustimmung.

>b) Die Antwort auf die zweite Frage ist auch einfach (aber
>unbefriedigend):
>
>Das geht nicht. Man kann dem Faxempfänger das Faxempfangen nicht
>abgewöhnen. Wenn er eingeschaltet ist, ist er über alle Nummern
>aktiviert. Er hebt zwar selbst nur die Nummer ab, für die er
>konfiguriert ist, aber wenn ein Anrufbeantworter einen Anruf
>entgegennimmt, horcht er automatisch in die Leitung hinein und übernimmt
>den Anruf, wenn dieser ein Fax ist. Dem Faxempfänger verbieten, auf
>bestimmten Nummern zu horchen, kann man nicht.

Das sehe ich als einen Fehler, weil das Webinterface sehr klar ein
anderes Verhalten beschreibt.

>Der AVM-Support war leider nicht hilfreich. Die Support-Person war auch
>ausgesprochen widerborstig, als ich ihm nicht gleich die "Support-Daten"
>zuschickte. Ohne die könne er den "Fehler" nicht reproduzieren.
>Vermutlich war der Mensch nur eine vorgeschaltete Instanz, der die
>Einreichung soweit vorbereiten sollte, daß ein richtiger Supporter sie
>ohne Kundenkontakt hätte lösen können und dafür alles Notwendige (oder
>Denkbare) vorliegen gehabt hätte.

Ja, natürlich ist der Firstlevel nur dafür da, das Skript
abzuarbeiten. Das ist nicht nur bei Produkten dieser Preisklasse so,
auch die Anwender von Rechenzentrums-Equipment für mehrere
hunderttausend Euro müssen sich zuerst die Frage gefallen lassen ob
man denn schon auf Verdacht die neueste Software installiert habe und
ob man das Gerät auch schonmal ausgeschaltet hatte.

Arno Welzel

unread,
Jun 13, 2020, 7:40:22 AM6/13/20
to
Arno Welzel:
Ich habe AVM angeschrieben und die meinten, das geschilderte Verhalten,
dass Faxsendungen an reine Sprachnummern angenommen werden, sobald der
AB anspringt, wäre gar nicht implementiert.

Arno Welzel

unread,
Jun 13, 2020, 8:03:04 AM6/13/20
to
Martin Gerdes:

[...]
> Meine Fragen an den AVM-Support waren:
>
> a) Wie kann ich Faxe aus dem internen Speicher löschen?
> b) Wie kann ich verhindern, daß die Faxempfangsfunktion an einer Nummer
> horcht, für die sie nicht konfiguriert ist?
>
> Der Supportmensch konnte oder wollte diese beiden Fragen nicht
> verstehen, mehrfach forderte er von mir "Fehlermeldungen" (die es hier
> natürlich nicht gibt), auch sollte ich "Support-Daten" erstellen. Wie
> das geht, steht natürlich auch nicht im Handbuch und auch nicht direkt
> in der Online-Hilfe (So gehts: In der Benutzeroberfläche auf "Inhalt"
> klicken. Ganz unten unter dem Inhaltsverzeichnis (runterscrollen!) gibt
> es eine Schaltfläche "AVM-Support". Anklicken. Der nächste Bildschirm
> ist dann selbsterklärend. Es wird eine Textdatei mit Konfigurationsdaten
> etc. erstellt, etwa 1,5 MB groß).
>
> Der Support-Mensch hat ohne Ende auf diesen "Support-Daten" herumgehackt
> (die er für den "Fehler" an sich ja garnicht brauchte), ich wollte dem
> Herrn den Gefallen tun und habe mir die Finger danach wundgesucht, wie
> man diese "Support-Daten" denn nun erstellen kann. Ich finde, es wäre
> von AVW nicht zuviel verlangt, daß bei einer Suche nach "Support-Daten"
> eine Anleitung kommt, wie man diese so fürchtliche zentrale Datei
> erstellen kann. Defizit AVM.

Siehe z.B. hier:
<https://service.avm.de/help/de/FRITZ-Box-Fon-WLAN-7390/016/hilfe_support>

1) In der Web-Oberfläche links unten auf "Inhalt" klicken

2) Dann in der Fußzeile auf "Fritz!Box Support" klicken

3) Dann auf "Support-Daten erstellen" klicken

> a) Die Antwort auf die erste Frage ist einfach:
> Einen dokumentierten Weg zur Löschung gibt es nicht. Im Handbuch ist
> nicht erwähnt, wie man das macht. Man würde die Funktion in der
> Anrufliste erwarten, wo sich ein Dialog öffnet, wenn man ein empfangenes
> Fax anklickt: "Anzeigen - Speichern". An dieser Stelle fehlt " -
> Löschen". Defizit AVW.

Das hat aber nichts mit dem Speicherort zu tun. Löschen von
Fax-Sendungen geht in der Oberfläche generell nicht, auch dann nicht,
wenn das Fax auf einem USB-Stick abgelegt wird. Man muss dazu *immer*
die "Fritz!NAS" bemühen. Auch wenn man die Anruflise leert, werden die
PDF-Dateien dazu nicht gelöscht.

Alternativ lässt man sich Faxsendungen per E-Mail weiterleiten und
speichert sie einfach gar nicht auf der Box, das geht auch.

> Dazu halte ich es für einen Fehler, daß nicht im Handbuch beschrieben
> ist, wie man Faxe löscht. Wie man Anrufe auf dem Anrufbeantworter
> löscht, steht dort schließlich auch. Defizit AVM.

Für Anrufe auf dem AB gibt es auch einen eigenen Menüpunkt
"Anrufbeantworter", wo man einzelne Anrufe löschen kann oder mit "Alle
Nachrichten löschen" auch alle Anrufe.

Was fehlt, ist eine Liste der Faxsendungen in "Fax". Da gibt es zwar
"Fax senden" aber kein "Faxeingang" o.Ä..

Marc Haber

unread,
Jun 13, 2020, 8:16:40 AM6/13/20
to
Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> wrote:
>Löschen von
>Fax-Sendungen geht in der Oberfläche generell nicht, auch dann nicht,
>wenn das Fax auf einem USB-Stick abgelegt wird.

Das ist so wie ein Aschenbecher im Auto, den man nicht ausleeren kann.
Ich bin ernsthaft entsetzt.

Shinji Ikari

unread,
Jun 13, 2020, 12:04:11 PM6/13/20
to
Guten Tag

Martin Gerdes <martin...@gmx.de> schrieb

>Es ist
>in meinem Kopf nicht drin, daß das Zielgerät auf dem Nachttisch stehen
>und den Anrufanhaber wecken könnte.

Wenn ich diesen Thread richtig verstanden habe:
Du weisst aber schon, dass Du zu Testzwecken nicht auf einer Fax,
sondern der Voicenummer (Fon: *49 621 727xxxxx) angerufen hast und man
auch Nachts gerne Notfallvoiceanrufe bekommen moechte?
Deshalb hat man oft Telefone fuer Voicenummern ja auch in
Hoerreichweite.
Und Dein Test sollte ja zeigen, dass Fax auch auf dafuer nicht
eingerichteten Voicenummern angenommen werden.

Marc Haber

unread,
Jun 13, 2020, 3:08:04 PM6/13/20
to
Martin Gerdes <martin...@gmx.de> wrote:
>Marc Haber <mh+usene...@zugschl.us> schrieb:
>
>>>> Leider war bei dieser Nummer der AB aus. Das habe ich jetzt behoben.
>>>> AB kommt nach 20 Sekunden. Den nächsten Versuch bitte nicht zu
>>>> nachtschlafender Zeit ;-)
>
>>>Kein nächster Versuch.
>
>> Den hat Thomas ja übernommen und damit Deine Aussage verifiziert, und
>> mich erstaunt.
>
>Also: Du hast auf Deiner Nummer einen internen Fritz-AB geschaltet und
>auf einer anderen Nummer das interne Fax.
>
>Thomas hat Dir auf Deine Sprach-Anrufbeantworter-Nummer ein Fax
>geschickt, der AB hat angenommen, das Fax hat aber mitgehört und den
>Anruf dann übernommen.

Genau so.

>So hätte ich das nach meinen Recherchen auch erwartet.

Ein Trauerspiel.

>Jetzt würde mich nur noch interessieren, ob ein Mensch, der den Faxanruf
>entgegennimmt und den CNG-Ton hört, diesen Anruf manuell an das interne
>Fax weitervermitteln kann.

Das dürfte nicht gehen, die Faxfunktion hat keine interne Nummer.
Wohin sollte man es dann vermitteln?

Marc Haber

unread,
Jun 13, 2020, 3:09:24 PM6/13/20
to
Shinji Ikari <shi...@gmx.net> wrote:
>Guten Tag
>
>Martin Gerdes <martin...@gmx.de> schrieb
>
>>Es ist
>>in meinem Kopf nicht drin, daß das Zielgerät auf dem Nachttisch stehen
>>und den Anrufanhaber wecken könnte.
>
>Wenn ich diesen Thread richtig verstanden habe:
>Du weisst aber schon, dass Du zu Testzwecken nicht auf einer Fax,
>sondern der Voicenummer (Fon: *49 621 727xxxxx) angerufen hast und man
>auch Nachts gerne Notfallvoiceanrufe bekommen moechte?
>Deshalb hat man oft Telefone fuer Voicenummern ja auch in
>Hoerreichweite.

Wobei bei dieser Nummer das Telefon im Schlafzimmer nur lautlos
mitklingelt. Das mitklingelnde Telefon zwei Zimmer weiter hat
allerdings gereicht um meine Frau zu wecken die mich dann geweckt hat.

Marc Haber

unread,
Jun 13, 2020, 3:10:47 PM6/13/20
to
Martin Gerdes <martin...@gmx.de> wrote:
>Marc Haber <mh+usene...@zugschl.us> schrieb:
>> Das sehe ich als einen Fehler, weil das Webinterface sehr klar ein
>> anderes Verhalten beschreibt.
>
>Wo siehst Du das Verhalten anders beschrieben?

"Wählen Sie die Rufnummern aus, auf denen Faxe empfangen und gesendet
werden sollen." Da sind die Voicenummern gerade nicht angekreuzt.

Thomas Hochstein

unread,
Jun 14, 2020, 5:00:02 PM6/14/20
to
Marc Haber schrieb:

> Das halte ich aber für einen Bug, dass das geht.

Vermutlich eher ein Entgegenkommen - ein Fax auf dem AB macht keinen
Sinn, also empfängt man es dann stattdessen. Das macht eigentlich
Sinn.

Thomas Hochstein

unread,
Jun 14, 2020, 5:00:02 PM6/14/20
to
Marc Haber schrieb:

> Martin Gerdes <martin...@gmx.de> wrote:
>> Jetzt würde mich nur noch interessieren, ob ein Mensch, der den Faxanruf
>> entgegennimmt und den CNG-Ton hört, diesen Anruf manuell an das interne
>> Fax weitervermitteln kann.
>
> Das dürfte nicht gehen, die Faxfunktion hat keine interne Nummer.
> Wohin sollte man es dann vermitteln?

An die Mailbox? *duck*

Marc Haber

unread,
Jun 15, 2020, 3:44:54 AM6/15/20
to
Aber bitte als abschaltbare Zusatzfunktion.

Marc Haber

unread,
Jun 16, 2020, 1:53:37 AM6/16/20
to
Martin Gerdes <martin...@gmx.de> wrote:
>Marc Haber <mh+usene...@zugschl.us> schrieb:
>
>>>Du weisst aber schon, dass Du zu Testzwecken nicht auf einer Fax,
>>>sondern der Voicenummer (Fon: *49 621 727xxxxx) angerufen hast
>
>> Wobei bei dieser Nummer das Telefon im Schlafzimmer nur lautlos
>> mitklingelt. Das mitklingelnde Telefon zwei Zimmer weiter hat
>> allerdings gereicht um meine Frau zu wecken die mich dann geweckt hat.
>
>Das betreffende Telefon hätte im Keller in Deinem Büro stehen können.

Das ist eigentlich die Callcenterfalle, da sollte gar kein Telefon
klingeln sondern der Call direkt auf den AB gehen. Ist im Moment
abgeschaltet, da nicht wirklich nötig, da die Callcenterpest gewaltig
abgenommen hat aktuell.

Arno Welzel

unread,
Jun 22, 2020, 6:25:31 AM6/22/20
to
Martin Gerdes:

> Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> schrieb:
[...]
>> Das hat aber nichts mit dem Speicherort zu tun.
>
> Indirekt. Wenn Faxdateien auf einem Stick gespeichert sind, stecke ich
> den Stick um und lösche die Dateien auf dem PC. Problem gelöst.

Und was ist an "Umstecken auf PC" einfacher, als den Dateimanager der
Box zu benutzen?

> Internen Speicher kann man aber nicht einfach so umstecken. Zur

Nein, aber mit dem Dateimanager der Box ansprechen.

> Manipulation intern gespeicherter Dateien muß es interne Werkzeuge
> geben. Die gibt es auch, aber sie sind nicht dokumentiert.

Diese "internen Werkzeuge" nennen sich "Fritz!NAS". Da geht man dann auf
den Ordner "FRITZ" und landet im internen Speicher. Dort ist dann unter
"faxbox" der Eingangsordner für Fax-Empfang.
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages