Fritz!Box 7590 Update auf 7.20 - Internetgeschwindigkeit massiv eingebrochen

34 views
Skip to first unread message

Shinji Ikari

unread,
Jul 7, 2020, 12:52:48 AM7/7/20
to
Siehe auch mein Posting Message-ID:
<ebv7gfllmlcmutrpl...@4ax.com> (mit sinngemaess gleichem
Inhalt)

Hallo.

Kurze Warnung fuer Alle die Ihre Fritzbox (in meinem Fall 7590) auf
das neu angebotene OS 7.20 Updaten wollen.

Ich habe es heute Nacht getan (und bereue es).
Ich habe einen Telekom Supervectoring Anschluss mit Vertrag fuer
250/40MBit/s, den ich bisher problemlos mit mehr als 250MBit/s down
und rund 39 MBit/s Upload nutzen konnte.
Diese Werte wurde in der FB mit OS 7.12 in der Uebersicht auch so
angegeben.
Bisherige Benutzung und Speedtests bestaetigten diese Werte auch.

Nun nach Update auf 7.20 zeigt die FB zwar weiterhin DSL
Geschwindigkeit mit Werten um 250/40 an (rechte Seite der
Uebersichtsseite), aber die Internetgeschwindigkeit (linke Seite der
uebersichtsseite) wird nur mit laecherlichen Werten von rund 1 Mbit/s
down/up) angegeben. Auch Aenderungen bei DSL Parametern bessert es
nicht wirklich.
Speedtests (wieistmeienip.de und Bundesnetzagentur) schaffen zwar ab
und zu Downloads bis 250MBit/s, aber Upload ist immer bei rund 1
Mbit/s.

Naja, fuer Backupzwecke habe ich eine brandneue 7590 (Coldspare) im
Regal.
Ich habe die FB nun gewechselt. Die Coldspare (ich nenne sie mal
Backup) hat noch FW 6.92 und sofort wieder mit maximalen Werten
synchronisiert und auch Speedtests bescheinigen mir Werte groesser
250/40.
Damit geht es also wieder wie normal/gewohnt.

Es ist also wirklich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in ein Problem
in der FW 7.20.

Nun muss ich mal schauen, wo ich ein FW Image 7.12 her bekomme.

Andreas Bockelmann

unread,
Jul 7, 2020, 3:38:02 AM7/7/20
to
Shinji Ikari schrieb:
> Siehe auch mein Posting Message-ID:
> <ebv7gfllmlcmutrpl...@4ax.com> (mit sinngemaess gleichem
> Inhalt)
>
> Hallo.
>
> Kurze Warnung fuer Alle die Ihre Fritzbox (in meinem Fall 7590) auf
> das neu angebotene OS 7.20 Updaten wollen.

Hallo Shinji,

Seit dem Update auf 7.20 habe ich auch eine langsamere Verbindung am T-DSL
Vectoring mit (laut FB) 391 Metern Leitungslänge.

> Nun muss ich mal schauen, wo ich ein FW Image 7.12 her bekomme.

Es wäre nett, wenn Du den Link zu einem Recovery zur 7.12 posten könntest.


--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann

Andreas Bockelmann

unread,
Jul 7, 2020, 3:46:02 AM7/7/20
to

Shinji Ikari

unread,
Jul 7, 2020, 7:14:52 AM7/7/20
to
Guten Tag

Andreas Bockelmann <xot...@gmx.de> schrieb

>> Kurze Warnung fuer Alle die Ihre Fritzbox (in meinem Fall 7590) auf
>> das neu angebotene OS 7.20 Updaten wollen.
>Seit dem Update auf 7.20 habe ich auch eine langsamere Verbindung am T-DSL
>Vectoring mit (laut FB) 391 Metern Leitungslänge.

Ich habe seit dem letzten Kabelausbau hier sogar nur rund 140 meter
Leitungslaenge. Deswegen war ich begeistert als ich von VDSL 100/40
auf 250/40 wechseln konnte und diese Werte eigentlich auch wirklich
erreichte.
Bis zur 7.20.
Aber meine Backup-FB mit 6.92 schafft die 250/40 auch wieder (und
sogar noch etwas mehr).

Wenn ich die "Backup" ausreichend weit eingestellt habe, das ich aus
der "Primary" bestimmt nichts mehr brauche, dann werde ich mich mit
dem recovern der Primary beschaeftigen und die dann neu ausprobieren.

>> Nun muss ich mal schauen, wo ich ein FW Image 7.12 her bekomme.
>Es wäre nett, wenn Du den Link zu einem Recovery zur 7.12 posten könntest.

Das recovery hatte ich bei AVM auf dem FTP Server gefunden.
http://ftp.avm.de/fritzbox/fritzbox-7590/deutschland/

Das ist aber eine *,exe die eben einen Recoveryvorgang steuert.

Irgendwie haette ich lieber das normale 7.12 Image und beispielsweise
die "Backup" auch auf 7.12 zu bringen.

Shinji Ikari

unread,
Jul 7, 2020, 7:16:35 AM7/7/20
to
Hallo.

Andreas Bockelmann <xot...@gmx.de> schrieb

>>> Nun muss ich mal schauen, wo ich ein FW Image 7.12 her bekomme.
>> Es wäre nett, wenn Du den Link zu einem Recovery zur 7.12 posten könntest.
>Ingrid hat es gefunden:
><http://web.archive.org/web/20190726091354/http://download.avm.de/fritzbox/fritzbox-7590/other/recover/fritz.box_7590-07.12-70402-release-recover.exe>

Das ist leider (vom Namen her) nur das Recover, welches AVM auch
anbietet http://ftp.avm.de/fritzbox/fritzbox-7590/deutschland/
Leider ist es nicht das AVM Image der 7.12, welche ungefaer so heissen
muesste:
FRITZ.Box_7590-07.12.image

Shinji Ikari

unread,
Jul 7, 2020, 7:23:13 AM7/7/20
to
Hallo

Ergaenzung

Ich musste mich erst mit der Webseite etwas auseinandersetzen und
verstehen wie sie funktioniert. Dann habe ich auch das von mir
gesuchte Image gefunden.

>>Ingrid hat es gefunden:
>><http://web.archive.org/web/20190726091354/http://download.avm.de/fritzbox/fritzbox-7590/other/recover/fritz.box_7590-07.12-70402-release-recover.exe>
>
>Das ist leider (vom Namen her) nur das Recover, welches AVM auch
>anbietet http://ftp.avm.de/fritzbox/fritzbox-7590/deutschland/
>Leider ist es nicht das AVM Image der 7.12, welche ungefaer so heissen
>muesste:
>FRITZ.Box_7590-07.12.image

http://download.avm.de/fritzbox/fritzbox-7590/other/fritz.os/FRITZ.Box_7590-07.12.image

Danke fuer den Tipp!

Arno Welzel

unread,
Jul 7, 2020, 7:30:22 AM7/7/20
to
Shinji Ikari:
Geht aktuell nicht mehr :-(



--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de

Arno Welzel

unread,
Jul 7, 2020, 7:35:04 AM7/7/20
to
Shinji Ikari:

[...]
> Nun nach Update auf 7.20 zeigt die FB zwar weiterhin DSL
> Geschwindigkeit mit Werten um 250/40 an (rechte Seite der
> Uebersichtsseite), aber die Internetgeschwindigkeit (linke Seite der
> uebersichtsseite) wird nur mit laecherlichen Werten von rund 1 Mbit/s
> down/up) angegeben. Auch Aenderungen bei DSL Parametern bessert es
> nicht wirklich.
> Speedtests (wieistmeienip.de und Bundesnetzagentur) schaffen zwar ab
> und zu Downloads bis 250MBit/s, aber Upload ist immer bei rund 1
> Mbit/s.
[...]
> Es ist also wirklich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in ein Problem
> in der FW 7.20.

Hast Du das auch schon AVM gemeldet? Hast Du die Option "Vorherige
DSL-Version verwenden" in DSL-Informationen - Störsicherheit ausprobiert?

Arno Welzel

unread,
Jul 7, 2020, 7:51:56 AM7/7/20
to
Shinji Ikari:

> Siehe auch mein Posting Message-ID:
> <ebv7gfllmlcmutrpl...@4ax.com> (mit sinngemaess gleichem
> Inhalt)
>
> Hallo.
>
> Kurze Warnung fuer Alle die Ihre Fritzbox (in meinem Fall 7590) auf
> das neu angebotene OS 7.20 Updaten wollen.
[...]
> Speedtests (wieistmeienip.de und Bundesnetzagentur) schaffen zwar ab
> und zu Downloads bis 250MBit/s, aber Upload ist immer bei rund 1
> Mbit/s.

Scheint wohl ein spezifisches Problem mit Super Vectoring zu sein.

Ich habe hier auch gerade eine 7590 auf FritzOS 7.20 aktualisiert. Der
Anschluss hat nominell 100 MBit/s Down und 40 Up. Die Geschwindigkeit
hat sich dabei nach dem Update von 7.12 auf 7.20 nicht verändert. Ich
habe weiterhin laut Speedtest 99,98 MBit/s down und 37,42 MBit/s, wie
vorher.

Leitungslänge: 191 m
Verbingstyp: VDSL2 17a G.Vector
Gegenstelle: Adtran, Broadcom: 11.4.5

Shinji Ikari

unread,
Jul 7, 2020, 7:52:36 AM7/7/20
to
Hallo.

Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> schrieb

>>> Das ist leider (vom Namen her) nur das Recover, welches AVM auch
>>> anbietet http://ftp.avm.de/fritzbox/fritzbox-7590/deutschland/
>>> Leider ist es nicht das AVM Image der 7.12, welche ungefaer so heissen
>>> muesste:
>>> FRITZ.Box_7590-07.12.image
>> http://download.avm.de/fritzbox/fritzbox-7590/other/fritz.os/FRITZ.Box_7590-07.12.image
>Geht aktuell nicht mehr :-(

Ich habe etwas mit Wayback-weiter gespielt:
Okay, die Datei von
http://web.archive.org/web/20190726091354/http://download.avm.de/fritzbox/fritzbox-7590/other
und auch
http://web.archive.org/web/20190409071946/http://download.avm.de/fritzbox/fritzbox-7590/other/fritz.os/FRITZ.Box_7590.en-de-es-it-fr-pl-nl.154.07.01.image
werden leider von vorheriger FB Version 6.92 nicht akzeptiert.

Schade. Werde ich wohl erst die "Primary" auf 7.12 recovern muessen,
dann die "Primary" konfigurieren und Konfiguration extern sichern.
Dann die "Backup" auf 7.20 bringen und danach "Backup" ebenfalls
Recovern auf 7.12 und die externe Konfiguration einspielen.

*seufz* Ich mag AVM Fritzboxen, aber das man (ich?) die Images nicht
nach eigenem Belieben einspielen kann ist fuer mich schon aergerlich.

Shinji Ikari

unread,
Jul 7, 2020, 7:56:04 AM7/7/20
to
Guten Tag

Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> schrieb

>> Es ist also wirklich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in ein Problem
>> in der FW 7.20.
>Hast Du das auch schon AVM gemeldet?

ich habe es ueber DSl Feedback gemeldet (leider ist das Textfeld nur
fuer sehr wenige Zeichen vorgesehen), aber ja ich habe es dort (auch
mit Antwort Emailadresse gesendet.

>Hast Du die Option "Vorherige
>DSL-Version verwenden" in DSL-Informationen - Störsicherheit ausprobiert?

Ja und auch (viele) Einstellungen zwischen Stabil und Performance.
Der Upload hat sich nicht signifikant verbessert. Schlimmster Wert ca.
900kBit/s bester Wert ca. 2 Bit/s. dennoch sehr weit von den rund 40
MBit/s entfernt, die ich vorher und nun mit FW 6.92 ereich(t)e.

Daniel Weber

unread,
Jul 7, 2020, 11:12:05 AM7/7/20
to
Am 07.07.2020 um 06:52 schrieb Shinji Ikari:
> Kurze Warnung fuer Alle die Ihre Fritzbox (in meinem Fall 7590) auf
> das neu angebotene OS 7.20 Updaten wollen.

...
> Nun nach Update auf 7.20 zeigt die FB zwar weiterhin DSL
> Geschwindigkeit mit Werten um 250/40 an (rechte Seite der
> Uebersichtsseite), aber die Internetgeschwindigkeit (linke Seite der
> uebersichtsseite) wird nur mit laecherlichen Werten von rund 1 Mbit/s
> down/up) angegeben.

Interessant, wie sehen denn die ausgehandelten Verbindungseigenschaften
aus (DSLAM-Min/Max-Datenraten, tatsächliche Sync-Datenraten)? Evtl. wird
die im Authenticate-ACK übermittelte BNG-Shaper-Datenrate falsch
ausgewertet?

Ein generelles Problem scheint es aber nicht zu sein. An meiner 7590
wurde die Datenrate durch die 7.20 leicht besser. Vorher 160/44 nun
164/44 (grenzwertige SVVDSL).

Ciao
Daniel

Jörg Tewes

unread,
Jul 7, 2020, 2:16:27 PM7/7/20
to
Shinji Ikari schrieb:
> Nun nach Update auf 7.20 zeigt die FB zwar weiterhin DSL
> Geschwindigkeit mit Werten um 250/40 an (rechte Seite der
> Uebersichtsseite), aber die Internetgeschwindigkeit (linke Seite der
> uebersichtsseite) wird nur mit laecherlichen Werten von rund 1 Mbit/s
> down/up) angegeben. Auch Aenderungen bei DSL Parametern bessert es
> nicht wirklich.

Hast du auch mal probiert, den alten DSL-Treiber zu benutzen? Das hat
laut einigen Meldungen im Netz geholfen.


Bye Jörg

--
"How will this end?"
"In fire."
(Centauri Emperor and Kosh, "The Coming of Shadows")

Andreas Bockelmann

unread,
Jul 7, 2020, 3:50:01 PM7/7/20
to

Sorry für die Verwirrung. Ich bin noch auf 7.12. Werde jetzt doch mal auf
7.20 gehen, sehe gerade, dass es das jetzt gibt. Ich hatte die
Versionsnummern nie verfolgt. Schlimmer kann es kaum werden.

Shinji Ikari

unread,
Jul 7, 2020, 4:38:40 PM7/7/20
to
Guten Tag.

Jörg Tewes <jogi...@gmx.net> schrieb

>> Auch Aenderungen bei DSL Parametern bessert es
>> nicht wirklich.
>Hast du auch mal probiert, den alten DSL-Treiber zu benutzen? Das hat
>laut einigen Meldungen im Netz geholfen.

Falls Du damit die Option unter "Stoersicherheit" meinst, ja, ich habe
es auch damit versucht. Das und die Punkte zwischen "Stabilitaet" und
"Performance" meinte ich mit den DSL Parametern.

Arno Welzel

unread,
Jul 7, 2020, 6:59:50 PM7/7/20
to
Martin Gerdes:

> Shinji Ikari <shi...@gmx.net> schrieb:
>
>> Kurze Warnung fuer Alle die Ihre Fritzbox (in meinem Fall 7590) auf
>> das neu angebotene OS 7.20 Updaten wollen.
>
>> Ich habe es heute Nacht getan (und bereue es).
>
> :-)
>
> Heißt es denn nicht immer, man solle "aus Sicherheitsgründen" jedes
> Firmwareupdate sofort installieren, sobald es verfügbar sei?

Die Häme ist hier völlig fehl am Platz und nur weil Fehler auftreten
können, bedeutet noch lange nicht, dass man deswegen nie Updates
installieren sollte.

Aber Du findest SMBv1 sicher toll und das ca. 15 Jahre alte und nicht
nur theoretisch knackbare WPA2 im WLAN sicher auch.

Stephan Seitz

unread,
Jul 8, 2020, 2:31:31 AM7/8/20
to
Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> wrote:
>> Heißt es denn nicht immer, man solle "aus Sicherheitsgründen" jedes
>> Firmwareupdate sofort installieren, sobald es verfügbar sei?
> Die Häme ist hier völlig fehl am Platz und nur weil Fehler auftreten
> können, bedeutet noch lange nicht, dass man deswegen nie Updates
> installieren sollte.

Das kommt am Ende darauf an, wers bezahlt. Da kenne ich IT-mäßig
genug, um zu wissen, daß "Never change a running system" ein
verständliches Mantra ist.

Das Problem bei der Fritzbox ist auch, daß du nicht leicht wieder
zurückkommst. Wenn dein neuer Kernel nicht klappt, bootest du halt den
alten wieder. Bei Virtualisierung machst du halt vorher einen
Snapshot.

Wenn ein Update allerdings bei Problemen einen Haufen Ärger
verursachen kann, dann überlegst du halt wirklich mehrmals, ob du das
tun willst oder nicht.

> Aber Du findest SMBv1 sicher toll und das ca. 15 Jahre alte und nicht
> nur theoretisch knackbare WPA2 im WLAN sicher auch.

Da ich keins davon brauche, ist es mir ziemlich egal, ob die Fritzbox
dafür neue Funktionen hat.

Shade and sweet water!

Stephan

--
| Stephan Seitz E-Mail: stse+...@rootsland.net |
| If your life was a horse, you'd have to shoot it. |

Shinji Ikari

unread,
Jul 8, 2020, 2:51:31 AM7/8/20
to
Guten Tag

Martin Gerdes <martin...@gmx.de> schrieb

>>Kurze Warnung fuer Alle die Ihre Fritzbox (in meinem Fall 7590) auf
>>das neu angebotene OS 7.20 Updaten wollen.
>>Ich habe es heute Nacht getan (und bereue es).
>:-)
>Heißt es denn nicht immer, man solle "aus Sicherheitsgründen" jedes
>Firmwareupdate sofort installieren, sobald es verfügbar sei?

Sofern Sicherheitsupdates drin sind stimmt das ja auch.
Dass die 7.20 gegenueber der 7.12 Sicherheitsprobleme behebt, habe ich
nicht gelesen (oder schon wieder vergessen).
Aber mit 7.20 soll nun beispielsweise WPA3 moeglich sein, was dem
angeschlagenen WPA und WPA2 ueberlegen sein soll.

Ich war eben einfach neugierig. Und habe wohl mit meiner Nokia
Gegenstelle wohl einen seltenen Problemfall gefunden.
Aergerlich, aber kann passieren.

Andreas Bockelmann

unread,
Jul 8, 2020, 4:22:02 AM7/8/20
to
Shinji Ikari schrieb:

> Ich war eben einfach neugierig. Und habe wohl mit meiner Nokia
> Gegenstelle wohl einen seltenen Problemfall gefunden.
> Aergerlich, aber kann passieren.
>

Hallo Shinji,

Du warst auf der Suche nach dem Image 7.12. Ich hatte Links zur Recovery
7.12 gepostet, da ich im Hinterkopf habe, dass man nur über ein Recovery ein
Downgrade durchführen könne. Kennst Du einen anderen Weg?

Ich weiß nicht ob es Zufall ist, dass meine VDSL100 immer langsamer wurde.
Bei (jetzt angeeigten) 411 Metern Leitungslänge kann es auch sein, dass
immer mehr Nachbarn mit auf dem Leitungsbündel sind und der Störnebel
dichter wird. Ich scheue noch den Aufwand um "mal eben" auf 9.62 zurückzugehen.

Shinji Ikari

unread,
Jul 8, 2020, 6:38:40 AM7/8/20
to
Guten Tag.

Andreas Bockelmann <xot...@gmx.de> schrieb

>Du warst auf der Suche nach dem Image 7.12. Ich hatte Links zur Recovery
>7.12 gepostet, da ich im Hinterkopf habe, dass man nur über ein Recovery ein
>Downgrade durchführen könne. Kennst Du einen anderen Weg?

Nein, aber ich erwaehnte ja auch meine Backup-FB, die noch mit 6.92
laeuft und auch dafuer suchte ich das 7.12 Image. Da ich das nicht (in
nutzbar) finde, werde ich die Backup-FB wohl oder uebel Online auf
7.20 updaten muessen um sie dann sofort auf 7,12 wieder abzusenken.
Message-ID: <gvl8gft9pa4pobqgk...@4ax.com>

>Ich scheue noch den Aufwand um "mal eben" auf 9.62 zurückzugehen.

Also der "Aufwand" von 7.20 auf 7.12 zurueck zu gehen war mit der
Recover Datei ueberschaulich. Nur nun der nachfolgende Arbeitsanteil
(hauptsaechlich alle DECT Geraete wieder anzulernen, Portregeln,
Telefon, etc.. alles einzustellen) ist im Vergleich dazu weitaus mehr.
Ich kann nur empfehlen, wenn man es einmal eingerichtet hat, die
EInstellungen zu exportieren. Damit hat man es spaeter einfacher.

Daniel Weber

unread,
Jul 8, 2020, 7:42:02 AM7/8/20
to
Am 08.07.2020 um 12:38 schrieb Shinji Ikari:
> Also der "Aufwand" von 7.20 auf 7.12 zurueck zu gehen war mit der
> Recover Datei ueberschaulich. Nur nun der nachfolgende Arbeitsanteil
> (hauptsaechlich alle DECT Geraete wieder anzulernen, Portregeln,
> Telefon, etc.. alles einzustellen) ist im Vergleich dazu weitaus mehr.
> Ich kann nur empfehlen, wenn man es einmal eingerichtet hat, die
> EInstellungen zu exportieren. Damit hat man es spaeter einfacher.

Die Fritzbox verschickt doch *vor* dem Update die aktuellen
Einstellungen an die hinterlegte Mailadressen, *damit* man die Rolle
Rückwärts einfacher hat.

Ciao
Daniel

Andreas Bockelmann

unread,
Jul 8, 2020, 8:02:02 AM7/8/20
to
Shinji Ikari schrieb:
> Guten Tag.
>
> Andreas Bockelmann <xot...@gmx.de> schrieb

>> Ich scheue noch den Aufwand um "mal eben" auf 9.62 zurückzugehen.
>
> Also der "Aufwand" von 7.20 auf 7.12 zurueck zu gehen war mit der
> Recover Datei ueberschaulich. Nur nun der nachfolgende Arbeitsanteil
> (hauptsaechlich alle DECT Geraete wieder anzulernen, Portregeln,
> Telefon, etc.. alles einzustellen) ist im Vergleich dazu weitaus mehr.
> Ich kann nur empfehlen, wenn man es einmal eingerichtet hat, die
> EInstellungen zu exportieren. Damit hat man es spaeter einfacher.
>

Hallo Shinji,

oben ist ein tippfehler von mir, ich würde versuchsweise auf die 6.62
zurückgehen wollen.

Was Du schreibst, ist genau der Aufwand, den ich scheue. Auch bei mir sind
etliche Ports für VPN, FTP und diverse SAP Business One Testmaschinen im
Einsatz. Dazu die drei DECT-Telefone mit individuellen Einstellungen
(Klingeltöne, CLIP, etc)

Schreib ich schon mal, dass ich ein fauler Mensch bin?

Andreas Bockelmann

unread,
Jul 8, 2020, 8:08:02 AM7/8/20
to
Daniel Weber schrieb:
Ja sicher, aber man muss Hand anlegen. Besonders die DECT-Telefone sind
nervig. Meine Fritzbox hängt noch vor einem NAT-Router, dazu nutze ich die
FAX-Funktion, die muss dann auch wieder eingerichtet werden. All diese
Einstellungen kann ich ja von einem Export-File aus der 7.x Version nicht in
eine 6.x Version importieren.

Ich lasse es wohl einfach. Ob ich nun 90-91 Mbit/s oder knapp 94 Mbit/s
habe ist ohnehin mehr philosophischer Natur

Nach Murphy werde ich bei einem Downgrade ohnehin feststellen, dass es nicht
(nur) das neuere FritzOS ist, das verlangsamt, sondern dass der Störnebel
auf der langen Leitung (z.Zt. werden 422 Meter geschätzt) zugenommen hat.

Ich rechne für den Test mit einem Aufwand von rund zwei Stunden, die kann
ich auch mit Präzisionstraining mit der Luftpistole verbringen.

Shinji Ikari

unread,
Jul 8, 2020, 10:21:28 AM7/8/20
to
Guten Tag

Daniel Weber <use...@daniel-weber.eu> schrieb

>Die Fritzbox verschickt doch *vor* dem Update die aktuellen
>Einstellungen an die hinterlegte Mailadressen, *damit* man die Rolle
>Rückwärts einfacher hat.

...wenn man eine Email Adresse hinterlegt hat.

Arno Welzel

unread,
Jul 8, 2020, 11:18:17 AM7/8/20
to
Shinji Ikari:

> Siehe auch mein Posting Message-ID:
> <ebv7gfllmlcmutrpl...@4ax.com> (mit sinngemaess gleichem
> Inhalt)
>
> Hallo.
>
> Kurze Warnung fuer Alle die Ihre Fritzbox (in meinem Fall 7590) auf
> das neu angebotene OS 7.20 Updaten wollen.
[...]

Aus dem Heise-Forum ein Tip, wie man das Problem vielleicht beheben kann
(siehe <https://www.heise.de/forum/p-36993134/>), Zitat:

Nein das liegt glaube ich nicht an Super Vectoring sondern ist ein
genereller Bug, aber ganz einfach zu beheben!

Ich hatte ein ählinches Problem bei 50Mbit, nach dem Update kamen
nurnoch 25Mbit an und 5 im Up. Dau einfach in das Menü Zugangsdaten
gehen dann bei Verbindungseinstellungen, das Menü aufklappen und bei
Internetzugang unter dem Punkt Internetzugang "Über ein exterenes Modem"
auswählen, dann die Bandbreite eintragen und wieder auf " Über die
FritzBox" dann auf Bestätigen drücken. Das hat bei mir geholfen!

(Zitat Ende)

Georg Schwarz

unread,
Jul 8, 2020, 3:02:42 PM7/8/20
to
Shinji Ikari <shi...@gmx.net> wrote:

> *seufz* Ich mag AVM Fritzboxen, aber das man (ich?) die Images nicht
> nach eigenem Belieben einspielen kann ist fuer mich schon aergerlich.

kann man eine vorige DSL-Version verwenden wie hier beschrieben?

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publication/show/41_Haufige-Abbruche-der-DSL-Verbindung/

Liegt das Problem überhaupt bei DSL?

Shinji Ikari

unread,
Jul 8, 2020, 5:45:33 PM7/8/20
to
Guten Tag

georg....@freenet.de (Georg Schwarz) schrieb

>> *seufz* Ich mag AVM Fritzboxen, aber das man (ich?) die Images nicht
>> nach eigenem Belieben einspielen kann ist fuer mich schon aergerlich.
>kann man eine vorige DSL-Version verwenden wie hier beschrieben?
>https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publication/show/41_Haufige-Abbruche-der-DSL-Verbindung/

Message-ID: <77n9gfpgui75fn8lo...@4ax.com>
Diese Optionen hatte ich ausprobiert, sie halfen bei F 7.20 nicht.

>Liegt das Problem überhaupt bei DSL?

Das kann ich nicht sagen. Wie geschrieben hat dei DSL
Geschwindigkeitsanzaige volle Geschwindigkeit angezeigt, aber dei
Internetgeschwindigkeit wurde von der FW eben sehr niedrig angezeigt,
was diverse Speedtests immer wieder bestaetigt haben.

Wenn ich morgen (oder uebermorgen) sowieso meine Backup-FB auf 7.20
bringen muss, werde ich den Tipp mal ausprobieren:
Message-ID: <hmm6dn...@mid.individual.net>
Wenn das funktioniert ist es kein DSL-Problem, sondern ein Bug in der
Firmware 7.20.

Shinji Ikari

unread,
Jul 8, 2020, 5:47:09 PM7/8/20
to
Guten Tag

Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> schrieb

>Aus dem Heise-Forum ein Tip, wie man das Problem vielleicht beheben kann
>(siehe <https://www.heise.de/forum/p-36993134/>), Zitat:
>Nein das liegt glaube ich nicht an Super Vectoring sondern ist ein
>genereller Bug, aber ganz einfach zu beheben!
>
>Ich hatte ein ählinches Problem bei 50Mbit, nach dem Update kamen
>nurnoch 25Mbit an und 5 im Up. Dau einfach in das Menü Zugangsdaten
>gehen dann bei Verbindungseinstellungen, das Menü aufklappen und bei
>Internetzugang unter dem Punkt Internetzugang "Über ein exterenes Modem"
>auswählen, dann die Bandbreite eintragen und wieder auf " Über die
>FritzBox" dann auf Bestätigen drücken. Das hat bei mir geholfen!
>
>(Zitat Ende)

Danke fuer den Hinweis.
Wenn ich morgen (oder uebermorgen) sowieso meine Backup-FB auf 7.20
bringen muss, werde ich den Tipp mal ausprobieren.
Wenn das funktioniert ist es kein DSL-Problem, sondern ein Bug in der
Firmware 7.20.
Waere zwar aergerlich, aber zumindest koennte ich dann die neuen
Features nutzen und die gewohnt hohe Geschwindigkeit nutzen.

Marc Haber

unread,
Jul 9, 2020, 3:57:39 AM7/9/20
to
Das ist aber zu empfehlen, die Fritzbox verschickt ja auch Warnungen
wenn irgendwas nicht klappt. Und per Mail über Anrufe daheim
informiert zu werden ist ein Knallerfeature.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834

Shinji Ikari

unread,
Jul 9, 2020, 4:56:30 AM7/9/20
to
Guten Tag

Marc Haber <mh+usene...@zugschl.us> schrieb

>Shinji Ikari <shi...@gmx.net> wrote:
>>Daniel Weber <use...@daniel-weber.eu> schrieb
>>>Die Fritzbox verschickt doch *vor* dem Update die aktuellen
>>>Einstellungen an die hinterlegte Mailadressen, *damit* man die Rolle
>>>Rückwärts einfacher hat.
>>...wenn man eine Email Adresse hinterlegt hat.
>Das ist aber zu empfehlen,

... das ist eine subjektive Aussage, die nicht von allen geteilt wird.

>die Fritzbox verschickt ja auch Warnungen

Klar und nachdem sie einem wiederholt wegen falsch erkannter
Batteriestaende diverse SmartHome-Komponenten das Postfach
unnoetigerweise belaestigt hat, ueberlegt man ob das wirklich
notwendig ist.

>wenn irgendwas nicht klappt.

Wenn etwas relevantes nicht klappt, ist die Internetverbindung weg.
Dann kann sie nicht senden.
Wenn sie doch senden koennte (beispielsweise ueber Funk-Backup) wuerde
mich die Info also am Schlimmsten irgendwo im Auto oder so erreichen.
Dann kann ich auch nichts sinnvolles daran aendern, weil die
Verbindung ja weg ist.
Wenn ich hingegen in Reichweite der FB bin, dann sehe ich Warnungen
auch im GUI. Das rufe ich sowieso auf, wenn ich Probleme in der
Internetverbindung merke. Emailsoftware/-hardware habe ich dabei aber
nicht immer dabei. Aber im Haus von beliebigem Geraet (selbst dort, wo
ich TV schaue) mit einem Browser auf die FB zu schauen ist dort
ueberall moeglich.

Nein, diese Emails bringen mir nichts.

>Und per Mail über Anrufe daheim
>informiert zu werden ist ein Knallerfeature.

Dafuer ist die FritzApp da.
Die kann das und noch mehr.

Marc Haber

unread,
Jul 9, 2020, 5:04:23 AM7/9/20
to
Shinji Ikari <shi...@gmx.net> wrote:
>Wenn ich hingegen in Reichweite der FB bin, dann sehe ich Warnungen
>auch im GUI. Das rufe ich sowieso auf, wenn ich Probleme in der
>Internetverbindung merke.

Aber wenn eingehende Telefonate nicht durchkommen? Das merkt man als
Nutzer eher nicht.

>Emailsoftware/-hardware habe ich dabei aber
>nicht immer dabei.

Ich habe ein Smartphone.

Arno Welzel

unread,
Jul 9, 2020, 7:27:19 AM7/9/20
to
Shinji Ikari:

> Guten Tag
>
> Marc Haber <mh+usene...@zugschl.us> schrieb
>
>> Shinji Ikari <shi...@gmx.net> wrote:
>>> Daniel Weber <use...@daniel-weber.eu> schrieb
>>>> Die Fritzbox verschickt doch *vor* dem Update die aktuellen
>>>> Einstellungen an die hinterlegte Mailadressen, *damit* man die Rolle
>>>> Rückwärts einfacher hat.
>>> ...wenn man eine Email Adresse hinterlegt hat.
>> Das ist aber zu empfehlen,
>
> ... das ist eine subjektive Aussage, die nicht von allen geteilt wird.
>
>> die Fritzbox verschickt ja auch Warnungen
>
> Klar und nachdem sie einem wiederholt wegen falsch erkannter
> Batteriestaende diverse SmartHome-Komponenten das Postfach
> unnoetigerweise belaestigt hat, ueberlegt man ob das wirklich
> notwendig ist.

Das tut die Box hier aber nicht. Im Einsatz u.A. 5 Heizkörperregler
Fritz!DECT 301. Falsch erkannte Batteriestände hatte ich noch nie. Die
Vorgänger Fritz!DECT 300 waren aber in der Tat gruselig. Am Ende hat mir
AVM nach mehreren Versuchen, die bestehenden Regler fehlerfrei zu
bekommen, alle Regler kostenfrei umgetauscht zu den aktuellen
301er-Modellen. Offenbar wusste man da, dass der erste Versuch mit der
Hardware von Eurotronic nicht besonders gelungen war.

Shinji Ikari

unread,
Jul 9, 2020, 9:32:07 AM7/9/20
to
Guten Tag

Marc Haber <mh+usene...@zugschl.us> schrieb

>>Wenn ich hingegen in Reichweite der FB bin, dann sehe ich Warnungen
>>auch im GUI. Das rufe ich sowieso auf, wenn ich Probleme in der
>>Internetverbindung merke.
>Aber wenn eingehende Telefonate nicht durchkommen? Das merkt man als
>Nutzer eher nicht.

Erstens bin ich kein gefragter Mediziner, der staendig erreichbar sein
muss, und zweitens ist mein Anschluss bei dem rosa T. Die Optionen bei
nicht erreichbarem Anschluss sind umfangreich einstellbar. Ich habe
fuer die wichtigsten Nummern einfach eingestellt, dass beu
Anschlussunterbrechung die Anrufe zum Anrufbeantworter im Netz gehen
und der dann bei wieder bestehender Verbindung mir Info gibt.
Alternativ koennte man beispielsweise auch einstellen, dass bei nicht
erreichbarer Verbindung auf alternative Rufnummer umgeroutet wird.

>>Emailsoftware/-hardware habe ich dabei aber
>>nicht immer dabei.
>Ich habe ein Smartphone.

Ich auch, aber darauf keine Emailsoftware fuer die relevanten Emails
installiert.
Bei bedarf kann ich aber mit allen Smartphone, Tablett, Computern
(unabhaengig von installierter und eingerichteter Emailsoftware) die
FB GUI aufrufen.

Shinji Ikari

unread,
Jul 9, 2020, 9:35:44 AM7/9/20
to
Guten Tag

Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> schrieb

>>> die Fritzbox verschickt ja auch Warnungen
>> Klar und nachdem sie einem wiederholt wegen falsch erkannter
>> Batteriestaende diverse SmartHome-Komponenten das Postfach
>> unnoetigerweise belaestigt hat, ueberlegt man ob das wirklich
>> notwendig ist.
>Das tut die Box hier aber nicht. Im Einsatz u.A. 5 Heizkörperregler
>Fritz!DECT 301.

Ich habe aktuell eine FD 301 und einen Comet Regler. Und auch nach
mehrfachem Batteriewechel nervt die FB taeglich mit der Info des
niedrigen Batteriestandes des Cometreglers.
Eine zweite 301 liegt auch schon hier, ich brauche nur noch einen
passenden Adapter, da die FB nicht von Hause aus auf den schon
montierten Adapter passt, der schon unter der Comet installiert ist.

>Falsch erkannte Batteriestände hatte ich noch nie.

Ich seit Monaten.

Arno Welzel

unread,
Jul 9, 2020, 1:20:23 PM7/9/20
to
Shinji Ikari:

> Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> schrieb
[..]
>> Das tut die Box hier aber nicht. Im Einsatz u.A. 5 Heizkörperregler
>> Fritz!DECT 301.
>
> Ich habe aktuell eine FD 301 und einen Comet Regler. Und auch nach
> mehrfachem Batteriewechel nervt die FB taeglich mit der Info des
> niedrigen Batteriestandes des Cometreglers.
> Eine zweite 301 liegt auch schon hier, ich brauche nur noch einen
> passenden Adapter, da die FB nicht von Hause aus auf den schon
> montierten Adapter passt, der schon unter der Comet installiert ist.

Bei meinen 301 waren die selben Adapter dabei, wie bei den 300.

>> Falsch erkannte Batteriestände hatte ich noch nie.
>
> Ich seit Monaten.

Ja - vom Comet. Tausche den aus und Du hast Ruhe. Alternativ schalte
einfach die Benachrichtigung über Batteriewarnung aus. Einfach den "Push
Service" beim Comet ausschalten.

Arno Welzel

unread,
Jul 9, 2020, 1:24:43 PM7/9/20
to
Arno Welzel:
Ergänzend:

Ich nutze bei den FD 301 seit dem ersten Batteriewechsel Varta
Lithium-Batterien (Varta Ultra FR6). Die sind jetzt gut 6 Monate in
Verwendung und die Fritz!Box zeigt immer noch 100% Ladezustand an. Die
mitgelieferten Alkali-Mangan-Batterien waren schon nach 2 Monaten unter
auf 80 und nach rund 18 Monaten so stark entladen, dass die Regler sie
nicht mehr wollten.

Andreas Bockelmann

unread,
Jul 9, 2020, 4:40:02 PM7/9/20
to
Shinji Ikari schrieb:

> Erstens bin ich kein gefragter Mediziner, der staendig erreichbar sein
> muss, und zweitens ist mein Anschluss bei dem rosa T. Die Optionen bei
> nicht erreichbarem Anschluss sind umfangreich einstellbar. Ich habe
> fuer die wichtigsten Nummern einfach eingestellt, dass beu
> Anschlussunterbrechung die Anrufe zum Anrufbeantworter im Netz gehen
> und der dann bei wieder bestehender Verbindung mir Info gibt.
> Alternativ koennte man beispielsweise auch einstellen, dass bei nicht
> erreichbarer Verbindung auf alternative Rufnummer umgeroutet wird.

Hehe, durch dieses Feature bekam ich am Arbeitsort indirekt mit, dass meine
Heizungspumpe so kaputt ging, dass sie den FI-Schalter ausgelöst hat.

Im Ernst: Anrufe für meine Frau 8die zu hause war) kamen auf dem
Apfelschnacker an und warum merkte ich später als ich nach Ahuse kam.

Shinji Ikari

unread,
Jul 10, 2020, 2:15:28 AM7/10/20
to
Guten Tag

Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> schrieb

>>> Das tut die Box hier aber nicht. Im Einsatz u.A. 5 Heizkörperregler
>>> Fritz!DECT 301.
>> Ich habe aktuell eine FD 301 und einen Comet Regler. Und auch nach
>> mehrfachem Batteriewechel nervt die FB taeglich mit der Info des
>> niedrigen Batteriestandes des Cometreglers.
>> Eine zweite 301 liegt auch schon hier, ich brauche nur noch einen
>> passenden Adapter, da die FB nicht von Hause aus auf den schon
>> montierten Adapter passt, der schon unter der Comet installiert ist.
>Bei meinen 301 waren die selben Adapter dabei, wie bei den 300.

bei meinen 301 waren die selben Adapter bei: Leider nur fuer Danfos
RA.
Soweit ich die bestehenden Adapter richtig deute, benoetige ich aber
an der geplanten Stelle Danfos RAV mit Verlaengerung des inneren Pin.

>>> Falsch erkannte Batteriestände hatte ich noch nie.
>> Ich seit Monaten.
>Ja - vom Comet. Tausche den aus

Bin dabei, aber aktuell gibt es eben noch das Adpaterproblem. Da wo
die Comet mit einem Kunststoffadapter sofort passte, war die erste 301
weder mit dem bestehenden Adpater noch ohne Adapter montierbar.
Deshalb wurde dort die Comet installiert, die bis zur ersten
Batteriewarnung problemlos funktionierte.
Seit der ersten Warnung nervt sie mit der Batteriewarnung (trotz
gewechselter+neuer) Batterien und hat seit dem FB Firmwareproblem auch
DECT Verbindungsausfaelle.
Die neue 301 liegt schon hier, aber wie gesagt warte ich noch auf die
Lieferung eines (hoffentlich) geeigneten Adapters.

Shinji Ikari

unread,
Jul 10, 2020, 2:21:00 AM7/10/20
to
Guten Tag

Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> schrieb

>>>> Das tut die Box hier aber nicht. Im Einsatz u.A. 5 Heizkörperregler
>>>> Fritz!DECT 301.
>Ergänzend:
>Ich nutze bei den FD 301 seit dem ersten Batteriewechsel Varta
>Lithium-Batterien (Varta Ultra FR6).

Naja, aktuell rund 13 Euro fuer 8 Zellen.
Discounterzellen 8 Stueck kosten rund 2 Euro.

>Die
>mitgelieferten Alkali-Mangan-Batterien waren schon nach 2 Monaten unter
>auf 80 und nach rund 18 Monaten so stark entladen, dass die Regler sie
>nicht mehr wollten.

Jedes Jahr die zellen zu wechseln ist fuer mich nicht das
ausschlaggebende Argument.

Arno Welzel

unread,
Jul 10, 2020, 5:25:21 AM7/10/20
to
Shinji Ikari:

> Guten Tag
>
> Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> schrieb
>
>>>>> Das tut die Box hier aber nicht. Im Einsatz u.A. 5 Heizkörperregler
>>>>> Fritz!DECT 301.
>> Ergänzend:
>> Ich nutze bei den FD 301 seit dem ersten Batteriewechsel Varta
>> Lithium-Batterien (Varta Ultra FR6).
>
> Naja, aktuell rund 13 Euro fuer 8 Zellen.
> Discounterzellen 8 Stueck kosten rund 2 Euro.

Wenn die Dinger dafür 10 Jahre halten statt nur einem Jahr, dann rechnet
sich die Ausgabe schon. Und "Discounterzellen" halten meiner Erfahrung
nach oft nicht so lange, wie "Markenware" - zumindest beobachte ich das
in anderen Geräten so.

>> Die
>> mitgelieferten Alkali-Mangan-Batterien waren schon nach 2 Monaten unter
>> auf 80 und nach rund 18 Monaten so stark entladen, dass die Regler sie
>> nicht mehr wollten.
>
> Jedes Jahr die zellen zu wechseln ist fuer mich nicht das
> ausschlaggebende Argument.

Für mich schon. Denn jedes Jahr an fünf Reglern je zwei Batterien
austauschen ist nervig und produziert viel Müll.

Arno Welzel

unread,
Jul 10, 2020, 5:33:37 AM7/10/20
to
Shinji Ikari:

[...]
> Die neue 301 liegt schon hier, aber wie gesagt warte ich noch auf die
> Lieferung eines (hoffentlich) geeigneten Adapters.

Du hast Mail.

Shinji Ikari

unread,
Jul 10, 2020, 12:08:41 PM7/10/20
to
Guten Tag

Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> schrieb

>>> Ergänzend:
>>> Ich nutze bei den FD 301 seit dem ersten Batteriewechsel Varta
>>> Lithium-Batterien (Varta Ultra FR6).
>> Naja, aktuell rund 13 Euro fuer 8 Zellen.
>> Discounterzellen 8 Stueck kosten rund 2 Euro.
>Wenn die Dinger dafür 10 Jahre halten statt nur einem Jahr, dann rechnet
>sich die Ausgabe schon.

Waere nett, wenn Du nach den verbleibenden ca. 8,x Jahren
entsprechenden Bericht hier postest. Dann werde ich es mir mal
ueberlegen.

> Und "Discounterzellen" halten meiner Erfahrung
>nach oft nicht so lange, wie "Markenware" - zumindest beobachte ich das
>in anderen Geräten so.

Vielen Tests nach ist "Markenware" nicht unbedingt so viel besser wie
sie gegen ueber guten Discounterzellen gleicher Machart teurer sind.
Teilweise haben sie im test sogar stark enttaeuscht.
https://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-PC-Hardware-Teure-Marken-gegen-Billig-Batterien-Mignon-AA-Micro-AAA-4640031.html
https://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/geld-ausgeben/im-test-marken-versus-billigbatterien-13281251.html
https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/mehrwert/batterie-check-qualitaet-100.html
etc...

Shinji Ikari

unread,
Jul 11, 2020, 2:51:06 AM7/11/20
to
Guten Tag

Martin Gerdes <martin...@gmx.de> schrieb

>>> Erstens bin ich kein gefragter Mediziner, der staendig erreichbar sein
>>> muss
>Wer ein Smartphone in der Tasche hat, iist immer ständig erreichbar.

1. Kann es sein, dass Dir Ausschaltprozedur, Funkloecher und Flugmodus
unbekannt sind?
2. Weiterhin bin ich kein Mediziner, der immer erreichbar sein MUSS.

Marc Haber

unread,
Jul 11, 2020, 4:08:27 AM7/11/20
to
Martin Gerdes <martin...@gmx.de> wrote:
>Doch, es heißt immer, man solle "aus Sicherheitsgründen" jedes
>Firmwareupdate sofort installieren, sobald es verfügbar sei. Das
>Totschlagargument "aus Sicherheitsgründen" soll beim Nutzer jedes
>Nachfrage sofort im Keim ersticken, denn "Sicherheit" ist des Deutschen
>höchster Wert.

Die Veröffentlichung eines Updates ist, an die behobenen
Schwachstellen einen rot blinkenden Pfeil dranzumachen.

Dieser Pfeil zeigt auf die Schwachstellen, die in den Geräten, die von
ihren Benutzern nicht aktualisiert wurden, immer noch vorhanden sind.
Es ist oft eine Sache von Stunden bis die ersten Exploits für diese
Schwachstellen vorhanden sind, wenn sie nicht schon vorher bekannt
waren.

Thomas Hochstein

unread,
Jul 11, 2020, 1:00:02 PM7/11/20
to
Arno Welzel schrieb:

> Scheint wohl ein spezifisches Problem mit Super Vectoring zu sein.

Nicht allgemein - wenn, dann ist es wohl DSLAM-spezifisch oder hängt
anderweitig von konkreten Umständen ab.

Ich habe nach dem Update von 7.12 auf 7.20 weiterhin einen DSL-Sync
von 287 im Up- und 46 im Downstream (vorher war es "up" marginal mehr,
aber das ändert sich eh bei jedem Disconnect und ist nicht relevant)
und eine "Internet-Geschwindigkeit" von 281/45.

Die Gegenstelle ist hier "Adtran Broadcom: 12.3.90".

-thh

Arno Welzel

unread,
Jul 11, 2020, 5:10:50 PM7/11/20
to
Martin Gerdes:

> Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> schrieb:
>
>>>> Kurze Warnung fuer Alle die Ihre Fritzbox (in meinem Fall 7590) auf
>>>> das neu angebotene OS 7.20 Updaten wollen.
>
>>>> Ich habe es heute Nacht getan (und bereue es).
>
>>> :-)
>
>>> Heißt es denn nicht immer, man solle "aus Sicherheitsgründen" jedes
>>> Firmwareupdate sofort installieren, sobald es verfügbar sei?
>
>> Die Häme ist hier völlig fehl am Platz
>
> Oben steht nichts als eine normale Frage, die Du aber nicht beantworten
> willst, weil Dir die Antwort nicht paßt.

Ich beantworte Sie dir: JA!

Ansonsten hast Du die Frage selbstverständlich nicht ernst gemeint,
sondern wolltest nur nicht sagen, dass Du Dich darin bestätigt siehst,
dass Updates schlecht sind.

> Doch, es heißt immer, man solle "aus Sicherheitsgründen" jedes
> Firmwareupdate sofort installieren, sobald es verfügbar sei. Das
> Totschlagargument "aus Sicherheitsgründen" soll beim Nutzer jedes
> Nachfrage sofort im Keim ersticken, denn "Sicherheit" ist des Deutschen
> höchster Wert.

Wieso "Deutscher"? Die Installation von Updates als Teil eines
Sicherheitskonzepts ist *weltweit* in der IT ein anerkanntes Prinzip.

> Hundertprozentige Sicherheit gibt es aber nicht, nicht mit allen Updates
> dieser Welt.

Das hat auch niemand behaupet - auch ich nicht!

> Im beschriebenen Fall hat das Update die Funktion des upgedateten Geräts
> verschlechtert. Das nennt der Betroffene explizit und schreibt dazu, daß
> er das (unbedachte) Update bedauert. Klar, Du magst sowas natürlich
> nicht hören, das paßt schließlich nicht in Dein Weltbild.

Woraus leitest Du das ab? Ich habe sogar versucht, Hilfestellung zu
geben. Was hast Du bisher dazu beigetragen, außer von Updates abzuraten?

Arno Welzel

unread,
Jul 11, 2020, 5:14:55 PM7/11/20
to
Shinji Ikari:

> Guten Tag
>
> Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> schrieb
>
>>>> Ergänzend:
>>>> Ich nutze bei den FD 301 seit dem ersten Batteriewechsel Varta
>>>> Lithium-Batterien (Varta Ultra FR6).
>>> Naja, aktuell rund 13 Euro fuer 8 Zellen.
>>> Discounterzellen 8 Stueck kosten rund 2 Euro.
>> Wenn die Dinger dafür 10 Jahre halten statt nur einem Jahr, dann rechnet
>> sich die Ausgabe schon.
>
> Waere nett, wenn Du nach den verbleibenden ca. 8,x Jahren
> entsprechenden Bericht hier postest. Dann werde ich es mir mal
> ueberlegen.

Ich habe mir eine Erinnerung in den Kalender eingetragen, dass ich am
11.07.2028 berichte, wie es verlaufen ist.

Arno Welzel

unread,
Jul 11, 2020, 5:24:13 PM7/11/20
to
Martin Gerdes:

> Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> schrieb:
>
>>>> Ich nutze bei den FD 301 seit dem ersten Batteriewechsel Varta
>>>> Lithium-Batterien (Varta Ultra FR6).
[...]
>> Wenn die Dinger dafür 10 Jahre halten statt nur einem Jahr, dann rechnet
>> sich die Ausgabe schon.
>
> "Wenn die Dinger 10 Jahre halten würden, rechnete sich die Ausgabe".
>
> Konjunktiv.
>
> Die Kapazität einer Zelle ist nicht alles (zumal sie mit den

Nein, auch deren Selbstentladung.

> Entladebedingungen schwankt). Von der Papierform her hat eine Lithium-AA
> etwa 3 Ah; eine alkalische AA etwa 2 Ah. Die 10 Jahre mögen zum Tragen
> kommen bei extrem niedrigem Stromverbrauch, aber so ein
> Heizkörperthermostat saugt ja nennenswert über seinen Motor.

So nennenswert ist das nicht, sonst würde die 2 Ah-Zelle nicht über ein
Jahr halten (bei mir waren es rund 18 Monate). Das andere Problem ist,
dass die Spannung der Alkali-Zellen früher unter die kritische Grenze
von ca. 1,2 V absinkt und man die Kapazität deshalb oft gar vollständig
nutzen kann. Selbst wenn die Lithium-Zelle keine höhere Kapazität hätte,
würde sie länger in diesem Szenario benutzbar bleiben.

> Ich glaube nicht, daß eine Lithium-Zelle unter diesen Bedingungen
> zehnmal so lang hält wie eine alkalische AA.

Bisher sind sie rund 6 Monate im Einsatz und die Ladeanzeige ist immer
noch bei 100%. Bei den Alkali-Zellen war die Ladeanzeige nach 6 Monaten
nur noch bei knap über 60%.

Marc Haber

unread,
Jul 12, 2020, 5:32:09 AM7/12/20
to
Thomas Hochstein <t...@inter.net> wrote:
>Ich habe nach dem Update von 7.12 auf 7.20 weiterhin einen DSL-Sync
>von 287 im Up- und 46 im Downstream (vorher war es "up" marginal mehr,
>aber das ändert sich eh bei jedem Disconnect und ist nicht relevant)

Du meinst das sicher andersrum?

t...@inter.net

unread,
Jul 12, 2020, 6:06:35 AM7/12/20
to
Marc Haber schrieb:
> Thomas Hochstein <t...@inter.net> wrote:
> >Ich habe nach dem Update von 7.12 auf 7.20 weiterhin einen DSL-Sync
> >von 287 im Up- und 46 im Downstream (vorher war es "up" marginal mehr,
> >aber das ändert sich eh bei jedem Disconnect und ist nicht relevant)
>
> Du meinst das sicher andersrum?

Ups. - Ja, natürlich.

Rolf Buenning

unread,
Jul 12, 2020, 7:54:06 AM7/12/20
to
Thomas Hochstein <t...@inter.net> schrieb:
>
> Ich habe nach dem Update von 7.12 auf 7.20 weiterhin einen DSL-Sync
> von 287 im Up- und 46 im Downstream (vorher war es "up" marginal mehr,
> aber das ändert sich eh bei jedem Disconnect und ist nicht relevant)
> und eine "Internet-Geschwindigkeit" von 281/45.
>
> Die Gegenstelle ist hier "Adtran Broadcom: 12.3.90".
>

Bei mir ebenso, keine Einbrueche.
Gegenstelle wie oben. Leitungslaenge 102 m.

Gruss Rolf

Stephan Seitz

unread,
Jul 12, 2020, 4:16:21 PM7/12/20
to
Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> wrote:
> Wieso "Deutscher"? Die Installation von Updates als Teil eines
> Sicherheitskonzepts ist *weltweit* in der IT ein anerkanntes Prinzip.

Das war jetzt ein Witz, gell?

Stephan

--
| Stephan Seitz E-Mail: stse+...@rootsland.net |
| If your life was a horse, you'd have to shoot it. |

Shinji Ikari

unread,
Jul 12, 2020, 4:37:37 PM7/12/20
to
Guten Tag

Martin Gerdes <martin...@gmx.de> schrieb

>>> Wer ein Smartphone in der Tasche hat, ist immer ständig erreichbar.
>> 1. Kann es sein, dass Dir Ausschaltprozedur, Funkloecher und Flugmodus
>> unbekannt sind?
>Selbstverständlich. Es ist netzbekannt, daß ich ganz allgemein und
>breitbandig keine Ahnung habe.

Zumindest laesst Deine Aussage diesen Schluss zu.

>> 2. Weiterhin bin ich kein Mediziner, der immer erreichbar sein MUSS.
>Ein Mediziner muß keineswegs immer erreichbar sein.

Ich schrieb auch nicht, dass ein Mediziner immer erreichbar sein muss.
Ich schrieb, dass ich kein Mediziner bin der immer erreichbar sein
muesste.
Das schliesst nicht aus, dass jemand moeglicherweise ein/e
Mediziner/In ist, welche/r eben nicht immer erreichbar sein muss und
es schliesst auch nicht aus, dass es Leute gibt, die keine Mediziner
sind, aber dennoch immer erreichbar sein muessen.
Ich bin aber eben keine Person die beides miteinader vereinbart:
Madiziner + immer erreichbar sein meussen..

>Eigentlich hatte ich auf Andreas geantwortet, der aus der Ferne
>mitbekommen hat, daß irgendwas in seinem Haus elektrisch nicht in
>Ordnung ist.

Aber Du hast auf meine Aussage hin geschrieben, die Andreas nur
gequotet hatte.
Und ich habe daraufhin auf Dein Posting hin geschriebenm weil Du eben
meine Aussage kommentiert hast.
So ist das: wenn man etwas oeffentlich postet kann ein Leser meist
auch dazu etwas schreiben.

Georg Schwarz

unread,
Jul 12, 2020, 6:11:34 PM7/12/20
to
Stephan Seitz <stse+...@rootsland.net> wrote:

> Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> wrote:
> > Wieso "Deutscher"? Die Installation von Updates als Teil eines
> > Sicherheitskonzepts ist *weltweit* in der IT ein anerkanntes Prinzip.
>
> Das war jetzt ein Witz, gell?


vermutlich nicht. Bei Interesse kann man sich ja z.B. zu den Stichworten
ISO27001 und Vulnerability Management schlau machen.

Daniel Weber

unread,
Jul 13, 2020, 1:12:42 AM7/13/20
to
Am 09.07.2020 um 10:56 schrieb Shinji Ikari:
> Nein, diese Emails bringen mir nichts.

Sie hätten Dir ein Konfigurationsbackup gebracht und unter System ->
Push-Service könntest Du Dir alle anderen, in Deinem Fall unerwünschten
Benachrichtigungen abschalten können.

Ciao
Daniel

Thomas Noll

unread,
Jul 13, 2020, 1:45:03 AM7/13/20
to
Am Sun, 12 Jul 2020 22:37:35 +0200 schrieb Shinji Ikari:


>>> 2. Weiterhin bin ich kein Mediziner, der immer erreichbar sein MUSS.
>>Ein Mediziner muß keineswegs immer erreichbar sein.
>
> Ich schrieb auch nicht, dass ein Mediziner immer erreichbar sein muss.
> Ich schrieb, dass ich kein Mediziner bin der immer erreichbar sein
> muesste.
> Das schliesst nicht aus, dass jemand moeglicherweise ein/e Mediziner/In
> ist, welche/r eben nicht immer erreichbar sein muss und es schliesst
> auch nicht aus, dass es Leute gibt, die keine Mediziner sind, aber
> dennoch immer erreichbar sein muessen.
> Ich bin aber eben keine Person die beides miteinader vereinbart:
> Madiziner + immer erreichbar sein meussen..

Du hättest aber noch mehr Eigenschaften in die und-Verknüpfung einbauen
sollen, damit die Aussage sicher wertlos ist. Vorzugsweise mindestens
zwei einander ausschließende, sonst könnte jemand, der dich für einen
Mediziner hält, möglicherweise etwas daraus entnehmen.

Shinji Ikari

unread,
Jul 13, 2020, 3:23:55 AM7/13/20
to
Guten Tag

Thomas Noll <-_tn...@web.de> schrieb

>Du hättest aber noch mehr Eigenschaften in die und-Verknüpfung einbauen
>sollen,

Koenntest Du mir bitte den Gesetztestext zeigen, in dem Deine "Soll"
Vorgabe vorgegeben ist?

Arno Welzel

unread,
Jul 13, 2020, 11:50:35 AM7/13/20
to
Stephan Seitz:

> Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> wrote:
>> Wieso "Deutscher"? Die Installation von Updates als Teil eines
>> Sicherheitskonzepts ist *weltweit* in der IT ein anerkanntes Prinzip.
>
> Das war jetzt ein Witz, gell?

Nein, wieso?

Hältst Du <https://cve.mitre.org/> auch für einen Witz?

Arno Welzel

unread,
Jul 13, 2020, 11:53:54 AM7/13/20
to
Martin Gerdes:

[...]
> Es gibt im Leben keine Sicherheit in dem Sinne, daß unter keinen
> Umständen etwas Widriges passieren könnte.

Das habe ich auch nirgends behauptet.

> Du stimmst mich nicht um, wie auch ich Dich nicht umstimmen werde.

Dann lass' es einfach.

> "In Deutschland hat die Sicherheitserwartung allmählich bedenkliche
> Ausmaße erreicht. Wenn man einen richtig alten Baum absolut sicher
> machen möchte, muß man die Äste entfernen. Das nehmen Bäume natürlich
> übel. In die Schnittstellen dringen Pilze ein, Fäule breitet sich aus,
> weitere Äste fallen ab.
> Die Engländer stellen erstmal Schilder auf "Trees can be dangerous." Das
> scheint dort zu reichen. Bei uns fängt bei Absehbarkeit oder nach
> Stürmen sofort das Sägen an."
>
>
> Als ich das gelesen habe, habe ich sofort an Dich gedacht.

Ich würde so einen Unsinn nicht machen, Bäume zu verstümmeln, nur damit
irgendwas "sicher" ist.

Arno Welzel

unread,
Jul 13, 2020, 11:56:03 AM7/13/20
to
Shinji Ikari:

[...]
> Ich schrieb auch nicht, dass ein Mediziner immer erreichbar sein muss.
> Ich schrieb, dass ich kein Mediziner bin der immer erreichbar sein
> muesste.

Aus der Reaktion von Martin Gerdes dazu kann man lernen:

Es ist völlig egal, warum man nicht immer erreichbar sein muss. Also
einfach den Vergleich mit "Mediziner" lassen.

"Ich muss nicht immer erreichbar sein." genügt vollkommen.

Arno Welzel

unread,
Jul 13, 2020, 11:59:01 AM7/13/20
to
Martin Gerdes:

> Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> schrieb:
[...]
>> Bisher sind sie rund 6 Monate im Einsatz und die Ladeanzeige ist immer
>> noch bei 100%. Bei den Alkali-Zellen war die Ladeanzeige nach 6 Monaten
>> nur noch bei knapp über 60%.
>
> Und wiederum: Jeder zahlt seine Batterien selbst.

Eben - also kann es Dir egal sein.

Andreas Bockelmann

unread,
Jul 13, 2020, 4:30:02 PM7/13/20
to
Ich war heute mal so wahnsinnig und habe den Downgrade meiner 7590 auf
Firmware 6.92 ausprobiert. Bei gleichen Einstellungen gibt es keinen
Unterschied in der Syncrate zur 7.20. Somit liegt die nachgelassene
Leistungsqualität an der Leitung und nicht am FritzOS. Es bleibt natürlich
noch die Möglichkeit, dass AVM die Modemfirmware verschlimmbessert hat und
diese auch bei einem Firmware Recovery nicht auf den älteren Stand
zurückgesetzt wird, aber das ist reine Theorie.

Arno Welzel

unread,
Jul 14, 2020, 5:30:50 AM7/14/20