Google Groups no longer supports new Usenet posts or subscriptions. Historical content remains viewable.
Dismiss

Postbank mit FF 120

7 views
Skip to first unread message

andreas quast

unread,
Dec 15, 2023, 8:03:13 AM12/15/23
to
Moin,
manchmal hätte ich gern eine Überweisungsquittung z.B. für die Steuer.
Im Onlinebanking der Postbank sollte das eigentlich gehen, wenn man in der
Umsatzübersicht im 3-Punkte-Menü die Details auswählt und im popup dass
das Drucken.
Dieses öffnet in meinem bookwormFF das print-to-pdf-Druckmenü des FF und
funktioniert erst mal einwandfrei.
Wenn man dann aber die pdf-Quittung öffnet, findet man hellhellgraue
Schrift auf weiß, obwohl das Detailpopup im banking normal lesbar war.

Gibt es hier vielleicht noch-Postbankkunden, die das nachvollziehen oder
sogar erklären können? Ich werde mal sehen, ob man über das cups-
Druckermenü und den dortigen pdf-Drucker vielleicht lesbare Ergebnisse
erschaffen kann (vielleicht kann ich wenigstens dort "Farbe" im
Druckermenü abwählen und Graustufen oder gar Schwarzweiß drucken).

Vielen Dank
Euer
aq

Thorsten Böttcher

unread,
Dec 15, 2023, 8:30:35 AM12/15/23
to
Am 15.12.2023 um 14:03 schrieb andreas quast:
> Moin,
> manchmal hätte ich gern eine Überweisungsquittung z.B. für die Steuer.
> Im Onlinebanking der Postbank sollte das eigentlich gehen, wenn man in der
> Umsatzübersicht im 3-Punkte-Menü die Details auswählt und im popup dass
> das Drucken.
> Dieses öffnet in meinem bookwormFF das print-to-pdf-Druckmenü des FF und
> funktioniert erst mal einwandfrei.
> Wenn man dann aber die pdf-Quittung öffnet, findet man hellhellgraue
> Schrift auf weiß, obwohl das Detailpopup im banking normal lesbar war.

Ja, ist hier genauso.
Mit einem anderem PDF-Drucker sieht es normal aus.

> Gibt es hier vielleicht noch-Postbankkunden, die das nachvollziehen oder
> sogar erklären können? Ich werde mal sehen, ob man über das cups-

Nachvollziehen ja, erklären nein.
Je nach PDF-Drucker sieht die Schrift beim zoomen mehr oder weniger
Pixelig aus, aber immer schwarz auf weiß.

Das die Postbank beim Überweisen die Möglichkeit eine Bestätigung zu
drucken nicht mehr anbietet ist auch Mist.
Seitdem die zur Deutschen Bank gehören ist der Service eh bescheiden.

Nicht mal eine Mail bei Kontobewegungen gibts noch.
Finde ich heutzutage eigentlich ein unzumutbar.

andreas quast

unread,
Dec 15, 2023, 8:45:09 AM12/15/23
to
Am Fri, 15 Dec 2023 14:30:32 +0100 schrieb Thorsten Böttcher:

> Das die Postbank beim Überweisen die Möglichkeit eine Bestätigung zu
> drucken nicht mehr anbietet ist auch Mist.
> Seitdem die zur Deutschen Bank gehören ist der Service eh bescheiden.
>
> Nicht mal eine Mail bei Kontobewegungen gibts noch.
> Finde ich heutzutage eigentlich ein unzumutbar.

Eine Kundenkommunikation mit der Postbank ist schlicht unmöglich. Keine
individuellen Antworten auf emails, man reagiert nur noch auf snailmail
und efax...

Das Druckproblem scheint aber auf das Sündenkonto vom FF zu gehen:
Wenn man im Druckmenü das hellgrau-auf-weiß druckende "als pdf speichern"
lässt aber unten den Weg über den Systemdialog geht (mal schauen, ob auch
A4 Hochformat eingestellt ist) und dort "als pdf speichert," bekommt man
es seltsamerweise als schwarz-auf-weiß und sogar mit farbigem Postbank-
Logo oben.

Was es alles so gibt...
aq

Thorsten Böttcher

unread,
Dec 15, 2023, 9:02:22 AM12/15/23
to
Am 15.12.2023 um 14:45 schrieb andreas quast:
> Am Fri, 15 Dec 2023 14:30:32 +0100 schrieb Thorsten Böttcher:
>
>> Das die Postbank beim Überweisen die Möglichkeit eine Bestätigung zu
>> drucken nicht mehr anbietet ist auch Mist.
>> Seitdem die zur Deutschen Bank gehören ist der Service eh bescheiden.
>>
>> Nicht mal eine Mail bei Kontobewegungen gibts noch.
>> Finde ich heutzutage eigentlich ein unzumutbar.
>
> Eine Kundenkommunikation mit der Postbank ist schlicht unmöglich. Keine
> individuellen Antworten auf emails, man reagiert nur noch auf snailmail
> und efax...

Telefonisch ist auch schwierig. Immerhin hat der Bankberater tatsächlich
zurück gerufen.

> Das Druckproblem scheint aber auf das Sündenkonto vom FF zu gehen:
> Wenn man im Druckmenü das hellgrau-auf-weiß druckende "als pdf speichern"
> lässt aber unten den Weg über den Systemdialog geht (mal schauen, ob auch
> A4 Hochformat eingestellt ist) und dort "als pdf speichert," bekommt man
> es seltsamerweise als schwarz-auf-weiß und sogar mit farbigem Postbank-
> Logo oben.

Ja, das ist ein FF Problem, eindeutig.

Wenn ich mal einen Beweis für eine Zahlung brauche nehme ich immer den
Kontoauszug, und mache den Rest unkenntlich.
Auf die Idee es so wie Du zu machen bin ich noch nicht gekommen.
Wobei immer jetzt so klingt als ob das häufig bräuchte. Ist aber nicht so.

Arno Welzel

unread,
Dec 15, 2023, 12:59:37 PM12/15/23
to
andreas quast, 2023-12-15 14:03:

> manchmal hätte ich gern eine Überweisungsquittung z.B. für die Steuer.
> Im Onlinebanking der Postbank sollte das eigentlich gehen, wenn man in der
> Umsatzübersicht im 3-Punkte-Menü die Details auswählt und im popup dass
> das Drucken.
> Dieses öffnet in meinem bookwormFF das print-to-pdf-Druckmenü des FF und
> funktioniert erst mal einwandfrei.
> Wenn man dann aber die pdf-Quittung öffnet, findet man hellhellgraue
> Schrift auf weiß, obwohl das Detailpopup im banking normal lesbar war.

Ich würde einfach einen Screenshot machen und den drucken.


--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de

Arno Welzel

unread,
Dec 15, 2023, 1:01:32 PM12/15/23
to
andreas quast, 2023-12-15 14:45:

> Am Fri, 15 Dec 2023 14:30:32 +0100 schrieb Thorsten Böttcher:
>
>> Das die Postbank beim Überweisen die Möglichkeit eine Bestätigung zu
>> drucken nicht mehr anbietet ist auch Mist.
>> Seitdem die zur Deutschen Bank gehören ist der Service eh bescheiden.
>>
>> Nicht mal eine Mail bei Kontobewegungen gibts noch.
>> Finde ich heutzutage eigentlich ein unzumutbar.
>
> Eine Kundenkommunikation mit der Postbank ist schlicht unmöglich. Keine
> individuellen Antworten auf emails, man reagiert nur noch auf snailmail
> und efax...

Dass die Postbank generell massive Probleme hat, habt ihr aber schon
mitbekommen?

<https://www.zeit.de/news/2023-10/23/beschwerden-ueber-postbank-probleme-halten-an>

<https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/deutsche-bank-postbank-it-umstellung-bafin-verbraucherzentrale-beschwerden-100.html>

<https://www.tagesschau.de/wirtschaft/finanzen/deutsche-bank-postbank-it-umstellung-100.html>

<https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/bafin-ruegt-deutschebank-100.html>

Joe Mannix

unread,
Dec 15, 2023, 1:26:32 PM12/15/23
to
Hallo,

mag sein das es Probleme gibt.
Mein Konto ist ohne Probleme bedienbar.

MfG
Joe Mannix

TanniManni

unread,
Dec 15, 2023, 2:03:06 PM12/15/23
to
Habe ich mir ebenfalls angewöhnt - dann jedoch das KOMPLETTE
Bild incl. sichtbarer Adreß-Zeile..... ("Greenshot" erledigt
das recht gut.)

Jörg Lorenz

unread,
Dec 16, 2023, 12:19:19 AM12/16/23
to
On 16.12.23 05:30, Andreas Kohlbach wrote:
> On Fri, 15 Dec 2023 14:30:32 +0100, Thorsten Böttcher wrote:
>>
>> Das die Postbank beim Überweisen die Möglichkeit eine Bestätigung zu
>> drucken nicht mehr anbietet ist auch Mist.
>> Seitdem die zur Deutschen Bank gehören ist der Service eh bescheiden.
>
> Ein Bekannter sagt, er hat vor zwei Wochen eine Anfrage per Mail
> eingereicht, auf die immer noch keine Antwort kam. Die Warteschleife im
> Telefonbanking soll über 10 Minuten eintönige Musik spielen.

Was hat das mit Firefox resp. Mozilla zu tun?

FUP2 ignoriert.


--
"Ave! Morituri te salutant!"

HR Ernst

unread,
Dec 16, 2023, 5:50:42 AM12/16/23
to
In Windows gibt es dafür per Taste "Drucken" die Funktion "Snipping Tool",
zu finden unter ...\System32\SnippingTool.exe

--
Gruß

HR Ernst

Jens Schüßler

unread,
Dec 16, 2023, 6:20:05 AM12/16/23
to
* andreas quast <bu3ro...@fr33n3t.de> [15-12-23 13:03]:
Jetzt wo du es sagst…
Meine 3 letzten Belege vom November sehen auch so aus.
Hatte die gar nicht angeschaut, nur im Dateiordner abgelegt.

Versuch mit Chromium brachte anständigen und erwarteten Ausdruck. Also
blame ich erstmal den FF (120 + ESR, beide liefern hellgrau)

Jens

Jens Schüßler

unread,
Dec 16, 2023, 6:40:04 AM12/16/23
to
* Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> [15-12-23 18:01]:
> andreas quast, 2023-12-15 14:45:
>
>> Am Fri, 15 Dec 2023 14:30:32 +0100 schrieb Thorsten Böttcher:
>>
>>> Das die Postbank beim Überweisen die Möglichkeit eine Bestätigung zu
>>> drucken nicht mehr anbietet ist auch Mist.
>>> Seitdem die zur Deutschen Bank gehören ist der Service eh bescheiden.
>>>
>>> Nicht mal eine Mail bei Kontobewegungen gibts noch.
>>> Finde ich heutzutage eigentlich ein unzumutbar.
>>
>> Eine Kundenkommunikation mit der Postbank ist schlicht unmöglich. Keine
>> individuellen Antworten auf emails, man reagiert nur noch auf snailmail
>> und efax...
>
> Dass die Postbank generell massive Probleme hat, habt ihr aber schon
> mitbekommen?

Das hat aber mit dem Browserproblem hier nichts zu tun.
Und diese Probleme haben auch nur ein kleiner Teil der Kunden, meine Umstellung
verlief absolut geräusch- und problemlos, auch die aller Bekannten.

Chromium druckt den Beleg anstandslos.

Thorsten Böttcher

unread,
Dec 16, 2023, 8:13:58 AM12/16/23
to
Am 16.12.2023 um 12:26 schrieb Jens Schüßler:

>> Dass die Postbank generell massive Probleme hat, habt ihr aber schon
>> mitbekommen?
>
> Das hat aber mit dem Browserproblem hier nichts zu tun.
> Und diese Probleme haben auch nur ein kleiner Teil der Kunden, meine Umstellung
> verlief absolut geräusch- und problemlos, auch die aller Bekannten.

Mein Umstellung verlief auch Problemlos, und das Konto funktioniert auch
weiterhin.
Dass durch die Umstellung aber einige Funktionen auf der Strecke
geblieben sind, ist Fakt.
Mal sehen ob sie irgendwann wieder nachgerüstet werden.

Frank Miller

unread,
Dec 16, 2023, 9:13:12 AM12/16/23
to
Thorsten Böttcher wrote:

> Mein Umstellung verlief auch Problemlos, und das Konto funktioniert auch
> weiterhin.
> Dass durch die Umstellung aber einige Funktionen auf der Strecke
> geblieben sind, ist Fakt.
> Mal sehen ob sie irgendwann wieder nachgerüstet werden.

Warum sollten sie? Das wäre nur mit Aufwand und Kosten für die Postbank
verbunden.

Thorsten Böttcher

unread,
Dec 16, 2023, 9:28:50 AM12/16/23
to
Weil die Kunden sich sonst eine Bank suchen könnten, die das bietet?

Andreas Quast

unread,
Dec 16, 2023, 12:33:04 PM12/16/23
to
Am Sat, 16 Dec 2023 12:18:10 +0100 schrieb Jens Schüßler:

> Versuch mit Chromium brachte anständigen und erwarteten Ausdruck. Also
> blame ich erstmal den FF (120 + ESR, beide liefern hellgrau)

schon seltsam, dass ich normale pdf-Farben bekomme, wenn ich in "als pdf
speichern" nicht direkt auf "Drucken" drücke sondern unten die Schleife
über das Systemmenü gehe.
aq

Andreas M. Kirchwitz

unread,
Dec 16, 2023, 1:01:45 PM12/16/23
to
[Bei Crosspost bitte Followup-To setzen.]

Jens Schüßler <j.sc...@nurfuerspam.de> wrote:

>> Dass die Postbank generell massive Probleme hat, habt ihr aber schon
>> mitbekommen?
>
> Das hat aber mit dem Browserproblem hier nichts zu tun.
> Und diese Probleme haben auch nur ein kleiner Teil der Kunden, meine Umstellung
> verlief absolut geräusch- und problemlos, auch die aller Bekannten.

Ich kenne ausschließlich Schicksale mit schlimmen Problemen, Konto weg,
Geld weg, keine Hilfe per Telefon, irgendwann hat man von Warteschleifen
auch genug, dann in der Filiale zunächst ebenfalls wenig hilfreich, und
erst wenn man den Eindruck erweckt, der nächste Besuch könne eher einem
Amoklauf gleichen, zeigt sich etwas Engagement.

Fehler passieren, aber die Postbank hat dem äußeren Anschein nach nicht
groß vorher versucht, dass es gut läuft, sondern ihr Ding durchgezogen.
Pech für die Kunden, ist ja deren Geld, die werden sich schon melden,
wenn's weg ist, und wenn nicht, bleibt das Geld bei der Bank.

Postbank gleicht eher einem Spielcasino ... Andreas

Stefan Schmitz

unread,
Dec 16, 2023, 6:22:57 PM12/16/23
to
Am 15.12.2023 um 14:45 schrieb andreas quast:

> Das Druckproblem scheint aber auf das Sündenkonto vom FF zu gehen:
> Wenn man im Druckmenü das hellgrau-auf-weiß druckende "als pdf speichern"
> lässt aber unten den Weg über den Systemdialog geht (mal schauen, ob auch
> A4 Hochformat eingestellt ist) und dort "als pdf speichert," bekommt man
> es seltsamerweise als schwarz-auf-weiß und sogar mit farbigem Postbank-
> Logo oben.

Im Druckmenü finde ich einen Menüpunkt "als pdf speichern" deplaziert
(Mir bisher unbekannt, ist der neu?). Speichern ist nicht Drucken.
Ich drucke mit "Microsoft Print to PDF".

Jörg Lorenz

unread,
Dec 17, 2023, 1:00:44 AM12/17/23
to
On 17.12.23 05:25, Andreas Kohlbach wrote:
> Nichts. Deswegen hatte ich das F'up gesetzt.

Du schreibst hier und alle anderen müssen in einer Gruppe schreiben, die
wohl kaum jemand in seiner NG-Liste hat? Nicht wirklich.

>> FUP2 ignoriert.
>
> Das machte meinen Versuch, ontopic zu schreiben, zunichte.

Dann musst Du das anders lösen.

> F'up2 poster.

Akzeptiert + FUP2 Group.

Stefan Schmitz

unread,
Dec 17, 2023, 3:31:04 AM12/17/23
to
Am 17.12.2023 um 05:29 schrieb Andreas Kohlbach:
> Ist das "PDF-Drucken" nicht auch ein Speichern? Es wird ja eine Datei auf
> dem Computer erzeugt, nicht auf Papier. Unbesehen, dass man das PDF auch
> ausdrucken könnte, wenn man wollte.

Natürlich wird beim Drucken in eine Datei eine Datei erzeugt, die dann
auch gespeichert wird.
Das dürfte aber durch das Betriebssystem über einen Druckertreiber
geschehen (Systemdialog zeigt die installierten Drucker an), während bei
"als pdf speichern" der Browser die Datei auf seine eigene Art generiert.

Arno Welzel

unread,
Dec 17, 2023, 6:12:01 AM12/17/23
to
Jens Schüßler, 2023-12-16 12:26:

> * Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> [15-12-23 18:01]:
>> andreas quast, 2023-12-15 14:45:
>>
>>> Am Fri, 15 Dec 2023 14:30:32 +0100 schrieb Thorsten Böttcher:
>>>
>>>> Das die Postbank beim Überweisen die Möglichkeit eine Bestätigung zu
>>>> drucken nicht mehr anbietet ist auch Mist.
>>>> Seitdem die zur Deutschen Bank gehören ist der Service eh bescheiden.
>>>>
>>>> Nicht mal eine Mail bei Kontobewegungen gibts noch.
>>>> Finde ich heutzutage eigentlich ein unzumutbar.
>>>
>>> Eine Kundenkommunikation mit der Postbank ist schlicht unmöglich. Keine
>>> individuellen Antworten auf emails, man reagiert nur noch auf snailmail
>>> und efax...
>>
>> Dass die Postbank generell massive Probleme hat, habt ihr aber schon
>> mitbekommen?
>
> Das hat aber mit dem Browserproblem hier nichts zu tun.

Nein, aber damit:

"Eine Kundenkommunikation mit der Postbank ist schlicht unmöglich. Keine
individuellen Antworten auf emails, man reagiert nur noch auf snailmail
und efax..."


Arno Welzel

unread,
Dec 17, 2023, 6:13:14 AM12/17/23
to
Thorsten Böttcher, 2023-12-16 15:28:
Solange das Konto grundsätzlich funktioniert, dürften das nicht so viele
Kunden sein.

Thorsten Böttcher

unread,
Dec 17, 2023, 8:36:32 AM12/17/23
to
Was ist daran seltsam?
Beim Speichern als PDF erzeugt FF die PDF selber, wenn Du über das
Systemmenü gehst, nimmst Du einen Druckertreiber, und die PDF wird von
einer anderen Software erzeugt.

Die Wahl über "Mit Systemdialog drucken" ist nur ein anderer Weg den
Druckertreiber auszuwählen. Genausogut kannst Du den Drucker direkt oben
über das Dropdown "Ziel" auswählen.



Andreas Quast

unread,
Dec 17, 2023, 1:15:21 PM12/17/23
to
Am Sun, 17 Dec 2023 14:36:31 +0100 schrieb Thorsten Böttcher:

> Was ist daran seltsam?
> Beim Speichern als PDF erzeugt FF die PDF selber, wenn Du über das
> Systemmenü gehst, nimmst Du einen Druckertreiber, und die PDF wird von
> einer anderen Software erzeugt.
>
> Die Wahl über "Mit Systemdialog drucken" ist nur ein anderer Weg den
> Druckertreiber auszuwählen. Genausogut kannst Du den Drucker direkt oben
> über das Dropdown "Ziel" auswählen.

nicht ganz: Im Systemdialog habe ich denselben WIEDER "als pdf speichern"
ausgewählt, wie es auch im FF-Dialog für den Graudruck angeboten wird. Und
dann funktioniert er wie gewünscht.

Meine pdf-Druckertreiber heißen anders und bei denen kann man das
Dateiziel nicht auswählen. Das Ziel ist bei debian fest eingestellt und
wird irgendwo außerhalb von /home umgebogen.
aq

Jörg Lorenz

unread,
Dec 17, 2023, 4:21:35 PM12/17/23
to
Am 17.12.23 um 21:43 schrieb Andreas Kohlbach:
> On Sun, 17 Dec 2023 07:00:41 +0100, Jörg Lorenz wrote:
>>
>> On 17.12.23 05:25, Andreas Kohlbach wrote:
>>> On Sat, 16 Dec 2023 06:19:15 +0100, Jörg Lorenz wrote:
>>>>
>>>> On 16.12.23 05:30, Andreas Kohlbach wrote:
>>>>> On Fri, 15 Dec 2023 14:30:32 +0100, Thorsten Böttcher wrote:
>>>>>>
>>>>>> Das die Postbank beim Überweisen die Möglichkeit eine Bestätigung zu
>>>>>> drucken nicht mehr anbietet ist auch Mist.
>>>>>> Seitdem die zur Deutschen Bank gehören ist der Service eh bescheiden.
>>>>>
>>>>> Ein Bekannter sagt, er hat vor zwei Wochen eine Anfrage per Mail
>>>>> eingereicht, auf die immer noch keine Antwort kam. Die Warteschleife im
>>>>> Telefonbanking soll über 10 Minuten eintönige Musik spielen.
>>>>
>>>> Was hat das mit Firefox resp. Mozilla zu tun?
>>>
>>> Nichts. Deswegen hatte ich das F'up gesetzt.
>>
>> Du schreibst hier und alle anderen müssen in einer Gruppe schreiben, die
>> wohl kaum jemand in seiner NG-Liste hat? Nicht wirklich.
>
> Woher weißt Du, wie viele Leute in der Finanz-Gruppe posten?

Das weiss ich nicht und ich will es auch nicht herausfinden.

> Zudem war es ein X'Post in die Finanz-Gruppe. Ich habe zur Bank Stellung
> bezogen, und ein F'up in die Finanz-Gruppe gemacht.
>
> Ich habe alles richtig gemacht.

Das darf man bei FUP2s immer hinterfragen. Ich finde FUP2s zumindest
grenzwertig.

>>>> FUP2 ignoriert.
>>>
>>> Das machte meinen Versuch, ontopic zu schreiben, zunichte.
>>
>> Dann musst Du das anders lösen.
>
> Ich?
>
> Hättest Du mein F'up nicht ignoriert, wäre alles so abgelaufen, wie es
> richtig ist; Antworten auf meinen Artikel wären in der Finanz-Gruppe
> gelandet, und niemand in der Firefox-Gruppe hätte Antworten darauf
> gesehen. Durch Dein Ignorieren hast Du das zunichte gemacht.

Was hier beginnt, soll auch hier enden. Ich habe alles richtig gemacht.
Merkst Du was? ;-)

Ein FUP2 ist allenfalls die Äusserung eines Wunsches.

--
"Roma locuta, causa finita" (Augustinus)

Jörg Tewes

unread,
Dec 17, 2023, 8:23:03 PM12/17/23
to
Stefan Schmitz schrieb:
Wenn du mit Microsoft Print to PDF eine PDF-Datei erzeugst, wird genau
dieser Print to PDF Druckertreiber benutzt. Von diesen Druckertreibern
gibt einige, ich nutze z.B. PDF-Creator um PDF Dateien zu erzeugen.
Der Druckertreiber den du für einen echten Drucker installiert hast,
hat damit überhaupt nichts zu tun. Nutzt ihr den FF internen PDF
Anzeiger? Dann könnte der hellgraue Druck auch daran liegen.
--


Bye Jörg


Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei
denen es darum geht, wer den cooleren, imaginären Freund hat. Wenn
Jesus gevierteilt worden wäre, hätten wir heute dann Mobiles über der
Tür hängen?

Jens Schüßler

unread,
Dec 17, 2023, 10:00:10 PM12/17/23
to
* Jörg Tewes <jogi...@gmx.net> [18-12-23 01:22]:

> Der Druckertreiber den du für einen echten Drucker installiert hast,
> hat damit überhaupt nichts zu tun. Nutzt ihr den FF internen PDF
> Anzeiger? Dann könnte der hellgraue Druck auch daran liegen.

Der FF interne PDF Viewer spielt da gar nicht mit, diese Quittungen
werden nicht als PDF angezeigt, nur in einem Popup.
Bei den normalen Kontoauszügen, die als PDF angezeigt werden, gibt es
kein Problem.

Stefan Schmitz

unread,
Dec 18, 2023, 5:11:12 AM12/18/23
to
Am 18.12.2023 um 02:22 schrieb Jörg Tewes:
> Stefan Schmitz schrieb:
>> Am 17.12.2023 um 05:29 schrieb Andreas Kohlbach:
>>> On Sun, 17 Dec 2023 00:22:53 +0100, Stefan Schmitz wrote:
>
>>>> Im Druckmenü finde ich einen Menüpunkt "als pdf speichern" deplaziert
>>>> (Mir bisher unbekannt, ist der neu?). Speichern ist nicht Drucken.
>>>> Ich drucke mit "Microsoft Print to PDF".
>
>>> Ist das "PDF-Drucken" nicht auch ein Speichern? Es wird ja eine Datei auf
>>> dem Computer erzeugt, nicht auf Papier. Unbesehen, dass man das PDF auch
>>> ausdrucken könnte, wenn man wollte.
>
>> Natürlich wird beim Drucken in eine Datei eine Datei erzeugt, die dann
>> auch gespeichert wird.
>> Das dürfte aber durch das Betriebssystem über einen Druckertreiber
>> geschehen (Systemdialog zeigt die installierten Drucker an), während bei
>> "als pdf speichern" der Browser die Datei auf seine eigene Art generiert.
>
> Wenn du mit Microsoft Print to PDF eine PDF-Datei erzeugst, wird genau
> dieser Print to PDF Druckertreiber benutzt. Von diesen Druckertreibern
> gibt einige, ich nutze z.B. PDF-Creator um PDF Dateien zu erzeugen.
> Der Druckertreiber den du für einen echten Drucker installiert hast,
> hat damit überhaupt nichts zu tun.

Klar, ich meine ja auch den "Microsoft Print to PDF"-Treiber.
Der wird aber vermutlich nicht von Firefox verwendet, wenn man "als pdf
speichern" wählt.


Axel Berger

unread,
Dec 18, 2023, 2:37:17 PM12/18/23
to
Stefan Schmitz wrote:
> Klar, ich meine ja auch den "Microsoft Print to PDF"-Treiber.
> Der wird aber vermutlich nicht von Firefox verwendet, wenn man "als pdf
> speichern" wählt.

Ich habe sowohl mit den eingebauten Funktionen der Browser als auch dem
microsofteigenen nur schlechte Erfahrungen, außer natürlich in ganz
einfachen Fällen, mit denen alle zurechtkommen. Am besten ist vom hier
vorhandenen der PDF Creator, aber etliche pathologische Seiten packt
auch der nicht. Im Zweifel den vollen Quelltext speichern und nach TeX
wandeln. Das gibt immer ein gutes Ergebnis, macht aber Arbeit -- je
schlechter die Seite desto mehr.


--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Michael Landenberger

unread,
Dec 21, 2023, 5:25:38 PM12/21/23
to
"Arno Welzel" schrieb am 17.12.2023 um 12:13:12:

> Solange das Konto grundsätzlich funktioniert, dürften das nicht so viele
> Kunden sein.

Meine Frau ist Postbank-Kundin. Aber nicht mehr lange, und zwar aus eben den
von Thorsten beschriebenen Gründen. Ihr Konto funktioniert auch grundsätzlich,
aber auf das, was bei der Postbank nicht (mehr) funktioniert, aber bei jeder
anderen Bank quasi zum Standard gehört, will sie halt nicht verzichten.
Speziell die Banking-App ist eine Zumutung, verglichen mit den Apps anderer
Banken.

Erfahrung mit anderen Banken haben wir reichlich: außer bei der Postbank sind
wir noch Kunden bei 2 anderen Banken, außerdem verwaltet meine Frau das Konto
ihres Vaters bei einer dritten Bank. Bei allen drei Banken funktionieren das
Online-Banking und die Apps um Klassen besser als bei der Postbank.

Gruß

Michael

Jörg Tewes

unread,
Dec 21, 2023, 6:59:31 PM12/21/23
to
Michael Landenberger schrieb:
> "Arno Welzel" schrieb am 17.12.2023 um 12:13:12:
>
>> Solange das Konto grundsätzlich funktioniert, dürften das nicht
>> so viele Kunden sein.

> Meine Frau ist Postbank-Kundin.

Ich auch, und mir fehlt irgendwie nix.

> Aber nicht mehr lange, und zwar aus eben den von Thorsten
> beschriebenen Gründen. Ihr Konto funktioniert auch grundsätzlich,
> aber auf das, was bei der Postbank nicht (mehr) funktioniert, aber
> bei jeder anderen Bank quasi zum Standard gehört, will sie halt
> nicht verzichten. Speziell die Banking-App ist eine Zumutung,
> verglichen mit den Apps anderer Banken.

Hast du da mal ein paar Beispiele? Also für das was nicht funktioniert
und bei anderen Banken Standard ist. Ich vermisse irgendwie nichts.

Frank Miller

unread,
Dec 21, 2023, 7:35:51 PM12/21/23
to
Jörg Tewes wrote:
> Michael Landenberger schrieb:
>> "Arno Welzel" schrieb am 17.12.2023 um 12:13:12:
>>
>>> Solange das Konto grundsätzlich funktioniert, dürften das nicht
>>> so viele Kunden sein.
>
>> Meine Frau ist Postbank-Kundin.
>
> Ich auch, und mir fehlt irgendwie nix.
[..snip..]
> Hast du da mal ein paar Beispiele? Also für das was nicht funktioniert
> und bei anderen Banken Standard ist. Ich vermisse irgendwie nichts.

Also mir fehlt vor allem die EMail-Benachrichtigung bei Geldeingang und
Lastschrift. Anfangs sollten nach der Umstellung keine Benachrichtigungen
mehr konfigurierbar sein, aber die vorhandenen bestehen bleiben.

Das ist jetzt komplett weggefallen. Die Postbank versendet nur noch
EMail-Benachrichtigungen wenn monatliche Kontoauszüge etc. vorliegen,
die man sich dann nach dem Einloggen im "Kundencenter" ansehen kann.

Auch waren sie in der Lage, mir öfter ihre "Vorteilsangebote" per EMail
zuzusenden. Ich hab das dann per EMail als Widerspruch gestoppt.
(Das war nicht leicht auf der Website zu finden..) Es wurde mir per EMail
bestätigt.

Unterm Strich: Postbank beherrscht durchaus EMail und kann sie für
(wahrscheinlich gesetzlich vorgeschriebene) Informationen und auch
Eigenwerbung umsetzen. Aber aktuelle Kontoinformationen über Geldzugang
und -abgang bekommt man nicht mehr.
Eine ziemlich unambitionierte Einstellung angesichts der Tatsache, daß
EMails nicht mal Porto kosten.

Jörg Lorenz

unread,
Dec 22, 2023, 12:47:08 AM12/22/23
to
Am 22.12.23 um 01:35 schrieb Frank Miller:
E-Banking mit E-Mail. Käme mir jetzt nie in den Sinn. Alle Mail
professionell verschlüsselt?

Matthias Hanft

unread,
Dec 22, 2023, 5:09:34 AM12/22/23
to
Jörg Lorenz schrieb:
>
> E-Banking mit E-Mail. Käme mir jetzt nie in den Sinn. Alle Mail
> professionell verschlüsselt?

IIRC nicht verschlüsselt (dazu bräuchten sie ja den Public Key
des Kunden), aber signiert. Bin mir aber nicht sicher (hab aktuell
keine Benachrichtigung aufgehoben).

Aber IMHO ist das bei dem geringen Informationsgehalt ("Sie haben
da was in der Postbox") auch nicht nötig. Und bei den bisherigen
"Signalen" konnte man sogar selbst einen Text konfigurieren, der
dann in der Mail stand (so dass man da auch "Micky Maus" als Code
für "Zahlungseingang" eintragen konnte, wenn man Angst hatte, dass
die Mail in falsche Hände geriet und niemand wissen sollte, dass
da grad Geld aufm Konto eingegangen ist).

Aber Mail bei Zahlungseingang ist schon wichtig. Denn wie soll ich
denn sonst erfahren, dass mir gerade jemand eine Echtzeitüberweisung
geschickt hat?

Gruß Matthias.

Arno Welzel

unread,
Dec 22, 2023, 5:09:51 AM12/22/23
to
Jörg Lorenz, 2023-12-22 06:47:

> Am 22.12.23 um 01:35 schrieb Frank Miller:
[...]
>> Unterm Strich: Postbank beherrscht durchaus EMail und kann sie für
>> (wahrscheinlich gesetzlich vorgeschriebene) Informationen und auch
>> Eigenwerbung umsetzen. Aber aktuelle Kontoinformationen über Geldzugang
>> und -abgang bekommt man nicht mehr.
>> Eine ziemlich unambitionierte Einstellung angesichts der Tatsache, daß
>> EMails nicht mal Porto kosten.
>
> E-Banking mit E-Mail. Käme mir jetzt nie in den Sinn. Alle Mail
> professionell verschlüsselt?

Wozu? Es genügt ja der Hinweis, dass neue Buchungen für ein Konto
vorliegen. Genaue Beträge müssen ja nicht angegbeen werden und ein
Dritter, der davon mitbekommt, hat von der Information nicht all zu viel.

Arno Welzel

unread,
Dec 22, 2023, 5:11:40 AM12/22/23
to
Matthias Hanft, 2023-12-22 11:09:

[...]> Aber Mail bei Zahlungseingang ist schon wichtig. Denn wie soll ich
> denn sonst erfahren, dass mir gerade jemand eine Echtzeitüberweisung
> geschickt hat?

Wann ist es wichtig zu wissen, ob eine Überweisung in Echtzeit war oder
nicht? Wenn es dem Absender wichtig ist, dass das Geld bei Dir sofort
eintrifft und Du das auch weißt, wird er Dir ggf. auch bescheid geben,
oder nicht?

Matthias Hanft

unread,
Dec 22, 2023, 6:31:57 AM12/22/23
to
Arno Welzel schrieb:
>
> Wann ist es wichtig zu wissen, ob eine Überweisung in Echtzeit war oder
> nicht? Wenn es dem Absender wichtig ist, dass das Geld bei Dir sofort
> eintrifft und Du das auch weißt, wird er Dir ggf. auch bescheid geben,
> oder nicht?

Im Normalfall mag das so sein, ja; allerdings habe ich diesbezüglich
spezielle "Bedürfnisse":

Ich verkaufe Software auf meiner Website (bzw. eigentlich nur Lizenz-
schlüssel, die bestimmte Komfortfunktionen im Programm freischalten;
die Software selbst kostet nix). Bezahlen können die Kunden das per
Lastschrift oder Vorkasse-Überweisung.

Wenn ein Kunde Vorkasse-Überweisung auswählt und den Lizenzschlüssel
sofort haben will, macht er eine Echtzeitüberweisung. Dann erwartet
er aber auch (IMHO zurecht!), dass er den Lizenzschlüssel sofort
kriegt. Auch nachts um drei, wenn ich im Bett liege und schlafe
(oder im Urlaub bin, oder krank, oder einfach nicht da).

Das hat bis zum 30.06.2023 gut funktioniert, weil die Postbank mir
bis dahin bei Zahlungseingängen eine Mail geschickt hat, die ich in
ein Skript weitergeleitet habe, das einen Umsatzabruf bei der Post-
bank triggert und nachsieht, ob die Überweisung reingekommen ist
(Vergleich von Betrag, und Bestellnummer im Verwendungszweck), und
bei "Treffer" dem Kunden den Lizenzschlüssel mailt. Auch nachts
um drei :-)

Das geht jetzt nicht mehr. Als Notlösung gehe ich jetzt so vor,
dass der Server bei einer Bestellung mit Vorkasse-Überweisung
eine temporäre E-Mail-Adresse einrichtet und die dem Kunden in
der Bestellbestätigung mitteilt. Dann kann der Kunde nach seiner
Echtzeitüberweisung eine Mail da hin schicken, was auf meinem
Server wiederum das "Bank-Umsatz-Nachschau-Skript" triggert und
bei Zahlungseingang den Lizenzschlüssel mailt (und die temporäre
E-Mail-Adresse wieder löscht). Auch nachts um drei.

Funktioniert, ist aber nicht schön (der Kunde hat zusätzlichen
Aufwand; und dass das überhaupt so geht, wird oft überlesen).

Ok, da bin ich vielleicht wirklich ein "Spezialfall"; aber im
Prinzip betrifft das doch alle Online-Händler, die Vorkasse-
Überweisung als Zahlungsmöglichkeit anbieten, oder? Wenn die
auch nur einmal täglich morgens die Umsätze von Vortag bei
ihrer Bank abholen, hätte man sich den ganzen Zirkus mit den
Echtzeitüberweisungen ja auch komplett sparen können.

Gruß Matthias.

Arno Welzel

unread,
Dec 22, 2023, 8:20:15 AM12/22/23
to
Matthias Hanft, 2023-12-22 12:31:

> Arno Welzel schrieb:
>>
>> Wann ist es wichtig zu wissen, ob eine Überweisung in Echtzeit war oder
>> nicht? Wenn es dem Absender wichtig ist, dass das Geld bei Dir sofort
>> eintrifft und Du das auch weißt, wird er Dir ggf. auch bescheid geben,
>> oder nicht?
>
> Im Normalfall mag das so sein, ja; allerdings habe ich diesbezüglich
> spezielle "Bedürfnisse":
>
> Ich verkaufe Software auf meiner Website (bzw. eigentlich nur Lizenz-
> schlüssel, die bestimmte Komfortfunktionen im Programm freischalten;
> die Software selbst kostet nix). Bezahlen können die Kunden das per
> Lastschrift oder Vorkasse-Überweisung.
>
> Wenn ein Kunde Vorkasse-Überweisung auswählt und den Lizenzschlüssel
> sofort haben will, macht er eine Echtzeitüberweisung. Dann erwartet
> er aber auch (IMHO zurecht!), dass er den Lizenzschlüssel sofort
> kriegt. Auch nachts um drei, wenn ich im Bett liege und schlafe
> (oder im Urlaub bin, oder krank, oder einfach nicht da).
>
> Das hat bis zum 30.06.2023 gut funktioniert, weil die Postbank mir
> bis dahin bei Zahlungseingängen eine Mail geschickt hat, die ich in
> ein Skript weitergeleitet habe, das einen Umsatzabruf bei der Post-
> bank triggert und nachsieht, ob die Überweisung reingekommen ist
> (Vergleich von Betrag, und Bestellnummer im Verwendungszweck), und
> bei "Treffer" dem Kunden den Lizenzschlüssel mailt. Auch nachts
> um drei :-)

Dafür gibt es auch Dienstleister - die machen das komplett unabhängig
davon, bei welcher Bank man ist und ohne dass man sich Skripte basteln muss.

Alternativ einfach die Bank wechseln. Ein neues Konto eröffnen geht in
ein paar Minuten.

[...]
> Ok, da bin ich vielleicht wirklich ein "Spezialfall"; aber im
> Prinzip betrifft das doch alle Online-Händler, die Vorkasse-
> Überweisung als Zahlungsmöglichkeit anbieten, oder?
[...]

Nein, andere Online-Händler verwenden entsprechende Software samt
Zahlungsdienstleister, bei der die Zustellung von Lizenzen automatisiert
stattfindet, ohne dass man sich irgendwelche Skripte basteln muss. Da
werden dann auch entsprechend APIs genutzt und nicht
E-Mail-Postfachabfragen.

Matthias Hanft

unread,
Dec 22, 2023, 8:52:52 AM12/22/23
to
Arno Welzel schrieb:
>
> Dafür gibt es auch Dienstleister - die machen das komplett unabhängig
> davon, bei welcher Bank man ist und ohne dass man sich Skripte basteln muss.

Die stehen aber doch vor dem gleichen Problem (zumindest solange
das Konto bei derselben Bank ist). Wenn von der Bank selbst keine
"Initiative" ausgeht, muss man "Polling" machen (entweder regel-
mäßig, oder durch geeignete Trigger).

> Alternativ einfach die Bank wechseln. Ein neues Konto eröffnen geht in
> ein paar Minuten.

Ein Geschäftskonto auf eine neue Bank zu wechseln ist schon ein
größerer Aufwand. Und ich brauche Lastschrifteinzug, EBICS-Zugang,
und FinTS natürlich sowieso, wodurch diese ganzen neumodischen
"Handy-Banken" sowieso ausscheiden. Ok, man könnte für Kunden-
zahlungen ein zusätzliches Konto einrichten, bei dem man bei
Zahlungseingängen benachrichtigt wird; aber kostenlose Geschäfts-
konten gab's eh noch nie, so dass das auch eine Kostenfrage ist.

> Nein, andere Online-Händler verwenden entsprechende Software samt
> Zahlungsdienstleister, bei der die Zustellung von Lizenzen automatisiert
> stattfindet, ohne dass man sich irgendwelche Skripte basteln muss. Da
> werden dann auch entsprechend APIs genutzt und nicht
> E-Mail-Postfachabfragen.

Für mein kleines Geschäft wäre so ein Dienstleister aber "Kanonen,
Spatzen" (abgesehen von den Kosten und dem Implementierungsaufwand).

Gruß Matthias.

Arno Welzel

unread,
Dec 22, 2023, 9:20:51 AM12/22/23
to
Matthias Hanft, 2023-12-22 14:52:

> Arno Welzel schrieb:
>>
>> Dafür gibt es auch Dienstleister - die machen das komplett unabhängig
>> davon, bei welcher Bank man ist und ohne dass man sich Skripte basteln muss.
>
> Die stehen aber doch vor dem gleichen Problem (zumindest solange
> das Konto bei derselben Bank ist). Wenn von der Bank selbst keine
> "Initiative" ausgeht, muss man "Polling" machen (entweder regel-
> mäßig, oder durch geeignete Trigger).

Nein, man macht einfach GAR KEINE Abwicklung über das Bankkonto, sondern
überlässt das dem Zahlungsdienstleister. DER kümmert sich dann um die
Entgegennahme der Zahlung und den Versand der Lizenz und überweist das
Geld dann auf das Konto, was man ihm angibt.

[...]
>> Nein, andere Online-Händler verwenden entsprechende Software samt
>> Zahlungsdienstleister, bei der die Zustellung von Lizenzen automatisiert
>> stattfindet, ohne dass man sich irgendwelche Skripte basteln muss. Da
>> werden dann auch entsprechend APIs genutzt und nicht
>> E-Mail-Postfachabfragen.
>
> Für mein kleines Geschäft wäre so ein Dienstleister aber "Kanonen,
> Spatzen" (abgesehen von den Kosten und dem Implementierungsaufwand).

Dann eben nicht.

Detlef Meißner

unread,
Dec 22, 2023, 9:28:56 AM12/22/23
to
Am 22.12.2023 um 15:20 schrieb Arno Welzel:
> Matthias Hanft, 2023-12-22 14:52:
>
>> Arno Welzel schrieb:
>>>
>>> Dafür gibt es auch Dienstleister - die machen das komplett unabhängig
>>> davon, bei welcher Bank man ist und ohne dass man sich Skripte basteln muss.
>>
>> Die stehen aber doch vor dem gleichen Problem (zumindest solange
>> das Konto bei derselben Bank ist). Wenn von der Bank selbst keine
>> "Initiative" ausgeht, muss man "Polling" machen (entweder regel-
>> mäßig, oder durch geeignete Trigger).
>
> Nein, man macht einfach GAR KEINE Abwicklung über das Bankkonto, sondern
^^^^^^^^^^^^^^^^^
> überlässt das dem Zahlungsdienstleister. DER kümmert sich dann um die
> Entgegennahme der Zahlung und den Versand der Lizenz und überweist das
> Geld dann auf das Konto, was man ihm angibt.

Die universelle Lösung für alle Probleme.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)

Joe Mannix

unread,
Dec 22, 2023, 9:34:46 AM12/22/23
to
Hallo,

ja die alte Postbank war schöner,
aber nach dem Softwarewechsel
funzt bei mir alles.
Eine App benötige ich nur zur Freigabe der Buchungen.

Frohes Fest
MfG
Joe MAnnix

Joe Mannix

unread,
Dec 22, 2023, 9:38:14 AM12/22/23
to
Hallo,

ja die alte Postbank war schöner,
aber nach dem Softwarewechsel
funzt bei mir alles.
Eine App benötige ich nur zur Freigabe der Buchungen.

Frohes Fest
MfG
Joe Mannix

Am 22.12.2023 um 00:59 schrieb Jörg Tewes:

Frank Miller

unread,
Dec 22, 2023, 10:34:29 AM12/22/23
to
Exakt so war das. Mehr als "Auf Ihrem Konto hat sich was getan, schauen Sie
mal nach, wenn sie wollen" stand nie in den Mails. Nicht mal eine Kontonummer
o.ä. wurde erwähnt.

Jörg Lorenz

unread,
Dec 22, 2023, 11:40:00 AM12/22/23
to
Für so was haben wir hier in der Schweiz wesentlich modernere Lösungen:

https://www.twint.ch

Das ist dann echtzeit. Und über das Geld kann man wie Bargeld verfügen:
In Echtzeit.

Und konventionelle Kontobewegungen kann man sich auch per SMS melden
lassen, wenn man denn will. Geht viel schneller.

--
"Ave! Morituri te salutant!"

Jörg Lorenz

unread,
Dec 22, 2023, 11:45:21 AM12/22/23
to
https://www.twint.ch

So machen das Private, KMUs, grosse Firmen und sogar der Staat mit dem
Verkauf der Autobahnvignette uam, wie soeben für unsere Autos durchgezogen.

Funktioniert aber nur mit einem Handy. *SCNR*

Jörg Tewes

unread,
Dec 22, 2023, 11:49:56 AM12/22/23
to
Frank Miller schrieb:
> Jörg Tewes wrote:
>> Michael Landenberger schrieb:
>>> "Arno Welzel" schrieb am 17.12.2023 um 12:13:12:
>>>
>>>> Solange das Konto grundsätzlich funktioniert, dürften das nicht
>>>> so viele Kunden sein.
>>
>>> Meine Frau ist Postbank-Kundin.
>>
>> Ich auch, und mir fehlt irgendwie nix.
> [..snip..]
>> Hast du da mal ein paar Beispiele? Also für das was nicht funktioniert
>> und bei anderen Banken Standard ist. Ich vermisse irgendwie nichts.
>
> Also mir fehlt vor allem die EMail-Benachrichtigung bei Geldeingang und
> Lastschrift. Anfangs sollten nach der Umstellung keine Benachrichtigungen
> mehr konfigurierbar sein, aber die vorhandenen bestehen bleiben.
>
> Das ist jetzt komplett weggefallen. Die Postbank versendet nur noch
> EMail-Benachrichtigungen wenn monatliche Kontoauszüge etc. vorliegen,
> die man sich dann nach dem Einloggen im "Kundencenter" ansehen kann.

Diese Benachrichtigungen haben bei mir zumindest nie richtig
funktioniert, und kamen schon Jahre vor der Umstellung überhaupt nicht
mehr. Meine letzte dbzgl. Mail ist vom Mai 2020.

> Eine ziemlich unambitionierte Einstellung angesichts der Tatsache, daß
> EMails nicht mal Porto kosten.

Aber vermutlich dem geschuldet das sie wohl vorhanben das über die App
zu machen. Da kommen ja gefühlt monatlich Updates mit Neuheiten und Fixes.

Michael Landenberger

unread,
Dec 22, 2023, 3:57:17 PM12/22/23
to
"Jörg Tewes" schrieb am 22.12.2023 um 00:59:27:

> Hast du da mal ein paar Beispiele? Also für das was nicht funktioniert
> und bei anderen Banken Standard ist. Ich vermisse irgendwie nichts.

1. Beispiel: Bei anderen Banken kann bei mehreren Kontoinhabern bzw.
Verfügungsberechtigten jeder eine eigene App auf seinem Smartphone haben und
damit Online-Banking machen, *ohne* dass jedes Mal nach einer Freigabe durch
die App eines anderen Kontoinhabers gefragt wird.

Bei der Postbank-App muss man für jede App ein sog. Sicherheitsverfahren (Best
Sign) einrichten. Gibt es mehrere Kontoinhaber und damit mehrere Apps, muss
man eine davon als Standard festlegen. Benutzer einer der Apps, die *nicht*
Standard sind, werden daraufhin bei *jeder* Transaktion zunächst zu einer
Freigabe durch die Standard-App aufgefordert. Allerdings, und das ist der
Clou, können sie die Transaktion auch ohne die Freigabe durch die Standard-App
durchführen, indem sie einfach ein anderes Sicherheitsverfahren auswählen,
sinnigerweise dann das der eigenen App. Damit klappt dann die Transaktion.
Will man allerdings mehrere Transaktionen nacheinander ausführen, muss man das
Prozedere bei jeder einzelnen davon erneut durchlaufen. Die App ist nicht in
der Lage, die Auswahl des Sicherheitsverfahrens bei der ersten Transaktion
auf alle anderen zu übernehmen.

Beim Online-Banking am PC lä