CB Funk wieder im Kommen oder letztes Aufflackern?

22 views
Skip to first unread message

oldie

unread,
Sep 29, 2005, 11:14:15 AM9/29/05
to
Habe soeben spaßeshalber mal in ebay unter "cb funkgerät" gesucht.
Wie erwartet werden jeder Menge Geräte angeboten, jedoch, anders als früher,
wird für die meisten Units richtig Geld (ich meine nicht die überteuerten
Sammlerobjekte von Soka usw.) geboten.
Ein Aufflackern des Feuers bevor es verlischt oder tatsächlich Reaktivierung
des CB Bandes?
Zumindest hier im Norden ist Funkstille.....

GWWR


"CB-Vladimir" Heimo P.

unread,
Sep 29, 2005, 1:44:13 PM9/29/05
to

"oldie" <nos...@nospam.com> schrieb im Newsbeitrag
news:dhh0ck$kt6$03$1...@news.t-online.com...

> Ein Aufflackern des Feuers bevor es verlischt oder tatsächlich
> Reaktivierung
> des CB Bandes?
> Zumindest hier im Norden ist Funkstille.....
>
> GWWR
>
>
Meiner und der Meinung vieler-der CB-Funk lebt auf!


--
Mit freundlichen Grüssen
Heimo Poiss
Pressesprecher
CB-Funk Austria
Plattform für CB-Funker

email: ba...@cb-funk.at
web: www.cb-funk.at
55+73


Frank Zühl

unread,
Sep 29, 2005, 3:07:10 PM9/29/05
to

> "oldie"schrieb:

>> Zumindest hier im Norden ist Funkstille.....

Ich weiss ja nicht wie Du Norden definierst aber hier nähe
Flensburg,Husum,Schleswig
beste Bedingungen,beste QSOs.
Ein armer Tropf der hier seine Funke für Lau bei Blybäy verschachern
will.....
Jeden Tag/Abend beste Gespräche,ich möchte CB wirklich nicht mehr missen.
Zumal sich daraus auch viele freundschaftliche private Treffs ergeben haben.


> Meiner und der Meinung vieler-der CB-Funk lebt auf!

Logo........
Diese Tatsache ist eben Tatsache HI

> CB-Funk Austria

Vienna, geht im Sommer auch gut.
Ich freue mich schon auf das nächste QSO mit den Österreichischen
Funkfreunden,wenn die Bedingungen dann mal wieder gut sind !!!
In diesem Sinne imer die besten Zahlen und Euch allen sehr viel Spass an
unserem gemeinsamen Hobby!

"CB-Vladimir" Heimo P.

unread,
Sep 29, 2005, 5:42:55 PM9/29/05
to

"Frank Zühl" <spu...@despammed.com> schrieb im Newsbeitrag
news:dhhdhd$ej4$1...@online.de...

>
>> CB-Funk Austria
>
> Vienna, geht im Sommer auch gut.
> Ich freue mich schon auf das nächste QSO mit den Österreichischen
> Funkfreunden,wenn die Bedingungen dann mal wieder gut sind !!!
> In diesem Sinne imer die besten Zahlen und Euch allen sehr viel Spass an
> unserem gemeinsamen Hobby!
>
>
>
Tipp!
22.10.05 ab 14:00 h Beginn des "European Day of QSO"!
Alle Infos auf www.cb-funk.at

73 Vladimir


Schnullie

unread,
Oct 3, 2005, 11:20:39 AM10/3/05
to
ich will neu anfangen!
es lebt wohl noch. schau mal bei ebay rein!!!!

"oldie" <nos...@nospam.com> schrieb im Newsbeitrag
news:dhh0ck$kt6$03$1...@news.t-online.com...

Ralf W.

unread,
Oct 4, 2005, 5:10:21 PM10/4/05
to
Hi,

ich würde hoffen, daß es ein Wiederkommen ist, schon alleine weil sich
offensichtlich viele von früher dazu entschliessen, wieder anzufangen,
nachdem man im Chaos damals aufgehört hat.
Meinereiner baut sich demnächst auch wieder so 'ne Kiste ins Auto ein.
;o)

Ralf

Thomas H.

unread,
Oct 7, 2005, 3:28:08 PM10/7/05
to
Hallo
oldie schrieb:

> Ein Aufflackern des Feuers bevor es verlischt oder tatsächlich
> Reaktivierung des CB Bandes?

Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre wurde CB-Funk durch Rülpser,
Kinderfunk und ähnlichem unbenutzbar. Jeder der sich halbwegs für die
Technik interessiert hat, hat mit Amateurfunk angefangen. Die Prüfung
hierzu ist für jemanden mit halbwegs gesundem technischen Verständnis
gut machbar (selbst ich habe bestanden), aber auch solche Leute, die
nichts kapieren, können durch auswendig lernen bestehen.

Heutzutage wird der Amateurfunk durch senile und lernresistente Greise
demontiert. Sieh dich nur mal in den Funkergruppen im Usenet um, da
hast du das gleiche Bild. Senile Greise, denen die Sozialkompetenz (und
manch anderes auch) abhanden gekommen ist, vergraulen fast jeden
Neuankömmling. Die Alten glauben, die Weisheit mit den Löffeln
gefressen zu haben und glauben sich nicht an allgemeine Umgangsformen
halten zu müssen. Fast nur alte Freundschaften halten zusammen.
Freundschaften über die Grenzen der Generationen sind durch die
Arroganz der Greise nicht möglich.

So sind derzeit Zeichen erkennbar, dass der CB-Funk wieder auflebt,
vorrangig durch ehemalige CB-Funker. Hoffentlich entwickelt sich das
nicht zu einem Altherrenfunk, wo nur den alten Zeiten nachgetrauert
wird, denn dann wäre das fast so schlimm wie es heute im Amateurfunk
ist.

73 Thomas

Norbert Goettsche

unread,
Oct 9, 2005, 9:14:11 AM10/9/05
to
"Thomas H." <thom...@x-mail.net> schrieb:

>Heutzutage wird der Amateurfunk durch senile und lernresistente Greise
>demontiert.

Den Eindruck muß man gewinnen, wenn man ausschliesslich auf FM-Relais
herumhängt oder nur auf den "bekannten" 80-m-Frequenzen lauscht.
Richtiger Amateurfunk läuft dort nicht.

>Sieh dich nur mal in den Funkergruppen im Usenet um, da
>hast du das gleiche Bild. Senile Greise, denen die Sozialkompetenz (und
>manch anderes auch) abhanden gekommen ist, vergraulen fast jeden
>Neuankömmling.

Diese newsgroups sind nicht repräsentativ. Die wenigstens mir
bekannten Funkamateure lesen dort mit.

>Die Alten glauben, die Weisheit mit den Löffeln
>gefressen zu haben und glauben sich nicht an allgemeine Umgangsformen
>halten zu müssen. Fast nur alte Freundschaften halten zusammen.
>Freundschaften über die Grenzen der Generationen sind durch die
>Arroganz der Greise nicht möglich.

Unsinn.

>So sind derzeit Zeichen erkennbar, dass der CB-Funk wieder auflebt,
>vorrangig durch ehemalige CB-Funker.

Hier, nördlich von Hamburg, ist CB-Funk so gut wie tot. Es passiert
selten, daß beim flüchtigen rüberdrehen mal ein lokales Signal zu
hören ist.

>Hoffentlich entwickelt sich das
>nicht zu einem Altherrenfunk, wo nur den alten Zeiten nachgetrauert
>wird,

*daumen drück*

>denn dann wäre das fast so schlimm wie es heute im Amateurfunk
>ist.

Das ist wieder Unsinn.


Gruß, Norbert

--
FF Kaltenkirchen / Schleswig-Holstein

Thomas H.

unread,
Oct 13, 2005, 9:18:20 AM10/13/05
to
Hallo
Norbert Goettsche wrote:

> >Heutzutage wird der Amateurfunk durch senile und lernresistente Greise
> >demontiert.
>
> Den Eindruck muß man gewinnen, wenn man ausschliesslich auf FM-Relais
> herumhängt oder nur auf den "bekannten" 80-m-Frequenzen lauscht.
> Richtiger Amateurfunk läuft dort nicht.

Den Eindruck gewinnt man bei vielen Gelegenheiten, wenn es sich nicht
nur um Standard-QSOs handelt.

> >Sieh dich nur mal in den Funkergruppen im Usenet um, da
> >hast du das gleiche Bild. Senile Greise, denen die Sozialkompetenz (und
> >manch anderes auch) abhanden gekommen ist, vergraulen fast jeden
> >Neuankömmling.
>
> Diese newsgroups sind nicht repräsentativ.

Sicher, die Anzahl der dort aktiven OMs ist gering. Trotzdem sind die
Zustände dort dem RL nicht unähnlich.

> Die wenigstens mir
> bekannten Funkamateure lesen dort mit.

Viele interessieren sich nicht für Technik, die nichts mit Amateurfunk
zu tun hat. Das erklärt auch den hohen Anteil an ComputerDAUs unter
OMs. Andere geben vermutlich nicht zu, dass sie bei dieser NG mitlesen,
was ja auch verständlich ist. Aber das Problem der ComputerDAUs hat
der CB-Funk merkwürdigerweise genauso.

>
> >Die Alten glauben, die Weisheit mit den Löffeln
> >gefressen zu haben und glauben sich nicht an allgemeine Umgangsformen
> >halten zu müssen. Fast nur alte Freundschaften halten zusammen.
> >Freundschaften über die Grenzen der Generationen sind durch die
> >Arroganz der Greise nicht möglich.
>
> Unsinn.

Meine Erfahrungen sind andere.
Wenn die Alten mal gewillt wären, auch mal was von den Jungen lernen
zu wollen, wäre vieles anders. Ich lerne gerne von Älteren, denn da
gibt es in manchen OVs wirklich welche, die in Sachen HF-Technik und
analoge Elektronik sehr kompetent sind(; es ist halt nur schwer etwas
aus diesen Leuten herauszulocken). Aber was deren Kenntnisse bezüglich
"aktueller" (Computer-)Technik betrifft, die vorerst mal nichts mit
Amateurfunk zu tun hat, sieht es dann sehr schlecht aus. Solche Technik
und die Verwendung derselben wird meistens abgelehnt. Dazu gehört auch
das Wissen, dass man keine zweizeilige Mail als Powerpoint-Dokument und
dass man besser kein TOFU mit verunstaltetem Kammquoting verschickt.
Fehler macht jeder und niemand ist perfekt, aber man sollte an sich
arbeiten, neues hinzulernen, auch wenn man älter als 40 ist. Aber
stattdessen fühlt man sich lieber auf den Schlips getreten, als mal zu
überelegen, ob der Vorschlag, die kurze Mail in ASCII zu schicken doch
nicht so dumm ist. Gleiches gilt für die Verbeitung von Viren durch
eigene Unachtsamkeit. Betrifft natürlich nur diejenigen, die
überhaupt eMail verwenden, aber das war ja jetzt nur ein Beispiel.

Andere haben auch schon über diese Zustände (Betonköpfigkeit,
Lernunwille, nichts darf geändert werden weil es ja seit 50 Jahren
nicht geändert wurde,...) geschrieben und sind zu einem entsprechenden
Ergebnis gekommen:
http://www.db-server.de/afu/s.afp?!_1MX0VTVRDn=2376
http://www.db-server.de/afu/s.afp?!_1MX0VTVRDn=2241
http://www.db-server.de/afu/s.afp?!_1MX0VTVRDn=2353
http://www.heise.de/mobil/newsticker/foren/go.shtml?read=1&msg_id=6729728&forum_id=67684
http://www.heise.de/newsticker/foren/go.shtml?read=1&msg_id=7185979&forum_id=71778

> >denn dann wäre das fast so schlimm wie es heute im Amateurfunk
> >ist.
>
> Das ist wieder Unsinn.

Das ist deine Meinung


Thomas

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages