Interesse an Weiterleitungsservice E-Mail -> e*message?

12 views
Skip to first unread message

Daniel Mewes

unread,
Nov 18, 2004, 1:47:44 PM11/18/04
to
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

Hallo liebe Newsgroup,
Ich überlege folgenden Dienst zu entwickeln:
Ein Internetdienst, bei dem man sich kostenlos registrieren kann und eine
E-Mail Adresse bekommt. Die dort ankommenden Mails werden
a) Von HTML-Code bereinigt, eventuell auf mehrere Nachrichten (bis zu 4?)
aufgeteilt und an eine hinterlegte Cityruf- oder Skyperadresse
weitergeleitet
b) An eine zusätzliche E-Mail Adresse gesendet
c) In eine per Webinterface abrufbare Datenbank hinterlegt

Eine Durchnummerierung wäre möglich, aufgrund der Kopie an eine zweite
Mailadresse aber vermutlich nicht nötig. Natürlich würden sich Mails auch
filtern lassen (Absender, Betreff).

Eventuell (!) wäre es auch möglich, dass RSS-feeds automatisch regelmäßig
überprüft werden und deren Inhalte an eine Pageradresse weitereicht werden.


Das ist programmiertechnisch zwar keine besonders komplizierte
angelegenheit, aber ein bischen Zeit müsste ich schließlich schon
investieren und die habe ich momentan nicht im Überfluss. Außerdem bräuchte
das ganze einen Server zum "drauf-laufen". Kostenpunkt etwa 7 Euro im Monat
(virtuell dedizierter Server), die ich als Schüler nicht unbedingt alleine
tragen möchte.

Ich würde also gerne wissen ob Interesse an dem Dienst bestehen würde und ob
eventuell jemand bereit wäre ein paar Euros monatlich oder auch einmalig
dazuzugeben, wenn die Sache denn einmal fertig werden sollte.


Grüße,
Daniel Mewes
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1.2.4 (GNU/Linux)

iD8DBQFBnO5V4sfQ99ygo6IRAq8MAKC9tQTeedG3MjS7EY3gL/MNvzOrxACgsxB+
Sjnk0h1kWc+EM6EKOliZZ8M=
=VXc3
-----END PGP SIGNATURE-----

Daniel Mewes

unread,
Nov 28, 2004, 10:57:45 AM11/28/04
to
Hallo,
ich habe mich dieses Wochenende mal drangesetzt und ein bischen was auf die
Beine gestellt. Es gibt eine erste Website unter
http://pagegate.dnsalias.net
Sorry, bisher gibt es noch keine SSL Verschlüsselung.
Eine automatisierte Anmeldung ist noch nicht möglich.

Wer den Dienst in seinem aktuellen unfertigen Stadium schonmal ein wenig
antesten möchte, kann mir eine Mail schreiben an:
danie...@pagegate.dnsalias.net
Bitte in diese Mail folgende Angaben einfügen:
- Benutzername (Name, der in der Mailadresse vor das
"@pagegate.dnsalias.net" kommt)
- Vor- und Nachname
- E-Mail Adresse (sollen Kopien aller Mails an diese Adresse geschickt
werden?)
- E-Mail Adresse des Pagers (in wie viele Nachrichten soll eine Mail maximal
gesplittet werden? Wie groß ist die maximale Nachrichtenlänge (80 bei
e*message)?)
- Passwort für den Login auf der Webseite (kann auch als md5-Hash
übermittelt werden)

Die Daten werden von mir selbstverständlich im Rahmen der Möglichkeiten
vertraulich behandelt und an niemanden weitergereicht. Ich weise außerdem
darauf hin, dass alle Mails und Webseitenzugriffe gespeichert werden und es
gerade in der aktuellen Entwicklungsphase einmal passieren kann, dass ich
Zugriff auf diese benötige. Ich bitte also darum die PageGate Adresse
(noch) nicht für vertrauliche Informationen zu verwenden.

Auf Wunsch kann ich auch Filterregeln in der Form wenn [Absender | Betreff |
Inhalt] enthält "Text", [verbiete | erlaube] Empfang einrichten. Reguläre
Ausdrücke sind möglich.

Ich Bedanke mich bei Jörg Falkenstein, der mir angeboten hatte, diesen
Dienst entgeltfrei zu hosten.
Nun habe ich mir allerdings doch einen eigenen vServer gemietet...

Grüße,
Daniel

PS: Ich hoffe dass das mit dem Namen "PageGate" in Ordnung geht. Es kann
also durchaus noch zu Änderungen kommen.

Charles

unread,
Nov 29, 2004, 9:06:42 AM11/29/04
to
>PS: Ich hoffe dass das mit dem Namen "PageGate" in Ordnung geht. Es kann
>also durchaus noch zu Änderungen kommen.

PageGate is already the name of software that does something very similar see:
http://www.notepage.net/pagegate.htm

Best
Charles

Daniel Mewes

unread,
Nov 29, 2004, 9:58:47 AM11/29/04
to
Charles wrote:

Thank you for that information! So I will try to find another name for my
service...

Best regards,
Daniel Mewes

Daniel Mewes

unread,
Nov 29, 2004, 10:45:35 AM11/29/04
to
Charles wrote:

> PageGate is already the name of software that does something very similar
> see: http://www.notepage.net/pagegate.htm

Bevor ich den Namen jetzt überall ändere, kennt sich jemand ein bischen mit
den dazu in Verbindung stehenden Gesetzen aus?
Muss ein Markenname als Wahrenzeichen registriert sein, damit er überhaupt
rechtlich geschützt ist?
Kann es zu Problemen kommen, wenn ich hier einen Namen verwende, der
ansonsten primär in den USA verwendet wird?

Grüße,
Daniel Mewes

Henning Gajek

unread,
Nov 29, 2004, 12:20:21 PM11/29/04
to
Hallo,

Daniel Mewes schrieb in Nachricht ...

>Bevor ich den Namen jetzt überall ändere, kennt sich jemand ein bischen
mit
>den dazu in Verbindung stehenden Gesetzen aus?

Wenn einer den richtigen Anwalt schwingt, kanns schnell teuer werden.

>Muss ein Markenname als Wahrenzeichen registriert sein, damit er
überhaupt
>rechtlich geschützt ist?

Das weiß ein Patentanwalt oder ein Infozentrum an einer Uni (z.B. KIT
bei der Universität Kaiserslautern. Fragen kostet dort nix (außer Anruf,
e-mail, Brief)

>Kann es zu Problemen kommen, wenn ich hier einen Namen verwende, der
>ansonsten primär in den USA verwendet wird?

Kommt drauf an.
Nimm doch einen deutschen Begriff oder ein absurdes Kunstwort :-)

--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
http://www.gajek.de

Charles

unread,
Nov 29, 2004, 2:05:30 PM11/29/04
to
Hello,

They sell internationally and are well established, with likely deep pockets. I
would not chance it, especially since you are just beginning, I would change the
name now, so you are not infringing on any trademarks or causing any marketplace
confusion.
Just my two cents.
Charles

Daniel Mewes

unread,
Nov 29, 2004, 2:19:26 PM11/29/04
to
Henning Gajek wrote:

> Nimm doch einen deutschen Begriff oder ein absurdes Kunstwort :-)

mairGate -> mail to air gate
Das wäre jetzt so mein erster Einfall. Eine Googlesuche lieferte kein
sinnvolles Ergebnis dazu.

Grüße,
Daniel Mewes

Daniel Mewes

unread,
Nov 29, 2004, 4:49:49 PM11/29/04
to
Hallo NG,
ich rufe nun noch einmal zur Teilnahme an der Testphase auf. Es wäre
wirklich sehr hilfreich, wenn wir das ganze ein bischen unter realen
Bedingungen testen könnten.
Inzwischen kann man sich auch direkt online registrieren und den Account
verwalten.
Die Seite gibt es jetzt unter der neuen Adresse:
http://mairgate.dnsalias.net

Grüße,
Daniel Mewes

Klaus Wegener

unread,
Nov 30, 2004, 5:44:03 AM11/30/04
to
Hallo Daniel,

an dieser Stelle ein großes Lob und Dankeschön für die Initiative.

Das Interesse an diesem Dienst schien auf den ersten Blick etwas
zurückhaltend - zumindest bei mir war es so. Das liegt nicht daran, daß
man an dieser Innovation nicht interessiert ist - sondern daß ich seit
1997 an meiner "e-mail --> Pager" Benachrichtigung bastele und
mittlerweile, seit etwa zwei Jahren, durch Verknüpfung von GMX und
directBOX eine Konfiguration erreicht habe, die eigentlich keine Wünsche
mehr offen lässt. Das "i-Tüpfelchen" war zugegebenermassen directBOX,
welche Szenarien ermöglicht, die mit GMX nicht denkbar sind. So z.B. der
SMS Empfang (SMS ohne Steuerzeichen an den Pager senden) oder auch die
Fax-Benachrichtigung. Meine Fax-Notification auf dem Skyper sieht z.B. so
aus:

CallerNo: 06103508510
Dur: 45 sec Pgs: 1
Res: normal
Speed: 9600 bps (success)

Sind genau 80 Zeichen und lässt sich nur mit directBOX realisieren :-)
Jetzt fehlt eigentlich nur noch, daß das Fax auch auf dem Pager gelesen
werden kann ;-)

Hatte directBOX in der Anfangszeit viele Ausfälle, funktioniert das Ganze
mittlerweile sehr stabil und zuverlässig.

Den Dienst von Dir sehe ich in erster Linie als etwas für "Einsteiger",
die GMX und oder directBOX noch nicht nutzen oder so ausgereizt haben wie
ich. Daher wäre es vielleicht auch nützlich, wenn e*Message sich Deinem
Gate annehmen würde und testen könnte - dann könnte Frau Griebner den
Dienst vielleicht in der nächsten e*News präsentieren und somit würden
Bestandskunden zu Dir kommen, die noch keine andere Lösung haben und für
die GMX/directBOX zu kompliziert/aufwändig ist.

Viele Grüße in meine Heimat,
Klaus Wegener


Andreas Kueck

unread,
Dec 4, 2004, 5:27:50 AM12/4/04
to

"Klaus Wegener" <260144200...@messagebeamer.de> schrieb im
Newsbeitrag news:31317jF...@uni-berlin.de...

> Hallo Daniel,
>
> an dieser Stelle ein großes Lob und Dankeschön für die Initiative.
>

Dem schliesse ich mich an.

> Den Dienst von Dir sehe ich in erster Linie als etwas für "Einsteiger",
> die GMX und oder directBOX noch nicht nutzen oder so ausgereizt haben wie
> ich. Daher wäre es vielleicht auch nützlich, wenn e*Message sich Deinem
> Gate annehmen würde und testen könnte - dann könnte Frau Griebner den
> Dienst vielleicht in der nächsten e*News präsentieren und somit würden
> Bestandskunden zu Dir kommen, die noch keine andere Lösung haben und für
> die GMX/directBOX zu kompliziert/aufwändig ist.
>

Ich hoffe, der Schuss geht nicht nach hinten los: Der mAirGate-Dienst
foerdert die Ausstrahlung (vollstaendiger) E-Mails in jeweils mehreren
Einzel-E-Mail-Funkrufen zu je 80 Zeichen. Seitens des Funkruf-Anbieters
koennte das aber auch wegen Netzueberlastung oder zumindest Befuerchtung
derselben zu einer Einschraenkung bis hin zur Einstellung der
E-Mail-Empfangbarkeit des Funkrufempfaengers fuehren. Und dann aber gute
Nacht...

--
Andreas Kueck


Daniel Mewes

unread,
Dec 4, 2004, 6:10:27 AM12/4/04
to
Hallo

Andreas Kueck wrote:
 
> "Klaus Wegener" <260144200...@messagebeamer.de> schrieb im
> Newsbeitrag news:31317jF...@uni-berlin.de...

>> Den Dienst von Dir sehe ich in erster Linie als etwas für "Einsteiger",
>> die GMX und oder directBOX noch nicht nutzen oder so ausgereizt haben wie
>> ich. Daher wäre es vielleicht auch nützlich, wenn e*Message sich Deinem
>> Gate annehmen würde und testen könnte - dann könnte Frau Griebner den
>> Dienst vielleicht in der nächsten e*News präsentieren und somit würden
>> Bestandskunden zu Dir kommen, die noch keine andere Lösung haben und für
>> die GMX/directBOX zu kompliziert/aufwändig ist.
>>
>
> Ich hoffe, der Schuss geht nicht nach hinten los: Der mAirGate-Dienst
> foerdert die Ausstrahlung (vollstaendiger) E-Mails in jeweils mehreren
> Einzel-E-Mail-Funkrufen zu je 80 Zeichen. Seitens des Funkruf-Anbieters
> koennte das aber auch wegen Netzueberlastung oder zumindest Befuerchtung
> derselben zu einer Einschraenkung bis hin zur Einstellung der
> E-Mail-Empfangbarkeit des Funkrufempfaengers fuehren. Und dann aber gute
> Nacht...

Also ich habe es bisher noch nicht erlebt, dass ein Funkruf von mir nicht im
nächsten Zeitschlitz ausgestrahlt wurde sondern auf den nächsten "warten"
musste. Das kann ich aber nur für die Skyperfrequenz sagen. Welche Frequenz
nutzt eigentlich der e*Broker?
Prinzipiell sollte das Tageslimit an Nachrichten eine Netzüberlastung ja
auch
verhindern. Wer das bisher schon ausgenutzt hat, wird sicherlich keine
Nachrichtenaufteilung aktivieren. Bei allen anderen hast du aber Recht, da
wird der Mailtraffic zunehmen.
Ganz so schwarz würde ich das aber nicht sehen. E*Message bietet einen
gewissen Dienst (Zustellung von x E-Mails am Tag) an und wenn die den nicht
bereitstellen können, sehe ich eher ein Problem bei e*message. Im
allgemeinen
werde ich aber kooperativ sein, was dieses Problem anbelangt, sollte es von
e*message Anfragen diesbezüglich geben. Denkbar wäre zum Beispiel eine
Begrenzung auf zwei Nachrichten pro Mail.
Wenn man da an die TeLMI Zeit denkt: Mehr als 200 Zeichen pro Nachricht und
Aufsplittung in bis zu vier davon bereits vom Anbieter aus... Natürlich
hatten die etwas mehr Bandbreite (wäre es reines FLEX gewesen etwa vier mal
so viel), andererseits verschenkt e*message 2/3 von ihrer durch das
Frequenzrotationsverfahren (ohne daran direkt "schuld" zu sein)...

Grüße,
Daniel Mewes

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages