Löschung von dcsmt schon im Gange?

8 views
Skip to first unread message

Fritz

unread,
Mar 27, 2014, 2:55:21 AM3/27/14
to
Ist die Löschung von de.comm.software.mailreader.the-bat schon aktiv,

eternal-september führt sie anscheinend nicht mehr.

fup de.comm.software.mailreader.misc

--
Fritz

Marina Schnell

unread,
Mar 27, 2014, 5:05:12 AM3/27/14
to
Arcor und Albasani auch nicht mehr.
1und1 anscheinend noch, ebenso:

* freenews.netfront.net
* news.aioe.org
* news.alteholz.eu
* news.antakira.com
* news.erje.net

Wie lange noch?

Solange es keinen Ersatz gibt, poste ich halt in diese NG..

Tschüss

Marina

Fritz

unread,
Mar 27, 2014, 5:30:23 AM3/27/14
to
Am 27.03.14 10:05, schrieb Marina Schnell:
> Arcor und Albasani auch nicht mehr.
> 1und1 anscheinend noch, ebenso:
>
> * freenews.netfront.net
> * news.aioe.org
> * news.alteholz.eu
> * news.antakira.com
> * news.erje.net
>
> Wie lange noch?
>
> Solange es keinen Ersatz gibt, poste ich halt in diese NG..

Nur zum Vergleich
<http://usenet.dex.de/de.comm.software.ALL.html>
<http://usenet.dex.de/de.comm.software.mailreader.ALL.html>


<http://usenet.dex.de/de.comm.software.mailreader.misc.html>
<http://usenet.dex.de/de.comm.software.mailreader.pegasus.html>
<http://usenet.dex.de/de.comm.software.mailreader.the-bat.html>
<http://usenet.dex.de/de.comm.software.40tude-dialog.html>
<http://usenet.dex.de/de.comm.software.forte-agent.html>
<http://usenet.dex.de/de.comm.software.newsreader.html>

usw.

So gesehen könnte man sicherlich mehr als 50% der de.ALL Usenetgroups
zusammenlegen und löschen.

--
Fritz

Marina Schnell

unread,
Mar 27, 2014, 5:58:24 AM3/27/14
to
Danke Fritz!

sehr informativ. Werde ich mir sichern, um mir hinundwieder ein Bild
zu machen!

Tschüss

Marina

Karim 'Kasi Mir' Senoucci

unread,
Mar 27, 2014, 7:53:30 AM3/27/14
to
Hallo allerseits,
Marina Schnell <marina....@gmx.net> schrieb:
>Am 27.03.2014 07:55 schrieb Fritz:
>> Ist die Löschung von de.comm.software.mailreader.the-bat schon aktiv,
>>
>> eternal-september führt sie anscheinend nicht mehr.
>>
>> fup de.comm.software.mailreader.misc
>>

>Arcor und Albasani auch nicht mehr.
>1und1 anscheinend noch, ebenso:

> * freenews.netfront.net
> * news.aioe.org
> * news.alteholz.eu
> * news.antakira.com
> * news.erje.net

>Wie lange noch?

Nicht alle Newsserver setzen die Steuernachrichten für die Einrichtung
(newgroup) und Löschung (rmgroup) von Newsgruppen direkt um; einige
führen nur die monatlich geschickten Abgleichlisten (checkgroups) für
die gesamte Hierarchie aus.

Die meisten Newsserver sollten die Gruppe damit spätestens in den ersten
Apriltagen löschen, wenn der nächste checkgroups für de.* veröffentlicht
wird. Newsserver, die sie auch danach noch vorliegen haben, werden
vermutlich nicht mehr ordentlich gepflegt oder ignorieren die
Steuernachrichten aus anderen Gründen; in jedem Fall ist auf diesen dann
nicht mehr mit einer Löschung zu rechnen. Allerdings dürften die meisten
Nutzer von de.* von etwaigen Diskussionen in diesen Gruppenfragmenten
nichts mehr mitkriegen.

Gemäß der Entscheidung der Netzgemeinde ist die für "The Bat!"
einschlägige Newsgruppe nun de.comm.software.mailreader.misc.

Gruß
Kasi Mir

Marina Schnell

unread,
Mar 27, 2014, 8:16:17 AM3/27/14
to
Ja; Das sehe ich auch so.

> Gemäß der Entscheidung der Netzgemeinde ist die für "The Bat!"
> einschlägige Newsgruppe nun de.comm.software.mailreader.misc.

Danke für die Info!

Marina

Fritz

unread,
Mar 27, 2014, 10:42:56 AM3/27/14
to
Am 27.03.14 12:53, schrieb Karim 'Kasi Mir' Senoucci:
> Gemäß der Entscheidung der Netzgemeinde ist die für "The Bat!"
> einschlägige Newsgruppe nun de.comm.software.mailreader.misc.

So an den 'Umsatzzahlen' gesehen könntest du sicherlich mehr als die
Hälfte aller Gruppen zum Löschen 'ausschreiben'

Such beginnend bei
<http://usenet.dex.de/de.ALL.html>

konkret
IMHO kommt mir die Löschung von dcsmt etwas seltsam vor.

PS: Die at. Hierarchie ist derzeit davor etwas gefeit, da sie momentan
'etwas manövrierunfähig' ist.

Die oesterreich. Hierarchie wird sowieso nicht auf diese Weise gewartet.

fup de.comm.software.mailreader.misc

--
Fritz

Marina Schnell

unread,
Mar 27, 2014, 12:38:38 PM3/27/14
to
Am 27.03.2014 15:42 schrieb Fritz:
> Am 27.03.14 12:53, schrieb Karim 'Kasi Mir' Senoucci:
>> Gemäß der Entscheidung der Netzgemeinde ist die für "The Bat!"
>> einschlägige Newsgruppe nun de.comm.software.mailreader.misc.
>
> So an den 'Umsatzzahlen' gesehen könntest du sicherlich mehr als die
> Hälfte aller Gruppen zum Löschen 'ausschreiben'

So auch mein Gedanke, mache mir aber schon lange keinen Hals mehr
deswegen...
Meintest du: de.comm.software.mailreader.the-bat (dcsmt-b)?
Dann ja! Meine Meinung ist ja bekannt dazu...

Habe nun mal news.alteholz.eu eingerichtet, da existiert die TheBat!
Gruppe noch. Nicht gerade üppig die downloadbaren Postings, aber es
reicht! (386 Postings)

> fup de.comm.software.mailreader.misc

und nun wieder zu de.comm.software.mailreader.the-bat
Crossposting... Wenn jemand was dagegen hat, bitte melden!
Wer weiss wie lange de.comm.software.mailreader.the-bat noch auf
anderen Servern existiert, deshalb mein Gedanke für den Fall
wenigstens eine allgemeine NG mit zu nutzen.

Tschüss

Marina


Fritz

unread,
Mar 27, 2014, 1:06:36 PM3/27/14
to
Am 27.03.14 17:38, schrieb Marina Schnell:
> und nun wieder zu de.comm.software.mailreader.the-bat
> Crossposting... Wenn jemand was dagegen hat, bitte melden!
> Wer weiss wie lange de.comm.software.mailreader.the-bat noch auf
> anderen Servern existiert, deshalb mein Gedanke für den Fall
> wenigstens eine allgemeine NG mit zu nutzen.

Google und andere 'Archivierer' vergessen
de.comm.software.mailreader.the-bat sowieso nicht.

--
Fritz

Marina Schnell

unread,
Mar 27, 2014, 1:59:41 PM3/27/14
to
Hallo Fritz,

das ist mir schon bekannt. Wer will sich ernsthaft Google-Groups antun?

Tschüss

Marina

Karim 'Kasi Mir' Senoucci

unread,
Mar 28, 2014, 5:15:26 AM3/28/14
to
Hallo allerseits,
Fritz <frit...@gmx-topmail.de> schrieb:
>Am 27.03.14 12:53, schrieb Karim 'Kasi Mir' Senoucci:
>> Gemäß der Entscheidung der Netzgemeinde ist die für "The Bat!"
>> einschlägige Newsgruppe nun de.comm.software.mailreader.misc.

>So an den 'Umsatzzahlen' gesehen könntest du sicherlich mehr als die
>Hälfte aller Gruppen zum Löschen 'ausschreiben'

Das könnte ich im Prinzip genauso wie Du. Ich habe aber noch nie ein
Löschungsverfahren proponiert und mich an dem zu
de.comm.software.mailreader.the-bat auch nicht als Abstimmender
beteiligt. Insofern sehe ich keinen Anlaß, jetzt andere Gruppen zur
Löschung vorzuschlagen.

Gruß
Kasi Mir

Arno Welzel

unread,
Mar 28, 2014, 5:51:53 AM3/28/14
to
Am 27.03.2014 07:55, schrieb Fritz:

> Ist die Löschung von de.comm.software.mailreader.the-bat schon aktiv,

Ja.

> eternal-september führt sie anscheinend nicht mehr.

individual.de auch nicht und etliche andere auch nicht mehr.


--
Arno Welzel
http://arnowelzel.de
http://de-rec-fahrrad.de

Harald Lins

unread,
Mar 29, 2014, 6:22:51 AM3/29/14
to
Hallo Marina,

"Marina Schnell" <marina....@gmx.net> schrieb

> Habe nun mal news.alteholz.eu eingerichtet, da existiert die TheBat!
> Gruppe noch. Nicht gerade üppig die downloadbaren Postings, aber es
> reicht! (386 Postings)
>
Ein guter Tip.
Du hast bereits ein neues Posting an dcsmt-b geschickt. Glückwunsch.
Welchen 'Tarif' hast Du dazu bei www.news.alteholz.eu ?

Sehe ich das richtig, daß Thorsten für 50 Euro einen eigenen Newsserver
anbietet?

>> fup de.comm.software.mailreader.misc
>
> und nun wieder zu de.comm.software.mailreader.the-bat
> Crossposting... Wenn jemand was dagegen hat, bitte melden!
> Wer weiss wie lange de.comm.software.mailreader.the-bat noch auf
> anderen Servern existiert, deshalb mein Gedanke für den Fall
> wenigstens eine allgemeine NG mit zu nutzen.
>
Kennst Du einen Newsserver mit sehr langen Haltezeiten? Thorsten geht
leider nur bis Januar 2014 zurück.

Ein schönes Wochenende.
Gruß
Harald



Harald Lins

unread,
Mar 29, 2014, 6:45:08 AM3/29/14
to
Grüß Dich, Fritz,

"Fritz" <frit...@gmx-topmail.de> schrieb
> Am 27.03.14 12:53, schrieb Karim 'Kasi Mir' Senoucci:
>> Gemäß der Entscheidung der Netzgemeinde ist die für "The Bat!"
>> einschlägige Newsgruppe nun de.comm.software.mailreader.misc.
>
> So an den 'Umsatzzahlen' gesehen könntest du sicherlich mehr als die
> Hälfte aller Gruppen zum Löschen 'ausschreiben'
>
> Such beginnend bei
> <http://usenet.dex.de/de.ALL.html>
>
> konkret
> <http://usenet.dex.de/de.comm.software.ALL.html>
> <http://usenet.dex.de/de.comm.software.mailreader.ALL.html>
>
>
Das Problem ist mMn weniger der geringe Traffic, sondern die Methode,
mit der Traffic verhindert wird, bzw. Schreiber vergrault werden.

Ich habe bisher nur zwei Leute aus meinem Bekanntenkreis vom Usenet
erzählt. Als einer von ihnen anfing, im Usenet zu schreiben, wurde er
auch prompt von Herrn Klix und Co in der üblichen blöden Art angemacht.

Wäre diese Angriffe nicht, käme der Traffic von selbst.
Zu sehen ist dies auch an der augenblicklichen Hetztcampagne gegen
Marina bzw. alle Regulars des Mailreader-Zweiges.
Was meinst Du konkret damit?

> PS: Die at. Hierarchie ist derzeit davor etwas gefeit, da sie momentan
> 'etwas manövrierunfähig' ist.
>
Warum versucht eigentlich niemand, das wieder in Gang zu bekommen,
nachdem der Moderation samt Passwort spurlos verschwunden sind?
Es gibt Gerüchte, daß einer der Moderatoren jetzt bei der EU arbeitet.

> Die oesterreich. Hierarchie wird sowieso nicht auf diese Weise
> gewartet.
>
Deine Artikel habe ich gelesen. Gut, aber:

Warum machst Du das nicht über Zweige mit einem größeren
Bekanntheitsgrad?

Mein Traum ist noch immer eine Zusammenführung der zersplitterten Teile
des Usenet.
Erste Gliederung nach Sprache. Zweite Gliederung nach Region (Staat).

Darunter dann so viel Gruppen, wie es Themen hat, mit der Fähigkeit,
sich automatisch weiter zu untergliedern, wenn eine bestimmter Menge an
Traffic erreicht ist, bzw. sich selbst zu reduzieren, wenn kaum Traffic
vorhanden ist.

Das wäre doch was - oder?

Ein schönes Wochenende!
Gruß
Harald









Detlef Meißner

unread,
Mar 29, 2014, 7:05:56 AM3/29/14
to
am 29.03.2014 11:22 Harald Lins schrieb:

> Kennst Du einen Newsserver mit sehr langen Haltezeiten? Thorsten geht
> leider nur bis Januar 2014 zurück.

Albasani hat z.B. 300 Tage.

Manche haben noch mehr.
http://news.unit0.net/newsserverliste.html

Detlef

Harald Lins

unread,
Mar 29, 2014, 8:13:54 AM3/29/14
to
Hallo Detlef,

"Detlef Meißner" <unge...@mailinator.com> schrieb
Den Link hatte ich auch versucht, der ist aber in den ewigen
Fischgründen.

Die Haltezeiten sollten zumindest den Verjährungszeiten entsprechen
;-)))
Es sollten also schon um die 1000 Tage sein.
In d.a.n.announce haben einige Newsserver die längeren Haltezeiten
verkürzt. Sehr ärgerlich, wenn man z.B. nach dem Abstimmverhalten von
Unterholzbewohnern und Buschmännern sucht.

Meine angeborene Paranoia flüstert mir da was von einem Fall der
Aktenvernichtung zur Beseitigung von Beweisen ins Öhrchen.

Unklar ist noch immer, warum die Bat-Gruppe gelöscht wurde, bevor die
Einspruchsfrist vorüber war.
Ein Fall von Ejaculatio praecox?

Das Leben ist voller Rätsel.

Ein schönes Wochenend!
Gruß
Harald

Harald Lins

unread,
Mar 29, 2014, 8:21:48 AM3/29/14
to
Grüß Dich, Fritz,

"Fritz" <frit...@gmx-topmail.de> schrieb
Stimmt.
Jetzt mußt Du aber noch verraten, wie Du es geschafft hast, in die
Bat-Gruppe zu posten.

Gruß
Harald

Peter Faust

unread,
Mar 29, 2014, 11:29:36 AM3/29/14
to
Das habe ich dir schon vor fast genau 3 Jahren versucht zu erklären:

| From: Peter Faust <peter.faus...@t-online.de>
| Newsgroups: de.etc.selbsthilfe.gehoer,de.alt.test
| Subject: Re: Verschnupft und Ohr verstopft ?
| Followup-To: de.alt.test
| Date: Sun, 03 Apr 2011 20:45:07 GMT
| Message-ID: <030411.22450...@ID-100380.user.uni-berlin.de>

Aber du wolltest ja schon damals, wie so oft, gut gemeinte Ratschläge und
Hilfe nicht annehmen. Ich jedenfalls bin es leid jemandem der schon so lange
wie du im Usenet unterwegs ist, Tipps und Hilfe anzubieten, wenn derjenige,
(Namentlich du) keinerlei Tendenz zeigt auch nur Ansatzweise irgendwas von
den Ratschlägen zu verinnerlichen und umzusetzen.

Gruß, Peter

P.S.: Followup to de.test gesetzt, da ich keinerlei brauchbare Antwort
erwarte ...


X'Post to 3 Groups, F'up2 de.test

--
˙uɐ ʇsɹǝ ʇɥɔıu ɹɐƃ ǝıS uǝƃuɐℲ :ƃıƃuǝɐɥqɐ ʃʃǝuɥɔs ɹɥǝs ʇɥɔɐɯ ʇǝuǝs∩

Marina Schnell

unread,
Mar 29, 2014, 1:02:57 PM3/29/14
to
Hallo Detlef,

Albasani fürt die de.comm.software.mailreader.the-bat nicht, deshalb
nur lesen frei auf news.alteholz.eu

Wenn ich also auf Postings antworte die nur dort sind, muss ich
zwangsweise ein crosspost machen auf .. mailreader.misc
Noch. Bin gerade an einer Lösung finden...

Tschüss

Marina

Marina Schnell

unread,
Mar 29, 2014, 1:12:06 PM3/29/14
to
Am 29.03.2014 11:22 schrieb Harald Lins:
> Hallo Marina,
>
> "Marina Schnell" <marina....@gmx.net> schrieb
>
>> Habe nun mal news.alteholz.eu eingerichtet, da existiert die TheBat!
>> Gruppe noch. Nicht gerade üppig die downloadbaren Postings, aber es
>> reicht! (386 Postings)
>>
> Ein guter Tip.
> Du hast bereits ein neues Posting an dcsmt-b geschickt. Glückwunsch.
> Welchen 'Tarif' hast Du dazu bei www.news.alteholz.eu ?

Noch habe ich keinen Tarif, und kann nur kostenlos empfangen.
Bei antworten direkt aus der Gruppe muss ich eine NG nehmen, die
Albasani (mein Standard NewsServer) auch hat. Noch. Bin gerade am
Beantragen.. aber nicht bei alteholz.eu

> Sehe ich das richtig, daß Thorsten für 50 Euro einen eigenen Newsserver
> anbietet?
>
>>> fup de.comm.software.mailreader.misc
>>
>> und nun wieder zu de.comm.software.mailreader.the-bat
>> Crossposting... Wenn jemand was dagegen hat, bitte melden!
>> Wer weiss wie lange de.comm.software.mailreader.the-bat noch auf
>> anderen Servern existiert, deshalb mein Gedanke für den Fall
>> wenigstens eine allgemeine NG mit zu nutzen.
>>
> Kennst Du einen Newsserver mit sehr langen Haltezeiten? Thorsten geht
> leider nur bis Januar 2014 zurück.

<l9n9t...@barghahn-online.de> vom 28.12.2013 19:47 ist meine
älteste von alteholz.eu geladene Nachricht.
Albasani hat lange haltezeiten, gefühlt länger als Arcor als ich meine
bevorzugten NGs neu abonniert hatte...

> Ein schönes Wochenende.
> Gruß
> Harald

Auch dir ein angenehmes Wochenende

Marina


Fritz

unread,
Mar 29, 2014, 1:17:37 PM3/29/14
to
Am 29.03.14 13:21, schrieb Harald Lins:
> Jetzt mußt Du aber noch verraten, wie Du es geschafft hast, in die
> Bat-Gruppe zu posten.

Das liegt am NNTP Server über den ich in diese Gruppe poste:
news.utanet.at

Die Löschung dürfte sich noch nicht überall 'durchgesprochen' haben.

--
Fritz

Fritz

unread,
Mar 29, 2014, 1:19:12 PM3/29/14
to
Am 29.03.14 12:05, schrieb Detlef Meißner:
> Manche haben noch mehr.
> http://news.unit0.net/newsserverliste.html

Selbst da stehen nicht alle drinnen!

--
Fritz

Juergen Barsuhn

unread,
Mar 30, 2014, 4:54:10 PM3/30/14
to
Marina Schnell schrieb:
> Am 27.03.2014 10:30 schrieb Fritz:
>> Am 27.03.14 10:05, schrieb Marina Schnell:
>>> Arcor und Albasani auch nicht mehr.
>>> 1und1 anscheinend noch, ebenso:
>>>
>>> * freenews.netfront.net
>>> * news.aioe.org
>>> * news.alteholz.eu
>>> * news.antakira.com
>>> * news.erje.net
>>>
>>> Wie lange noch?
>>>
>>> Solange es keinen Ersatz gibt, poste ich halt in diese NG..
>> Nur zum Vergleich
>> <http://usenet.dex.de/de.comm.software.ALL.html>
>> <http://usenet.dex.de/de.comm.software.mailreader.ALL.html>
>>
>>
>> <http://usenet.dex.de/de.comm.software.mailreader.misc.html>
>> <http://usenet.dex.de/de.comm.software.mailreader.pegasus.html>
>> <http://usenet.dex.de/de.comm.software.mailreader.the-bat.html>
>> <http://usenet.dex.de/de.comm.software.40tude-dialog.html>
>> <http://usenet.dex.de/de.comm.software.forte-agent.html>
>> <http://usenet.dex.de/de.comm.software.newsreader.html>
>>
>> usw.


.....

> Danke Fritz!
>
> sehr informativ. Werde ich mir sichern, um mir hinundwieder ein Bild
> zu machen!

Ja, aber für die .the-bat - Gruppe kommen diese Überlegungen zu spät. Es
hilft einfach nichts - wenn man sich in einer kleineren Gruppe
engagiert, sollte man de.admin.news.announce abonniert haben, um
sozusagen die Lösch-Großwetterlage im Auge zu behalten.
Beim ersten CfV (zur Löschung von .the-bat) hätten 31 Nein-Stimmen
ausgereicht, um die 60 Stimmen für die Löschung zuüberwiegen und damit
die Löschung zu verhindern. Dass die Thebat-Gruppe nur 20 Neinstimmen
gegen ihre Löschung aufbringen konnte, später aber über 50 User
letztlich vergeblich für eine Wiedereinrichtung stimmten, lässt auf
einen Tiefschlaf der Gruppen-User im entscheidenden Augenblick
schließen. Sicher hätten nette Netizens auf Neinstimmen gegen die
Wiedereinrichtung verzichten können, um den The-bats eine Wiederbelebung
zu ermöglichen. Aber Netizens sind eben nicht nett zueinander, so dass
auch hier Gorbatschow recht hat mit seiner Aussage "Wer zu spät kommt,
den bestraft das Leben".

Gruß
Jürgen

Juergen Barsuhn

unread,
Mar 30, 2014, 5:45:06 PM3/30/14
to
Karim 'Kasi Mir' Senoucci schrieb:

....

> Gemäß der Entscheidung der Netzgemeinde ist die für "The Bat!"
> einschlägige Newsgruppe nun de.comm.software.mailreader.misc.
>
> Gruß
> Kasi Mir

Dazu ist noch zu ergänzen, dass in de.admin.news.groups unter dem
Betreff RfD: Neuorganisation Mailreader-NGs ein Thread läuft, in dem das
weitergehende Ziel diskutiert wird, auch die .misc -Gruppe und die
.pegasus - Gruppe zu löschen und alle Diskussionen über Mailreader in
der neu einzurichtenden Gruppe
de.comm.software.mailreader
zusammen zu führen. Dabei ist zu beachten, dass die neue Gruppe am
Anfang völlig leer sein wird und es den Usern der .misc-Gruppe
überlassen bleibt, in Privatinitiative wichtige Postings aus der
jetzigen .misc-Gruppe als Kopie aufzubewahren und bei Erscheinen der
Sammelgruppe in geeigneter Weise erneut zu posten. In jedem Fall sollten
die Schreiber dieser Gruppe in dang zu dem Vorschlag Stellung nehmen. In
dem genannten Thread findet sich auch ein Beitrag von mir mit einer
Erläuterung von Vor- und Nachteilen der beabsichtigten Neuorganisation
aus meiner Sicht.

Gruß
Jürgen

Juergen Barsuhn

unread,
Mar 30, 2014, 6:08:09 PM3/30/14
to
Marina Schnell schrieb:
> Am 27.03.2014 18:06 schrieb Fritz:

....

>> Google und andere 'Archivierer' vergessen
>> de.comm.software.mailreader.the-bat sowieso nicht.
>>
> Hallo Fritz,
>
> das ist mir schon bekannt. Wer will sich ernsthaft Google-Groups antun?

Das entspricht dem gängigen Klischee, das von selbsternannten
Usenet-Spezialisten immer wieder vertreten wird.
Aber Google ist das einzige zuverlässige Archiv des gesamten Usenet. Man
benötigt dieses Archiv spätestens dann, wenn man mehrere Jahre alte
Postings nachlesen möchte - oder eben ganz neue Postings aus einer
frisch gelöschten Newsgruppe.

Darüber hinaus eröffnet Google das einzige funktionierende Portal aus
dem www-Internet in das Usenet. Auch wer nur - wie heute verbreitet -
webmail für seine eMails benutzt, kann über Google ins Usenet gelangen
und dort natürlich auch posten.

Gruß
Jürgen

Peter J. Holzer

unread,
Mar 30, 2014, 6:24:30 PM3/30/14
to
["Followup-To:" header set to de.comm.software.mailreader.misc.]
On 2014-03-30 22:08, Juergen Barsuhn <jw.ba...@t-online.de> wrote:
> Marina Schnell schrieb:
>> das ist mir schon bekannt. Wer will sich ernsthaft Google-Groups antun?
>
> Das entspricht dem gängigen Klischee, das von selbsternannten
> Usenet-Spezialisten immer wieder vertreten wird.
> Aber Google ist das einzige zuverlässige Archiv des gesamten Usenet.

Es ist das einzige Archiv des gesamten Usenet, stimmt. Aber zuverlässig
ist es seit Jahren nicht mehr.

> Man benötigt dieses Archiv spätestens dann, wenn man mehrere Jahre
> alte Postings nachlesen möchte

Das habe ich mittlerweile aufgegeben. Die Wahrscheinlichkeit, im
Google-Archiv die Postings zu finden, die ich suche, ist mir zu gering.

hp


--
_ | Peter J. Holzer | Fluch der elektronischen Textverarbeitung:
|_|_) | | Man feilt solange an seinen Text um, bis
| | | h...@hjp.at | die Satzbestandteile des Satzes nicht mehr
__/ | http://www.hjp.at/ | zusammenpaßt. -- Ralph Babel

Frank Streitz

unread,
Mar 31, 2014, 12:42:20 AM3/31/14
to
Peter J. Holzer wrote:
> ["Followup-To:" header set to de.comm.software.mailreader.misc.]
> On 2014-03-30 22:08, Juergen Barsuhn <jw.ba...@t-online.de> wrote:

>> Das entspricht dem gängigen Klischee, das von selbsternannten
>> Usenet-Spezialisten immer wieder vertreten wird.
>> Aber Google ist das einzige zuverlässige Archiv des gesamten Usenet.

> Es ist das einzige Archiv des gesamten Usenet, stimmt. Aber zuverlässig
> ist es seit Jahren nicht mehr.

Warum? Weil sie sich immer noch daran halten, Artikel mit
x-no-archives-yes Header nicht zu archivieren?



Gruß, Frank


--
gpg public key available from keyservers
please use key A50CD437

Stefan Froehlich

unread,
Mar 31, 2014, 3:06:45 AM3/31/14
to
On Mon, 31 Mar 2014 06:42:20 Frank Streitz wrote:
> > [Google] ist das einzige Archiv des gesamten Usenet, stimmt. Aber
> > zuverlässig ist es seit Jahren nicht mehr.

> Warum? Weil sie sich immer noch daran halten, Artikel mit
> x-no-archives-yes Header nicht zu archivieren?

Das kommt allenfalls noch erschwerend hinzu. Aber nein, man findet auch
von den ganz normal und nicht als nicht-archivierbar gekennzeichneten
Artikeln bestenfalls noch einen Bruchteil (was einem natuerlich nur dann
auffaellt, wenn man genau weiss, wonach man sucht).

Servus,
Stefan

--
http://kontaktinser.at/ - die kostenlose Kontaktboerse fuer Oesterreich
Offizieller Erstbesucher(TM) von mmeike

Stefan - die höchste Akzeptanz der Nacht!
(Sloganizer)

Arno Welzel

unread,
Mar 31, 2014, 4:27:53 AM3/31/14
to
Am 31.03.2014 00:08, schrieb Juergen Barsuhn:

> Marina Schnell schrieb:
>> Am 27.03.2014 18:06 schrieb Fritz:
>
> ....
>
>>> Google und andere 'Archivierer' vergessen
>>> de.comm.software.mailreader.the-bat sowieso nicht.
>>>
>> Hallo Fritz,
>>
>> das ist mir schon bekannt. Wer will sich ernsthaft Google-Groups antun?
>
> Das entspricht dem gängigen Klischee, das von selbsternannten
> Usenet-Spezialisten immer wieder vertreten wird.

Nein, Erfahrung.

Ein Webinterface kann rein technisch nie so einfach in der Bedienung
sein, wie ein lokaler Newsreader und Google Groups ignoriert beharrlich
jahrzehntealte Standards im Usenet (lesbare Zeilenlängen, korrekte
Codierung usw.).

> Aber Google ist das einzige zuverlässige Archiv des gesamten Usenet. Man

Nein: <http://www.theusenetarchive.com/>

Und "zuverlässig" sei mal dahingestellt

> Darüber hinaus eröffnet Google das einzige funktionierende Portal aus
> dem www-Internet in das Usenet. Auch wer nur - wie heute verbreitet -
> webmail für seine eMails benutzt, kann über Google ins Usenet gelangen
> und dort natürlich auch posten.

Google Groups ist sicher das bekannteste HTTP-NNTP-Gateway, aber nicht
das einzige. Und persönlich kenne ich nur sehr wenige Menschen, die
*ausschliesslich* Webmail nutzen. Die meisten Leute in meinem Umfeld,
die aktiv E-Mail zur Kommunikation verwenden (und nicht nur, um sich
Bestätigungsmail vom Online-Versender oder bei Anmeldungen schicken zu
lassen), haben dafür auch einen eigenen Client.

Peter J. Holzer

unread,
Mar 31, 2014, 9:09:23 AM3/31/14
to
["Followup-To:" header set to de.comm.software.mailreader.misc.]
On 2014-03-31 08:27, Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> wrote:
> Am 31.03.2014 00:08, schrieb Juergen Barsuhn:
>> Marina Schnell schrieb:
>>> das ist mir schon bekannt. Wer will sich ernsthaft Google-Groups antun?
>>
>> Das entspricht dem gängigen Klischee, das von selbsternannten
>> Usenet-Spezialisten immer wieder vertreten wird.
>
> Nein, Erfahrung.
>
> Ein Webinterface kann rein technisch nie so einfach in der Bedienung
> sein, wie ein lokaler Newsreader

Das ist m.E. der Stand von vor 10 Jahren. Es gibt sehr wenige
Userinterface-Elemente, die man in einem modernen Browser nicht genauso
umsetzen kann wie mit einer nativen Widget-Library.

Die Frage ist eher, ob sich jemand den Aufwand antun will - und
natürlich, was der Benutzer als "einfach" ansieht. Geschmäcker sind
bekanntlich verschieden, und existierende Newsreader auch. Google bietet
halt genau ein UI an, und selbst wenn dieses sehr gut wäre (was es nicht
ist), dann wären immer noch 90% der Benutzer unzufrieden, weil es anders
ist als das, was sie gewohnt sind.

Fritz

unread,
Mar 31, 2014, 1:16:00 PM3/31/14
to
Am 31.03.14 15:09, schrieb Peter J. Holzer:
> Das ist m.E. der Stand von vor 10 Jahren. Es gibt sehr wenige
> Userinterface-Elemente, die man in einem modernen Browser nicht genauso
> umsetzen kann wie mit einer nativen Widget-Library.
>
> Die Frage ist eher, ob sich jemand den Aufwand antun will - und
> natürlich, was der Benutzer als "einfach" ansieht. Geschmäcker sind
> bekanntlich verschieden, und existierende Newsreader auch. Google bietet
> halt genau ein UI an, und selbst wenn dieses sehr gut wäre (was es nicht
> ist), dann wären immer noch 90% der Benutzer unzufrieden, weil es anders
> ist als das, was sie gewohnt sind.

Seltsam, dass einige österreichische NNTP Server d.c.s.m.t-b noch nicht
gelöscht haben.


--
Fritz

Peter J. Holzer

unread,
Mar 31, 2014, 3:48:39 PM3/31/14
to
On 2014-03-31 17:16, Fritz <frit...@gmx-topmail.de> wrote:
> Seltsam, dass einige österreichische NNTP Server d.c.s.m.t-b noch nicht
> gelöscht haben.

Du meinst Deinen? Ich lese diesen Thread in d.c.s.m.misc.

Allerdings ist das gar nicht so seltsam: Im letzten Checkgroups Anfang
März war die Gruppe noch drin. Es gibt wohl mehr Server, die keine
individuellen rmgroups ausführen, sondern nur checkgroups.

Juergen Barsuhn

unread,
Mar 31, 2014, 6:16:39 PM3/31/14
to
Arno Welzel schrieb:

....



>
> Ein Webinterface kann rein technisch nie so einfach in der Bedienung
> sein, wie ein lokaler Newsreader .....

Wer aber nur Webmail kann, hat da keine Wahl.
>
>> Aber Google ist das einzige zuverlässige Archiv des gesamten Usenet.
>
> Nein: <http://www.theusenetarchive.com/>
>
> Und "zuverlässig" sei mal dahingestellt

Ja, das wird immer wieder mal gesagt, auch in diesem Thread. Es fehlen
belastbare Aussagen:
Wie viele Postings sind einst gesendet, aber nicht archiviert worden?
Ist der Prozentsatz relevant? Jedes Archiv hat leider einen gewissen
Schwund.
Könnte es sein, dass solche Postings aus Gründen fehlen, die nicht
Google zu vertreten hat?
z.B. späterer Rückruf durch den Verfasser, Löschung aus rechtlichen
Gründen, ....

Soweit ich sehe, gibt es Gerüchte, aber keine belastbaren Fakten.

>
>> Darüber hinaus eröffnet Google das einzige funktionierende Portal aus
>> dem www-Internet in das Usenet. Auch wer nur - wie heute verbreitet -
>> webmail für seine eMails benutzt, kann über Google ins Usenet gelangen
>> und dort natürlich auch posten.
>
> Google Groups ist sicher das bekannteste HTTP-NNTP-Gateway, aber nicht
> das einzige.

Kennst du weitere noch funktionierende Gateways? In de.admin.news.misc
war das vor längerer Zeit unter dem Betreff
Zugang zum Usenet erleichtern!
diskutiert wordem. Ein dort erwähntes Portal - ich glaube NewsOffice -
funktioniert nicht mehr. Microsoft hat seine Gruppen dem Vernehmen nach
vom Usenet abgeschnitten. Die Piratenpartei hat von ihrem Server aus nun
doch keinen Zugang zum Usenet geschaffen. Meinem Eindruck nach ist nur
Google übrig geblieben.


> Und persönlich kenne ich nur sehr wenige Menschen, die
> *ausschliesslich* Webmail nutzen.

Immerhin. Du kennst einige, ich auch. Wie viele es wirklich sind,
scheint bisher nicht ermittelt worden zu sein. Wahrscheinlich ist noch
nicht einmal die Zahl der Zugriffe auf das Usenet via Google bekannt.
Auch die Zahl der Google-Poster - denen man einen eigenen ein wenig
herabsetzenden Info-Text gewidmet hat - ist anscheinend nicht bekannt.


> Die meisten Leute in meinem Umfeld,
> die aktiv E-Mail zur Kommunikation verwenden (und nicht nur, um sich
> Bestätigungsmail vom Online-Versender oder bei Anmeldungen schicken zu
> lassen), haben dafür auch einen eigenen Client.

Du musst aber zugeben, dass diese Angabe zu vage ist, um den Bedarf für
ein Webportal zu ermitteln.

Gruß
Jürgen
Message has been deleted
Message has been deleted

Stefan Froehlich

unread,
Apr 1, 2014, 3:41:48 AM4/1/14
to
On Tue, 01 Apr 2014 00:16:39 Juergen Barsuhn wrote:
> > [Google Groups]
> > Und "zuverlässig" sei mal dahingestellt

> Ja, das wird immer wieder mal gesagt, auch in diesem Thread. Es
> fehlen belastbare Aussagen: Wie viele Postings sind einst
> gesendet, aber nicht archiviert worden?

Hast Du denn ein Testmethode zur Hand, das (oder irgendeine andere,
relevante Kennzahl zu messen)? Selbstverstaendlich ist das alles
nicht im mathematischen Sinn belastbar, wenn man nur Zugang ueber
die normale Benutzerschnittstelle hat.

> Ist der Prozentsatz relevant?

Ja.

> Jedes Archiv hat leider einen gewissen Schwund. Könnte es sein,
> dass solche Postings aus Gründen fehlen, die nicht Google zu
> vertreten hat? z.B. späterer Rückruf durch den Verfasser, Löschung
> aus rechtlichen Gründen, ....

> Soweit ich sehe, gibt es Gerüchte, aber keine belastbaren Fakten.

Nur, weil ich keine exakten Zahlen nennen kann, heisst das noch
laengst nicht, dass das bloss Mutmassungen oder Geruechte sind. Du
kannst ja gerne einmal selbst z.B. nach Artikeln aus dana suchen,
die ja nun 100%ig ohne X-No-Archive gepostet werden, rechtlich samt
und sonders korrekt sind und auch nicht zurueckgerufen werden
(allenfalls supersedet, aber dann muss ein Nachfolgeartikel
existieren). Der Gruppenbestand ist bekannt, versuche also einfach
einmal, Dich ueber die RfDs und CfVs der einzelnen Verfahren schlau
zu machen - ich wuensche Dir jetzt schon viel Spass dabei.

Oder, noch einfacher: meine eigenen Artikel. Die habe ich zwar alle
in meinem privaten Archiv, aber gelegentlich wuerde mich das von mir
zitierte Vorposting im Original interessieren. Autor, Textpassagen
und Msg-Id sind bekannt, gefunden wird: nichts.

Und nein, da geht es definitiv nicht um Einzelfaelle, sondern die
deutliche Mehrzahl aller Abfragen ist erfolglos.


Aber klar: wenn man einfach nur ein Stichwort in die Suchmaske
eingibt und ein paar Dutzend Treffer erhaelt, ist natuerlich schwer
feststellbar, ob und wie gross die Luecken im Archiv sind. Da das
die ueberwiegende Nutzungsart sein duerfte, kann Googel die
Treffsicherheit wohl auch ziemlich egal sein.

> Auch die Zahl der Google-Poster - denen man einen eigenen ein
> wenig herabsetzenden Info-Text gewidmet hat - ist anscheinend
> nicht bekannt.

Die Zahl der Postings, die ueber Google nach de.* abgesetzt wird,
ist trivial zu ermitteln. Die Zahl der Poster kann man daraus
hinreichend gut abschaetzen. Wenn Dich das interessiert, gebe ich
Dir gerne die Mittel zur Hand, um das selbst zu recherchieren.

Servus,
Stefan

--
http://kontaktinser.at/ - die kostenlose Kontaktboerse fuer Oesterreich
Offizieller Erstbesucher(TM) von mmeike

Stefan. Gestillt und zerknallt!
(Sloganizer)

Thomas Klix

unread,
Apr 1, 2014, 6:36:07 AM4/1/14
to
Juergen Barsuhn wrote at Sun, 30 Mar 2014 23:45:06 +0200:
> [...]
> Dazu ist noch zu ergänzen, dass in de.admin.news.groups unter dem
> Betreff RfD: Neuorganisation Mailreader-NGs ein Thread läuft, in dem das
> weitergehende Ziel diskutiert wird, auch die .misc -Gruppe und die
> .pegasus - Gruppe zu löschen und alle Diskussionen über Mailreader in
> der neu einzurichtenden Gruppe
> de.comm.software.mailreader
> zusammen zu führen.

Der offizielle RfD dafür steht noch aus und wird dann auch in diese NG
gepostet werden.

> Dabei ist zu beachten, dass die neue Gruppe am
> Anfang völlig leer sein wird und es den Usern der .misc-Gruppe
> überlassen bleibt, in Privatinitiative wichtige Postings aus der
> jetzigen .misc-Gruppe als Kopie aufzubewahren und bei Erscheinen der
> Sammelgruppe in geeigneter Weise erneut zu posten.

Es werden sich 99,9% der Leser freuen, dass sie bereits gelesene Artikel
noch einmal als ungelesen vorgesetzt bekommen. Hast du weitere geniale
Vorschläge?

So eine Rückführung einer .misc-Gruppe in die übergeordnete läuft i.A. sehr
problemlos und geräuscharm ab - es sei denn, irgendjemand sieht nicht
vorhandene Probleme und macht Wirbel.

Thomas

Arno Welzel

unread,
Apr 1, 2014, 7:46:15 AM4/1/14
to
Am 31.03.2014 15:09, schrieb Peter J. Holzer:
> ["Followup-To:" header set to de.comm.software.mailreader.misc.]
> On 2014-03-31 08:27, Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> wrote:
>> Am 31.03.2014 00:08, schrieb Juergen Barsuhn:
>>> Marina Schnell schrieb:
>>>> das ist mir schon bekannt. Wer will sich ernsthaft Google-Groups antun?
>>>
>>> Das entspricht dem gängigen Klischee, das von selbsternannten
>>> Usenet-Spezialisten immer wieder vertreten wird.
>>
>> Nein, Erfahrung.
>>
>> Ein Webinterface kann rein technisch nie so einfach in der Bedienung
>> sein, wie ein lokaler Newsreader
>
> Das ist m.E. der Stand von vor 10 Jahren. Es gibt sehr wenige
> Userinterface-Elemente, die man in einem modernen Browser nicht genauso
> umsetzen kann wie mit einer nativen Widget-Library.

Davon rede ich nicht. Der Newsreader arbeitet *lokal*. Er muss nicht für
etliche Aktionen erstmal den Server fragen und auf Antwort warten. Ob
das nun per AJAX für den Nutzer scheinbar "unsichtbar" im Hintergrund
passiert oder nicht, macht da nur einen gefühlten Unterschied.

Ich kenne auch moderne webbasierte CMS-GUIs - ja, die sind schon sehr
komfortabel geworden und erlauben auch Drag&Drop lokaler Dateien in den
Browser, um z.B. Grafiken direkt in einem Artikel einzufügen.

Trotzdem sind die Dinger mitunter zäh wie Grütze, weil für jeden
Handschlag eine Kommunikation mit dem Server nötig ist.

Eine lokal arbeitende Software, die nur die Daten bei Bedarf einmal holt
und Änderungen bei Bedarf hochlädt, ist da deutlich im Vorteil.

Das ist bei News nicht viel anders. Selbst wenn es einen Newsreader auf
Basis von Roundcube geben würde - dann bliebe immer noch das Problem,
dass es rein technisch wenig sinnvoll ist, mehrere hundert oder tausend
Postings *jedesmal* laden zu müssen, nur weil man die Newsgroup
wechselt. Also wird es auf seitenweise Darstellung hinauslaufen, wie es
Roundcube auch für E-Mail macht.

Herbert Kleebauer

unread,
Apr 1, 2014, 1:20:53 PM4/1/14
to
On 01.04.2014 13:46, Arno Welzel wrote:

> Trotzdem sind die Dinger mitunter zäh wie Grütze, weil für jeden
> Handschlag eine Kommunikation mit dem Server nötig ist.
>
> Eine lokal arbeitende Software, die nur die Daten bei Bedarf einmal holt
> und Änderungen bei Bedarf hochlädt, ist da deutlich im Vorteil.

Heutzutage benutzt man ja nicht mal mehr eine lokale
Festplatte sondern die Cloud. Du bist ja nicht nur von
gestern, sondern von vorgestern.



Arno Welzel

unread,
Apr 1, 2014, 2:43:56 PM4/1/14
to
Herbert Kleebauer, 2014-04-01 19:20:
Ich betrachte das mal als Kompliment ;-)
http://fahrradzukunft.de

Peter J. Holzer

unread,
Apr 1, 2014, 4:38:17 PM4/1/14
to
On 2014-04-01 11:46, Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> wrote:
> Am 31.03.2014 15:09, schrieb Peter J. Holzer:
>> ["Followup-To:" header set to de.comm.software.mailreader.misc.]
>> On 2014-03-31 08:27, Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> wrote:
>>> Am 31.03.2014 00:08, schrieb Juergen Barsuhn:
>>>> Marina Schnell schrieb:
>>>>> das ist mir schon bekannt. Wer will sich ernsthaft Google-Groups antun?
>>>>
>>>> Das entspricht dem gängigen Klischee, das von selbsternannten
>>>> Usenet-Spezialisten immer wieder vertreten wird.
>>>
>>> Nein, Erfahrung.
>>>
>>> Ein Webinterface kann rein technisch nie so einfach in der Bedienung
^^^^^^^
>>> sein, wie ein lokaler Newsreader
>>
>> Das ist m.E. der Stand von vor 10 Jahren. Es gibt sehr wenige
>> Userinterface-Elemente, die man in einem modernen Browser nicht genauso
>> umsetzen kann wie mit einer nativen Widget-Library.
>
> Davon rede ich nicht. Der Newsreader arbeitet *lokal*. Er muss nicht für
> etliche Aktionen erstmal den Server fragen und auf Antwort warten. Ob
> das nun per AJAX für den Nutzer scheinbar "unsichtbar" im Hintergrund
> passiert oder nicht, macht da nur einen gefühlten Unterschied.
>
> Ich kenne auch moderne webbasierte CMS-GUIs - ja, die sind schon sehr
> komfortabel geworden und erlauben auch Drag&Drop lokaler Dateien in den
> Browser, um z.B. Grafiken direkt in einem Artikel einzufügen.
>
> Trotzdem sind die Dinger mitunter zäh wie Grütze, weil für jeden
> Handschlag eine Kommunikation mit dem Server nötig ist.

Naja, du hast "einfach" geschrieben, nicht "performant".

> Das ist bei News nicht viel anders. Selbst wenn es einen Newsreader auf
> Basis von Roundcube geben würde - dann bliebe immer noch das Problem,
> dass es rein technisch wenig sinnvoll ist, mehrere hundert oder tausend
> Postings *jedesmal* laden zu müssen, nur weil man die Newsgroup
> wechselt.

Das wäre allerdings in der Tat sinnlos. Warum sollte man das machen?

Peter J. Holzer

unread,
Apr 1, 2014, 4:40:16 PM4/1/14
to
On 2014-04-01 17:20, Herbert Kleebauer <kl...@unibwm.de> wrote:
> Heutzutage benutzt man ja nicht mal mehr eine lokale Festplatte
> sondern die Cloud.

Und darum hat ein Handy heute mehr "Platten"-platz als vor ein paar
Jahren ein Server.

Juergen Barsuhn

unread,
Apr 1, 2014, 7:44:15 PM4/1/14
to
Danke, Stefan, für deine ausführliche Stellungnahme.
Was du berichtest, lässt die Google-Archivierung vor allem des
de-Usenets in einem traurigen Licht erscheinen.

Stefan Froehlich schrieb:
> On Tue, 01 Apr 2014 00:16:39 Juergen Barsuhn wrote:

....

>> Ja, das wird immer wieder mal gesagt, auch in diesem Thread.

....

> Hast Du denn ein Testmethode zur Hand, das (oder irgendeine andere,
> relevante Kennzahl zu messen)? Selbstverstaendlich ist das alles
> nicht im mathematischen Sinn belastbar, wenn man nur Zugang ueber
> die normale Benutzerschnittstelle hat.

Nein, ich habe da nichts zur Hand. Du bist aber auch der erste, der
etwas konkreter bei seiner Google-Kritik wird.

>
>> Ist der Prozentsatz relevant?
>
> Ja.
>
....


> Du
> kannst ja gerne einmal selbst z.B. nach Artikeln aus dana suchen,
> die ja nun 100%ig ohne X-No-Archive gepostet werden, rechtlich samt
> und sonders korrekt sind und auch nicht zurueckgerufen werden

Wie sollte ich da feststellen, ob etwas fehlt? Für eine Diskussion in
dang habe ich mal dana bis über 2007 zurückverfolgt auf dem Server
reader.albasani.net - natürlich in der (ungeprüften) Annahme, dort sei
alles komplett. Hast du auf Google in dana größere Lücken gesehen? Für
mich geht eine solche Inspektion nicht so schnell, weil mein Synthesizer
auf ZoomText keineswegs mit allen Browsern und von dort aufgerufenen
Seiten zusammenarbeiten will.

....

> Oder, noch einfacher: meine eigenen Artikel. Die habe ich zwar alle
> in meinem privaten Archiv, aber gelegentlich wuerde mich das von mir
> zitierte Vorposting im Original interessieren. Autor, Textpassagen
> und Msg-Id sind bekannt, gefunden wird: nichts.

Findest du wenigstens deine Postings dort wieder oder fehlt vielleicht
der ganze Thread?
>
> Und nein, da geht es definitiv nicht um Einzelfaelle, sondern die
> deutliche Mehrzahl aller Abfragen ist erfolglos.
>
>
> Aber klar: wenn man einfach nur ein Stichwort in die Suchmaske
> eingibt und ein paar Dutzend Treffer erhaelt, ist natuerlich schwer
> feststellbar, ob und wie gross die Luecken im Archiv sind. Da das
> die ueberwiegende Nutzungsart sein duerfte, kann Googel die
> Treffsicherheit wohl auch ziemlich egal sein.

Tatsächlich habe ich mich mal damit beschäftigt, ob man die Gruppe
de.soc.handicap mit ihren neuesten Postings via Google finden kann.
Diesen Weg habe ich dann schon mal in Mailinglisten für blinde und
sehbehinderte Menschen gepostet - bis dann wieder einmal ein Kannibale
die gezeigte Auswahl der neueren Postings für Wochen ruiniert hatte.
Aber das ist ja noch nicht das eigentliche Google-Archiv.

>
>> Auch die Zahl der Google-Poster - denen man einen eigenen ein
>> wenig herabsetzenden Info-Text gewidmet hat - ist anscheinend
>> nicht bekannt.
>
> Die Zahl der Postings, die ueber Google nach de.* abgesetzt wird,
> ist trivial zu ermitteln.

Hat das mal jemand gemacht?

Die Zahl der Poster kann man daraus
> hinreichend gut abschaetzen. Wenn Dich das interessiert, gebe ich
> Dir gerne die Mittel zur Hand, um das selbst zu recherchieren.

Mir geht es um etwas anderes. Google ist eine der wenigen Instanzen
außerhalb des Usenets, die das Usenet noch wahrnehmen. Auch wenn das
Google-Archiv unvollständig ist, so ist es besser als gar kein Archiv.
Und wenn Google ein Gateway mit Schwächen aus dem www ins Usenet
anbietet, so ist das besser als gar kein Zugang. Leider schreiben die
großen Serverbetreiber nicht mehr im Usenet. Alexander Bartolich von
albasani hat noch im Usenet gepostet und dann auch mal Zahlen genannt
über die Anzahl verfügbarer Newsgroups, über Userbewegungen nach der
Abschaltumg von news.t-online.de. Nach Alexanders frühem Tod erfahren
wir nun nichts mehr z.B. über die Anzahl neuer User.

Gruß
Jürgen

Juergen Barsuhn

unread,
Apr 1, 2014, 7:58:09 PM4/1/14
to
Ralf Döblitz schrieb:
> Juergen Barsuhn <jw.ba...@t-online.de> schrieb:
> [...]
>> Dabei ist zu beachten, dass die neue Gruppe am
>> Anfang völlig leer sein wird und es den Usern der .misc-Gruppe
>> überlassen bleibt, in Privatinitiative wichtige Postings aus der
>> jetzigen .misc-Gruppe als Kopie aufzubewahren und bei Erscheinen der
>> Sammelgruppe in geeigneter Weise erneut zu posten.
>
> Wozu soll denn so ein Humbug gut sein? Während der Parallelexistenz
> der alten und der neuen Gruppe abopnniert man halt beide, lenkt die
> laufenden Diskussionen in die neue Gruppe um und das war auch schon
> alles, was nötig ist.

Mag sein, dass es für viele entbehrlich, die bei der Umstellung wachsam
und online sind. Aber wer z.B. verreist oder einfach die Umstellung
verschläft, kann im Bedarfsfall aus seinem Notfall-Archiv schöpfen.

Es war auch mehr ein Hinweis für User, die gerne die .misc-Gruppe
erhalten möchten. wie sie sich eine möglicherweise doch stattfindende
Löschung erträglich machen könnten. Ralf, ich habe dabei weniger an dich
gedacht.

Gruß
Jürgen

Juergen Barsuhn

unread,
Apr 1, 2014, 8:15:43 PM4/1/14
to
Thomas Klix schrieb:

....

> Es werden sich 99,9% der Leser freuen, dass sie bereits gelesene Artikel
> noch einmal als ungelesen vorgesetzt bekommen.

Es wird dem einzelnen User ohnehin nichts anderes übrigbleiben als
frühere Inhalte in der Form von Zitaten in eigene neue Postings
einzufügen. Der mündige Leser mag dann entscheiden, ob er die Zitate
liest oder überspringt. Ohnehin wird sich das ganze in Grenzenhalten,
aber es könnte den einen oder die andere mit einer Löschung der
.misc-Gruppe versöhnen.

> Hast du weitere geniale Vorschläge?

Danke für deine Wertschätzung. Aber nein.
Und du?

>
> So eine Rückführung einer .misc-Gruppe in die übergeordnete läuft i.A. sehr
> problemlos und geräuscharm ab ....
>
> Thomas
>

Gruß
Jürgen

Arno Welzel

unread,
Apr 2, 2014, 1:31:21 AM4/2/14
to
Peter J. Holzer, 2014-04-01 22:38:

> On 2014-04-01 11:46, Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> wrote:

[webbasierte GUIs]
>> Trotzdem sind die Dinger mitunter zäh wie Grütze, weil für jeden
>> Handschlag eine Kommunikation mit dem Server nötig ist.
>
> Naja, du hast "einfach" geschrieben, nicht "performant".

Schnelle Reaktionszeiten sind für mich ein wesentlicher Teil einfacher
Bedienung.

>> Das ist bei News nicht viel anders. Selbst wenn es einen Newsreader auf
>> Basis von Roundcube geben würde - dann bliebe immer noch das Problem,
>> dass es rein technisch wenig sinnvoll ist, mehrere hundert oder tausend
>> Postings *jedesmal* laden zu müssen, nur weil man die Newsgroup
>> wechselt.
>
> Das wäre allerdings in der Tat sinnlos. Warum sollte man das machen?

Man könnte auf die ganz abwegige Idee kommen, dass man eine größere
Liste von Postings bequem durchsehen können will, ohne blättern zu
müssen. Auch ungelesene Postings sind u.U. quer verstreut, wenn man die
Thread-Struktur beachtet und nicht einfach nur alle neuen Beiträge am
Stück ohne jeden Bezug zum Thread anzeigen will.
http://fahrradzukunft.de

Andreas Gruber

unread,
Apr 2, 2014, 9:31:27 AM4/2/14
to
On 30.03.2014 23:45, Juergen Barsuhn wrote:

> In dem genannten Thread findet sich auch ein Beitrag von mir mit
> einer Erläuterung von Vor- und Nachteilen der beabsichtigten
> Neuorganisation aus meiner Sicht.

Wie konnte de.ALL nur so lange funktionieren ohne deinen weisen Rat?

--
Andreas

Harald Lins

unread,
Apr 2, 2014, 11:32:39 AM4/2/14
to

"Andreas Gruber" <va...@nurfuerspam.de> schrieb
Es funktioniert ja nicht, sondern befindet sich seit 12 Jahren in dem
selben erbärmlichen Zustand, ohne daß jemand diesen Zustand ändern
möchte.

Seit 12 Jahren geht es konstant langsam aber stetig bergab - und niemand
sieht irgendeine Veranlassung, sein Verhalten zu überdenken.

Seit 12 Jahren wurden die "alten Weisheiten" nicht überprüft, obwohl es
inzwischen genügend Beispiele gibt, daß die alten "Regeln" nicht
funktionieren.

Nach Gruppenlöschungen z.B. treffen sich die Leute nicht in den
sogenannten Auffanggruppen, die man eh nur dann kennt, wenn man die
Löschung mitbekommen hat, sondern verlassen das Usenet.

Wenn User der gelöschten NGs aber wider Erwarten doch bleiben, haben sie
gleich 5-10 Pöbeltrolle am Bein, die sie rausekeln wollen.

Willkommen in der realen Welt.

Und noch immer ist die Frage offen, warum die Bat-NG sofort nach dem
Result gelöscht wurde, ohne die einwöchige Einspruchsfrist abzuwarten.
Rein formal ist das Verfahren damit ungültig - jedenfalls in der
richtigen Welt.

Harald





Peter J. Holzer

unread,
Apr 2, 2014, 4:31:16 PM4/2/14
to
["Followup-To:" header set to de.comm.software.mailreader.misc.]
On 2014-04-01 23:44, Juergen Barsuhn <jw.ba...@t-online.de> wrote:
> Stefan Froehlich schrieb:
>> Du kannst ja gerne einmal selbst z.B. nach Artikeln aus dana suchen,
>> die ja nun 100%ig ohne X-No-Archive gepostet werden, rechtlich samt
>> und sonders korrekt sind und auch nicht zurueckgerufen werden
>
> Wie sollte ich da feststellen, ob etwas fehlt?

Kleines Experiment: Ich habe 10 Postings von mir selbst aus dem Jahr
2007 (diverse Newsgroups, deutsch- und englischsprachig) hergenommen und
versucht, die zu finden: Bei 6 war ich erfolgreich, bei 4 nicht.

Peter J. Holzer

unread,
Apr 2, 2014, 4:37:35 PM4/2/14
to
On 2014-04-02 05:31, Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> wrote:
> Peter J. Holzer, 2014-04-01 22:38:
>> On 2014-04-01 11:46, Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> wrote:
> [webbasierte GUIs]
>>> Trotzdem sind die Dinger mitunter zäh wie Grütze, weil für jeden
>>> Handschlag eine Kommunikation mit dem Server nötig ist.
>>
>> Naja, du hast "einfach" geschrieben, nicht "performant".
>
> Schnelle Reaktionszeiten sind für mich ein wesentlicher Teil einfacher
> Bedienung.

Offensichtlich verstehen wir verschiedene Dinge unter "einfach".


>>> Das ist bei News nicht viel anders. Selbst wenn es einen Newsreader auf
>>> Basis von Roundcube geben würde - dann bliebe immer noch das Problem,
>>> dass es rein technisch wenig sinnvoll ist, mehrere hundert oder tausend
>>> Postings *jedesmal* laden zu müssen, nur weil man die Newsgroup
>>> wechselt.
>>
>> Das wäre allerdings in der Tat sinnlos. Warum sollte man das machen?
>
> Man könnte auf die ganz abwegige Idee kommen, dass man eine größere
> Liste von Postings bequem durchsehen können will, ohne blättern zu
> müssen.

Blättern muss ich bei meinem lokalen Newsreader auch. Mir ist auch
irgendwie unklar wie sich das bei endlicher Bildschirmgröße vermeiden
ließe, und wozu ich dazu tausende Postings in den Browser laden sollte.

Peter J. Holzer

unread,
Apr 2, 2014, 5:11:04 PM4/2/14
to
["Followup-To:" header set to de.comm.software.mailreader.misc.]
On 2014-04-01 23:44, Juergen Barsuhn <jw.ba...@t-online.de> wrote:
> Stefan Froehlich schrieb:
>> On Tue, 01 Apr 2014 00:16:39 Juergen Barsuhn wrote:
>>> Auch die Zahl der Google-Poster - denen man einen eigenen ein
>>> wenig herabsetzenden Info-Text gewidmet hat - ist anscheinend
>>> nicht bekannt.
>>
>> Die Zahl der Postings, die ueber Google nach de.* abgesetzt wird,
>> ist trivial zu ermitteln.
>
> Hat das mal jemand gemacht?

Ja. wird monatlich in de.admin.news.lists gepostet. Die Top-10
Newsreader vom März:

41.12 23091 Mozilla
7.51 4219 G2/1.0
6.43 3609 Forte Agent
5.71 3205 40tude_Dialog
4.88 2738 Microsoft Outlook Express
3.53 1980 <unsigned>
3.39 1904 MacSOUP
3.15 1768 slrn
2.97 1667 tin
1.96 1100 KNode

(G2/1.0 ist Google).

Karim 'Kasi Mir' Senoucci

unread,
Apr 2, 2014, 5:55:45 PM4/2/14
to
Hallo allerseits,
Harald Lins <har...@proports.net> schrieb:

[...]
>Und noch immer ist die Frage offen, warum die Bat-NG sofort nach dem
>Result gelöscht wurde, ohne die einwöchige Einspruchsfrist abzuwarten.

Weil keiner die Frage beantworten kann, warum etwas passiert ist, daß
nicht passiert ist.

Die bat-Newsgruppe wurde am 19. März gelöscht; das Result, das damit
umgesetzt wurde, ist am 3. Dezember 2013 - also mehr als drei Monate
zuvor - veröffentlicht wurden und seit dem 23. Dezember 2013 (als die
letzten Einsprüche beschieden wurden) bestandskräftig.

Das Verfahren, dessen Einspruchsfrist noch nicht abgelaufen war, hatte
die (Wieder-)Einrichtung der Newsgruppe zum Ziel - dies hätte also nie
eine rmgroup-Steuernachricht zur Folge können.

Ich gehe davon aus (einen Beschluß der Moderation gab es dazu -
wie auch zur Aussetzung der Löschung - nicht), daß der
Umsetzungsbeauftragte angesichts des Ergebnisses des
Wiedereinrichtungsverfahren eine Umkehr des Ergebnisses in der
Einspruchsphase für unmöglich gehalten hat.

Das könnte ich jedenfalls nachvollziehen, denn dafür hätten sich ja 30
NEIN-Stimmen als umgültig herausstellen müssen. Und eine Annullierung
hätte das Ergebnis des ersten Verfahrens ja auch nicht außer Kraft
gesetzt.

Außerdem ist das eine müßige Diskussion, denn es gab ja keine
Einsprüche.

[...]
>Rein formal ist das Verfahren damit ungültig - jedenfalls in der
>richtigen Welt.

NACK; allenfalls wäre die exekutive Handlung ungültig und
zurückzunehmen. Ansonsten könnte die Moderation ja jedes Verfahren gegen
die Wand fahren, indem sie einfach bei der Umsetzung falsch handelt
(z.B. eine falsche Gruppe löscht/einrichtet) und dann das Verfahren als
Ganzes annulliert, weil ja der Fehler gemacht wurde. Mit der "richtigen
Welt" hat das auch überhaupt nichts zu tun - siehe die diversen Urteile
der höchsten Gerichte in Deutschland, die Gesetze für ungültig erklären,
aber ihre Anwendung (und deren Folgen) in der Vergangenheit nicht
zurücknehmen.

Gruß
Kasi Mir

Juergen Barsuhn

unread,
Apr 2, 2014, 7:03:26 PM4/2/14
to
Peter J. Holzer schrieb:

...(zum Google-Archiv)...

....

> Kleines Experiment: Ich habe 10 Postings von mir selbst aus dem Jahr
> 2007 (diverse Newsgroups, deutsch- und englischsprachig) hergenommen und
> versucht, die zu finden: Bei 6 war ich erfolgreich, bei 4 nicht.

Das klingt nicht gut für ein Archiv. Es ist auch nur schwer
verständlich. Denn ein Archiv wie Google hat doch einen eigenen Server.
Dann braucht man doch nur den Gesamtbestand zu einem Stichtag zu
archivieren. Problematisch könnten dann ältere Postings vor dem Start
des Google-Servers sein. Ein weiteres Problem könnte eine nicht
sorgfältige Kontrolle des Gruppenbestandes sein. Aber dass aus einer
ansonsten ordentlich archivierten Gruppe einfach eine Anzahl von
Postings gelöscht wird, das würde doch fast mehr Aufwand bedeuten als
eine korrekte Archivierung.

In dem Thread wurde noch ein anderes Archiv genannt
The Usenet Archive
Ist dieses Archiv besser?

Gruß
Jürgen

Juergen Barsuhn

unread,
Apr 2, 2014, 7:17:36 PM4/2/14
to
Peter J. Holzer schrieb:
> ["Followup-To:" header set to de.comm.software.mailreader.misc.]
> On 2014-04-01 23:44, Juergen Barsuhn <jw.ba...@t-online.de> wrote:
>> Stefan Froehlich schrieb:

....

>>> Die Zahl der Postings, die ueber Google nach de.* abgesetzt wird,
>>> ist trivial zu ermitteln.
>> Hat das mal jemand gemacht?
>
> Ja. wird monatlich in de.admin.news.lists gepostet. Die Top-10
> Newsreader vom März:
>
> 41.12 23091 Mozilla
> 7.51 4219 G2/1.0

....

> (G2/1.0 ist Google).

Danke für den Hinweis. Ich werde ...lists jetzt abonnieren.

Gruß
Jürgen
Message has been deleted

Ignatios Souvatzis

unread,
Apr 3, 2014, 5:46:23 AM4/3/14
to
Karim 'Kasi Mir' Senoucci wrote:

> Außerdem ist das eine müßige Diskussion, denn es gab ja keine
> Einsprüche.

Ahem. Was ist mit dem in CC: an mich gesandten
<73699826.20...@thomas-bkk.my-fqdn.de>
dessen Eingang und Bearbeitung du mir in
<alpine.DEB.2.02.1...@kephalonia.melzone.de>
bestätigt hast?

Ich warte ja bloss darauf, eine offizielle Abweisung oder sowas zu
lesen, weil sich der Widerspruch nicht auf den Ablauf des Verfahrens
bezieht.... ich hab naemlich einen haufen Daten auf zwei Rechnern,
die ich irgendwann gern loeschen wuerde.

-is
--
A medium apple... weighs 182 grams, yields 95 kcal, and contains no
caffeine, thus making it unsuitable for sysadmins. - Brian Kantor

Fritz

unread,
Apr 3, 2014, 1:20:53 PM4/3/14
to
Am 02.04.14 23:11, schrieb Peter J. Holzer:
> Ja. wird monatlich in de.admin.news.lists gepostet.

Stimmt die angegebene Gruppe

de.admin.news.lists

ich kann diese nicht finden.


--
Fritz

Arno Welzel

unread,
Apr 3, 2014, 2:15:42 PM4/3/14
to
Peter J. Holzer, 2014-04-02 22:37:

> On 2014-04-02 05:31, Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> wrote:
>> Peter J. Holzer, 2014-04-01 22:38:
>>> On 2014-04-01 11:46, Arno Welzel <use...@arnowelzel.de> wrote:
>> [webbasierte GUIs]
>>>> Trotzdem sind die Dinger mitunter zäh wie Grütze, weil für jeden
>>>> Handschlag eine Kommunikation mit dem Server nötig ist.
>>>
>>> Naja, du hast "einfach" geschrieben, nicht "performant".
>>
>> Schnelle Reaktionszeiten sind für mich ein wesentlicher Teil einfacher
>> Bedienung.
>
> Offensichtlich verstehen wir verschiedene Dinge unter "einfach".

Scheint so. Ich mag jedenfalls nicht nach jedem Seitenwechsel an meinem
Desktop-PC 1-2 Sekunden warten, wenn ich News lese.

>>>> Das ist bei News nicht viel anders. Selbst wenn es einen Newsreader auf
>>>> Basis von Roundcube geben würde - dann bliebe immer noch das Problem,
>>>> dass es rein technisch wenig sinnvoll ist, mehrere hundert oder tausend
>>>> Postings *jedesmal* laden zu müssen, nur weil man die Newsgroup
>>>> wechselt.
>>>
>>> Das wäre allerdings in der Tat sinnlos. Warum sollte man das machen?
>>
>> Man könnte auf die ganz abwegige Idee kommen, dass man eine größere
>> Liste von Postings bequem durchsehen können will, ohne blättern zu
>> müssen.
>
> Blättern muss ich bei meinem lokalen Newsreader auch. Mir ist auch
> irgendwie unklar wie sich das bei endlicher Bildschirmgröße vermeiden
> ließe, und wozu ich dazu tausende Postings in den Browser laden sollte.

Der Browser muss die Postings auch nicht jedesmal laden - er hat sie
bereits geholt und lädt sich nur die Postings, die seit dem letzten Mal
dazugekommen sind.

Man kann kann bequem die Liste von hunderten oder tausenden Postings
rauf oder runterblättern oder bequem von einem zum nächsten ungelesenen
Postings springen und sieht auch den ganzen Thread bis dahin - in den
Grenzen des Bildschirms, aber man kann leicht hochscrollen, wenn man was
vermisst.

Genau das geht bei einer rein web-basierten Oberfläche nur sehr
annäherungsweise.

Harald Lins

unread,
Apr 3, 2014, 4:32:49 PM4/3/14
to

"Fritz" <frit...@gmx-topmail.de> schrieb

> Stimmt die angegebene Gruppe
>
> de.admin.news.lists
>
Müßte heißen de.admin.lists

und auch nicht schlecht de.admin.infos

HTH
Gruß
Harald

Juergen Barsuhn

unread,
Apr 3, 2014, 5:11:40 PM4/3/14
to
Fritz schrieb:
> Am 02.04.14 23:11, schrieb Peter J. Holzer:
>> Ja. wird monatlich in de.admin.news.lists gepostet.
>
> Stimmt die angegebene Gruppe
>
> de.admin.news.lists

Die Gruppe heißt richtig:
de.admin.lists
Message has been deleted

Arno Welzel

unread,
Apr 4, 2014, 4:28:06 AM4/4/14
to
Sorry - gemein war Newsreader.

> bereits geholt und lädt sich nur die Postings, die seit dem letzten Mal
> dazugekommen sind.

Und das kann der Browser eben nicht.

> Man kann kann bequem die Liste von hunderten oder tausenden Postings
> rauf oder runterblättern oder bequem von einem zum nächsten ungelesenen
> Postings springen und sieht auch den ganzen Thread bis dahin - in den
> Grenzen des Bildschirms, aber man kann leicht hochscrollen, wenn man was
> vermisst.
>
> Genau das geht bei einer rein web-basierten Oberfläche nur sehr
> annäherungsweise.

Weil eben die Inhalte jedesmal neu geladen werden müssen.

Harald Lins

unread,
Apr 6, 2014, 8:26:49 PM4/6/14
to
Hallo Kasi Mir,

langsam beginne ich, mich von Deiner Antwort zu erholen. Das tut gut.

"Karim 'Kasi Mir' Senoucci" <kasi...@melzone.de> schrieb
> Harald Lins <har...@proports.net> schrieb:
>
> [...]
>>Und noch immer ist die Frage offen, warum die Bat-NG sofort nach dem
>>Result gelöscht wurde, ohne die einwöchige Einspruchsfrist abzuwarten.
>
> Weil keiner die Frage beantworten kann, warum etwas passiert ist, daß
> nicht passiert ist.
>
Auch nach heftigstem Nachdenken, ergibt sich da kein Sinn.

> Die bat-Newsgruppe wurde am 19. März gelöscht; das Result, das damit
> umgesetzt wurde, ist am 3. Dezember 2013 - also mehr als drei Monate
> zuvor - veröffentlicht wurden und seit dem 23. Dezember 2013 (als die
> letzten Einsprüche beschieden wurden) bestandskräftig.
>
Moment.
Das Verfahren wurde vom Proponenten selbst als nicht sehr begründet
dargestellt. Wieso haben dann Leute Ehrgeiz reingesetzt, es doch noch
ERFOLGREICH zu machen?

Es ging eigentlich nur um eine faire Einschätzung der Sachlage.
Deshalb gab es wohl auch die "zweite Chance".

> Das Verfahren, dessen Einspruchsfrist noch nicht abgelaufen war, hatte
> die (Wieder-)Einrichtung der Newsgruppe zum Ziel - dies hätte also nie
> eine rmgroup-Steuernachricht zur Folge können.
>
Wenn dem so ist, hätten auch bei 57 Stimmen gegen die Gruppe 29
Gegenstimmjen gereicht, um ein rmgroup zu verhindern.
Du pickst Dir hier aus einem Lösch- und einem Einrichtungsverfahren
jeweils die Rosinen raus.
Entweder, es ging um den rmgroup, der mit der Hälfte an Gegenstimmen
verhindert worden wäre, oder es geht um ein Wiedereinrichtungsverfahren
mit der doppelten Befürworterstimmzahl UND einer regulären
Widerspruch